Immigration - Angst berechtigt?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*IkeaRegal

  • Gast
Immigration - Angst berechtigt?
« am: 30.01.2006, 07:53 Uhr »
Ich hab die letzten zwei Nächte kaum schlafen könne, weil ich immer die Angst hab, dass es bei der Immigration nicht so abläuft, wie es sein soll. Eigentlich hab ich bisher an alles gedacht. Ich muss jetzt nur noch die beiden Schreiben im Flieger ausfüllen und das war es ja eigentlich. Aber komisch ist es trotzdem, immer die Angst, es klappt nicht so wie es soll und man darf sich wieder hinten anstellen.

Wer baut mich auf?  :(

*IkeaRegal

  • Gast
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #1 am: 30.01.2006, 07:55 Uhr »
Ich möchte noch erwähnen, dass gerade der Flughafen JFK in NY dafür bekannt ist, dass sie nicht die freundlichsten sind - jedenfalls ist das die Ressonanz hier im Forum.

Ich hoffe das klappt demnächst.

*Andrea

  • Silver Member
  • Registriert: 25.04.2002
    Ort: Vienna
  • 681
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #2 am: 30.01.2006, 08:07 Uhr »
Warum sollte es nicht klappen? Hast du etwas zu verbergen?  :wink:

Ich kenne niemanden, der nicht passieren durfte und wieder heim geschickt wurde. Du etwa?
USA-Kanada Reisen 1995-2006 http://members.chello.at/mai

*wulpertinger

  • Silver Member
  • Registriert: 29.01.2004
  • 545
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #3 am: 30.01.2006, 08:08 Uhr »
deine Angst ist wenn du kein sag ich mal Neudeutscher aus den Arabischen Ländern, Verbrecher  bist umsonst !  Ich hatte bei meinen 2 reisen in die USA nie Probleme.

Mfg Wulpi

*Kauschthaus

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 06.01.2005
    Ort: Schwäbische Alb
  • 7.572
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #4 am: 30.01.2006, 08:11 Uhr »
Hallo Dominik,

es gibt keinen Grund, sich Sorgen zu machen. Wenn Du alles richtig ausgefüllt hast, Deine Papiere in Ordnung sind etc., kommst Du auch problemlos durch die Kontrolle. Warum auch nicht?

Ich weiß nicht, ob das immer so ist, aber als wir letztes Jahr im Mai am JFK bei der immigration anstanden, hat eine Mitarbeiterin schon in der Schlange einen Blick auf die ausgefüllten Formulare geworfen.
Wenn was falsch gewesen wäre, hätte man das noch vor dem Schalter korrigieren können.

Bei uns war der officer übrigens freundlich.

Grüße, Petra
Wenn DAS die Lösung ist, dann will ich mein Problem zurück!

*Gutenberg

  • Platin Member
  • Registriert: 20.07.2004
    Alter: 55
    Ort: Langenzenn (bei Nürnberg)
  • 1.619
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #5 am: 30.01.2006, 08:19 Uhr »
Mach Dir keine sorgen, die Leute an der Immigration sind viel
freundlicher als ihr Ruf!

Ich sage immer: "So wie man in den Wald hinein ruft - so schallt
es wieder heraus"

Mit diesem Motto hatte ich noch nie Probleme. Wie Petra schreibt
stehen überall hilfreiche Leute rum, Freiwillige wie oft in den USA,
denen kann man alles zeigen und dann gehts Ruck Zuck!

Für Kinder gibts oft kleien Geschenke! Wo gibts das bei uns?
Mein Sohn hat in Denver einmal ein kleines Set Buntstifte und in Phönix
einen Aufkleber mit dem Wappen der US-Immigration-Polizei
bekommen. Er wurde nur gebeten den Aufkleber nicht im
Flughafengebäude zu tragen, damit nicht die Gefahr einer
Verwchselung besteht (er war damals 4!  :lol: ).

Gruß!          Jörg
Gruß!        Jörg
=================================
Watch for Animals Tour 2008
Aloha Tour 2008

*alljogi

  • Bronze Member
  • Registriert: 19.08.2003
    Ort: Allgäu
  • 286
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #6 am: 30.01.2006, 08:26 Uhr »
So ein bißchen nachvollziehen kann ich die Angst schon. Nicht das ich schon mal Probleme gehabt hätte. Aber man hört so viele Horrorstories, dass man sich manchmal schon fragt, bin ich eigentlich der Einzigste der immer rein kommt.

Fakt ist aber, ich bin bisher bei über 15 Einreisen noch nie in Probleme gekommen. Nicht einmal wurde ich wieder zurückgeschickt. Es gab zwar immer wieder mal unterschiedliche Fragen, wie z.B.
- Wieviel Bargeld haben sie dabei? Ich hatte nur 100$ dabei, was ihm zu wenig schien. Durchgelassen hat er mich trotzdem.
- Was machen sie beruflich?
- Warum reisen sie schon wieder ein, sie waren doch erst vor 3 Wochen hier? Musste kurzfristig beruflich rüber, hat er aber nicht so richtig verstanden, wie gesagt durchgekommen bin ich trotzdem.
- Was wollen sie eigentlich in Denver ist doch ein öde Stadt. (Passiert bei der Einreise in Washington).
- Warum haben sie das Einreiseformular falsch ausgefüllt, sie waren doch schon so oft hier, dass dürfte ihnen aber nicht passieren? Der/Die Officer hat es aber ausgebessert und mich durchgelassen. Ich rutsche manchmal bei der Eingabe des Geburtsjahres eine Zeile zu tief.

Seit aber die Fingerabdrücke genommen werden und das Foto gemacht werden muss, habe ich den Eindruck die Offiziers haben nicht mehr so viel Zeit sich um andere Dinge zu kümmern und winken schneller durch. Zumindest kam mir dies bei meinen bisher 3 Einreisen mit Fingerabdruck und Foto so vor.

Gruß alljogi
Träume nicht dein Leben. Lebe deinen Traum!!!

*Antje

  • Platin Member
  • Registriert: 08.05.2002
  • 2.627
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #7 am: 30.01.2006, 08:38 Uhr »
Hallo,

keine Bange – wir sind am Tag vor dem 11. September (Ok – nein – ich bin nicht doof – am 10. September 2005) in JFK eingereist. Da wir keine „Familie“ sind, kamen wir natürlich an unterschiedliche Schalter. Ein Lächeln…. die üblichen dreieinhalb Fragen der Immigration Beamtin und gut.

Sportliches Verhalten auf dem Weg von Gate zur Immigration macht Sinn, da es hier nicht im biblischen Sinne geht (die ersten werden die letzten sein), sondern 5 Minuten früher bedeuten kann: 1 Stunde früher durch. Die Schlange füllt sich und dann dauert es…

JFK war zu meinem Erstaunen auch was Gepäck angeht mit am schnellsten – die kontrollierten das Gepäck am wenigsten – da war gar niemand, der wie sonst üblich noch mal nach unerlaubten Sachen im Gepäck fragt…

Antje

*IkeaRegal

  • Gast
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #8 am: 30.01.2006, 09:06 Uhr »
Das schlimme ist, das ich nicht weiß ob ich den Office richtig verstehe - der brauch ja nur nuscheln oder einen Dialekt sprechen.  :(  :?

Nein ich habe nichts zu verbergen, ist aber eben meine erste Reise mit so einem Prozedere.

Zitat

Sportliches Verhalten auf dem Weg von Gate zur Immigration macht Sinn, da es hier nicht im biblischen Sinne geht (die ersten werden die letzten sein), sondern 5 Minuten früher bedeuten kann: 1 Stunde früher durch. Die Schlange füllt sich und dann dauert es…

Nur man möchte es ja auch nicht übertreiben. Wir landen Abends so gegen 17-18 Uhr. Da wird sowieso ne Menge los sein, vermute ich.

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 10.754
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #9 am: 30.01.2006, 09:37 Uhr »
Hi,
Zitat von: IkeaRegal
Das schlimme ist, das ich nicht weiß ob ich den Office richtig verstehe - der brauch ja nur nuscheln oder einen Dialekt sprechen.  :(  :?

mach Dir deswegen keine Sorgen. Ich habe bis jetzt auch immer jeden Officer gut verstanden. Ich denk mal, weil die ja andauernd ausländischen Publikum haben, sprechen die Beamten sehr deutlich. Und wenn man doch mal etwas nicht versteht, wil vielleicht die Umgebungsgeräusche zu laut waren, fragt man einfach nochmal nach.
Viele Grüße,
Danilo


*Stephan_

  • Gold Member
  • Registriert: 28.06.2004
  • 1.237
  • Morgenstund ist aller Laster Anfang
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #10 am: 30.01.2006, 09:42 Uhr »
Hallo Ikearegal,

Du scheinst ja schon ein ziemlicher Bedenkenträger zu sein :-) Entspannt Dich, der Urlaub fängt langsam an, und nach dem Urlaub gehörst Du bestimmt zu denen, die ebenfalls davon berichten können, wie einfach alles ist :-)

Solange Du den Beamten beim Fingerscan nicht den Stinkefinger hinhälst, sollte alles reibungslos klappen :-)

stephan
1991 San Francisco - 1993 Dallas - 1995 Seattle - 1997 Atlanta / Mexiko / Kanada - 1999 Seattle - 2001 Detroit / Chicago - 2004 Los Angeles - 2006 Los Angeles - 2008 Los Angeles - 2010 Denver 2012 Seattle - Boston 2013 Las Vegas - 2017 Las Vegas

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #11 am: 30.01.2006, 09:50 Uhr »
Zitat von: Stephan_
Solange Du den Beamten beim Fingerscan nicht den Stinkefinger hinhälst, sollte alles reibungslos klappen :-)


...und so, wie auf deinem Avatar, solltest du auch nicht auftreten.  :lol:
Viele Grüße
Heinz

*OWL

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2005
  • 6.011
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #12 am: 30.01.2006, 09:50 Uhr »
Bleib ganz ruhig. Man kann die Einreise in die USA natürlich nicht mit einer Inner-EU-Grenze vergleichen, aber ansonsten zählt sie im internationalen Vergleich eher zu den unproblematischen Grenzkontrollen.

Quid licet Iovi, non licet bovi

*IkeaRegal

  • Gast
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #13 am: 30.01.2006, 11:21 Uhr »
Okay, wenn ihr das sagt, dann versuch ich mich mal zu beruhigen.

*Cicco

  • Bronze Member
  • Registriert: 29.04.2005
    Ort: Schweiz
  • 282
Re: Immigration - Angst berechtigt?
« Antwort #14 am: 30.01.2006, 11:23 Uhr »
Das wird wohl das Beste sein. Hast auch keinen Grund zur Sorge. Ich bin im Jahr 2004 über JFK in die USA eingereist und hatte keine Probleme. Den Officer verstand ich sehr gut (ich habe nur das Schulenglisch anzubieten) und dieser war auch überaus freundlich. Zoll, Gepäckannahme usw. waren überhaupt kein Problem.



Also geniesse deinen Urlaub.....
......Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben......