Autokindersitz UND Buggy mit US-Airways transportieren

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*lexl74

  • Full Member
  • Registriert: 04.03.2007
    Ort: Stuttgart
  • 88
Hallo zusammen,

bevor ich jetzt hier gesteinigt werde, ich habe bereits die Suchfunktion benutzt, jedoch darüber nichts finden können.  :oops:

Folgendes Problem:  :roll:

Wir fliegen Anfang Mai für 2 1/2 Wochen nach Florida. Fluggesellschaft US-Airways
Da wir dort einen Mietwagen für die Zeit gemietet haben, wollen wir unseren eigenen Autokindersitz (Römer King Plus - der nicht fürs Flugzeug zugelassen ist) gerne als Gepäck mitnehmen. Da die Miete vor Ort dann 12$ p/Tag zzgl. 50$ Kaution kosten würde. Außerdem ist das alles auch eine Hygienefrage, die ich dann gerne vermeiden möchte.

Zudem wäre natürlich für die Zeit in Florida ein Buggy angenehem, da unsere 3 jährige Tochter sicherlich irgendwann schlapp machen wird.
Nun ist die Frage, ob man eben den Buggy UND den Autokindersitz kostenlos transportieren kann, bzw. ob dieser von den 23 KG Freigepäck abgezogen wird oder ob man ein Zusatzgepäckstück das 70$ kostet aufgeben muss.

Mir konnte diese Frage bisher keiner der US-Airways Leute die ich unter der Service-Nummer angerufen habe, eindeutig beantworten.

Hat hier irgendjemand schon Erfahrungen sammeln dürfen, wie das bei US-Airways funktioniert?

Sollte der Transport zu teuer sein, dann haben wir uns auch schon überlegt ob wir nicht in Florida dann gleich zu Beginn einen günstigen Buggy kaufen sollen, den wir dann nach dem Urlaub dort verschenken bzw. wegwerfen.

Wär super wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

Gruß
Lexl :P
1996 - Nevada-Utha-Colorado-Arizona-New Mexico-Kalifornien
2000 - Louisiana-Mississippi-Alabama-Florida
2007 - Kalifornien - Nevada - Utha -Arizona
2012 - Florida
2013 - Georgia, South Carolina, Florida
2016 - Kalifornien - Nevada - Utha -Arizona

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.531
Re: Autokindersitz UND Buggy mit US-Airways transportieren
« Antwort #1 am: 24.01.2012, 11:42 Uhr »
Steht auf der Website von US Airways:

http://www.usairways.com/de-DE/travel_information/baggage_policies/default.html

Darüber hinaus sind folgende Gepäckstücke erlaubt:
•Erforderliche Mobilitätshilfen, wie Rollstühle, Gehstöcke und Krücken (zum Aufgeben oder Mitführen in die Kabine)
Hilfsgegenstände für Kinder (Kinderwagen, Autokindersitz)
•Erforderliche medizinische Artikel oder Geräte. All diese Gegenstände können ebenfalls mitgeführt werden, solange sie die Größen- und Gewichtsbeschränkungen nicht überschreiten. Sollten sich die medizinischen Artikel oder Geräte in einer größeren Tasche zusammen mit anderen nicht erforderlichen Artikeln befinden, kann diese Tasche nicht als Freigepäck behandelt werden und unterliegt den normalen Gepäckgebühren.

Danach müssten Buggy und Kindersitz kostenfrei sein.
Viele Grüße
Katrin

*tiswas01

  • Gold Member
  • Registriert: 06.02.2008
    Ort: Casa Grande/AZ & Casa Piccolo/FRA
  • 1.324
Re: Autokindersitz UND Buggy mit US-Airways transportieren
« Antwort #2 am: 24.01.2012, 11:48 Uhr »
Bitte die Einschränkungen und Voraussetzungen auf der US Airways Seite

"Pregnancy, children & infants"

beachten.

tissi

*lexl74

  • Full Member
  • Registriert: 04.03.2007
    Ort: Stuttgart
  • 88
Re: Autokindersitz UND Buggy mit US-Airways transportieren
« Antwort #3 am: 25.01.2012, 09:56 Uhr »
Steht auf der Website von US Airways:

http://www.usairways.com/de-DE/travel_information/baggage_policies/default.html

Darüber hinaus sind folgende Gepäckstücke erlaubt:
•Erforderliche Mobilitätshilfen, wie Rollstühle, Gehstöcke und Krücken (zum Aufgeben oder Mitführen in die Kabine)
Hilfsgegenstände für Kinder (Kinderwagen, Autokindersitz)
•Erforderliche medizinische Artikel oder Geräte. All diese Gegenstände können ebenfalls mitgeführt werden, solange sie die Größen- und Gewichtsbeschränkungen nicht überschreiten. Sollten sich die medizinischen Artikel oder Geräte in einer größeren Tasche zusammen mit anderen nicht erforderlichen Artikeln befinden, kann diese Tasche nicht als Freigepäck behandelt werden und unterliegt den normalen Gepäckgebühren.

Danach müssten Buggy und Kindersitz kostenfrei sein.


Das hab ich auch schon gelesen gehabt und hab deshalb bereits 3 x dort angerufen. 2 meinten, das man entweder Kinderwagen ODER Autokindersitz kostenlos mitnehmen kann. Der 3. meinte es geht beides...
aber auf was kann ich mich nun verlassen... da wir von Frankfurt fliegen und da erst mit dem Zug von Stgt aus hin müssen, kann ich mich auf wage Aussagen eben schlecht verlassen... und auf der deutschen Homepage gibt es keinen EMail Kontakt, so das ich mich auf etwas schriftliches verlassen könnte...

Deshalb hätte es ja sein können, das jemand in letzter Zeit schon mal bei US-Airways solche Erfahrungen gemacht hat.

1996 - Nevada-Utha-Colorado-Arizona-New Mexico-Kalifornien
2000 - Louisiana-Mississippi-Alabama-Florida
2007 - Kalifornien - Nevada - Utha -Arizona
2012 - Florida
2013 - Georgia, South Carolina, Florida
2016 - Kalifornien - Nevada - Utha -Arizona

*frank_gayer

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.02.2004
    Alter: 50
    Ort: bei Stuttgart
  • 5.374
  • Ferienhaus in Cape Coral gesucht ?
Re: Autokindersitz UND Buggy mit US-Airways transportieren
« Antwort #4 am: 25.01.2012, 10:12 Uhr »
Hallo.

bei Lufthansa ist es so geregelt das entweder Buggy oder Kindersitz/-schale abgegeben werden kann. Da wir beides benötigen kommt die Babyschale in das Gepäck für das Kind, dass ja auch ein Gepäckstück aufgeben kann !

*lexl74

  • Full Member
  • Registriert: 04.03.2007
    Ort: Stuttgart
  • 88
Re: Autokindersitz UND Buggy mit US-Airways transportieren
« Antwort #5 am: 25.01.2012, 11:21 Uhr »
Hallo.

bei Lufthansa ist es so geregelt das entweder Buggy oder Kindersitz/-schale abgegeben werden kann. Da wir beides benötigen kommt die Babyschale in das Gepäck für das Kind, dass ja auch ein Gepäckstück aufgeben kann !

Ja ich denke so werden wir es wohl auch handhaben müssen... Gehn zwar 13kg von Ihrem Gepäck verloren (da der Römer 10kg) wiegt, aber einen Tod müssen wir ja sterben.. Beim Rückflug wär dann zu überlegen ein 2. Gepäckstück noch aufzugeben, sollte man zuviel einkaufen... ;-)

Danke
1996 - Nevada-Utha-Colorado-Arizona-New Mexico-Kalifornien
2000 - Louisiana-Mississippi-Alabama-Florida
2007 - Kalifornien - Nevada - Utha -Arizona
2012 - Florida
2013 - Georgia, South Carolina, Florida
2016 - Kalifornien - Nevada - Utha -Arizona

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.531
Re: Autokindersitz UND Buggy mit US-Airways transportieren
« Antwort #6 am: 25.01.2012, 12:13 Uhr »
Steht auf der Website von US Airways:

http://www.usairways.com/de-DE/travel_information/baggage_policies/default.html

Darüber hinaus sind folgende Gepäckstücke erlaubt:
•Erforderliche Mobilitätshilfen, wie Rollstühle, Gehstöcke und Krücken (zum Aufgeben oder Mitführen in die Kabine)
Hilfsgegenstände für Kinder (Kinderwagen, Autokindersitz)
•Erforderliche medizinische Artikel oder Geräte. All diese Gegenstände können ebenfalls mitgeführt werden, solange sie die Größen- und Gewichtsbeschränkungen nicht überschreiten. Sollten sich die medizinischen Artikel oder Geräte in einer größeren Tasche zusammen mit anderen nicht erforderlichen Artikeln befinden, kann diese Tasche nicht als Freigepäck behandelt werden und unterliegt den normalen Gepäckgebühren.

Danach müssten Buggy und Kindersitz kostenfrei sein.


Das hab ich auch schon gelesen gehabt und hab deshalb bereits 3 x dort angerufen. 2 meinten, das man entweder Kinderwagen ODER Autokindersitz kostenlos mitnehmen kann. Der 3. meinte es geht beides...
aber auf was kann ich mich nun verlassen... da wir von Frankfurt fliegen und da erst mit dem Zug von Stgt aus hin müssen, kann ich mich auf wage Aussagen eben schlecht verlassen... und auf der deutschen Homepage gibt es keinen EMail Kontakt, so das ich mich auf etwas schriftliches verlassen könnte...

Deshalb hätte es ja sein können, das jemand in letzter Zeit schon mal bei US-Airways solche Erfahrungen gemacht hat.



Da hast Du nur die Möglichkeit, Dich am Schalter auf die Hinterbeine zu stellen und auf die Website zu verweisen, sowie auf Kollege Nr. 3 (hast Du Datum des Gespräches und den Namen aufgeschrieben?), der Dir gesagt hat, dass Du beides mitnehmen kannst. Ggf. dann am Schalter einen Vorgesetzten verlangen. Allerdings riskierst Du damit sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückflug gewaltige Diskussionen und schlimmstenfalls 2x70$ für ein zusätzliches Gepäckstück.

Wie groß ist denn Dein Kind? Falls möglich, solltet Ihr vielleicht noch vor der Reise auf einen Römer Zoom o.ä. umsteigen. Bei diesem Sitz lassen sich Rückenlehne und Sitzerhöhung voneinander trennen. Beides passt problemlos in eine große Reisetasche. Wir hatten früher diese Sitze für unsere Kinder und haben sie immer mit auf Reisen genommen. Erst mit Rückenlehne und später, als sie dafür zu groß waren, nur die Sitzerhöhung. Meist haben die gepackten Reisetaschen der Kinder, inkl. Sitz, nicht mehr als 10kg gewogen. Da hättet Ihr dann noch massig Platz für Einkäufe.  Falls Du den Sitz nicht kennst, google einfach mal nach Römer Zoom und klicke auf Bilder.

Viele Grüße
Katrin

*lexl74

  • Full Member
  • Registriert: 04.03.2007
    Ort: Stuttgart
  • 88
Re: Autokindersitz UND Buggy mit US-Airways transportieren
« Antwort #7 am: 25.01.2012, 14:50 Uhr »
Hi Wilder Löwe...

das wär eine Überlegung... und die beste Lösung natürlich... Muss ich mal schauen...

Danke... :-)
1996 - Nevada-Utha-Colorado-Arizona-New Mexico-Kalifornien
2000 - Louisiana-Mississippi-Alabama-Florida
2007 - Kalifornien - Nevada - Utha -Arizona
2012 - Florida
2013 - Georgia, South Carolina, Florida
2016 - Kalifornien - Nevada - Utha -Arizona

*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.576
Re: Autokindersitz UND Buggy mit US-Airways transportieren
« Antwort #8 am: 25.01.2012, 15:15 Uhr »
bei ner Neuanschaffung wäre auch ne Option, einen Sitz mit Flugzeugzulassung zu suchen. Wenn man 2x Extragepäckstück reinrechnet, die man dadurch potentiell erspart sicherlcih auch eine Überlegung.

*djohannw

  • Platin Member
  • Registriert: 29.06.2006
    Ort: Wesseling bei Köln
  • 2.676
Re: Autokindersitz UND Buggy mit US-Airways transportieren
« Antwort #9 am: 26.01.2012, 06:41 Uhr »
Ich würde den Buggy einfach mit zum Gate nehmen und dort als "Delivery at aircraft" abgeben - das habe ich mit Ausnahme von BA in der Zeit, als unsere Kurze sowas brauchte, immer erfolgreich gemacht. Damit fällt er nicht als Gepäckstück an, und Du kannst Deine Kleine eben damit schon durch den Flughafen kutschieren (die Wegen in Frankfurt sind ja nicht gerade kurz...).

Viele Grüße - Dirk

*salial

  • Silver Member
  • Registriert: 01.04.2007
  • 569
Re: Autokindersitz UND Buggy mit US-Airways transportieren
« Antwort #10 am: 26.01.2012, 09:41 Uhr »
Oder, falls eh keiner dieser kleinen, faltbaren Buggys vorhanden ist, in USA einfach einen kaufen. Haben wir damals so gemacht, kostete irgendwelche USD 15 oder 20,-- (einfach mal auf Walmart.com u.ä. unter "umbrella stroller" schauen) - hatte zwar keine Liegefunktion, aber die braucht man in dem Alter evtl. auch nicht mehr zwingend. Am Heimweg haben wir ihn einfach mit zum Flieger genommen und er wurde, wie djohannw schon schrieb, als Delivery-at-aircraft problemlos mitgenommen. Hätte es Probleme gegeben, hätte ich einfach das Personal gefragt, ob jemand einen Buggy braucht....
LG
Salial

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.074 Sekunden mit 29 Abfragen.