Kindersitz Continental

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*bruenor75

  • Lounge-Member
  • Registriert: 16.03.2008
  • 151
Kindersitz Continental
« am: 15.05.2008, 21:18 Uhr »
Hallo da Draußen,

im Oktober gehts mit unserer Kleinen erstmal nach NYC. Sie wird dann 16 Monate alt sein.

Der Flug geht von HH mit Continental nach Newark und unserer Kleinen haben wir einen eigenen Sitzplatz gegönnt.
Nun wollten wir ihren Kindersitz im Flieger nutzen (Römer King Plus). Dummerweise kann oder will uns niemand eine verbindliche Zusage machen, ob dieser auch vom Bodenpersonal "durchgewunken" wird.

Ich habe bereits mehrfach mit der Hotline von Continental gesprochen und die Kernaussage war immer: Das dürfte kein Problem sein.

Natürlich nützt mir so eine Aussage rein gar nichts, wenn ich erst am Abflugtag die Absage bekomme...

Auf E-Mails wurde auch nur mit dem Verweis auf die Hotline geantwortet.

Was für Tips könnt Ihr mir geben, dieses Problem noch aufzulösen?
Es wäre nämlich auch "suboptimal", wenn unsere Kleine "nur" im Sitz sitzen würde, obwohl wir gottseidank mit vier Erwachsenen fliegen, die sich abwechselnd um Phoebe kümmern würden.

Der KiSitz soll aber auf alle Fälle mit, weil wir ihn auch im Mietwagen nutzen möchten.

Also, ich hoffe auf einige Antworten zum (leider uralten, leidigen) Thema...

Gruss,

Bruenor
1996: Californien, Nevada, Utah, Arizona
2003: Maryland, Capitol Area, NYC
2005: Maryland, Capitol Area, NYC
2008: NYC, Maryland, Capitol Area, Florida (AMI)
2010: NYC, Maryland, Capitol Area
2012: NYC, Florida (Orlando, Miami, AMI), Bahamas Cruise

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 10.767
Re: Mal wieder: Kindersitz im Flugzeug... SORRY
« Antwort #1 am: 15.05.2008, 21:38 Uhr »
Continental gestattet Kindersitze mit folgenden Prüfungen:
Hergestellt in USA: US FMVSS #213 or Federal Aviation Authorities (FAA) (Manufactured after 26 February 1985; red sticker bearing text "This restraint is certified for use in Motor Vehicles and Aircraft" and “This child restraint system conforms to all applicable Federal motor vehicle safety standards.” Manufactured before 1985; it must state “This child restraint system conforms to all applicable Federal motor vehicle safety standards.”)

Hergestellt in Deutschland: TÜV: TÜV/958-01/2001
Allgemein: United Nations ECE R 44-03 (or later versions)
Viele Grüße,
Danilo


*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.531
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #2 am: 15.05.2008, 21:50 Uhr »
Wer viel fragt, geht viel irre!  :lol:
Stellt vorher, am Check-in und am Gate keine Fragen und lasst das Ding im Hintergrund. Das schlimmste was Euch dann passieren kann ist, dass Ihr den Sitz noch beim Einsteigen vom Bordpersonal abgenommen bekommt. Für diesen Fall würde ich einen großen Müllsack und ein bisschen Tape im Handgepäck haben, damit Ihr ihn auf die Schnelle noch verpacken könnt. Wahrscheinlicher ist, dass Ihr so durchgehen könnt, wenn Ihr nur selbstsicher genug durch die Gegend schaut. Ich habe schon die merkwürdigsten Kindersitze an Bord gesehen.

Wenn Ihr allerdings auf Nummer sicher gehen wollt, müsst Ihr Euch einen FAA-zertifizierten Sitz zulegen, wenn Eurer dies nicht ist.

Katrin
Viele Grüße
Katrin

*oktim

  • Lounge-Member
  • Registriert: 18.07.2005
    Alter: 50
    Ort: Harz
  • 149
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #3 am: 20.05.2008, 11:07 Uhr »
Hallo Bruenor75,


der Sitz sollte unbedingt eine Flugzulassung haben, dazu ist in der Regel ein Aufkleber am Sitz angebracht. Die Amerikaner legen eigentlich immer sehr viel Wert darauf, das er eine FAA (also amerikanische) Zulassung hat. Wenn dann, wie von freddykr beschrieben, eine Zulassung aus Deutschland vorhanden ist, sollte das auch kein Problem sein. Wir hatten 2006 das gleich Problem, allerdings bei United. Nach Auskunft der Telefonhotline, muß sowohl der Aufkleber auf dem Sitz vorhanden sein, sowie auch die Bedienungsanleitung des Herstellers zur korrekten Befestigung im Flugzeug. :roll: Das alles hat mir damals sehr viel mühe gemacht, um alles auch dann zu haben und was soll ich sagen......Es hat keinen (weder Boden- noch Kabinenpersonal) interesiert.  :lol:

Gruß
Oktim

*djohannw

  • Platin Member
  • Registriert: 29.06.2006
    Ort: Wesseling bei Köln
  • 2.676
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #4 am: 20.05.2008, 17:51 Uhr »
Es hat keinen (weder Boden- noch Kabinenpersonal) interesiert.  :lol:

Ähnliche Erfahrung haben wir im Jahr 2006 auch mit dem Maxi Cosi gemacht - auf insgesamt acht Flügen (mit Condor, Cyprus Airways, Alaska Air und Northwest) hat genau einmal eine FB den (vorhandenen) Aufkleber "Approved for Aircraft use" sehen wollen. Auf allen anderen Flügen hat niemand auch nur mit dem Auge ob des Maxi-Cosi im Sitz geblinzelt...

Viele Grüße - Dirk

*Stefan M.

  • Platin Member
  • Registriert: 28.04.2005
    Alter: 46
    Ort: Landshut/Bayern
  • 1.812
  • 14 x USA - und kein Ende in Sicht!
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #5 am: 20.05.2008, 18:01 Uhr »
Ich hänge mich mal hier an mit meiner (ähnlichen) Frage:

Evtl. wollen wir im Dezember mit unserer "Kleinen" (dann 14 Monate) an die Ostküste fliegen. Nun gibt es ja da zwei Möglichkeiten: Man bucht einen eigenen Sitz mit (kostet wohl ca. 50% des Erwachsenenpreises) oder halt nicht (sehr geringer Flugpreis) und das Kind muss dann praktisch "auf dem Schoß" sitzen.

Nun ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass die von uns ins Auge gefassten Flüge nicht ausgebucht sein werden, so dass trotz fehlender Sitzplatz-Buchung eine eigene Sitzgelegenheit vorhanden sein dürfte.

Jetzt die Frage: Gibt es für derartige Kleinkinder -bei ausgebuchtem Flugzeug- irgendein Minibett, wo man diese zum Schlafen hinlegen kann? Glaube mich nämlich an so ein Teil erinnern zu können, das vor der vordersten Reihe an die Wand befestigt wurde. Muss so etwas gebucht/bezahlt werden? :?:

 
"Mit des Weißbiers Hochgenuss, wächst des Bauches Radius..." (unbekannter Autor)


*oktim

  • Lounge-Member
  • Registriert: 18.07.2005
    Alter: 50
    Ort: Harz
  • 149
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #6 am: 20.05.2008, 19:49 Uhr »
Hallo Stefan M.

meines Wissens gibt es kleine Baskets (die Größe variiert von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft) im Bereich der ersten Reihe Economy. Die dürften für Euer Kind aber schon zu klein sein.
Ich würde mich auch nicht auf eine "wahrscheinlich" nicht ausgebuchte Maschine verlassen. 8 Stunden Flug mit Eurer Tochter auf dem Schoss können sehr lang werden und sind auch Sicherheitstechnisch gesehen (Turbulenzen) in meinen Augen bedenklich. :wink:

Gruß
Oktim

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 10.767
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #7 am: 20.05.2008, 20:01 Uhr »
Ja, Euer Kind ist zu alt. Sie sind nur für Kinder bis 6 Monate.
Für Euch würde ich einen eigenen Sitzplatz inkl. Kindersitz empfehlen.

Bei Continental bitte Obacht. Die Bassinets gibts es nur auf folgenden Flugzeugmustern: B777 und B767.
Bei den auch gern eingesetzten B757 gibt es keine!
Viele Grüße,
Danilo


*Stefan M.

  • Platin Member
  • Registriert: 28.04.2005
    Alter: 46
    Ort: Landshut/Bayern
  • 1.812
  • 14 x USA - und kein Ende in Sicht!
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #8 am: 20.05.2008, 20:05 Uhr »
@ Danilo:

Danke für die Info. Denke Du hast recht, und nachdem wir ja ohnehin auch mit einem Leihwagen fahren wollen, werde ich wohl einfach den Römer-Kindersitz mitnehmen und die Kleine da reinsetzen. Ist wohl sicherer und stressfreier...  :D
"Mit des Weißbiers Hochgenuss, wächst des Bauches Radius..." (unbekannter Autor)


*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.531
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #9 am: 21.05.2008, 15:32 Uhr »
Evtl. wollen wir im Dezember mit unserer "Kleinen" (dann 14 Monate) an die Ostküste fliegen. Nun gibt es ja da zwei Möglichkeiten: Man bucht einen eigenen Sitz mit (kostet wohl ca. 50% des Erwachsenenpreises) oder halt nicht (sehr geringer Flugpreis) und das Kind muss dann praktisch "auf dem Schoß" sitzen.



Nur um Enttäuschungen vorzubeugen: Die Kinder kosten 66% des Erwachsenenpreises (Grundpreis des Tickets) PLUS Steuern und Gebühren. Damit ist man nicht mehr sehr viel billiger als ein Erwachsener. Trotzdem würde ich Dir auch raten, einen eigenen Platz zu buchen. Man muss schon recht leidensfähig sein, wenn man das Kind die ganze Zeit auf dem Schoß sitzen hat.

Babies ohne Sitzplatz kosten übrigens 10%, ob da noch Steuern und Gebühren drauf kommen, weiß ich nicht.

Das Bassinet wird bei jeder Airline anders gehandhabt. Manche gestatten es bis 10 Monate oder bis 8kg. Wenn Euer Kind klein und zierlich ist und die Flugbegleiter nett, dann geben sie Euch eines, auch wenn das Kind eigentlich ein bisschen drüber ist. Bucht auf jeden Fall, egal ob Ihr einen eigenen Sitzplatz für das Kind bucht oder nicht, die sog Mutter-Kind-Reihe. Dort habt Ihr etwas mehr Platz und die Kleine kann auch mal zwischen Euren Beinen stehen oder sitzen. Dazu solltest Du persönlich (nicht über Reisebüro) bei der Service-Nummer der Airline anrufen und diese Plätze buchen.

Katrin
Viele Grüße
Katrin

*Stefan M.

  • Platin Member
  • Registriert: 28.04.2005
    Alter: 46
    Ort: Landshut/Bayern
  • 1.812
  • 14 x USA - und kein Ende in Sicht!
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #10 am: 21.05.2008, 16:23 Uhr »
@ Wilder Löwe:

Danke für die Infos. Dass die "Bassinets" so klein sind, wußte ich nicht. Unsere Tochter ist da auf jeden Fall schon zu groß dafür, die hat ja jetzt schon 8 kg, und bis November...  :roll:

Da werd ich wohl einen eigenen Sitz buchen; die Flugpreise sind ja im Winter durchaus überschaubar, so dass das nicht sooo extrem ins Gewicht fällt.
"Mit des Weißbiers Hochgenuss, wächst des Bauches Radius..." (unbekannter Autor)


*bruenor75

  • Lounge-Member
  • Registriert: 16.03.2008
  • 151
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #11 am: 04.09.2008, 19:33 Uhr »
Hallo,

ich pushe das Thema mal wieder mit einer weiteren Frage nach Oben:

Wer von denen, die mit einem "normalen" deutschen KiSitz geflogen sind kann mir denn sagen, wie der vernünftig befestigt wird?
Wie im Auto mit dem Drei-Punkt-Gurt geht ja schlecht...

Gruss,

Bruenor
1996: Californien, Nevada, Utah, Arizona
2003: Maryland, Capitol Area, NYC
2005: Maryland, Capitol Area, NYC
2008: NYC, Maryland, Capitol Area, Florida (AMI)
2010: NYC, Maryland, Capitol Area
2012: NYC, Florida (Orlando, Miami, AMI), Bahamas Cruise

*JoeTheFreezer

  • Junior Member
  • Registriert: 21.06.2008
  • 49
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #12 am: 04.09.2008, 22:48 Uhr »
Wir koennen CARES empfehlen. Das ist ein FAA zugelassenes System, mit dem aus dem Gurt des Sitzes und einem Gurt an der Rückenlehne ein kindersitzähnlicher Gurt entsteht. Das hat nach unserer Erfahrung imense Vorteile. Der Gurt ist zugelassen und nimmt nicht soviel Platz weg wie ein Kindersitz. In unangeschnalltem Zustand während des Fluges hat man also mehr Bewegungsfreiheit. Wir sind schon mehrfach mit diesem Gurt geflogen.
Hier ein Link dazu, bei dem der Gurt beschrieben wird. Ich glaube wir haben den damals in den USA direkt beim Hersteller bestellt.
http://www.faa.gov/news/press_releases/news_story.cfm?newsId=7381

Nach unserer Erfahrung muss man übrigens schon damit rechnen, dass die Crew nach der Sitzzulassung schaut und nicht alle deutschen Sitze sind in den USA zugelassen.

Viele Gruesse,

Joe

*USAflo

  • Platin Member
  • Registriert: 30.11.2005
    Alter: 43
    Ort: westliches Niedersachsen
  • 2.493
  • Wo wir hinfahren brauchen wir keine Straßen...
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #13 am: 05.09.2008, 11:57 Uhr »
MOin!

Ich sehe bei dem Problem Kindersitz auch immer das Problem, dass die Kleinen, wenn sie denn schon krabbeln oder gar laufen können, sowieso nicht 8-10 Stunden angeschnallt dort im Sitz bleiben werden wollen. Die wollen doch auch laufen/krabbeln.

Deshalb haben wir uns für unseren Flug im März 2009 auch gegen einen eigenen Sitz für unseren Kleinen (dann 22 Monate) entschieden und werden ihn auf den Schoß nehmen, auch wenn wir uns bewußt sind, dass zumindest für Start und Landung ein Kindersitz sicherer wäre. Aber für den rest des Fluges glaube ich eben, wie gesagt nicht, dass er da die ganze Zeit im Sitz sitzen würde.

Wenn wir dann mal wieder mit ihm fliegen, ist er ja auch älter als 2 Jahre und braucht dann sowieso einen eigenen Sitz.

Tschau
Links zu meinen USA-Reiseberichten, Ausflugstipps für Nordwestniedersachsen und Kurzberichte zu unseren Europareisen in meinem Blog: https://unser-om-und-umzu.blogspot.com/p/blog-page_19.html

*JoeTheFreezer

  • Junior Member
  • Registriert: 21.06.2008
  • 49
Re: Kindersitz Continental
« Antwort #14 am: 05.09.2008, 16:48 Uhr »
Wegen dem Bewegungsdrang finde ich den CARES so gut.  Da hat man naemlich waehrend des Fluges mehr Bewegungsfreiheit, da auf dem bezahlten Sitz nicht so ein Kindersitzmonster steht.
Ich will euch ja keine Angst machen, aber wir haben das Geld für den Sitz auch schonmal gespart ... und dann in einer ausgebuchten Maschine gesessen. Unsere Tochter hat auf unserem Schoss durchgeschlafen, wir aber natürlich nicht. Und Essen und Trinken ging natürlich auch nicht. Also selbst mit einem sehr kooperativen Kind war das ziemlich anstrengend. Mir sind noch nie die Beine derart eingeschlafen!

Gruss,

Joe

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.068 Sekunden mit 28 Abfragen.