Denver - Yellowstone - Denver

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Shardik

  • Full Member
  • Registriert: 12.08.2004
  • 93
Denver - Yellowstone - Denver
« am: 06.07.2019, 10:44 Uhr »
Hallo zusammen,

auch in diesem Jahr schlägt die Sucht wieder zu und Flüge von/nach Denver sind gebucht. Die Eckpunkte der Reise (Denver, Rapid City, Yellowstone, Arches) stehen fest und eine grobe Route ist geplant.

Hier würde ich mich wie immer über jegliche Tipps, Hinweise, Ergänzungen und Kritik freuen.

Vielen Dank!
Shardik

TagÜbernachtung in / Strecke   Tagesprogramm mit Sehenswertemmi
17. SepFlug nach Denver;  Mietwagen75
18. SepFort MorganErsteinkauf WM; Pawnee National Grassland; Scotsbluff NM; Toadstool Park270
19. SepHot SpringsWind Cave, Custer SP, Crazy Horse, Mt. Rushmore100
20. SepRapid CityBadlands NP; Sheep Mountain Table170
21. SepRapid CityDevils Tower; 14A; Deadwood200
22. SepGiletteBighorn Mountains via Ten Sleep - Castle Garden Road - Worland (Gooseberry Badlands Scenic Area) - Greybull (Devils Kitchen)260
23. SepCodyYellowstone150
24. SepYellowstoneYellowstone100
25. SepYellowstoneYellowstone120
26. SepYellowstoneYellowstone/Teton100
27. SepJacksonTransfer, Salt Lake City280
28. SepSalt Lake CityFifth Water Hot Springs235
29. SepMoabArches NP100
30. SepMoabHanging Lake Park (reserviert 36 USD; Shuttle ab Glenwood Springs; Storno bis 26.09)190
01. OktGlenwood SpringsMaroon Bells, Aspen, Independence Pass160
02. OktDillonMt. Evans150
03. OktGrand LakeRocky Mountain NP100
04. OktEstes ParkDenver und Umgebung50
05. OktDenverDenver (Einkaufszentrum und Rückflug)

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 3.177
Antw: Denver - Yellowstone - Denver
« Antwort #1 am: 06.07.2019, 11:57 Uhr »
Hallo,
die Tour soll ja wahrscheinlich im PKW sein? Ich frage nur, weil Du anfangs schreibst "Ersteinkauf".

Warst Du schon im Arches? Falls nein: dort brauchst Du mindestens 2 Nächte, also einen vollen Tag im Nationalpark. Und dann gibts gleich nebenan de Canyonland Nationalpark, für den Du, zusammen mit dem Dead Horse State Park, nocheinmal einen vollen Tag brauchst. Also wären 3 Nächte in Moab angeraten.

Hast Du Deine Hotels schon gebucht? Falls nein wirst Du ziemliche Schwierigkeiten bekommen, vor allem Im Yellowstone und in Moab. Bei Campingplätzen siehts noch finsterer aus. Wir haben schon im April für den RMNP Ende September gerade noch mit viel Glück den letzten freien Stellplatz bekommen.


*Shardik

  • Full Member
  • Registriert: 12.08.2004
  • 93
Antw: Denver - Yellowstone - Denver
« Antwort #2 am: 06.07.2019, 20:26 Uhr »
Hallo,

ja, die Tour wird mit PKW und Motels stattfinden und der "Ersteinkauf" reduziert sich auf eigentlich auf Wasser und ein wenig Reiseproviant.

Im Arches und in der Gegend war ich schon, daher sollten die 2 geplanten Übernachtungen und ein voller Tag reichen. Canyonlands und Co. kenne ich und der an einem Tag mögliche Kurzbesuch ist leider der Streichliste zum Opfer gefallen. Für den Park muss ich irgendwann mehr Zeit und einen SUV einplanen, um auch einmal ein wenig ins Hinterland zu kommen.

Hotels (alle kurzfristig stornierbar) sind sicherheitshalber schon einmal reserviert und ja, ich habe für vollkommen unverschämte Preise sogar im Yellowstone noch etwas bekommen.

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.962
Antw: Denver - Yellowstone - Denver
« Antwort #3 am: 08.07.2019, 00:18 Uhr »
Wir sind dieses Jahr auch von Moab nach Denver gefahren. Hier unsere Route:
Moab über die 128  zum Colorado national Monument, Übernachtung Glenwood Springs
Hanging Lakes und über Lake Granby und Trail Ridge Route nach Estes Park.
2 Tage in Estes Park
dann über Peak to Peak Road Richtung Süden und dann auf den Mt. Evens und weiter nach Denver

Grüße Frank 

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.872
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Denver - Yellowstone - Denver
« Antwort #4 am: 08.07.2019, 08:39 Uhr »
Der erste Teil erinnert mich ein wenig an unsere Tour von 2006: http://forum.usa-reise.de/reiseberichte-usa-kanada/herbst-2006-denver-yellowstone-denver-(langfassung)/ . Vielleicht kannst Du da noch ein paar Anregungen gewinnen.

Da Du Arches und Canyonlands bereits kennst, würde ich diesen Schlenker nach Süden weglassen und dadurch die Tour ein wenig entspannen.
Gruß
mrh400

*Mig

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.05.2006
  • 3.660
Antw: Denver - Yellowstone - Denver
« Antwort #5 am: 08.07.2019, 11:16 Uhr »
wir sind von Jackson direkt nach Moab gefahren, war zwar lang, aber problemlos machbar

*Shardik

  • Full Member
  • Registriert: 12.08.2004
  • 93
Antw: Denver - Yellowstone - Denver
« Antwort #6 am: 09.07.2019, 20:04 Uhr »
@gecko1a: die Variante mit Peak to Peak Road klingt auch interessant. Das werde ich mir noch einmal genauer anschauen.

@mrh400: viele der Ideen kommen schon aus genau dem Reisebericht. Den werde ich aber mit Sicherheit noch einmal genau lesen. Arches ist "Pflicht", wobei es wohl eher auf einen sehr erholsamen Tag in Moab hinauslaufen wird, da nur der abendliche Spaziergang zum Delicate Arch im Pflichtenheft steht.

@Mig: das schaue ich mir auch noch einmal näher an, ob ich den gesparten Tag irgendwo besser als in/um Salt Lake City gebrauchen kann.

Vielen Dank schon einmal für die Hinweise!

*Muffin

  • Bronze Member
  • Registriert: 13.02.2007
  • 203
Antw: Denver - Yellowstone - Denver
« Antwort #7 am: 12.07.2019, 15:26 Uhr »
Mt. Evans wird nicht klappen, meines Wissens wird die Strasse zum Gipfel zum Labour Day geschlossen.
Der untere Teil ist bis zum 1. WE im Oktober offen, falls es nicht schneit.

*skyfolk

  • Bronze Member
  • Registriert: 24.10.2011
    Alter: 70
    Ort: Mainz
  • 209
Antw: Denver - Yellowstone - Denver
« Antwort #8 am: 20.08.2019, 12:30 Uhr »
der 19. Sept ist sehr voll.
Allein im Custer SP gibt es drei Rundfahrten: Schwerpunkt Tiere (Buffalos) oder Tunnel und Serpentinen mit Ausblick auf Mt. Rushmore. Jede Tour 2-3 Stunden. Geschwindigkeiten im Park sehr gering!
Crazy Horse ist wesentlich größer als Mt. Rushmore, man kommt aber nicht richtig dran (außer auf einer speziellen Tour). Die normalen Bustouren gehen bis in die Nähe. Busse fahren aber nicht im 5-Minuten-Takt, da geht einige Zeit drauf.
Mt. Rushmore ist easy, dauert auch nicht sehr lange.

Badlands "rentieren" sich nur, wenn die Sonne scheint: dann explodieren die Farben der unterschiedlichen Gesteine. Bei bedecktem Himmel wirkt es eher trist (eigene Erfahrung).
Viel Spaß!
2017 Kanada (Ost)
2015 NV, UT. WY, SD, CO
2014 FL
2013 CA, NV
2012 CO, NM, UT
2011 FL, GA
2010 Denver - Seattle
2009 FL
2008 CA, AZ, UT, NV
2007 Kanada (West)
2005 UT, AZ

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.015
Antw: Denver - Yellowstone - Denver
« Antwort #9 am: 21.08.2019, 11:29 Uhr »
Ich würde den Südteil der Planung mit Arches und ggf. Canyonland streichen und so für weniger Stress sorgen. Aber natürlich musst du das Verhältnis von Aufwand und Wert  für dich einschätzen, du kennst ja den wunderschönen NP bereits.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.074 Sekunden mit 28 Abfragen.