Grobplanung - größere USA-Reise

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Grobplanung - größere USA-Reise
« am: 19.03.2019, 11:33 Uhr »
Hallo zusammen,

ich bastel' gerade an meiner ersten großen USA-Reise. Bevor ich mich an die Feinplanung begebe, wollte ich kurz die Grobplanung absegnen lassen, ob die Reiseroute überhaupt sinnvoll ist, sprich ich überhaupt in die Feinplanung übergehen sollte. Wichtig wäre mir eine Einschätzung, ob das nicht überfrachtet ist.

Losgehen soll es schon Ende März/Anfang April. Innerhalb der einzelnen Pakete würde ich das alles mit Mietwagen machen. Flüge wären dann zwischen den Paketen. Gibt es was besonderes, was man als Alleinreisender beachten sollte (z.B. kann man sich eben nicht mit dem Fahren abwechseln)?

1. 1,5 Wochen Florida (basiert auf 1,5 Wochen - Florida: von Orlando nach Miami über Key West)

    01. Ankunft in Orlando
    02. Orlando – Cape Canaveral - Cocoa Beach (106 km / 66 Meilen)
    03. Cocoa Beach – West Palm Beach (202 km / 126 Meilen)
    04. West Palm Beach - Ft. Lauderdale / Lauderdale by the Sea (67 km / 42 Meilen)
    05. Ft. Lauderdale / Lauderdale by the Sea
    06. Ft. Lauderdale / Lauderdale by the Sea - Miami (56 km / 35 Meilen)
    07. Miami
    08. Miami
    09. Miami – Abstecher in die Everglades NP - Key Largo (262 km / 163 Meilen)
    10. Key Largo - Islamorada - Key West (162 km / 101 Meilen)
    11. Key West
    12. Rückfahrt nach Miami – Flug Miami - Las Vegas

2. Las Vegas und Kalifornien (basiert auf 2 Wochen - Kalifornien & Las Vegas)

    13. Puffer - Reisetag
    14. Las Vegas, Ausflug zum Hoover Dam (129km / 80 Meilen return)
    15. Grand Canyon
    16. Grand Canyon
    17. Las Vegas - Death Valley NP (195km / 121 Meilen)
    18. Death Valley NP - Mono Lake - Lee Vining (463km / 288 Meilen)
    19. Lee Vining - Bodie - Tioga Pass - Yosemite NP (113km / 70 Meilen)
    20. Yosemite NP
    21. Yosemite NP - San Francisco (317km / 197 Meilen)
    22. San Francisco
    23. San Francisco
    24. San Francisco - Monterey (206km / 128 Meilen)
    25 Monterey - Highway #1 - Santa Barbara (393km / 244 Meilen)
    26. Santa Barbara - Los Angeles (161km / 100 Meilen)
    27. Los Angeles
    28. Los Angeles - Flug nach Hawaii

3. optional 10 Tage Hawaii - nur zwei Inseln

*Nanook

  • Lounge-Member
  • Registriert: 30.12.2007
    Alter: 36
    Ort: Österreich
  • 142
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #1 am: 19.03.2019, 11:47 Uhr »
Schöne Tour  :) ev. die Tage in Miami ans Ende des Floridateils legen, dann hast du bei der Rückfahrt von den Keys keinen Zeitdruck. Da es nur eine Straße gibt, könnte dich sonst ein Unfall den Weiterflug kosten...

Ach ja, und am Hoover Dam kommt man ja sowieso auf der Fahrt zum GC (South) vorbei, da würde ich mir die Fahrerei am Vortag sparen.
05-10 2009 | ON-QC-AB-BC-WA-OR-CA-NV-AZ-UT-ID-WY-MT-HI
07 2011 | NY
02 2012 | IL-MI-ON-NY
01 2014 | NV-UT-AZ-CA
01 2015 | FL
06 2016 | CA-HI

*147VNN

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
  • 1.490
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #2 am: 19.03.2019, 12:26 Uhr »
Ich finde die Westküste in Florida wesentlich schöner als die Ostküste. Und der Tioga Pass ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit im April noch nicht offen.

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 55
    Ort: Dortmund
  • 7.342
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #3 am: 19.03.2019, 12:26 Uhr »
Ich würde den Tag 4 streichen und direkt von West Palm Beach nach FL by the Sea fahren.
Und vor dem Rückflug noch einmal in Miami übernachten. Wenn auf der Strecke von Key West nach Miami Stau o.d. ist, könnte es ggfs. eng werden.


    03. Cocoa Beach – West Palm Beach (202 km / 126 Meilen)
    04. West Palm Beach - Ft. Lauderdale / Lauderdale by the Sea (67 km / 42 Meilen)
    05. Ft. Lauderdale / Lauderdale by the Sea
    06. Ft. Lauderdale / Lauderdale by the Sea - Miami (56 km / 35 Meilen)
    07. Miami
    08. Miami
    09. Miami – Abstecher in die Everglades NP - Key Largo (262 km / 163 Meilen)
    10. Key Largo - Islamorada - Key West (162 km / 101 Meilen)
    11. Key West
    12. Rückfahrt nach Miami – Flug Miami - Las Vegas
Gruß Gabriele

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 55
    Ort: Dortmund
  • 7.342
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #4 am: 19.03.2019, 12:28 Uhr »
Wenn Du eh auf Deiner Strecke am Hover Dam vorbei kommst:

14. Las Vegas, Ausflug zum Hoover Dam (129km / 80 Meilen return)

würde ich als Ausflug ins Valley of Fire fahren!
Gruß Gabriele

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #5 am: 19.03.2019, 12:42 Uhr »
Danke erstmal bis hierhin. Spricht was dagegen, den ersten Teil umzudrehen? IMHO kommt man von DE wesentlich besser nach Miami als nach Orlando, d.h. ich würde nach Miami fliegen und mich dann nach Orlando hocharbeiten. Flug dann von Orlando nach Las Vegas.

EDIT: Sähe dann ungefähr so aus:

    01. Ankunft in Miami
    02. Miami
    03. Miami
    04. Miami – Abstecher in die Everglades NP - Key Largo
    05. Key Largo - Islamorada - Key West
    06. Key West
    07. Key West - Ft. Lauderdale / Lauderdale by the Sea
    08. Ft. Lauderdale / Lauderdale by the Sea
    09. Ft. Lauderdale / Lauderdale by the Sea - West Palm Beach
    10. West Palm Beach - Cocoa Beach
    11. Cocoa Beach - Cape Canaveral - Orlando
    12. Orlando - Flug nach Las Vegas

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 984
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #6 am: 19.03.2019, 14:11 Uhr »
Da spricht nichts dagegen.

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 55
    Ort: Dortmund
  • 7.342
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #7 am: 19.03.2019, 14:33 Uhr »
Machbar  :D
Gruß Gabriele

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #8 am: 19.03.2019, 14:48 Uhr »
Noch eine grundsätzliche Frage: Bucht ihr die Hotels (weit) im Voraus oder erst kurz davor? Beides hat IMHO seine Vorteile: Frühes Buchen garantiert, dass man bekommt, was man haben will (auf Kosten einer gewissen Flexibilität), kurzfristiges Buchen lässt die Reiseroute etwas offen (mit der Gefahr, dass man im schlimmsten Fall nur überteuerten Schrott bekommt).

Ich habe gerade mal stichprobenartig nach Hotels in Key West geschaut und bin da bei Verfügbarkeit und Preis ziemlich auf den Arsch gefallen.

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 3.178
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #9 am: 19.03.2019, 15:16 Uhr »
Zu Deinem Westküstenteil:
Mit grösster Wahrscheinlichkeit wirst Du im April noch nicht über den Tioga Pass fahren können. Das würde dann einen sehr grossen Umweg über den Süden bedeuten:
https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/tiogaopen.htm

Death Valley - Lee Vining sind ca. 8 Stunden reine Fahrzeit. Und vom DV werdet Ihr nicht viel sehen, da Ihr schon sehr früh weiterfahren müsst.

Die Strecke von Monterey nach St. Barbara finde ich zu lang. Du fährst hier auf dem schönsten Abschnitt des Hwy. 1 und wirst wahrscheinlich alle paar km stehenbleiben und schauen wollen. Da kommst Du nur sehr langsam vorwärts. Ich würde deshalb evtl. eine Nacht in Pismo Beach vorschlagen.

Die Hotels solltest Du alle schnellstens buchen. Du glaubst gar nicht, was in den letzten Jahren in USA los ist. Die Hotels im Yosemite z.B. sind teilweise schon ein Jahr im voraus ausgebucht.



*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.883
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #10 am: 19.03.2019, 15:27 Uhr »
Reden wir von März 2019?

Da stellt sich eher die Frage ob Du zumindest an den touristischen Hotspots überhaupt noch ein freies Zimmer zu vertretbaren Preisen bekommst...

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #11 am: 19.03.2019, 16:02 Uhr »
Reden wir von März 2019?
Klar :D.
Zitat
Da stellt sich eher die Frage ob Du zumindest an den touristischen Hotspots überhaupt noch ein freies Zimmer zu vertretbaren Preisen bekommst...
Das meinte ich oben mit auf den Arsch gefallen. Eine Nacht Key West rund $300. Teilweise 2-3 Übernachtungen Minimum.

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.635
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #12 am: 19.03.2019, 18:38 Uhr »
Key West ist mittlerweile leider echt sauteuer  :( :(
Für knapp unter 200$ bekommst du auf Key Colony ein Zimmer im gleichnamigen Motel, das direkt am Strand liegt. Von dort ist es ca. 1 Fahrstunde bis Key West.

LG romy

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #13 am: 19.03.2019, 19:15 Uhr »
Ich überlege, Key West aus der Planung zu nehmen. Auf der einen Seite sehe ich es nicht ein, diese Preise zu zahlen, auf der anderen Seite möchte ich nicht aus Geiz auf solche Sachen verzichten. Auch wenn das hochgradig subjektiv ist: Ist Key West (und der Weg dort hin) wirklich sehenswert oder ist das einfach "muss man gemacht haben, wenn man in Florida ist"? In den zwei Tagen könnte man auch einen Abstecher an die Westküste machen.

*kroeti

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.05.2008
  • 255
Antw:Grobplanung - größere USA-Reise
« Antwort #14 am: 19.03.2019, 20:22 Uhr »
Hallo,

 in Florida hast du mit  März und April einen der teuersten Zeiträume erwischt, vermutlich nicht nur in Key West. Spring Break und Ostern, da ist vieles voll und auch teurer als z.B. im Mai.
Im April wird es auch im Yosemite selbst keine Unterkünfte mehr geben und aufgrund des Wetters wird nicht alles machbar sein, was man vielleicht möchte.
San Francisco ist grundsätzlich ein teures Pflaster.


 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.175 Sekunden mit 30 Abfragen.