Süd-Westen mit einem Abstecher zum Yellowstone NP

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.980
Antw:Süd-Westen mit einem Abstecher zum Yellowstone NP
« Antwort #30 am: 27.03.2018, 21:53 Uhr »
Zur Versicherung:
Wenn du nicht im Gelände rumkurven willst brauchst du keine Zusatzversicheru gen und keine Choise? line.
Ein orde ntliches Auto bekommst du sicher.
Ich hatte x mal bei ADAC gebucht Alamo u.a.und sehr oft einen Einschuss in der Frontscheibe, bezahlen mußte ich nie. Bedingungen genau ansehen!

Und dss jemand ein Zelt klaut ist sicher sehr selten.

*MAMI

  • Newbie
  • Registriert: 26.11.2009
  • 17
Antw:Süd-Westen mit einem Abstecher zum Yellowstone NP
« Antwort #31 am: 28.03.2018, 10:40 Uhr »
@Auto: Alles klar, danke.
@Zelt: Das hängt denke ich vom Zelt ab... Demnach müsste aber gleich morgens aufgebaut werden?

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.167
Antw:Süd-Westen mit einem Abstecher zum Yellowstone NP
« Antwort #32 am: 28.03.2018, 14:09 Uhr »
Die Plätze sind seeehr früh bereits weg, da oft bereits abends vor dem CG angestanden wird. Wir standen mal mit dem RV bereits um 19:00 am CG und waren Nummer 6, im RV kein Problem 😉

M.E. muss man kein Zelt aufbauen, ein RV fährt ja auch über Tag weg. Entscheidend ist, dass der Platz gebucht wurde, dazu wird bei dem Platzschild der Name und das Abreisedatum angeschrieben, die Kopie hat der Host, Ranger oder Reservierungsbox.
Ich hätte auch kein Problem das Zelt aufzubauen, das wir wohl nicht geklaut.

*MAMI

  • Newbie
  • Registriert: 26.11.2009
  • 17
Antw:Süd-Westen mit einem Abstecher zum Yellowstone NP
« Antwort #33 am: 22.07.2018, 18:06 Uhr »
So, nun sind es noch wenige Tage bis zum Abflug und all' das, was geplant werden sollte, ist geplant. Ungeplant waren allerdings die Waldbrände vor den Toren des Yosemite Valley :-(

Eigentlich waren für den 30.07. die Half Dome Tour und einen Tag später Mariposa Grove sowie die Yosemite Falls geplant. Danach Weiterfahrt nach Lee Dining via Tioga Road, um den Weg zum Yellowstone NP einzuschlagen. Auch wenn sich in einer Woche noch viel an der Lage ändern kann, wäre ein Plan B wohl nicht verkehrt. Habt ihr Ideen? In Betracht käme wohl u.a. der Sequoia NP. Für den dort gelegenen Mount Whitney gilt das Half Dome Permit nur leider nicht ;-)

*MAMI

  • Newbie
  • Registriert: 26.11.2009
  • 17
Antw: Süd-Westen mit einem Abstecher zum Yellowstone NP
« Antwort #34 am: 20.10.2019, 18:50 Uhr »
Auch wenn die Tour mittlerweile mehr als ein Jahr her ist und mir die Zeit für einen richtigen Bericht fehlt, möchte ich zumin. kurz eine Rückmeldung zum tatsächlichen Streckenverlauf mit den wesentlichen Aktivitäten geben:

0. Anreise: Zubringer nach LHT ausgefallen, umdisponiert und noch knapp den Flug ab DUB bekommen - mit Upgrade in die Business Class :-)
1. Ankunft SFO: Kein Gepäck, da die Zeit in DUB zu knapp war; Auto übernommen und zur Unterkunft (San Remo Motel)
2. SFO-Livingston: Alcatraz (Early Bird Tour) und Stadtführung mit Segways, anschließend Fahrt zur Unterkunft (Motel 6)
3. Livingston-Visalia: Sequoia NP, anschließend Fahrt zu Unterkunft (Sequoia Lodge), in der Nacht kam das Gepäck
4. Visalia-Bishop: Sequoia NF (super Wanderung), festgestellt, dass das Automatikgetriebe unter Last nicht schaltet, anschließend Fahrt zu Unterkunft (Travellodge by Wyndham)
5. Bishop-Fallon: Bodie und Mono Lake, sowie Umweg über Reno zwecks Fzg.-Tausch (Upgrade vom Mitsubishi Outlander zum Ford Explorer), Unterkunft war das Best Western Fallon Inn & Suites
6. Fallon-Idaho Falls: Reine Autofahrt, Unterkunft im Motel West - war die einzige, nicht mir nicht so gut gefallen hat
7. Idaho Falls - Canyon Village: Yellowstone NP, Camping-Platz war super
8. Canyon Village - Grant Village: Yellowstone NP (Old Faithful, West Thumb Basin etc.), Camping-Platz war auch gut, aber etwas weniger Abstand zu den Nachbarn bzw. weniger trennender Bewuchs
9. Grant Village - Colter Bay Campsite: Grand Teton NP, wenig spektakulärer Wanderung um den Two Ocean Lake, die Canvas Cabin auf dem CG war gut
10. Colter Bay Campsite - Lava Hot Springs: Grand Teton NP, schöne Wanderung zum Hermitage Point, leichtes Rafting sowie Besuch der heißen Quellen in Lava Hot Springs, übernachtet in den Suites of Lava Hot Springs
11. Lava Hot Springs - La Verkin: Übernachtung im hervorragenden La Quinta Inn
12. La Verkin: Zion NP, Wanderung zum Observation Point (sehr lohnenswert), gegen 0200 Feueralarm mit Evakuierung ;-)
13. La Verkin-Page: Zion NP, Wanderung in den Narrows (früh starten, sonst überlaufen), Unterkunft in Page war die mäßige Travelodge by Wyndham
14. Page - South Rim: Antelope Canyon (fand ich nicht so toll, als dass es den Preis rechtfertigen würde) und Horseshoe Bend, Mather Campground war wieder sehr nett
15. South Rim: Wanderung Grand Canyon via South Kaibab Trail nach unten und über den Bright Angel Trail wieder hoch - war unglaublich gut
16. South Rim: Abstecher zum Monument Valley
17. South Rim - Las Vegas: LV, Unterkunft im Hardrock Hotel
18. Las Vegas: Strip komplett zu Fuß erkundet
19. Las Vegas - Palm Springs: Death Valley NP
20. Palm Springs - LAX: Stadtrundfahrt
21. LAX: Strand usw.
22. Abreise von SFO nach Inlandsflug LAX-SFO

Alles in allem eine super klasse Tour die unglaublich viel Spaß gemacht hat. Der Besuch des Yosemite NP fiel leider den Waldbränden zum Opfer und muss dringend nachgeholt werden. Im Zion NP reizt mich noch die Angels Landing Wanderung, wohingegen ich wohl nie wieder nach Las Vegas muss - dafür lieber eine Übernachtung im bzw. in der Nähe des Death Valley NP. Nach einem kurzen Florida-Trip in diesem Jahr ist auch sehr deutlich geworden, dass mich der Westen erheblich mehr reizt.

Für einen ausführlichen Bericht fehlt mir wie gesagt leider die Zeit, für Fragen stehe ich aber natürlich gerne zur Verfügung!


VG

MAMI

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 438
Antw: Süd-Westen mit einem Abstecher zum Yellowstone NP
« Antwort #35 am: 20.10.2019, 20:22 Uhr »
0. Anreise: Zubringer nach LHT ausgefallen, umdisponiert und noch knapp den Flug ab DUB bekommen - mit Upgrade in die Business Class :-)

War das ggf. ca. am 17.3.2018 (plus minus 1-2 Tage)? Da sind wir nämlich von BA genauso versetzt worden....

*MAMI

  • Newbie
  • Registriert: 26.11.2009
  • 17
Antw: Süd-Westen mit einem Abstecher zum Yellowstone NP
« Antwort #36 am: 20.10.2019, 20:33 Uhr »
Negativ, das war Ende Juli. Die Mitteilung, dass der Flug storniert worden ist, kam wenige Stunden vorher, gerade als ich den Rechner abends abschalten wollte. Da war dann natürlich auch nichts mehr zu machen, sodass wir morgens notgedrungen mit einem Umbuchungsvorschlag zum Flughafen gefahren sind. Das hat dann aber verhältnismäßig gut geklappt, sodass wir "nur" noch zum nächsten Flughafen fahren mussten. Angesichts der wenigen Passagiere die da morgens standen drängte sicher allerdings der Verdacht auf, dass der Flug wg. zu geringer Belegung gestrichen worden ist... Immerhin wurden die zusätzlichen Fahrtkosten anstandslos ersetzt, genauso wie die durch die Gepäckverspätung erforderlichen Einkäufe vor Ort.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.128 Sekunden mit 29 Abfragen.