Toll/Maut NYC nach Washington DC

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*BudMacanty

  • Newbie
  • Registriert: 31.01.2020
  • 1
Toll/Maut NYC nach Washington DC
« am: 31.01.2020, 20:43 Uhr »
Hallo an' Forum

dies is mein erster Beitrag hier und schon muss ich Euch mit Fragen löchern :shock:
Meine bessere Hälfte und ich sind im März eine Woche in NYC. Wir möchten auch mit dem Mietwagen (Sixt) nach Washington.
Ich verzweifle nur momentan an dem Thema Toll/Maut.
Sixt bietet für ca. 28$ eine "unlimited Toll" über einen Transponder an. Laut Internet kommt man mit Bargeld nicht aus der Stadt raus (außer Pay by Plate oder 5$ Strafe von Sixt pro passierter Mautstelle). Lohnt sich die "unlimited Toll" von Sixt bis Washington? Wir werden definitiv die i95 fahren um Zeit zu sparen! Auf der i95 gibt es aber auch "Cash Lanes"! Express Lanes für den Sixt Transponder sollte es aber auch geben, denke ich.
Vielleicht kennt sich jemand mit dem Sixt Transponder aus (nicht dass dieser nur in der "Nähe" von New York geht).
So, nun zur letzten Frage. Versprochen!
Habe was von Roundtrip Toll gelesen. Heißt dass das man für Hin und Rückfahrt nur einmal zahlen muss?

Vielen Dank schon mal an alle die sich die Zeit genommen haben diesen Roman zu lesen!

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.973
Antw: Toll/Maut NYC nach Washington DC
« Antwort #1 am: 01.02.2020, 13:36 Uhr »
Ganz ehrlich:

Da spart man am falschen Ende wenn man versucht was zu „optimieren“.

Das Mautsystem ist für den durchschnittlichen Touri dermaßen undurchsichtig, dass es sich nicht lohnt da Zeit, Geld und Nerven im Urlaub zu riskieren.

Von daher einfach die Toll-Pass-Option nehmen und ohne Stress da fahren wo man will ohne Bammel haben zu müssen das gerade das Bargeld nicht reicht oder ähnliches.

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 436
Antw: Toll/Maut NYC nach Washington DC
« Antwort #2 am: 01.02.2020, 21:33 Uhr »
Ich verzweifle nur momentan an dem Thema Toll/Maut.

Ach herrje - wirklich? Wegen ein paar Dollars im Gesamtwert eines durchschnittlichen Abendessens an einem einzigen Abend? Hast Du mal die Gesamtkosten des Urlaubs in Relation gestellt?

Sixt bietet für ca. 28$ eine "unlimited Toll" über einen Transponder an.

Hmm. Schwierig. Kannst Du uns einen Link geben?

Wo ist das Problem? Normarweise (und ich kenne es ausnahmslos nicht anders) leisten die Autovermieter keine Toll Beiträge. D.h. die Anzahl mautpflichtiger Straßen und den daraus resultierenden Kosten richtet sich ausschließlich danach, was Du vor Ort an mautpflichtigen Straßen fährst. Dass es da eine pauschale Obergrenze gäbe, die zudem mit 28$ unfassbar günstig wäre, ist mir jedenfalls vollkommen unbekannt.

EIGENTLICH berechnen die Autoverleiher NICHT die Mautgebühren, sondern die LEIHGEBÜHR für das Gerät, welches die Toll für Dich abrechnet. Und normalerweise kostet die Miete eines solchen Tollgeräts (in aller Regel von "EZ Pass") pro Tag um die 3$. Und das ist mir auch bekannt, diese 3 Dollar pro Tag werden irgendwann "gekappt", wenn man das Gerät lange genug leiht, dann kostet es nur noch eine Pauschale. Bei Alamo waren das vor 4 Jahren 24$. Und insofern glaube ich, dass auch diese 28$ von SIXT nicht(!) die Tollgebühr an sich meint (das wäre eigentlich Wahnsinn, denn die Toll summiert sich gnadenlos auf, da gibt es keine Grenze), sondern die Obergrenze für die Transpondermiete für die Mietdauer Deines Rentalcars.

Also etwas verwirrend das ganze, aber ich würde fast behaupten, dass DU da etwas falsch verstanden hast. Ich kann nicht glauben, dass man mit einer 28$ Pauschale wochenlang nur Mautstraßen benutzen kann, das wäre absurd. Aber natürlich kann auch ich mich irren, aber das Konstrukt an sich ist nicht sehr plausibel.

Lange Rede, kurzer Sinn: ich persönlich würde das Gerät mieten (wahrscheinlich max. 28$ für X Wochen), aber die Maut selbst berechnet sich nach Eurer Nutzung. Die Miete für den Transponder muss man eben bezahlen (ähnlich wie eine Navi, wenn man selbst keine hat), das ist eben so. Und ist (s.o.) eigentlich keine Hausnummer, die den Urlaub irgendwie nennenswert teurer macht. Rechne es als Inventar des Mietwagens.

*AdiW

  • Gold Member
  • Registriert: 21.08.2008
    Ort: München
  • 1.549
Antw: Toll/Maut NYC nach Washington DC
« Antwort #3 am: 02.02.2020, 08:17 Uhr »

Ich verzweifle nur momentan an dem Thema Toll/Maut.


Offensichtlich gibt es keine Erfahrung mit SIXT-Maut...Hast Du schon mal daran gedacht, einfach bei SIXT anzurufen und zu fragen?
Und...bitte die Antwort posten...:-)

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 436
Antw: Toll/Maut NYC nach Washington DC
« Antwort #4 am: 02.02.2020, 13:48 Uhr »
So, ich habe alles gefunden. Es ist genau so, wie ich es oben dargestellt habe, SIXT bietet 2 Optionen an:

1) Express Toll Unlimited: Für eine einmalige Gebühr (laut Internetforen Stations abhängig in der Höhe) bekommt man für die ganze Mietdauer des Wagens einen Transponder zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe dieses Transponders kann man die cash-less Lanes fahren und die Maut wird automatisch mit der Kreditkarte verrechnet, die man bei Wagenmiete angeben muss.

2) Alternativ kann man den Transponder tageweise bezahlen, leider schweigt sich SIXT über den Tagestarif aus. Wie gesagt, bei ALAMO waren das ca. 3$ pro Tag. Wird hier ähnlich sein. Und dort wird auch die Maut auf cash-less Lanes automatisch von der Kreditkarte beglichen.

Wenn man einen eigenen Transponder besitzt (was ja für Amerikaner durchaus möglich ist), kann man auch den benutzen, dann braucht man keine SIXT Option anzunehmen. Ich habe das vor Jahren mal versucht, als Deutscher einen EZPass Transponder zu bekommen - ist nicht einfach, ich habe jedenfalls keinen...

Last not least, man kann auch zocken, natürlich kann man die Navi anweisen, nur Straßen ohne Toll zu benutzen. Aber für den Fall, dass man unautorisiert (also ohne Transponder) durch eine Zahlstation rauscht, dann kostet das eine Strafe an den Bundesstaat, zusätzlich die Maut selbst, zusätzlich 5$ administrative Gebühr an SIXT (das finde ich das allerbeste, SIXT verdient etwas daran, wenn man die Maut zu prellen versucht!).

Und hier kann man das alles im Original nachlesen:

Zitat
Toll Services

Please be aware that some tolls may not accept cash as a method of payment. If you choose not to purchase one of our Toll Products, and use an automated express/toll lane without a personal transponder, you will pay us our administrative fee of $5.00, plus the applicable toll fee, for each time you use an automated express/toll lane during your rental without a personal transponder (or other method of payment). To avoid toll violations and associated fines, fees, and taxes (and our administrative fees for processing violations and citations), you must pay all tolls with a personal transponder; use only cash lanes and pay cash; plan a route to avoid tolls; or consult local authorities for other payment methods.
For your convenience, Sixt offers the below optional toll products:
(1) Express Toll Unlimited (Price and availability vary by state)
You can purchase our optional Express Toll Unlimited which offers unlimited use of automated toll lanes. Our toll service does not cover toll roads that only accept cash.
(2) General Toll Service (Only Northeast US, price and availability vary by state)
If you choose to use our transponder, you will be billed for all tolls at the highest prevailing undiscounted rate, plus a set fee for each day of the rental.You may purchase this service at the time of rental or by calling 1-(888)-749-8227 to add Toll Service during your rental. If you DO NOT wish to use our transponders, DO NOT open the Vehicle's transponder box.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.097 Sekunden mit 28 Abfragen.