Umfrage

Coast to Coast gefahren oder auf der Wunschliste?

Ich bin Coast to Coast mit dem P k w gefahren
4 (8.2%)
Ich bin Coast to Coast mit dem W o M o gefahren
5 (10.2%)
Ich möchte Coast to Coast mal mit dem P k w fahren
25 (51%)
Ich möchte Coast to Coast mal mit dem W o M o fahren
3 (6.1%)
Ich bin noch nicht Coast to Coast gefahren und es reizt mich auch nicht
12 (24.5%)

Stimmen insgesamt: 47

Umfrage geschlossen: 30.06.2004, 03:05 Uhr

Von Coast to Coast?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Anonymous

  • Gast
Re: Von Coast to Coast?
« Antwort #30 am: 04.07.2004, 02:13 Uhr »
Ok, ich bin einfach übersehen worden!!! :x  Wieviel Knete muss ca. drinn sein um von Coast to coast zu kommen. DANKE für die Antwort

*carlos

  • Full Member
  • Registriert: 28.01.2004
    Ort: Deutschland
  • 97
Re: Von Coast to Coast?
« Antwort #31 am: 04.07.2004, 08:52 Uhr »
Zitat
je nachdem wieviel Du ausgeben willst  ! Wie lange dauert es, wann fährst Du, willst Du Hilton oder reicht ein Motel6, Gourmt Küche oder McDonalds? Einen großen Leihwagen (Jeep) oder einen Economy (Einwegmiete nicht vergessen)?

Als erstes rate ich Dir, mal die Suchmaschine zu verwenden. Dort wirst Du über die tägl. Kosten schon fündig. Zu weiteren Fragen würde Dir aber empfehlen im USA Board einen neuen Thread zu eröffnen, das ist hier zu Off-topic.


Ich glaube eher du hast etwas übersehen. :wink:

*atecki

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.06.2002
    Ort: Nähe Salzburg
  • 8.207
Re: Von Coast to Coast?
« Antwort #32 am: 04.07.2004, 12:24 Uhr »
Was habe ich denn übersehen Carlos :?:  :?:  :?:

(das obige Zitat stammt von mir...)

*Volker G.

  • Diamond Member
  • Registriert: 14.04.2004
    Ort: Stuttgart
  • 4.092
Re: Von Coast to Coast?
« Antwort #33 am: 04.07.2004, 12:27 Uhr »
@atecki:

Du hast übersehen was der Gast über Carlos gepostet hat :lol:
CU

Volker G.

*atecki

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.06.2002
    Ort: Nähe Salzburg
  • 8.207
Re: Von Coast to Coast?
« Antwort #34 am: 04.07.2004, 13:18 Uhr »
:oops:  :oops:

war gestern wohl doch etwas zu spät  :wink:

*early

  • Bronze Member
  • Registriert: 30.06.2004
  • 240
Re: Von Coast to Coast?
« Antwort #35 am: 05.07.2004, 09:03 Uhr »
@ coast to coast ist ein traum von mir:

1x im Norden (die ganz lange Strecke von Bangor/Maine bis Seattle!!!!! und dann mit dem Motorrad die Südroute über Texas,

Hatte und habe im Moment für beides weder Zeit noch Geld! Aber in ein paar Jahren....

@ Ateki, wir als nicht WoMo fahrer, wenn du im November Zeit hast (bei einem Touristiker in Tirol vielleicht möglich), es gibt immer wieder günstige Angebot für WoMo Überstellungen von West nach Ost zu Spitzenpreisen!!!!

Findest du in jedem Reisebüro (in Sbg und Ibk sowieso...)

lg E

*atecki

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.06.2002
    Ort: Nähe Salzburg
  • 8.207
Re: Von Coast to Coast?
« Antwort #36 am: 05.07.2004, 12:05 Uhr »
Hi early,

hört sich nicht schlecht an, aber November ist mir schon wieder etwas zu spät, ich kann am Besten im Oktober weg. Und irgendwie ist mir ein WoMo nicht ganz geheuer (ich bin recht groß: Betten meist recht klein, Dusche klein...), das ist mir eni Motel lieber. Aber ich werde mir mal bei Gelegenheit in WoMo in NAtura ansehen, dann weiß man mehr...

*haching112

  • Silver Member
  • Registriert: 29.07.2002
    Ort: Unterhaching
  • 606
Re: Von Coast to Coast?
« Antwort #37 am: 05.07.2004, 12:10 Uhr »
@ Axel

Ich bin selbst 1,90 Meter groß und habe mit der Bettengröße keine Probleme. Die Stehhöhe im RV ist auch kein Problem. Die Dusche ist sicherlich nicht die Größte aber für den Notfall doch brauchbar, zum Duschen gehe ich in externe Duschen auf den CG’s.

*atecki

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.06.2002
    Ort: Nähe Salzburg
  • 8.207
Re: Von Coast to Coast?
« Antwort #38 am: 05.07.2004, 13:11 Uhr »
Hi haching,

danke für den "Erfahrungsbericht" - ich bin auch 1,90 m groß... Werde mir wohl wirklich mal ein WoMo aus der Nähe anschauen...

*Rolf

  • Gast
Coast to Coast and back
« Antwort #39 am: 04.09.2004, 19:47 Uhr »
Hallo,

dieser Thread ist zwar schon etwas älter, aber da zumindest ich gerne auch auf ältere Threads zur Info zurückgreife, geb' ich hier mal meinen Senf dazu:

Im Februar/April/März diesen Jahres haben wir zu dritt eine zweimonatige Coast-to-Coast-Tour mit dem durch die USA gemacht. Genauer gesagt eine Coast-to-Coast-to-Coast-Tour, weil wir Von New York über eine Südroute bis nach Kalifornien gefahren sind und dann weiter nördlich von San Francisco durch Nevada, Utah, Colorado, Kansas und Indiana zurück nach Chicago und dann New York durchgehangelt haben.

War eine super intensive Erfahrung: Wir haben total viel gesehen, obwohl wir innerhalb der zwei Monate natürlich nie lange an einem Ort bleiben konnten.

Unsere genaue Fahrtstrecke habe ich hier im Internet beschrieben:

http://homepage.ruhr-uni-bochum.de/Rolf.vanRaden/usa2.htm

Dort finden sich auch Infos zu den einzelnen Orten, die wir uns angeschaut haben und Infos inkl. Preisen zu den Motels, wo wir übernachtet haben.

Allgemeine Infos, die für einen solchen Trip interessant sein könnten, findet ihr unter http://homepage.ruhr-uni-bochum.de/Rolf.vanRaden/usa.htm

Gerne beantworte ich auch Fragen, falls der Bericht unvollständig ist oder ihr mehr Infos haben möchtet. (Z.B. zu einzelnen Orten, der Planung, den Kosten etc.)

Viele Grüße aus Bochum,

Rolf

*OWL

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2005
  • 6.011
Re: Von Coast to Coast?
« Antwort #40 am: 28.10.2005, 11:16 Uhr »
Mir reichte eigentlich, was ich aus dem Flugzeud von der Mitte der USA gesehen habe. Ewig lang quadratische Landschaftsaufteilung ohne Veränderung, das möchte ich nicht unbedingt durchfahren müssen.

Quid licet Iovi, non licet bovi

*Ozzy

  • Senior Member
  • Registriert: 29.05.2004
    Ort: Schweiz
  • 105
Re: Von Coast to Coast?
« Antwort #41 am: 01.11.2005, 16:51 Uhr »
Wir sind 2003 mit einem Van-Camper von New York über Florida nach Kalifornien und wieder zurück gefahren. Wobei wir kaum im Van übernachteten, sondern lieber in günstigen Motels. Zum einen haben die Motels deutlich mehr Komfort und zum anderen auch einen speziellen Charme, der einfach dazugehört bei einem Road-Trip.

Für diesen Rundreise hatten wir 3 Monate Zeit. Somit konnten wir uns ausgiebigst ansehen, was wir unterwegs spontan interessant fanden.

Die Zeit unterwegs ist unvergesslich! Keinesfalls war es eine Strecke zur Zielerreichung, sondern der Weg war das Ziel. Ich würde jederzeit wieder so reisen, man kommt dem Land und der Mentalität der Leute so viel näher.

Die schönsten Strecken sind dabei Highways, wo man doch noch einigermassen zügig weiterkommt, aber dennoch durch die Dörfer und Städtchen zu fahren kommt. Die Interstates sind höchstens zweckmässig, um längere Strecken schnell zurückzulegen. Wenn man genug Zeit hat, sollte man aber davon absehen.

Eben, die Zeit... davon gibt es leider nicht genug, sonst würde ich so eine Tour immer wieder machen!

Es bleiben viele Bilder und die Erinnerungen... zum Glück!
(Bilder, Berichte und Route auf www.xicon.ch )
3 Monate USA - www.xicon.ch

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.084 Sekunden mit 32 Abfragen.