Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*thorsti

  • Gold Member
  • Registriert: 27.04.2003
  • 1.413
Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« am: 16.08.2018, 10:57 Uhr »
Laut einem Bericht auf Golem.de hat die Ceasars Gruppe in den AGBs wohl das Recht reingeschrieben, dass sie die Gästezimmer durchsuchen dürfen, während einer IT Konferenz ist es wohl auch zu solchen Fällen gekommen.

Irgendwie ist da bei mir eine Grenze überschritten.

https://www.golem.de/news/def-con-stress-wegen-hotel-sicherheitschecks-bei-hackerkonferenz-1808-136025.html

*Jack Black

  • Gast
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #1 am: 18.08.2018, 22:30 Uhr »
Irgendwie ist da bei mir eine Grenze überschritten.

Aber von beiden Seiten:

Zitat
Bei Personen, die keinen Zimmerservice wollten, wurden unangekündigte Checks der Zimmer vom Sicherheitspersonal durchgeführt.

Fände ich auch mehr als eigenartig, wenn jemand keinen Zimmerservice haben will. Für uns als Normalotouristen also bedeutungslos, oder willst Du explizit keinen Zimmerservice? Ich würde nicht einmal auf so eine Idee kommen.

*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.562
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #2 am: 18.08.2018, 22:46 Uhr »
Grundsätzlich verstehe ich den Einwand von Dir, JB aber nie auf die Idee kommen? Mal ehrlich: Abends in nem Club gewesen und ausschlafen wollen, Zimmer kaum verunreinigt und daher aus Umweltgründen drauf verzichten. Den ganzen Tag ungestört arbeiten müssen...

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.820
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #3 am: 18.08.2018, 23:34 Uhr »
Und wenn dann wieder irgendein Spinner eine Menge Leute über den Haufen schießt weil aufgrund eines „Do not disturb“ Schildes keiner gemerkt hat was er in seinem Zimmer veranstaltet / vorbereitet ist das Geschrei auch wieder groß.

Würde mich in den USA nicht wundern wenn man da dann sogar noch mit ner zivilen Schadenersatzklage durch käme...

Die werden ja nun auch nicht gleich morgens um 7 Uhr da bei jedem Hang-Over-Kandidaten das Zimmer stürmen.

Wem das Vorgehen nicht passt braucht da ja nicht hingehen - ist ja nun nicht so, dass man irgendwelche Konferenzen nicht auch woanders abhalten könnte.

*Inspired

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 07.02.2008
    Alter: 50
    Ort: Erfurt
  • 8.150
  • Life is unpredictable - eat dessert first!
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #4 am: 18.08.2018, 23:39 Uhr »
Ich hatte im März in Vegas 3 Tage lang durchgehend "do not disturb" an der Tür hängen, weil ich krank im Bett lag und das Zimmer nur zweimal am Tag für je 1 Stunde verlassen hatte um etwas zu essen und zu trinken  zu kaufen...

Manchmal finde ich das Putzen auch einfach unnötig und habe weder Lust für die Putzfrau klar Schiff zu machen noch habe ich Lust  einem fremden Menschen ein Chaos aus neuen Einkäufen und ungewaschener Wäsche zu präsentieren.

Ich finde, da kann es echt viele Gründe geben...

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.820
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #5 am: 18.08.2018, 23:56 Uhr »
Ein (an-)gemietetes Hotelzimmer ist aber eben nun mal nicht mit den eigenen 4-Wänden vergleichbar (auch wenn sich mancher Gast gern so aufführt).

Und wenn der Eigentümer da dann eben aus bestimmten Gründen nach dem Rechten sehen will ist es herzlich egal ob mir das nun gefällt oder ob ich nicht möchte das jemand meine Dreckwäsche zu Gesicht bekommt.

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 279
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #6 am: 19.08.2018, 10:22 Uhr »
Warum sollten die nach dem Rechten sehen, alles was im Zimmer angerichtet wird kann auch nach dem check out noch abgerechnet werden. Man bezahlt doch auch für Privatsphäre, und das ist in der Branche heilig. Diskretion ist doch wohl eindeutig ein gewaltiges Qualitätsmerkmal eines Hotels. Solche Nummern können die sich eigentlich nicht leisten, besonders bei Geschäftsreisenden nicht.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.820
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #7 am: 19.08.2018, 10:43 Uhr »
Warum sollten die nach dem Rechten sehen,

Ähm manche scheinen ein sehr kurzes Gedächtnis zu haben:

“Am 28. September 2017, vier Tage vor dem Angriff, bezog der Täter eine Suite im Hotel Mandalay Bay. Bis zum Attentat schaffte er 22 Gewehre und eine Pistole nebst Munition in 21 Koffern hinein...

Ja macht Sinn dann nach dem (endgültigen) Check Out zu schauen was er denn da alles so im Zimmer hat liegen lassen.


*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 969
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #8 am: 19.08.2018, 12:08 Uhr »
Dann ist es ja auch nur angemessen, wenn die eigene Wohnung regelmäßig anlasslos durchsucht wird, man könnte da ja auch Waffen horten.

*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.562
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #9 am: 19.08.2018, 12:49 Uhr »
Dann ist es ja auch nur angemessen, wenn die eigene Wohnung regelmäßig anlasslos durchsucht wird, man könnte da ja auch Waffen horten.
Wird in den USA in den Staaten, die kontrollierten Waffenverkauf haben durchaus diskutiert.

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #10 am: 19.08.2018, 12:51 Uhr »
Manchmal frage ich mich, was man noch alles über sich ergehen lassen muss. Schutz vor Terror und Attentaten oder vielleicht doch die beste Ausrede für die Obrigkeiten in die Privatsphäre der Menschen eindringen und ihre chroniische Neugier befriedigen zu können?

*McC

  • Gast
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #11 am: 19.08.2018, 12:54 Uhr »
Manchmal frage ich mich, was man noch alles über sich ergehen lassen muss.

Sei froh, dass Du kein chinesischer Staatsbürger bist.

Zitat:
China hat begonnen, ein Sozialpunktesystem einzuführen: 1000 Punkte hat jeder auf seinem Konto. Wer eine rote Ampel missachtet, bekommt Abzüge. Wer eifrig andere bewertet, erhält Pluspunkte. Der Kontostand entscheidet über Wohnung, Arbeit, Bildungschancen.

https://www.deutschlandfunk.de/china-guter-buerger-schlechter-buerger.886.de.html?dram:article_id=415783

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.820
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #12 am: 19.08.2018, 13:00 Uhr »
Manchmal frage ich mich, was man noch alles über sich ergehen lassen muss.

Also bislang hat mich noch niemand mit vorgehaltener Waffe dazu gezwungen in einem Hotel der betroffenen Gruppe abzusteigen...



*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #13 am: 19.08.2018, 13:05 Uhr »
Ich weiß wohl, dass es in anderen Ländern viel schlimmer ist. Aber diese totale Überwachung will ich hier nicht haben. Offenbar schleicht sie sich ein...

Und ob ich immer die Möglichkeit haben werde dem zu entgehen (andere Hotelgruppe, anderer Vermieter, andere Nachbarschaft, anderer Arbeitgeber - wie weit soll das gehen?) ist fraglich.

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.815
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #14 am: 19.08.2018, 13:09 Uhr »
Begeistert wäre ich auch nicht, wenn plötzlich jemand im Zimmer steht, obwohl das berühmte Schild aushängt.
Bisher habe ich es allerdings (auch noch) nicht bemerkt und ich bin oft in LV. Wenn dies so bleibt, hätte ich kein Problem.
Einige Gründe wurden beschrieben. Weitere wären, dass es dem Gast einfach nicht gut geht.
Die AGB sagt ja auch nicht, dass das Hotel sofort und ständig Kontrollen durchführt - es ist lediglich eine Möglichkeit des Eigentümers. Im speziellen Verdachtsfall wurde es - ggf. auf Anordnung / mit Unterstützung der Behörde sicherlich schon immer gemacht; heimlich halt. Hier wäre es die privatrechtliche vertragliche Einräumung.