Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*thorsti

  • Gold Member
  • Registriert: 27.04.2003
  • 1.420
Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« am: 16.08.2018, 10:57 Uhr »
Laut einem Bericht auf Golem.de hat die Ceasars Gruppe in den AGBs wohl das Recht reingeschrieben, dass sie die Gästezimmer durchsuchen dürfen, während einer IT Konferenz ist es wohl auch zu solchen Fällen gekommen.

Irgendwie ist da bei mir eine Grenze überschritten.

https://www.golem.de/news/def-con-stress-wegen-hotel-sicherheitschecks-bei-hackerkonferenz-1808-136025.html

*Jack Black

  • Gast
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #1 am: 18.08.2018, 22:30 Uhr »
Irgendwie ist da bei mir eine Grenze überschritten.

Aber von beiden Seiten:

Zitat
Bei Personen, die keinen Zimmerservice wollten, wurden unangekündigte Checks der Zimmer vom Sicherheitspersonal durchgeführt.

Fände ich auch mehr als eigenartig, wenn jemand keinen Zimmerservice haben will. Für uns als Normalotouristen also bedeutungslos, oder willst Du explizit keinen Zimmerservice? Ich würde nicht einmal auf so eine Idee kommen.

*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.576
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #2 am: 18.08.2018, 22:46 Uhr »
Grundsätzlich verstehe ich den Einwand von Dir, JB aber nie auf die Idee kommen? Mal ehrlich: Abends in nem Club gewesen und ausschlafen wollen, Zimmer kaum verunreinigt und daher aus Umweltgründen drauf verzichten. Den ganzen Tag ungestört arbeiten müssen...

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.955
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #3 am: 18.08.2018, 23:34 Uhr »
Und wenn dann wieder irgendein Spinner eine Menge Leute über den Haufen schießt weil aufgrund eines „Do not disturb“ Schildes keiner gemerkt hat was er in seinem Zimmer veranstaltet / vorbereitet ist das Geschrei auch wieder groß.

Würde mich in den USA nicht wundern wenn man da dann sogar noch mit ner zivilen Schadenersatzklage durch käme...

Die werden ja nun auch nicht gleich morgens um 7 Uhr da bei jedem Hang-Over-Kandidaten das Zimmer stürmen.

Wem das Vorgehen nicht passt braucht da ja nicht hingehen - ist ja nun nicht so, dass man irgendwelche Konferenzen nicht auch woanders abhalten könnte.

*Inspired

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 07.02.2008
    Alter: 51
    Ort: Erfurt
  • 8.150
  • Life is unpredictable - eat dessert first!
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #4 am: 18.08.2018, 23:39 Uhr »
Ich hatte im März in Vegas 3 Tage lang durchgehend "do not disturb" an der Tür hängen, weil ich krank im Bett lag und das Zimmer nur zweimal am Tag für je 1 Stunde verlassen hatte um etwas zu essen und zu trinken  zu kaufen...

Manchmal finde ich das Putzen auch einfach unnötig und habe weder Lust für die Putzfrau klar Schiff zu machen noch habe ich Lust  einem fremden Menschen ein Chaos aus neuen Einkäufen und ungewaschener Wäsche zu präsentieren.

Ich finde, da kann es echt viele Gründe geben...

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.955
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #5 am: 18.08.2018, 23:56 Uhr »
Ein (an-)gemietetes Hotelzimmer ist aber eben nun mal nicht mit den eigenen 4-Wänden vergleichbar (auch wenn sich mancher Gast gern so aufführt).

Und wenn der Eigentümer da dann eben aus bestimmten Gründen nach dem Rechten sehen will ist es herzlich egal ob mir das nun gefällt oder ob ich nicht möchte das jemand meine Dreckwäsche zu Gesicht bekommt.

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 296
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #6 am: 19.08.2018, 10:22 Uhr »
Warum sollten die nach dem Rechten sehen, alles was im Zimmer angerichtet wird kann auch nach dem check out noch abgerechnet werden. Man bezahlt doch auch für Privatsphäre, und das ist in der Branche heilig. Diskretion ist doch wohl eindeutig ein gewaltiges Qualitätsmerkmal eines Hotels. Solche Nummern können die sich eigentlich nicht leisten, besonders bei Geschäftsreisenden nicht.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.955
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #7 am: 19.08.2018, 10:43 Uhr »
Warum sollten die nach dem Rechten sehen,

Ähm manche scheinen ein sehr kurzes Gedächtnis zu haben:

“Am 28. September 2017, vier Tage vor dem Angriff, bezog der Täter eine Suite im Hotel Mandalay Bay. Bis zum Attentat schaffte er 22 Gewehre und eine Pistole nebst Munition in 21 Koffern hinein...

Ja macht Sinn dann nach dem (endgültigen) Check Out zu schauen was er denn da alles so im Zimmer hat liegen lassen.


*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 993
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #8 am: 19.08.2018, 12:08 Uhr »
Dann ist es ja auch nur angemessen, wenn die eigene Wohnung regelmäßig anlasslos durchsucht wird, man könnte da ja auch Waffen horten.

*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.576
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #9 am: 19.08.2018, 12:49 Uhr »
Dann ist es ja auch nur angemessen, wenn die eigene Wohnung regelmäßig anlasslos durchsucht wird, man könnte da ja auch Waffen horten.
Wird in den USA in den Staaten, die kontrollierten Waffenverkauf haben durchaus diskutiert.

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #10 am: 19.08.2018, 12:51 Uhr »
Manchmal frage ich mich, was man noch alles über sich ergehen lassen muss. Schutz vor Terror und Attentaten oder vielleicht doch die beste Ausrede für die Obrigkeiten in die Privatsphäre der Menschen eindringen und ihre chroniische Neugier befriedigen zu können?

*McC

  • Gast
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #11 am: 19.08.2018, 12:54 Uhr »
Manchmal frage ich mich, was man noch alles über sich ergehen lassen muss.

Sei froh, dass Du kein chinesischer Staatsbürger bist.

Zitat:
China hat begonnen, ein Sozialpunktesystem einzuführen: 1000 Punkte hat jeder auf seinem Konto. Wer eine rote Ampel missachtet, bekommt Abzüge. Wer eifrig andere bewertet, erhält Pluspunkte. Der Kontostand entscheidet über Wohnung, Arbeit, Bildungschancen.

https://www.deutschlandfunk.de/china-guter-buerger-schlechter-buerger.886.de.html?dram:article_id=415783

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.955
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #12 am: 19.08.2018, 13:00 Uhr »
Manchmal frage ich mich, was man noch alles über sich ergehen lassen muss.

Also bislang hat mich noch niemand mit vorgehaltener Waffe dazu gezwungen in einem Hotel der betroffenen Gruppe abzusteigen...



*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #13 am: 19.08.2018, 13:05 Uhr »
Ich weiß wohl, dass es in anderen Ländern viel schlimmer ist. Aber diese totale Überwachung will ich hier nicht haben. Offenbar schleicht sie sich ein...

Und ob ich immer die Möglichkeit haben werde dem zu entgehen (andere Hotelgruppe, anderer Vermieter, andere Nachbarschaft, anderer Arbeitgeber - wie weit soll das gehen?) ist fraglich.

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.108
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #14 am: 19.08.2018, 13:09 Uhr »
Begeistert wäre ich auch nicht, wenn plötzlich jemand im Zimmer steht, obwohl das berühmte Schild aushängt.
Bisher habe ich es allerdings (auch noch) nicht bemerkt und ich bin oft in LV. Wenn dies so bleibt, hätte ich kein Problem.
Einige Gründe wurden beschrieben. Weitere wären, dass es dem Gast einfach nicht gut geht.
Die AGB sagt ja auch nicht, dass das Hotel sofort und ständig Kontrollen durchführt - es ist lediglich eine Möglichkeit des Eigentümers. Im speziellen Verdachtsfall wurde es - ggf. auf Anordnung / mit Unterstützung der Behörde sicherlich schon immer gemacht; heimlich halt. Hier wäre es die privatrechtliche vertragliche Einräumung.

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 296
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #15 am: 19.08.2018, 20:08 Uhr »
Warum sollten die nach dem Rechten sehen,

Ähm manche scheinen ein sehr kurzes Gedächtnis zu haben:

“Am 28. September 2017, vier Tage vor dem Angriff, bezog der Täter eine Suite im Hotel Mandalay Bay. Bis zum Attentat schaffte er 22 Gewehre und eine Pistole nebst Munition in 21 Koffern hinein...

Ja macht Sinn dann nach dem (endgültigen) Check Out zu schauen was er denn da alles so im Zimmer hat liegen lassen.

Blödsinn, wenn man unbemerkt 22 Gewehre in ein Hotel schmuggelt, dürften die ganz andere Probleme haben als die Zimmer. Metall-Detektor im Eingangsbereich, Sporttaschen gezielt am Eingang überprüfen, unnatürlich viele Koffer oder die Gäste die permanent rein und raus laufen kontrollieren etc. Sowas lässt sich doch wohl auch ohne Zimmerdurchsuchungen vermeiden. Sollte eigentlich auf der Hand liegen. Zudem braucht man für sowas auch kein eigenes Zimmer. Wer es wirklich will, geht aufs Dach, verschafft sich Zugang zu einem Zimmer oder sonstwas. Die Diskussion ist nun wirklich genauso schwachsinnig wie die Aktion mit den Durchsuchungen selbst.

PS: Ich war übrigens kurze Zeit später in Vegas und auch im MB. Mal soviel zum Gedächtnis.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.955
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #16 am: 19.08.2018, 20:38 Uhr »
Was laberst Du dann für einen Unsinn?

Wie soll eine einzelne Person bitte in dem Trubel eines Strip-Hotels auffallen?

Und wer will da sehen können, ob er nur 8x denselben Koffer hin und her zieht oder ob es andere Koffer sind.

Und wenn es doch so easy ist - dann geh doch das nächste Mal in Vegas auf irgendein Dach der Striphotels und mach von dort ein Foto - bin mal gespannt wie weit Du da kommst.

Mal ganz davon ab, dass Metaldetektoren
faktisch bei dem Durchlauf nicht praktikabel wären - so richtig Ahnung von den waffenrechtlichen Vorschriften von NV hast Du auch nicht oder?

Es wäre sogar rein rechtlich legal mit einer Waffe am Spieltisch zu hocken - lediglich das Hausrecht der Casinos untersagt das in den meisten Fällen.


*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.108
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #17 am: 20.08.2018, 11:59 Uhr »
Hausrecht = AGB = Privatrechtlichen = Zimmercheck

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 296
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #18 am: 20.08.2018, 16:07 Uhr »
Was laberst Du dann für einen Unsinn?

Wie soll eine einzelne Person bitte in dem Trubel eines Strip-Hotels auffallen?

Und wer will da sehen können, ob er nur 8x denselben Koffer hin und her zieht oder ob es andere Koffer sind.

Und wenn es doch so easy ist - dann geh doch das nächste Mal in Vegas auf irgendein Dach der Striphotels und mach von dort ein Foto - bin mal gespannt wie weit Du da kommst.

Mal ganz davon ab, dass Metaldetektoren
faktisch bei dem Durchlauf nicht praktikabel wären - so richtig Ahnung von den waffenrechtlichen Vorschriften von NV hast Du auch nicht oder?

Es wäre sogar rein rechtlich legal mit einer Waffe am Spieltisch zu hocken - lediglich das Hausrecht der Casinos untersagt das in den meisten Fällen.

Wie ich schon sagte, schwachsinnige Diskussion. Ich tue dir mal den Gefallen und gehe da bewusst nicht drauf ein. Ist so schon Albern genug hier.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.931
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #19 am: 20.08.2018, 16:23 Uhr »


Irgendwie ist da bei mir eine Grenze überschritten.

Aber von beiden Seiten:

Zitat
Bei Personen, die keinen Zimmerservice wollten, wurden unangekündigte Checks der Zimmer vom Sicherheitspersonal durchgeführt.

Fände ich auch mehr als eigenartig, wenn jemand keinen Zimmerservice haben will. Für uns als Normalotouristen also bedeutungslos, oder willst Du explizit keinen Zimmerservice? Ich würde nicht einmal auf so eine Idee kommen.

Ich bin schon öfter auf die Idee gekommen. Wenn ich nur 2 bis 3 Nächte irgendwo bin, verzichte ich meist auf den Zimmerservice. Ich mag es nicht, wenn Fremde in meinen Sachen rumwühlen, und sei es nur zum Beiseiteräumen.
Ich putz ja zu hause auch nicht täglich, warum sollte ich das im Urlaub wollen?

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.955
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #20 am: 20.08.2018, 17:40 Uhr »
Ich bin schon öfter auf die Idee gekommen. Wenn ich nur 2 bis 3 Nächte irgendwo bin, verzichte ich meist auf den Zimmerservice.

Die Option steht Dir ja auch weiterhin offen - nur wenn Du dem Hotel komisch vorkommst oder die Security Langeweile hat bekommst Du halt ggf. unangemeldeten Besuch. (Wobei der sich wohl auch kaum für Dreckwäsche oder Toilettenartikel interessieren wird...)

*Wurzelsepp

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2015
  • 510
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #21 am: 20.08.2018, 19:25 Uhr »
Ich mag es nicht, wenn Fremde in meinen Sachen rumwühlen, und sei es nur zum Beiseiteräumen.

Die Sachen, die ich nicht von Fremden, d.h. dem Reinigungspersonal "durchwühlt" haben will, räume ich selbst weg bevor ich das Zimmer verlasse.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.931
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #22 am: 21.08.2018, 23:20 Uhr »
Ich bin schon öfter auf die Idee gekommen. Wenn ich nur 2 bis 3 Nächte irgendwo bin, verzichte ich meist auf den Zimmerservice.

Die Option steht Dir ja auch weiterhin offen - nur wenn Du dem Hotel komisch vorkommst oder die Security Langeweile hat bekommst Du halt ggf. unangemeldeten Besuch. (Wobei der sich wohl auch kaum für Dreckwäsche oder Toilettenartikel interessieren wird...)
Das wäre für mich ein Grund, dieses Hotel in Zukunft zu meiden.

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk


*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.931
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #23 am: 21.08.2018, 23:23 Uhr »


Ich mag es nicht, wenn Fremde in meinen Sachen rumwühlen, und sei es nur zum Beiseiteräumen.

Die Sachen, die ich nicht von Fremden, d.h. dem Reinigungspersonal "durchwühlt" haben will, räume ich selbst weg bevor ich das Zimmer verlasse.

Warum sollte ich das tun? Ich verzichte eben einfach auf den Zimmerservice. Das ist doch der geringere Aufwand.


Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk


*Jack Black

  • Gast
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #24 am: 22.08.2018, 13:36 Uhr »
Das wäre für mich ein Grund, dieses Hotel in Zukunft zu meiden.

Vielleicht sogar grundsätzlich Hotels meiden? Ist vielleicht die bessere Option, es ist eine andere Rechtslage als in Ferienwohnungen u.ä., wenn man solche Ängste hat, ist ein Hotel vielleicht nicht der geeignete Aufenthaltsort? Zimmerservice gehört nun einmal zum definierten Leistungsspektrum von Hotels und wer noch nicht einmal eine Servicekraft im Zimmer haben will, während man selbst den ganzen Tag woanders ist, erregt möglicherweise die Aufmerksamkeit der Hotelleitung.

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 296
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #25 am: 22.08.2018, 13:51 Uhr »
Das wäre für mich ein Grund, dieses Hotel in Zukunft zu meiden.

Vielleicht sogar grundsätzlich Hotels meiden? Ist vielleicht die bessere Option, es ist eine andere Rechtslage als in Ferienwohnungen u.ä., wenn man solche Ängste hat, ist ein Hotel vielleicht nicht der geeignete Aufenthaltsort? Zimmerservice gehört nun einmal zum definierten Leistungsspektrum von Hotels und wer noch nicht einmal eine Servicekraft im Zimmer haben will, während man selbst den ganzen Tag woanders ist, erregt möglicherweise die Aufmerksamkeit der Hotelleitung.

Für Hotels ist das doch völlig Normal. Das sind ja keine Einzelfälle die keinen Zimmerservice wollen, und besonders in Las Vegas dürfte das extrem häufig vorkommen bei dem Alkoholverzehr. Das gehört in der Branche dazu, und ich behaupte mal den meisten Hotels kommt das eher entgegen. Finanzielle Schäden dürften die Ausnahme sein und lassen sich in der Regel doch auch problemlos für die Hotels regulieren über die Kreditkartenbelastung. Außerhalb von Las Vegas aktuell dürfte kaum ein Hotel irgendwelche Terror-Aktionen durch Gäste befürchten. Man kann es auch übertreiben. Als ob die Abbestellung vom Zimmerservice die Aufmerksamkeit wecken würde, das passiert tagtäglich. Frag mal Leute aus der Branche.

Die haben viel eher das Problem, dass Angestellte Wertsachen und Gegenstände aus den Zimmern mitgehen lassen, sodass es auch wenig verwunderlich ist wenn Gäste bei einem Kurzaufenthalt keinen Roomservice mehr wollen. Das ist wohl das viel größere Problem.

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.108
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #26 am: 22.08.2018, 17:04 Uhr »
Zurück zum Kern: Die AGB räumen dem Hotel privatrechtlich die Möglichkeit ein. Diese werden sie schon aus Personalgründen nur bei Auffälligkeiten wahrgenommen. Dies mag nicht jedem gefallen. Wer dies nicht mag kann das Hotel meiden.

*Simone_JJ

  • Silver Member
  • Registriert: 19.07.2015
  • 610
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #27 am: 22.08.2018, 17:05 Uhr »
Naja, ein Hotel nimmt ja nicht Geld in die Hand (Sicherheitspersonal will bezahlt werden) aus Spaß an der Freude oder um Gäste bewusst zu verärgern. Da wird schon ein Grund hinterstecken, der vermutlich mit dem Amoklauf zu tun hat. Entweder ist das Hotel so verantwortungsbewusst, dass es aus eigenem Antrieb soviel Wert auf vorbeugende Maßnahmen legt oder es wurde so mit den beteiligten Behörden vereinbart.

Mir persönlich ist die Regelung recht. Sollte ich mal „verdächtig“ erscheinen, sollen sie halt vorbei kommen. Dient im Zweifel der Sicherheit aller.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.931
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #28 am: 22.08.2018, 22:00 Uhr »


Das wäre für mich ein Grund, dieses Hotel in Zukunft zu meiden.

Vielleicht sogar grundsätzlich Hotels meiden? Ist vielleicht die bessere Option, es ist eine andere Rechtslage als in Ferienwohnungen u.ä., wenn man solche Ängste hat, ist ein Hotel vielleicht nicht der geeignete Aufenthaltsort? Zimmerservice gehört nun einmal zum definierten Leistungsspektrum von Hotels und wer noch nicht einmal eine Servicekraft im Zimmer haben will, während man selbst den ganzen Tag woanders ist, erregt möglicherweise die Aufmerksamkeit der Hotelleitung.

Vielleicht in den USA, in Asien ist das völlig normal.
Wo sollte ich sonst übernachten? In Ferienwohnungen würde ich davon noch viel eher ausgehen, da die ja meist einer Einzelperson gehört. Ich wäre bisher auch nicht auf die Idee gekommen, dass ein Hotel das ohne speziellen Verdacht darf.

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk


*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.108
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #29 am: 23.08.2018, 15:42 Uhr »

Wo sollte ich sonst übernachten? In Ferienwohnungen würde ich davon noch viel eher ausgehen, da die ja meist einer Einzelperson gehört. Ich wäre bisher auch nicht auf die Idee gekommen, dass ein Hotel das ohne speziellen Verdacht darf.

Nun gibt es die AGB-Ermächtigung

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.931
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #30 am: 23.08.2018, 18:45 Uhr »

Wo sollte ich sonst übernachten? In Ferienwohnungen würde ich davon noch viel eher ausgehen, da die ja meist einer Einzelperson gehört. Ich wäre bisher auch nicht auf die Idee gekommen, dass ein Hotel das ohne speziellen Verdacht darf.

Nun gibt es die AGB-Ermächtigung
Zum Glück nicht überall.

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk


*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.955
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #31 am: 23.08.2018, 19:03 Uhr »
Hat sich eigentlich mal jemand die Mühe gemacht und Hotel AGB im Detail gelesen?

Die haben seit jeher da sich die Möglichkeit eingeräumt bei „Gefahr im Verzug“ (was ein sehr dehnbarer Begriff ist) das Zimmer ungefragt zu betreten - hat vorher offenbar auch niemanden gestört...

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.108
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #32 am: 23.08.2018, 19:24 Uhr »
0,1 % lesen die AGB

*Simone_JJ

  • Silver Member
  • Registriert: 19.07.2015
  • 610
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #33 am: 23.08.2018, 19:25 Uhr »
Hat sich eigentlich mal jemand die Mühe gemacht und Hotel AGB im Detail gelesen?

Nö  :D Hab jetzt mal bei einer anstehenden Reservierung in der Caesars Gruppe geguckt:


„For safety and security, hotel team members will enter rooms daily and perform a standard room check, even if you have opted out of housekeeping services, posted a sign on your door or otherwise refused team member entry. You may be asked to leave the hotel if you do not comply with this company policy.“

Nüscht mit „bei Verdacht“ .

*Flicka

  • Platin Member
  • Registriert: 04.03.2007
  • 2.935
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #34 am: 23.08.2018, 20:49 Uhr »
Na ja, ein Hotelzimmer ist halt keine Wohnung, auch wenn man sich da für eine gewisse Zeit einmietet. Wer halbwegs vertraut ist mit den Gepflogenheiten in Hotels, der weiß, dass zu einem Hotelaufenthalt normalerweise nicht nur das schnöde Zuverfügungstellen von vier Wänden samt Bett, Bad und sonstiger Einrichtung gehört, sondern auch Leistungen wie die Zimmerreinigung, für die normalerweise auch Hotelpersonal das Zimmer betritt. Das ist ja schon mal was anderes als eine Wohnung, in der man normalerweise keinen überraschenden Besuch von Reinigungspersonal bekommt. Von daher ist es wohl legitim, wenn die Hotels in ihren AGBs solche Zutrittsrechte regeln.

Ich putze zu Hause mein Badezimmer nicht jeden Tag und halte das auch im Hotelzimmer nicht für erforderlich. Manches am Ordnungmachen stört mich sogar eher, z.B. wenn das Bett gemacht wird und wieder mit fünf Zusatzkissen und einem Überwurf dekoriert wird, die ich zum Schlafen wieder runter holen muss.  Alle zwei bis drei Tage Housekeeping würde mir grundsätzlich reichen. Ich habe deshalb auch schon oft das "Bitte nicht stören"-Schild an die Tür gehängt. Manchmal weil ich nicht wusste, ob ich mitten am Tag ins Hotelzimmer zurückkommen würde und keine Lust hatte, dort auf das Zimmermädchen und ein halb geputztes Badezimmer zu treffen. Manchmal weil ich kunstvoll überall im Zimmer per Hand gewaschene Kleidungsstücke zum Trocknen drapiert hatte und keinem Zimmermädchen zumuten wollte, drum herum zu putzen usw. In so einem Fall dürfte von mir aus aber jeder Hotelier, dem das Schild an der Tür verdächtig vorkäme, sich mit einem Blick ins Zimmer davon überzeugen, dass ich dort gerade keine Bomben bastele.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.955
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #35 am: 23.08.2018, 22:26 Uhr »

Nüscht mit „bei Verdacht“ .

Das sind ja auch schon die „neuen“ AGB.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.931
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #36 am: 24.08.2018, 18:33 Uhr »
Hat sich eigentlich mal jemand die Mühe gemacht und Hotel AGB im Detail gelesen?

Die haben seit jeher da sich die Möglichkeit eingeräumt bei „Gefahr im Verzug“ (was ein sehr dehnbarer Begriff ist) das Zimmer ungefragt zu betreten - hat vorher offenbar auch niemanden gestört...
Bei Gefahr im Verzug braucht es aber zumindest einen begründeten Verdacht.

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk


*Wurzelsepp

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2015
  • 510
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #37 am: 24.08.2018, 18:57 Uhr »
Bei Gefahr im Verzug braucht es aber zumindest einen begründeten Verdacht.

Mal abgesehen davon, dass ich das US-Recht dazu überhaupt nicht kenne (kennst Du es?):
ein Hotelgast hat eine Person die sich "verdächtig verhalten" hat gesehen. Die hatte etwas in der Hand was eine Waffe sein könnte. Und die Person ist schnell in Dein Zimmer gehuscht, dann gab es einen Knall und einen Schrei. Sagt der Zeuge. In der Realität hatte die Person einen gebogenen Dildo in der Hand und wollte möglichst schnell im Hotelzimmer verschwinden, es war ihr (der Person) peinlich. Sie ist auch nicht in Deinem Zimmer verschwunden, sondern im Nachbarzimmer. Der Knall war ein Sektkorken und der Schrei .... Der Zeuge ist sich aber sicher dass es Dein Zimmer war ...

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.980
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #38 am: 24.08.2018, 19:00 Uhr »
Bei Gefahr im Verzug braucht es aber zumindest einen begründeten Verdacht.

Mal abgesehen davon, dass ich das US-Recht dazu überhaupt nicht kenne (kennst Du es?):
ein Hotelgast hat eine Person die sich "verdächtig verhalten" hat gesehen. Die hatte etwas in der Hand was eine Waffe sein könnte. Und die Person ist schnell in Dein Zimmer gehuscht, dann gab es einen Knall und einen Schrei. Sagt der Zeuge. In der Realität hatte die Person einen gebogenen Dildo in der Hand und wollte möglichst schnell im Hotelzimmer verschwinden, es war ihr (der Person) peinlich. Sie ist auch nicht in Deinem Zimmer verschwunden, sondern im Nachbarzimmer. Der Knall war ein Sektkorken und der Schrei .... Der Zeuge ist sich aber sicher dass es Dein Zimmer war ...

O :oops: :lol:

*Flicka als Gast

  • Gast
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #39 am: 24.08.2018, 20:45 Uhr »
Bei Gefahr im Verzug braucht es aber zumindest einen begründeten Verdacht.

Mal abgesehen davon, dass ich das US-Recht dazu überhaupt nicht kenne (kennst Du es?):
ein Hotelgast hat eine Person die sich "verdächtig verhalten" hat gesehen. Die hatte etwas in der Hand was eine Waffe sein könnte. Und die Person ist schnell in Dein Zimmer gehuscht, dann gab es einen Knall und einen Schrei. Sagt der Zeuge. In der Realität hatte die Person einen gebogenen Dildo in der Hand und wollte möglichst schnell im Hotelzimmer verschwinden, es war ihr (der Person) peinlich. Sie ist auch nicht in Deinem Zimmer verschwunden, sondern im Nachbarzimmer. Der Knall war ein Sektkorken und der Schrei .... Der Zeuge ist sich aber sicher dass es Dein Zimmer war ...

Ist das der neue Münsteraner Tatort?

*kronsohn

  • Newbie
  • Registriert: 27.07.2009
    Alter: 47
    Ort: Rosenheim
  • 20
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #40 am: 26.09.2018, 18:24 Uhr »
Und was wollen die durchsuchen?  Sie dürfen ohne Richterlichen Beschluss , meine privaten Sachen überhaupt nicht antasten.
 :nono:

*Jack Black

  • Gast
Antw:Heimliche Zimmerdurchsuchungen in Las Vegas?
« Antwort #41 am: 26.09.2018, 19:18 Uhr »
Und was wollen die durchsuchen?  Sie dürfen ohne Richterlichen Beschluss , meine privaten Sachen überhaupt nicht antasten.
 :nono:

Da wäre ich mir nicht so sehr sicher. Als deutscher Tourist in den USA, untergebracht in einem Haus, dessen Hausrecht man beim Bezug anerkennt? Ich glaube ehrlich nicht, dass für jeden Zimmerservice ein richterlicher Beschluss vorliegt.

Stelle es DIr anders herum vor, Du hast einen US-amerikanischen Gast bei Dir zuhause und der hat Dein Haus verlassen und Du findest im "Gästezimmer" einen tickenden Koffer. Brauchst Du einen richterlichen Beschluss, um in DEINEM Haus einen Gegenstand anzufassen, den ein Fremder abgestellt hat? Das wäre ziemlich schräg.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.12 Sekunden mit 31 Abfragen.