Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Ist es Tag oder ist es Nacht, wenn die Sonne scheint?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: JO1985
« am: 26.09.2018, 21:30 Uhr »

Super, vielen Dank für die Infos!

Eine letzte Frage noch zum Thema Mietwagen:
Manhattan - Richtung Hamptons - Flughafen Newark

Wie sieht es hier mit den Mautgebühren aus? Können die jeweils vor Ort bezahlt werden, oder lohnt es sich die Mautplakete gleich mit dem Mietwagen mit zu buchen??

DANKE!
Jo
Autor: Drummond
« am: 23.09.2018, 22:10 Uhr »

Den Sonnenaufgang erlebt man bestens auf der Ferry nach Staten.
Die Manhatten kann man erreichen mit der Subway und dann nach links.
Aufpassen da!!, Radfa hrer . Wie immer dain NYC, fahren wie die Blöden.
Allerdings ein langer Fussmarsch. Mir hat die Mitte gereicht. Man war mal da.
Unten ist ein Leuchtturm. Gut für Fotos. Ausserhalb des Sperrbereichs.
Man muss sich nach unten durchwursteln.
Zw. Fahrbahn und Gelände.
Autor: Raigro
« am: 23.09.2018, 21:47 Uhr »

Ich würde TGW712 weitgehend zustimmen und ergänze, dass es weder zum Sonnenaufgang noch zum Sonnenuntergang auf der Manhattan Bridge oder im Brooklyn Bridge Park gefährlich ist - ohne Gewähr. :D
Autor: TGW712
« am: 23.09.2018, 18:02 Uhr »

Halten oder Aussteigen auf einer der Hauptbrücken: kannst Du machen, wenn Du wegen Terrorverdacht nen paar Nächte auf Staatskosten verbringen magst. Seit 9/11 werden die neuralgischen Punkte SEHR penibel überwacht. Aber man darf über die Brücke laufen. Dann habt Ihr diese Perspektive:
http://tg-digital.de/Reisen/USA%202012/slides/DSC_2004.html

Was auch leidlich funktioniert wenn man schnell ist und ne gute Kamera hat ist ein Foto von einem der Hop on Hop off Busse. Die Brooklyn Tour fährt bei einigen Anbietern über die Manhattan Bridge zurück.

Sonnenaufgang ist Geschmackssache. Das normale Motiv wäre von New Jersey aus, z.B. mit der Fähre rüber nach Paulus Hook (einige fahren da rund um die Uhr). Ich persönlich finde aber auch den Sonnenaufgang vom Brooklyn Bridge Park viel interessanter: Viele der Wallstreet Hochhäuser sind verspiegelt und man sieht die aufgehende Sonne dann in den Gebäuden spiegeln.
Autor: JO1985
« am: 23.09.2018, 14:31 Uhr »

Hallo!

Eine kurze Frage zur Manhattan Bridge (Ausblick zur Brooklyn Bridge & Skyline).
Wir würden gerne von der Brücke direkt fotografieren, oder von unterhalb.
 
Hat hier jemand Erfahrungswerte wo man halten / aussteigen kann?? Kann man sich hier zu Sonnenaufgang / Sonnenuntergang aufhalten, oder ist das eher nicht empfehlenswert (gefährlich)

Bzw. hätte hier jemand noch einen super Foto-Tipp (speziell Sonnenaufgang??)
Sonnenuntergang würden wir evtl. Brookyln Bridge Park (130 Furman Street) machen

DANKE & VG Jo
Autor: TGW712
« am: 14.09.2018, 20:22 Uhr »

Realistisch allemal, ist aber natürlich schon ne Strecke. Ich würde - insbesondere, wenn Ihr nach Newark fliegen solltet - den Ausflug allerdings an den Anfang legen. Am Anfang ist man morgens früh wach, da ist selbst NYC noch eher langweilig. So kann man die ersten Kilometer gut runterreissen.
Netter kleiner Zwischenstopp auf der von Dir genannten Strecke ist Princeton, die Ivy League Uni. Man kann auf das Unigelände uneingeschränkt drauf, in einige Gebäude sogar rein.

Überlegenswert wäre dann:

1. Tag
NYC
Amish Gegend (Übernachtung in Lancaster in nem Amish Hotel oder in Gettyburg bei interesse oder aber in Hershey wegen Schokoladenmuseum)

2. Tag
King of Prussia Mall (bei Interesse)
Philadelphia (Cheese Steak nicht vergessen...)
Princeton
Hamptons
Autor: JO1985
« am: 14.09.2018, 11:17 Uhr »

Hallo!

Danke TGW für die Tipps!!
Also das mit Philadelphia & Lancaster County reizt extrem!! Im Netz findet man ja Touren für Gruppen (Tagestouren ab NYC) Ich würde das aber lieber selber machen mit Mietwagen.
Wir sind Anfang Oktober in NYC. Wir möchten von dort aus auf alle Fälle eine Tour in die Hamtons machen mit Mietwagen (2 Tage)
Könnte mir vorstellen eine Tour nach Philadelphia & Lancaster County davor zu machen.

Was meinst du zu dieser Idee:
Abfahrt NYC Richtung Philadelphia - Stadt ansehen und Amish Gegend, Übernachtung? -> Nächster Tag Richtung Hamptons - Hamptons 2 Tage, Rückflug dann ab NYC.
Ist natürlich mit etwas Fahrerei verbunden - wie kann man das verkehrstechnisch einschätzen? Oder ist das unrealistisch??

LG Jo
Autor: TGW712
« am: 12.09.2018, 20:11 Uhr »

Tjoa wann seid Ihr denn genau da? Es könnte gut passen mit der herbstlichen Laubfärbung. Dann wäre das von NYC gelegene nördliche Inland gut. Etwa die 1000 Islands Region. Auch schon kühl aber mit Laubfärbung sicher toll und auch am Wasser.

Sonst "Geheimtipp" wäre ggf. noch der Weg über Philadelphia in die Amish Gegend.
Autor: JO1985
« am: 12.09.2018, 11:46 Uhr »

Hallo TGW!

Danke für die Antwort! Ich denke die Hamptons werden wir auf alle Fälle machen, wenn auch Risiko von schlechtem Wetter.
Niagara fällt mal weg, Cap Cod wahrscheinlich auch - auch wenn es mich sehr gereizt hätte.

ALTERNATIV: Mit Boston habe ich mich generell noch gar nicht beschäftigt, lohnt sich eine weitere Stadt, lohnt sich DIESE Stadt? Klar, will ich so viel wie möglich sehen, ich tendiere aber nach längerer Zeit NYC eher zum "ländlichen" Gebiet, Küste oder eben ins Landesinnere rein. Es soll eine nette Strecke sein von NYC bis wieder retour nach NYC: Max. 4 Tage.
Vielleicht gibt´s ja noch den Ultra-Geheimtipp??

VG JO

Autor: TGW712
« am: 11.09.2018, 21:16 Uhr »

Im Oktober würden mich weder die Hamptons noch Cape Cod reizen. Kann man machen, ist aber wie auf Juist :-)

Wenn Ihr 4 Tage Zeit habt würde ich entweder - je nachdem, was Ihr schon kennt - Boston, Niagara Fälle oder Washington einbauen.
Autor: JO1985
« am: 11.09.2018, 08:38 Uhr »

Hallo & guten Morgen!

Unsere Reise nimmt langsam Form an, ich hätte noch ein paar Fragen:

- wir benötigen noch ein Zimmer (hat hier jemand besondere Erfahrungen) - kann gerne was kleineres sein, Mittelklasse & sauber - Midtown (vielleicht einen guten Geheimtipp)
- Cristoph Kolumbus Parada (lohnt es sich?)
- Abstecher Hamptons (Hotelempfehlung)
  Bin unschlüssig ob wir einen Abstecher in die Hamptons machen sollten, mit 1-2 Übernachtungen oder Richtung Cape Code fahren sollen - was würdet ihr empfehlen??
  (max. 4 Tage Zeit - Mietwagenrückgabe muss wieder in NY ab Flughafen sein)
- Habe auf einer Reiseseite gelesen, das zwei der schönsten USA Strände auf Long Island bzw. Cape Cod sein sollen (Travelbook)
- Ab wo würdet ihr das Mietauto abholen? Habe gelesen ab Broadway wäre ideal
- und natürlich die Fragen von meinem letzten Post

DANKE!!!!!
JO
 
Autor: Jo1985
« am: 31.08.2018, 08:30 Uhr »

Guten Morgen!

Danke noch mal für die vielen Tipps!

Hier noch einige Fragen:
- Filmfestspiele Ende September/Anfang Oktober (war hier jemand schon mal vor Ort? Im Netz finde ich nicht die besten Informationen - gibt es hier gute Möglichkeiten den ein oder anderen Celebrity zu sehen?)
- Helikopterflug (haben wir 2008 gemacht) - welcher Anbieter ist gut, bzw. ist es nach wie vor so, dass es Flugverbot direkt über die Stadt gibt?

Lohnt sich auch ein Abstecher in die Bronx? Ist Tribeca wirklich so ein "Insidertipp"?

DANKE, JO
Autor: U2LS
« am: 17.08.2018, 12:32 Uhr »

Noch zwei Fragen:

Mitte bis Ende September (stabileres Wetter, noch wärmer) oder:
Anfang Oktober (Herbfärbung, aber eher regnerischer)
Würde es von eurer Seite eine klare Empfehlung geben?

Die Basketball-Saison würden wir trotzdem verpassen, die beginnt meines Wissens um den 17.10. herum??

VG JO

Herbstfärbung im Big Apple gibts üblicherweise erst Ende Oktober/Anfang November, deshalb werdet ihr Anfang Oktober Pech haben.

Ich habe mal gegoogelt und da haben z.B. die Brooklyn Nets ein Preseason Heimspiel am 3.10.; du musst halt mal im Internet schauen: entweder bei Brooklyn Nets oder New York Knicks.
Autor: Jo1985
« am: 17.08.2018, 11:33 Uhr »

Noch zwei Fragen:

Mitte bis Ende September (stabileres Wetter, noch wärmer) oder:
Anfang Oktober (Herbfärbung, aber eher regnerischer)
Würde es von eurer Seite eine klare Empfehlung geben?

Die Basketball-Saison würden wir trotzdem verpassen, die beginnt meines Wissens um den 17.10. herum??

VG JO
Autor: Jo1985
« am: 17.08.2018, 11:22 Uhr »

Hallo USA-Freunde!

Danke für die vielen Tipps, ich werde mir jeden einzelnen ganz genau ansehen :)
Wenn jemand noch Empfehlungen hat, gerne! (speziell auch Plätze die nicht so ganz touristisch sind)

Hier noch eine weitere Frage: möchten unterwegs auch gerne mobil sein (Internet / What´s App und nicht nur via Wlan) wie sind eure Erfahrungswerte mit einer amerikanischen SIM Karte?
Bis dato haben wir das in den USA noch nie genutzt...

VG JO