Antworten

Name:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Doppelt so langsam ist halb so...:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: AVG
« am: 30.01.2011, 12:17 Uhr »

Hi!

ich habe dieses Forum hier erst vor ein paar Tagen entdeckt und muss echt sagen das es das mit Abstand hilfreichste bisher ist:)!!!

Also ich weiß, Ihr seid dass hier alles schon X-Mal gefragt worden.
Aber da dieser Tread doch schon recht alt ist dachte ich mir das ich einfach manche Sachen noch mal frage (also nicht böse sein:) )

Ich Plane zusammen mit meinem kumpel so ca. ab 1.August 2011 einen Trip von New York nach LA zu machen. Für diesen trip haben wir so ca 7 Wochen geplant, wobei wir in New York gleich zu Anfang ca 5 Tage bleiben möchten. Nach ca. 5 Tagen wöllten wir dann unseren trip mit dem gemieteten Auto von NY zu den Niagara Fällen und uns von dort aus richtung Süd-West nach LA durchschlagen.


So nun zu meinen Fragen:

1. Was würde uns dieser Spass so ca. ohne Flug kosten?
2. Sind beide 22 Jahre alt von dem her müsste die Tour im Süden auch im Hochsommer
    machbar sein oder?
3. Zelt oder Motel? Oder doch Mobile home?
4. Was müssen wir auf dieser Tour gesehen haben?
    Wir hatten uns die Planung recht locker vorgestellt aber da gibt es einfach soooo
    viel zu sehen dass wir jetzt noch weniger ahnung haben als vor Planungsbeginn:):):)

Danke und viele Grüße
Autor: Elvi
« am: 21.02.2005, 23:06 Uhr »

Zitat von: Milmiria
@ Elvi,
danke für die Route. Wenn's Dir nichts ausmacht die auch noch zu posten würden mich die anderen beiden trotzdem auch noch interessieren....

O.K., überredet  :wink:
Im Juni 2003 sind wir in Miami gestartet und mit folgenden Eckpunkten:
Everglades, Homosassa Springs, Charleston, Great Smoky, Nashville, Memphis, Little Rock/Hot Springs, Oklahoma City, Albuquerque, Durango, Silverton, Mesa Verde, Las Vegas, Bryce Canyon, Ely, Lake Thaoe, Reno, San Francisco.
Der durchschnittliche Preis der 17 Hotels, die wir uns jeweils erst vor Ort mieteten, betrug etwa 64,- $; zusätzlich hatten wir 4 Übernachtungen vorab gebucht (diesmal 3 Übernachtungen per Priceline in San Francisco). Es waren wieder rund 8500 km mit etwa 265,- $ Spritkosten. Die Einweggebühr bei National belief sich auf 199,- $ plus Tax (insges. 222,- $). Gefrühstückt haben wir zumeist im Motel (im Motelpreis incl.), zu Mittag häufig gepicknickt und abends Essen gegangen.

Die diesjährige Tour steht nur zum Teil fest. Start ist in Atlanta. Es wird wohl nochmals der Great Smoky-Park werden. Ferner New Orleans, Texas, New Mexico, Colorado und Las Vegas. Ab Los Angeles werden wir dann wieder die Heimreise antreten (müssen :heulend: ).
Gruß Elvi
Autor: Milmiria
« am: 21.02.2005, 22:07 Uhr »

Zitat von: Heinz
Hallo Milmiria,
tut mir leid, an Preisdiskussionen beteilige ich mich nicht. Da kommt es auf so viele Faktoren und persönlichen Bedürfnisse an.

Hallo Heinz,
ich wollte gar keine Diskussion lostreten, aber Deine Aussage kostet etwa wie eine "normale" Tour reicht mir schon.
Vielen Dank aber schon mal für die beide Tipps, die werd ich mir mal ansehen.

@ Elvi,
danke für die Route. Wenn's Dir nichts ausmacht die auch noch zu posten würden mich die anderen beiden trotzdem auch noch interessieren.  :oops:

Vielen Dank und einen schönen Abend noch
Autor: Ozzy
« am: 21.02.2005, 18:24 Uhr »

Hi Nemo,

Wir haben eine ausführliche Tour gemacht; sozusagen Coast to Coast and back!

Alles zur Tour findest Du unter www.xicon.ch

Grüsse,
Ozzy
Autor: Elvi
« am: 21.02.2005, 11:53 Uhr »

Zitat von: Milmiria
@ Elvi und Heinz
was muß man denn preislich für so eine Coast to Coast Tour ungefähr rechnen?
Und könntet Ihr vielleicht eine Beispieltour von Euch posten? Würde mich mal interessieren, wie z.B. so eine nördliche Tour sinnvoll gestaltet werden kann.

Wir haben von Mitte Sept. bis Anfang Okt. 2000 die erste Coast to Coast-Tour gemacht; keine "Nordtour" sondern eine Südost bis Nordwest-Tour; hier die Eckpunkte:
Miami, Savannah, Charleston, Great Smoky-Park, Chattanooga, Nashville, St. Louis, Sioux Falls, Mitchell, Badland-Park, Rapid City, Custer Park, Mt. Rushmore, Yellowstone, Coeur d' Alene, Seattle.

Insgesamt waren es etwas mehr als 8500 Kilometer. Wir haben rund 275 $ vertankt. Der durchschnittliche Übernachtungspreis war knapp 60,- $ (17 Motels/Hotels, die wir erst vor Ort gebucht hatten sowie zusätzlich drei Übernachtungen, die wir vor Reisebeginn in Deutschland per Katalog gebucht haben). Die Angaben hält mein Mann immer statistisch fest. Ansonsten lag der Dollar zum damaligen Zeitpunkt so um die 2,30 DM. Weiterhin muß ich dazu anmerken, daß wir zu dem Zeitpunkt noch nicht Priceline kannten und einen Mietwagen von Hertz hatten (hohe Einweggebühr). So gesehen ließe sich also noch deutlich Geld sparen.

Unsere zweite Coast to Coast-Tour ging weiter südlich durch's Land und die diesjährig geplante Tour wird sehr weit südlich verlaufen; daher spare ich es mir hier, die entsprechenden Eckpunkte aufzuzählen, weil Du Dich ja mehr für eine nördlichere Tour interessierst.

Gruß Elvi
Autor: Rob***
« am: 21.02.2005, 06:41 Uhr »

Also wir haben das 99 mal gemacht. Erst zwei Tage NY mit MOMA-Besuch und Empire State Building und dann weiter nach L.A.. Zeit hatten wir drei Wochen, wenn zwei Leute fahren, geht das. Als Orientierung: 1 Woche braucht man, wenn man nur straff Highway durchfährt, der Rest ist Zeit, um sich was anzusehen und gegebenenfalls von der direkten Route abweicht. Eine Durststrecke war Iowa, kam mir vor, wie zwei Tage nur durch Maisfelder fahren...

P.S. Mietwagen in N.Y. erst holen, wenn man auch losfahren will. Frage nicht, was ein Parkplatz in NY kostet...  :lol:
Autor: eubank
« am: 20.02.2005, 22:23 Uhr »

Zitat von: Heinz
Kurztipp: Alle sprechen von der Route 66, dabei gibt es viel interessantere historische Ost-West-Verbindungen. Sieh die mal die US 20 und die US 50 an. An beiden gibt es Highlights ohne Ende.


Hier kann man viele Highlights sehen ...
:)
Lynn
Autor: EasyAmerica
« am: 20.02.2005, 20:41 Uhr »

Zitat von: Milmiria
@ Elvi und Heinz

was muß man denn preislich für so eine Coast to Coast Tour ungefähr rechnen?

Hallo Milmiria,
tut mir leid, an Preisdiskussionen beteilige ich mich nicht. Da kommt es auf so viele Faktoren und persönlichen Bedürfnisse an. Wenn man es versteht, die Einwegmiete zu vermeiden, kostet eine Coast to Coast Tour nicht mehr und nicht weniger, als jede andere Tour. Durch den Gabelflug spart man sogar etwas an den Flugkosten.

Zitat von: Milmiria
@ Elvi und Heinz
Und könntet Ihr vielleicht eine Beispieltour von Euch posten? Würde mich mal interessieren, wie z.B. so eine nördliche Tour sinnvoll gestaltet werden kann.

Würde ich ja sehr gerne, aber ich habe im Moment zu wenig Zeit. Kurztipp: Alle sprechen von der Route 66, dabei gibt es viel interessantere historische Ost-West-Verbindungen. Sieh die mal die US 20 und die US 50 an. An beiden gibt es Highlights ohne Ende.
Autor: Milmiria
« am: 20.02.2005, 10:05 Uhr »

@ Elvi und Heinz

was muß man denn preislich für so eine Coast to Coast Tour ungefähr rechnen?
Und könntet Ihr vielleicht eine Beispieltour von Euch posten? Würde mich mal interessieren, wie z.B. so eine nördliche Tour sinnvoll gestaltet werden kann.
Autor: Hannes
« am: 27.01.2005, 21:48 Uhr »

Die Richtung ist aber normalerweise entscheidend vom Datum. Günstige Mietwagen bzw. Womo Preise zwecks überführung sind im Frühjahr von Florida nach Cal. und ab September umgekehrt.
Autor: Elvi
« am: 27.01.2005, 20:48 Uhr »

ach ja....
und wenn man in Florida den Wagen anmietet, hat man auch regelmäßig den günstigsten Mietwagenpreis (Anmietungen in anderen Bereichen der USA sind ein wenig teurer....ist aber auch nicht so die Welt)
Elvi
Autor: Elvi
« am: 27.01.2005, 20:25 Uhr »

Zitat von: Heinz
...Ich fahre sehr gerne Coast to Coast und deutlich lieber von Ost nach West als umgekehrt: Go West!

Klar, da bekommt man dann auch noch drei Stunden geschenkt :lol:  

Wir haben bisher zwei Coast to Coast-Touren gemacht und die dritte Tour wird im September folgen. Sofern Du viel Wert auf Natur legst, ist eine nördliche Route sehr schön (Yellowstone, Custer-Park, Mount Rushmore usw.

Bisher haben wir uns für derartige Touren immer 3 Wochen "Zeit gelassen". Wir sind aber auch ganz gerne unterwegs und wir empfanden es als gut.

Aufgrund der im Vergleich geringen Einweggebühren (199,- $ zuzügl. Tax) mieten wir in derartigen Fällen immer über National.

Elvi
Autor: Hannes
« am: 27.01.2005, 13:53 Uhr »

Wir haben diese Tour 1997 mit einem Wohnmobil gemacht. Eine Überführungsfahrt für El Monte - echt günstig. Ich glaube 3500 DM incl. Freimeilen. 5 1/2 Wochen. Von Los Angeles Ende Oktober. Weiter nach Arizona - New Mexico - Texas Big Bend dann am Golf von Mexico entlang- New Orleans Alabama - Florida. In den südlicheren Staaten hat man da auch meist noch schönes Wetter um diese Zeit. War wirklich Spitze !!
Autor: EasyAmerica
« am: 27.01.2005, 12:30 Uhr »

Zitat von: nemo
- Wie lange sollt man sich Zeit nehmen?

Drei Wochen geht
Vier Wochen sollten es sein
Je länger, je besser.
Zitat von: nemo
- Mietwagen  / Kosten / wo anmieten?

In Deutschland anmieten. Kosten sind von der Jahreszeit, der Fahrzeuggröße und dem Übernahmeort abhängig. Einwegmiete beachten.
Zitat von: nemo
- Fahrzeugüberstellung - gibts so was noch, ist das zu empfehlen?

Im Wohnmobilbereich gibt es zum Frühjahr und Herbst sehr, sehr günstige Einwegspecials, weil die Coast-to-Coastler die Fahrzeuge immer dahin bringen, wo sie dann nicht in der Masse gebraucht werden.
Zitat von: nemo
- Sonstige Tipps?

Die Route ist natürlich sehr wichtig. Sie hängt stark von der Jahreszeit ab. Im Sommer nördlich fahren, sonst eher südlich.

Ich fahre sehr gerne Coast to Coast und deutlich lieber von Ost nach West als umgekehrt: Go West!
Autor: NESTEA
« am: 27.01.2005, 10:38 Uhr »

Ich reiste letztes Jahr mit einem Mietwagen von L.A. über San Francisco im Zick Zack nach Florida.

Wir hatten 6,5 Wochen zur Verfügung (anschl. Flug nach New York, wo wir noch weitere 3 Tage verbrachten). Alles in allem habe ich das Gefühl, sehr viel für diese Zeit gesehen und erlebt zu haben, es gibt aber sicher einiges, das wir aus Zeit- und Wissensgründen verpasst und nicht gesehen haben. Hier unsere Route:

  1. Tag   Zürich Kloten – Los Angeles, CA   
  2. Tag    Universal Studios Los Angeles, CA
  3. Tag    Los Angeles, CA – Santa Barbara, CA
  4. Tag    Santa Barbara, CA
  5. Tag    Santa Barbara, CA – Hearst Castle – Carmel, CA – Monterey, CA
  6. Tag   Monterey, CA – San Francisco, CA   
  7. Tag   San Francisco, CA   
  8. Tag   San Francisco, CA   
  9. Tag    San Francisco, CA – Yosemite Park, CA   
10. Tag    Yosemite Park, CA – Sonora Pass, CA - Lake Tahoe, CA & NV
11. Tag    Lake Tahoe, CA & NV – Mono Lake, CA – Lone Pine, CA
12. Tag   Lone Pine, CA – Death Valley, CA – Las Vegas, NV
13. Tag   Las Vegas, NV
14. Tag   Las Vegas, NV – Hoover Dam, AZ – Tusayan, AZ
15. Tag   Tusayan, AZ – Grand Canyon, AZ – Page, AZ
16. Tag    Page, AZ – Zion Nationalpark, UT – St. Georg, UT – Zion Nationelpark, UT – Rubys Inn (Bryce Canyon), UT
17. Tag   Rubys Inn, UT – Bryce Canyon, UT – Moab, UT
18. Tag   Moab, UT – Arches National Park, UT – Moab, UT
19. Tag   Moab, UT – Canyonlands Nationalpark, UT – Monument   Valley, UT – Four-Step-Corner, UT, AZ, CO & NM – Cortez, CO
20. Tag   Cortez, CO – Mesa Verde Nationalpark, CO – Santa Fe, NM
21. Tag    Santa Fe, NM – Taos Pueblo, NM – Taos, NM   
22. Tag   Taos, NM – Amarillo, TX
23. Tag   Amarillo, TX – Vernon, TX - Wichita Falls, TX   
24. Tag   Wichita Falls, TX – Commerce, TX   
25. Tag   Commerce, TX – Tulsa, OK – Bartlesville, OK
26. Tag   Bartlesville, OK – Kansas City, KS & MO
27. Tag   Kansas City, MO – St. Louis, MO   
28. Tag   St. Louis, MO – Chester, IL   
29. Tag   Chester, IL – Memphis, TN   
30. Tag   Memphis, TN – Winona, MS   
31. Tag   Winona, MS – Natchez, MS   
32. Tag   Natchez, MS – Houma, LA   
33. Tag   Houma, LA – New Orleans, LA   
34. Tag    New Orleans, LA
35. Tag   New Orleans, LA – Atmore, AL   
36. Tag   Atmore, AL – Daytona Beach, FL   
37. Tag   Daytona Beach, FL – John F. Kennedy Space Center, FL – Cape Canaveral, FL – Vero Beach, FL
38. Tag   Vero Beach, FL – Miami Beach, FL – Homestead, FL
39. Tag   Homestead, FL, Everglades National Park, FL – Key Largo, FL
40. Tag   Key Largo, FL
41. Tag   Key Largo, FL – Key West, FL   
42. Tag   Key West, FL – Miami Beach, FL   
43. Tag   Miami Beach, FL
44. Tag   Miami Beach, FL
45. Tag   Miami Beach, FL – Chicago, IL – New York, NY
46. Tag   New York, NY
47. Tag   New York, NY
48. Tag   New York, NY – Zürich Kloten

Wir buchten einen Mietwagen über National, Annahmestelle LAX, Abgabeort Miami Airport. Rückführgebühr sagenhafte USD 199. Wieviel die Miete selber war kann ich Dir leider nicht mehr sagen; das ist schon soooo lange her ...  :cry:

Gruss

Michael
usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 23 Abfragen.