Ist Detroit jetzt etwas sicherer?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*caberhagem

  • Newbie
  • Registriert: 04.05.2019
  • 2
Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« am: 05.05.2019, 20:45 Uhr »
hallöchen,

 

tut mir leid, wenn die frage hier nicht reinpassen sollte. habe mich bisschen schwer damit getan das richtige forum zu finden.

 

ich fliege diesen sommer nach toronto und will später für ein paar tage mit einem mietwagen in die usa.

würde eigentlich echt gerne die autostadt detroit besuchen. mir ist jedoch bewusst, dass es der stadt schon eine weile nicht gut geht.

dennoch habe ich bei meiner recherche auch schon gelesen, dass es da wieder bergauf geht aber wie sehr ist halt die frage.

gibt es hier vielleicht jemanden, der da letztes jahr oder gar dieses jahr schon dort war und kann was berichten zwecks sicherheit auf den straßen usw?

 

vielen dank.

 

schöne grüße

caberhahem

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.823
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #1 am: 06.05.2019, 11:01 Uhr »
Was hast Du denn da so alles vor das es "gefährlich" werden könnte?

Detroit ist für Touris genauso gefährlich oder ungefährlich wie jede andere (Groß-)Stadt in den USA auch. Wenn man sich nicht zu Unzeiten an den "falschen" Ecken rumtreibt hat man nicht wirklich viel zu befürchten.

Generell finde ich es wird mit der "Gefährlichkeit" gern mal etwas übertrieben - kennt noch jemand den Scherz von Otto und der USA Reise?
Gesunder Menschenverstand hilft einem da oft schon weiter.

Ansonsten noch mal etwas Lektüre:
https://indianajo.com/is-detroit-safe.html

Natürlich kann man auch mal irgendwo reinrutschen - so ist es mir gerade erst beim letzten Besuch in LV ergangen. Unweit des Strips dem Navi vertraut und einen Supermarkt (große Kette) angesteuert. Die Security vor der Tür (gibt es da sonst nicht) hätte einem da schon zu denken geben können und sagen wir mal so:

Als männlicher Weißer war ich da schon nicht mal mehr eine Minderheit, sondern es wäre sehr schwer geworden hier überhaupt einen prozentualen Anteil für "meine" Bevölkerungsgruppe zu errechnen. Die Dame vor mir an der Kasse hat mit Food stamps bezahlt - außer ein paar "komischen" Blicken hat mir aber keiner was getan und ich habe problemlos mein Wasser und die Getränke bekommen ohne ausgeraubt zu werden.

Insofern ist die gefühlte "Bedrohung" hier wohl deutlich höher als die tatsächliche.

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 991
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #2 am: 06.05.2019, 16:49 Uhr »
hallöchen,

 

tut mir leid, wenn die frage hier nicht reinpassen sollte. habe mich bisschen schwer damit getan das richtige forum zu finden.

 

ich fliege diesen sommer nach toronto und will später für ein paar tage mit einem mietwagen in die usa.

würde eigentlich echt gerne die autostadt detroit besuchen. mir ist jedoch bewusst, dass es der stadt schon eine weile nicht gut geht.

dennoch habe ich bei meiner recherche auch schon gelesen, dass es da wieder bergauf geht aber wie sehr ist halt die frage.

gibt es hier vielleicht jemanden, der da letztes jahr oder gar dieses jahr schon dort war und kann was berichten zwecks sicherheit auf den straßen usw?

 

vielen dank.

 

schöne grüße

caberhahem

Mein Detroit Besuch ist schon mehr als 2 Jahre her, aber damals ging es schon klar bergauf mit der Stadt und in Downtown und ums Stadion war am Wochenende viel los. Auch in den Außenbezirken habe ich ein paar verlassenen und fotogene Gebäude fotografiert, ohne auch nur ansatzweise eine bedrohliche Atmosphäre erlebt zu haben.


Also ich hätte keinerlei Bedenken Detroit zu besuchen, aber ich würde auch in manch anderer Stadt dann nicht nachts in schlecht beleuchteten Gegenden rumlaufen.


Schaut euch auf jeden Fall das Parkhaus m ehemaligen Michigan Theater an.
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*caberhagem

  • Newbie
  • Registriert: 04.05.2019
  • 2
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #3 am: 06.05.2019, 22:04 Uhr »
danke für euer feedback.
hab auch den artikel gelesen.

hätte halt schon echt lust auf detroit aber nur ein tagesausflug und vor sonnenuntergang wieder wegfahren, zurück nach toronto.
würde in detroit dann wohl auch überwiegend in downtown bleiben.

das mit dem michigan theater ist echt der wahnsinn. hab mir google bilder angeschaut und das sieht wirklich eindrucksvoll aus. ich merk mir das auf alle fälle.

*Dayhiker

  • Bronze Member
  • Registriert: 13.04.2012
  • 227
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #4 am: 07.05.2019, 20:06 Uhr »


Natürlich kann man auch mal irgendwo reinrutschen - so ist es mir gerade erst beim letzten Besuch in LV ergangen. Unweit des Strips dem Navi vertraut und einen Supermarkt (große Kette) angesteuert. Die Security vor der Tür (gibt es da sonst nicht) hätte einem da schon zu denken geben können und sagen wir mal so:

Als männlicher Weißer war ich da schon nicht mal mehr eine Minderheit, sondern es wäre sehr schwer geworden hier überhaupt einen prozentualen Anteil für "meine" Bevölkerungsgruppe zu errechnen. Die Dame vor mir an der Kasse hat mit Food stamps bezahlt - außer ein paar "komischen" Blicken hat mir aber keiner was getan und ich habe problemlos mein Wasser und die Getränke bekommen ohne ausgeraubt zu werden.



Und in was genau bist du jetzt da reingerutscht?

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.823
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #5 am: 07.05.2019, 20:54 Uhr »
Und in was genau bist du jetzt da reingerutscht?

War das nicht verständlich?

Das Navi hat mich zum nächsten Supermarkt gelotst. Das dieser in einer vermeintlichen „No-Go-Area“ liegt (in US Foren auch als Ghetto bezeichnet) und je nachdem welche Statistik man bemüht zu den „Top 25 most dangerous places“ in den USA gehört (hier alleine eine „Top“ List zu machen - irgendwie unsinnig) war dem Navi und auch mir dabei herzlich egal.


Hätte man vorher gefragt hätte man wohl zu hören bekommen „Geh da bloß nicht hin...“ im Endeffekt war es vollkommen unproblematisch. Wie gesagt ich finde eh das da gern mal übertrieben wird mit der Angst.

*Dayhiker

  • Bronze Member
  • Registriert: 13.04.2012
  • 227
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #6 am: 07.05.2019, 21:26 Uhr »
Und in was genau bist du jetzt da reingerutscht?

War das nicht verständlich?
Doch. Ich fand und finde die Betonung der Hautfarben befremdlich.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.823
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #7 am: 07.05.2019, 21:36 Uhr »
Doch. Ich fand und finde die Betonung der Hautfarben befremdlich.

Dann finde Du mal. Das war lediglich eine wertfreie Beschreibung der Umstände.

Mag dem ein oder anderen zwar fremd sein, aber es gibt halt nun mal Ecken in den USA wo man als durchschnittlicher Nordeuropäer aufgrund der fehlenden Hautfärbung auffällt wie ein bunter Hund.


*Dayhiker

  • Bronze Member
  • Registriert: 13.04.2012
  • 227
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #8 am: 07.05.2019, 21:53 Uhr »
Doch. Ich fand und finde die Betonung der Hautfarben befremdlich.

Dann finde Du mal. Das war lediglich eine wertfreie Beschreibung der Umstände.
Ok, wenn " die waren alle schwarz, aber keiner hat mir wirklich was getan und ich konnte sogar ganz normal einkaufen" wertfrei ist, dann muss ich wohl meine Einstellung zu Bewertungen überdenken.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.823
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #9 am: 07.05.2019, 22:26 Uhr »
dann muss ich wohl meine Einstellung zu Bewertungen überdenken.

Potzblitz, dass halte ich für eine gute Idee

(*hierbitteFührerstimmeeinsetzen***)

Und wenn danach doch noch Bedarf für etwaiges „Mimimi“ besteht - EDEKA hat da gerade eine kontroverse Werbung am Start die ausschließlich weisse Väter diskriminiert. Da kann man sich dann alternativ austoben...



*Dayhiker

  • Bronze Member
  • Registriert: 13.04.2012
  • 227
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #10 am: 08.05.2019, 23:23 Uhr »
dann muss ich wohl meine Einstellung zu Bewertungen überdenken.

Potzblitz, dass halte ich für eine gute Idee

(*hierbitteFührerstimmeeinsetzen***)

Einfach nur lächerlich. Mach dich doch nicht zum Affen

Und wenn danach doch noch Bedarf für etwaiges „Mimimi“ besteht - EDEKA hat da gerade eine kontroverse Werbung am Start die ausschließlich weisse Väter diskriminiert. Da kann man sich dann alternativ austoben...

Na, dann mal los. Scheint ja wie für dich gemacht.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.823
Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #11 am: 09.05.2019, 00:48 Uhr »
Zitat
Einfach nur lächerlich.

Mein Reden:

Leute die meinen sie müssten krampfhaft versuchen ungefragt anderen - trotz expliziter Klarstellung - eine OT Debatte zu political correctness aufzwängen - einfach nur lächerlich.

Aber wenn wir doch eh schon so schön weit weg vom eigentlichen Thema sind:

Überraschung!

“Gun violence is now the second leading cause of death for American children.“

Am häufigsten erschießen (kriminelle) schwarze Jugendliche andere (kriminelle) schwarze Jugendliche mit den entsprechenden bedauerlichen Kollateralschäden wenn Unbeteiligte zwischen die Fronten geraten.

“Black children and teens are 14 times more likely than white children and teens of the same age to die by gun homicide.“

https://everytownresearch.org/impact-gun-violence-american-children-teens/

Aber bevor der Puls jetzt anhand derartiger „befremdlicher“ Feststellungen gleich schon wieder in die Höhe schnellt - die Schlussfolgerung

schwarze Jugendliche = Krimineller

wäre verkehrt. Nicht die Hautfarbe sorgt dafür, dass vermehrt schwarze Teens zur Waffe greifen, sondern das soziale Umfeld in dem sie leben (müssen) und die fehlenden Perspektiven und beruflichen Chancen.

Das alles ändert aber trotzdem nichts daran, dass in bestimmten Gegenden eben eine vielfache höhere „Chance“ besteht Opfer eines Gewaltverbrechens zu werden - auch oder gerade wenn erkennbar ist, dass man dort offensichtlich „fremd“ ist (unabhängig von jeglicher Hautfarbe).

Und natürlich könnte man da jetzt sprachlich “korrekt“ lange um den heißen Brei herumreden - oder man akzeptiert die Tatsache, dass sehr oft in diesen Gegenden bestimmte Hautfarben deutlich weniger oft vertreten sind als andere (war das jetzt politisch und wertfrei genug formuliert?).


Zitat
Na, dann mal los. Scheint ja wie für dich gemacht.

Eher nicht - ich habe einmal herzlich über die Werbung gelacht und vermeide seitdem tunlichst irgendwie mit den Reaktionen „der Netzgemeinde“ darauf in Berührung zu kommen - da finden nämlich auch zu viele irgendwas befremdlich.

(Wobei darf man so rein etymologisch eigentlich noch befremdet sein - oder ist das gegenüber „dem Fremden“ an sich nicht auch schon wieder diskriminierend?)

*Dayhiker

  • Bronze Member
  • Registriert: 13.04.2012
  • 227
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #12 am: 09.05.2019, 20:20 Uhr »
Zitat
Aber bevor der Puls jetzt anhand derartiger „befremdlicher“ Feststellungen gleich schon wieder in die Höhe schnellt - die Schlussfolgerung

schwarze Jugendliche = Krimineller

wäre verkehrt. Nicht die Hautfarbe sorgt dafür, dass vermehrt schwarze Teens zur Waffe greifen, sondern das soziale Umfeld in dem sie leben (müssen) und die fehlenden Perspektiven und beruflichen Chancen.

Da sind wir uns jetzt mal einig.

*Claus

  • Lounge-Member
  • Registriert: 07.03.2008
    Alter: 46
    Ort: Rülzheim
  • 129
Antw:Ist Detroit jetzt etwas sicherer?
« Antwort #13 am: 23.05.2019, 08:48 Uhr »
Wir waren vor drei Jahren (Sommer 2016) in Detroit, haben dort auch insgesamt drei Nächte übernachtet. Wir haben uns zu keiner Zeit bedroht gefühlt und mein Sohn (damals 12 Jahre alt) sagt auch heute noch, dass ihm die Stadt gut gefallen hat.