San Francisco im März und dann?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
San Francisco im März und dann?
« am: 24.02.2019, 08:31 Uhr »
Hallo zusammen,

ich plane, Mitte März ein Konzert in San Francisco zu besuchen. Eigentlich hatte ich vor, im Anschluss eine klassische Westküstentour zu machen wie bspw. die u.a. Route.

https://images.canusa.de/img/karte/bus/usa/karte_bus_west-coast-national-parks-2018.1600x0.q50.jpg

Allerdings habe ich gesehen, dass geführte Touren meist erst Mitte/Ende Mai losgehen, was mich zur der Frage führt, ob das wegen der Temperaturen so eine gute Idee ist oder ob man nicht besser von San Francisco direkt nach Hawaii o.ä. weiterfliegt.

Weiterhin bin ich gerade erschreckt, was die Hotelpreise in San Francisco angeht. Unter 300 €/Nacht scheint ja nichts zu machen zu sein, wenn man nicht den letzten Mist haben will. Habe ich da einfach mit dem Datum Pech?

*Eckensteher

  • Silver Member
  • Registriert: 26.01.2005
    Ort: Hannover
  • 586
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #1 am: 24.02.2019, 10:26 Uhr »
Moin, Mitte März kann in den höheren Gebieten noch Schnee liegen. Grand Canyon und Bryce liegen über 2000m hoch.
Schau mal hier und probiere ein paar Orte

https://de.weatherspark.com/y/145503/Durchschnittswetter-am-Bryce-Canyon-Airport-Utah-Vereinigte-Staaten-das-ganze-Jahr-über

Und ja, SF ist teuer. Da hilft nur viel suchen oder in die Umgebung ausweichen

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #2 am: 24.02.2019, 10:35 Uhr »
Danke, der Link ist super. Ich glaube, Westküste ist März ist dann nicht so das wahre... :(

Eigentlich hatte ich mir ja ein Limit von ca. 200 € pro Nacht gesetzt. Anscheinend ist aber die Woche vom 17.03. besonders teuer. Vier Übernachtungen in einem HI Express für ziemlich genau 2.000 €?  Das können die an andere Deppen verkaufen.

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.824
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #3 am: 24.02.2019, 10:50 Uhr »
Ich habe mal einen Preis getestet und befürchte preistechnisch bist du bereits zu spät: Wit waren im Juni 2018 für knapp unter 350 $ von Sa bis Di 3 Nächte im Opal, Mitte März 2019 kostet es das doppelte.

*Eckensteher

  • Silver Member
  • Registriert: 26.01.2005
    Ort: Hannover
  • 586
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #4 am: 24.02.2019, 10:53 Uhr »
Such mal nach dem Surf Motel, kenne deine Ansprüche nicht, aber 2015 war es für mich ok. Parken ist kostenfrei.

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #5 am: 24.02.2019, 10:56 Uhr »
Danke für den Hinweis mit dem Opal. Zumindest 500 USD billiger als das HIE. Parken wäre mir egal, würde ich im San Francisco mit ÖPNV und Uber über Wasser halten. Aber ich glaube, die Reisezeit ist einfach nichts für NPs... :(.

Ansprüche sind sauber, sicher  und leise. Das Surf Motel scheint mir schon zu günstig um wahr zu sein... ;)

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.961
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #6 am: 24.02.2019, 11:06 Uhr »
Wenn es nicht klassig sein müss, dann weich etwas mehr nach süden aus.
Ich hatte nicht gelsen, wie lange die Tour sein soll.
Idee:
SFO Inlandsflug Albuquerque, Santa Fe und dann dürch new Mexico Richtung Süd Arizona und wieder nach SFO zum Rückflug.

Viele Grüße

Frank

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #7 am: 24.02.2019, 11:10 Uhr »
Ich bin in der glücklichen Lage, kein festes Enddatum der Tour zu haben.

*HeikeME

  • Gold Member
  • Registriert: 22.09.2005
  • 807
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #8 am: 24.02.2019, 11:23 Uhr »
Schau mal nach Hotels auf der Lombard Street. Ich habe für den Herbst das Pacific Hights Inn auf der Union Street für unter 200$ die Nacht gebucht.

*carovette

  • Gold Member
  • Registriert: 13.12.2007
  • 1.586
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #9 am: 24.02.2019, 11:30 Uhr »
Genau wie Heike geschrieben hat, versuche es mit den Hotels an der Lombard Street. Wir waren 2017 drei Nächte im Cow Hollow Inn, welches uns mehr als positiv überrascht hat - was sowohl Sauberkeit als auch Grösse des Zimmers angeht. Da hab ich auf der Lombard schon deutlich schlechter gewohnt. Das Cow Hollow Inn war zu unserer Reisezeit auch deutlich günstiger als das schon erwähnte Surf Motel. Ich habe es damals bei booking com gebucht, da war es günstiger als auf der Hotelwebseite. Wäre mal ein Versuch wert.

Zu der Reisezeit: wir waren einmal Ende Februar (ok, da nur in Nevada) und einmal Ende Februar bis Anfang April in Arizona und Utah. Megaschönes Wetter gehabt und die Hotelpreise waren sehr günstig, z.B. das Best Western in Page für 49,99 Dollar, in Moab für 79,99. Das kostet sonst gut das drei- bis fünffache.  Also ich würde jederzeit wieder in den Südwesten im März reisen. Am besten immer stornierbare Hotelzimmer buchen und bei einem Wetterumschwung ins südliche Arizona oder Californien ausweichen. Wobei da die Hotelpreise nicht von schlechten Eltern sind....


*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.824
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #10 am: 24.02.2019, 11:46 Uhr »
Das Opal liegt für den ÖPNV ideal an einem Kreuzungspunkt der Buslinien S-N und O-W, mit 1x Umsteigen kommt man auch zum Flughafen. Auch zu Fuß ist einiges möglich. Auto also unnötig, wenn du im Stadtbereich bleibst.

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.824
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #11 am: 24.02.2019, 11:53 Uhr »
 Pacific Hights Inn kostet 514 € für 3 Nächte ab 17. März

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.961
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #12 am: 24.02.2019, 12:11 Uhr »
Pacific Hights Inn kostet 514 € für 3 Nächte ab 17. März

Da waren wir auch 2014.
War OK, quasi kein Frühstück (Kaffe und ein Donat) :-)
Aber gute Verbindung mit dem Bus auch zu Fuss gehbar.
Das hat damals 165€ die Nacht gekostet, im Mai.
Parkplatz ist mit dabei! Aber nicht zu spät da sein, weil ich das Gefühl hatte, dass es weniger Parkplätze als Zimmer gab.

Viele Grüße
Frank

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #13 am: 24.02.2019, 12:46 Uhr »
Danke für die Hoteltips. Ich glaube, ich schiebe den ganzen Trip auf Ende April, dann ist das klimatisch etwas angenehmer.

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.961
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #14 am: 24.02.2019, 12:54 Uhr »
ja, aber da bist Du für die Hotspot-Hotels jetzt auch zu spät.

Scheinbar wirst Du also dann 2x fliegen.
Dann mach jetzt das Konzert und SFO und plane dann lieber mit mehr Vorlauf für Herbst oder 2020.

Oder mach heuer einen mini Trip SFO - Las Vegasdurch Death Valley und flieg von LV zurück und das nächste mal die SÜdwest Schleife.

VG Frank

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #15 am: 24.02.2019, 14:10 Uhr »
Scheinbar wirst Du also dann 2x fliegen.
Dann mach jetzt das Konzert und SFO und plane dann lieber mit mehr Vorlauf für Herbst oder 2020.
Nein, das Konzert wäre nur Mitnahmeeffekt, weil das zeitlich gut passt und eben mit einer Rundreise kombinierbar wäre. Da habe ich aber eben das März–Klima nicht bedacht. So bescheuert bin ich nicht, nur wegen einer niederländischen Band nach San Francisco zu fliegen ;). Oder zumindest noch nicht. Den Schrecken der Hotelpreise habt ihr mir ja genommen.
Zitat
Oder mach heuer einen mini Trip SFO - Las Vegasdurch Death Valley und flieg von LV zurück und das nächste mal die SÜdwest Schleife.
Hatte jetzt überlegt, eine geführte Reise im April/Mai wie aus dem o.a. Link zu machen. Das hätte den Vorteil, dass man sich um nichts kümmern muss. Urlaubszeit 2020 steht bei mir noch komplett in den Sternen.

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 991
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #16 am: 24.02.2019, 14:59 Uhr »
Also ich finde März keine schlechte Reisezeit für den Südwesten. Wie "carovette" schon geschrieben hatte, bekommt man dann noch zu halbwegs vernünftigen Preisen ein Motel in Page oder Moab. Dass SFO später im Jahr günstiger wird, kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich bin Ende April 4 Nächte in SFO in der Lombard Street und zahle ca. 120 EUR/Nacht - billiger wird es in SFO kaum gehen.

Wenn in einigen Parks noch Schnee liegt, kann das ja wunderschön sein, z..B. im Bryce Canyon. Ansonsten ist der Frühling voll im Gange und tagsüber kann man mit Temperaturen leicht über 20 Grad rechnen, wenn man nicht sehr hoch ist. Die Tourimassen sind auch noch nicht unterwegs, also was will man denn noch?
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #17 am: 24.02.2019, 15:26 Uhr »
Ich bin Ende April 4 Nächte in SFO in der Lombard Street und zahle ca. 120 EUR/Nacht - billiger wird es in SFO kaum gehen.
Wie oben geschrieben ist alles <200 € im Rahmen. Das ist einfach eine subjektive Grenze, die ich mir gesetzt habe (v.a. bei Stadthotels). Ich habe einfach das Pech, dass irgendeine Convention Anfang der Woche in San Francisco ist.
Zitat
Wenn in einigen Parks noch Schnee liegt, kann das ja wunderschön sein, z..B. im Bryce Canyon. Ansonsten ist der Frühling voll im Gange und tagsüber kann man mit Temperaturen leicht über 20 Grad rechnen, wenn man nicht sehr hoch ist. Die Tourimassen sind auch noch nicht unterwegs, also was will man denn noch?
Wärme :D. Spaß beiseite: Ich habe mir die Durchschnittstemperaturen mal angesehen. Das kann auch noch schwer einstellig sein und ich wollte nur mir leichtem Gepäck reisen. Ansonsten ist Nebensaison ja aufgrund Deiner Argumente das Mittel der Wahl.

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.961
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #18 am: 24.02.2019, 15:44 Uhr »
Hatte jetzt überlegt, eine geführte Reise im April/Mai wie aus dem o.a. Link zu machen. Das hätte den Vorteil, dass man sich um nichts kümmern muss. Urlaubszeit 2020 steht bei mir noch komplett in den Sternen.

Geführte Reisen haben einen riesigen Vorteil, man braucht sich um nichts kümmern.
Nachteil: man ist dem Anbieter "ausgeliefert".
Ich habe sie mir mal kurz angeschaut, alleine innerhalb von zwei Tagen von GC nach LV und auch Zion und Bryce zu sehen, halte ich für sehr sportlich.
Ich gehe davon aus, dass man einen Eindruck bekommt aber mehr auch nicht. Allein der Zion NP braucht einen kompletten Tag.

Schau Dir mal die Vorschläge im Forum an.

VG Frank

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #19 am: 24.02.2019, 16:08 Uhr »
Nochwas zu den Rahmenbedingungen: Ich bin alleine unterwegs, deshalb auch die Idee mit der geführten Reise. Ich stelle mir das ziemlich öde vor, stundenlang alleine im Mietwagen zu sitzen.

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #20 am: 24.02.2019, 18:41 Uhr »
EDIT: Ich meinte eigentlich diese Tour:

https://images.canusa.de/img/karte/bus/usa/neos/17bus_western_explorer.1600x0.q50.jpg

Gerade mal geschaut: Jetzt im Zion NP: -2° C...

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.823
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #21 am: 24.02.2019, 18:53 Uhr »
Wenn es um geführte Reisen geht - folgender Lesetip:

https://books.google.de/books/about/Hopp_Hopp_Es_Geht_Weiter.html?id=TFbcngEACAAJ&source=kp_book_description&redir_esc=y

Dann bekommt man ein Gefühl ob das was für einen ist.

*alouette

  • Junior Member
  • Registriert: 23.02.2019
  • 26
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #22 am: 24.02.2019, 19:13 Uhr »
Ich glaube, da reicht der Auszug aus dem Buch, um den Tenor zu ergründen. Zu meiner Person: Reisegruppe finde ich nicht geil, aber alleine mit Mietwagen durch die Wallachei zu gondeln eben auch nicht. Würde dann eben eine Reisegruppe als das kleinere Übel bezeichnen.

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.961
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #23 am: 24.02.2019, 19:28 Uhr »
EDIT: Ich meinte eigentlich diese Tour:

https://images.canusa.de/img/karte/bus/usa/neos/17bus_western_explorer.1600x0.q50.jpg

Gerade mal geschaut: Jetzt im Zion NP: -2° C...

Auf dieser Tour wist Du die Highlights sehen.
Wenn Du nicht alleine fahren möchtest, bleibt dir ja nur eine geführte Tour aus dem Katalog.

Wo können wir Dir da noch helfen :-)

Viele Grüße
Frank

*Eckensteher

  • Silver Member
  • Registriert: 26.01.2005
    Ort: Hannover
  • 586
Antw:San Francisco im März und dann?
« Antwort #24 am: 24.02.2019, 20:52 Uhr »
Hi, schau mal hier
https://www.america-unlimited.de/gruppenreisen/c-672-index.html

Die Touren sind vielleicht etwas.