Washington am Memorial Day

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*austria_traveller

  • Junior Member
  • Registriert: 09.02.2007
    Alter: 49
    Ort: Wien
  • 32
Washington am Memorial Day
« am: 23.07.2018, 10:22 Uhr »
Guten Morgen Forum,
Zufällig ergibt es sich, dass wir nächstes Jahr zum Memorial Day in Washington sind ?
Habt ihr eine Ahnung, was uns da erwartet ?
Ich schätze mal es ist ein Feiertag - also Geschäfte & Museen zu; oder ?

Danke für die Infos
Beste Grüße
Gerhard aus Wien

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.761
Antw:Washington am Memorial Day
« Antwort #1 am: 24.07.2018, 09:51 Uhr »
Es wird voll

*austria_traveller

  • Junior Member
  • Registriert: 09.02.2007
    Alter: 49
    Ort: Wien
  • 32
Antw:Washington am Memorial Day
« Antwort #2 am: 25.07.2018, 06:32 Uhr »
Hätte ich fast erwartet ...
Beste Grüße
Gerhard aus Wien

*Helferlein

  • Gast
Antw:Washington am Memorial Day
« Antwort #3 am: 25.07.2018, 14:17 Uhr »
Also, die Museen haben auf jeden Fall geöffnet! Hier gibt es Infos:

https://washington.org/visit-dc/things-to-do-memorial-day-weekend-washington-dc

LG

*austria_traveller

  • Junior Member
  • Registriert: 09.02.2007
    Alter: 49
    Ort: Wien
  • 32
Antw:Washington am Memorial Day
« Antwort #4 am: 26.07.2018, 06:33 Uhr »
Danke für den Link
Beste Grüße
Gerhard aus Wien

*02171

  • Sky Marshal
  • Bronze Member
  • Registriert: 13.08.2009
    Ort: Irish Riviera
  • 318
Antw:Washington am Memorial Day
« Antwort #5 am: 27.07.2018, 03:51 Uhr »
Geschaefte sind auch auf und haben vermutlich einen Memorial Day Sale ...

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.766
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw:Washington am Memorial Day
« Antwort #6 am: 27.07.2018, 08:20 Uhr »
Geschaefte sind auch auf und haben vermutlich einen Memorial Day Sale ...
Wir haben an einem Memorial Day vor dem Rückflug noch in einem Outlet vor Atlanta kräftig eingekauft - ob es da entsprechende Sonderangebote gab, weiß ich nicht mehr. Was uns schon zwei Tage vorher (in Savannah) genervt hatte, waren die unzähligen Straßenstände, die allen möglichen und vor allem unmöglichen nationaltümelnden Kitsch verkauft haben.
Gruß
mrh400