Was darf es denn zu essen sein?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.186
Antw: Was darf es denn zu essen sein?
« Antwort #30 am: 16.05.2021, 22:39 Uhr »
Es handelt sich um das "Ranch Dressing". Ich kenne aber keines in Deutschland, welches schmeckt (so oder so findet man kaum welche). Nein, natürlich meine ich selbstgemacht, ich koche gerne und habe lange ausprobiert, bis ich die Mischung gefunden habe, die mir am besten schmeckt.

Wenn Du den Ehrgeiz hast, das Dressing selbst zu machen, kann ich Dir genau erklären, wie ich es mache. Das ist keine Raketenwissenschaft, aber trotzdem muss man wissen, wie es geht.

*neoprenfisch

  • Gold Member
  • Registriert: 16.03.2008
    Ort: Frankfurt
  • 938
Antw: Was darf es denn zu essen sein?
« Antwort #31 am: 25.05.2021, 21:25 Uhr »
Entschuldige bitte meine späte Antwort! Aber mich würde sehr interessieren wie Du das Dressing herstellst. Da könnte ich wenigstens meinen Hunger danach stillen, denn mir schmecken auch kaum welche der in D zu kaufenden Dressings so wirklich gut.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.186
Antw: Was darf es denn zu essen sein?
« Antwort #32 am: 26.05.2021, 15:47 Uhr »
..ach je, ich wollte ein PDF hier anhängen, aber das Forum ist ja leider kaputt, das geht nicht. Dann verlinke ich ich es anders, hier kommt jedenfalls ein PDF Dokument mit dem Ranchdressing Rezept:

https://www.eumerika.de/files/Ranchdressing.pdf

Viel Spaß beim Ausprobieren! Die Menge in dem Rezept reicht für gut 8 Salate mindestens. Obwohl man dazu tendiert, sich viel zu viel auf den Salat zu kippen, im Restaurant finde ich die Portion immer sehr übersichtlich.

*neoprenfisch

  • Gold Member
  • Registriert: 16.03.2008
    Ort: Frankfurt
  • 938
Antw: Was darf es denn zu essen sein?
« Antwort #33 am: 27.05.2021, 21:58 Uhr »
Hey super, vielen Dank!
Kaum zu glauben dass das alle Zutaten sind - hatte mit mehr gerechnet!
Bin gespannt wie es mir schmeckt. Hoffentlich kann man bald mal wieder bis spät draussen im Warmen sitzen. Dazu n schönes Steak und n Salat .... da kommt doch prompt das USA Feeling wieder hoch.  :D

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.186
Antw: Was darf es denn zu essen sein?
« Antwort #34 am: 27.05.2021, 23:09 Uhr »
Hoffentlich kann man bald mal wieder bis spät draussen im Warmen sitzen.

Angeblich schon an diesem Wochenende. Bei uns (Mönchengladbach) ändert sich in den nächsten Tagen das Wetter erheblich. Übermorgen schon werden 20 Grad erwartet.

*Microbi

  • Platin Member
  • Registriert: 25.07.2008
    Alter: 56
    Ort: Monaco di Baviera
  • 3.105
  • "il vino si puo fare anche con l'uva"
Antw: Was darf es denn zu essen sein?
« Antwort #35 am: 31.05.2021, 11:25 Uhr »
Ich muss unterscheiden, ob wir gerade in einem a) Hotel übernachten, oder b) in einer Ferienwohnung / in einem Freienhaus.

Frühstück:
a) Wir nehmen das volle Programm, egal ob es Buffetfrühstück gibt, oder à la carte. Also Eier mit Speck und Obst und ggf. Gebäck. Im Urlaub renne ich oft den ganzen Tag herum, ich brauche also Kraft und der Jetlag macht es nicht besser. Den Kaffee in Amerika trinke ich gerne. Ok, er ist dünn, aber Bier schmeckt auch überall anders. Ich trinke ihn mit viel Milch und am liebsten mit French Vanilla Coffee Creamer. Ich suche bewußt Hotels mit ordentlichem Frühstück.
b) Wenn wir nicht herumreisen und uns selbst bekochen, gibt es zum Frühstück recht unterschiedliche Sachen, abhängig von Lust und Hunger. Aber wir freuen uns auf die Sachen, die man vor Ort kriegt. Also Pancakes, Microwellen-Bacon, dünnen Kaffee, Erdnussbutter mit Jelly usw.
Mittagessen:
a) Hängt von der Gelegenheit und Hunger ab. Burger geht immer, aber Tacobell mögen wir auch. Bei den Burgerketten testen wir gerne immer neue. Ich habe mal hier irgendwo darüber geschrieben... Und eigentlich essen wir lieber mittags mehr, als am Abend. Also gerne mal Steak & Co., oder Fisch, oder Pizza.
b) Fällt oft aus, weil wir meist am Strand sitzen und nicht schnell hungrig werden. Sonst wie a).
Abendessen:
a) Wenn, dann früh, weil wir nie spät essen. Was es dann gibt, hängt stark vom Mittagessen ab. Gab's mittags nur eine Kleinigkeit, dann sind wir abends hungrig(er) und landen in einem Restaurant. Das ist wieder so, dass wir auf einer Rundreise mehr Hunger kriegen, als wenn wir nur herumsitzen. Und weil man mehr rumkommt, gibt es auch mehr Neues, was man ausprobieren kann. Das steht sogar oft im Mittelpunkt: Neues ausprobieren.
b) Nach einem Tag am Strand o.ä. sind wir auch am Abend nicht sooo hungrig. Ich nehme dann gerne einen Salat mit Bacon Bits und Blue Cheese. Oder wir bestellen eine Pizza, manchmal grillen wir auch. Und/oder es gibt Eis, in rauen Mengen. Als Abschluss gibt's ein-zwei Flaschen Bier. Samuel Adams, oder Blue Moon, oder etwas Lokales.

Es ist nicht unüblich, dass Malzeiten komplett ausfallen. Wir lassen uns eher vom Hunger, als von der Uhrzeit leiten.

Was ich nicht unbedingt einer Tageszeit zuordnen kann, weil es nur lose damit zu tun hat, ist Picknick. Das machen wir gerne und dann gibt es meist Wraps, oder Sandwiches mit den üblichen Verdächtigen.

Vor allem, wenn wir 'ne Wohnung, oder ein Haus Mieten, kaufen wir Unmengen an amerikanischen Sachen, die es bei uns nicht, oder schwer zu kriegen gibt.
Die Liste würde den Rahmen hier sicher sprengen. Und so genau will es auch keiner wissen. Als Nebenwirkung bringe ich immer 2-3 Kg plus an der Hüfte mit nach Hause.

Mic

*neoprenfisch

  • Gold Member
  • Registriert: 16.03.2008
    Ort: Frankfurt
  • 938
Antw: Was darf es denn zu essen sein?
« Antwort #36 am: 12.06.2021, 20:05 Uhr »
Hey super, vielen Dank!
Kaum zu glauben dass das alle Zutaten sind - hatte mit mehr gerechnet!
Bin gespannt wie es mir schmeckt. Hoffentlich kann man bald mal wieder bis spät draussen im Warmen sitzen. Dazu n schönes Steak und n Salat .... da kommt doch prompt das USA Feeling wieder hoch.  :D

So, Feedback meinerseits zum Dressing: hammer!!!   :D :D :D :D vielen herzlichen Dank für das Rezept. Damit lässt sich definitiv die Wartezeit überbrücken!!!  :D

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.186
Antw: Was darf es denn zu essen sein?
« Antwort #37 am: 14.06.2021, 22:13 Uhr »
So, Feedback meinerseits zum Dressing: hammer!!!   :D :D :D :D vielen herzlichen Dank für das Rezept. Damit lässt sich definitiv die Wartezeit überbrücken!!!  :D

Es wird wahrscheinlich sogar darauf hinauslaufen, dass Du selbst eine Abstimmung findest, die Dir noch besser schmeckt als das "Original". So geht es uns mittlerweile auch schon.

*neoprenfisch

  • Gold Member
  • Registriert: 16.03.2008
    Ort: Frankfurt
  • 938
Antw: Was darf es denn zu essen sein?
« Antwort #38 am: 14.06.2021, 22:48 Uhr »
So, Feedback meinerseits zum Dressing: hammer!!!   :D :D :D :D vielen herzlichen Dank für das Rezept. Damit lässt sich definitiv die Wartezeit überbrücken!!!  :D


Es wird wahrscheinlich sogar darauf hinauslaufen, dass Du selbst eine Abstimmung findest, die Dir noch besser schmeckt als das "Original". So geht es uns mittlerweile auch schon.


In der Tat hab ich darüber nachgedacht beim nächsten Mal Kräuter dran zu machen. Mal schauen, erst mal war ich jetzt so geflasht dass ich einfach nur froh bin einen tollen Ersatz zu haben, bzw eine "Parallel-Sosse".
Danke nochmal!  :)

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.186
Antw: Was darf es denn zu essen sein?
« Antwort #39 am: Heute um 10:54 »
erst mal war ich jetzt so geflasht dass ich einfach nur froh bin einen tollen Ersatz zu haben, bzw eine "Parallel-Sosse".
Danke nochmal!  :)

Wieso nennst Du das "Ersatz" oder "Parallelsoße"? Das IST das Ranchdressing, so lautet das Rezept. Ich habe das aus einem amerikanischen Kochbuch, mußte nur mit den Mengen etwas experimentieren, die Menge Salz und die Menge Pfeffer ist ungewöhnlich. Aber der Geschmack kommt dann total hin. Auch die eine Knoblauchzehe ist wichtig, macht auch viel aus. Aber es ist definitiv das Ranchdressing, wie es in den USA gemacht wird.

*neoprenfisch

  • Gold Member
  • Registriert: 16.03.2008
    Ort: Frankfurt
  • 938
Antw: Was darf es denn zu essen sein?
« Antwort #40 am: Heute um 13:38 »
erst mal war ich jetzt so geflasht dass ich einfach nur froh bin einen tollen Ersatz zu haben, bzw eine "Parallel-Sosse".
Danke nochmal!  :)

Wieso nennst Du das "Ersatz" oder "Parallelsoße"? Das IST das Ranchdressing, so lautet das Rezept. Ich habe das aus einem amerikanischen Kochbuch, mußte nur mit den Mengen etwas experimentieren, die Menge Salz und die Menge Pfeffer ist ungewöhnlich. Aber der Geschmack kommt dann total hin. Auch die eine Knoblauchzehe ist wichtig, macht auch viel aus. Aber es ist definitiv das Ranchdressing, wie es in den USA gemacht wird.

Für mich ist es der Ersatz für das sonst gekaufte "Hidden Valley Ranch Dressing", wie paar Posts weiter oben von mir erwähnt. Da das Rezept von Dir aber so gut schmeckt, werde ich es auch weiterhin immer wieder anwenden, und damit läuft es als Parallel- Sosse, wenn ich an das Hidden Valley mal wieder dran komme. Bezog sich also auf das Hidden Valley, und nicht auf Ranch Dressing im Allgemeinen.

Dass der Knoblauch unbedingt dran muss dachte ich mir, man merkt dass es ohne Knoblauch nicht hinkäme. Über die Mengen Salz und Pfeffer hab ich mich zwar auch gewundert, aber ntrl brav befollgt.  :P

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.074 Sekunden mit 29 Abfragen.