Schlafen im SUV

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

*winki

  • http://www.winki-web.com/
  • Platin Member
  • Registriert: 05.09.2004
    Ort: Munich, Germany
  • 2.321
  • WOMO
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #210 am: 16.01.2013, 03:10 Uhr »
Toll was man so alles von erfahrene Camper erfahren kann.   3- 4 solche umgebaute Campingkonstruktionen auf Caddy oder... auch Hochdachkonstruktionen gesehen,  wobei man alleine in Deutschland von circa zugelassenen 390000 Wohnwagen und ebenso viele Wohnmobile spricht. Im europäischen Ausland dürften ähnliche Zahlen vorliegen, sind das natürlich schon enorme Zulassungszahlen, die wie auch immer eine Randerscheinung bleiben dürften.

Nun in Deutschland habe ich auch solche Fahrzeuge bemerkt, die waren aber meist auf den Weg nach Skandinavien oder Marokko unterwegs um dort dann das echte Campergefühl in der Einsamkeit zu erleben...

Wobei man dabei die zu wechselnden Unterhosen nicht vergessen darf....

Aber ich gebe zu, besser wie im Schlafsack im freier Natur neben seinem Auto zu pennen, ist es auf alle Fälle, vor allen Dingen wenn man auf den Downsize - Weg,  Back to the roots befindet....  :lol:

Auf der anderen Seite, in Abhängigkeit des verwendeten SUV mit etwas Campingausrüstung die günstig n den USA zu erwerben ist, kann man sich durchaus als felxible Alternative vorstellen...




*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #211 am: 16.01.2013, 08:10 Uhr »
Wobei man dabei die zu wechselnden Unterhosen nicht vergessen darf....

braucht man die nicht, wenn man mit anderen Vehikeln unterwegs ist?  :wink:

Lurvig

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #212 am: 16.01.2013, 12:04 Uhr »
Gibt es in den USA im Vanpool der Mietwagenverleiher den Nissan NV 200 (Evalia) ?

Das wäre ein vom Platzangebot hervorragend geeignetes Campingfahrzeug.
Trotz kompakter Abmessungen hat der Laderaum beinahe schon VW-Bus-Niveau und durch die praktischen Schiebetüren kann man das Fahrzeug supergut zum campen nutzen.
Auch üppig dimensioniertes Campinggepäck kann man noch locker verstauen. Bei gewickelter 2. Sitzreihe (und ggf. hochgeklappter 3. Sitzreihe bei der 7-Sitzer-Variante) entsteht eine sehr grosszügige Liegefläche die an der schmalsten Stelle immer noch 1,20 m breit ist (überwiegend sogar 1,40 m breit), sodass 2 Erwachsene bequem nebeneinander liegen können.

Ich weiss leider nicht, ob die Vermieter dieses geniale Fahrzeug schon in die Mietwagenflotte übernommen haben. Würde ich gerne mal wissen, ob man Nissan NV 200 in den USA mieten kann.
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*Jack Black

  • Gast
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #213 am: 16.01.2013, 12:24 Uhr »
Ich weiss leider nicht, ob die Vermieter dieses geniale Fahrzeug schon in die Mietwagenflotte übernommen haben. Würde ich gerne mal wissen, ob man Nissan NV 200 in den USA mieten kann.

Wohl kaum - man kann ihn nicht einmal kaufen:

http://www.nissanusa.com/buildyournissan/

P.S.: Ob es im Lineup der Nissan NV ein vergleichbares Fahrzeug befindet, kann ich nicht erkennen, aber die Fotos, die ich vom Evalia gesehen habe, finde ich dort nicht (und die Bezeichnung NV 200 auch nicht, NV startet in den USA bei NV 1500).

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #214 am: 16.01.2013, 12:59 Uhr »
Ich weiss leider nicht, ob die Vermieter dieses geniale Fahrzeug schon in die Mietwagenflotte übernommen haben. Würde ich gerne mal wissen, ob man Nissan NV 200 in den USA mieten kann.

Wohl kaum - man kann ihn nicht einmal kaufen:

http://www.nissanusa.com/buildyournissan/

P.S.: Ob es im Lineup der Nissan NV ein vergleichbares Fahrzeug befindet, kann ich nicht erkennen, aber die Fotos, die ich vom Evalia gesehen habe, finde ich dort nicht (und die Bezeichnung NV 200 auch nicht, NV startet in den USA bei NV 1500).

Hm, das ist schade.
Ich dachte der Nissan NV 200 wäre mittlerweile auch in den USA eingeführt worden, da er ab 2014 in New York die Taxiflotte stellen soll.

Edit: ich habe auch gerade mal bei Nissan USA gestöbert, dort ist der NV 200 ab 2013 in der Nutzfahrzeugvariante erhältlich: http://www.nissancommercialvehicles.com/nv200-compact-cargo?tool=global.nv200.link

Derzeit aberl noch nicht als Family-Van.

Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*Tat72

  • Full Member
  • Registriert: 18.07.2011
    Ort: Germany Southwest
  • 53
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #215 am: 16.01.2013, 13:56 Uhr »
Probeliegen kannman zwar auch aber ich bin lieber vorbereitet  :lachen35:

Probeliegen ist aber das einzig sinnvolle. Denn es kommt ganz darauf an, wie "bequem" man es braucht, wie gross man ist und welches Platzgefühl man braucht. Das ganz geht ja schnell: Rücksitze rum, schauen ob es eine ebene Fläche gibt. Wenn nicht, ist das Auto schon raus. Ebenso schnell sieht man, ob bei umgelegten Rücksitzen hinter den Vordersitzen eine grosse Lücke entsteht, die man ggf. ausstopfen müsste. Das ist meist schwierig zu machen und sollte auch ehr zur Abwahl des Wagens führen. Wenn die Liegefläche aber grundsätzlich gut aussieht, einfach kurz reinlegen und dann weiss man es. Der Komplett-Check dauert pro Auto 1-2 Minuten, die Zeit sollte man sich nehmen, um später halbwegs gut zu schlafen.
Lurvig

Danke! Wird dann wohl so gemacht werden müssen. Stelle ich mir irgendwie auch lustig vor, so ein wenig wie bei Loriot beim Bettenkauf. :lol:

Aber vielleicht gibt es ja trotzdem noch Wagentipps von jemandem, der erst aktuell drüben war und das ausprobiert hat? Ich bin immer gerne so gut wie möglich informiert, zumal der Preisunterschied von normalem Fullsize (was wir sonst nehmen würden) zu Fullsize SUV ja auch ordentlich ist.
1998 - New York City & Southwest (CA, AZ, UT)
1999/2007/2009/2012 - New York City
2000 - Chicago
2001 - San Francisco
2011 - 4 Wochen Southwest (CA, AZ, UT, NV)
2013 - 3 Wochen Southwest (NV, AZ, UT, NM)

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #216 am: 16.01.2013, 18:13 Uhr »
naja, bei den Fullsize SUVs kenn ich mich weniger aus, buche ja immer Midsize SUV... wobei die Grenzen bei den vermietern und an den verschiedenen Mietstationen ja auch nicht ganz klar definiert sind.

Jeep Grand Cherokee: allein recht gut, zu zweit geht auch noch. Ausstopfen der Lücke zwischen Vordersitzen und Rücksitzbank ist aber nötig.

Jeep Wrangler Unlimited: das gleiche Bild. Allein problemlos, zu zweit noch gut brauchbar. Das Twin-Top Modell, mit Hard- und Softverdeck schränkt den Platz etwas ein, dürfte aber auch ehr selten zu finden sein.

Jeep Patriot: alleine gerade noch ok, zu zweit nicht getestet aber vermutlich kaum machbar.

Jeep Liberty: alleine gut, zu zweit nicht getestet, dürfte aber eng werden.

Nissan Pathfinder: auch zu zweit sehr bequem und geräumig.

Toyota RAV4 und Ford Escape habe ich kurz probegelegen, konnten mich nicht überzeugen. Die "Kleinen" Asiaten (Kia Sportage, Nissan Murano, etc) bieten noch weniger Platz und scheiden eigentlich aus.

Ansonsten kenn ich keine aktuell zu findenden SUVs "persönlich", den Chevy Trailblazer gibts ja nicht mehr und einen Toyota 4Runner hab ich auch schon ewig nicht mehr als rental gesehen.

Lurvig

*McC

  • Gast
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #217 am: 16.01.2013, 18:19 Uhr »
KIA Sorento geht alleine auch noch... Platz wie im Liberty.

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 1.034
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #218 am: 17.01.2013, 09:57 Uhr »
Ich hatte mal einen Subaru Forrester (eher selten zu haben), der aber in Bezug aufs Schlafen nur als Katastrophe zu bezeichnen ist.

Hab den Wagen dann später im Grand Teton NP bei einem Wildunfall geschrotttet (aber nicht weil er zum Schlafen ungeeignet war).
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*Tat72

  • Full Member
  • Registriert: 18.07.2011
    Ort: Germany Southwest
  • 53
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #219 am: 17.01.2013, 13:08 Uhr »

Jeep Grand Cherokee: allein recht gut, zu zweit geht auch noch. Ausstopfen der Lücke zwischen Vordersitzen und Rücksitzbank ist aber nötig.

Jeep Wrangler Unlimited: das gleiche Bild. Allein problemlos, zu zweit noch gut brauchbar. Das Twin-Top Modell, mit Hard- und Softverdeck schränkt den Platz etwas ein, dürfte aber auch ehr selten zu finden sein.

Nissan Pathfinder: auch zu zweit sehr bequem und geräumig.


Super, vielen Dank Lurvig! Damit kann ich doch arbeiten  :dankeschoen:
1998 - New York City & Southwest (CA, AZ, UT)
1999/2007/2009/2012 - New York City
2000 - Chicago
2001 - San Francisco
2011 - 4 Wochen Southwest (CA, AZ, UT, NV)
2013 - 3 Wochen Southwest (NV, AZ, UT, NM)

*Sedona

  • Diamond Member
  • Registriert: 04.02.2005
    Ort: Dresden, Wien
  • 3.830
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #220 am: 18.01.2013, 00:32 Uhr »
Ich ergänze die Liste oben noch mit dem Toyota RAV4, den gibt es ja oft in den Choicelines.
Zum Pisten-Fahren war unser Modell eher nicht geeignet, aber zum Schlafen OK (reichlich Platz auch zu zweit; bis 1,83 m zumindest). Man braucht allerdings wie beim Cherokee genügend Taschen, Flaschen oder was auch immer, damit man die Leerräume gut auffüllen kann.

*Helge

  • Lounge-Member
  • Registriert: 09.04.2006
    Alter: 50
    Ort: Siegerland
  • 139
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #221 am: 20.04.2013, 09:39 Uhr »
Im Dodge Durango haben wir wunderbar geschlafen.
Auspolstern mussten wir nix, Sitze umklappen und fertig.

Helge
Bilder unserer USA-Reisen:
http://www.derzopfige.de

*Sedona

  • Diamond Member
  • Registriert: 04.02.2005
    Ort: Dresden, Wien
  • 3.830
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #222 am: 20.04.2013, 09:49 Uhr »
Sieht gut aus, Helge!  :daumen:

*Tat72

  • Full Member
  • Registriert: 18.07.2011
    Ort: Germany Southwest
  • 53
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #223 am: 21.04.2013, 08:18 Uhr »
Im Dodge Durango haben wir wunderbar geschlafen.
Auspolstern mussten wir nix, Sitze umklappen und fertig.
Danke für die Info. Was für eine Buchungsklasse ist denn der Dodge Durango?
1998 - New York City & Southwest (CA, AZ, UT)
1999/2007/2009/2012 - New York City
2000 - Chicago
2001 - San Francisco
2011 - 4 Wochen Southwest (CA, AZ, UT, NV)
2013 - 3 Wochen Southwest (NV, AZ, UT, NM)

*sim4000

  • Lounge-Member
  • Registriert: 03.09.2008
    Ort: Hamburg
  • 124
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #224 am: 21.04.2013, 11:12 Uhr »
Laut diesem Thread schon Fullsize SUV

http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=46524.0

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.099 Sekunden mit 23 Abfragen.