Südwesten Motorrad März/April?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*GSTourer

  • Newbie
  • Registriert: 24.05.2015
  • 9
Südwesten Motorrad März/April?
« am: 25.05.2015, 17:51 Uhr »
Hallo liebe Gemeinde, nachdem ich schon sehr lange hier lese, habe ich nun auch mal eine Frage:

Ich plane im Frühjahr 2016 eine Motorrad-Tour durch den Südwesten. Start/Ziel: Las Vegas. Termin-Optionen wären Mitte März und Ende April/Anfang Mai. Nun meine Frage: Da ich gern in die Canyons nach Utah möchte und eigentlich auch nach Sedona und Flagstaff - ist dort Mitte März die Straßensituation bezüglich möglichen Schnees noch zu unsicher? Nicht falsch verstehen: Bei 5 oder 10 Grad zu fahren, macht mir nichts aus, aber eben nicht auf einer Eispiste. Falls sich Mitte März aufgrund eurer Erfahrungen diesbezüglich als zu unsicher herausstellen sollte, meine Anschlussfrage: Wovon ratet ihr zu der Zeit dann prinzipiell mit dem Motorrad ab und was geht?

Schon einmal vielen Dank für eure Antwort/-en.

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #1 am: 26.05.2015, 01:05 Uhr »
Ende April / Anfang Mai waere optimal
Gruß

Palo

*zet33

  • Newbie
  • Registriert: 17.11.2006
  • 16
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #2 am: 04.06.2015, 20:52 Uhr »
Ich würde sogar sagen eher Anfang/Mitte Junii. Da ich selber Biker bin und auch schon in den USA gefahren bin, weiß ich, dass es gut sein kann, dass es Ende April/ Anfang Mai noch in den Bergen, z.B. Yosemite oder Bryce noch schneien kann. Vegas als Start/Ziel ist eine sehr gute Wahl.

*motorradsilke

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.472
Re:
« Antwort #3 am: 05.06.2015, 06:15 Uhr »
Aber in Vegas und Umgebung dürfte es im Juni zum Motorradfahren schon zu heiß sein. Zumindest wenn man den Anspruch hat, in vernünftiger Schutzkleidung zu fahren.

*exit

  • Silver Member
  • Registriert: 30.11.2013
    Alter: 44
    Ort: Nürnberg
  • 573
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #4 am: 05.06.2015, 08:40 Uhr »
Ich war dieses Jahr Ende April Süden Utahs unterwegs und das Wetter hat so ziemlich die ganze Bandbreite abgedeckt. Da war von 26 Grad und Sonnenschein bis 0 Grad und Schneefall alles dabei. Der Schnee ist allerdings nicht groß liegengeblieben.
Zu der Jahreszeit ist das Wetter eben noch recht unbeständig.
Viele Grüße,
Christian

*OstseeKelm

  • Silver Member
  • Registriert: 30.12.2004
    Alter: 46
    Ort: Osterrade/Bovenau
  • 774
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #5 am: 05.06.2015, 08:54 Uhr »
Wir hatten auch Anfang Mai etwas Schnee. Das war aber dieses Jahr wohl eher die Ausnahme.
Ausserdem sind die Straßen meist von der Sonne schnell wieder frei.
Schöne Grüße aus dem Norden,
          Matthias


Betriebsausflug 2013
Betriebsausflug 2015

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #6 am: 05.06.2015, 09:10 Uhr »
natürlich kann man in den höheren Lagen auch Ende März mal Schnee haben, aber nach meiner(!) Erfahrung ist das doch nicht sehr häufig.
Ich war schon oft März/April im Südwesten unterwegs und hatte fast immer sehr angenehmes Wetter. Wobei es Mitte März 2013 teils empfindlich kalt war (nachts bis -10°C !), das war aber wohl eine absolute Ausnahme.
Wenn ich irgendwann nochmal in den Südwesten reise, werde ich jedenfalls wieder versuchen, im März oder April zu reisen. Mai ist (mir) schon zu warm und alles danach - bis September - sowieso. Zudem wird´s dann "voll" und teuer.

Lurvig

*U2LS

  • Platin Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 64
    Ort: Osthessen
  • 1.792
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #7 am: 05.06.2015, 11:53 Uhr »
Hallo,

ich fliege seit Jahren im März in die USA und muss sagen, dass man in den höheren Lagen immer wieder mal mit Schneefall rechnen muss. So bin ich selbst z.B. in Flagstaff, Moab, Page und Capitol Reef in einen Schneesturm hinein geraten.

Grundsätzlich war das Wetter natürlich klasse, aber einige Wanderungen waren wegen Schnee und Matsch zu dieser Jahreszeit nicht machbar (z.B Observation Point im Zion NP). Auf der anderen Seite bietet natürlich der Kontrast rote Steine:Schnee z.B. im Bryce (und da liegt im März ganz bestimmt noch Schnee) sehr schöne Motive.


Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*GSTourer

  • Newbie
  • Registriert: 24.05.2015
  • 9
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #8 am: 05.06.2015, 11:58 Uhr »
Vielen, vielen Dank für Eure Antworten! Das hat mir schon sehr geholfen. Es wird nun der März. Die Canyons in Utah tausche ich gegen den Highway No. 1 ;-) In Motorradsachen kann man dort eh nicht viel unternehmen. Ich kann mich nur motorradsilke und lurvig anschließen: Schutzkleidung ist ein Muss (!) und mehr als 20 Grad brauche ich auch nicht wirklich. Bei Interesse kann ich ja mal die grob geplante Tour einstellen.

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #9 am: 05.06.2015, 14:50 Uhr »
Bei Interesse kann ich ja mal die grob geplante Tour einstellen.

klar, mach mal. Ich habe ja schon ein paar Meilen im Südwesten zurückgelegt ;)
Zwar mit dem Auto, aber als Ex-Biker kann ich sicher zu der einen oder anderen geplanten Strecke auch was aus Sicht des Motorradfahrers sagen.

Lurvig

*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.272
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #10 am: 05.06.2015, 17:52 Uhr »
Es ist ja schon gesagt worden - das Wetter dort ist sehr abwechslungsreich ...  :wink:

Wir sind mal Mitte März von Sedona im strahlenden Sonnenschein Richtung Flagstaff (ist ja eine bekannte Strecke im Flusstal, mit vielen Kurven, also sicher biker-geeignet) - aber kurz vor Flagstaff kamen wir in einen Schneesturm!

Da blieb einiges an Schnee auf der Straße liegen ...
Wir fuhren dann weiter Richtung Williams und plötzlich war es wieder eitel Sonnenschein ...
Wir hatten übrigens nichts vor gebucht und es gab immer und überall freie Zimmer - also vielleicht auch kurzfristige wetterbedingte Routen-Änderungen einkalkulieren.

*GSTourer

  • Newbie
  • Registriert: 24.05.2015
  • 9
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #11 am: 05.06.2015, 20:19 Uhr »
Ja, die Gegenden um Sedona und den Grand Canyon sehe ich im Augenblick als die mit dem größten Wetterrisiko. Meine groben Planungen sehen momentan zwei Varianten vor. Entschieden wird, wenn ADAC Reisen seine Winterpreise 2015/16 für die Mototrrad-Anmietung in Las Vegas bekannt gibt. Bei beiden Varianten kann ich auch noch zwei Tage dran hängen. Daher:

Los Angeles Variante:

1. Tag: Frankfurt/M. - Los Angeles
2. Tag: Motorrad holen, raus aus dem Moloch, bis etwa Victorville oder Barstow
3. Tag: Barstow - I40 - Route 66 - Twentynine Palms - Joshua Tree (- Sky Valley)
4. Tag: reiner Fahrtag bis in die Gegend um Phoenix
5. Tag: ist NFL, MLB oder NBA in Phoenix, wird in der Gegend geblieben
6. Tag: Weiterfahrt zum Grand Canyon
7. Tag: Grand Canyon - Route 66 bis Kingman
8. Tag: Kingman - Hoover Damm - Valley of Fire - Las Vegas
9. Tag: da ich kein Zocker bin - Weiterfahrt ins Death Valley
10. Tag: Death Valley - Bakersfield
11. Tag: Bakersfield - Monterey
12. Tag: Monterey - Highway No. 1 bis etwa Santa Maria
13. Tag: Santa Maria - bis kurz vor L.A.
14. Tag: auf nach L.A.
15. Tag: Abflug nach Frankfurt/M.

Las Vegas Variante:

1. Tag: Frankfurt/M. - Las Vegas
2. Tag: Las Vegas - Death Valley
3. Tag: Death Valley - Bakersfield
4. Tag: Bakersfield - Monterey
5. Tag: Monterey - Highway No. 1 bis etwa Santa Maria
6. Tag: Santa Maria - bis kurz vor L.A.
7. Tag: durch die Berge im Norden von L.A. - Victorville/Barstow
8. Tag: Barstow - I40 - Route 66 - Twentynine Palms - Joshua Tree (- Sky Valley)
9. Tag: reiner Fahrtag bis in die Gegend um Phoenix
10. Tag: ist NFL, MLB oder NBA in Phoenix, wird in der Gegend geblieben
11. Tag: Weiterfahrt zum Grand Canyon
12. Tag: Grand Canyon - Route 66 bis Kingman
13. Tag: Kingman - Hoover Damm - Las Vegas
14. Tag: Ausflug ins Valley of Fire
15. Tag: Abflug

*McC

  • Gast
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #12 am: 05.06.2015, 20:47 Uhr »
Eine typische Autostrecke, oder nur mit dem Motorrad nachfahren?

Es gibt so viele schöne Motorradstrecken in Arizona u. Kalifornien, aber diese ist todlangweilig!

*GSTourer

  • Newbie
  • Registriert: 24.05.2015
  • 9
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #13 am: 05.06.2015, 21:08 Uhr »
Das mag vielleicht sein. Nun meine Aber: Ich bin zum ersten Mal im Südwesten und möchte ein bisschen was sehen. Nehme ich reine Motorradstrecken, kann ich mindestens die Tage für den Highway No. 1 streichen, denn 'Kilometer machen' ist dann nicht drin. Allein im San Bernadino National Forest kann man mit Moped locker einen Tag verbringen. Kurven habe ich vor der Haustür genug ;-) Trotzdem: Die Planung ist noch grob und kleinere Straßen werden bevorzugt. 

*McC

  • Gast
Re: Südwesten Motorrad März/April?
« Antwort #14 am: 05.06.2015, 21:13 Uhr »
Ach so, erst die erste USA-Tour. Dann ist die Tour wohl nicht anders zu planen....

P.S. Kurven gibt es natürlich in D, Österreich, Schweiz, Italien auch genügend, aber in den USA findet man noch schöne Motorradstrecken, wo nicht spätestens nach 10 km die nächste Ortschaft kommt.  :wink: wie z.B. die 35 Meilen durch die Palomar Mountains.

http://www.motorcycleroads.com/75/111/California/The-Palomar-Mountain-Loop.html

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.069 Sekunden mit 43 Abfragen.