Corona - Erfahrung bei Storno über Buchungs-Plattform und drei Airlines

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.535
Hallo, da der Corona-Thread sehr allgemein geworden ist, versuche ich es mal hier.

Wir sollten eigentlich am 28.03. nach USA fliegen. Gebucht bei Expedia, involviert sind drei Airlines: Hauptsächlich KLM und Delta. Es gibt aber auch zwei Teilstücke, die AF-Flugnummern haben, obwohl KLM und Delta auf allen Teilstrecken operating carriers sind.

Ich habe blöderweise gleich nachdem die USA die Einreisesperre verhängt haben, bei Expedia ein Online-Formular ausgefüllt, in denen sie unwiderruflich zum Storno ermächtigt habe. Allerdings habe ich darauf nie eine Reaktion bekommen und ich gehe davon aus, dass es in der Masse untergegangen ist.

Ganz abgesehen davon ist Expedia telefonisch nicht zu erreichen. Entweder wird man aus der Warteschleife rausgeworfen oder es kommt gleich eine Ansage, dass sie wegen technischer Probleme keine Anrufe entgegennehmen könnten.

Da ich unbedingt ein No Show vermeiden möchte, muss ich ja spätestens am 27.03. stornieren, falls die Airlines die Flüge nicht gecancellt haben.

Wie geht man da am besten vor?
Beim operating carrier des ersten Legs stornieren? Das wäre KLM, die FLugnummer ist aber Delta.  Beim Carrier des Transatlantikflugs (Hinflug: Delta) stornieren. Die AF- und KLM-Flugnummern kommen erst auf der Rückreise ins Spiel, aber die müssten ja durch die Stornierung des Hinflugs automatisch mit storniert werden. Da KLM bessere Stornobedingungen als Delta hat, würde ich KLM vorziehen, weiß aber nicht, wer wirklich für uns zuständig ist.

Seht ihr eine Chance, bei eigenem Storno Teilbeträge über die Schiene "Steuern und Gebühren" zurückzubekommen? Das eigentliche Flugticket hat nur 50€ gekostet, der Rest sind Steuern und Gebühren.

Schöne Sch...

Wäre die erste Reise meines Mannes und mir ohne Kinder gewesen, hatten so eine richtig schöne Südstaatentour im Cabriolet geplant. Dabei einige schöne nicht stornierebare Boutiquehotels gebucht, auf denen wir jetzt sitzen bleiben.  :(
Viele Grüße
Katrin

*Flicka

  • Platin Member
  • Registriert: 04.03.2007
  • 2.937
Ich meine, dass der richtige Ansprechpartner die Airline ist, die das Ticket ausgestellt hat. Wenn du AF-Flugnummern mitgeteilt bekommen hast, obwohl kein Flug durch AF durchgeführt wird, könnte das AF sein.

Ist jetzt aber nur eine Vermutung von mir.

Hast du mal geschaut, ob die Flüge überhaupt stattfinden? Vieles ist ja inzwischen schon für einen Zeitraum bis Ende April storniert worden.

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.535
Danke. Ja, der Transatlantikflug ist gestern noch gegangen. Ist ausgerechnet Atlanta, da gäbe es auch viele Umbuchungsmöglichkeiten.

Ich habe 3 Bestätigungcodes bekommen: AF und KLM sind identisch, der von Delta ist anders. Es geht aus dem elektronischen Ticket nicht hervor, wer die ausstellende Airline ist.
Viele Grüße
Katrin

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 2.311
Da kann keiner was sagen - geh mal davon aus, dass KLM den Flug zeitnah canceln wird.

Und dann darfst Du Dich wie alle anderen in die „Schlange“ stellen und warten.

KLM bietet erstmal nur Voucher aber keine Rückerstattung an. Ob und was davon am Ende des Tages überbleibt oder ob noch wer zum verklagen über bleibt - keiner weiß es aktuell.

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.535
Wir haben das Geld eigentlich auch abgeschrieben, ich hoffe aber über "Steuern und Gebühren" etwas machen zu können, nur dazu muss es mir erst einmal gelingen, an der richtigen Stelle zu stornieren.
Viele Grüße
Katrin

*atecki

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.06.2002
    Ort: Nähe Salzburg
  • 8.211
Hi Wilder Löwe,

ich würde weiterhin bei Expedia versuchen durchzukommen. Da ihr dort gebucht habt, ist das üblicherweise auch euer Ansprechpartner. Allerdings arbeitet Expedia noch daran, alles abzuarbeiten (sehe das auch bei unseren Reservierungen von Expedia, das ist teilw. auch noch in Arbeit).

Rein rechtlich dürfte es in D ja ähnlich sein wie in A. Da die Ausreise derzeit behördlich untersagt ist (und der Flug vermutlich eh auch von der Airline abgesagt werden wird), müsstet ihr eigentlich den vollen Flugpreis retour bekommen.

Lg atecki

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.535
Hallo Atecki,

ich entnehme deiner Antwort, dass du auch über Expedia gebucht hast. Du scheinst von denen irgendeine Antwort bekommen zu haben? Ich habe das Stornoformular für Corona-Geschädigte ausgefüllt, aber abgesehen von der automatisch generierten Mitteilung am Ende des Prozesses keinerlei Reaktion, Eingangsbestätigung oder ähnliches erhalten. Das war am 13.03.

In welcher Form hast du eine Reaktion von denen erhalten, so dass du sehen kannst, dass dein Vorgang noch in Bearbeitung ist?

Danke
Viele Grüße
Katrin

*Flicka

  • Platin Member
  • Registriert: 04.03.2007
  • 2.937
Danke. Ja, der Transatlantikflug ist gestern noch gegangen. Ist ausgerechnet Atlanta, da gäbe es auch viele Umbuchungsmöglichkeiten.

Ich habe 3 Bestätigungcodes bekommen: AF und KLM sind identisch, der von Delta ist anders. Es geht aus dem elektronischen Ticket nicht hervor, wer die ausstellende Airline ist.

Die ersten drei Ziffern der Eticketnummern zeigen meines Wissens die ticketausstellende Airline an. Ich weiß aber nicht, wie man eine Liste findet, welche Nummern welcher Airline zugeordnet sind.

*atecki

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.06.2002
    Ort: Nähe Salzburg
  • 8.211
Hallo Atecki,

ich entnehme deiner Antwort, dass du auch über Expedia gebucht hast. Du scheinst von denen irgendeine Antwort bekommen zu haben? Ich habe das Stornoformular für Corona-Geschädigte ausgefüllt, aber abgesehen von der automatisch generierten Mitteilung am Ende des Prozesses keinerlei Reaktion, Eingangsbestätigung oder ähnliches erhalten. Das war am 13.03.

In welcher Form hast du eine Reaktion von denen erhalten, so dass du sehen kannst, dass dein Vorgang noch in Bearbeitung ist?

Danke

Hi Wilder Löwe,

nein ich habe nichts bei Expedia gebucht, sorry für die unklare Formulierung. Ich bin nur Hoteldirektor in Salzburg und unser Hotel wurde - wie alle Betriebe in Salzburg - geschlossen. Daher wickeln wir gerade die ganzen Buchungen bzw. Stornierungen ab. Da bin ich natürlich immer in Kontakt mit Expedia und sehe die Fortschritte. Derzeit sind bei uns z.B. alle Buchungen von Gästen, die im Hotel zahlen, schon storniert. Die Buchungen, die schon bei Expedia bezahlt wurden, sind aber Stand heute Mittag noch nicht storniert. Aber das ist derzeit bei allen Portalen so eine Sache - das Volumen übersteigt deren Kapazitäten...
Lg Atecki

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 3.782
Sorry to say. Aber das sind genau die Probleme, die ich tagtäglich über Expedia, Opodo, o.ä. beim Tripadvisor-Forum lese. Diese Plattformen sind gut (und viielleicht auch bllig???) wenn alles klar geht. Aber sobald was nicht so rund läuft, hat man die A---Karte. Deshalb buche ich immer bei der Airline direkt (oder über ein Reisebüro) und hatte damit noch nie Probleme.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.165
Sorry to say. Aber das sind genau die Probleme, die ich tagtäglich über Expedia, Opodo, o.ä. beim Tripadvisor-Forum lese. Diese Plattformen sind gut (und viielleicht auch bllig???) wenn alles klar geht. Aber sobald was nicht so rund läuft, hat man die A---Karte. Deshalb buche ich immer bei der Airline direkt (oder über ein Reisebüro) und hatte damit noch nie Probleme.
Aber das hier ist eine Ausnahmesituation, wie sie noch nie da war. Und dass derzeit die Airlines genauso überlastet sind wie die Portale kannst du überall lesen.

*Muffin

  • Bronze Member
  • Registriert: 13.02.2007
  • 206
Wir hatten das gleiche Problem. Abflug 28.3.2020, alles Delta-Flüge. Aber: gebucht über KLM
Also geht auch nur bei denen Umbuchung oder Storno.
Wir haben jetzt Gutscheine angefordert, die ein Jahr gültig sind. Umbuchung weiss ich gerade nicht, auf welchen zeitraum ich da umbuchen sollte.
Man kann nur hoffen, dass die großen Airlines das Chaos überleben und das Geld nicht futsch ist.

Schau mal nach Deinen etickets. Wenn die mit 074 anfangen, sind das KLM-Tickets, 006 müßte Delta und 057 müßte AirFrance sein.

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Alter: 69
    Ort: Hamburg
  • 14.356
  • Don't Mess with Texas
Hi!

Schau mal nach Deinen etickets. Wenn die mit 074 anfangen, sind das KLM-Tickets, 006 müßte Delta und 057 müßte AirFrance sein.

Das ist richtigt

Gruß Heiner

  

*Tenere

  • Gold Member
  • Registriert: 22.06.2008
  • 1.351
Sorry to say. Aber das sind genau die Probleme, die ich tagtäglich über Expedia, Opodo, o.ä. beim Tripadvisor-Forum lese. Diese Plattformen sind gut (und viielleicht auch bllig???) wenn alles klar geht. Aber sobald was nicht so rund läuft, hat man die A---Karte. Deshalb buche ich immer bei der Airline direkt (oder über ein Reisebüro) und hatte damit noch nie Probleme.

Das übliche "buy local" und so ein Quark. Manche Verbindungen gerade TATL (ich spreche jetzt nicht von FRa-NYC) werden von "den Airlineebsites" gar nicht angeboten, weil die ihre eigenen auf eigene Maschinen "optmierte" Verbindungen verkaufen wollen.

Ausserdem: https://www.rechteindeutig.de/wer-schuldet-die-flugpreiserstattung/


*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 3.782

Das übliche "buy local" und so ein Quark.

Vielleicht hast Du nicht richtig gelesen??? Ich habe nirgends was von "by local" oder ähnlichem geschrieben. Also was willst Du mir jetzt sagen????

*Tenere

  • Gold Member
  • Registriert: 22.06.2008
  • 1.351

Das übliche "buy local" und so ein Quark.

Vielleicht hast Du nicht richtig gelesen??? Ich habe nirgends was von "by local" oder ähnlichem geschrieben. Also was willst Du mir jetzt sagen????

Dass dein "kauf bei den Airlines" absolut unbegründet ist, weil die bestimmte Verbindungen einfach nicht anbieten bzw. nicht zu dem Preis.
Was willst du denn mit "billig" sagen? Ist doch genau das Gesulze, was man immer von denen hört, die laut schreien: kauft bei den örtlichen Händler und ja nicht online... das wollte ich damit sagen.

Ich kaufe dort wo mir der beste Preis für die beste Verbindun angeboten wird.

Ausserdem lies das mal durch:

https://www.rechteindeutig.de/wer-schuldet-die-flugpreiserstattung/

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 3.782

Das übliche "buy local" und so ein Quark.

Vielleicht hast Du nicht richtig gelesen??? Ich habe nirgends was von "by local" oder ähnlichem geschrieben. Also was willst Du mir jetzt sagen????

Dass dein "kauf bei den Airlines" absolut unbegründet ist, weil die bestimmte Verbindungen einfach nicht anbieten bzw. nicht zu dem Preis.
Was willst du denn mit "billig" sagen? Ist doch genau das Gesulze, was man immer von denen hört, die laut schreien: kauft bei den örtlichen Händler und ja nicht online... das wollte ich damit sagen.

Ich kaufe dort wo mir der beste Preis für die beste Verbindun angeboten wird.

Ausserdem lies das mal durch:

https://www.rechteindeutig.de/wer-schuldet-die-flugpreiserstattung/

Nun ja, wenn Du unbedingt meinst, dann mach es halt. Spätestens wenn Du bei einer dieser Plattformen "auf den Bauch gefallen" bist, können wir uns ja nochmal sprechen. Ich habe es in 30 Jahren Reiseerfahrung noch nie erlebt, dass eine Verbindung bei einer Platform angeboten wurde und von der jeweiligen Airline nicht, und auch noch nie erlebt, dass eine Platform billiger war als die Airline selbst.



*Tenere

  • Gold Member
  • Registriert: 22.06.2008
  • 1.351

Das übliche "buy local" und so ein Quark.

Vielleicht hast Du nicht richtig gelesen??? Ich habe nirgends was von "by local" oder ähnlichem geschrieben. Also was willst Du mir jetzt sagen????

Dass dein "kauf bei den Airlines" absolut unbegründet ist, weil die bestimmte Verbindungen einfach nicht anbieten bzw. nicht zu dem Preis.
Was willst du denn mit "billig" sagen? Ist doch genau das Gesulze, was man immer von denen hört, die laut schreien: kauft bei den örtlichen Händler und ja nicht online... das wollte ich damit sagen.

Ich kaufe dort wo mir der beste Preis für die beste Verbindun angeboten wird.

Ausserdem lies das mal durch:

https://www.rechteindeutig.de/wer-schuldet-die-flugpreiserstattung/

Nun ja, wenn Du unbedingt meinst, dann mach es halt. Spätestens wenn Du bei einer dieser Plattformen "auf den Bauch gefallen" bist, können wir uns ja nochmal sprechen. Ich habe es in 30 Jahren Reiseerfahrung noch nie erlebt, dass eine Verbindung bei einer Platform angeboten wurde und von der jeweiligen Airline nicht, und auch noch nie erlebt, dass eine Platform billiger war als die Airline selbst.

Als ob es vor 30 oder 20 Jahren bereits OTA gegeben hätte - erzähl doch keinen Quark!

Wenn du wirklich fit wärst weisst du, dass es verschiedene Buchungskanale gibt. Amadeus und Sabre sind wohl von den tradionellen geblieben, aber die Airlines wollten weg von deren Gebühren und bauen "schlanke" moderne System auf der eigenen Website an. Diese Systeme sind optimiert, die eigene Airline zu supporten! Selbst wenn die Verbindungen geboten werden, sind die codeshares oft nicht identisch bepreist oder werden gar nicht verkauft.

Such mal BUD-SJU auf Delta, KLM, AirFrance und parallel auf Expedia.de, .fr, .it, co.uk, com und du wirst Verbindungen angezeigt bekommen, die nicht unterschiedlicher sein könnten!

Bei meiner Errorfare BUD-Nordamerika in C Anfang März kam auf der Airfrance und KL Seite nicht die gleichen (Error) Fare Tarife wie auf Sabre. Delta hatte über PRG geroutet anstatt AMS und CDG....

Mit geht es einfach auf den Senkel, wenn hier manche behaupten, Airline sei immer die bessere Wahl!

Ja Lufthansa bietet bestimmt Tarife nur auf der eigenen Website an. Übrigens sind dieses Airline online Portale oft schon ausgelagerte Reisebüros, die analog wie die externen Reisebüros arbeiten. Wenn du dann im call center anrufst, hat der Agent die Anweisung, so zu agieren, als sei er Reisebüro. Wenn du extern gebucht hast, bekommst du oft die abweisende Haltung "wir sind nicht zuständig"

Lies mal meinen Link oben, dann wirst du sehen, dass es rein rechtlich vollkommen egal ist, wo du das Ticket gekauft hast!

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.165

Das übliche "buy local" und so ein Quark.

Vielleicht hast Du nicht richtig gelesen??? Ich habe nirgends was von "by local" oder ähnlichem geschrieben. Also was willst Du mir jetzt sagen????

Dass dein "kauf bei den Airlines" absolut unbegründet ist, weil die bestimmte Verbindungen einfach nicht anbieten bzw. nicht zu dem Preis.
Was willst du denn mit "billig" sagen? Ist doch genau das Gesulze, was man immer von denen hört, die laut schreien: kauft bei den örtlichen Händler und ja nicht online... das wollte ich damit sagen.

Ich kaufe dort wo mir der beste Preis für die beste Verbindun angeboten wird.

Ausserdem lies das mal durch:

https://www.rechteindeutig.de/wer-schuldet-die-flugpreiserstattung/

Nun ja, wenn Du unbedingt meinst, dann mach es halt. Spätestens wenn Du bei einer dieser Plattformen "auf den Bauch gefallen" bist, können wir uns ja nochmal sprechen. Ich habe es in 30 Jahren Reiseerfahrung noch nie erlebt, dass eine Verbindung bei einer Platform angeboten wurde und von der jeweiligen Airline nicht, und auch noch nie erlebt, dass eine Platform billiger war als die Airline selbst.
Dann guckst du nicht richtig. Ich buche nur über Plattformen, und gucke natürlich parallel bei den Airlines. Und ich habe in den letzten Jahren ein einziges Mal erlebt, dass es bei der Airline günstiger war.
Aber wer weiss, wie das in Zukunft wird.

*Tenere

  • Gold Member
  • Registriert: 22.06.2008
  • 1.351

Das übliche "buy local" und so ein Quark.

Vielleicht hast Du nicht richtig gelesen??? Ich habe nirgends was von "by local" oder ähnlichem geschrieben. Also was willst Du mir jetzt sagen????

Dass dein "kauf bei den Airlines" absolut unbegründet ist, weil die bestimmte Verbindungen einfach nicht anbieten bzw. nicht zu dem Preis.
Was willst du denn mit "billig" sagen? Ist doch genau das Gesulze, was man immer von denen hört, die laut schreien: kauft bei den örtlichen Händler und ja nicht online... das wollte ich damit sagen.

Ich kaufe dort wo mir der beste Preis für die beste Verbindun angeboten wird.

Ausserdem lies das mal durch:

https://www.rechteindeutig.de/wer-schuldet-die-flugpreiserstattung/

Nun ja, wenn Du unbedingt meinst, dann mach es halt. Spätestens wenn Du bei einer dieser Plattformen "auf den Bauch gefallen" bist, können wir uns ja nochmal sprechen. Ich habe es in 30 Jahren Reiseerfahrung noch nie erlebt, dass eine Verbindung bei einer Platform angeboten wurde und von der jeweiligen Airline nicht, und auch noch nie erlebt, dass eine Platform billiger war als die Airline selbst.
Dann guckst du nicht richtig. Ich buche nur über Plattformen, und gucke natürlich parallel bei den Airlines. Und ich habe in den letzten Jahren ein einziges Mal erlebt, dass es bei der Airline günstiger war.
Aber wer weiss, wie das in Zukunft wird.
dem Kollegen hier geht's ja um die "total experience" also nicht nur die günstigste Kaufpreiserlebnis, sondern die angeblichen schlechten Leistungen der Portale, wenn was schief geht.

Was ging die letzten 30 Jahre denn schief?
- umbuchen, muss ich äusserst selten bei Urlaubsreisen
- Zeitverschiebungen, geänderte Flüge - hierbei MUSS die Airline unabhängig vom Buchungskanal ändern und Ticket neu ausstellen. Stornos (s. link!!) ebenso.

Dass es im Moment  ein Vorteil ist, auf den Buchungs-Sites der Airlines gebucht zu haben, ist offensichtlich. Die meisten Airlines werden wegen Corona nicht Konkurs gehen und auch wenn sich einige hier anstellen, den bezahlten Preis "100%" ohne Abzug zu erstatten: sie müssen es und werden es auch tun.

Kleiner OTA wie Travelgenio oder SRG Finland OY dürften in ernsthafte finanzielle Schieflage kommen, wenn sie jetzt hunderte Ticket erstatten müssen. Aber wie im link beschrieben: Airline bleibt haftbar, auch bei "bar-tickets", wo die Airline ggf. mehr Geld vom OTA bekommen hat, als der Passagier bezahlt hat.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.128 Sekunden mit 29 Abfragen.