Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Toni123456

  • Newbie
  • Registriert: 30.12.2019
  • 1
Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« am: 30.12.2019, 20:14 Uhr »
Hallo zusammen,
ich werde nächstes Jahr 4 Wochen in den USA verbringen.
Zuerst New York und anschließend Westküste mit Las Vegas - San Francisco - Los Angeles - Las Vegas.
Wir werden mit einem Mietwagen unterwegs sein und natürlich auch die dazwischen liegenden Nationalparks anfahren.

Nun zu meiner Frage.
Macht es Sinn eine kleine Drohne mitzunehmen?
In New York sowie den Nationalparks sind Drohen ja komplett verboten.
Gibt es außerhalb der Nationalparks auch schöne Ecken an denen sich eine Aufnahme mit der Drohne lohnt?

Danke schonmal im vorraus für eure Hilfe.

Grüße Toni

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 2.672
Antw: Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« Antwort #1 am: 30.12.2019, 21:19 Uhr »
Schöne Ecken gibt es genug - aber wenn Du Dir und allen anderen einen Gefallen tun willst lass das Ding zu Hause und geh damit den Leuten nicht nur für ein Foto auf den Senkel. ;)

*Anne

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.04.2002
    Ort: NRW
  • 3.468
Antw: Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« Antwort #2 am: 31.12.2019, 08:20 Uhr »
Hi Toni,
Ich habe in den letzten Urlauben viele Dronenverbotsschilder gesehen.
National Parks, National Monuments und alle anderen angeschlossenen Gebiete.
State Parks ebenfalls.

Und eben immer mehr Ecken rundherum, die Schilder sind oft zu sehen.

Große Sperrzonen um Flughäfen, von denen es ja viele gibt, auch viele kleinere auf dem Land, die man als Tourist nicht immer auf dem Schirm hat.

Und es gibt auch rechtliche Verpflichtungen wie Versicherungen. Das müsstest Du vorher genau klären, je nach Staat.
Das könnte in den USA im Falle des Falles sonst Folgen haben.

Die Amerikaner haben ja auch die Elektoleitungen oberirdisch. Funkenschlag hat da schon große Brände ausgelöst.

Mit normalen Kameras geht man in den USA alle diese Risiken und Einschränkungen nicht ein.

Benutze die Drone nur, wenn Du Dich unglaublich gut in die Gesetzeslage eingelesen hast. Und jeweils alles beachtest.

Guten Rutsch
Karin


*partybombe

  • Diamond Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Alter: 66
    Ort: Rhein-Main
  • 3.870
Antw: Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« Antwort #3 am: 31.12.2019, 15:05 Uhr »
Karin hat es gut beschrieben: Mach es nur, wenn du dir sicher bist, dass du alle Informationen hast und das Risiko kennst.

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Antw: Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« Antwort #4 am: 20.02.2020, 19:59 Uhr »
eine Drohne "lohnt" sich vor allem, wenn man andere Leute nerven will (sorry, die Dinger nerven maximal), einem Hype aufsitzt und glaubt, dass man damit ganz automatisch gute Fotos/Videos machen kann.
Ich hasse diese Dinger.

Lurvig

musste mal gesagt werden!

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.263
Antw: Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« Antwort #5 am: 20.02.2020, 20:03 Uhr »
danke an detritus und lurvig. ihr sprecht aus, was fast alle denken.
diese dinger nerven  :kloppen: :kloppen: :kloppen:


*Dayhiker

  • Platin Member
  • Registriert: 13.04.2012
  • 2.849
Antw: Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« Antwort #6 am: 20.02.2020, 22:40 Uhr »
Karin hat es gut beschrieben: Mach es nur, wenn du dir sicher bist, dass du alle Informationen hast und das Risiko kennst.

Detrius hat es noch viel besser beschrieben: Lass es einfach

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 35
    Ort: Main-Taunus-Kreis
  • 5.680
Antw: Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« Antwort #7 am: 31.10.2021, 13:35 Uhr »
Auch wenn der Thread schon älter ist, möchte ich nochmal betonen, was hier für ein Unsinn steht. Eine Drohne ist eine super Ergänzung zur klassischen Fotoausrüstung und es macht unglaublichen Spaß, auch mal aus einer anderen Perspektive zu fotografieren. In viereinhalb Wochen Skandinavien im Sommer sowie 2 Wochen Island hat sie mir gute Dienste geleistet (DJI Mini 2) (wenn ich sie nicht durch einen Flugfehler verloren hätte...).
Unter 250 g sind die Auflagen sogar ziemlich harmlos - in den USA noch mehr als in Europa.
Dass man mit Drohnen automatisch andere Leute nervt, ist ebenso Schwachsinn, denn gerade in den USA findet man viele Ecken, in denen man allein ist. Auch außerhalb der Schutzgebiete findet man schöne Ecken, die sich für Drohnen lohnen. Ich starte Drohnen grundsätzlich nicht, wenn viele andere Leute in der Nähe sind - am liebsten nur dann, wenn ich allein bin. Warum auch nicht...
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19, '20
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Reisebericht 9/10: 27 Tage Florida und Nordwesten

*Bandito1011

  • Gold Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 836
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw: Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« Antwort #8 am: 31.10.2021, 22:30 Uhr »
Unsinn oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich kann die Möglichkeiten für Fotografen gut nachvollziehen und auch den Spaß daran, aber (zu) viele verwenden die Dinger nicht nur um Landschaften festzuhalten und auch ich bin schwer genervt davon. Im Sommer schwirrt so ein Teil regelmäßig über unserer Terrasse... Daher stößt das Thema bei mir auf wenig Gegenliebe.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.509
Antw: Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« Antwort #9 am: 01.11.2021, 12:15 Uhr »
Im Sommer schwirrt so ein Teil regelmäßig über unserer Terrasse... Daher stößt das Thema bei mir auf wenig Gegenliebe.

Das ist aber auch zugegebenermaßen schon rechtlich unzulässig, Du kannst Dich dagegen wehren und das kann sehr teuer für den Betreiber werden. Nur ein Beispiel von vielen:

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/muss-ich-eine-flugdrohne-ueber-meinem-grundstueck-dulden_idesk_PI17574_HI9154468.html

Auf der anderen Seite gibt es auf Youtube wunderschöne Videos von Leuten, die auch wirklich damit umgehen können. Beispielsweise ein Video, wo die Drohne den SUV von oben mitverfolgt auf einer einsamen Straße in Nevada. Das sind wirklich beeindruckende Bilder und ich bezweifle, dass da irgendjemand gestört wird. Andererseits im Nationalpark möchte ich so ein Ding auch nicht sehen.

Ist (wie vieles) eben auch eine Frage der Verhältnismäßigkeiten und der gegenseitigen Rücksichtnahme. Wer (wie bei Dir) die Drohne beim Nachbarn über die Terrasse fliegen läßt, hat den Knall nicht gehört und muss dann auch entsprechend abgestraft werden. Aber wer in der Wüste seinen PKW filmt allein auf weiter Flur, macht sicherlich nicht viel verkehrt.

*Culifrog

  • Silver Member
  • Registriert: 03.10.2013
    Alter: 52
    Ort: Basel
  • 638
Antw: Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« Antwort #10 am: 02.11.2021, 08:05 Uhr »
Ich habe in den letzten Urlauben viele Dronenverbotsschilder gesehen.
National Parks, National Monuments und alle anderen angeschlossenen Gebiete.
State Parks ebenfalls.

Und eben immer mehr Ecken rundherum, die Schilder sind oft zu sehen.

Große Sperrzonen um Flughäfen, von denen es ja viele gibt, auch viele kleinere auf dem Land, die man als Tourist nicht immer auf dem Schirm hat.

Ich dachte eigentlich auch, dass Drohnen fast überall verboten sind. Aber auf Youtube habe ich viele (teilweise echt tolle) Aufnahmen auch innerhalb von Nationalparks gesehen. Fliegen die illegal oder kann man eine Erlaubnis erfragen?

Ein schöner Film zeigt einen Zug, wie er auf die Kamera (auf mich als Zuschauer) zufährt, dann fliegt man darüber hinweg und an der Seite entlang. So kann man die unglaubliche Länge eines solchen Zuges erfassen. An so einer Stelle stört man dann auch niemanden. Wenn eine Drohne in meiner Nähe fliegt und gar in der Nähe meiner Wohnung, dann finde ich das auch mehr als unangenehm. Deshalb bin ich froh über die Verbote an vielen Orten und auch, dass man für grössere Drohnen einen Führerschein braucht.

Liebe Grüsse
Gaby

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 35
    Ort: Main-Taunus-Kreis
  • 5.680
Antw: Lohnt sich eine Drohne für den USA Urlaub?
« Antwort #11 am: 05.11.2021, 17:48 Uhr »
Fast überall verboten keinesfalls. Meine Drohnenapp zeigt mir auch immer an, ob ich fliegen darf oder ob es Restriktionen gibt. Auf Island sind mir gerade an den Hot Spots viele "No Drone"-Schilder aufgefallen. An den weniger besuchten Punkten, die natürlich häufig ebenso sehenswert sind, ging es ohne Probleme und man stört auch wirklich keinen. In Festlandskandinavien war ich im Sommer einen Monat lang unterwegs. Da hab ich interessanterweise nirgendwo "No Drone"-Schilder gesehen; nur im Grenzgebiet zu Russland wurde darauf hingewiesen, dass es verboten ist, damit über die Grenze zu fliegen... irgendwie verständlich ;)
In Deutschland sehe ich häufiger Warnmeldungen in der App. Liegt einfach an der dichteren Besiedlung und die Dichte an Flughäfen... aber wenn man vorsichtig ist...
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19, '20
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Reisebericht 9/10: 27 Tage Florida und Nordwesten

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.081 Sekunden mit 42 Abfragen.