4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*ralf33

  • Lounge-Member
  • Registriert: 21.11.2012
    Ort: Köln
  • 146
Hallo liebe Hawaii-Freunde,

wir fliegen am 20.04.2013 für knapp 4 Wochen nach Hawaii. Bisher haben wir immer mit unseren Hunden Urlaub gemacht, nächstes Mal wollen wir uns einen Traum erfüllen. Hundis bleiben dabei zu Hause  :oops:
Unser Urlaub soll nicht zu überfrachtet sein und viel Erholung bieten, deswegen auch nur 3 Inseln: Maui, Molokai und Big Island. Am Anfang soll ein Surfkurs über 3 Tage à 2 Stunden stehen. Falls es uns Spass macht, können wir so an schönen und geeigneten Stränden anhalten, uns ein Board leihen und unsere Skills verbessern. Ich habe hier schon fleißig im Forum gelesen und so einige Tipps schon mal in die Planung eingebaut. Aber es sind noch Lücken drin und bestimmt gibts noch einiges zu verbessern. Ich würde mich freuen, wenn ihr da helfen könntet. Hundebedingt sind wir viel unterwegs, aber diesmal soll es kein reiner Wanderurlaub werden. 2-4 Stunden Wandertour können aber auch mal dabei sein. Ein paar Tage sind schon durchgeplant, bei anderen gibts eine grobe Richtung. Hier ist also die Planung:

1   20.04. Abflug Frankfurt/Ankunft gegen 16:30 Uhr auf Maui/ Unterkunft in Maalaea
2   21.04. Bootstour zum Molokini Krater (frühmorgens), nachmittags Surfkurs Teil 1
3   22.04. Whalewatching (frühmorgens), Besichtigung Altstadt von Lahaina, Surfkurs Teil 2
4   23.04. morgens??, Nachmittag Surfkurs Teil 3, abends Old Lahaina Luau
5   24.04. Road to Hana, bis ca. Hana
6   25.04. Road to Hana, von Hana bis Oheo Gulch
7   26.04. Maluaka Beach und Big Beach
8   27.04. Haleakala Sonnenaufgang, Tedeschi Vineyards, Sliding Sands, Surfen Kanaha Beach
9   28.04. eventuell Tagestrip mit der Fähre nach Lanai
10   29.04. Iao Valley State Park
11   30.04. morgens Weiterflug Molokai, Stadtbesichtigung Kaunakakai, nachmittags Papohaku Beach
12   01.05. Mule Ride, Nut Farm, Kite Factory
13   02.05. Halawa Valley, danach Twenty Mile Beach und eventuell den neuen Drachen ausprobieren
14   03.05. Weiterflug nach Hilo, Ankunft ca. 10:30 Uhr, Unterkunft in Hilo
15   04.05. Bauernmarkt Hilo,Subaru Telescope Tour, Tour mit Onizuka Visitor Center zum Mauna Kea
16   05.05. Akaka Falls, Tropical Botanical Garden
17   06.05. ???
18   07.05. Waipio Valley
19   08.05. morgens anstellen am Kilauea Visitor Center für Tour am 15.05. und danach ab ca. 10Uhr geführte Lava-Tour in die Dämmerung
20   09.05. 9:30 Uhr Heliflug, danach Puu Loa Petroglyphs, Holei Sea Arch, End of the road
21   10.05. morgens irgendwo nahe Hilo surfen,Weiterfahrt Westküste Unterkunft in Kona
22   11.05. morgens??, Nachtschnorcheln mit Mantarochen
23   12.05. Puhonua o Honaunau NP und Two Step
24   13.05. Hapuna Beach, eventuell Ziplining in Hawi
25   14.05. Green Sands Beach, South Point, Kalalea Heiau & Lua 'O Palehomo, Black Sand Beach
26   15.05. hoffentlich die geheimen Pua Poo Lavaröhren
27   16.05. morgens irgendwo schnorcheln oder surfen, abends Abflug nach Hause

Wie ihr seht, ist noch einiges dran zu machen, Surf- und Schnorchelspots sind immer willkommen. Am 08.05. / Tag 19 haben wir uns für einen Veranstalter entschieden, der erstaml ein wenig den Volcano NP abklappert und abends eben zur Lava geht (hoffentlich fließt welche). Die ganze Tour dauert wohl 12 Stunden und ist inkl. Mittag- und Abendessen für ca. 150€. Eigentlich wollten wir die Morgentour mit Chris machen, aber gibt es denn wieder eine Empfehlung für ihn? Oder lieber abwarten?

Jetzt bin ich mal auf eure Vorschläge gespannt,  also ich hoffe das welche kommen  :oops:

Gruß Ralf




*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #1 am: 21.11.2012, 19:37 Uhr »

Hallo Ralf,


herzlich willkommen bei uns im Forum :winke:

Du hast schon einen sehr gut durchdachten Plan :daumen:

1   20.04. Abflug Frankfurt/Ankunft gegen 16:30 Uhr auf Maui/ Unterkunft in Maalaea
2   21.04. Bootstour zum Molokini Krater (frühmorgens), nachmittags Surfkurs Teil 1
3   22.04. Whalewatching (frühmorgens), Besichtigung Altstadt von Lahaina, Surfkurs Teil 2
4   23.04. morgens??, Nachmittag Surfkurs Teil 3, abends Old Lahaina Luau

Um wieviel Uhr beginnen denn jeweils die Surfkurse?

8   27.04. Haleakala Sonnenaufgang, Tedeschi Vineyards, Sliding Sands, Surfen Kanaha Beach

Nicht in dieser Reihenfolge, aber das ist dir wahrscheinlich ohnehin klar, oder?
Also zuerst Sonnenaufgang am Haleakala und da ihr dann schon oben seid, den Sliding Sands Trails und schließlich zur Tedeschi Vinery.

9   28.04. eventuell Tagestrip mit der Fähre nach Lanai

Das ist aber keine Autofähre. Wie hast du den Tagestrip auf Lana'i geplant?

13   02.05. Halawa Valley, danach Twenty Mile Beach und eventuell den neuen Drachen ausprobieren

Ich wäre sehr interessiert daran, wie weit du ins Halawa Valley hinein gekommen bist, würdest du anschließend bitte berichten? Auch würde mich interessieren, ob ihr den Trail ein Stück weit gelaufen seid.

17   06.05. ???

An diesem Tag könntet ihr den Puna District erkunden, inkl. Lava Tree SP und schnorcheln bei den Kapoho Tide Pools.

18   07.05. Waipio Valley

Nur den Waipi'o Valley Lookout oder habt ihr vor, eine Tour ins Valley zu buchen? Ihr könnt zwar - mit einem Allrad - bis zum Strand und genauer gesagt bis vor die 2. Flussdurchquerung fahren, aber weiter kommt ihr nicht, da dahinter alles Privatland ist. Wir haben dieses Jahr die Waipi'o Valley Shuttle Tour gemacht, das war fantastisch!

23   12.05. Puhonua o Honaunau NP und Two Step

Ihr kauft euch ohnehin den Tripark Pass für Hawai'i oder habt ihr einen gültigen Golden Eagle? Egal welchen NP-Pass, er gilt auch für Pu'uhonua o Honaunau.

26   15.05. hoffentlich die geheimen Pua Poo Lavaröhren

Haben wir dieses Jahr gemacht, die Lavahöhle ist sehr eindrucksvoll. UNBEDINGT lange Hosen tragen, wenn ihr in kurzen Hosen erscheint und nicht nachweisen könnt, dass ihr lange Hosen im Rucksack habt und diese dann verlässlich vor dem Hinuntergehen in die Lava Tube anzieht, dürft ihr nicht mit auf die Tour. Das ging dieses Jahr einem jungen Mann so, der sich nicht an die Vorschriften halten wollte.

Eigentlich wollten wir die Morgentour mit Chris machen, aber gibt es denn wieder eine Empfehlung für ihn? Oder lieber abwarten?

In den letzten etlichen Monaten waren einige Leute, die ich entweder persönlich, hier vom Forum oder von meiner Homepage her "kenne", mit Chris bei der Lava. Es gab keine einzige negative Rückmeldung, ausnahmslos positive. Am Abend zur Lava zu gehen, ist - mit meinen Augen betrachtet - nicht so schön, als in der Nacht zur Lava zu laufen (wie es Chris macht) und dann den Sonnenaufgang auf der Lava erleben. Die Tour mit Chris haben wir bisher 6x gemacht, sie steht für 2013 wieder am Plan.

Die Lücken, die noch in deinem Plan sind, füllen wir schon noch aus, keine Sorge, aber u. a. ist auch die Info nötig, um welche Uhrzeit der Surfkurs jeweils beginnt.


LG, Angie



Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*ralf33

  • Lounge-Member
  • Registriert: 21.11.2012
    Ort: Köln
  • 146
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #2 am: 21.11.2012, 20:33 Uhr »
Hallo Angie,

freut mich, das du auf meine Bitte geantwortet hast. Zu deinen Fragen:
1. Surfkurs: Der Kurs ist noch nicht gebucht. Der 1. Teil würde um 13:00 Uhr stattfinden. Der 2. und 3. Tag wären schon um 10:00 möglich.

2. Tag 8: Lohnt sich die Führung bei Tedeschi Vineyards? Wenn ja wird es knapp mit dem Sliding Sands davor.

3. Tag 9: Es soll der Munro Trail werden, bisher weiß ich aber nicht wie buchen. Alleine mit einem extra gemieteten Jeep ist wohl schwierig zu bewerkstelligen.

4. Tag 13: Laut LP kann man bei Molokai Fish & Dive eine geführte Wandertour bis zu den Wasserfällen bekommen... Da muss ich wohl aber vorher mal anrufen.

5. Tag 17: Dein Vorschlag klingt gut, werde ich mir noch genauer angucken.

6. Tag 23: Danke für den Hinweis mit dem Pass. Einen Golden Eagle habe ich nicht.

7. Lavatour mit Chris: Dann muss ich wohl nochmal umplanen  :lol:

So, ich hoffe genug Infos für weitere Vorschläge gegeben zu haben. Bin sehr gespannt.

LG Ralf

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #3 am: 21.11.2012, 21:01 Uhr »

Hallo Ralf,


2. Tag 8: Lohnt sich die Führung bei Tedeschi Vineyards? Wenn ja wird es knapp mit dem Sliding Sands davor.

die Tour haben wir nie gemacht, liegt aber daran, dass wir uns für Wein nicht interessieren. Wir haben "nur so" der Tedeschi Windery schon des öfteren einen Besuch abgestattet, aber deswegen, weil uns der Shop irgendwie gefällt.

3. Tag 9: Es soll der Munro Trail werden, bisher weiß ich aber nicht wie buchen. Alleine mit einem extra gemieteten Jeep ist wohl schwierig zu bewerkstelligen.

Die Tour, die wir letztes Jahr gebucht haben (Mann, war das schwierig!!) beinhaltete nicht den Munro Trail, obwohl auf dem Flyer, den wir sahen, der Munro Trail abgebildet war. Wir hatten einen Guide nur für uns alleine und dem haben wir dann erklärt, dass uns der Shipwreck Beach wirklich nicht interessiert, dafür der Munro Trail umso mehr. Er ist dann mit uns ein Stück des Munro Trails gefahren und hat uns erklärt, dass der Trail - zusammen gerechnet im Jahr - nur an 30 Tagen zu befahren ist. Dort oben regnet es sehr viel, der Munro Trail ist steil und dadurch sehr rutschig, wie Schmierseife.
Ihr braucht also unheimlich viel Glück, dass ihr jemanden findet, der gewillt ist, den Munro Trail mit euch zu fahren UND dann braucht ihr passables Wetter, d. h., es darf tagelang zuvor nicht geregnet haben, was eine Seltenheit dort oben auf Lana'i ist.
 
Wenn der Surfkurs schon um 10 Uhr möglich wäre, ist zuvor ohnehin keine Zeit für etwas Anderes, höchstens danach, wenn ihr nicht zu kaputt seid :wink:

Was mir persönlich (es ist aber euer Urlaub und nicht meiner :wink:) auf Big Island fehlt, ist ein 2. Besuch im Volcanoes NP, um ein wenig zu wandern.

Nicht wirklich glücklich bin ich im Moment mit der Volcanoes Tour, die euch vorschwebt. Hast du eine Info, was ihr auf dieser Tour zu sehen bekommen werdet? Wenn ja, dann stelle bitte diese Infos hier ein.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*ralf33

  • Lounge-Member
  • Registriert: 21.11.2012
    Ort: Köln
  • 146
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #4 am: 21.11.2012, 21:17 Uhr »
Hallo Angie,

beim Veranstalter der Volcano Tour steht:

"Erleben Sie den epischen Fluss der Lava auf Ihrem Weg von den Bergen ins Meer. Bei diesem Big Island-Vulkanabenteuer reisen Sie durch Hawaiis eindrucksvolle Vielfalt an Ökosystemen und Klimazonen, bevor Sie das dafür verantwortliche Phänomen hautnah miterleben – einen Vulkanausbruch. Die Exkursion beginnt zwischen zwei der größten Berge der Welt, dem Mauna Kea und dem Mauna Loa.

Der Region zwischen diesen Vulkanen ist hier als „Saddle“ (Sattel) bekannt und Heimat einiger der seltensten Pflanzen und Tiere der Welt. Nach einem kurzen Aufenthalt mit Mittagessen im Mauna State Park geht es weiter in nach Osten in Richtung Hilo. Vor dem letzten Abstieg in Hawaiis zweitgrößte Stadt erkunden Sie die Kaumana Höhle. Diese Lavaröhre, durch die einst geschmolzenes Gestein von den oberen Rissen des Mauna Loa in den Ozean floss, erlaubt uns jetzt ein ausgezeichnetes unterirdisches Abenteuer.

Dann lassen Sie den Mauna Loa hinter sich und steigen zum Gipfel des Kilauea im Hawaii Volcanoes National Park auf. Ihr professioneller Tourleiter führt Sie zu den sehenswerten Stellen und verborgenen Perlen dieses Weltkulturerbe und internationalen Biosphärenreservats. Da sich die Bedingungen täglich ändern, wird Ihre Tour den derzeitigen Ausbrüchen entsprechend angepasst.

Der Gipfelkrater, Fumarolen, Schlackefelder und einheimischen Regenwälder sind alle auf der „must see“-Liste. Nach der Erkundung der natürlichen Wunder des Parks geht es weiter nach Kalapana, wo Sie die unglaubliche Kraft der Lava beim Eintritt in den Ozean bei Sonnenuntergang erleben. Auch im abendlichen Reiseplan inbegriffen ist ein köstliches Abendessen im Herzen von Pahoa, einer historischen Stadt, der die ländliche Atmosphäre eines alten Plantagendorfs geblieben ist."

Ist da alles mit dabei bzw. was sollte noch au dem Plan stehen?

Ich habe noch eine Frage zum Waipio Valley. Wo hast du denn die Shuttle Tour gebucht?

LG Ralf

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #5 am: 21.11.2012, 21:47 Uhr »

Hallo Ralf,


"Erleben Sie den epischen Fluss der Lava auf Ihrem Weg von den Bergen ins Meer. Bei diesem Big Island-Vulkanabenteuer reisen Sie durch Hawaiis eindrucksvolle Vielfalt an Ökosystemen und Klimazonen, bevor Sie das dafür verantwortliche Phänomen hautnah miterleben – einen Vulkanausbruch. Die Exkursion beginnt zwischen zwei der größten Berge der Welt, dem Mauna Kea und dem Mauna Loa.

steht irgendwo, wo die Tour beginnt? Beginnt sie in Waimea? Oder in Kona?
 
Dann lassen Sie den Mauna Loa hinter sich und steigen zum Gipfel des Kilauea im Hawaii Volcanoes National Park auf. Ihr professioneller Tourleiter führt Sie zu den sehenswerten Stellen und verborgenen Perlen dieses Weltkulturerbe und internationalen Biosphärenreservats. Da sich die Bedingungen täglich ändern, wird Ihre Tour den derzeitigen Ausbrüchen entsprechend angepasst.

Ich kann Beschreibungen von Touranbietern nicht leiden, die so undurchsichtig sind. Das ist für mich - entschuldige bitte - allgemeines bla-bla, unter dem man sich nichts, absolut nichts, vorstellen kann.
 
Der Gipfelkrater, Fumarolen, Schlackefelder und einheimischen Regenwälder sind alle auf der „must see“-Liste. Nach der Erkundung der natürlichen Wunder des Parks geht es weiter nach Kalapana, wo Sie die unglaubliche Kraft der Lava beim Eintritt in den Ozean bei Sonnenuntergang erleben.

Seit sehr vielen Monaten fließt keine Lava ins Meer und auch heute, am 21. November 2012, nicht. Die Zeilen, die dort stehen, vermitteln dem geneigten Bucher etwas, was völlig unklar ist, ob man Lava ins Meer fließen sieht oder nicht. Lava ist etwas Natürliches und lässt sich überhaupt nicht beeinflussen. Sie kann heute fließen und morgen nicht oder sie fließt 333 Tage im Jahr und am Tag 334 plötzlich nicht mehr - oder zwischendrinnen nur für ein paar Stunden nicht.

Auch im abendlichen Reiseplan inbegriffen ist ein köstliches Abendessen im Herzen von Pahoa, einer historischen Stadt, der die ländliche Atmosphäre eines alten Plantagendorfs geblieben ist."

Pahoa ist ganz nett und im Black Rock Café (ob das vom Touranbieter gemeint ist, weiß ich nicht) gibt es gutes, aber gut bürgerliches Essen, nichts Außergewöhnliches.

Ist da alles mit dabei bzw. was sollte noch au dem Plan stehen?

Das kann ich dir beim besten Willen nicht sagen, weil alles so undurchsichtig geschrieben ist. Es wird nichts beim Namen genannt. Für mich wäre das nichts, ich möchte wissen, was ich für mein Geld geboten bekomme.

Mein Tipp (und ich bin dir selbstverständlich bei sämtlichen Planungen behilflich, soweit ich kann): Plane den Besuch im Volcanoes NP selbst. Das ist keine Hexerei und dann siehst du wirklich das, was IHR sehen wollt und was wirklich sehenswert ist.

Ich weiß ja nicht, ob das, was der Touranbieter ansteuert, nicht vielleicht auch sehenswert ist, nur schreibt er es nicht.

Ich habe noch eine Frage zum Waipio Valley. Wo hast du denn die Shuttle Tour gebucht?

In Kukuihaele in der Art Gallery, das ist vom Waipi'o Valley Lookout nicht weit entfernt.

Lies mal hier, musst aber ein bisschen hinunter scrollen, dann ist unsere diesjährige Waipi'o Valley Tour beschrieben.

Hier ist die 4WD Trekker Tour auf Lana'i 2011 beschrieben.

Und hier kannst du Videos von der Lavatour mit Chris und andere Videos gucken.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*ralf33

  • Lounge-Member
  • Registriert: 21.11.2012
    Ort: Köln
  • 146
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #6 am: 21.11.2012, 22:52 Uhr »
Hallo Angie,

vielen Dank für deine Einschätzung der geführten Lava-Tour. Ich könnte am 10.05. das morgentliche Surfen streichen und dann die Tour mit Chris machen. Zeitlich sollte das doch passen. Am 08.05. würde ich dann auf eigene Faust den NP erobern. Was ist denn für ein Hawaii-Neuling das Nötigste?

Waipio Valley: Ist doch praktisch, wenn man vom Lookout runtergefahren wird  :) Aber am Waipio Beach seid ihr dann nicht gewesen? Habt ihr nur die Hiilawe Falls gesehen oder auch die Kaluahine Falls? Gibt es noch etwas anderes in der Nähe oder auf dem Weg, dass sich zu besuchen lohnt (außer dem Botanical Garden)? Die Tour am besten bei Regenwetter machen?

Lanai: Wenn es keine Munro-Trail-Tour gibt, dann lieber noch etwas spannendes auf Maui?

LG Ralf

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #7 am: 22.11.2012, 00:00 Uhr »

Hallo Ralf,


vielen Dank für deine Einschätzung der geführten Lava-Tour. Ich könnte am 10.05. das morgentliche Surfen streichen und dann die Tour mit Chris machen.

wenn Lava fließt, solltet ihr das unbedingt tun, es ist ein Erlebnis, das seinesgleichen sucht.

Am 08.05. würde ich dann auf eigene Faust den NP erobern. Was ist denn für ein Hawaii-Neuling das Nötigste?

- Film im Kilauea Visitor Center gucken
- Anschließend ostwärts am auf dem Crater Rim Drive bis zum Jaggar Museum fahren, dem Jaggar Museum einen kurzen Besuch abstatten es ist sehr informativ und außerhalb - bei Tageslicht vorerst - den vermutlich auch dann noch qualmenden Vent im Halema'uma'u Crater gucken. Im Halema'uma'u Crater wohnt lt. Sage die Feuergöttin Pele. Der Vent öffnete sich im März 2008, maß damals 150 Fuß im Durchmesser, dieses Jahr im Juli maß er 550 Fuß. Vor kurzem trat der Lavasee, der sich im Inneren des Vents befindet, in Richtung Oberfläche, genau genommen bis auf 27 m unterhalb der Oberfläche - das war zuvor noch nie, meist ist der Lavaspiegel viel weiter unten.
- Zurück fahren und kurz vor dem Wärterhäuschen (wo ihr beim Eintritt in den Volcanoes NP den Tripark Pass hergezeigt habt) rechts fahren. Das heißt dann immer noch Crater Rim Drive. Eine wunderschöne Straße, an der beidseits viele Baumfarne wachsen.
- Nach nicht sehr langer Zeit kommt ihr zu einer Stelle, wo die Straße (= Crater Rim Drive) vor euch gesperrt ist, das ist wegen des Vents und die Sperre ist seit März 2008. Fahrt rechts und schon steht ihr am Parkplatz zum Devastation Trail, ein sehr kurzer, aber lohnenswerter Trail. Ihr werdet links von euch einen Lavahügel sehen, das ist der Pu'u Pu'ai, er ist dafür verantwortlich, dass dort praktisch alles vernichtet wurde, mittlerweile aber zaghaft wieder nachwächst.
- Wenn ihr den Trail habt, dann fahrt geradeaus, das ist die Chain of Craters Rd. Entlang dieser gibt es viele ausgeschilderte Crater, es lohnt sich, stehen zu bleiben. Ihr kommt auch zu einem sehr großen Parkplatz, parkt euch ein. Dort ist der Start zur Thurston Lava Tube
- Habt ihr die Lava Tube gesehen, könntet ihr beim Kilauea Iki Overlook den Kilauea Iki Trail laufen. Sehr, sehr lohnenswert. Wenn ihr das vorhabt, kauft euch zuvor im Kilauea Visitor Center für $ 2 die Broschüre für den Trail. In der Broschüre stehen Nummern mit Erklärungen, vor Ort am Trail stehen ebenfalls Nummern. Dann könnt ihr am Trail nachlesen, was die Nummern zu bedeuten haben
- So lange weiter fahren, bis die Straße zu Ende ist. Irgendwo entlang der Straße (nur nordseitig erlaubt) einparken und zu jener Stelle gehen, wo die Lava die Chain of Craters Rd. überflutet hat. Ihr könnt dort natürlich auch noch ein wenig auf der Lava laufen oder aber wieder zurück fahren und zwar
- nochmal zum Jaggar Museum bzw. zum Vent und zwar solltet ihr beim 2. Mal in der Finsternis dort sein, denn dann leuchtet der Vent fast immer orange-rot. Toll!!

Wenn ihr das in etwa so macht, habt ihr unheimlich viel von diesem Tag. Kauft euch aber zuvor in Hilo beim Sack'N Save oder sonstwo genug Getränke und etwas zum Essen (zum Mitnehmen).

Schade, dass zu eurer Reisezeit höchstwahrscheinlich die Brutzeit der Nene (= Staatsgans von Hawai'i) noch nicht beendet ist, sonst hätte ich euch empfohlen, zur 'Ainahou Ranch zu laufen, denn dort sind zu 99 % Garantie immer Nene (und wir volunteeren in unserem Urlauben bei der Ranch bzw. am Ranchgelände). Aber das wird für euch ausfallen.

Aber am Waipio Beach seid ihr dann nicht gewesen?

Den haben wir sozusagen links liegen gelassen. Für uns war das nicht schlimm, weil wir vor vielen Jahren selbst mit einem Jeep Wrangler hinunter gefahren sind. Soooo toll fanden wir den Waipi'o Beach nicht, aber das ist sicher Geschmackssache.

Habt ihr nur die Hiilawe Falls gesehen oder auch die Kaluahine Falls?

Wir sahen nur die Hi'ilawe Falls, die Kaluahine Falls nicht.

Gibt es noch etwas anderes in der Nähe oder auf dem Weg, dass sich zu besuchen lohnt (außer dem Botanical Garden)?

Seid ihr Pflanzenliebhaber? Wenn ja, kann ich dir verraten, wir auch und wir hielten uns 5 (!) Stunden im Tropical Botanical Garden auf. Da wäre ansonsten - bis auf die Waipi'o Valley Tour - kein Platz mehr für Anderes frei.

Die Tour am besten bei Regenwetter machen?

Die Chance, dass die Hi'ilawe Falls Wasser führen, ist bei Regenwetter eindeutig höher als bei schönem Wetter.

Lanai: Wenn es keine Munro-Trail-Tour gibt, dann lieber noch etwas spannendes auf Maui?

Auf Maui fehlt mir ein wenig die Umrundung der West Maui Mountains, ev. inklusive des Waihe'e Ridge Trails. Falls ihr das in den Plan mit aufnimmt: Am Kahekili Hwy. (= 340) absolut keine Wertsachen im Auto lassen. Das sollte man grundsätzlich nicht, aber dort schon gar nicht.

Oder wie wäre es mit einer Schnorcheltour vor dem Atoll Molokini? Hättet ihr dazu Lust? Der Anbieter, bei dem wir gebucht haben (und den ich schon zig Mal weiter empfohlen habe, immer positive Rückmeldungen bekam), fährt im Rahmen der Tour auch zur Schildkrötenputzerstation. Das sind die großen Meeresschildkröten, Honu, genannt.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*ralf33

  • Lounge-Member
  • Registriert: 21.11.2012
    Ort: Köln
  • 146
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #8 am: 22.11.2012, 10:38 Uhr »
Hallo Angie,

das ist ein ganz schön umfangreiches Programm im Volcano NP. Habe die Route mal auf einer Karte nachvollzogen.

- Film im Kilauea Visitor Center gucken
- Anschließend ostwärts am auf dem Crater Rim Drive bis zum Jaggar Museum fahren, dem Jaggar Museum einen kurzen Besuch abstatten es ist sehr informativ und außerhalb - bei Tageslicht vorerst - den vermutlich auch dann noch qualmenden Vent im Halema'uma'u Crater gucken. Im Halema'uma'u Crater wohnt lt. Sage die Feuergöttin Pele. Der Vent öffnete sich im März 2008, maß damals 150 Fuß im Durchmesser, dieses Jahr im Juli maß er 550 Fuß. Vor kurzem trat der Lavasee, der sich im Inneren des Vents befindet, in Richtung Oberfläche, genau genommen bis auf 27 m unterhalb der Oberfläche - das war zuvor noch nie, meist ist der Lavaspiegel viel weiter unten.
- Zurück fahren und kurz vor dem Wärterhäuschen (wo ihr beim Eintritt in den Volcanoes NP den Tripark Pass hergezeigt habt) rechts fahren. Das heißt dann immer noch Crater Rim Drive. Eine wunderschöne Straße, an der beidseits viele Baumfarne wachsen.
- Nach nicht sehr langer Zeit kommt ihr zu einer Stelle, wo die Straße (= Crater Rim Drive) vor euch gesperrt ist, das ist wegen des Vents und die Sperre ist seit März 2008. Fahrt rechts und schon steht ihr am Parkplatz zum Devastation Trail, ein sehr kurzer, aber lohnenswerter Trail. Ihr werdet links von euch einen Lavahügel sehen, das ist der Pu'u Pu'ai, er ist dafür verantwortlich, dass dort praktisch alles vernichtet wurde, mittlerweile aber zaghaft wieder nachwächst.
- Wenn ihr den Trail habt, dann fahrt geradeaus, das ist die Chain of Craters Rd. Entlang dieser gibt es viele ausgeschilderte Crater, es lohnt sich, stehen zu bleiben. Ihr kommt auch zu einem sehr großen Parkplatz, parkt euch ein. Dort ist der Start zur Thurston Lava Tube
- Habt ihr die Lava Tube gesehen, könntet ihr beim Kilauea Iki Overlook den Kilauea Iki Trail laufen. Sehr, sehr lohnenswert. Wenn ihr das vorhabt, kauft euch zuvor im Kilauea Visitor Center für $ 2 die Broschüre für den Trail. In der Broschüre stehen Nummern mit Erklärungen, vor Ort am Trail stehen ebenfalls Nummern. Dann könnt ihr am Trail nachlesen, was die Nummern zu bedeuten haben
- So lange weiter fahren, bis die Straße zu Ende ist. Irgendwo entlang der Straße (nur nordseitig erlaubt) einparken und zu jener Stelle gehen, wo die Lava die Chain of Craters Rd. überflutet hat. Ihr könnt dort natürlich auch noch ein wenig auf der Lava laufen oder aber wieder zurück fahren und zwar
- nochmal zum Jaggar Museum bzw. zum Vent und zwar solltet ihr beim 2. Mal in der Finsternis dort sein, denn dann leuchtet der Vent fast immer orange-rot. Toll!!

Meinst du mit dem Ende der Strasse den Punkt hinter den Pu'u Loa Petroglyphs auf der Chain of Craters Road? Wenn ja, würde der 10.05. frei werden für andere Unternehmungen (natürlich nach dem Heliflug  :P). Lohnen sich denn die Thursten Lava Tube wenn ich einen Platz für die geheimen Lava Tubes erwische?

Seid ihr Pflanzenliebhaber? Wenn ja, kann ich dir verraten, wir auch und wir hielten uns 5 (!) Stunden im Tropical Botanical Garden auf. Da wäre ansonsten - bis auf die Waipi'o Valley Tour - kein Platz mehr für Anderes frei.

Meine Frau hatte dieses Jahr unseren Garten völlig neu geplant und keinen Stein auf dem anderen gelassen Dafür haben wir jetzt einen mediterranen Garten mit verschiedenen Bananen, Cannas, Palmen und Palmfarnen. Sieht toll aus, hat aber monatelang gedauert, das alles fertig war. Es würde meine Frau bestimmt auf dumme Gedanken bringen :lol: Lieber den Garten nach der Waipi'o Valley-Tour besuchen, damit wir mit Sicherheit noch einen Tourbus erwischen? Ich habe sonst noch einen Anbieter gefunden, bei dem man eine 3-stündige ATV Tour durch das Valley machen kann. Hat da schon jemand mit Erfahrungen gemacht.Die ursprüngliche Planung war die Besichtigung des Tropical Botanical Garden am 05.05.2013 nach den Akaka Falls. Kann man die Wasserfälle noch mit etwas anderem verbinden? Ansonsten packe ich in den Nachmittag Surfen oder Schnorcheln.


Auf Maui fehlt mir ein wenig die Umrundung der West Maui Mountains, ev. inklusive des Waihe'e Ridge Trails. Falls ihr das in den Plan mit aufnimmt: Am Kahekili Hwy. (= 340) absolut keine Wertsachen im Auto lassen. Das sollte man grundsätzlich nicht, aber dort schon gar nicht.

Irgendwie kann ich hierzu gar nichts finden :oops: Was gibts denn da zu sehen?

Oder wie wäre es mit einer Schnorcheltour vor dem Atoll Molokini? Hättet ihr dazu Lust? Der Anbieter, bei dem wir gebucht haben (und den ich schon zig Mal weiter empfohlen habe, immer positive Rückmeldungen bekam), fährt im Rahmen der Tour auch zur Schildkrötenputzerstation. Das sind die großen Meeresschildkröten, Honu, genannt.

Die Schnorcheltour ist für den 21.04.2013 mit der Pacific Whale Foundation geplant und nennt sich "Molokini & Tutels Arches Snorkel". Wir wollen die Tour um 7:00 Uhr nehmen. Durch die Zeitverschiebung sollten wir da halbwegs munter sein. Mit demselben Veranstalter soll es einen Tag später auch zum "Sunrise Whalewatch" um 6:30 Uhr gehen. Wir hoffen sehr, dass dann noch Wale da sind. Ist das auch dein empfohlener Veranstalter? Wenn ihr gute Erfahrungen gemacht habt mit einem bestimmten Veranstalter, dann werden wir dem sicherlich folgen.

LG, Ralf

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #9 am: 22.11.2012, 19:18 Uhr »

Hallo Ralf,


ich melde mich heute im Laufe des Abends, ok?


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*ralf33

  • Lounge-Member
  • Registriert: 21.11.2012
    Ort: Köln
  • 146
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #10 am: 22.11.2012, 19:45 Uhr »
Hallo Angie,

aber klar doch. Freue mich schon auf deine Ideen und Vorschläge  :D.

LG Ralf

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #11 am: 22.11.2012, 22:02 Uhr »

Hallo Ralf,


das ist ein ganz schön umfangreiches Programm im Volcano NP. Habe die Route mal auf einer Karte nachvollzogen.

wenn du etwas sehen willst, dann ja. Du kannst aber auch den von mir erwähnten Kilauea Iki Trail weglassen.

Meinst du mit dem Ende der Strasse den Punkt hinter den Pu'u Loa Petroglyphs auf der Chain of Craters Road? Wenn ja, würde der 10.05. frei werden für andere Unternehmungen (natürlich nach dem Heliflug  :P).

Genau das meine ich. Vorbei am Trailhead zu den Pu'u Loa Petroglyphs (ihr könnt natürlich auch hinlaufen, Dauer ca. 20 Min./Strecke, mir ist nur dieses Jahr aufgefallen, dass die Petroglyphs bei weitem nicht mehr so schön sind wie vor 15 Jahren oder auch vor 5 Jahren, sie verfallen immer mehr, zu erkennen sind sie aber trotzdem) und dann immer dem Straßenverlauf nach. Ganz am Ende der Straße stehen Holzhütten, eine ist für den Ranger gedacht, der meist nur selten anwesend ist, in einem befinden sich Plumpsklos und dann gibt es noch eine Überdachung mit Info-Tafeln. Und dort dahinter läuft bzw. ist die Lava über die Chain of Craters Rd. gelaufen.

Lohnen sich denn die Thursten Lava Tube wenn ich einen Platz für die geheimen Lava Tubes erwische?

Nein. Ich habe sie in meiner Auflistung, was ich euch an einem Tag im Volcanoes NP empfehlen würde, deswegen mit angeführt, weil sie irgendwie "dazu gehören". Wenn ihr aber Plätze für die Pu'u Poa Lava Cave Tour bekommt, könnt ihr etwas Beeindruckenderes an Lava Caves auf Big Island nur noch die ungefähr gleichwertige Kazumura Lava Cave finden bzw. dort eine Tour buchen. Diese ist jedoch mit Geld verbunden. Seht zu, dass ihr Plätze für die Pu'u Poa Lava Cave Tour bekommt und vor allen Dingen, dass ihr am Mittwoch zuvor wirklich sehr bald vor dem Kilauea Visitor Center steht. Es sperrt um 7.45 am auf, seid am besten um 7.15 dort, auch wenn das Visitor Center noch geschlossen ist und stellt euch vor die Tür. Da die Tour nur 1x wöchentlich angeboten wird und dann nur 12 Leute mit dürfen, ist der Andrang groß.

Meine Frau hatte dieses Jahr unseren Garten völlig neu geplant und keinen Stein auf dem anderen gelassen Dafür haben wir jetzt einen mediterranen Garten mit verschiedenen Bananen, Cannas, Palmen und Palmfarnen. Sieht toll aus, hat aber monatelang gedauert, das alles fertig war. Es würde meine Frau bestimmt auf dumme Gedanken bringen :lol:

Dann ab in den Tropical Botanical Garden! Übrigens - schönen Gruß an deine Frau ganz unbekannter Weise: Mein weißer Ginger, den ich vor 3 Jahren gepflanzt habe, blüht soeben zum allerersten Mal :D Das ist ein Duft, unbeschreiblich!! :D Wir leben allerdings in einer Klimazone, die solche Pflanzen zulässt.

Lieber den Garten nach der Waipi'o Valley-Tour besuchen, damit wir mit Sicherheit noch einen Tourbus erwischen?

Ja, würde ich tun und zwar würde ich die Waipi'o Valley Tour um 9 Uhr buchen. Dafür müsstet ihr aber wirklich bald dort sein, nicht, dass die Tour dann ausgebucht ist - das ist ein gewisses Risiko.

Ich habe sonst noch einen Anbieter gefunden, bei dem man eine 3-stündige ATV Tour durch das Valley machen kann.

Vor ein paar Jahren wollten wir auf Big Island (nicht durchs Valley) eine ATV-Tour buchen und standen schon beim Anbieter auf der Matte. In diesem Augenblick kamen andere Leute von einer Tour zurück - von oben bis unten voll mit Schlamm! Das wollten wir uns nicht geben und haben umgedreht. Wir wussten, dass diese Tour durch Wasser führen würde, aber dass man danach so krass aussieht, das war uns nicht klar. Wir waren froh, dass wir genau zum richtigen Zeitpunkt dort waren und die Tourteilnehmer sahen. Also ein wenig Vorsicht und wenn ihr solch eine ATV-Tour macht, legt euch sicherheitshalber saubere Kleidung ins Auto.

Die ursprüngliche Planung war die Besichtigung des Tropical Botanical Garden am 05.05.2013 nach den Akaka Falls. Kann man die Wasserfälle noch mit etwas anderem verbinden? Ansonsten packe ich in den Nachmittag Surfen oder Schnorcheln.

Hmmm, so richtig Sinnvolles fällt mir nicht ein. Klar, du kannst zum Laupahoehoe Point hochfahren, wir waren gerade dieses Jahr wieder dort. Es ist ganz nett, aber das war es - für uns - auch schon. An deiner Stelle würde ich surfen oder schnorcheln in den Nachmittag packen, wobei das aber an der Ostküste von Big Island fast ein Ding der Unmöglichkeit ist. Wenn, dann im Südosten von Big Island, in den Kapoho Tide Pools.

Auf Maui fehlt mir ein wenig die Umrundung der West Maui Mountains, ev. inklusive des Waihe'e Ridge Trails. Falls ihr das in den Plan mit aufnimmt: Am Kahekili Hwy. (= 340) absolut keine Wertsachen im Auto lassen. Das sollte man grundsätzlich nicht, aber dort schon gar nicht.

Irgendwie kann ich hierzu gar nichts finden :oops: Was gibts denn da zu sehen?

Dann lies mal hier, hier (da liefen wir auch den nicht anstrengenden und relativ kurzen Ohai Trail und waren auch bei Dragon's Teeth) und auch hier. Bei letzterem lies dir besonders gut den Text durch und hier vor allen Dingen die Stelle, wo es um Marihuana geht.

Die Schnorcheltour ist für den 21.04.2013 mit der Pacific Whale Foundation geplant und nennt sich "Molokini & Tutels Arches Snorkel". Wir wollen die Tour um 7:00 Uhr nehmen. Durch die Zeitverschiebung sollten wir da halbwegs munter sein. Mit demselben Veranstalter soll es einen Tag später auch zum "Sunrise Whalewatch" um 6:30 Uhr gehen. Wir hoffen sehr, dass dann noch Wale da sind.

Oh Verzeihung, das habe ich irgendwie bei meinem gestrigen Geschreibsel nicht richtig mitbekommen, dass ihr ohnehin eine Schnorcheltour geplant habt.

Ist das auch dein empfohlener Veranstalter? Wenn ihr gute Erfahrungen gemacht habt mit einem bestimmten Veranstalter, dann werden wir dem sicherlich folgen.

Nein, wir buchten die Schnorcheltour im Maui Dive Shop in Kihei. Sie fahren nur mit kleinen Booten, es gibt nur Kleinigkeiten zum Essen. Bei den großen Schiffen gibt es ein Buffet, aber unsere Einstellung ist und war, wir wollen schnorcheln und nicht essen. Essen können wir zuvor und danach, schnorcheln aber nur während der Zeit der Tour.

Solltet ihr euch doch für unsere Tour entscheiden, buche unbedingt jene um 7 Uhr morgens. Die Tour ist gegen 9 Uhr beendet und das ist der Zeitpunkt, an dem die großen Schiffe aus Lahaina kommen, á je ca. 100 Touris an Board. Wenn die alle ins Meer gehen, kannst du dir vorstellen was du siehst: Flossen, Flossen, Flossen und aufgewirbelten Sand, der dir die Sicht für die schöne Unterwasserwelt nimmt.


LG, Angie

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*ralf33

  • Lounge-Member
  • Registriert: 21.11.2012
    Ort: Köln
  • 146
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #12 am: 22.11.2012, 23:45 Uhr »
Hallo Angie,

schön das es dich gibt. Sonst wären die Planungen nur halb so schön  :wink:

wenn du etwas sehen willst, dann ja. Du kannst aber auch den von mir erwähnten Kilauea Iki Trail weglassen.

Nee, der Trail gehört jetzt zum Programm. Kannst du auch was zum Holei Sea Arch sagen? Der muss ja auch auf dem Weg zum Straßenende liegen. Da jetzt 2 Tage zusammengefasst sind, habe ich nach dem Heliflug am 09.05. noch Zeit. Was hälst du vom Mauna Loa oder nochmal in den Volcano NP?

Seht zu, dass ihr Plätze für die Pu'u Poa Lava Cave Tour bekommt und vor allen Dingen, dass ihr am Mittwoch zuvor wirklich sehr bald vor dem Kilauea Visitor Center steht. Es sperrt um 7.45 am auf, seid am besten um 7.15 dort, auch wenn das Visitor Center noch geschlossen ist und stellt euch vor die Tür. Da die Tour nur 1x wöchentlich angeboten wird und dann nur 12 Leute mit dürfen, ist der Andrang groß.

Werden wir. Klappt das eigentlich nie mit dem Anruf um 7:45 Uhr?

Dann ab in den Tropical Botanical Garden! Übrigens - schönen Gruß an deine Frau ganz unbekannter Weise: Mein weißer Ginger, den ich vor 3 Jahren gepflanzt habe, blüht soeben zum allerersten Mal :D Das ist ein Duft, unbeschreiblich!! :D Wir leben allerdings in einer Klimazone, die solche Pflanzen zulässt.

Schöne Grüße von meiner Frau, sie freut sich schon auf den Tropical BG. Die meisten Pflanzen aus unseren Garten sind schon reingeräumt. Solang es noch milde draußen ist, können ein paar noch da bleiben. Mal schaun wie lange noch.

Ja, würde ich tun und zwar würde ich die Waipi'o Valley Tour um 9 Uhr buchen. Dafür müsstet ihr aber wirklich bald dort sein, nicht, dass die Tour dann ausgebucht ist - das ist ein gewisses Risiko.

Wie viel Zeit müssen wir von Hilo aus einplanen?

Dann lies mal hier, hier (da liefen wir auch den nicht anstrengenden und relativ kurzen Ohai Trail und waren auch bei Dragon's Teeth) und auch hier. Bei letzterem lies dir besonders gut den Text durch und hier vor allen Dingen die Stelle, wo es um Marihuana geht.

Interessante Route, vor allem die Dragons Teeth machen ihrem Namen alle Ehre. Mit Marihuana haben wir nix am Hut. Und am Ende ins Ulalena? Ist das sowas wie Tarzan oder König der Löwen?

Noch ein paar Fragen zur Road to Hana. Folgendes ist für den 1. Tag geplant: Three Bears Fall, Kahanu Garden, Waianapanapa State Park mit dem Piilani Trail, Hana. Ist da alles Interessante mit dabei, etwas vergessen oder zu überlaufen oder vielleicht auch schon zuviel? Sieht man tatsächlich auf dem Piilani Trail die Seerobben? Und wenn welche da sind, kommt man dran vorbei um den Trail weiterzulaufen?
Am 2. Tag soll es andersrum an die Tour gehen: PoliPoli Spring State, Piilani Hwy, Oheo Gulch, zurück über Hana-Road. Selbe Fragen wie beim 1.Tag. Auf deiner HP habe ich gelesen das PoliPoli geschlossen ist? Was dann? Sacred Garden of Maliko?

Dann noch die obligatorische Frage zum Auto. Um Geld zu sparen, wollen wir auf Maui und Molokai einen Kleinwagen nehmen und auf Big Island den 2-türigen Jeep Wrangler. Bei allem was wir vorhaben, muss das einfach reichen? Sonst müssten wir wohl etwas an den Ausflügen sparen. Buchung über ADAC, Kleinwagen wäre bei Hertz und Jeep bei Alamo. Als Leistungen wäre inklusive: Kilometer unbegrenzt, Zusatzfahrer, Vollkaskoschutz ohne Selbstbehalt (SCDW, no excess), KFZ-Diebstahlversicherung ohne Selbstbehalt (TP, no excess), Zusatzhaftpflichtversicherung (LIS), Steuern & Gebühren auf Inklusivleistungen (handling fee, airport tax, road tax). Reicht das aus?

LG, Ralf



*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #13 am: 23.11.2012, 00:23 Uhr »

Hallo Ralf,


Nee, der Trail gehört jetzt zum Programm. Kannst du auch was zum Holei Sea Arch sagen? Der muss ja auch auf dem Weg zum Straßenende liegen.

ja, ich kann :wink: Wenn du ganz am Ende der Chain of Craters Rd. bist, dort, wo die Lava die Straße überlaufen hat, geht es rechts hinunter (das Meer zu eurer Rechten) zum Holei Sea Arch, es ist ausgeschildert, kannst du nicht verfehlen.

Da jetzt 2 Tage zusammengefasst sind, habe ich nach dem Heliflug am 09.05. noch Zeit. Was hälst du vom Mauna Loa

Direkt hinauf zum Gipfel des Mauna Loa kann man nicht mit dem Auto fahren, sondern nur bis zum kleinen Parkplatz unterhalb der großen Observatorien (zuvor kommt man linkerhand an kleinen, neueren Observatorien vorbei, aber man muss weiter fahren). Landschaftlich ist es mit dem Mauna Kea überhaupt nicht zu vergleichen, noch krasser könnte der Unterschied nicht sein.

Was uns dieses Jahr negativ auf der Mauna Loa Rd. aufgefallen ist: Zu Beginn ist sie vor wenigen Jahren neu geteert worden, doch das hört bald auf und geht in eine teilweise miese Asphaltpiste mit handgezeichneter (!) Mittellinie über. Nie die vielen Jahre zuvor, erstmals dieses Jahr, waren dann Stellen dabei, an denen der Asphalt weggerissen war und man über groben Schotter fuhr. Es waren mehrere Stellen, jeweils ein paar Meter lang (nicht viele), aber ein Mal wären wir trotz Allrad fast nicht weiter gekommen.
Am Ende, dort wo der kleine Parkplatz ist, beginnt der Mauna Loa Observatory Trail, ein traumhaft schöner Trail, aber unheimlich anstrengend (wegen der großen Höhe und der Steilheit) und tagesfüllend.
Nur so als Hinweis: Wenn du von der Saddle Rd. in die Mauna Loa Observatory Rd. einbiegst, brauchst du von dort bis zum kleinen Parkplatz - ohne jegliche Pausen (die du aber mit Sicherheit einlegen würdest) - 1 Stunde
Ich habe aber wegen der miesen asphaltlosen Stellen Bedenken, dir die Mauna Loa Observatory Rd. zu empfehlen. Ich weiß nicht, was sie dort vorhaben, ev. einen neuen Asphalt anbringen? Das wiederum würde mir gar nicht gefallen. Du kannst höchstens versuchen, wie weit du kommst und notfalls umdrehen. Auf jeden Fall bist du ohne Versicherungsschutz unterwegs.

oder nochmal in den Volcano NP?

Jetzt fragst du die Falsche :wink: Ich bin im Volcanoes NP sozusagen zu Hause :wink: Ich liebe diesen Park.

Klappt das eigentlich nie mit dem Anruf um 7:45 Uhr?

Zu 99,9999 % nie. Wir kennen den Supervisor des Kilauea Visitor Centers persönlich, es ist Kupono McDaniel. Er vergewisserte uns dieses Jahr, dass die Leute, die (wortwörtlich) "physically" vor Ort sind, bevorzugt drangenommen werden. Das Telefon wird nicht abgehoben. Erst wenn niemand mehr vor Ort steht, der einen Termin für die Tour möchte, wird das Telefon abgehoben. Dazu kommt noch eine kleine Erschwernis: Pro Person, die persönlich im Kilauea Visitor Center erscheint, dürfen Termine für 4 Leute ausgemacht werden. Stehen also 3 Leute dort, die jeweils für 4 Leute einen Termin möchten, sind die 12 maximalen Leute beisammen und nichts geht mehr.

Schöne Grüße von meiner Frau, sie freut sich schon auf den Tropical BG. Die meisten Pflanzen aus unseren Garten sind schon reingeräumt. Solang es noch milde draußen ist, können ein paar noch da bleiben. Mal schaun wie lange noch.

Danke für die Grüße deiner Frau! Ehe ihr in den Tropical Botanical Garden fahrt, kauft euch unbedingt ein Antiinsektenmittel. Sehr empfehlenswert ist Deep Wood von OFF. Aber Vorsicht: Nicht auf Kunststoffmaterialien bringen, also z. B. nicht die Kamera angreifen, wenn ihr euch zuvor irrtümlich etwas vom Spray auf die Finger getropft habt. Wasser solltet ihr sowieso immer dabei haben, also bei Bedarf die Finger waschen.
Ladet zuvor die Akkus von Fotoapparat hoch und nehmt Ersatzakkus mit. Ich habe über 500 Fotos im Tropical Botanical Garden geschossen, wir waren aber nicht zum ersten Mal dort.

Ja, würde ich tun und zwar würde ich die Waipi'o Valley Tour um 9 Uhr buchen. Dafür müsstet ihr aber wirklich bald dort sein, nicht, dass die Tour dann ausgebucht ist - das ist ein gewisses Risiko.

Wie viel Zeit müssen wir von Hilo aus einplanen?

Fahrzeit von Hilo nach Kukuihaele - ohne Pausen - 1,5 Stunden.

Mit Marihuana haben wir nix am Hut.

Das habe ich auch nicht gemeint, sondern wundert euch nicht, wenn euch in Kahakuloa Village "Gras" angeboten wird, das kommt nämlich häufig vor.

Und am Ende ins Ulalena? Ist das sowas wie Tarzan oder König der Löwen?

Ulalena schildert die Geschichte Hawai'i, wie die Leute dort früher lebten, wie dann James Cook kam usw. Es ist ein ganz außergewöhnliches Musical und ich denke, wir sehen es uns 2013 wieder an. Zum wievielten Mal eigentlich? Keine Ahnung, 4 oder 5x haben wir es  sicher schon gesehen. Seht zu, dass ihr Plätze in der Nähe der Musiker bekommt.

Noch ein paar Fragen zur Road to Hana. Folgendes ist für den 1. Tag geplant: Three Bears Fall, Kahanu Garden, Waianapanapa State Park mit dem Piilani Trail, Hana. Ist da alles Interessante mit dabei, etwas vergessen oder zu überlaufen oder vielleicht auch schon zuviel?

Nein, das passt, ihr hättet höchstwahrscheinlich - ohne Hetzerei - noch Zeit, zuvor den Waikamoi Loop Trail zu laufen, aber nicht ganz hinauf, wo wir waren, der Loop Trail genügt. Exotische Blüten, sodass man kaum vorwärts kommt.

Sieht man tatsächlich auf dem Piilani Trail die Seerobben?

Wie das so mit der Natur ist, wirklich zuverlässig sind die Seerobben nicht, aber meist sind welche zu sehen.

Und wenn welche da sind, kommt man dran vorbei um den Trail weiterzulaufen?

Doch, meist kommt man gut daran vorbei.

Am 2. Tag soll es andersrum an die Tour gehen: PoliPoli Spring State, Piilani Hwy, Oheo Gulch, zurück über Hana-Road.

Polipoli schmeiß hier raus, das passt nicht in diese Gegend, ist ganz woanders.

Selbe Fragen wie beim 1.Tag. Auf deiner HP habe ich gelesen das PoliPoli geschlossen ist?

Das war 2010, weil ein Erdrutsch war. Etwas später, allerdings erst nach unserem 2010er Urlaub, war der Polipoli SP wieder geöffnet. Du brauchst aber einen Allrad und nochmal: Er liegt nicht auf der Strecke Pi'ilani Hwy. Grob gesagt liegt der Polipoli SP im Zentrum der  Insel.

Was dann? Sacred Garden of Maliko?

Der Sacred Garden ist auch nicht am oder entlang des Pi'ilani Hwy.s, sondern auch - grob gesagt - im Zentrum der Insel.

Dann noch die obligatorische Frage zum Auto. Um Geld zu sparen, wollen wir auf Maui und Molokai einen Kleinwagen nehmen und auf Big Island den 2-türigen Jeep Wrangler. Bei allem was wir vorhaben, muss das einfach reichen? Sonst müssten wir wohl etwas an den Ausflügen sparen. Buchung über ADAC, Kleinwagen wäre bei Hertz und Jeep bei Alamo. Als Leistungen wäre inklusive: Kilometer unbegrenzt, Zusatzfahrer, Vollkaskoschutz ohne Selbstbehalt (SCDW, no excess), KFZ-Diebstahlversicherung ohne Selbstbehalt (TP, no excess), Zusatzhaftpflichtversicherung (LIS), Steuern & Gebühren auf Inklusivleistungen (handling fee, airport tax, road tax). Reicht das aus?

Die von dir gewählten Autos wären ok. Eine Frage zur Zusatzhaftpflicht: Wie hoch ist sie denn?


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*ralf33

  • Lounge-Member
  • Registriert: 21.11.2012
    Ort: Köln
  • 146
Re: 4 Wochen - 3 Inseln - Bitte Verbesserungsvorschläge
« Antwort #14 am: 24.11.2012, 00:17 Uhr »
Hallo Angie,

erstmal nochmals vielen Dank für die ganze Mühe, die du in die Beantwortung meiner Fragen investierst. Mein Chef hat mir leider heute offenbart, dass ich eine Woche später fliegen soll. Das passt mir gar nicht, weil die Chance auf Wale weiter sinkt  :(
Aber besser spät als nie...

oder nochmal in den Volcano NP?
Jetzt fragst du die Falsche :wink: Ich bin im Volcanoes NP sozusagen zu Hause :wink: Ich liebe diesen Park.

Dann schau ich mal, was es noch so im Volanoes NP gibt. Vielleicht verliebe ich mich auch?

Mit Marihuana haben wir nix am Hut.
Das habe ich auch nicht gemeint, sondern wundert euch nicht, wenn euch in Kahakuloa Village "Gras" angeboten wird, das kommt nämlich häufig vor.

Da stand ich wohl auf dem Schlauch  :oops:

Ulalena schildert die Geschichte Hawai'i, wie die Leute dort früher lebten, wie dann James Cook kam usw. Es ist ein ganz außergewöhnliches Musical und ich denke, wir sehen es uns 2013 wieder an. Zum wievielten Mal eigentlich? Keine Ahnung, 4 oder 5x haben wir es  sicher schon gesehen. Seht zu, dass ihr Plätze in der Nähe der Musiker bekommt.

Habe ich in meine ToDo-Liste aufgenommen. Für die Sitze in der Nähe der Musiker bräuchte ich die VIP-Tickets in der Mitte? http://www.mauitheatre.com/tickets/buy_now.php

Am 2. Tag soll es andersrum an die Tour gehen: PoliPoli Spring State, Piilani Hwy, Oheo Gulch, zurück über Hana-Road.

Polipoli schmeiß hier raus, das passt nicht in diese Gegend, ist ganz woanders.

Für mich sah es so aus, als ob der Pi'ilani Hwy in den Kula Hwy übergeht und von dem geht es doch zum PoliPoli Spring State ab. Aber da vertraue ich deiner Erfahrung.

Die von dir gewählten Autos wären ok. Eine Frage zur Zusatzhaftpflicht: Wie hoch ist sie denn?

Da ich auf der ADAC-Homepage nichts gefunden habe, habe ich dort angerufen. Die nette Dame erzählte mir, dass die Summe 1 Mill. € beträgt.

Mal eine Frage zum Heli-Flug. Habe zwar ein paar Fluanbieter gefunden, die man online buchen kann, aber da steht nie etwas zu den Türen. Klärst du das vor Ort?

LG, Ralf

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.105 Sekunden mit 28 Abfragen.