Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« am: 18.02.2007, 23:55 Uhr »
Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail

Diese Trailkombination führt durch üppige Vegetation, wie sie nur in einem Regenwald zu finden ist. Außerdem ist es ein sehr wenig begangener Trail, sodass man sich in Ruhe der Schönheit der Natur widmen kann.



© Die Karte wurde mit der Topo Map von DeLorme erstellt.


Anfahrt: Vom Hwy. 50, der sich im Süden von Kaua'i befindet, in den nach Norden führenden Hwy. 550 (oder 55, das ist egal, die beiden Hwy.'s treffen später zusammen) abzweigen und bis zum Ende der Waimea Canyon Rd. fahren.

Trailhead: Pu'u o Kila Lookout

Länge: 8,0 Meilen (in & out)

Dauer: 7 Stunden

Beschreibung: Zu Beginn des Pihea Trails geht es auf der nackten roten Erde ziemlich steil bergauf (nach vorhergegangenen Niederschlägen völlig unpassierbar). Nach 1,1 mi führt ein kurzer Abstecher zu "Pihea Vista", von wo aus man einen herrlichen Panoramablick hat. Wieder zurück am Pihea Trail gelangt man nach weiteren 0,7 mi zur Kreuzung mit dem Alaka'i Swamp Trail, einerseits südwärts, andererseits nordostwärts. Ich kenne nur die Nordostroute, also jene, bei der man links abzweigt. Von hier bis zum Endpunkt, dem Kilohana Lookout, sind es nochmal 2,1 mi.
Am Alaka'i Swamp Trail sind bereits fast durchgehend stufenartige Holzbretter angelegt.

Die Wege werden von einer Vegetation gesäumt, die ihresgleichen sucht. U.a. wachsen Ohia's und verschiedene Sorten Farn. Vögel zwitschern ununterbrochen, doch leider bekommt man sie nur selten zu Gesicht.

Nach einiger Zeit des Weiterwanderns lichtet sich der Regenwald und geht in Buschland über. Das ist leider auch sehr oft jener Ort, an dem sich Wolken vor die Sonne schieben, Nebel eintritt und es zeitweise zu regnen beginnt. Hat man mit dem Wetter Glück, kann man vom Kilohana Lookout in das Wainiha Valley blicken, das einem Vergleich mit dem Waimea Canyon gut Stand halten kann, auch sieht man bis zur nördlich gelegenen Hanalei Bay.

Der Alaka'i Swamp ist der größte Sumpf der Hawaii-Inseln. Bis vor wenigen Jahren war der gleichnamige Trail nur sehr schwer gangbar. Seitdem die steg- und treppenartigen Holzbretter im Sumpf angelegt wurden, ist die Wanderung durch die einzigartige Landschaft fast das ganze Jahr über möglich. Zwischendurch ist der Kawaikoi Stream zu überqueren, was aber üblicherweise keine Schwierigkeit darstellt, denn es liegen große Steine im Bach, die aus dem Wasser herausragen. Ab und zu sieht man am Wegesrand Strelizien, deren Blüten abgeschnitten wurden. Das geschieht aber nicht durch Touristen, sondern durch "U-Boote", die in der Gegend wohnen. Sie verdienen sich durch den Verkauf der Strelizien ein paar Dollar und ernähren sich hauptsächlich von dem, was der Wald hergibt.

Der Rückweg ist am Alaka'i Swamp Trail durch das nahezu ständige Bergaufgehen, am Pihea Trail durch das steile Bergabgehen, anstrengend.

Festes Schuhwerk, Wasser, Sonnen- und Regenschutz sind unerlässlich.
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Katja

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2005
    Ort: Düsseldorf
  • 1.303
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #1 am: 14.04.2008, 19:50 Uhr »
Wir sind diese Trailkombination im März 2008 gegangen und haben sie wie folgt erlebt:

Ausgangspunkt war der Trailhead am Puu o Kila Lookout. Um 10.15 Uhr starteten wir auf dem Pihea Trail. Die Luft war hier oben auf gut 1000 Meter Höhe recht kühl. Man läuft zunächst um das Tal herum, das man vom Kalalau Lookout sieht. Es ging bergab auf einem ausgewaschenen Lehmpfad, dann wieder bergauf immer am Canyonrand entlang, am Ende musste man sogar ein bisschen klettern. Auf den Abstecher zum Pihea Lookout haben wir verzichtet, da man laut der Dame an der Visitor Information und aufgrund der Aussage von Leuten, die wir am Abzweig getroffen haben, gut darauf versichten kann. Man soll keinen anderen oder schöneren Blick haben, als das, was man bereits vom Canyonrand gesehen hat.
Dann geht es wieder bergab, größtenteils über Holzstege mit etlichen meist flachen Stufen, aber man kommt gut voran. Der Weg verläuft durch einen Wald mit Ohia-Lehua-Bäumen, Farnen und Moosen. Bis zum Abzweig auf den Alakai Swamp Trail, der sich hier mit dem Pihea Trail kreuzt, liefen wir insgesamt 45 Minuten. Nun ging es nach links (Richtung Osten). Bald geht es über eine Vielzahl von Stufen bergab. Hier muss man nachher wieder hoch! Dann überquert man auf großen Steinen einen Bach, bevor es über einen lehmigen und teils verwurzelten Waldpfad wieder bergauf geht.


Der letzte Abschnitt des Trails führt dann durch ein Sumpfgebiet. Sobald man die Holzstege hier erreicht hat, geht es wieder einfacher vorwärts. Eine halbe Stunde läuft man durch die Sümpfe, was sehr interessant ist.


Gerade war noch herrlichster Sonnenschein, aber von einem Moment auf den anderen liefen wir durch Nebelschwaden. Immerhin befindet sich mit dem Mount Wai'ale'ale mit mehr als zwölf Metern Niederschlag pro Jahr einer der regenreichsten Punkte der Erde ganz in der Nähe (auch bekannt als "the wettest spot on earth"). Bis wir den Kilohana Lookout am Ende des Weges erreichten, hatten sich die Wolken zum Glück wieder verzogen, und es bot sich uns eine tolle Aussicht auf die Na Pali Küste mit dem Wainiha Valley und der Hanalei Bay.

Nach einer guten Stunde ab dem Abzweig vom Pihea Trail waren wir um 12.30 Uhr dort. Leider war es sehr diesig, so dass man keine gute Fernsicht hatte. Trotzdem hatten wir Glück, denn der Aussichtspunkt soll ja oft in den Wolken liegen. Nach insgesamt 4 Stunden und 45 Minuten waren wir wieder zurück am Ausgangspunkt, wir sind aber meistens recht flott gegangen. Moskitos hat man in der Höhenlage trotz des Sumpfes übrigens keine.
Viele Grüße
Katja

Katja's Travel Site

*raphael00

  • Lounge-Member
  • Registriert: 02.07.2007
    Alter: 46
    Ort: Eppingen-Adelshofen
  • 112
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #2 am: 14.04.2008, 20:16 Uhr »
Kann dies alles auch vollkommen bestätigen, trifft es alles sehr gut. War selbst dort, hatte aber mit dem Wetter eher Glück im Unglück: fast die ganze Zeit Nieselregen. Am Kilohana lookout gaben dann die Wolken für eine knappe Minute dann die Sicht frei bis zur H. Bay. Wirklich top Aussicht, Moskitos gab es nicht.

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #3 am: 29.08.2012, 17:51 Uhr »
Hallo zusammen,


ein aufmerksamer Leser meiner Trailbeschreibungen, der u. a. den hier beschriebenen Trail gelaufen ist und ein GPS mitgeführt hat, machte mich darauf aufmerksam, dass meine Gesamtlängenangabe von 9,6 Meilen nicht richtig ist, zumindest lt. seinem GPS nicht. Da wir seinerzeit, als wir den Trail liefen, ein sehr altes GPS hatten, bin ich stark der Meinung, dass unser GPS nicht richtig aufgezeichnet hat.

Dank unseres Users (weiß jetzt nicht, ob ich seinen Nickname nennen darf) habe ich die Erlaubnis bekommen, seine GPS-Aufzeichnungen für die Erstellung einer neuen Karte zu verwenden. Dies habe ich dankend angenommen, die Karte neu gezeichnet und in meinem Eingangsposting statt der alten Karte eingesetzt sowie die Längenangabe korrigiert.

Auch habe ich bereits kontrolliert, ob andere Trailbeschreibungen von unserem damaligen alten GPS betroffen sind, aber das ist nicht der Fall.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*hawaiian_sunshine

  • Newbie
  • Registriert: 01.07.2012
  • 19
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #4 am: 29.08.2012, 18:47 Uhr »
Hallo,

also ich mag diesen Trail einfach unglaublich gerne  :D.
Ich hatte ziemliches Glück mit dem Wetter am Kilohana Lookout und habe dort auch ein kleines Video aufgenommen.



Die Vegetation ist unglaublich schön am Trail, insbesondere die Ohias haben es mir angetan:



LG Denis

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #5 am: 29.08.2012, 19:00 Uhr »

Hi Denis,


danke für das Video. Du hattest wirklich großes Glück mit dem Wetter, aber ein Mal hatten wir das auch schon.

Die Vegetation ist nicht nur unglaublich schön, sondern teilweise sehr selten, sozusagen einmalig auf der Welt. Mit der Grund, weshalb das Gebiet geschützt wird. Dieses Jahr waren wir direkt im Alaka'i Swamp als Volunteers tätig und was wir in diesem Rahmen über Pflänzchen lernten, denen wir sonst kaum eine Bedeutung beigemessen haben, war toll. Das Motto im Swamp hieß "Dont' protect your shoes, protect the plants" und da man die Schuhe beim Gehen im Swamp ohnehin nicht schützen kann, haben wir lieber die Pflanzen geschützt :wink:

Ohia lehua zählen zu meinen Lieblingspflanzen :D



LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*hawaiian_sunshine

  • Newbie
  • Registriert: 01.07.2012
  • 19
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #6 am: 29.08.2012, 19:13 Uhr »
Hallo Angie,

dann kannst Du bestimmt auch diese Pflanzen identifizieren, die ich ebenfalls am Alaka'i Swamp Trail aufgenommen habe. Ich habe mich schon immer gefragt, wie die heißen.  :kratz:



LG Denis

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #7 am: 29.08.2012, 19:23 Uhr »

Hi Denis,

dann kannst Du bestimmt auch diese Pflanzen identifizieren, die ich ebenfalls am Alaka'i Swamp Trail aufgenommen habe. Ich habe mich schon immer gefragt, wie die heißen.  :kratz:


und ob!

Das ist der Kahili Ginger, der traumhaft schön blüht und im Koke'e SP das "Gift" für alle anderen Pflanzen ist, da er überall wuchert und dadurch andere Pflanzen umbringt.

Im Rahmen unseres 1. Tages des Volunteerings stand das Abschneiden des Kahili Gingers nahe des Bodens am Programm. Die Schnittflächen, die im Boden verblieben sind, mussten wir mit einem Pestizid beträufeln. Innerhalb von wenigen Stunden habe alleine ich 880 Kahili Ginger ein für allemal entfernt. Das war aber nicht im Alaka'i Swamp, sondern entlang des Kaluapuhi Trails.

Am 2. Tag, den wir im Alaka'i Swamp volunteerten, war auch das Abtöten des Kahili Gingers vorrangig, aber in einem ganz bestimmten Gebiet, wozu wir die Holzbohlen verlassen und durch den Swamp gehen mussten. Das war ein Erlebnis der ganz besonderen Art, auch der wirkliche Kampf durch den undurchdringlich erscheinenden Dschungel des Alaka'i Swamp. Zwar hätten alle Volunteers einen Counter um den Hals hängen gehabt und wir hätten zählen sollen, aber keiner von uns hat das konsequent geschafft. Wir mussten uns sehr auf das konzentrieren, wohin wir steigen ("don't protect your shoes, protect the plants") und vergaßen fast immer aufs Klicken.

Entlang der Mohihi Rd. wuchert der Kahili Ginger ebenfalls vor sich hin, wir könnten jedes Mal aus der Haut fahren, wenn wir das sehen. Nur den Stengel umknicken bringt nichts, da er dann erneut austreibt.

Etwas winzig Gutes hat dieser Kahili Ginger ab auch an sich: Die einzelnen Blütenstände kann man aus der Blüte zupfen und am unteren Ende mit den Lippen den süß schmeckenden Nektar nückeln. Zugegeben, man braucht schon viele Blütenstände dazu, aber derer gibt es ja leider genug.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*hawaiian_sunshine

  • Newbie
  • Registriert: 01.07.2012
  • 19
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #8 am: 29.08.2012, 19:31 Uhr »
Hi Angie,

vielen Dank für Deine ausführlichen Informationen!  :D

LG Denis

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #9 am: 29.08.2012, 19:32 Uhr »
Hi Denis,


gerne!

Ich stelle heute im Laufe des Abends weitere Fotos von Pflanzen ein, allerdings von endemischen und auf die man besonders achten und nicht steigen sollte.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #10 am: 29.08.2012, 22:27 Uhr »
Hallo zusammen,


hier, wie versprochen, ein paar endemische Pflanzen, die hauptsächlich im Alaka'i Swamp wachsen. Manche findet man aber auch andernorts im Koke'e State Park.



Hoi kuahiwi



noch einmal Hoi kuahiwi



'Ala'ala wai nui (pepperoni plant)



'Ala'ala wai nui; erst wenn man das Blatt von der Unterseite betrachtet, sieht man die schöne rötliche Farbe



Kanawao





Die letzten Blümchen haben natürlich auch einen Namen, aber ich weiß ihn nicht mehr und in Katies Buch sind sie nicht drinnen. Sie erwähnte den Namen, als wir bereits ohne Rucksäcke im Swamp unterwegs waren und somit hatte ich meinen Voice Recorder nicht mit, er hätte auch gestört beim Arbeiten.

Diese winzigen unscheinbaren Blümchen waren vom Aussterben bedroht, im Moment vermehren sie sich ganz vorsichtig.


LG, Angie

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*hawaiian_sunshine

  • Newbie
  • Registriert: 01.07.2012
  • 19
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #11 am: 30.08.2012, 13:14 Uhr »
Hi Angie,

vielen Dank für die Infos und die schönen Bilder. Wenn ich das nächste Mal den Trail laufe, werde ich die Augen offenhalten.  :D
Das mit dem Kahili Ginger ist ja echt übel, das war mir gar nicht bewusst. Insbesondere der Bereich, wo die Holztreppe hinunter zum Kawakoi Stream führt,
scheint ziemlich davon überwuchert zu sein:





LG
Denis

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #12 am: 30.08.2012, 13:52 Uhr »

Hi Denis,


zu Beginn unserer Hawai'i-Urlaube wussten wir auch nicht, wie gefährlich der Kahili Ginger für andere Gewächse ist. Es ist aber nicht nur der Kahili Ginger, sondern auch die (sehr gut schmeckenden) Strawberry Guavas oder Black Berries. Auch denen wird der Garaus gemacht, allerdings betrifft das nur Koke'e.

Wenn ich mich jetzt nicht irre, wurde das Volunteer-Programm 1998 von Katie ins Leben gerufen. Seither - inklusive 2009 (weitere Statistiken fehlen mangels Zeit) - wurde 9 Millionen nicht endemischen Pflanzen der Garaus gemacht, alles Volunteerarbeit. Es ist mehr als mühsam und erschwert wird das Ganze dadurch, dass die Pflanzen auf Grund des vielen Regens enorm rasch wachsen und man mit der Arbeit nicht annähernd nachkommt. Andererseits, wenn man gar nichts unternimmt, ist Koke'e bald vollkommen überwuchert.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*SOLO

  • Gast
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #13 am: 31.08.2012, 12:01 Uhr »
Ein paar Kahili Ginger sollten aber stehen bleiben. Der Duft ist unbeschreiblich und gehört für uns einfach zu Hawaii. Oft sieht man die Pflanzen gar nicht aber man riecht sie.  

Andreas

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Kaua'i - Pihea Trail - Alaka'i Swamp Trail
« Antwort #14 am: 31.08.2012, 12:07 Uhr »

Rein vom Aussehen gefällt mir die Blüte des Kahili Gingers sehr. Ziel ist es auch nicht, auf den ganzen Inseln den Kahili Ginger auszurotten, aber in bestimmten ausgewählten Gebieten, wie z. B. Koke'e SP und Volcanoes NP auf Big Island.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.11 Sekunden mit 36 Abfragen.