usa-reise.de Forum

Autor Thema: Scolopendra (Centipede, Hundertfüßer) - unbeliebte Tiere auf Hawai'i  (Gelesen 23676 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams

Aloha :hippie:


Durch Karins Beitrag, in dem sie vom Centipede (= Scolopendra, Hundertfüßer) am Hanakapi'ai Beach auf Kaua'i erzählt (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=54644.msg782725#msg782725), erinnere ich mich, dass wir im Januar 2006, als wir von Hawai'i zurück kamen, ein Mitbringsel hatten, von dem wir erst 5 Monate später erfuhren.

Wir schreiben den 6. Juni 2006. Ich gehe in den Keller, um die Koffer für einen weiteren Gran Canaria-Übersiedlungsgutflug zu holen, als ich ein seltsames Geräusch höre, es muss sich wohl um ein Tier handeln, eine Maus? Eher nicht, das Krabbelgeräusch hört sich so an, als wäre es innerhalb eines Koffers, von denen vier am obersten Regalbrett liegen. Rasch ist klar, um welchen Koffer es sich handelt, diesen trage ich vorsichtig ins Freie und hole Michi.

Völlig nichtsahnend, was uns erwartet, öffnen wir den äußeren Zippverschluss und schon sind wir fündig. Es ist ein Scolopendra, auch unter dem Namen Centipede oder auf gut Deutsch Hunderfüßer bekannt.

Die Bisse sind äußerst unangenehm, die Bissstelle schwillt enorm an und es kommt zu starken Schmerzen am/im ganzen Körper (siehe Wikipedia).




Fünf Monate hatte der Hundertfüßer im Koffer verbracht und schien entsprechend geschwächt, was gut für uns war :wink:

Also ab mit ihm auf ein Tablett, um bessere Fotos anfertigen zu können:



ca. 15 cm Länge




Hundertfüßer gibt es aber nicht nur auf Kaua'i, sondern auf ganz Hawai'i, auf Kaua'i sind sie jedoch vermehrt zu sehen. Sie verstecken sich gerne dort, wo es Steine oder Holz gibt, jedenfalls an Stellen, an denen es schattig ist. Vorsicht ist daher geboten, wenn man einen Stein umdrehen oder ein Holzstück - warum auch immer - zur Seite legen will.

Ist man trotz aller Vorsicht gebissen worden, ist der sicherste Weg jener zum nächsten Arzt.


LG, Angie

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

Anne

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 3.477
    • Bildergalerien, Reiseberichte, Ferienwohnungen und mehr
Hi Angie,
oh wie peinlich, ihm 900 Füße mehr anzudichten. (Und das bei dem Namen, ich verdränge mein Latinum immer..., zu unangenehme Erinnerungen...)
Ich habe es halt wir in Deutschland unbedacht "Tausendfüßler" getauft, aber die sind ja ungefährlich, die Hundertfüßler definitiv nicht.  :?
Unser war ja ein Winzling, dem Euren möchte ich beim Kofferauspacken zuvor nicht begegnet sein!
Übrigens, die Kleinen sollen vom Thema Schmerz verursachen den Großen nicht nachzustehen, ich habe das selber nicht verglichen und will das auch nicht...

Wir haben jetzt dreimal welche davon gesehen in diesem Urlaub, der letzte war definitiv der größte und im Schuh der am unangenehmsten plazierte.  :shock:
Warnung:
Sie leben gehäuft in den porösen Lavafelsen am Hanakapi'ai Beach am Kalalau Trail (hoffentlich aus dem Gedächtnis richtig geschrieben, sonst bitte korrigieren, Angie, danke).

Wenn man aufs Wasser blickt, links.
Genau da, wo es augenscheinlich perfekte Sitzbuchten wie von Menschenhand in die Lava geschlagen gibt. Die auch alle besetzt sind.  :wink:

Aloha
Karin

Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams

Hi Karin,


unser Scolopendra war wirklich groß. Mir ist bis heute unklar, wieso er mir nicht früher aufgefallen ist. Als wir im Januar 2006 von Hawai'i zurück kamen und ich den Koffer ausgepackt hatte, habe ich anschließend den Koffergurt in genau jenes äußere Fach getan, in dem sich das Tierchen dann 5 Monate später fand. Auch gehört habe ich ihn zuvor nie, obwohl ich mehrmals am Tag in den Keller musste.

Den Hanakapi'ai Beach habe ich in deinem Beitrag ein wenig abgeändert :wink:

Uns sind Scolopendra auch schon beim Kukuipuka Hei'au (in der Nähe des Waihe'e Ridge Trails auf Maui) begegnet und am Lahaina Pali Trail Ost ebenfalls. Wie ich im Eingangsposting schon schrieb, Steine und Holz sind besonders beliebte Aufenthaltsorte für Scolopendra, daher ist es auch kein Wunder, dass sie sich in den Lavafelsen am Hanakapi'ai Beach aufhalten.

Wie immer heißt es: Augen auf!


LG nach Princeville,
Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

Anne

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 3.477
    • Bildergalerien, Reiseberichte, Ferienwohnungen und mehr
Hi Angie,
vielen Dank für die Korrektur.
Ich kann und werde hawaiianishe Namen nie lernen.  :oops:
Ich muss einfach öfter hinreisen, um es zu lernen.  :wink: :D

Gut, dass Du das Haustier/Kellertier/Koffertier nicht angepackt hast...

Aloha
Karin

Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams

Hi Karin,


nein, nach Anfassen des Tierchens war uns beiden nicht zumute, obwohl ich - zugegeben - zu diesem Zeitpunkt noch nicht exakt wusste, um welches Tier es sich handelt und wie gefährlich es ist. Nach der Recherche lief es mir dann richtig kalt über den Rücken, schließlich haben wir den Koffer samt Scolopendra vom Hotel ins Auto, vom Auto zum Airport, vom Airport wieder ins Auto und schließlich nach Hause gefahren...

Wir wissen nicht einmal, auf welcher Insel es in den Koffer geschlüpft ist, jedenfalls haben wir Verbotenes ins ferne Ausland exportiert :wink:


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

AndreasBu

  • Bronze Member
  • *****
  • Beiträge: 241
  • Sonnenaufgang am Haleakala
Hi, genau bis heute dachten wir immer bis auf ein paar Spinnen oder seltene Quallen gäbe es auf Hawaii keine giftigen Tiere, a la Australien, also der Centipedes aus Angies Koffer hat ja wirklich eine respekteinflößende Größe. Wenn ich an unseren Kalalautag und andere Wanderungen denke, also unbeschwertes Sitzen auf Baumwurzeln etc. Schuhe ausziehen, Füße baden und danach nicht in die Schuhe schauen vorm Anziehen, da sind wir ja ein wenig schockiert.
Aber so gibt's ja selbst auch in Europa Skorpione etc.
Aber in Zukunft werden wir auch auf Hawaii etwas sorgsamer draußen sein
 :shock:
Gruß Andreas

Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams
Hi Andreas,


seid froh, dass euch bisher nichts passiert ist und in Zukunft seid ihr gewiss vorsichtiger. Damals, als ich den Scolopendra in unserem Koffer fand, waren wir im Auswanderungsstress. Für die Fotos hat es  gereicht, aber ich habe dann später nie wieder daran gedacht, die Fotos hier herein zu stellen, auch dann nicht, als uns in späteren Jahren weitere Scolopendras auf Hawai'i begegnet sind.

BTW: Auch auf GC gibt's Scolopendras, nur so als kleiner Hinweis :pfeifen: :wink:


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

Anne

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 3.477
    • Bildergalerien, Reiseberichte, Ferienwohnungen und mehr
Hi Angie,
als ich heute Morgen der Familie Euren Blinden Passagier in Wort und Bild zeigte, was heftig für Eindruck sorgte, entdeckten wir plötzlich ein Ebenbild auf unserer Porch.  :?

Es lag auf dem Rücken und war nicht mehr in Topform, ich denke, es hatte einen Köder gefressen oder was auch immer, mit dem man hier alle Anlagen durch die Pest Control "entpestet".  :wink:

Aber es sah aus wie auf Deinen Fotos, war dick und groß und knackig und bewegte sich.  :wink: :?

Unser Jüngster hat mit dem großen Küchenmesser für sein sofortiges Ableben gesorgt, aber auch ohne Kopf bewegte sich der Körper weiter.
Er war nicht so leicht in einen Becher zu bekommen, um im Klo weggespült zu werden. 

Wir haben also einen Abenteuerurlaub!
In gebührender Entfernung ist es zu ertragen...

Tschüß
Karin
Letzte Nacht auf Kauai, dann noch eine je in Honolulu und San Francisco, dann können wir den Abflug nicht mehr aufschieben, wie unendlich schade


Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams

Hi Karin,


oh! Ihr habt euch also auch unfreiwillig ein "Haustier" zugelegt :wink: Gut, dass ihr ihn entdeckt und gleich entsorgt habt, ehe er vielleicht ins Haus gegangen wäre :wink: Diese Tierchen scheinen die menschliche Nähe zu bevorzugen, das hat man ja bei unserem gesehen, der gleich mit zu uns nach Hause wollte :lol:

Ein Scherz zwischendurch musste jetzt sein, grundsätzlich sollte man Abstand zu diesen Tieren halten, wenn es nur irgendwie geht.

Ich muss mal gucken, ob ich die vielen Scolopendra am Trailhead des Lahaina Pali Trails Ost fotografiert habe, wirklich erinnern kann ich mich nicht. Falls ich fündig werde, wobei ich frühestens heute Abend suchen kann, stelle ich noch ein Foto ein.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams

Aloha :hippie:


Ein Foto von den vielen Scolopendras am Lahaina Pali Trailhead Ost habe ich nicht, warum auch immer, aber eines, wo ich solch ein Tierchen beim Kukuipuka Hei'au in der Nähe des Waihe'e Ridge Trailheads auf Maui fotografiert habe:



Größenmäßig war es etwa solch ein Exemplar wie jenes aus unserem Koffer.


LG, Angie

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

Terraristikmensch

  • Gast
Hallo,

uhrig alter Beitrag, ich weiss. Aber damit jeder der hier landet, wie ich auch, sich noch etwas mehr unter den gefunden Tierarten vorstellen kann:

Bei den ersten 3 Fotos handelt es sich um einen wunderschönen Scolopendra morsitans (Tigerskolopender), diese werden bis max. 15 cm groß, also so wie auf dem Bild.

Sind an sich nicht sonderlich giftig, das Histamin und andere Komponenten des Giftes können stärkere Schmerzen und Schwellungen auslösen die bis 64 std. anhalten können, dann aber

meistens ohne Behandlung wieder verschwinden. Gefählicher sind zusätzlich auftretende Entzündungen aufgrund von Bakterien die an den maxilipeden (Giftklauen) haften, wenn der

Skolopender z.b. eine nicht so saubere Schabe oder eine vorher sich in Kadaver sulende Fliegenart gefressen hat (als Bsp.).


Bei dem letzten Tier handelt es sich um einen ebenfalls sehr schönen Skolopendra supspines (so weit ich das erkennen kann). Diese werden weitaus größer mit bis zu 26 cm Länge.

Ihr Biss ist weitaus schmerzhafter als der von S. morsitans, aber nicht tödlich.

Wenn noch mal jemand solche Tiere als ungewollte Passagiere im Koffer findet und nichts weiss damit anzufangen, kann diese gern bei mir abgeben oder bei diversen Exoten-Händlern,

die Tiere sind nämlich in der  Terraristik sehr begehrt.

Liebe Grüße Thomas

Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams
Hallo Thomas,

danke für deine interessanten Erklärungen.

Dieses Jahr sahen wir auf Maui viele Scolopendras, Maui ist sozusagen voll davon.
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

Saguaro

  • Slot Canyon Addict
  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.434
Was hast du nach dem Fotografieren eigentlich mit dem Vielfüßler gemacht, Angie?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es jetzt euer Haustier ist  :socool:.

LG

Ilona
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams
Ich habe ihn entsorgt.
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

Floridiana

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1.104
die Tiere sind nämlich in der  Terraristik sehr begehrt.

Liebe Grüße Thomas

Als Exemplare oder als Futter?