Usa Urlaub - Fragen zum Kalalau Trail

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Frozzy

  • Newbie
  • Registriert: 22.02.2012
  • 4
Usa Urlaub - Fragen zum Kalalau Trail
« am: 22.02.2012, 02:29 Uhr »
Hallo erstmal,

für Ende August diesen Jahres planen meine Familie und ich einen Urlaub in Kalifornien, Kauai und Maui.

Ich würde unglaublich gern auf Kauai 2-3 Tage am Kalalau Trail verbringen. Hierzu habe ich sehr viele Fragen bei denen mir eventuell jemand der interessiert ist und schonmal dort war helfen kann, würde mich sehr freuen ;)

Zuallererst würde ich gerne wissen, wie ihr dort am Trail eure Nächte verbringt? es sind ja einige Regentage auch Ende August/anfang September. mein ursprünglicher Plan war es einfach unter freiem Himmel zu pennen, jedoch ist das bei Regen denke ich weniger ratsam. Nun, ein Zelt würde ich mir gern ausleihen bzw ein Tarp nehmen, da es ja nicht sonderlich kalt werden dürfte. Hat hiermit jemand Erfahrungen gemacht? Wie habt ihr diese Probleme gelöst? Ist es eventuell möglich an einem der ausgewiesenen Rastplätze eine Hängematte zu spannen, diese sind ja relativ leicht und auch Regenfest, wenn man nen Tarp drüberspannt.

Dann würde ich den Trail gerne mit relativ leichtem Gepäck machen und 1-2 Nächte am Kalalau Beach verbringen.

Wie sieht es denn aus mit der Laufbarkeit des Trails + allen Seitenarmen(Wasserfälle + pool) an 2 Tagen? Ich habe schon von Erfahrungsberichten gelesen, bei denen Leute den Trail an einem Tag ganz vor und wieder zurückgelaufen sind, jedoch weiß ich nicht wie gut die beieinander waren und zudem meinte Der Verfasser, das er danach ne Woche gebraucht hat um wieder lebendig zu werden. Hier ist es so das es zwischen einem und fünf Tagen ja jede Meinung gibt wie lange man sich Zeit für den Trail nehmen sollte.
So wie ich das bisher aus den ganzen Berichten lesen kann(soweit dies möglich ist) glaube ich das man an 2 Tagen ziemlich durchlaufen muss und nirgendwo Zeit verbringen kann, und bei 3 Tagen halt einen am Strand verbringen kann.

Stichwort Höhenangst: Wie gefährlich ist der Absturz an dem Trail? EIne Person aus unserer Gruppe hat Angst in großer Höhe ungesichert zu sein, einzelne Stellen sind wohl okay, nur wenn es sehr viele sind ist es wohl nicht so toll dort zu laufen.

Wie ist es mit dem Equipment? nehmt ihr das aus Deutschland mit oder leiht ihr euch dort etwas aus/ kauft dort ein?

Von wegen Wanderschuhe; in vielen Videos von Leuten die dort unterwegs waren sehe ich immer Turnschuhe/offene Schuhe, jedoch lese ich auch oft die Meinung das Wanderstiefel eigentlich Pflicht sind. Ich bin ein Freund offener Schuhe ;) und würde gern mit Trekkingsandalen laufen, habe halt nur bisschen bedenken wegen dem Wetter.

Die meisten Berichte hier im Forum habe ich mir durchgelesen und auch einzelne Rucksackinhaltsangaben hier und auf anderen Seiten.


Hat außerdem jemand Erfahrung mit dem Trail 7 pools of Kipahulu auf Maui gemacht? da der für mich von den Beschreibungen/Videos auch sehr schön aussieht. Ist dies ein Tagestrip oder etwas längeres? edit: Habe gerade gesehen das dieser Trail ja der Pipiwao trail ist.
Und weiß eventuell jemand ob man auf Maui/Kauai eine Möglichkeit hat Mantarochen zu sehen? Meine Frau würde sehr gerne als Schnorchler einen Ausflug von der Art auf Big Island machen, nur habe ich im Netz keinen Anbieter hierzu auf den beiden anderen Inseln gesehen.

So,
ich hoffe ich geh damit nun keinem auf die Nerven und freue mich auf eure Ratschläge, wird definitiv nicht meine letzte Frage hier sein.

Mfg,
Frozzy

*Brazoragh

  • Gold Member
  • Registriert: 25.03.2010
  • 894
Re: Usa Urlaub - Fragen zum Kalalau Trail
« Antwort #1 am: 22.02.2012, 09:40 Uhr »
Das wäre dann wohl "mein" Thema.  8) :lol:

Auch wenn ich zu dem "Maui Trail" nichts sagen kann. Noch nie gehört. Schnorcheln mit Mantas kenne ich auch so nur von BI, aber auch das kann schlicht Unwissenheit sein...

Kommen wir zum Kalalau Trail.

Wir haben klassische Trekking Ausrüstung - also ein Leichtzelt und entsprechende Matten & Schlafsäcke. Im Winter wäre es mir unter offenem Himmel und dann u.U. auch noch ohne Schlafsack deutlich zu kalt gewesen - auch wenn es trocken ist.
Und die Gegend ist nicht die Trockenste - auch wenn es im August sicher besser ist. Die Kombination aus Tarp und Hängematte klingt auch nicht schlecht. Keine Ahnung was das wiegt, aber unser 2-Personen Zelt wiegt mit 2 bequemen Matten auch nur rund 4kg. Wobei "leicht" kombiniert mit "stabil" und "praktikabel" auch seinen Preis hat leider.

Schuhe... würde ich nicht in Sandalen machen. Geröll, große Steine, selten "kippeliges" Terain. Das macht mit Sandalen keinen Spaß (wobei man welche für Flussquerungen dabei haben sollte) - Zehen anhauen, Steine zwischen den Zehen, undundund. Und wenn es nass ist - dann kommt (nicht immer) schmierseifenartiger lehmiger Untergrund hinzu, bei dem Traktion überlebenswichtig ist. Ich gehe davon aus, dass sich die feineren Sandalensohlen schneller mit Lehm zusetzen und sich zu "Slicks" verwandeln. Wenn auch nur die geringste Wahrscheinlichkeit auf richtigen Regen besteht, würde ich sogar auch nicht ohne Stöcke gehen - obwohl ich die sonst hasse. Sie haben uns das Leben deutlich erleichtert und mir einmal schlicht das Leben gerettet. Man sollte auch nicht einen schwereren Rucksack unterschätzen - wenn man einmal ins straucheln kommt, schmeißt der einen leichter um, als man das vielleicht gewohnt ist.

Sooo das klang jetzt sehr schlimm. Wenn es trocken ist, ist es aber unkritisch. Wenn nicht, sollte man halt einfach vorbereitet sein.  :D

Wir haben es 2006 versucht - allerdings war der Trail gesperrt. Wir wollten zumindest die ersten 2 Meilen versuchen und sind trotz Stöcken, leichtem Gepäck und Stiefeln wieder umgedreht. "Schmierseife" weil es Tage lang geregnet hatte...
2009 hat es dann geklappt. Ab Mittag hat es aber dann wie aus Eimern gegossen, mit einem schönen Wind dabei. Jetzt muss man dazu noch wissen, dass wir beide Höhenangst haben (ich eher "auf der Plattform eines Leuchtturms" und meine Frau eher "bei steilen Abhängen" - selten gleichzeitig). Das Stück von dem Du redest fanden wir beide machbar. Trotz Regen und peitschendem Gegenwind. Beim Rückweg auch bei Sonnenschein.  8)


Zur zeitlichen Planung.
Wir sind zügige Wanderer und machen recht wenig Pausen. Wenn einigermaßen fit, aber sicher keine Supersportler. Wir hatten insgesamt 3 Tage geplant und wollten es so machen: am ersten Tag komplett durch. Dann einen Tag komplett am Beach und im Valley und dann auf einen Rutsch zurück. Wenn Zeit ist auf dem Rückweg den einen Wasserfall mit nehmen.
Grundsätzlich ist das machbar. Wir waren halt ab mittag komplett durchnässt (das war so NICHT vorhergesagt) - das macht einen langsamer weil vorsichtiger (obwohl noch keine "Schmierseife") und schwerer. Die Stiefel haben sicher 3kg pro Stück gewogen. Vom Rest mal ganz zu schweigen. Wir haben es trotzdem durchgezogen und sind kurz vor Sonnenuntergang (von dem man natürlich nichts gesehen hat) angekommen, obwohl wir um 7.30 gestartet waren. Und waren völlig am Ende und auch moralisch zerrüttet, sage ich mal. Deswegen sind wir schon vormittags am Tag darauf (Gott sei Dank bei "Kaiserwetter") zurück und haben auf halber Strecke (beim Wasserfall) die 2. Nacht verbracht. Am 3. Tag den Rest.

Wenn das Wetter mit macht, dann man unseren ursprünglichen Plan sicher durchziehen. Wir würden heute aber anders planen:
Es gibt nach ungefähr 2/3 der Strecke einen Hubschrauberlandeplatz (für Notfälle). Da ist ein inoffizieller Zeltplatz (ist glaube ich verboten) anbei. Dort würden wir unser Lager aufschlagen und beide Nächte verbringen. Zum Beach / Valley dann als Tagesausflug mit leichtem Gepäck. Nachteil: Zelt & Co. wird alleine gelassen und man sieht den Sunset (sofern vorhanden *grummel*) nicht vom Beach aus. Müsste aber auch von dort oben ziemlich gut sein.

Entkeimungstabletten nicht vergessen und genug Wasserflaschen / Beutel. Das Zeug braucht ja ne Weile zum wirken und Wasser findet man auch nicht überall.

Würden wir es wieder machen? Auf jeden Fall! Die Wanderung an sich ist bei schönem Wetter die schönste, die wir je gemacht haben. Das Ziel konnten wir nicht so richtig genießen, aber das mag an den Umständen gelegen haben... :D

Wenn Du noch fragen hast.. nur her damit.  :D

Gruß
Michael

*Frozzy

  • Newbie
  • Registriert: 22.02.2012
  • 4
Re: Usa Urlaub - Fragen zum Kalalau Trail
« Antwort #2 am: 22.02.2012, 12:14 Uhr »
Hui,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Hattet ihr eure Ausrüstung aus Deutschland dabei? oder vor Ort eingekauft?

Mfg,
Frozzy

*Brazoragh

  • Gold Member
  • Registriert: 25.03.2010
  • 894
Re: Usa Urlaub - Fragen zum Kalalau Trail
« Antwort #3 am: 22.02.2012, 12:19 Uhr »
Gern geschehen.  :)

Wir hatten die Ausrüstung dabei. Nur einen Kocher haben wir in einem kleinen Outdoorladen in Hanalei gekauft.
Also viel Auswahl gibt's auf Kauai nicht. Nur das Walmart Sortiment und dieser Mini-Laden...

Gruß
Michael

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Usa Urlaub - Fragen zum Kalalau Trail
« Antwort #4 am: 22.02.2012, 21:13 Uhr »

Hallo Frozzy,


erstmal herzlich willkommen bei uns :winke:


Hallo Michael,

Das wäre dann wohl "mein" Thema.  8) :lol:

genau! Dein Thema :abklatsch:

Auch wenn ich zu dem "Maui Trail" nichts sagen kann. Noch nie gehört. Schnorcheln mit Mantas kenne ich auch so nur von BI, aber auch das kann schlicht Unwissenheit sein...

Das glaube ich dir jetzt einfach nicht :wink:, denn:

Hat außerdem jemand Erfahrung mit dem Trail 7 pools of Kipahulu auf Maui gemacht? da der für mich von den Beschreibungen/Videos auch sehr schön aussieht. Ist dies ein Tagestrip oder etwas längeres? edit: Habe gerade gesehen das dieser Trail ja der Pipiwao trail ist.

Oder bist du wirklich noch nie den Pipiwai Trail gelaufen?

@frozzy
Der Pipiwai Trail ist absolut empfehlenswert. Er führt durch einen wunderschönen Bambuswald und wenn nicht gerade eine Trockenperiode ist, führen die Waimoku Falls sogar Wasser.
Hin/retour sind es 4 Meilen, du solltest ca. 3 Std., wenn nicht sogar etwas mehr, veranschlagen.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Brazoragh

  • Gold Member
  • Registriert: 25.03.2010
  • 894
Re: Usa Urlaub - Fragen zum Kalalau Trail
« Antwort #5 am: 23.02.2012, 07:03 Uhr »
Das Edit muss neu sein...  8) :D
Ich hatte schon kur daran gedacht - von wegen "7 sacred pools" und so. Wie dem auch sei - die Wanderung ist schön und empfehlenswert.
Ich glaube zwar dass wir deutlich kürzer als 3h unterwegs waren - aber wir sind wie gesagt auch recht hektisch unterwegs und machen kaum Pausen.  :wink:

Gruß
Michael

*Frozzy

  • Newbie
  • Registriert: 22.02.2012
  • 4
Re: Usa Urlaub - Fragen zum Kalalau Trail
« Antwort #6 am: 23.02.2012, 12:02 Uhr »
So,

da unsere Planungen immer mehr gestalt annehmen, hab ich auch immer neue dinge die mir einfallen.

weiß jemand ob es auf Maui noch so etwas wie eine shopping mall gibt/einen markt, ich hab nur gelesen das fast alles in den beiden malls zugemacht hat, ist das noch richtig? oder gibts irgendwo einen Ort auf Hawaii wo man hübsche Hawaiihemden einigermaßen günstig erstehen kann?

edit: Gibt es nen schönen Trail/ ne schöne Möglichkeit an den Canyon auf Kauai zu kommen und sich das einen Tag anzusehen?

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Usa Urlaub - Fragen zum Kalalau Trail
« Antwort #7 am: 23.02.2012, 12:08 Uhr »

Hallo Frozzy,



irgendwie stimmt dein Threadtitel nicht mehr :wink:

weiß jemand ob es auf Maui noch so etwas wie eine shopping mall gibt/einen markt, ich hab nur gelesen das fast alles in den beiden malls zugemacht hat, ist das noch richtig?

das stimmt nur für das Lahaina Center in Lahaina sowie die beiden Azeka SC in Kihei. Das sehr große Ka'ahumanu SC in Kahului hat nahezu alle Läden geöffnet.

oder gibts irgendwo einen Ort auf Hawaii wo man hübsche Hawaiihemden einigermaßen günstig erstehen kann?

Bist du auch auf O'ahu?

edit: Gibt es nen schönen Trail/ ne schöne Möglichkeit an den Canyon auf Kauai zu kommen und sich das einen Tag anzusehen?

Yip!! Den Kukui Trail. Auf diesem kommst du bis auf die Talsohle des Waimea Canyon.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Frozzy

  • Newbie
  • Registriert: 22.02.2012
  • 4
Re: Usa Urlaub - Fragen zum Kalalau Trail
« Antwort #8 am: 23.02.2012, 12:21 Uhr »
nein, wir werden nur auf maui und Kauai sein (und halt Kalifornien nur glaube ich das ist das falsche forum^^)

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Usa Urlaub - Fragen zum Kalalau Trail
« Antwort #9 am: 23.02.2012, 12:30 Uhr »

Für Kalifornien und andere Bundesstaaten der USA bist du auch bei uns richtig, nämlich hier: http://forum.usa-reise.de/index.php?board=16.0

Zu Hawai'i-Hemden: Wenn du auf Kaua'i bist und Richtung Waimea Canyon fährst, kommst du im Ort Waimea vorbei. Hier kann man gleich rechts hinter der weißen Kirche auf die Waimea Canyon Rd. abbiegen. Für die Hemden musst du allerdings weiter fahren und zwar bis zum nächsten Ort, er heißt Kekaha. Dort gibt es ein winziges Shopping Center und es hat einen ziemlich großen Laden, der u. a. Hawai'i-Hemden verkauft. Der Laden wird dir gleich ins Auge stechen, denn heraußen (an der Wand) hängt immer ein riesengroßes Hawai'i-Hemd, letztes Jahr eines in 400 XL, das sogar im Giuness Buch der Rekorde gelistet ist. In diesem Laden hat meine bessere Hälfte schon des öfteren Hawai'i-Hemden gekauft. Achte darauf, dass "made in Hawai'i" drinnen steht und nicht "made in Taiwan" oder dergleichen, das gibt es nämlich auch sehr häufig.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.097 Sekunden mit 36 Abfragen.