Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wann steht die Sonne am höchsten? Morgens, Abends,...:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Gitania
« am: 16.12.2013, 17:27 Uhr »

Jo, haben am 7. Oktober 2013 dort oben geheiratet und es war das perfekte Erlebnis für uns. :herz: :kuss:
Von weitem, also beim Anflug sah der Tower Butte noch ziemlich schmal aus, aber als der Heli dann höher stieg und wir die "Plattform" sehen konnten - entsprach das ungefähr der Größe von zwei Fußballfeldern. Oben dann eine kleine Bank und paar Sitzplätze, mehr ist nicht.
Während des Fluges konnte man auch gut den Antelope Canyon sehen. Bin leider noch nicht so weit mit Fotos und Reisebericht. Kommt aber auf jeden Fall noch.
LG
Gitania
Autor: mrh400
« am: 16.12.2013, 16:09 Uhr »

Hallo,
hat das schon mal jemand gemacht?:
Tower Butte Landing Tour
Autor: Bia1983
« am: 05.09.2012, 12:44 Uhr »

Danke für die Videos! Toll :-)

Aber ich glaube, es ist völlig normal, dass man bei der erste Reise nur einen Tag in Page ist und sich dort die Hauptsehenswürdigkeiten anschaut. Meist verschafft man sich da ja erstmal eine Übersicht - um dann später die interessanten Flecken nochmal genauer zu besichtigen. War jedenfalls bei uns so - und ich fand es auch in Ordnung. Jetzt kehren wir in jedem Urlaub nach Page zurück und schauen uns jedesmal ein neues Stück dieser tollen Umgebung an. Nur noch 4 Wochen  :lol:

LG
Bia
Autor: captsamson
« am: 04.09.2012, 11:00 Uhr »

Da es dazu keine eigenen Highlight-Threads gibt, packe ich es mal hier rein.

unter anderem folgende wirklich tolle Highlights gibt es in der Umgebung von Page:

White Pocket


Ed Maiers Secret


Yellow Rock



Ich kann nur immer wieder den Kopf schütteln warum ich beim ersten Besuch nur 1 Nacht in Page übernachtet habe  :kloppen:
Vielleicht konnte ich den ein oder anderen überzeugen Page etwas ausführlicher in die Routenplanung mit einzubeziehen und nicht den gleichen Fehler wie ich zu machen "nur" für Antelope Canyon und Horseshoe Bend eine Nacht dort zu bleiben.
Autor: Bia1983
« am: 30.08.2012, 09:44 Uhr »

Hallo Wolfgang,
war gerade auf deiner Homepage und habe festgestellt, dass wir zur gleichen Zeit unterwegs sind. Für uns geht's am 4.10. los - allerdings verpassen wir uns überall knapp. Aber am 11.10. könnten wir uns auf der CCR treffen! Ihr kommt von "oben" und wir von "unten". Wir haben schon einige Forenmitglieder zufälligerweise im Urlaub getroffen (Westernlady, Wolfgang und AaronP). Vielleicht treffen wir uns ja auch??

LG
Bia
Autor: captsamson
« am: 29.07.2012, 18:36 Uhr »

Ich dachte bisher immer die Alternativroute unterscheidet sich nur auf dem letzten Stück (weil dort viele Abzweigungen sind) - wieder was gelernt.
Danke :-)
Autor: kieckbusch
« am: 29.07.2012, 18:26 Uhr »

Deshalb schrieb ich ja weiter oben, dass die Route, die ich empfehle, deutlich einfacher ist und nur diese eine Tiefsandstelle kurz vor Erreichen des Trailheads hat.
Diese Strecke ist genau so einfach zu fahren wie die HRVR!
Die schlechte Strecke wird fast immer von Leuten gefahren, die unbedingt beides an einem Tag machen wollen - CBS und WP - und dann bietet sich diese grausame Strecke als Abkürzung an . . .
Also nächstes Mal die einfache Route fahren und gut ists!
Gruß, Wolfgang
Autor: captsamson
« am: 29.07.2012, 18:06 Uhr »

Ich hatte zuvor Koordinaten im Internet recherchiert.

Ich vermute schon dass es die Route über oder zumindest an dieser Ranch vorbei war. Zumindest haben wir zusammengefallene Gatter und Ställe etc sehen können.

Um sicherzugehen könntest Du mit Deiner Ortskenntnis unser GPX analysieren, bitte verzeih dass da noch der ein oder andere Wegpunkt von Page und auch Ed Maiers Sectret mit enthalten ist.
In Google Earth z.B. sieht man aber ganz gut unsere Strecke mit diesem Track:
http://www.dateiupload.com/files/YCRmjaKqIr.gpx

Aber auch wenn man sich mit einer etwas anderen Route die letzte sandige Strecke sparen kann (ist auch die einzige Ecke an der wir 2x stecken geblieben sind - ging aber mit anschieben wieder weiter), dann fand ich die gesamte Strecke doch schon haarig - aber wir sind halt offroad Anfänger.
Klar wir sind durchgekommen aber man ist lang lang unterwegs bis zu White Pocket und da dann auch nach Stunden noch bei jeder Steinstufe hochkonzentriert zu sein und das richtige Verhältnis aus nicht schleichen und nicht zu riskant fahren zu treffen fanden wir doch schon schwer und waren eben froh ein Auto zu haben was entsprechend versichert, ausgestattet (Getriebe, Reifen) und auch bewährt war.

Mit dem GMC Yukon den wir hatten hätte ich die Strecke nicht fahren wollen.
Mit einem Wrangler mag das evtl. wieder anders ausschauen - nicht von der Versicherung her - aber von der Geländetauglichkeit.
Autor: kieckbusch
« am: 29.07.2012, 17:46 Uhr »

> Wir (persönliche Meinung!) fanden die Strecke nämlich wirklich nicht ohne

Frage dazu:
welche Route seid Ihr zu den White Pocket gefahren?
Gruß, Wolfgang
Autor: captsamson
« am: 29.07.2012, 15:34 Uhr »

White Pocket:
die Anfahrt ist weniger dramatisch, als verschiedentlich beschrieben wird.
Man darf halt nicht die Route über die Powerty Flat Ranch nehmen!
Ich habe hier die sinnvolle und einfache Route beschrieben:
http://www.kieckbusch.de/html/whitepockets.html
Die einzige Tiefsandstelle ist ca. 500m vor dem Trailhead - wen dort der Mut verlässt, der läuft das Stück.

Oder wenn ihr ebenso Schiss habt wie wir dann mietet ihr Euch für um die 150$ einen richtigen Offroad-Jeep bei einem Anbieter in Page.
Wir (persönliche Meinung!) fanden die Strecke nämlich wirklich nicht ohne, und das nicht nur kurz vorm Trailhead. Aber das sieht ja jeder anders und es hat auch jeder anders ausführliche Off-Road Erfahrungen.

Gelohnt hat sich unsere Entscheidung allemal - White Pocket war wirklich ein Highlight!
Autor: kieckbusch
« am: 29.07.2012, 15:00 Uhr »

White Pocket:
die Anfahrt ist weniger dramatisch, als verschiedentlich beschrieben wird.
Man darf halt nicht die Route über die Powerty Flat Ranch nehmen!
Ich habe hier die sinnvolle und einfache Route beschrieben:
http://www.kieckbusch.de/html/whitepockets.html
Die einzige Tiefsandstelle ist ca. 500m vor dem Trailhead - wen dort der Mut verlässt, der läuft das Stück.

Edmairs Secrets:
eine ganz tolle Wanderung! Fotografisch am frühen Morgen besonders zu empfehlen.
Aussicht von dort über das ganze Wave-Gebiet.
Die Beschreibung habe ich hier:
http://www.kieckbusch.de/html/edmaiers.html
Besonders die Tour nach den Secrets weiter zum Wave-Trailhead ist sehr reizvoll!

Sidestep Canyon:
eine ganz tolle Location! Anfahrt nur mit HC-4WD.
Der Abstieg in den Canyon geht nur an ganz wenigen Stellen.
Ich habe das hier gut beschrieben:
http://www.kieckbusch.de/html/sidestepcyn.html
Wer Zeit hat, steigt am östlichen Canyonrand hoch und geht zu Wahweap Hoodoos rüber - ca. 1km.

Wann seid ihr in Page?

Gruß und gute Reise, Wolfgang

PS: die Anfahrt zu den White Pocket ist deutlich weniger aufregend als zum Sidestpe Canyon!
Autor: EDVM96
« am: 29.07.2012, 14:50 Uhr »

Habe gerade den ganzen Thread durchgelesen und bin etwas erstaunt, dass die weniger bekannten Sehenswürdigkeiten rund um Page hier so wenig diskutiert/vorgestellt werden.
Soll das ein Scherz sein?  :lol: Es gibt keine andere Gegend in den USA die hier im Forum so ausführlich behandelt wird wie das Gebiet um Page. Einfach mal die Forensuche bemühen.  :wink:

Zitat
Da ich leider die Permitauslosung im Internet für die Coyote Buttes South verpasst habe, fällt das schonmal weg, weil wir vor Ort am Tag vorher noch nicht in Page sind, um an der Verlosung teilzunehmen.
Weiß übrigens jemand, wo die heutzutage stattfindet? Letztes mal waren wir in der Paria Contact station, aber ich habe irgendwie mal gelesen, dass es die nicht mehr gibt??
Schau mal hier: http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=47984.0
Im GSENM Visitor Center am Highway. 89 in Kanab

Zitat
- Sidestep Canyon & Rainbow Valley
-> http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=51178.0

Zitat
- Buckskin Gulch
-> http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=52496.0
-> http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=22697.0
-> http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=12074.0

Zitat
- Edmaier's Secret
-> http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=27586.0
Autor: Bia1983
« am: 29.07.2012, 14:09 Uhr »

Hallo,
ich hänge mich hier einfach mal dran.
Habe gerade den ganzen Thread durchgelesen und bin etwas erstaunt, dass die weniger bekannten Sehenswürdigkeiten rund um Page hier so wenig diskutiert/vorgestellt werden. Gerade um diese geht es mir nämlich. Wir waren schon 3x in Page und kennen dementsprechend schon einiges (Wave, Alstrom Point, Wahweap Hoodoos, Toadstool Hoodoos, Antelope Canyon, Horseshoe Bend, Lake Powell...).
Da ich leider die Permitauslosung im Internet für die Coyote Buttes South verpasst habe, fällt das schonmal weg, weil wir vor Ort am Tag vorher noch nicht in Page sind, um an der Verlosung teilzunehmen. Weiß übrigens jemand, wo die heutzutage stattfindet? Letztes mal waren wir in der Paria Contact station, aber ich habe irgendwie mal gelesen, dass es die nicht mehr gibt??
In die White Pocket traue ich mir nicht zu, selbst dort hinein zu fahren. Wir werden zwar einen SUV haben, der das wahrscheinlich schafft (hoffentlich Jeep Wrangler), aber der Fahrer ist am Ende dann 1000 Tode gestorben und das muss ja nicht sein :-)

Ich habe schon die einschlägigen Websites von Isa & Steffen Synnatschke und Zehrer's Place ausgiebig gelesen, komme jetzt aber mit der Planung nicht so richtig weiter.

Wir sind einen kompletten Tag in Page (also 2 Übernachtungen). An diesem Tag würden auf jeden Fall gerne The Great Wall und den Waterholes Canyon anschauen. Das ist ja aber noch nicht genug für einen ganzen Tag. Nun habe ich folgendes auf der Liste:
- North Teepees: kein Permit notwendig, Hike 6,7 Meilen, kein 4WD notwendig. Hui, ganz schön lange Wanderung. Lohnt sicht das?? Brauchen wir ein GPS?
- Double Arch Coyote Buttes: kein Permit notwendig, Hike 2,6 Meilen, kein 4WD notwendig.
- Sidestep Canyon & Rainbow Valley, 4WD erforderlich. Schwierige Anfahrt?? Lohnenswert??
- Buckskin Gulch
- Edmaier's Secret

Natürlich geht nicht alles! Das ist ganz klar! Aber was meint ihr, was das schönste davon ist? So bis 15km wandern ist für uns auch nicht so das Problem. Aber wie gesagt, mit den 4WD Strecken sind wir eher etwas ängstlich...
Was kann man sinnvoll miteinander kombinieren und was lieber vormittags/nachmittags wegen den Lichtverhältnissen?

Über zahlreiche Antworten würde ich mich sehr freuen :-)

LG
Bia
Autor: zunkiandre
« am: 20.08.2011, 21:27 Uhr »

hat sich erledigt :) haben uns gerad ein ticket gekauft (2x26$) und um 13.20 Uhr gehts los :) (lower haben wir gewählt)
Autor: zunkiandre
« am: 20.08.2011, 06:15 Uhr »

hallo leute

bin gerad in page.

habe eine frage zu dem LOWER ANTELOPE CANYON.

Kann ich da einfach hinfahren, Eintritt zahlen und durchwandern?

Oder braucht man einen Führer?

Danke und Grüße
usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.063 Sekunden mit 51 Abfragen.