usa-reise.de Forum

Autor Thema: Bilderrätsel 848 - Lösung: Machame experience, Mamba, Tansania  (Gelesen 595 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TR74

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 4.857
Antw: Bilderrätsel 848
« Antwort #30 am: 30.11.2022, 12:07 Uhr »

Culifrog

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1.498
    • Travel & Food Blog
Antw: Bilderrätsel 848
« Antwort #31 am: 30.11.2022, 12:50 Uhr »
In Moshi?
Nein, nicht in Moshi.

Noch näher am Kili?
Ich habe nachgemessen: Von Moshi bis zum Uhuru Peak sind es rund 30 km Luftlinie. Vom Aufnahmestandort des Fotos aus ist es weniger.

TR74

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 4.857
Antw: Bilderrätsel 848
« Antwort #32 am: 30.11.2022, 13:17 Uhr »
Habe ich richtig verstanden, dass du den Ort oder das Dorf wissen willst?

Tendenziell östlich von Moshi?

Culifrog

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1.498
    • Travel & Food Blog
Antw: Bilderrätsel 848
« Antwort #33 am: 30.11.2022, 13:46 Uhr »
Habe ich richtig verstanden, dass du den Ort oder das Dorf wissen willst?

Tendenziell östlich von Moshi?
Genau, ich möchte den Ort (Dorf oder Weiler oder was auch immer das ist) wissen und der ist tendenziell nordwestlich von Moshi.

TR74

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 4.857
Antw: Bilderrätsel 848
« Antwort #34 am: 30.11.2022, 15:08 Uhr »
Machame?

Culifrog

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1.498
    • Travel & Food Blog
Antw: Bilderrätsel 848
« Antwort #35 am: 30.11.2022, 16:28 Uhr »
Machame?

Fast richtig, lasse ich aber gelten. Es ist Mamba. Auf Google Maps ist es als "Privatunterkunft" mit Namen "Machame experience" gekennzeichnet: https://tinyurl.com/5n6u9rr4.

Wir starteten unsere Safari in der Kaliwa Lodge in Machame https://tinyurl.com/5n7tsvyw. Die befindet sich mitten im Urwald mit Affen und bietet eine Terrasse mit herrlichem Blick auf den Kilimanjaro. Von dort aus machten wir eine kleine Wanderung und landeten beim Rückweg bei "Mama Rosa", wo es Bananenbier (ziemlich speziell ;-)) und ein super schmeckendes, einheimisches Essen gab. Dort ist das Rätselbild entstanden.

Hier der Reisebericht dazu (den ich kurzfristig deaktiviert habe, falls jemand auf die Idee kommen sollte, da zu suchen ;-)): https://gaby.ch/index.php/travel/265-zum-50sten-in-der-serengeti

TR74, damit bist Du wieder dran, herzlichen Glückwunsch. PN gab es keine - war wohl noch niemand dort, kann ich aber empfehlen :-).

Liebe Grüsse
Gaby

TR74

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 4.857
Antw: Bilderrätsel 848
« Antwort #36 am: 30.11.2022, 18:08 Uhr »
Ich war schon in Machame, dort startete meine Kili-Besteigung im Jahre 2004, deshalb habe ich auch erst danach gefragt.  :)

In Moshi war ich danach noch zwei Tage um mich von den Strapazen zu erholen.

Ich suche heute noch ein Foto raus.

Culifrog

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1.498
    • Travel & Food Blog
Antw: Bilderrätsel 848
« Antwort #37 am: 01.12.2022, 07:40 Uhr »
Ich war schon in Machame, dort startete meine Kili-Besteigung im Jahre 2004, deshalb habe ich auch erst danach gefragt.  :)

In Moshi war ich danach noch zwei Tage um mich von den Strapazen zu erholen.

Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich Dich den genauen Standort raten lassen :D

Der Kili ist einer meiner Lieblingsberge. Als ich ihn das erste Mal gesehen habe, war ich hin und weg. Wir fuhren 2003 in Kenia Richtung Süden und auf einmal war vor uns dieser majestätische Berg mit der weissen Kuppe, der aussah, als würde er schweben. Beim Rückweg war er dann im Dunst verschwunden. Die Besteigung wäre früher auch ein Traum gewesen, aber das wird nichts mehr. Auch wenn er nicht viel Kletterei erfordert, so ist die Höhe doch sehr anspruchsvoll. Respekt, dass Du das geschafft hast!

Liebe Grüsse
Gaby

TR74

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 4.857
Antw: Bilderrätsel 848
« Antwort #38 am: 01.12.2022, 08:26 Uhr »
Ja, geschafft hab ich es aber es ging mir trotz guter Aklimatisierung nicht gut (um es mal vorsichtig auszudrücken). Zum Glück sind die Anstrengungen nach ein paar Tagen vergessen und man erinnert sich eigentlich nur noch an das positive  :)

Von unten sieht der Berg beeindruckend aus, aber weiter oben empfand zumindest ich es nicht mehr so schön. Man läuft zum großen Teil über riesige Geröllfelder, es gibt schönere Berge auf der Welt.