Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*paula2

  • Paula
  • Platin Member
  • Registriert: 19.07.2011
    Alter: 57
    Ort: München
  • 1.654
Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« am: 13.02.2012, 10:26 Uhr »
Liebe Reiselustige!

Eigentlich wollte ich zu unserem Andalusien Urlaub im Frühsommer 2011 keinen Bereicht schreiben, so spektakulär fand ich eine Spanienreise nicht wenn ich sehen was sonst hier so berichtet wird, aber Angie hat mich überredet und mit Moderatoren muss man sich schließlich gut stellen gell?  :D

Also habe ich meine Reisetagebuch rausgekramt und die Fotos auf einen USB Stick geladen, nun muss ich die Anzahl noch etwas reduzieren (also 75 % löschen) und den Rest hochladen. Wie immer ist die Fotoauswahl die schwierigste Angelegenheit. Die Route hab ich schon mal in Google Maps eingetippt:



Wir waren 3 Wochen mit einem Mietwagen unterwegs ausgehend von Malaga, hatten fast immer schönes Wetter und einen wirklich erholsamen schönen Urlaub mit traumhaft schönen maurischen Bauten, die mir allerdings nach unserer Reise in Südwesten der USA längst nicht mehr so spektakulär vorkamen wie es ohne diesen Vergleich wahrscheinlich gewesen wäre. Es wird also diesmal mehr eine kulturhistorisch interessante Reise, Natur kommt auch vor, Steine aber leider nur in grau niemals in rot  :(

Wenn außer Angie noch jemand mitfahren will ist er bzw. sie herzlich willkommen, zum Glück fahren wir nie längere Strecken am Stück unser Hyundai i20 ist nämlich ein echter Kleinwagen, da wird's schnell eng werden auf der Rückbank...

*Grimmiger Wolf

  • Silver Member
  • Registriert: 30.11.2006
    Ort: bei Hamburg
  • 472
  • EA WA NW PA TW PW AQ
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #1 am: 13.02.2012, 11:27 Uhr »
Na, dann will ich mal vorsichtig anfragen, ob man als anspruchloser Alleinreisender noch einen Platz auf dem Rücksitz genießen darf. Als immer noch US-infiziert hatte ich mir Europa zwar erst für die alten Tage vorgemerkt, komme jedoch durch verschiedene Umstände von meinem Plan ab und will diesem elend kalten Wetter dann und wann entfliehen.

Und da könnte Spanien durchaus mal passen! Des Spanischen bin ich allerdings nicht mächtig, habe dafür Latein gelernt, was ich immer noch so gut beherrsche wie die Kuh den Swing - also ich kann keine große Hilfe sein!

Gruß vom Grimmigen Wolf

*paula2

  • Paula
  • Platin Member
  • Registriert: 19.07.2011
    Alter: 57
    Ort: München
  • 1.654
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #2 am: 13.02.2012, 11:50 Uhr »
Hallo Grimmiger Wolf,

du klingst doch wie ein ganz netter zahmer Wolf, du darfst mit  :D
kommt mir irgendwie bekannt vor dieses "da kann ich auch noch hinfahren wenn ich alt bin" aber mein Freund will leider nicht jedes Jahr in die USA (da wäre ich ehrlich gesagt viel lieber hingefahren). Spanisch sprechen wir beide auch nicht ( ich kann aber ganz flüssig "cafe con leche" bestellen -das reicht) und mein Latein Leistungskurs ist auch schon etliche Jährchen her, du paßt wunderbar zu uns! Willkommen an Bord  :lol:

*NähkreisSteffi

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2008
  • 1.436
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #3 am: 13.02.2012, 11:54 Uhr »
Hallo Paula,

obwohl wir auch mit dem USA Virus befallen sind, interessieren wir uns trotzdem auch für andere Ecken der Welt.

Ungefähr die Hälfte Deiner Route haben wir auch schon bereist, deswegen komme ich gerne mit.

Viele Grüße

Steffi

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #4 am: 13.02.2012, 12:07 Uhr »
Hi Paula!

Mit dir komme ich noch zu einer Weltreise! Erst Amerika, dann Asien und jetzt Europa. Klar, dass ich da wieder dabei bin. Wie Grimmiger Wolf, haben auch wir vor, Europa unsicher zu machen, wenn die Rente oder die Gesundheit Fernreisen unmöglich machen... :wink: Und ein bischen Europa kenne ich ja auch schon.

*Easy Going

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.07.2003
    Ort: Franken
  • 8.247
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #5 am: 13.02.2012, 12:10 Uhr »
Andalusien ist klasse, freue mich darauf mal wieder etwas aus einer der schönsten Ecken Europas zu sehen  - also vamos !  :D
Gruß Easy


You never gonna fly, if you're afraid to fall

*ziony

  • Lounge-Member
  • Registriert: 15.07.2008
  • 151
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #6 am: 13.02.2012, 12:22 Uhr »
Hola!
Andalusien ist klasse, da fahre ich gerne mit.

Hasta Luego!
LG,
ziony

Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist.
( Jean Paul )

*paula2

  • Paula
  • Platin Member
  • Registriert: 19.07.2011
    Alter: 57
    Ort: München
  • 1.654
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #7 am: 13.02.2012, 13:00 Uhr »
Hallo Leute,

freut mich dass ihr so zahlreich seid, da macht das Schreiben umso mehr Spaß! Und einige von euch sind auch noch des Spanischen möchtig, prima! Also los geht's:

21. Mai 2011

Heute soll’s losgehen, unser Lufthansa Flug startet um 11 Uhr vom Münchener Flughafen nonstop nach Malaga (Direkflüge gibt es gar nicht so viele, die billigeren Umsteigeflüge gehen über Mallorca dauern dann aber locker 2 oder 3 Stunden länger).
Der Mietwagen war wie in den letzten Jahren immer im Internet bei www.billiger-mietwagen.de gebucht, das erste Hotel in Malaga für 2 Nächte gebucht, mehr braucht es für einen Europaurlaub eigentlich nicht. Ein paar wenige Nächte hatte mein Freund reserviert bei der spanischen Hotelkette  „Paradores“, diese staatliche Hotelkette besitzt die schönsten Hotels, oft in historischen Gebäuden und ist trotz des stattlichen Preises oft ausgebucht. Darum empfiehlt sich hier eine Reservierung. Ansonsten buchen wir unterwegs über HRS, das hat sich bewährt und HRS hat (zumindest in Europa) immer eine große Auswahl.
Am Flughafen München begeben wir uns zum Lufthansa Check-in, aus Sicherheitsgründen fliege ich gern mit Lufthansa  aber was mich immer wieder nervt ist dass man das Eichecken am Terminal selber machen muss auch wenn man anschließend noch zum Schalter muss um sein Gepäck abzugeben. Mehr als einmal im Jahr fliegen wir in der Regel nicht und auch nicht immer mit Lufthansa und nach 2 Jahren hat man dann wieder vergessen wie das funktioniert. Zum Glück ist wenig los heute und ein Lufthansa Angestellter hilft bei der Bedienung. Ruck zuck sind wir auch durch die Security und damit wieder mal viel zu früh, viel Zeit zum ausgiebigen Frühstücken. Das war eine gute Idee, denn an Bord gibt es nur einen gemischten grünen Salat und ein Getränk, schon ein bisschen spärlich, aber der Flug dauert auch wirklich nicht lange.
In Malaga gelandet herrscht wunderbar warmes Sommerwetter, ein Bus fährt uns zum Terminal, das Gepäck ist auch schnell da und vollzählig, so was wie Immigration gibt es nicht - einer der Vorzüge der EU! Im Terminal ist ein großer Bereich mit Mietwagen Stationen nur unsere Firma finden wir nicht (habe vergessen wie die hieß), ich frage bei einer Sixt Angestellten ob sie weiß wo die restlichen Mietwagenfirmen zu finden sind und erfahre dass vom Parkhaus aus Pendelbusse zu den kleineren Mietwagen Firmen fahren. Okay der Bus ist schnell gefunden, er fährt ein paar Kilometer weg in ein Industriegebiet, die Mietwagenfirma liegt neben Ikea, da werden wir bei der Abgabe kein Problem haben zurück zu finden.
Wir hatten einen Kleinwagen der Clio Klasse gebucht, ein paar Leute sind vor uns dran und ein Paar regt sich doch tatsächlich auf dass sie keinen Renault sondern einen Hyundai bekommen, den wollten sie auf keinen Fall (in der Beschreibung stand aber ausdrücklich drin, dass man ein Fahrzeug der gleichen Klasse aber eines anderen Herstellers bekommen kann), warum haben sie dann nicht vorher gefragt? Der Angestellte lässt nicht mit sich diskutieren also weiß ich schon mal dass es keine „Choice Line“ geben wird. Wir bekommen auch einen Hyundai zugeteilt, einen i20, das Auto ist fast neu, ich weiß nicht was es da auszusetzen gibt? Ein ganz normaler Kleinwagen alles dran vor allem die Klimaanlage was will man mehr? Wir sind zufrieden, stöpseln unser Navi an und los geht’s. Unser Hotel „Vincci“ liegt am westlichen Stadtrand an der Standpromenade, ein schönes wohl relatives neues Hotel sehr stylisch in weiß und schwarz. Zum Glück ist in der Seitenstraße des Hotels grade ein Parkplatz frei, so sparen wir uns die teure Hotelgarage.  Nur der Pool, den wir von unserem Zimmer im 6. Stock sehen können gehört leider nicht zum Hotel sondern zu der Wohnungsanlage nebenan.

In der Nähe des Hotels fährt der Bus 16 in die Stadt. Er hält bei einem großen Kaufhaus „Il corte Ingles“, da geht es erst mal rein, wir wollen noch Wanderkarten kaufen, in Deutschland waren die nicht zu bekommen und der Internetshop wo wir Karten bestellt hatten hat zwar die Euros abgebucht aber nie was geschickt (das ist das erste Mal dass ich bei einem Internetshop reinfalle: www.landkartenshop.de). Das Kaufhaus ist aber eher so wie Kaufhof und Karstadt, Wanderkarten leider Fehlanzeige. Das Kaufhaus liegt am Fluß Guadalmedina, der ist schon fast ausgetrocknet, dabei ist doch erst Mai:


wir fahren dann mit dem Bus auf den zentralen Busbahnhof und laufen durch die Altstadt (hier haben wir noch 2 Buchläden entdeckt, aber Wanderkarten gab es nur wenige und leider nicht von dem Gebiet das wir gebraucht hätten).

Die Kathedrale kann wegen eines Gottesdienstes nur von außen fotografiert werden, wir werfen einen Blick durch die Tür, scheint nichts besonderes zu sein:





idyllische Gartenanlage hinter der Kathedrale:



in einem der Brunnen schwimmen bestimmt zwanzig Frösche



ich liebe Frösche! (hätte ich einen Garten, hätte ich einen Froschteich), der Tag ist schon mal gerettet

neben der Kathedrale:


am Straßenrand wachsen riesige Kakteen


so einen ähnlichen habe ich im Wohnzimmer stehen, bei mir ist er etwa 2m hoch und damit nicht mehr weit von der Decke weg, als ich ihn vor ca 25 Jahren gekauft habe war er etwa 5 cm groß, irgendwann werde ich ihn wohl dem botanischen Garten schenken müssen..

ein Stück weiter treffen wir auf die Stierkampfarena:


es hängen aktuelle Werbeplakate dran, nee das ist nichts für uns…
danach treffen wir auf einen botanischen Garten (es gibt keine Mauer drumrum und man muss auch nirgends Eintritt bezahlen, aber es stehen hier lauter exotische Pflanzen, teils auch beschildert):



besonders begeistert mich diese Palme, die haben wir zum ersten Mal in Vietnam gesehen, aber hier blüht sie:





was für eine herrliche Blüte! Und sie ist bestimmt dreimal so groß wie einen Strehlizie





leider habe ich vergessen die Namen aufzuschreiben..



langsam geht die Sonne unter



der lila blühende Baum ist ein Jacaranda Baum. Diese Bäume bekommen erst Blüten und danach Blätter. Sie stehen überall in der Stadt und alle in voller Pracht, ein Traum!



Diesen Baum mit weißen Puscheln fand ich auch superschön



danach sind wir wieder in die Altstadt gegangen und haben nach einem passenden Lokal gesucht, war überhaupt kein Problem, es gibt Hunderte. Hier konnte man von den Außentischen ins Lokal schauen, das sah witzig aus, da blieben wir. Es gab eine sehr gute Tortilla und einen leckeren Rose!



Danach ging es mit dem Bus wieder Richtung Hotel, als wir gegen 23 Uhr von der Bushaltestelle zum Hotel gelaufen sind, kamen wir an einem Restaurant vorbei, es war brechend voll auch die Tische draußen alle besetzt, wohl alles Einheimische (jedenfalls Spanier), damit war klar wo wir morgen zum Abendessen gehen würden!


*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #8 am: 13.02.2012, 13:51 Uhr »
Ja, solche botanischen Gärten sind immer wieder toll... Da kann man öfters hingehen und einfach nur relaxen. Total schön!

*paula2

  • Paula
  • Platin Member
  • Registriert: 19.07.2011
    Alter: 57
    Ort: München
  • 1.654
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #9 am: 13.02.2012, 14:36 Uhr »
Hallo Andrea,

ja das finde ich auch. Wie ich grade relaxen lese fällt mir aber wieder ein, dass es dort leider sehr laut war weil eine mehrspurige Straße an dem Park entlang läuft, der Verkehrslärm war wirklich extrem laut.

*paula2

  • Paula
  • Platin Member
  • Registriert: 19.07.2011
    Alter: 57
    Ort: München
  • 1.654
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #10 am: 13.02.2012, 16:00 Uhr »
Sonntag 22. Mai 2011

Wir schlafen mal richtig aus –schließlich sind wir hier in Urlaub!  :urlaub:- und sind erst viertel vor 10 beim Frühstück. Das Büffet ist sehr reichhaltig, süßes und salziges auch Gemüse und Tortilla, alles sehr lecker! Danach geht es wieder mit dem Bus in die Stadt. Am Rand des Botanisches Gartens treffen wir zufällig auf eine Folkloregruppe die Musik macht und tanzt absolut klasse: Kastagnettengeklapper, Gitarrenspiel und Tambourinrasseln, ein paar Zuschauer schließen sich dem Tanz an, zum Schluß werden Fahnen zur Musik geschwungen, wir sind bestimmt eine halbe Stunde stehen geblieben, ein toller Anfang für unseren Urlaub!





zum Glück ist heute weniger Verkehr, gestern Abend wäre die Musik im Verkehrslärm untergegangen. Heute hört man auch die grünen Papageien schreien die um die Palmen herumfliegen, sie sitzen wohl am liebsten ganz oben auf den Wipfeln und im Vorbeiflug sind sie einfach zu schnell, ich bekomme keinen vor die Linse.

Am Rand der Altstadt geht es durch einen kleinen Park zur Burg Castillo de Gibralfaro



es geht ziemlich steil den Berg hoch und schon bald hat man einen schönen Blick nach unten



diese Jacaranda Bäume sind einfach ein Traum. Hier mal eine Detailaufnahme der Blüte:



auf dem Weg nach oben betrachtet uns eine Katze



wir sind froh als wir oben angekommen sind, es ist schon ziemlich heiß



in der Sonne räkeln sich eine Schlange und eine Echse, wir sind hier wirklich im Süden:





die Echse lässt sich betrachten, die Schlange verkriecht sich aber sofort als ein Schatten auf sie fällt.

Von hier oben hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt:



hier die Stierkampfarena von gestern Abend von oben gesehen,



der Grünstreifen am Meer ist der botanische Garten. Was das prachtvolle Gebäude in der Bildmitte ist, habe ich leider schon wieder vergessen, besichtigt haben wir es nicht. Die Ruine daneben gehört zum Palast „Alcazaba“ den wir nach der Burg besichtigt haben.

Die Burganlage ist ziemlich verfallen, viel mehr als die Außenmauern steht nicht mehr


früher konnte man von hier zur Alcazaba gehen, aber dieser Weg ist verfallen, mann muss also wieder runter in die Alstadt, von dort kommt man in den Palast. Hier oben kann man auf den Mauern entlang gehen:





man sieht auch schön ins Hinterland



irgendwie hatte ich mir Andalusien flach vorgestellt, das war eine komplette Fehleinschätzung: ganz Andalusien besteht aus Hügeln zum Teil auch Bergen, nur direkt an der Küste ist es flach.

Bevor wir jetzt von der Burg wieder runter in die Stadt gehen, trinken wir einen Cafe im Hotel Parador, das direkt neben der Burg liegt (dos cafe con leche por favor ;-) ). Ich habe ja anfangs schon erwähnt dass die schönsten Hotels zu dieser Kette gehören. Ein traumhaft schönes Gebäude mit einem herrlichen Blick aufs Meer (warum habe ich da eigentlich kein Foto gemacht?), neidisch betrachten wir die Hotelgäste. Eigentlich hätten wir in Malaga in einem Burghotel übernachten wollen, hatten auch ein Zimmer reserviert. Aber 3 Wochen vor dem Urlaub hat uns das Hotel eine Mail geschickt mit dem Hinweis, dass am Wochenende eine Hochzeit im Hotel gefeiert wird und dass es sehr laut werden würde. Ob wir unter diesen Umständen nicht lieber woanders nächtigen möchten? Sie könnten unser Zimmer auch gut an Hochzeitsgäste vermieten. Eine Art Rauswurf, ziemlich frech das ganze aber dann haben wir halt doch lieber was anderes gesucht. Also wenn ihr nach Malaga fahren wollt und ein richtig vornehmes Hotel sucht seid ihr in diesem Parador richtig. Wahrscheinlich kostet da aber eine Nacht soviel wie 2 im Hotel Vincci…
Danach spazieren wir den Berg also runter und besichtigen den Palast Alcazaba. Er stammt aus maurischer Zeit, allerdings ist nicht alles gut erhalten und ich habe nur im Garten ein Foto gemacht:



weil Sonntag war, war es ziemlich voll, da macht fotografieren nicht so richtig Spaß wenn immer wieder fremde Nasen durchs Bild laufen. Die Paläste in Sevilla, Cordoba und Granada waren allerdings auch viel prächtiger und da dürft ihr euch auf Tonnen von Fotos freuen  :hand:

Danach wollten wir doch noch mal in die Kathedrale aber die war heute zugesperrt! (eine katholische Kirche am Sonntag: In Bayern undenkbar) Leider standen wir oft vor versperrten Kirchen, das ist in Spanien wohl so üblich…

In der Nähe gab es noch ein Picasso Museum, laut Reiseführer nicht unbedingt sehenswert, aber Picasso mag ich sehr. Leider hatte der Reiseführer Recht, das Gebäude war ein schöner alter Palast, die Exponate aber kein Vergleich zum Picasso Museum in Paris. Es war so richtig heiß in der Stadt, eigentlich das richtige Wetter für einen Nachmittag am Strand, also zurück ins Hotel und den Bikini eingepackt.
Am Strand lagen auch etliche Sonnenanbeter, allerdings hatten die wohl ganz andere Vorstellungen als wir von einem Strand, sie lagen nämlich auf der städtischen Müllhalde, jedenfalls sah es für unserer Augen so aus: Plastikmüll, Getränkedosen, Pizzakartons etc. pp. einfach eklig, wir sind ein Stück den Strand entlang gelaufen, aber es wurde nirgends besser  :(. Also sind wir stattdessen durch den kleinen Park spaziert, der neben unserem Hotel lag. Sehr nett aber ein Pool wäre mir schon lieber gewesen.
Danach haben wir uns noch ein bisschen im Hotel erholt, denn vor 20 Uhr braucht man in Spanien nicht zum Essen zu gehen und auch dann ist man noch der erste, die Spanier kommen eher gegen neun. Auch wenn sie Kinder haben...Müssen die eigentlich morgens nicht in die Schule? Naja so hat man wenigsten kein Problem einen Platz zu bekommen, wir saßen also als erste draußen vor dem Lokal das wir gestern entdeckt haben und haben uns vom Kellner beraten lassen. Leider sprach er kaum Englisch und wir kein Spanisch und die Karte war offensichtlich für Spanier nicht für Touristen also haben wir einfach seinem Rat vertraut und geschaut was kommt: als Vorspeise kam ein riesen Teller gegrillte Sardinen, super lecker  :essen: und bestimmt absolut frisch, danach war ich eigentlich schon satt, aber die Hauptspeise war auch sehr gut, die haben wir dann schon noch gegessen (ein Freund von mir pflegt in so einem Fall zu sagen: „ich bin ja keine Sau die vom Trog weggeht wenn sie satt ist“, Recht hat er!). Rundum gesättigt und zufrieden sind wir die letzten Schritte ins Hotel gegangen!


*Grimmiger Wolf

  • Silver Member
  • Registriert: 30.11.2006
    Ort: bei Hamburg
  • 472
  • EA WA NW PA TW PW AQ
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #11 am: 13.02.2012, 17:12 Uhr »
Hallo Paula,
danke fürs Mitnehmen, es wird ja eine Bildungsreise; da lerne ich nun den Café con leche wenigstens von meinem Latte macchiato zu unterscheiden und genieße letzteren mit Lübecker Marzipanstollen (das Marzipan aus Toledo kenne ich noch nicht).

Und wenn ich denn die Palmen aus Malaga sehe, dann packt mich das Reisefieber.



Leider sprach er kaum Englisch und wir kein Spanisch und die Karte war offensichtlich für Spanier nicht für Touristen also haben wir einfach seinem Rat vertraut und geschaut was kommt:


Das ist doch der beste Weg zu einem landestypischen Gericht; mit einer guten Portion Mut kann man auch ohne Sprachkenntnisse gut essen. Die kleinen Kinder am späten Abend scheinen mir typisch für südliche Gegenden zu sein, denn das habe ich in Rom auch noch gegen Mitternacht beobachtet. Vermutlich fangen die aber mit der Schule nicht so unchristlich früh an wie wir.

Gruß vom Grimmigen Wolf

*Inspired

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 07.02.2008
    Alter: 53
    Ort: Erfurt
  • 8.150
  • Life is unpredictable - eat dessert first!
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #12 am: 13.02.2012, 22:04 Uhr »
Hallo Paula,

drei Wochen sind einiges intensiver als mein derzeitiger Kurzurlaub, Malaga haben wir nur zum Ankommen benutzt. Ronda war als erste Station wunderschön und ich bin gespannt, was du so berichtest.

Ein paar Brocken Spanisch sind in Restaurants echt von Vorteil oder man lässt sich halt überraschen. Ich jedenfalls mag die Spanier, die nicht blasiert sind, wenn man ihre Sprache nicht kann, irgendwie spricht jeder, was er kann, und im Ergebnis ist es dann für alles Seiten OK.

Muchos saludos de Sevilla y buenas noches.

Birgit

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #13 am: 13.02.2012, 22:07 Uhr »

Hallo Paula,


au weia! Ich habe den Abflug verpasst :( Schnell bin ich nachgeflogen uns schon up to date :D

Eigentlich wollte ich zu unserem Andalusien Urlaub im Frühsommer 2011 keinen Bereicht schreiben, so spektakulär fand ich eine Spanienreise nicht wenn ich sehen was sonst hier so berichtet wird, aber Angie hat mich überredet und mit Moderatoren muss man sich schließlich gut stellen gell?  :D

Ich freue mich riesig, dass du deinen Reisebericht hier einstellst! Du bist dir aber schon im Klaren, dass ich mir deinen Reisebericht ausdrucke? Das meine ich ernst! Andalusien steht bei uns ganz, ganz weit oben :D


besonders begeistert mich diese Palme, die haben wir zum ersten Mal in Vietnam gesehen, aber hier blüht sie:





was für eine herrliche Blüte! Und sie ist bestimmt dreimal so groß wie einen Strehlizie

Das IST eine Strelizie!! :lol:
Es gibt verschiedene Sorten davon, am ehesten kennt man die kleinen, ca. 1 m großen, deren Blüten ziemlich klein sind. Die anderen, von denen du meinst, es seien Palmen, sind geschätzte 10 m hoch und höher und die Blüten sind riesig. Mir gefallen jene Blüten am besten, die orangefarben sind, sie leuchten so schön.

Viele Leute verwechseln die Blätter einer Strelizie mit den Blättern von Bananensträuchern, dabei ist der Unterschied ganz einfach (wenn man ihn kennt :wink:): Bei den großen Strelizien wachsen die Blätter jeweils nur links und rechts vom Stamm, bei den Bananen wachsen die Blätter rundherum, was etwas "ungeordnet" aussieht.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*paula2

  • Paula
  • Platin Member
  • Registriert: 19.07.2011
    Alter: 57
    Ort: München
  • 1.654
Re: Andalusien Rundreise Mai/Juni 2011
« Antwort #14 am: 14.02.2012, 08:40 Uhr »
Hallo Paula,
danke fürs Mitnehmen, es wird ja eine Bildungsreise; da lerne ich nun den Café con leche wenigstens von meinem Latte macchiato zu unterscheiden und genieße letzteren mit Lübecker Marzipanstollen (das Marzipan aus Toledo kenne ich noch nicht).

äh das mit der Bildungsreise ist so eine Sache weil ich zwar die Reiseführer brav gelesen hatte aber mitlerweile wieder vergessen habe welcher maurische Herrscher in welchem Jahrhundert welchen Palast gebaut hat  :oops: werde mich bemühen ab und zu ein paar Infos aus Wikipedia in meinen Bericht einzubauen...
wenn ich mich recht erinnere gab es Latte macchiato in Andalusien nicht und der café con leche ist eine Art kleiner Cappucino, schmeckt sehr ähnlich. Marizipan aus Toledo kenne ich auch nicht (Toledo übrigens auch nicht) aber Lübecker Marzipan liebe ich!

Hallo Paula,

drei Wochen sind einiges intensiver als mein derzeitiger Kurzurlaub, Malaga haben wir nur zum Ankommen benutzt. Ronda war als erste Station wunderschön und ich bin gespannt, was du so berichtest.

Ein paar Brocken Spanisch sind in Restaurants echt von Vorteil oder man lässt sich halt überraschen. Ich jedenfalls mag die Spanier, die nicht blasiert sind, wenn man ihre Sprache nicht kann, irgendwie spricht jeder, was er kann, und im Ergebnis ist es dann für alles Seiten OK.

Muchos saludos de Sevilla y buenas noches.

Birgit

Hallo Birgit,

Ronda ist auch unsere nächste Station, habe die Bilder schon rausgesucht, muss jetzt nur noch ein paar Worte dazu schreiben. Wenn man nur kurz in Andalusien ist kann man Malaga getrost weglassen, da gibt es wesentliche beeindruckendere Orte!
Was die Spanier angeht kann ich dir nur aus vollem Herzen zustimmen! Ich war das erste Mal so richtig in Spanien, vorher nur mal eine Woche in Mallorca und einen Tag von Frankreich aus in Bilbao. Mit Südländern komme ich in der Regel nicht gut zurecht, Italiener bringen mich mit ihrere Macho-Art spätens nach eine Woche zur Verzweiflung so dass ich Italien weitgehend meide. Ich hatte schon befürchtet dass es in Spanien ähnlich würde aber nichts dergleichen! Die Spanier sind uns als freundliche und höfliche Leute aufgefallen auch die jungen Männer und auch wenn sie in großen Gruppen aufgetreten sind waren sie nie auch nur annähernd so laut wie eine Gruppe Italiener (da reichen schon drei und man hält es im selben Raum bald nicht mehr aus), eine echte Überraschung und eine postive!


Hallo Paula,

au weia! Ich habe den Abflug verpasst :( Schnell bin ich nachgeflogen uns schon up to date :D

nur kein Stress Angie, wir sind schließlich im Urlaub  :D

du darfst den Bericht gerne als Anleitung für eine Andalusienreise nehmen, ich glaube wir haben schon ein paar Tipps für die must see's (und auch ein paar Orte die man meiden sollte). Allerdings mußt du unbedingt einen Baedeker o.ä. mitnehmen, weil ich wie oben schon gesagt bei dem geschichtlichen Hintergrund etwas dürftig bestückt bin...

DANKE für die Aufklärung zur Strelizie :clap:
mir war ja auch die Änlichkeit der Blüte mit den Strelizien aufgefallen die man im Blumengeschäft kaufen kann, aber bei einer solch großen Pflanze wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass es sich um eine Blume handelt. Ist ja genial was du alles weißt!
Ich habe schon mal in Google unter Palmenarten nachgeschaut und sie nicht gefunden, jetzt weiß ich warum!

Heute geht es dann weiter nach Mijas und Ronda sobald ich bei Wikipedia nachgeschaut habe was wir da alles besichtigt haben  :wink:

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.079 Sekunden mit 38 Abfragen.