usa-reise.de Forum

Länder und Reiseziele abseits von USA und Kanada => Bunte Reisewelt => Reiseberichte abseits von USA und Kanada => Thema gestartet von: playmaker11 am 23.11.2012, 18:07 Uhr

Titel: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 23.11.2012, 18:07 Uhr
Vorgeschichte


Nein, nicht die Olympischen Spiele sind Gegenstand dieses Beitrags (oder jedenfalls nur am Rande), sondern unsere Reise im Oktober 2012.

Nach 2 Jahren Pause (mit London) und nach insg. 6 Jahren (letztmalig 2005) starten wir beide wieder allein zu einem Trip nach London.
Da ich in den Ferien leider arbeiten mußte, bleibt nur ein verlängertes Wochenende.
Also hatten wir uns die Zeit vom 25.10. - 29.10.2012 rausgesucht.
Obwohl wir sehr spät sind, finden wir noch einen recht guten Flug. Gerade mal rd. 100,- EUR p.P. verlangt die Lufthansa, die Germanwings fliegen läßt.
Zu diesem Tarif bekommen wir sogar auch noch Plätze im vorderen Bereich, d.h. solche mit mehr Beinfreiheit und einem Sandwich und einem Getränk - kostenlos 8) !

Das mit dem Hotel gestaltete sich ein wenig schwierig. Die Preise lagen recht hoch - weit über 100,- EUR/ Nach/ Zimmer für ein 4* Hotel. Also warten, warten, warten, warten. Zwischendurch haben wir mal ein gutes Angebot sausen lassen. Also weiter warten. In der Woche vorher schlagen wir schließlich bei Hotwire zu. Ein 5* Hotel, das Egerton- House wird es dann. Doch dann bekommen wir eine Mail. Das Hotel ist vermutlich überbucht und kann unsere Buchung nicht bestätigen, wir sollen uns telefonisch bei Hotwire melden. Leichter gesagt als getan - also per Mail. Wieder die Aufforderung uns telefonisch zu melden, dann aber, nach der 3 Mail, mit einer Telefonnummer bei der auch jemand ran geht.
Mit meinem (amerikanisch geprägten) Englisch rufe ich an und freue mich, daß ich jemanden erwische, der wirklich verständlich spricht. Der bietet uns an, ein andere entsprechendes Hotel zu wählen und die würden den Preis dann ggf. "drauf legen". Wahrscheinlich hätte ich auch ein bekanntes Hotel nehmen können, ich entscheide mich jedoch für eine "secret rate" für 180,- EUR/Nacht / Zimmer, das einzige 5* - Hotel was angeboten wird. Wir bekommen es natürlich für 120,- $ (!!), so daß er nach einigen Umrechnungen  :lol: mir die Rechnung schickt und mich fragt, ob das so i.O. sei.
Natürlich ! Und heraus kommt das Montcalm @ the Brewery (wie ich mir schon vorher ausgerechnet hatte....
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 23.11.2012, 18:16 Uhr
1. Tag
Am Abend vorher erwischt mich beim Kofferpacken die Hexe :teufel:. Shit, aber Tabletten und Salbe helfen relativ schnell....

Da ich noch arbeiten muß, kommt meine Freundin nach Hannover, wo wir uns auf einen Starbucks im Bahnhof treffen.
Dann geht es mit der S 5 zum HAJ raus.
Dort schmeißen wir die Koffer aufs Band und haben noch genug Zeit, ein Brötchen und ein paar Mini- Donets zu einem Kaffe zu essen.

Recht pünktlich hebt der Flieger dann in Richtung STN (London - Stanstead) ab.

Natürlich ist es auch bei unserer Ankuft bereits dunkel, so daß wir im Dunkeln mit dem Express in die Stadt fahren.
Da das Hotel nur wenige hundert Meter von der Liverpool-Street-Station (dem Endbahnhof des Stanstead- Express) entfernt ist, beschließen wir zu Fuß zu gehen.
Das ist, trotz Dunkelheit unproblematisch, es ist noch viel Business-Verkehr los und die Gegend ist anscheinend auch nicht so schlecht.
Obwohl wir noch einen Umweg (wegen einer Baustelle) gehen, den wir hätten vermeiden können, kommen wir noch vor 22 Uhr im Hotel an.
Dort checken wir ein und werden von einem Bell-man durch die Gänge geführt. Wie alle Londoner Hotels ist das Hotel unheimlich verwinkelt und man kann das Zimmer nicht "auf geradem Weg" erreichen.

Das Zimmer ist klein (zu klein für 5*) und ist grds. sauber und o.k., aber für 5* erwartet man doch ein wenig mehr. Vermutlich sind wir aber von den tollen Hotels in den USA verwöhnt.

Schräg gegenüber ist ein Tesco-City-Market (der anscheinend 24h open ist), zu dem wir noch schnell rüber huschen und uns noch 2 Flaschen Wasser und ein Betthupferl mitnehmen.

Auch das Bett ist leider klein (nur ein kleines Double), so daß wir uns ganz schön "zusammenraufen" müssen zum schlafen (was angesichts meines Rückens auch nicht so toll ist).
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 23.11.2012, 18:30 Uhr
2. Tag
Trotz Rücken und kleinem Bett haben gut geschlafen. Die Enge hatte auch seinen Vorteil - nämlich die Wärme. Durch das Fenster zog es wie sonstwas und auch London war an diesem Wochenende vom Wintereinbruch betroffen.

Gegen 9 Uhr stehen wir auf und verlassen dann das Hotel.
Auf dem Weg zur nächsten Tube-Station laufen wir quasi direkt in ein Starbucks  :wink:. Der warme Kaffee tut gut, sind es doch nur rd. 4°C in London.

Wir nehmen Moorgate als nächste Station und fahren raus zur Canary Wharf.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0001_576x768.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0002_1024x768~11.JPG)

Hier gehen wir erstmal in das dortige Shoppingcenter und kaufen ein wenig was zum Frühstücken ein, bevor wir mit der DLR nach Greenwich rausfahren.

Dort geht es direkt zum Naval - College, wo wir uns in die (sehr zugigen) Arkanden setzen und erstmal frühstücken.
Dabei beobachten wir das Reitstadion der olympischen Spiele wieder abgebaut wird.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0003_1024x768~12.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0004_1024x768~10.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0005_1024x768~9.JPG).

Wir gehen auch hoch zur Sternwarte. Da dort aber "der Bär los" ist und wir es auch schon kennen, wie es sich anfühlt auf dem Nullmeridian zu stehen, machen wir einen Spaziergang durch den Greenwich-Park.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0006_1024x768~10.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0007_1024x768~11.JPG)

Wie man sehen kann, war das Wetter nicht gerade toll. Zu der Kälte kam auch der heftige Wind, aber es regnete wenigstens allenfalls ein paar Tröpfchen.

Auf dem Rückweg gehen wir noch durch Martim-Museum, bevor wir, vorbei an der Wiedereröffneten Cutty Sark
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0010_1024x768~4.JPG)

durch den alten Themsetunnel ans andere Ufer gehen um vor dort mit der DLR 2 Station weiter zu fahren.
Hier steigen wir wieder aus und setzen unseren Rundgang durch die alten Docklands fort.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0013_1024x768~2.JPG)

Mit einem weiteren heißen Kaffee gerüstet gehts, immer dem Themse-Pfad folgend, in Richtung Tower Bridge.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0018_1024x768~3.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0017_1024x768~0.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0016_1024x768~2.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0015_1024x768~1.JPG)

Hier bieten sichEin- und Ausblicke, die wir noch nicht kennen.
Das Wetter setzt uns allerdings ein wenig zu, vorallem der Wind nervt. So kehren wir zwischendurch in einem gemütlichen, typisch englischem Pub ein und trinken - ein kaltes Bier  :lol:.
Aber egal, es ist ja warm in der Kneipe (und die (typischen) Saufkumpane nebenan zechen ja auch wie man sich das vorstellt.


Und mit diesem Break, machen wir auch erstmal ein Break in unserem Bericht der in Kürze fortgesetzt wird.
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: Inspired am 23.11.2012, 18:40 Uhr
Hach, da freue ich mich, dass unsere bunte Reisewelt immer bunter wird :D

Ich habe deinen Reisebericht nun auch gleich in der Kategorie Europa gelistet und ihn auch in das Board mit den Reiseberichten verschoben :D
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: Inspired am 23.11.2012, 18:42 Uhr
Oh ja, und dass es in London irgendwie immer überall in den Räumen (Hotels, Restaurants usw.) zieht wie Hechtsuppe, daran kann ich mich auch noch ganz gut erinnern...

Trotzdem schön dich virtuell zu begleiten!
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: usa2008 am 23.11.2012, 21:51 Uhr

Also im Park Plaza London County Hall hat´s auch im Dezember nicht gezogen,
allerdings sind das auch größere Studios und das Hotel ist relativ neu.

Gaby
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: usa-rookie am 23.11.2012, 21:55 Uhr
Hui.. da freuen ich mich, weil meine Tour nach London (die erste) kurz bevor steht..

Bin dabei!!

LG Romani
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 24.11.2012, 15:42 Uhr
Hach, da freue ich mich, dass unsere bunte Reisewelt immer bunter wird :D

Ich habe deinen Reisebericht nun auch gleich in der Kategorie Europa gelistet und ihn auch in das Board mit den Reiseberichten verschoben :D
Wie hatte ich es falsch eingeordnet - sorry. Da ist irgendwas durcheinander gegangen.... :oops:
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 24.11.2012, 15:52 Uhr
Fortsetzung

Vom Pub marschieren wir weiter - immer dem Themsepfad folgend.
Es ist doch recht weit und wir haben schon runde Füße, als wir endlich an der Tower Bridge eintreffen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0021_1024x768~2.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0022_1024x768~2.JPG)

Der Weg führt uns auch durch die St. Kathrins Docks, wo wir dieses Schiff finden - Reste von der Parade der Queen auf der Themse ?
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0023_1024x768~2.JPG).

Aber Tower Hill nehmen wir die Tube und gehen zum Covent Garden, wo wir uns bei einem Starbucks erstmal aufwärmen, bevor wir wieder weiter loslegen und erstmal am Covent Garden bummeln.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0024_1024x768~2.JPG)

Dann bummeln wir die Neal Street (Shopping Meile) hoch und von dort weiter zum Soho Square und zur Oxford Street.
Hier ist es mir entschieden zu voll, während meine Liebste unbedingt noch in den Laden und den Laden will.
Inzwischen ist es schon längst dunkel und spät geworden und so fahren wir dann erstmal zum Hotel zurück.

Auf der Ecke ist ein Kneipe (Kette ?), die All-bar-one. Dort essen wir einen Burger und trinken noch ein Bier.

Dann gehts endgültig zum Schlafen ins Hotel.
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 25.11.2012, 15:11 Uhr
3. Tag

Ein Blick aus dem Fenster sagt uns, daß wir heute blauen Himmel haben. Aber die Wettervorhersagen sagten eine frostige Nacht voraus und so sieht es auch draußen aus....
Das Fenster ist echt die Krönung. Es hatte sich eine Menge Kondeswasser gebildet und natürlich wollten wir mal lüften. Also das Fenster aufgemacht. Nur leider ließ es sich nicht mehr schließen (abgesehen davon, daß es vorher ja schon gezogen hat....). Also mußte ich erst handwerklich tätig werden: die Sicherung (die eine komplette Öffnung verhindert) abgeschraubt, das Fenster ganz groß aufgemacht und mit aller Wucht zugezogen. Beim 3 Mal paßte es dann soweit, daß man den Riegel schließen konnte und irgendwie hatten wir auch das Gefühl, daß es weniger ziehen würde.

Ohne Frühstück und Kaffee brechen wir gleich auf.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0001_576x768~0.JPG)
Das Hotel hatte einen Innenhof. Wir waren im hinteren Teil untergebracht und mußte über eine Brücke den vorderen Teil erreichen. Hier ein Blick von der Brücke

Via Liverpool- Street- Station fahren wir raus nach Stratfort zum Olympia-Gelände.
Dort erwartete uns zwar Sonne, aber auch eisiger Wind.
Zudem mußten wir feststellen, daß das Gelände immer noch komplett abgeriegelt ist. Keine Möglichkeit näher zum kommen. Nur in dem Einkaufszentrum befindet sich ein Laden, der einen Ausblick auf das Gelände erlaubt.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0003_1024x768~13.JPG)
links: Aquatic Center (Schwimmen)
Hintergrund: Olympiastadion
Vordergrund: Wasserballhalle

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0004_1024x768~11.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0005_1024x768~10.JPG)
Aquatic Center

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0006_1024x768~11.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0007_1024x768~12.JPG)
Olympisches Dorf

Das es absolut nichts zu sehen gibt, haben wir uns erstmal ins Einkaufscenter begeben, wo wir promt ein paar leckere Cookies geschenkt bekamen. In dem Supermarkt haben wir uns noch einen Donut geholt und bei Starbucks einen Kaffee.
Nach dem kleinen Frühstück sind wir wieder zurück zu Bahnstation (nicht Stratfort Int.) und haben dort die Overground Linie nach Hampstead Heath genommen.
Durch die Heath haben wir erstmal einen ausführlichen Spaziergang gemacht.
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0009_1024x768~8.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0010_1024x768~5.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0011_1024x768~7.JPG)

Leider zog der Himmel dann wieder zu und der Wind nahm zu, so daß der Blick auf das Olympia-Gelände sehr wolklenverhangen war.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0012_1024x768~3.JPG)

Durch Hampstead hindurch sind wir dann zur U-Bahn gebummelt. Hier gibt es sogar noch die Original-Telefonzellen !
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0013_1024x768~3.JPG)

Mit der Northern Line sind wir bis Camden Town gefahren und über den Camden Market gebummelt. Hier haben wir uns erstmal mit einem leckeren Hotcider gestärkt (zwar 3 Pfund, aber sehr lohnenswert).
Nach dem Bummel über den quirligen Markt sind wir - den Knälen folgend - zum Primrose Hill gegangen.
Hier pfiff der Wind sehr stark und es begann auch zu regnen, so daß wir in Richtung Regents Park "geflüchtet" sind.
Unterwegs mußten wir uns sogar für 1 Minute unterstellen, da es wirklich heftig wurde. Der Regen war aber schnell vorbei, so daß wir durch den Regents Park gehen konnten und uns im Inner Circle sogar noch auf eine Bank setzen konnten.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0014_1024x768~4.JPG)
Zwischenzeitlich war das Wetter wieder ganz gut und die Füße brauchten einfach eine Pause.....
An der Baker Street sind wir wieder in die Tube gestiegen. Leider fuhr die Bakerloo-Line nicht, so daß wir mit der Hammersmith nach Paddington Station fahren mußten.
Von dort ging es zu Fuß (an vielen unserer alten Hotels vorbei) zum Hyde Park.
Da das Wetter noch hielt sind wir an der Serpentine hinunter gegangen.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0016_1024x768~3.JPG)

Da uns nach einem Kaffee gelüstete sind wir in Ruichtung Harrods die Knightsbridge runter gegangen. Das folgende Starbucks war allerdings so dermaßen voll, daß wir gleich wieder abgedreht sind und in die Tube-Station gegangen sind. Mit der Piccadilly Line ging bis Holborn und von dort zu Fuß weiter in Richtung St. Paul´s.
An den Lincoln´s Inn Fields liefen irgendwelche Dreharbeiten (welche haben wir aber nicht rausbekommen), so daß wir einfach weiter zur Fleet Street gegangen sind.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0017_1024x768~1.JPG)
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0018_1024x768~4.JPG)
New Square Chambers

Die Fleet Street war wegen Bauarbeiten gesperrt, so daß wir dort in aller Ruhe laufen konnten. Wir fanden auch ein sehr leeres Starbucks, wo wir uns nochmals aufwärmen konnten. Dann ging es weiter zur St. Paul´s Cathedral.
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0018_1024x768~4.JPG)

Die hatte leider schon geschlossen als wir ankamen, so daß wir uns dann - zu Fuß, wie könnte es anders sein - zurück zum Hotel aufmachten.
Nach einem kurzen Zwischenstoppdort sind noch kurz "um die Ecke" gegangen und haben etwas gegessen, bevor wir - nach einer heißen Dusche (unter der Regenschauerdausche, die das gesamte Bad unter Wasser setzte), ins Bett fielen.
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: usa2008 am 25.11.2012, 16:05 Uhr
Zitat
Die hatte leider schon geschlossen als wir ankamen

Schade, ist für mich eine der schönsten Kathedralen Europas.
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 26.11.2012, 07:07 Uhr
Naja, ist ja nicht das erste Mal gewesen, daß wir in London waren  :wink:
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: usa2008 am 26.11.2012, 18:43 Uhr

Achso, war also schon bekannt. Na dann war´s ja nur halb so schade  :wink:
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: Angie am 30.12.2012, 22:05 Uhr

Öhm, da habe ich heute umsonst vorbei geschaut. Gibt noch nichts Neues zum Lesen. Dann komme ich halt demnächst wieder :winke:
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 05.01.2013, 15:40 Uhr
Ach herrje...
Ich war in der letzten zeit - trotz Urlaub - ein wenig anders beschäftigt und wenig im Forum.
Stimmt ja, 1 Tag fehlt noch.

Kommt aber Anfang nä. Woche - versprochen !!
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: Angie am 07.01.2013, 21:14 Uhr

Gut, dass wir darüber gesprochen haben :wink:
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 11.01.2013, 08:27 Uhr
4. Tag

Das Wetter hat sich wieder ein wenig geändert. Die Kälte des ersten Wintereinbruchs ist weg, dafür ist es jetzt wieder regnerisch und trübe.
Durch das fast vollständig leere Finanzzentrum von London gehen wir, an Liverpool Street- Station vorbei, zum Spitalfields Market.
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0001_1024x768%7E11.JPG)

Zwar bauen einige der Aussteller noch auf, aber im Großen und Ganzen ist hier schon alles fertig, aber es sind noch nicht so viele Besucher da, so dass man gut über den Markt bummeln kann.
Weiter geht’s zum zum Sunday- Up- Market, wo allerdings nicht viel los ist. Hier gibt’s lediglich viel Fressalien – vorzugsweise vom China-Mann….
Da wir auf der anderen Seite rausgehen, entdecken wir auch gleich den nächsten Markt in der Brick Lane. Diese gehen wir komplett hoch bis zur Bethnal Green Road, wo der Markt auch endet. Nicht das dass falsch rüberkommt – wir sind beileibe keine Leute, die gern auf solchen Märkten stöbern und kaufen, aber die Märkte sind auch ein wenig typisch für London und gehören eben damit auch zu den Dingen die man mal gesehen haben sollte. Und „ab und zu“ – wie auf dem Spitalfields Market – gibt’s auch sehr leckere Sachen zu essen.
In der Brick Ln. sollte es – lt. einem Tipp – übrigens die besten Bagels geben. Dem scheint auch so zu sein, traut man jedenfalls den Schlangen vor dem Laden am nördlichen Ende….

Über die Bethnal Green Road und die Club Row gelangen wir dann zu Arnolds Circus.
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0003_1024x768%7E14.JPG)
Blick vom Arnolds Circus

Nichts was man unbedingt ansteuern müsste, aber es liegt ebenso auf dem Weg wie die St. Leonards Church, die wir uns auf dem Weg zur U-Bahn-Station „Old Street“ noch ansehen.
Hier kommen Erinnerungen an einen anderen London-Besuch hoch, als wir hier im HI-Express gewohnt haben (unser einziger Aufenthalt bei dem es durchgehend warm und trocken in London war).

Via Kings Cross fahren wir zum Green Park.
Jetzt wir es auch Zeit für einen Kaffee, den wir in einem Starbucks am Green Park holen.
Von dort aus bummeln wir durch Mayfair, vorbei an der US- Botschaft kommen wir zum Hyde Park und zwar direkt an Speakers Corner.
Früher fand ich diese „Spinner“ dort ja witzig, heute weiß ich nicht so recht ob das noch witzig ist, wenn man sieht was für Leute da stehen….
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0005_1024x768%7E11.JPG)
Der war eher allein und niemand hört ihm zu.

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/PICT0004_1024x768%7E12.JPG)
Der konkurrierte mit dem "Al-Kaida- Typen" nebenan.

Durch den Park geht’s zu Harrods, wo wir uns ein leckeres Baguette holen und im Hyde Park essen. 
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0008_1024x768%7E10.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0006_1024x768%7E12.JPG)
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0007_1024x768%7E13.JPG)
Hyde Park

Weit gehts zu Hyde Park Corner. Mittlerweile sind die Fuße so rund wie Kiel und wir entscheiden uns erstmal ein Bierchen im HRC, in DEM HRC zu nehmen, Dem Original !

Nachdem wir uns so erstmal gestärkt haben geht’s weiter durch den Green Park runter zum Buckingham Palace. Hier ist nicht viel los, zumal Constitution Hill und Mall gesperrt sind, was allerdings zu einem sehr entspannten Bummel führt.
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0011_1024x768%7E8.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0015_1024x768%7E3.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0009_1024x768%7E9.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0010_1024x768%7E6.JPG)
Wellington Arch

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0014_1024x768%7E5.JPG)
Buckingham Palace

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0013_1024x768%7E4.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0012_1024x768%7E4.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0017_1024x768%7E2.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0016_1024x768%7E4.JPG)

Wir gehen allerdings nicht direkt runter zur Hores Guards Parade, sondern machen einen kleinen Umweg am Marlborough- House vorbei über die Pall Mall.
Wir bummeln weiter am Embankment lang und steigen dann an der gleichnamigen Tub- Station in die Bahn, die uns zum Imperial War Museum bringt. Leider sind die beiden Hauptausstellungen über den I. und II. Weltkrieg geschlossen, so dass wir uns nur (relativ) kurz dort aufhalten (o.k. ist ja auch nicht mein erster Besuch dort).

Auf dem Rückweg kommt uns die Idee nochmal bei Hay´s Galeria und an der Towerbridge vorbeizuschauen. Also steigen wir Waterloo aus und bummeln an der Southbank entlang den Thamse Path bis zur Hay ´s Galeria. Unterwegs holen wir uns noch einen Starbucks, den in gemütlichen Sesseln draußen zu uns nehmen, obwohl eigentlich eher Wetter für drin ist, aber die Nacht ist hereingebrochen und die angestrahlte St. Pauls sieht so schön aus, dass wir das nicht missen wollen.
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0021_1024x768%7E3.JPG)

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0019_1024x768%7E5.JPG)

An der Hay´s entscheiden wir uns kurzfristig noch in einem Pub ein Bierchen zu trinken. Die tun wir – mit anderen – ebenfalls draußen, vor der Kulisse der HMS Belfast.
Leider fängt es dann an zu regnen, so dass wir, bei nunmehr heftigem Regen, die Tower Bridge überqueren. Da wir nun nicht nur durchgefroren sondern auch naß sind, kehren wir in unserem Lieblings- Starbucks in den St. Kathrines Docks ein und wärmen uns dort erstmal ein wenig auf. 
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13394/normal_PICT0026_1024x768%7E2.JPG)

Im Regen geht’s weiter hoch zum Tower, wo wir uns in die U-Bahn flüchten. Wir beschließen den Abend bei einem Bierchen im Pub zu beenden (wo wir gerade beim Einkehren so gute Erfahrungen gemacht haben) und fahren mit dem Tube zur Liverpool Station.

Leider lernt man nicht aus. Obwohl wir schon 10 Mal in London waren, war uns nicht bekannt, dass in diesem Bereich alle Pubs unter der Woche lange auf, am Wochenende jedoch geschlossen haben. So gehen wir zwar an 5 Pubs vorbei, einen offenen finden wir nicht. Im Hotel empfiehlt man uns einen nebenan, aber das „Jugged Hare“ ist mehr ein Restaurant, allenfalls eine ungemütliche Juppie-Kneipe. Das geht in London gar nicht. Also gehen wir aufs Zimmer, mittlerweile haben wir es ja auch schon 20 Uhr, der Tag war wieder mal lang….Und so klingt der Tag nach einer heißen Dusche im Bett mit ein paar Chips aus dem benachbarten Supermarkt aus.



Am nächsten Morgen klingelt früh der Wecker. Bereits kurz nach ½ 8 hebt der Flieger in Stanstead ab. Durch das langsam erwachende London geht’s mit dem Express raus zum Flughafen, wo wir uns noch einen Kaffee mitnehmen und auf den verspäteten Flieger warten (immer wieder schön, wenn sich die Leute am Gate anstellen, obwohl der Flieger noch nicht mal da ist, geschweige denn Personal dort steht??).
Der Trip endet dann doch recht pünktlich in HAJ wo wir mit der S-Bahn nach Hause fahren. Leider müssen wir noch die Kröte einer 45 Min- Verspätung bei unserer geliebten Bahn schlucken….
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 15.01.2013, 08:21 Uhr
Angie: mehr kommt nicht - wir sind wieder zu Hause  :wink:
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: Angie am 20.01.2013, 21:59 Uhr

:oops: *Hüstel* Der "Daumen hoch" wird sofort und umgehend vergeben :oops:
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 21.01.2013, 07:17 Uhr
 :hand:
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: Angie am 22.01.2013, 01:32 Uhr
Schön, dass du mir verzeihst :oops:
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 22.01.2013, 06:51 Uhr
 :kuss:
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: U2LS am 17.02.2013, 09:53 Uhr
Zudem mußten wir feststellen, daß das Gelände immer noch komplett abgeriegelt ist. Keine Möglichkeit näher zum kommen. Nur in dem Einkaufszentrum befindet sich ein Laden, der einen Ausblick auf das Gelände erlaubt.

Hallo Playmaker,
hattest dir ja leider wettertechnisch nicht so die beste Woche für einen Londonbesuch ausgesucht. Ich hoffe sehr, dass es Mitte März besser ist, wenn ich wieder mal ein längeres WE dort verbringen werde. Da ich hier schon fast alles bis auf das Olympiagelände gesehen habe, bietet sich natürlich ein Abstecher dorthin an. Kannst du bitte mal das Einkaufszentrum und den Laden etwas näher präzisieren!? Vielen Dank!!!
Titel: Re: London 2012
Beitrag von: playmaker11 am 17.02.2013, 13:16 Uhr
Ja, das ist relativ simpel.
Du kommst in der U-Bahn - Station Stratford an (gleichzeitig auch Overground-Station und Bahnhof - aber nicht zu verwechseln mit der Station Stratford International !!). Vor der Station ist ein großer Platz. Gegenüber ist auch ein Einkaufszentrum, das ist es aber nicht !!
Du wendest Dich um 90 - 180° (je nach Ausgang und gehst auf eine große Brücke (über die Schienen). Dabei siehst Du rechts schon das Olympiagelände mit dem Stadion und dem Turm. Direkt am Ende der Brücke ist bereits rechts der Eingang in DAS Einkaufszentrum. Da gehst Du aber quasi geradeaus vorbei. Auf Deiner linken liegt jetzt der Hotekomplex mit den Staybridge-Suites. Hinter dem Komplex quasi gerdeaus (leicht links) den Eingang nutzen, auf der linken Seite ist ein Kaufhaus, ähnlich Kaufhof oder Karstadt, den Namen weiß ich nicht mehr. Dort ganz nach oben fahren und in Richtung Olympiastadion gehen (sollte links von Dir sein). Da hast Du dann eine Fensterfront mit einem Blick.

Google Mpas ist ein wenig verwirrend: Die Brücke kannst Du sehen (per Sattelit), da steht West-Stratford-City drauf. Dann steht da "Holiday Inn London", das ist aber in dem Komplex wo auch Strada bzw. Staybridge-Suites steht. An dem mußt Du vorbei und dann in den weißen Komplex wo "Stratford- Walk" steht.
Das Einkaufszentrum ist der große Komplex rechts, wo die vielen Läden verzeichnet sind. Falls Du das Starbucks sucht- es ist nicht da wo es verzeichnet ist, sondern im Untergeschoß, gleich vorn an der Brücke.