Reisebericht Oman - wie finde ich was?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 57
    Ort: Dortmund
  • 7.644
Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« am: 30.03.2009, 00:39 Uhr »
Wir waren letztes Jahr im Oktober im Oman und durch den super tollen Reisebericht von Jordanien http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=38978.0  , wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust habe, unsere Oman Reise hier einzustellen.

Lust, ja, aber nur, wenn einige auch Interesse daran haben.

Habe mir den Link von Easy Going gemopst, damit Ihr auch wißt, wo denn der Oman liegt  :wink: :


http://www.fim.musin.de/Cyberlernen/gabi4/graphiken/MEast.gif


Bitte gebt mir Feedback, ansonsten lohnt sich die Arbeit ja nicht, einen Reisebericht hier einzustellen, den dann keiner so richtig lesen möchte.  :?
Gruß Gabriele

*RedZed

  • Gold Member
  • Registriert: 26.07.2005
    Alter: 52
    Ort: Frankfurt
  • 939
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #1 am: 30.03.2009, 08:07 Uhr »
Dafür :) & ich weiß wo es liegt. Leider ist meine Gattin nicht für einen Besuch arabischer Länder zu gewinnen, sonst hätte ich die Ecke auch schon mal besucht....
97 Never as good as the first time
99 California Love
01 Big Apple, South & Sunshine
04 Memorials & Legends
05 Best of SouthWest
06 Into the great wide open
07 Forces of nature & Winter Sunshine
10 Rough Road Rookies on the move
12 & 13 FL
14 CCC

*michi137

  • Silver Member
  • Registriert: 24.01.2009
    Alter: 56
    Ort: Biebelnheim
  • 453
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #2 am: 30.03.2009, 08:09 Uhr »
Möchte ich sehr gerne sehen, nachdem mir eine Bekannte kürzlich Bilder gezeigt hat und wir letztes Jahr erwägt hatten, nach Dubai oder Oman zu fliegen.
Also schreib mal los  :lol:
Gruß, Michaela

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 6.497
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #3 am: 30.03.2009, 08:37 Uhr »
Nur her damit, Gabriele.
Ich lese ihn hier gerne noch einmal mit  :lol: 8)
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*Susan26

  • Platin Member
  • Registriert: 23.05.2006
    Ort: Dresden
  • 2.596
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #4 am: 30.03.2009, 09:25 Uhr »
Wie schon gesagt ;-) Ich bin gern dabei und ganz gespannt, was uns im Oman erwartet - vielen Dank, dass du dir die Mühe machst!!!
Susan
happiness is only real when shared.

*Easy Going

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.07.2003
    Ort: Franken
  • 8.247
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #5 am: 30.03.2009, 09:41 Uhr »
Nur her damit, Gabriele.
Ich lese ihn hier gerne noch einmal mit  :lol: 8)
Kenne den Bericht zwar von Deiner HP (nochmal Danke für den Link) - aber lese hier wie Andreas gerne noch mal mit.  :D
Gruß Easy


You never gonna fly, if you're afraid to fall

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 57
    Ort: Dortmund
  • 7.644
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #6 am: 30.03.2009, 12:03 Uhr »
Wie sind wir auf den Oman gekommen - ist ja nicht gerade das klassische Urlaubsziel.  :roll:


Wir überlegten, wohin wir in unserem Herbsturlaub fahren wollen. Da wir nur ca. 1 Woche weg und schon immer mal Dubai kennenlernen wollten, fragten wir in unserem Reisebüro mal noch Katalogen und Angeboten für Dubai.  :D

Kataloge gab es genug, aber die gute Dame schaute uns an (immerhin kennt sie uns ja, was wir so alles an Urlauben machen) und meinte, 1 Woche Dubai, das wäre nichts. Wieso, unsere Frage. Nun, es wären nur Baustellen  :shock: in der Stadt und für 1 Woche würde es uns sicherlich langweilig werden, wir sollten doch das ganze mit dem Oman verbinden.
Oman?...... schon mal gehört, aber wo ist das denn?  :roll:

Grübelnd gingen wir aus dem Reisebüro. Abends hatten wir Besuch von Bekannten und was erzählten die uns. Sie wären im Oman gewesen und es war absolut klasse. Zweimal Oman an einem Tag, da muß doch was dran sein.

Am nächsten Tag wurde sogleich das Internet nach Reiseberichten zum Oman durchforstet. Oh staun, es gab wirklich einige, die schon dieses Land bereist haben und alle waren ausnahmslos begeistert.  :D

Schnell hatte ich auch unsere Route auf´s Papier gebracht, die nun nur noch so gebucht werden sollte. Einem "normalen" Reisebüro wollte ich das nicht machen lassen, dafür war mir diese Reise bzw. das Land einfach zu speziell. Nach Recherchen im Internet sind wir auf bedu-Tours  http://www.bedu.de/  gekommen, die uns unsere ind. geplante Tour, incl. Flug und SUV, gebucht haben. Inhaber dieses Reisebüros ist H. Franzisky, der auch den Reiseführer Reise-Know-How "Oman" geschrieben hat.

Unsere Route sieht nun so aus:

- Dubai (2 Übernachtungen)
- Flug nach Muscat (2 Übernachtungen)
- Muscat - Sur (1 Übernachtung)
- Sur - Wahiba Sands (1 Übernachtung Wüstencamp)
- Wahiba Sands - Nizwa (3 Übernachtungen)
- Nizwa - Muscat (1 Übernachtung)
- Flug über Dubai zurück nach Düsseldorf

Alle Hotels waren vorgebucht, was sich im Nachhinein auch als gut herausstellte. In den einzelnen Orten gibt es nicht allzu viele (gute) Hotels und diese waren auch meist voll. Erstaunlich viele große Reisegruppen waren unterwegs, wie z.B. Dr. Tigges, Studiosus usw.
Individual Reisenende haben wir nicht so viel gesehen, wenn, dann hatten sie meist einen Omanischen Führer/Fahrer dabei. Machmal hätten wir uns das auch gewünscht, denn die Beschilderung war nicht immer so aussagekräftig und die 2 Straßen-Karten die wir hatten, wichen auch voneinander ab.

Trotzdem haben wir immer alles mehr oder weniger gefunden, auch dank der netten Omanies, die uns immer wieder geholfen haben, wenn wir mit der Karte in der Hand ratlos am Straßenrand gestanden haben.

Doch genug des Vorgeplänkel, bald geht es mit der 1. Etappe los.
Gruß Gabriele

*Susan26

  • Platin Member
  • Registriert: 23.05.2006
    Ort: Dresden
  • 2.596
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #7 am: 30.03.2009, 12:06 Uhr »
Schön, dass wir dich überzeugen konnten ;-)
Ich bin ganz gespannt!
Susan
happiness is only real when shared.

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #8 am: 30.03.2009, 12:12 Uhr »

Gabriele, das finde ich einfach nur klasse, dass du uns deinen Reisebericht spendierst und die damit verbundene Arbeit auf dich nimmst :daumen:

Bin schon sehr gespannt!! :D

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 57
    Ort: Dortmund
  • 7.644
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #9 am: 30.03.2009, 12:17 Uhr »
Dann soll es auch gleich richtig losgehen:




17.10.2008 – Freitag

Düsseldorf

Der Tag begann so schön….. und sollte so schlecht enden…..  :shock:

Ich konnte in Ruhe ausschlafen, Achim musste noch bis Mittags im Home-Office arbeiten. Nach einem Frühstück fuhr ich zu meiner Schwester, denn Wusel, unser Hamster, wollte doch auch in den Urlaub fahren. Das Tierchen dort abgeben und ab nach Hause. Dort machte Achim so langsam Feierabend und wir genossen ein leckeres Stück Kuchen mit Cappucino im Wohnzimmer. Sprachen nochmals unsere beiden Tagen in Dubai durch, wie wir was machen wollen, aber es kam anders  als wir es uns dachten.

Gegen 16.30h ging es ab auf die Autobahn nach Düsseldorf (ca. 75 km). Obwohl freitags nachmittags die Bahn immer sehr voll ist, kamen wir super durch. Das Auto stellten wir auf einen vorgebuchten Parkplatz (Airparks) ab und der Shuttle brachte uns in 5 min. zum Terminal.

Da wir sehr früh am Flughafen waren, zeigte die Departure Tafel unseren Emirates Flug noch nicht an und so wussten wir noch nicht, an welches Gate wir zum einchecken mussten.
Nachdem wir das Gate angezeigt bekamen, konnten wir unseren Koffer und die Reisetasche schnell loswerden. Die vorgebuchten Plätze waren noch immer für uns reserviert (dafür bucht man eben vor…) und die Maschine sollte pünktlich abfliegen – sollte…..

Abflugzeit war 21.05h mit der Fluglinie Emirates. Darauf waren wir schon sehr gespannt, da man viel Gutes von dieser Airline gehört hatte. Boarden verlief pünktlich, aber etwas chaotisch, und der Airbus verließ auch gegen 21.15h den Schnorchel, um ca. 50 Meter dahinter stehen zu bleiben. Noch dachten wir uns nichts dabei, der Sicherheitsfilm lief, alles bereitete sich für den Nachtflug vor, die Stewardessen verteilten die üblichen warmen Tücher und alle waren frohen Mutes.

Dann die Durchsage vom Kapitän, das etwas mit einer Tür nicht stimmen würde, aber die Techniker bereits an Bord seien – wie beruhigend.
Nach ca. 45min hieß es aber, dass die Maschine nicht zu reparieren sei, und wir ans Gate zurück müssten. Ein Abflug für heute wäre nicht mehr drin. Wie bitte?  :shock:
Super und was nun? Einige Fluggäste brachen in Panik aus, denn sie hatten Anschlussflüge z.B. nach Australien bzw. Südafrika gebucht. Von einigen hörten wir auch, dass deren Kreuzfahrt morgen in Dubai beginnen würde.
Wir hatten dagegen relatives Glück, da wir 2 Tage in Dubai verbringen wollten, ehe wir Montags nach Muskat in den Oman fliegen wollten. Wir hatten zwar für Samstag eine Stadtrundfahrt gebucht, was aber vergleichsweise mit den anderen Gästen zu verschmerzen war. Das Geld werden wir uns von Emirates wiederholen.

Also alle raus aus der Maschine und Schlange stehen vor der Passkontrolle. Richtig gelesen, wir mussten alle durch die Passkontrolle, obwohl wir ja nie den deutschen Boden verlassen haben. Der Tumult wurde stärker, da immer noch keiner von Emirates bzw. vom Flughafen zu sehen war, der uns etwas zur weiteren Vorgehensweise mitteilte.

Während wir am Kofferband auf unsere Koffer warteten, kam endlich EIN Angestellter und teilte uns mit, das wir die Nacht im Maritim (direkt neben dem Flughafen) übernachten und die Ausgaben für das Essen mit Emirates abrechnen können. Super, da es mittlerweile nach 23.00h war, gab es im Hotel kein Essen mehr, nur noch McDonald im Flughafen hatte auf.
Während Achim auf das Reisegepäck wartete, bin ich schon einmal ins Maritim gestiefelt, um uns ein Zimmer zu sichern, ehe die ganze Meute kann.

Tja, so kommt man zu einer Übernachtung im Maritim am Düsseldorfer Flughafen.
Jetzt fehlte uns nur noch die Info, wann denn unser Flieger morgen gehen würde. Wir dachten, wir hören nicht richtig, er sollte voraussichtlich!!! erst um 10.00h am nächsten Morgen abheben. Bitte, der Flughafen macht um 6.00h auf, warum kann man denn dann nicht starten? :?

Den Mächten ausgeliefert, begaben wir uns zum Nachtmahl nach McDoof und nahmen hinterher an der Bar des Maritim noch ein Bier und einen Weißwein zu uns (Preise wie im Freudenhaus, mein Glas Weißwein hat 6,60 Euro!!! gekostet)

Da das Gate um 7.30h am nächsten Morgen schon öffnete, wollten wir früh da sein, um vielleicht noch Plätze am Notausgang zu bekommen, da die vorreservierten Plätze nicht mehr galten.

Maritim Hotel Düsseldorf Flughafen

...
Gruß Gabriele

*Susan26

  • Platin Member
  • Registriert: 23.05.2006
    Ort: Dresden
  • 2.596
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #10 am: 30.03.2009, 12:26 Uhr »
Oh wie ärgerlich, wenn der Urlaub so beginnt :-( aber es wird noch besser, oder?
Woher kennst du denn die Getränkepreise im Freudenhaus  :roll:  :lol:  :lol:  :lol:
Susan
happiness is only real when shared.

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #11 am: 30.03.2009, 12:33 Uhr »

Puhhh! Das ist vielleicht ein Urlaubsbeginn...
Aber du hast Recht - verglichen mit jenen Touristen, die Anschlussflüge nach Australien oder Südafrika hatten, hattet ihr noch relativ viel Glück.

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 57
    Ort: Dortmund
  • 7.644
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #12 am: 30.03.2009, 12:41 Uhr »
Oh wie ärgerlich, wenn der Urlaub so beginnt :-( aber es wird noch besser, oder?
Woher kennst du denn die Getränkepreise im Freudenhaus  :roll:  :lol:  :lol:  :lol:
Susan

Es wird besser, dauert aber noch ein wenig  :wink:

Preise des Freudenhauses  :oops:


Puhhh! Das ist vielleicht ein Urlaubsbeginn...
Aber du hast Recht - verglichen mit jenen Touristen, die Anschlussflüge nach Australien oder Südafrika hatten, hattet ihr noch relativ viel Glück.



Wir hatten Sauglück. Außer das uns ein Tag Dubai verloren ging, und damit eine gebuchte Stadtrundfahrt, ging es uns noch recht gut. War halt der eine Tag in Dubai recht "stressig".
Gruß Gabriele

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 57
    Ort: Dortmund
  • 7.644
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #13 am: 30.03.2009, 18:00 Uhr »
18.10.2008 – Samstag

Flug Düsseldorf - Dubai

Um 6.30h saßen wir beim Frühstücksbuffet im Maritim und tranken ein Glas Sekt    :drink:  zum frischen Omelett – man gönnt sich ja sonst nichts. Das Frühstück war super klasse, aber eigentlich wollten wir zu dieser Zeit schon in Dubai sein.

Pünktlich um 7.30h waren wir am Gate und bekamen auch die Notausgangsplätze – wenigstens ein Lichtblick für den 6.30 Stunden langen Flug.

Und wie sollte es anders sein, die Maschine hob natürlich nicht um 10.00h ab, sondern erst um 11.30h, angeblich, weil in Dubai am Flughafen Nebel war und der Flughafen daher geschlossen – glauben wir es mal.  :dagegen:
An dieser Stelle muss noch einmal das Informations- und Krisenmanagement von Emirates angesprochen werden. Das ging gar nicht. Von so einer bekannten Fluglinie erwarten wir mehr.


Kann doch jeder lesen, oder  :wink:



Nach einem ereignislosen Flug kamen wir um 19.10h in Dubai an. Noch schnell 100 Dollar in Dirhams eingetauscht und nichts wie ab ins Taxi zum Hotel. Wir hatten ein 3*** Hotel in der Nähe der Al Rigga Road gebucht, damit wir zu Fuß die Innenstadt erkunden konnten. War aber nichts mehr mit Innenstadt erkunden, denn wir waren erst um 20.00h im Hotel und hatten wir wirklich keine Lust mehr auf Erkundungen. Noch die paar Schritte zur Al Rigga Road gelaufen und dort, ganz typisch amerikanisch, im Pizza Hut essen gewesen.  :essen:

Anschließend sind wir ins Bett gegangen und wollten schlafen. Schlafen, was ist das denn? Der Night Club des Hotels spielte die Musik so laut, das wir im 3. Stock noch das Bum-Bum hörten. Also Klimaanlage an und im Kühlschrank geschlafen.  :protest:

Das war also unser erster Tag in Dubai, genauer gesagt, den ersten Urlaubstag haben wir im Flieger verbracht. Hoffentlich haben wir nicht noch mehr Pechsträhnen – vielleicht nicht Strähnen, aber ein Strähnchen wurde es dann doch noch. Dazu später mehr.

Versailles Hotel, Dubai
Gruß Gabriele

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 57
    Ort: Dortmund
  • 7.644
Re: Reisebericht Oman - wie finde ich was?
« Antwort #14 am: 30.03.2009, 18:16 Uhr »
Den nächsten Tag gebe ich Euch noch gratis dazu:

19.10.2008 – Sonntag

Dubai

Auch wenn wir die Nacht nicht gut geschlafen hatten, sind wir früh aufgestanden. Wollten wir doch wenigstens diesen Tag nutzen, um etwas von Dubai zu sehen.

Erst einmal zum Frühstück – nee, nichts für uns. Das Hotel war von Indern geführt und somit das Frühstück nichts für uns. Einen ganz kleinen Happen gegessen, man verhungert schon nicht während des Tages.

Nun hieß es ab auf die Straße, ein Taxi bekommen. Puh, hat das gedauert, die meisten waren besetzt oder hatten eine Terminfahrt. Nach 30 oder 40 min. hielt endlich ein Taxi an und wir ließen uns an den Jumeirah Beach in die Nähe des Burj al Arab fahren.


Burj al Arab

Hotel Burj al Arab und Jumeirah Beach:





Der Strand selbst ist nicht der Hit, aber das Wasser. Klar, türkisblau und super warm.   :sun: Auch bei den Außentemperaturen von ca. 38 Grad, war das bestimmt 30 Grad warme Wasser eine Abkühlung – wir hätten stundenlang im Wasser liegen können – aber wir wollten doch noch mehr sehen –auf auf.

Nach dem Badestopp hielten wir wieder ein Taxi an, denn nun wollten wir zur „Mall of Emirates“ fahren und uns dort die Skipiste anschauen. Nur anschauen, nicht selbst fahren.
Die Mall war nichts besonderes, kannten wir doch so etwas aus Amerika. Die Skipiste war irgendwie unwirklich. Draußen weit über 30 Grad und dort -3 Grad. Die Muslime gingen mit ihren „Kitteln“ dort hinein, liehen sich Hose und Jacke, Ski und Schuhe, schlossen ihre Ledersandalen in Spinds und ab ging es auf die Piste. Auch die verschleierten Frauen zogen sich um und sind mit Schleier auf die Piste gegangen. Ein unwirkliches Bild – so etwas kann es nur in Dubai geben.


Ski Dubai:







Nach einiger Zeit verließen wir die Mall wieder, nahmen ein Taxi und ließen uns nach Deira (Innenstadt) zum Gold Souk fahren. Als das Taxi losfuhr, schauten wir ein wenig sparsam. Es bog in ein Parkhaus!! ab. Haben wir dem Fahrer etwas Falsches gesagt, wohin wir wollten? Auf unsere Frage hin, warum er hier entlangführe, antwortete er, dass es eine Abkürzung sei, denn auf dem Highway wäre Stau. Da viel uns dann auch auf, dass viele Taxis und Autos durch das Parkhaus fuhren, um den Stau zu umfahren. Sachen gibt es…

Im Gold Souk:




Am Souk angekommen, standen wir im wahren Leben. Neben Touristen waren auch Einheimische dort, die ihren Geschäften nachgingen. Mag es auch günstiger dort sein, teuer ist es trotzdem, wenn man etwas Schönes haben möchte. Achim wollte sich gern eine Goldkette kaufen. Also ab in einen Laden. Dort wurde ihm auch eine schöne Kette gezeigt, die ihm gut gefiel. Das Gold wird nach Gewicht berechnet und die Kette hatte ca. 28 Gramm, sollte daher 690 Euro kosten – Schock!  :shock:  Ob der Preis gerechtfertigt ist, können wir nicht sagen, aber soviel wollte er doch nicht ausgeben. Dem Verkäufer freundlich und nett klargemacht, das wir soviel nicht ausgeben wollten und den Laden verlassen. Haben es auch nicht noch woanders versucht, denn erheblich günstiger wäre es sicherlich nicht geworden, es sein denn, wir hätten eine ganz einfach Kette gekauft. Das war es dann mit dem Goldkauf.

Nun ging es in den Gewürz Souk. Ich wollte doch gerne Safran kaufen und hoffte, das er dort nicht so teuer war. Pustekuchen, für 100 Gramm wollten die ca. 30 Euro haben. Etwas handeln wäre noch drin gewesen, aber trotzdem für das bisschen zu
teuer - dann halt nicht.

Somit sind wir zu Fuß am Creek Richtung Hotel entlang gelaufen und haben uns die Dhows (Holz-Lastschiffe) angeschaut, die ihre Waren dort auf- bzw. abluden. Ein reges Treiben.





Abra = Wassertaxi:



Im Hotel wieder angekommen, hieß es gleich unter die Dusche, denn um 19.00h wurden wir zur Dhow-Dinner-Cruise auf dem Dubai-Creek abgeholt. Schon von Deutschland aus haben wir diese Cruise gebucht, damit wir die beleuchtete Innenstadt vom Creek aus bewundern konnten.

An Deck schön gedeckte Tische für das Abendessen:




Das Buffet war richtig lecker und die Stimmung ließ uns den gestrigen Tag vergessen. Bei einer Flasche Pinot Grigio (ca. 25 Euro) ließen wir die Skyline vorübergleiten, genossen den warmen Wind und schlemmten von arabischen und internationalen Gerichten bei tollen Ausblicken auf die beleuchteten Hochhäuser.



(leider etwas verwackelt)

Viel zu schnell (ca. 2 Std.) ging die Fahrt vorbei und wir wurden wieder in unser lautes und abgewohntes Hotel gebracht.  :shit:  Das Zimmer wurde wieder auf Kühlschranktemperatur gebracht, damit wir die Musik nicht hören mussten und wir genehmigten uns noch einen Rotwein vor dem Schlafen gehen.

Rotwein, da fragt Ihr Euch jetzt, wo kommt denn der her? Ganz einfach, aus unserem Koffer  :wink:  Da wir wussten, das in den Emiraten und im Sultanat Oman es schwierig  und teuer sein wird, an Alkohol heranzukommen  :bier:, haben wir vorgesorgt.
6 Piccolo Rotwein und 1 Liter Barcardi mit Flachmann „versteckte“ sich in unserem Gepäck. Schlau, oder?

Versailles Hotel
Gruß Gabriele

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.112 Sekunden mit 37 Abfragen.