4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Schalker

  • Full Member
  • Registriert: 05.02.2006
    Alter: 55
    Ort: Wattenscheid
  • 94
4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« am: 03.03.2007, 17:21 Uhr »
Ein hallo an alle USA-Fans!

Wie so viele vor mir, habe ich durch dieses Forum viele nützliche Tips erhalten, und konnte bei dem Lesen des einen oder anderen Reiseberichts schon mal ins Träumen geraten…

… nun ist genug Wasser die Ruhr runtergelaufen, so daß auch ich, hoffentlich mit Unterstützung meiner Frau Ulrike (im weiteren kurz Uli genannt) endlich einen Reisebericht auf die Beine stellen kann:

Uli war bisher in New York gewesen, aber noch nicht in den Weiten des Südwestens.
Ich habe schon 2 mal eine solche Südwesttour gemacht, allerdings war das 1992 und 1994 als geführte Mietwagen- und Gruppentour mit Zelten über die Fa. Vieten Tours aus Düsseldorf. Ansonsten war ich noch in den Südstaaten, Florida und New York auf selbstgeplanten Touren.

Wir wollten eine Mischung finden, so daß beide auf ihre Kosten kommen.
Ohne etwas vorwegzunehmen, es hat prima geklappt.

der geplante Reiseverlauf:

  1  Mo 04.09.2006    Hinflug nach L.A., Übernahme Mietwagen
  2  Di  05.09.2006    Fa.Oakley, über Joshua Tree NP nach Needles     
  3  Mi  06.09.2006   über Kingman, Route 66, Williams nach Tusayan am GC-NP
  4  Do 07.09.2006   Grand Canyon
  5  Fr  08.09.2006   über Coal Mine Canyon nach Page 
  6  Sa 09.09.2006   Paria Contact Station, Antelope Canyon, …
  7  So 10.09.2006   Hoodoos und/oder The Wave
  8  Mo 11.09.2006   Monum.Valley und evtl. weiter zum Natural Bridges NM
  9  Di  12.09.2006   über Needles Overlook nach Moab
10  Mi  13.09.2006   Arches NP
11  Do 14.09.2006   Canyonlands NP 
12  Fr  15.09.2006   Capitol Reef NP (eher nur durchfahren), Goblin Valley
13  Sa 16.09.2006   Bryce Canyon NP
14  So 17.09.2006     über Coral Pink Sand D.SP zum Zion NP
15  Mo 18.09.2006   Zion NP
16  Di  19.09.2006      über Valley of Fire nach Las Vegas
17  Mi  20.09.2006   Hotels angucken, Shoppen
18  Do 21.09.2006      zum Death Valley                               
19  Fr  22.09.2006   im DV und weiter zum Mono Lake und Bodie
20  Sa 23.09.2006   im Yosemite NP
21  So 24.09.2006   im Yosemite NP
22  Mo 25.09.2006   nach San Francisco
23  Di  26.09.2006     Stadtbesichtigung
24  Mi  27.09.2006   Stadtbesichtigung
25  Do 28.09.2006     Umgebung S.F:
26  Fr  29.09.2006   17-mile-drive, Carmel/Monterrey, Big Sur nach Morro Bay
27  Sa 30.09.2006      über Venice Beach + Santa Monica nach L.A.
28  So 01.10.2006      Stadtbesichtigung
29  Mo 02.10.2006   Rückflug
30  Di  03.10.2006      Ankunft in Düsseldorf

Reisevorbereitungen:
Wichtig war uns ein Direktflug ohne Umsteigen, daher fiel die Wahl schnell auf LTU Düsseldorf – L.A., direkt bei LTU gebucht für 736,00 Euro/P.
Die Mietwagen buchten wir im Reisebüro bei Meier’s Weltreisen. Den SUV brauchten wir für ungünstige 15 Tage (Euro 649,00) und den normalen PKW für 14 Tage (Euro 374,00)
Ein paar Hotels haben wir vorab gebucht:
Brav die erste Übernachtung in L.A., danach Grand Canyon und wegen eines WE Yosemite Curry Village

Mo 04.09.2006    

Nach einer entspannten Einpackorgie am Vortag (ich habe eine aus einigen Urlauben entwickelte Liste), die wir natürlich wiedermal um zig Sachen erweitern mußten :D,
und einer erfreulich wachen Ehefrau holen uns meine Eltern um 6.30 Uhr zu Hause ab.

Wir sollten ja mind. 3 h früher da sein, sind wir auch, nur der Check-in ist geschlossen.  :?
Wenigstens ist für mich die Chance auf einen Gangplatz zur Fensterseite hin größer. Genau das klappt dann auch nicht… wir sitzen in der Mitte.

Die Sicherheitskontrollen wurden ja immer weiter verschärft. Im August war grad das Theater um die Flüssigkeiten im Handgepäck entbrannt, keiner wußte genau was man mit reinnehmen durfte. Uli braucht eigentlich ihr Nasenspray, genau das war auf der LTU-Homepage am Vorabend noch erlaubt, heute in Augenhöhe mit der Sicherheitsbeauftragten ist das schon Teufelszeug. Uli hat eine erste „wollen die einen überhaupt in den USA haben“-Phase, die nächste beginnt im Flugzeug als anderen Mitreisenden (!) alle Dutyfree-Waren in flüssiger Form entgegen der Aussagen der Verkäufer vor dem Flugzeug einkassiert worden waren.

Der Flug ist schnell erzählt:
1/2 h Verspätung, freundlicher Service, mehrere Zeitschriften, genug an Essen und Getränken, der Sitzabstand ist wie erwartet eng, aber erträglich. 2 Filme verkürzen uns die Flugzeit von ca.11 h.

Um 13.50 Uhr landen wir in L.A., das Immigration-Office mit Foto und Fingerabdrücken liegt schnell hinter uns.
Die letzte Tasche läßt den Adrenalinpegel aber ein bißchen höher fahren, sie kommt als vorletzte, aber sie kommt, uufff nochmal Glück gehabt.

Der Alamo-Shuttle-Bus ist schnell gefunden, aber einige Deutsche haben ihr Hirn wieder zu Hause gelassen. Erst drängeln sie von der Seite vor die Tür, packen nur ihr eigenens Gepäck fett in die unteren Ablagen, stehen im Weg und helfen keinem anderen Menschen sein Gepäck nach oben zu hieven. Zum Glück kann ich helfen, und mein erstes „Your welcome“ anbringen.

Bei Alamo geht’s trotz langer Schlange recht zügig voran, wir suchen uns einen d’silbernen 4 WD Trailblazer aus, der hat noch roten Sand in den Ritzen rund ums Plate.

Wir fahren erstmal Ri.Anaheim, dort haben wir unser erstes Hotel gebucht, und kaufen in einem Supermarkt ein. Unterwegs macht der Wagen hinten rechts ziemlich knartschende Geräusche, spez. in Kurven hört es sich gar nicht gut an.

Wir checken im Lemon Tree Hotel ein (ein austral.Hotel, in Gedenken an unsere Hochzeitsreise nach Down Under 2003).

Wir beschließen den Wagen umzutauschen. Wir suchen die Alamo-Station in Anaheim auf. Vor Ort ist der Tausch kein Problem, zum Glück haben sie auch 4WD-Trailblazer, allerdings wird aus d’silber schwarz.

Im Walmart bekommen wir endlich unsere ersehnten Styroporboxen und einen Minigrill für alle Fälle.

Für unser erstes Abendessen  wählen wir ausgerechnet einen Mexicaner. Und wenn man dort nicht scharf bestellt, kriegt man dann schön spicy, hot etc….
„Das werden wohl nicht mehr viele mexikanische Lokale in diesem Urlaub“ denke ich mir.

In der Lobby sende ich dann noch ein paar Grüsse per Internet-Fax an Verwandte, per Email an Freunde und an dieses  Forum.

Um ca.22.30 Uhr geht das Licht aus. Das war ein langer Tag und endlich sind wir angekommen.

Hotel: Lemon Tree H. vorgebucht, $ 79,35 ordentlich, netter Innenhof

Fotos folgen ab dem nächsten Tag, heute haben wir noch nicht so ans fotografieren gedacht.

Eine lieben Gruß vom
Schalker :usa:

*Westernlady

  • Gast
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #1 am: 03.03.2007, 17:26 Uhr »
Endlich mal wieder ein Reisebericht über eine so richtig klassische Südwest-Tour  :D
Das ist nicht ironisch gemeint, ich freu mich drauf   :daumen:

*Crimson Tide

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.12.2005
    Ort: Berne
  • 4.271
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #2 am: 03.03.2007, 17:37 Uhr »
Oh ja, da fahr ich doch auch mit!  :P

Das sind ja unsere zwei Touren in den Südwesten zusammengenommen (halt auch mit doppelter Zeit  :lol:)

So ein Auto mit einem undefinierbarem Geräusch hatten wir übrigens auch, wir haben das allerdings nicht umgetauscht, es hat aber gehalten! (Vieleicht war's ja unseres  :lol:)

L.G. Monika

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 68
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #3 am: 03.03.2007, 17:41 Uhr »
Da steige ich doch auch noch mit zu! Das wird lustig.  :D :D
Gruß Matze




San Francisco!!

*Sunnydale

  • Silver Member
  • Registriert: 13.04.2006
    Ort: Kellinghusen
  • 416
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #4 am: 03.03.2007, 19:35 Uhr »
Oh wie schön-einen Großteil Eurer Tour wollen wir im JUni abfahren, da kann ich mich hier schon mal so richtig schön einstimmen. :usa:
Den anderen Teil haben wir auf unserer letzten Tour befahren- da kann ich so richtig schön in Erinnerung schwelgen. :rotierend2:
Genau das richtige für die blöde Übergangszeit zwischendurch!!! :verneig:

Komme sehr gerne mit.

Liebe Grüße Sunnydale

*Schalker

  • Full Member
  • Registriert: 05.02.2006
    Alter: 55
    Ort: Wattenscheid
  • 94
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #5 am: 04.03.2007, 09:23 Uhr »
Di  05.09.2006   

Für heute hatte ich eine Firmenbesichtigung bei dem Sport-Sonnenbrillenhersteller Oakley organisiert. Für einen Augenoptiker, der Oakley führt, gehört Oakley im Orange-County zum Wunschprogramm, allerdings sind richtige Firmenbesichtigungen sonst nicht vorgesehen. 
Hier im Forum hatte ich eine Anfrage gestartet, wer zu diesem genauen Termin vor Ort ist und genug Zeit und Interesse hat, an der Führung teilzunehmen. Und tatsächlich meldeten sich Melanie und Michael aus Bad Dürkheim bei mir und versprachen ihr kommen.

Aber erstmal sind wir natürlich früh wach, ich wie immer als erster, um 6.00 Uhr machen wir einen Spaziergang durchs Hotel und umliegende Straßen. Nach einem für amerik.Hotels reichhaltigen Frühstück, Taschen neu sortieren, duschen etc. gehts um 9.00 Uhr endlich auf die erste Tagesetappe.
Aber halt eine wichtige Sache fehlt noch: unser Auto bekommt noch einen Weggefährten, den Schalker „Ährwin“ auf den Allerwärtesten geklebt, jetzt kann es aber wirklich losgehn!

Wir dachten, wir hätten schon nah am Orange-County übernachtet, aber wie es so kommt, Gelegenheiten muß man ergreifen, und da liegt noch ein AAA am Wegesrand und so können wir noch eine wichtige Karte „Indian Country Guide Map“mit unserer „Show me your card“ vom ADAC kostenlos bekommen. Dadurch wird es dann doch noch knapp… Melanie und Michael erwarten uns bereits am Eingang.



Zu unserer Gruppe gesellt sich noch ein Deutscher, sorry der Name ist uns entfallen, er soll in Kürze den neuen Oakley-Store in Hamburg eröffnen und leiten. Gemeinsam werden wir von einem Mitarbeiter herumgeführt, manche Erklärung wird durch Lautstärke, Slang und Fachvokabular unverständlich. Manchmal kann ich helfend erklären, manche Vorführung, so wie die, als mit einer Kugel auf die Sonnenbrillengläser geschossen wird, bedarf keiner Worte. Echt crazy, die Amis.

Nach der Führung und der Besichtigung des Shops haben wir noch Zeit mit den Dreien zu sprechen. Leider ist es der letzte Tag für Melanie und Michael, sie müssen am nächsten Tag nach Hause.





Nach diversen Danksagungen, Verabschiedungen und Wünschen machen wir uns um 12.30 Uhr auf in Richtung Palm Springs.





Bei der kurzen Rast am Visitor Center bekommen wir einen ersten Vorgeschmack aufs Death Valley, knallende Sonne mit heißem Wind. Da trink ich die gekühlte Coke doch lieber im Auto. Außer einer Bargeldabhebung mit der Postbanksparcard können wir Palm Springs bei der Durchfahrt nichts besonderes abgewinnen.

Wir stoppen erst wieder um 16.30 Uhr am nagelneuen Visitorcenter am Joshua Tree NP. So neu, daß wir noch keinen NP-Paß kaufen können, die Maschine fehlt noch.

Zwischenzeitlich haben wir unseren Erstplan bis Needles zu fahren schon aufgegeben, vielmehr suchen wir uns im Park in der Nähe des Hidden Valley einen fast einsamen CG. Wir laufen vom CG zum Hidden Valley und dort den Trail von 1mi.



Wir sind ganz alleine unterwegs und geniessen den ersten Sonnenuntergang in der Natur Hand in Hand.



Im Abendlicht bauen wir unser Zelt auf, nehmen unser bescheidenes Abendessen ein und machen noch einen Spaziergang über den Platz.







Eine wahrlich gute Entscheidung hier zu zelten (es war schon klar, wir würden nicht oft campen). Um 21.00 Uhr gehen wir schlafen. So kann der Urlaub weitergehen.

Fahrstrecke 209mi seit Abholung gestern
Hidden Valley CG: kein fließ.Wasser, aber wunderschön gelegen



*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.589
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #6 am: 04.03.2007, 09:56 Uhr »
Hallo,
wartet mal einen Moment, da muß ich doch auch noch mit.
Gruß
mrh400

*America_Crazy

  • Platin Member
  • Registriert: 08.04.2005
  • 2.983
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #7 am: 04.03.2007, 10:50 Uhr »
Hallo,

Ich bin auch dabei bei der Reise.
Schnell weiter schreiben  :wink:

Grüße
America_Crazy



*Noodles

  • Newbie
  • Registriert: 14.11.2006
    Ort: München
  • 19
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #8 am: 04.03.2007, 12:35 Uhr »
Würde mich auch gerne noch dazwischenquetschen, fürchte allerdings, dass meine fussballerische Präferenz mir einen Strich durch die Rechnung machen wird und Du mich achtkant wieder rausschmeißt. Ok ok, ich lassen den HSV Schal zu Hause...  :wink:

Kopf hoch wegen Freitag!
 :frech:


Grüße!
Noodles

*americanhero

  • Gast
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #9 am: 04.03.2007, 12:51 Uhr »
Ich quetsche mich auch noch rein. Toll, das ist ja zum Teil unsere Tour gewesen, halt ohen den Kalifiornien Teil.  :P
Freue mich schon darauf, wie es weitergeht.



Greetz,

Yvonne

*Crimson Tide

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.12.2005
    Ort: Berne
  • 4.271
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #10 am: 04.03.2007, 13:25 Uhr »
Würde mich auch gerne noch dazwischenquetschen, fürchte allerdings, dass meine fussballerische Präferenz mir einen Strich durch die Rechnung machen wird und Du mich achtkant wieder rausschmeißt. Ok ok, ich lassen den HSV Schal zu Hause...  :wink:

Kopf hoch wegen Freitag!
 :frech:






.... :lol: ....und dich lassen die Münchner in ihr Land?

@ Schalker....*seufz* ....ach...ist das schön ...im Joshua Tree NP übernachten, das muß wirklich total romantisch gwesen sein!

Freu mich schon auf die weiteren Berichte!

L.G. Monika

*Biggi

  • Gold Member
  • Registriert: 28.04.2004
  • 1.496
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #11 am: 04.03.2007, 13:34 Uhr »
Ich quetsch mich auch noch mit auf die Rückbank, langsam wirds eng. Ein Super Bericht bisher mit wunderschönen Fotos! :D

*Zati

  • Diamond Member
  • Registriert: 02.08.2005
    Ort: Alamogordo, New Mexico
  • 3.464
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #12 am: 04.03.2007, 15:57 Uhr »
Hallo Schalker,

natürlich bin ich auch dabei!!! Die Tour wird bestimmt toll, denn der Platz im Joshua Tree gefällt mir schon mal sehr gut!


Und außerdem, wir sind immer noch Tabellenführer.  :lol: 


Gruß

Efty  :wink:
Gruß aus Alamogordo

Efty ;)


*Sunnydale

  • Silver Member
  • Registriert: 13.04.2006
    Ort: Kellinghusen
  • 416
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #13 am: 04.03.2007, 16:16 Uhr »
Hallo Kollege!  Als Augenoptikerin hätte mich die Führung bei Oakley sicher auch interressiert-auch wenn ich sonst tunlichst versuche im Urlaub alles zu meiden, was in irgendeiner Form mit der Arbeit zu tun hat. :evil:

Ansonsten schöne Bilder aus dem Joshua Tree Park. :D

Grüße Sunnydale



*Noodles

  • Newbie
  • Registriert: 14.11.2006
    Ort: München
  • 19
Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
« Antwort #14 am: 04.03.2007, 16:18 Uhr »


.... :lol: ....und dich lassen die Münchner in ihr Land?

[/quote]

Ihnen blieb nicht viel anderes übrig... Davon abgesehen: Wer zwei mal in einer Saison gegen Bayern gewinnt, hat (zumindestens in der betreffenden Saison) die besseren Argumente....  :lachen5:

Hallo Schaaaalkeeeeer, wann fahren wir denn weiter? Wenn`s nicht langsam weiter geht, fange ich hier hinten eingequetscht an HSV Lieder vor mich hin zu pfeifen....  :pfeifen:
Grüße!
Noodles

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.098 Sekunden mit 22 Abfragen.