Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*borni

  • Gold Member
  • Registriert: 20.08.2006
    Ort: Hamburg
  • 1.126
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #30 am: 30.06.2007, 14:09 Uhr »
Und weiter gehts......


02.06.2007

Fresno-Kings Canyon-Sequia-Bakersfield


Heute war so einer der Tage mit den ich mich im Vorweg der Reise nicht wirklich beschäftigt  habe,  :lol:
irgendwie ich weiß nicht warum hat nur meine Freundin sich Gedanken um den Tag gemacht, so das ich mich wirklich überraschen lassen mußte.
Unser Wecker holte uns gegen 6 aus den Bett, und wir machten uns schnell fertig bevor es los gehen sollte.
Noch schnell ein tolles Frühstück im Office (war eigendlich das schlechteste auf der Reise), und einen wirklich fast ungeniesbaren Kaffe bevor wir uns noch eine Tanke gesucht haben.
Nach den Tanken kamm dann die Überraschung, der kleine Jeep schluckte wirklich 12,5-13 Liter..... :shock:
Ich fand das eigendlich ganz schön heftig wenn ich mal überlege das unser Envoy XL letztes
Jahr mit 13-14 begnügt hat......

Nach den ersten Schock am Morgen, machten wir uns also so langsam auf den Weg richtung Kings Canyon.
Dort angekommen haben wir uns erst einmal die Sequia direkt am Parkeingang angeschaut,




bevor wir uns auf den Weg zum "eigendlichen" Canyon gemacht haben.
Der Weg zum Canyon zieht sich am Anfang ja noch so ein bissl hin , lohnt sich aber auf jeden Fall, auch wenn man so wie wir nur einen halben Tag im Park verbringen möchte.





Gegen Mittag haben wir uns dann ein nettes Plätzchen an einen Wasserfall für unser Lunch gesucht , was wir dann unter der immer heißer werden Sonne genossen haben. :sun:
Den gleichen Weg zurück machten wir uns dann auf den Weg Richtung Sequia NP,
wo wir uns dann erst einmal Richtung Giant Forest aufmachten um ein wenig spazieren zu gehen.



Der General Shermann Tree ist schon beeindruckend , doch irgendwie hatte ich mir persönlich ein wenig mehr erwartet, wie eigendlich vom ganzen Park.
Möchte damit nicht sagen das der Park nicht wirklich schön ist aber irgendwie.....
Er ist zumindest nicht mein Liebling.
Nach unseren kleinen Spaziergang erkundeten wir noch ein wenig weiter den Park,unter anderem sind wir zum Auto Log und zum Tunnel Log gefahren,wo auch unser Auto etwas davon hatte.



Auf dem Weg zurück sind wir noch an der Parker Group vorbei gekommen



Ich merke gerade so beim schreiben das wir eigendlich garnicht viel geschafft haben , :kratz:
und der Tag super schnell an uns vorbei gelaufen ist.
Und so mußten wir uns gegen Nachmittag leider auf den Weg richtung Parkausgang machen, nur das war garnicht einfach wie man sich das vorstellt .....
Wir sind an eine Baustelle gekommen mit Ampel und 10 Min Wartezeit, und nun ratet mal wer genau 9,5 min alleine an der Ampel stehen mußte......... :shit:



Von vorne keine Autos , von hinten keine Autos....irgendwie völlig Sinnbefreit . :lolsign:
Als es dann weiter ging haben wir dann den Park verlassen und machten uns auf den weg nach Bakersfield, es ging über Visalia nur noch über die Interstate, und so sind wir recht fix vorangekommen ,  das wir doch früher als erwartet in unseren Motel den Motel 6 Bakersfield Airport angekommen sind.
Das Motel ist sehr einfach aber auch sehr modern eingerichtet und sehr sauber,
dazu hat es einen netten Pool der sich im Innenhof befindet und sich wohltuend von den "standart Vorgarten Motelpools" unterscheidet.Und das war auch ganz
gut so den in Bakersfield waren wir inzwischen bei über 40 Grad....



Da wir ja doch noch recht früh angekommen sind machten wir uns noch auf die Suche nach einem Walmart...
und wir haben einen gefunden , und es war ohne Witz das erste mal das wir in der USA in einen Walmart waren ! :zuberge:
Letztes Jahr irgendwie nie einen gefunden und dieses Jahr bis jetzt auch noch nicht.
Wow kann ich nur sagen das schon groß in den Ding, irgendwie bezeichnend für die USA.
Mit vollen Tüten machten wir uns auf den Weg richtung Hotel , aber was war das?
Ein Sizzler .... gut wir wußten wo wir heute Essen gehen würden .
Ich liebe die Ribs von Sizzler davon könnte ich mich den ganzen Urlaub ernähren. :essen:

Abends haben wir dann noch versucht ein I-net Cafe zu finden, aber irgendwie war hier leider keins ,und so krochen wir dann Müde aber Glücklich unter unsere Decke, und waren gespannt auf den nächsten Tag.

Meilen:285

Hotel:Motel 6

Einfaches sehr gutes Motel und mit einen
Preis von 38 Euro auch net so teuer.




*borni

  • Gold Member
  • Registriert: 20.08.2006
    Ort: Hamburg
  • 1.126
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #31 am: 01.07.2007, 14:27 Uhr »
On the Road again....

03.06.2007

Bakersfield-Calico-Mojave-Primm-Las vegas

Heute stand unser erster wirklicher Fahrtag auf der Liste, wir machten uns also recht früh auf
die Socken um schnell die ersten Meilen hinter uns zu bringen.
Unser erste Abschnitt, führte uns die ganze Zeit auf der Interstate von Bakersfield nach Barstow lang,
den wir aber eigentlich gefühlt recht fix hinter uns gebracht habe.



Kurz hinter Barstow haben wir dann die Interstate verlassen um die die "Geisterstadt"Calico zu besuchen.
Der Eintritt von 6 $ fand ich am Eingang doch recht hoch da ich hier im Forum schon häufiger gelesen habe das Calico nicht wirklich sehenswert sein soll, doch ich fand es ganz witzig.
Ist halt eine nachgebaute Stadt mit vielen kleinen Läden, ist ganz schön ein wenig zu Bummeln und sich die Häuser anzuschauen .
Wird hatten zudem Glück das gerade einer der Gunfight Shows lief als wir da waren, und so war es schon mal ein guter Start in den Tag. :dafuer:





Nach gut 1,5 Stunden hatten wir aber alles gesehen und machten uns wieder auf den Weg  nach Vegas.
Nach nur kurzer Zeit sind wir dann aber wieder runter von der Piste um  in derMojave Wüste ein wenig abseits der eigendlichen Straßen zu fahren.
Meine Freundin hatten vor der Reise eine Strecke die wir fahren wollten rausgesucht,
die wir aber irgendwie nicht finden konnten ,und so vertrauten wir unsern Navi......
Am Anfang ging auch noch alles gut und die Piste war gut zu befahren



doch nach und nach wurde es immer schlimmer, und die Piste wurde immer enger .  :?
Inzwischen waren wir ca 20-25 Meilen die Piste runter gefahren und hatten eigentlich keine Lust mehr umzudrehen (da wir so ja auch noch wieder zurück zur Insterstate mußten),
und versuchten es einfach ......
Tja leider wurde die Straße so eng das schon rechts und links die Bäume am Auto kratzen,
wir konnten nicht einmal mehr richtig drehen ,und wo wir merkten das es wirklich nicht weiter ging
und wir umdrehen müssen machte sich im Auto und bei mir echt Unmut breit, So eine Sch.....
dachte ich mir den ganzen Weg wieder zurück das kann doch nicht war sein.
Also wir wieder zurück den Weg den wir gekommen waren , unsern Auto sah aus wie im Sandkasten eingegraben und ich war genervt. :koch:



Na super wir wollten doch noch zu Alamo wegen dem Vertrag , aber so ???
Also Waschanlage suchen.
Mit nicht der besten Laune, machten wir uns auf den weg nach Nevada, und machten unseren ersten
Stop in Primm da meine Freundin shoppen wollte. Leider war die Laune immer noch nicht besser
(wir hatten immernoch keine Waschanlage gefunden) und so schauten wir nur in  1-2 Läden bevor es weiter bis Vegas ging.
Kurz vor Vegas sind wir dann vom Interstate runter um das Auto zu waschen, und da war sie ,eine Waschanlage JUHU also fix getankt und eine Wäsche gekauft.
Aber was war das diese blöde Antenne geht nicht ab !!! Man heute klappt auch echt nichts. :(
Wir also rein in die Tanke in der Hoffnung auf Hilfe , und tatsächlich hatten der gute Mann Werkzeug da  um die Antenne abzuschrauben..
Mit unseren frisch gewaschenen Auto ging es dann zu unserem Hotel den "Planet Hollywood".
Nach etwas langem Suchen nach dem Check in versuchten wir dann mal wieder den guten alten 20 Dollar Trick , und siehe da Zimmer mit Strip View im 23 Stock perfekt......
Wir also hoch aufs Zimmer , und Schock.... das Zimmer war nicht gereinigt wurden. :hilfe:
Toll passt irgendwie zum heutigen Tag , wir also wieder runter und zu einen anderen Mitarbeiter ,
der sich X mal bei uns Entschuldigte und sagte wir würden ein kostenfreies Upgrade auf einen Resort Room bekommen  :groove:        gut der war nur im 15 Stock und der Blick sollte nicht ganz so gut sein,aber wir freuten uns natürlich 2 upgrades in 15 min ist schon klasse.
Wir also hoch zum Zimmer und ich kann nur sagen klasse , das Zimmer war mehr eine kleine Suite
mit großen Vorflur wo es ins Bad mit 2 Gegenüberliegenden Waschbereichen ,Badewanne,Dusche und einen extra WC-Raum ging.
Weiter durch den Flur ging es in den riesigen Wohnraum mit 2 Betten Sofa und 2 großen Fenstern mit Blick auf das Bellagio.







Mit jetzt doch viel besserer Laune machten wir uns auf den Weg zu Alamo.
Dort angekommen mußten wir uns erst mal in die Schlage an den Schalter stellen,
doch als ein Mitarbeiter gesehen hat das wir augenscheinlich kein Auto abholen wollten ging er direkt zu uns und fragte ob wir ein Problem mit den Auto haben.
Wir schilderten ihn den Fall und er sagte gleich das wir unser Auto behalten können oder es tauschen können ganz wie wir es möchten, wir haben uns für das tauschen entschieden, also fix unser Auto abgegeben und hin zu einer Mitarbeiterin die nach kurzen Blick in den Computer uns neue Papiereausstellte,und uns den Weg in die Standart Choiceline zeigte.
Die Choiceline war gut voll und wir konnten uns nicht wiklich entscheiden , bis wir dieses gute Stück gefunden haben



Einen Buick Rainer mit Leder und ganz vielen anderen Schnickschnack (4WD der sich erst
bei bedarf einschaltet) aber das wichtigste war, er hatte erst 2000 Meilen runter und ein Schiebedach !!!! :rotor:
Schnell vom Hof runter,und der Tag wurde doch immer besser ...
Wir sind dann erst einmal wieder zum Hotel da wir noch ein Teil unseres Gepäck im Auto hatte.
Im Zimmer angekommen haben wir uns erst ein mal die Show am Bellagio von unseren Zimmer
angeschaut , bevor ich mir erst einmal ein Bad gegönnt habe.
Danach  haben wir das Spice Market Buffet versucht, es war wirklich gut aber meiner Meinung nach zu
teuer.
Es wurde zwar schon langsam sehr spät und wir waren auch echt müde , aber an unseren ersten Tag in Vegas mußten wir einfach noch einmal einen kleinen Spaziergang über den Strip machen.

 





Erst gegen 23:30 machten wir uns dann wieder völlig geschafft auf den Weg richtung Hotel ,
und in unser? tolles Zimmer wo wir  dann auch recht schnell den Tag entschlummerten.

Meilen:ca 400

Hotel: Planet Hollywood

Einfach nur Top bei einen Preis
von 80 Euro die Nacht geht es nicht
besser.

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 68
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #32 am: 01.07.2007, 14:43 Uhr »
Bin noch schnell hinter her gefahren - möchte diese Reise auch gern mitmachen!!  :D :D

Zitat
Nach etwas langem Suchen nach dem Check in versuchten wir dann mal wieder den guten alten 20 Dollar Trick , und siehe da Zimmer mit Strip View im 23 Stock perfekt.....

Das klappt aber auch ohne 20 Dollar Schein  :wink: - nur mit höfllicher Frage, ob Zimmer mit Strip View, - siehst du hier



Unser Blick aus dem 23 Stock!
Gruß Matze




San Francisco!!

*Bia1983

  • Bronze Member
  • Registriert: 07.05.2007
    Ort: Hamburg
  • 309
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #33 am: 01.07.2007, 18:46 Uhr »
Ich glaube allerdings, dass dort, wo man aus eurem Zimmer direkt geradeaus hinschaut, jetzt eine riesige Baustelle ist!! Und der Blick wäre natürlich weniger schön gewesen... Von den sämtlichen Baustellen, die unser Hotel umgeben haben, haben wir nichts mitgekriegt. Wir sind froh, den "20-Dollar Trick" angewendet zu haben, denn auch wenn man scheinbar ohne die 20 Dollar auch mal das Glück haben kann, ein solches Zimmer zu kriegen, gibt es doch eine weitaus größere Möglichkeit, ein schlechtes Zimmer zu bekommen!

*borni

  • Gold Member
  • Registriert: 20.08.2006
    Ort: Hamburg
  • 1.126
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #34 am: 01.07.2007, 18:55 Uhr »
Bin noch schnell hinter her gefahren - möchte diese Reise auch gern mitmachen!!  :D :D

Zitat
Nach etwas langem Suchen nach dem Check in versuchten wir dann mal wieder den guten alten 20 Dollar Trick , und siehe da Zimmer mit Strip View im 23 Stock perfekt.....

Das klappt aber auch ohne 20 Dollar Schein  :wink: - nur mit höfllicher Frage, ob Zimmer mit Strip View, - siehst du hier



Unser Blick aus dem 23 Stock!
Schön das du auch dabei bist, das Auto ist ja jetzt auch groß genug
 :lol:
Wie meine Freundin schon sagte sind wir wirklich froh den Trick angewendet zu haben , auch wenn man auch so Glück haben kann .
Wen wir mal schaun was unser Zimmer normal gekostet hätte, war
es schon ein guter Deal und die Dame hinterm Tresen hatte auch was davon.Also gut für alle Seiten :lol:

*The Kickin Chicken

  • Silver Member
  • Registriert: 30.05.2007
    Alter: 58
    Ort: Mönchengladbach
  • 541
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #35 am: 01.07.2007, 21:53 Uhr »
Da kann man mal sehen, wie sich ein verkorkster Tag doch noch zum Guten wendet.
Ich freu mich auf die Fortsetzung.
Gruß
Peter


*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 68
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #36 am: 01.07.2007, 23:09 Uhr »
Ich glaube allerdings, dass dort, wo man aus eurem Zimmer direkt geradeaus hinschaut, jetzt eine riesige Baustelle ist!! Und der Blick wäre natürlich weniger schön gewesen...

Stimmt, wenn man etwas weiter nach rechts gesehen hat, konnte man eine der zahlreichen Baustellen in Vegas sehen. Sicherlich auch die Größte!



Aber da mein erster Beruf in der Baubranche war (Baumaschinist), war diese Aussicht für mich interessant und faszinierend. Martiana mußte auch oft warten, weil ich immer eine Weile dem Geschehen zu gesehen habe, besonders bei den Baumaschinen!

Gruß Matze




San Francisco!!

*mannimanta

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 3.326
  • USA Reisevirus - nicht heilbar....
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #37 am: 02.07.2007, 16:53 Uhr »
Aber da mein erster Beruf in der Baubranche war (Baumaschinist), war diese Aussicht für mich interessant und faszinierend. Martiana mußte auch oft warten, weil ich immer eine Weile dem Geschehen zu gesehen habe, besonders bei den Baumaschinen!

Erinnert mich irgendwie an: "Hör mal wer da hämmert..." :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

*borni

  • Gold Member
  • Registriert: 20.08.2006
    Ort: Hamburg
  • 1.126
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #38 am: 02.07.2007, 18:55 Uhr »
04.05.2007

Las Vegas

Heute schreibe ich euch mal einen kleinen Bericht über Las Vegas
(Bianca). Ich hoffe, ihr kommt damit klar  :winke:

Ich muss vorweg sagen, dass es von uns etwas unpraktisch gewählt ist,
dass ich grade von Las Vegas berichte, da ich diese Stadt nicht
besonders gut leiden kann. Also, ich hoffe, dass der Bericht nicht allzu
negativ ausfällt  :D

Als erstes haben wir heute Morgen mal etwas länger geschlafen. Ich
schätze, das muss so bis 8.30 Uhr gewesen sein. Auf jeden Fall grade so,
dass wir kurz vor Schließung des Frühstücks bei uns im Hotel (Planet
Hollywood) dort angekommen sind. Wir hatten natürlich wieder unsere Probleme, dieses Restaurant überhaupt zu finden (ich bin in diesen riesigen Hotels leider immer sehr orientierungslos). Wir hatten dann nur eine Viertel Stunde Zeit, uns die Teller vollzuschlagen, weil dann nämlichschon das Lunch anfing
Das Frühstück war ziemlich teuer (12,99 $, aber sehr lecker!) und
deswegen haben wir entschieden, am nächsten Tag im Orleans zu
frühstücken.

Für heute ist ein Flug über den Grand Canyon geplant (den wir schon von
Deutschland aus bei Papillon vorgebucht hatten), aber wir werden erst um
14:25 Uhr abgeholt, deswegen hatten wir noch ein bisschen Zeit, uns Las Vegas anzuschauen. Wir waren ja letztes Jahr schon mal hier, aber dieses Ende vom Strip kannten wir noch nicht, weil wir letztes Mal imStratosphere Tower gewohnt haben. Wir sind also erstmal ins New York New York, was wir ziemlich cool fanden und entschlossen, am nächsten Tag mit der Achterbahn zu fahren.
Danach sind wir rüber ins Excalibur (ziemlich kitschig, nicht unser
Fall) und von dort aus mit der Monorail zum Mandalay Bay. Dort haben wir
das Shark Reef gesucht (mal wieder eine ewig weite Wanderung durch
dieses riesige Hotel.), aber als wir den Preis gesehen haben, sind wir
gleich rückwärts wieder umgekehrt.
Daraufhin sind wir mit der Monorail zum Luxor gefahren. Von außen ein sehr schönes Hotel, aber von innen  :zuberge: schon etwas abgewohnt. Wir sind dann erstmal mit dem Aufzug (der
komischerweise zwischen 7. und 8. Stock eine kleine Pause einlegte)
hoch in den 15. Stock und haben uns das ganze von oben angeguckt. Cool!!
Nur mit Höhenangst sollte man nicht zu nah ans Geländer gehen  :nixwieweg:





Von dort aus ging es dann zum MGM und da waren wir schon ziemlich
fußlahm!!! Wir haben in dem Hotel einen kurzen Blick auf die Löwen
geworfen, die grade auf einer Glasscheibe gepennt haben, aber dann
mussten wir langsam wieder zurück, um uns für unseren Flug fertig zu machen.



Der Rückweg stellte sich schon wieder überaus anstrengend dar bei dieser
Hitze! Und die ganzen Leute; es ist mir einfach alles viel zu stressig
da!!!

So, dann sollte es also losgehen zu unserem Grand Canyon Flug. Wir
sollten vom ?Underground Bus Stop an unserem Hotel abgeholt werden.
Dies gestaltete sich schon als Problem, da uns nicht mal die Mitarbeiter
des Hotels sagen konnten, wo das ist  :zuck:. Wir sind
dann halt ne Weile unten im Parkhaus rumgeirrt, aber als dann um 14:50
immer noch keiner vorbeigekommen ist, der nach einem Shuttlebus von Papillon aussah, wurden wir dann doch etwas nervös Ich bin also wieder rein ins Hotel und habe einem netten Mitarbeiter unser Problem geschildert, der dann auch netterweise bei Papillon angerufen hat und
das mit denen geklärt hat. Das hat dann natürlich ne Weile gedauert und als ich dann wieder draußen war, haben die natürlich schon auf mich gewartet!!!

Der Flug ging vom Boulder Airport los und ging über den Hoover Dam bis
zum West Rim des Grand Canyon. Marc war total begeistert davon, bei mir
hielt es sich so in Grenzen. Ich hatte vorher so viele euphorische
Erklärungen bekommen, dass ich wohl zu hohe Erwartungen hatte! Außerdem war der Flug ein wenig "bumpy" und ich musste mich mehr auf die Frau vor mir konzentrieren, der es wohl nicht mehr so gut ging

Hier ein paar Bilder:






Nach dem Flug waren wir dann erst noch mal bei Walmart, um uns mit
Getränken einzudecken (bei der Hitze). Die Frau an der Kasse meinte
auch schon, dass wir wohl echt durstig sein müssen ;-) Echt praktisch,
dass wir uns für unser Navi noch extra Orte von Interesse mit Walmarts
runtergeladen haben. So haben wir überall einen Walmart gefunden (gut,
hier und da gab es den dann nicht mehr  :kratz:
Wir waren mal wieder echt überrascht, wie günstig es bei Walmart ist.

Abends wollten wir dann im Orleans essen gehen, aber als wir wieder mal
nach längerer Sucherei (muss man in Las Vegas eigentlich immer nur
suchen oder findet man eigentlich auch mal was auf Anhieb???) das Hotel
gefunden haben (und das Restaurant), haben wir festgestellt, dass
Seafood Night ist und das nicht Marcs Geschmack ist. Als Alternative
waren wir dann im Flamingo essen, wo die Essens-Auswahl leider ziemlich
schlecht war, besonders für Leute, die kein Seafood mögen. Ich hab mich
dort nur von Muscheln ernährt, aber für Marc war nichts Gutes dabei. Mit
dem Essen von gestern konnte es jedenfalls überhaupt nicht mithalten.
Ärgerlich, dass wir das für nur 1 $ mehr hätten haben können  :bang: Aber einen schönen Sitzplatz haben wir gehabt:
mit Blick auf den Teich im Innenhof des Hotels.
Danach haben wir noch einen kurzen Spaziergang über den Strip gemacht
und sind dann ausnahmsweise mal nach 23 Uhr ins Bett gegangen!

Meilen: Nicht Viele :lol:

Hotel:Immernoch unseren kleinen Palast :lol:

*The Kickin Chicken

  • Silver Member
  • Registriert: 30.05.2007
    Alter: 58
    Ort: Mönchengladbach
  • 541
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #39 am: 03.07.2007, 17:10 Uhr »
Na sieh mal,
da hst Du doch den Tag ganz gut überstanden!!!
Ich muss allerdings sagen, dass es keinen Grund gibt, in LV nicht gut essen zu können. Es gibt auch hier im Forum etliche Tipps, wohin man mit welchem Budget gehen kann. Mir hat gerade das Essen dort immer sehr zugesagt.
Trotzdem:
Ein schöner Bericht, ich bleibe dabei!
Gruß
Peter


*borni

  • Gold Member
  • Registriert: 20.08.2006
    Ort: Hamburg
  • 1.126
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #40 am: 03.07.2007, 17:28 Uhr »
Na sieh mal
da hst Du doch den Tag ganz gut überstanden!!!
Ich muss allerdings sagen, dass es keinen Grund gibt, in LV nicht gut essen zu können. Es gibt auch hier im Forum etliche Tipps, wohin man mit welchem Budget gehen kann. Mir hat gerade das Essen dort immer sehr zugesagt.
Trotzdem:
Ein schöner Bericht, ich bleibe dabei!
Also zum essen kann ich ja was sagen (ging ja um mich :lol:
) Das bei uns immer ein wenig umständlich , meine Freundin ist sehr,sehr
gerne Seafood , ich dagegen...... keine Chance :?
Da muß ich halt manchmal ein wenig zurück stehen (ganz selten)
Bin an den Abend aber auch nicht verhungert  :wink:

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 68
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #41 am: 03.07.2007, 17:30 Uhr »
Na sieh mal,
da hst Du doch den Tag ganz gut überstanden!!!
Ich muss allerdings sagen, dass es keinen Grund gibt, in LV nicht gut essen zu können. Es gibt auch hier im Forum etliche Tipps, wohin man mit welchem Budget gehen kann. Mir hat gerade das Essen dort immer sehr zugesagt.
Trotzdem:
Ein schöner Bericht, ich bleibe dabei!

Das möchte ich schon mal bestätigen - wir gehen z.B. sehr gern zum Italiener im "New York, New York"!
Gruß Matze




San Francisco!!

*borni

  • Gold Member
  • Registriert: 20.08.2006
    Ort: Hamburg
  • 1.126
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #42 am: 03.07.2007, 18:43 Uhr »
05.05.2007

Las Vegas

Ich bins noch mal, Bianca. Ich will euch jetzt mal von unserem zweiten Tag in Las Vegas berichten.

Heute haben wir nicht ganz so lange geschlafen, weil wir diesmal nicht das Frühstück fast verpassen wollten und wir wollten ja heute ins Orleans zum frühstücken, was ja etwas weiter entfernt ist. Aber
glücklicherweise waren wir ja gestern schon kurz im Orleans und musstenes wenigstens nicht mehr suchen.
Das Frühstück dort war super!! Es hat nur 6,95 $ gekostet und es gab alles, was das Herz begehrt  :D

Gut gestärkt sind wir dann auf zum Premium Outlets of Las Vegas und haben uns dort erstmal ordentlich mit neuen Klamotten eingedeckt.
Allerdings haben wir uns das Ganze ein bisschen größer vorgestellt und waren dann ziemlich schnell mit unserem Shopping-Trip durch (die Kreditkarte glüht heute noch!!). Also haben wir uns auf den Weg gemacht,das Hard Rock Cafe zu suchen. Ich musste unbedingt dieses T-Shirt haben,das ich schon in San Francisco gesehen hatte!!
Wir waren am Vortag mit dem Papillon-Shuttle-Bus schon am Hard Rock Cafe vorbeigekommen und wussten noch, dass es irgendwie in der Nähe des Flughafens war. Aber wir haben ja ein Navi!! Wir also "Hard Rock Cafe" in der Suche eingegeben und das Navi hatte es auch drin! Was für ein Glück. Wir also losgefahren (war mal wieder das Vegas-typische Verkehrschaos) und haben ziemlich lange (na ja, halbe Stunde ca.)gebraucht, bis wir dort waren. Allerdings sagte das Navi "Sie haben ihr Ziel erreicht" und es war weit und breit kein Hard Rock Cafe zu sehen!!
Ich weiß bis heute nicht, wo es uns hingeleitet hat! Auf jeden Fall
nicht dorthin, wo wir hinwollten  :zuck:
Naja, da wir noch wussten, dass neben dem Hard Rock Cafe ein Hofbräuhaus war, haben wir also das ins Navi eingegeben und dann haben wir es endlich gefunden. Das hat uns mal wieder kostbare Urlaubszeit gekostet!

Zu allem Überfluss mussten wir dann feststellen, dass das Hard Rock Cafe keine 5 Min. vom unserem Hotel entfernt lag  :koch:



Nach diesem kleinen "Ausflug" waren wir dann erstmal im Internetcafe,weil wir ja immer noch diesen Ärger mit Alamo hatten und das so schnell wie möglich klären wollten. Danach sind wir dann rüber ins New York NewYork, um mit der tollen Achterbahn zu fahren! Als wir den Eingang dann endlich gefunden hatten, stand dort dran, dass die Achterbahn wegen"high winds" geschlossen ist!!
Wie ärgerlich!!   :x  Als wir dann allerdings zur Preistafel kamen , haben wir uns nicht mehr ganz so doll geärgert, denn 11,50 $  :shock: hätten wir wahrscheinlich eh nicht bezahlt.Auf den Rückweg, schauten wir noch einmal bei den Löwen im MGM vorbei die Heute um einiges aktiver waren als gestern.

Nachdem wir uns kurz (oder länger  :lol:, das Hotelzimmer war einfach zu schön) frisch gemacht haben, sind wir dann mal wieder ins Orleans gefahren, um dort zu essen. Es ist total preiswert dort und das Essen ist spitze!! Wir konnten uns mal wieder überhaupt nicht entscheiden, was wir essen sollten und man musste uns danach dort rausrollen  :D
Das war allerdings schon so um 18.30 Uhr, weil wir nämlich vor unserer Show, die wir für heute gebucht hatten (Mystere by Cirque du Soleil im Treasure Island), noch das Venetian und die Piratenschlacht vor dem Treasure Island anschauen wollten.

Das Venetian hat uns auch richtig gut gefallen. Total schick mit den
ganzen Kanälen da drin



Jaaa, und dann wollten wir rüber zum Treasure Island Nur waren wir ja leider auf der falschen Straßenseite. Um dort jedoch rüber zu kommen, mussten wir mal wieder so einen Weg auf uns nehmen, dass wir entschieden haben: "Wir müssen hier weg aus Las Vegas"! Es reicht!!! Wir waren immer noch auf der falschen Straßenseite und sahen schon die ganzen Leute vor
dem TI stehen. "Mit einem guten Platz wird es wohl nix mehr", dachten wir uns, obwohl es noch eine halbe Stunde war, bis die Show anfängt. Auf unserer Seite vom Bürgersteig war nämlich mal wieder irgendeine Baustelle und die Bauarbeiter haben den Bürgersteig erstmal kurz für Passanten gesperrt, weil da ein Baustellenfahrzeug längs fahren musste.
Eh wir dann über die ganzen Brücken rüber waren (grummel), war eine halbe Ewigkeit vergangen!
Viel zu spät kamen wir also am TI an, als sie grade durchsagten, dass Sirens of TI wegen "high winds" ausfällt!!!  :dagegen:





So hatten wir also noch ne Menge Zeit, bis unsere Show dann anfing und wir haben uns noch ein wenig im TI umgeschaut. Die Show war
spitzenmäßig. Wir haben in der ersten Reihe gesessen, was z.T. echt cool gewesen ist, weil die Akteure direkt vor einem längs liefen. Leider hatten wir die ganze Zeit so eine Art Balustrade vor uns

Als wir aus dem Hotel rauskamen, wussten wir, was die mit High Winds meinten!! Es war so windig, dass man sich kaum noch fortbewegen konnte!!
Ziemlich lustig.
Nach der Show wollten wir uns noch einen kleinen (oder großen  :lol:)
Drink im Paris gönnen, weil es dort ja diese coolen Becher in
Eiffelturm-Form gibt! Aber: Was soll ich sagen?? Die Becher waren
ausverkauft!!! Wir sollten eine halbe Stunde warten, bis neue Becher
kommen. Es war ja mittlerweile schon 23.30 Uhr!! Na gut, die halbe
Stunde haben wir uns dann auch noch gegeben und haben während dessen 1$ im Automaten gewonnen  :dance: Als wir erneut nachgefragt haben,sagte man uns: 10 Minuten noch. Nach insgesamt 45 Minuten Warten und 5x
nachfragen sind wir dann unverrichteter Dinge abgehauen. Und um die Uhrzeit gab es bei uns im Hotel auch nicht mehr die großen Drinks
 :heulend:

Wir kamen an dem Tag erst um 00:30 Uhr ins Bett!

*pebachmann

  • Lounge-Member
  • Registriert: 25.02.2007
    Ort: Grossalmerode
  • 115
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #43 am: 03.07.2007, 19:15 Uhr »
Ein sehr erlebnisreicher Tag.
Der 5. Mai war unser Ankunftstag in Las Vegas und das mit den "high winds" haben wir beim Anflug auch richtig zu spüren bekommen.  :roll:

Gruss Peter.
Unsere Tour durch den Westen findet ihr in diesem Reisebericht.


*mannimanta

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 3.326
  • USA Reisevirus - nicht heilbar....
Re: Große-9(7,5)-Staaten-Tour 2007
« Antwort #44 am: 03.07.2007, 19:23 Uhr »
Wir hatten auch an 2 Tagen 4x auf die Piratenshow gewartet.
Jedesmal hiess es: "Sorry, due to High Winds...." :?
Kannste machen nix...

Egal, jetzt geht's ja bald weiter! :applaus:




 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.124 Sekunden mit 29 Abfragen.