Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Gutenberg

  • Platin Member
  • Registriert: 20.07.2004
    Alter: 58
    Ort: Langenzenn (bei Nürnberg)
  • 1.619
Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« am: 30.05.2007, 18:28 Uhr »
Tag1/2

Jetzt gehts los!
Wir haben am Donnerstag Abend (24.05.) den Vorabend-Check Inn bei LH genutzt und hatten alles
in 10 min erledigt. War echt gut.
Das Einchecken am Mövenpick hat länger gedauert!
Wi haben gemütlich zu Abend gegessen. Vom Hotel gabs einen Getränkegutschein
und für Marc einen Eis-Gutschein.
Geschlafen haben wir so lala, es war einfach zu warm und ein bisschen aufgeregt ist man ja auch immer.
Sehr freundliches Personal überall hier in Muc.

             

--------------------------------------------------------------------------------
Tag 2


Das war ein angenehmer Flug.
Zwar war der A340-300 bis auf den letzten Platz besetzt, aber so engagierte
und motivierte Crew habe ich noch nicht erlebt.
Freundlich, ja liebenswert und immer guter Laune und bemüht um jeden
Passagier.
Da wir in der letzten Reihe saßen gabs für uns Business Class Menü, was
wir natürlich nicht ablehenten. 
Kurz vor dem Erreichen des Zieles gabs noch einmal eine warme, durchaus essbare Mahlzeit.
Marc bekam von dem Piloten eine Urkunde mit persönlicher Widmung und wurde nach der Landung noch ins Cockpit eingeladen. Vorbildlich!

Immigration verlief schnell und problemlos und nach ca. 60 min waren
wir schon bei National am Schalter. Nach 5 min verließ ich das Büro
mit einem Upgrade auf einen Commander.
Was für ein tolles Auto! Platz ohne Ende, Top-Ausstattung, toller 4WD + Untersetzung und eine außergewöhnliche Bodenfreiheit. Macht Spass

Gegen 15.30 waren wir schon in Colorado Springs im Doubletree.
Sehr anständig!

Gegen 16.30 erreichten wir bereits die Calhan Mines. Ein kleines kaum bekanntes
Errosionsgebiet. Wir waren ganz alleine dort. Und wir waren begeistert!
Wunderbare Farben und Formen incl. eines schneeweißen Hoodoos.
Lohnt wirklich einen Besuch.
Hier gibts Bilder dazu. Sollte vollautomatisch als Diashow starten. http://picasaweb.google.de/utahjoe1/CalhanPaintMines/photo#s5069217897073045490
Bei Nässe ist das Gebiet evtl. schwer erreichbar und vor allem nicht zugänglich,
da der schönste teil direkt in einem Wash liegt.

Das Gebiet ist so gut wie nicht ausgeschildert. Obwohl es ein offizielles Schutzgebiet ist.
Das ist auch gut so, da das ganze sehr fragil ist.

Gegen 19.30 waren wir wieder im Hotel, wo es ein überraschend gutes Abendessen
gab. Lachs für Marion, Steak mit Zwiebelringen für mich.
Um 20.30 schliefen wir bereits wie die Toden.

Ein rundum gelungener Tag! 
 
Gruß!        Jörg
=================================
Watch for Animals Tour 2008
Aloha Tour 2008

*AndyOne

  • How are you doing?
  • Diamond Member
  • Registriert: 25.08.2004
    Ort: Augsburg
  • 3.239
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #1 am: 30.05.2007, 18:55 Uhr »
Hallo Jörg,

was für eine Überraschung, dass Du den Reisebericht fast live schreibst! Da ich der Erste Gast in Deinem großen Auto bin, kann ich mir ja den Platz noch aussuchen.
Am 1. Tag gleich ein Gebiet, das ich noch nicht kenne, wow, sehr schöne Farben gefällt mir gut.
bye
Andy

Meine USA Reiseberichte und Bilder auf Trailhead Adventures

*Utah

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2002
  • 6.477
  • All Good Things Come To An End.
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #2 am: 30.05.2007, 20:06 Uhr »
Hallo Jörg!

Die Calhan Mines sind von mir schon notiert, klein aber fein ;-)

Gute Weiterreise!
Viele Grüße
Utah



Das Leben wird nicht gemessen an der Zahl unserer Atemzüge, sondern an den Orten und Momenten, die uns den Atem rauben.

*OWL

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2005
  • 6.011
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #3 am: 30.05.2007, 20:11 Uhr »
Schön, daß Du (semi-)live berichtest :D, aber der LInk führt zu einer Fehlermeldung :(

Quid licet Iovi, non licet bovi

*leia

  • Platin Member
  • Registriert: 24.04.2006
  • 2.536
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #4 am: 30.05.2007, 20:19 Uhr »
Da ich jetzt ja weiß wo es hingeht :oops: :D würde ich natürlich auch gerne mitfahren...

Bei mir funktioniert der LinK!
Viele Grüße Leia


*Westernlady

  • Gast
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #5 am: 30.05.2007, 20:38 Uhr »
Da ich der Erste Gast in Deinem großen Auto bin, kann ich mir ja den Platz noch aussuchen.

Tsssssss, ich sitz doch schon drin  :lol:

Bei mir funzt der Link.

Jörg, schön dass Du wertvolle Urlaubszeit für uns opferst  :D

*mannimanta

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 3.348
  • USA Reisevirus - nicht heilbar....
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #6 am: 30.05.2007, 20:55 Uhr »
Da ich jetzt ja weiß wo es hingeht :oops: :D

Woher wisst ihr die Reiseroute...?
habe ich was überlesen...? :zuck:

*Gutenberg

  • Platin Member
  • Registriert: 20.07.2004
    Alter: 58
    Ort: Langenzenn (bei Nürnberg)
  • 1.619
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #7 am: 31.05.2007, 00:18 Uhr »
Erstmal Danke an Alle, die mitfahren!


Tag 3
Garden of Gods

Gegen 4.30 sind wir wach geworden und gleich aufgestanden.
Wir wollten ja pünktlich zum Sonnenaufgang im Garden of Gods sein.
Wir waren total begeistert. Ein wunderschönes Gebiet, das eigentlich viel zu wenig Beachtung findet. Es lohnt wirklich für ein paar Stunden!
http://picasaweb.google.de/utahjoe1/GardenOfGods/photo#s5069225696733655154

Anschließend war erstmal Großeinkauf angesagt.
WalMart (Essen und sonstiger Grimsgrams) und anschließend REI, wo wir verschiedene Hemden und Hosen, sowie eine Therm-a-Rest (Danke Kate) kauften.
Ach ja zwischendurch waren wir auch noch kurz bei uns im Hotel am Buffet.

Über die I25 ging es südwärts, eine stinklangweilige Strecke, ab Walsenburg
(beim Subway 2 Sandwich besorgt) gings über die ganz nette 160 nach
Alamosa. Dort bezogen wir erstmal das Comfort Inn (normaler Durchschnitt)
um anschließend zu dem Great Sand Dunes NP zu fahren.

Infos habe ich nicht viel aufgetrieben, meist hieß es "ganz nett", "muss man
nicht haben", usw.
Also Leute der Park ist eine Sensation!
Dünen, die zu den höchsten der Welt gehören, dazu ein Flusslauf mit viel Grün,
der sich unmittelbar an den Dünen entlang bewegt und im Hintergrund
schneebedeckte Berge. Fantastisch. Dazu gibts eine herrlich sandige 4WD-Piste,
die neben den Fluß am Fuß der Dünen entlang geht.
Um die Dünen zu besteigen (puh, anstrengend) muss man erst den Fluß überqueren
(da kamen meine neuen Salomons zum Einsatz, praktisch und bequem)
und unmittelbar danach geht die Kletterei los.
Das ganze ist ein einziger rießiger Abenteuerspielplatz! TOLLLL!
Überzeugt Euch hier http://picasaweb.google.de/utahjoe1/DesertDunes/photo#s5069226993813778658

Bis 19.00 haben wir uns dort rumgetrieben (es ließ uns nicht los),
anschließen gabs in einer Bruchbude von Steakhouse ein sensationell gutes Essen.
Primerib, Sirloin, Schneekrabbenbeine, Onionrings und Mozarellasticks waren wirklich von bester Qualität.



Joe
Gruß!        Jörg
=================================
Watch for Animals Tour 2008
Aloha Tour 2008

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #8 am: 31.05.2007, 02:44 Uhr »
Nur für den Fall, dass ihr euch wundert, warum der Platz im Auto so eng ist: Ich hocke auch noch mit drinnen :!: :lol:

Jörg, deine Diashows sind fantastisch :!: :D Und die Dünen sind traumhaft :D Ich finde es klasse, dass wir nahezu live mitfahren dürfen :D
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #9 am: 31.05.2007, 03:51 Uhr »
Hallo Jörg,
zu einem kurzen Gastspiel bin ich von SFO aus zugestiegen. Nachher muss ich aber selbst weiter. Ich schaue von Zeit zu Zeit mal rein. Schöne Reise weiterhin.
Viele Grüße
Heinz

*Gutenberg

  • Platin Member
  • Registriert: 20.07.2004
    Alter: 58
    Ort: Langenzenn (bei Nürnberg)
  • 1.619
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #10 am: 31.05.2007, 07:11 Uhr »

Tag 4

Heute gings erstmal Dampflokomotiven gucken.
Ab Alamosa fährt seit Samstag wieder, das erste mal seit 50 Jahren, wieder eine
Dampflokomotive. Diese Lokomotive ist die letzte in den USA gebaute
Dampflokomotive und die (angeblich) Orginallokomotive aus dem Film
"Polar Express" (1. Bild).
Ursprünglich wollten wir ja mit der Cumbre & Toltec Scenic-Railway fahren, da wir uns aber mit Yvonne verabredet haben, musste das ausfallen.
So sind wir mit unserem Commander (das Auto) und mit dem Master (das bin ich,
aber nur im Urlaub, sonst ist es meine Frau  :D ) der Strecke soweit möglich
üner die CO17 gefolgt. Eine wunderschöne Strecke, auch mit dem Auto!
Und so wundervolle Blicke auf den von 2 Dampflokomotiven gezogenen
Zug hat man nicht, wenn man selbst mit dem Zug fährt. Wir sind dem Zug bestimmt
10 Meilen gefolgt. Und das war toll! http://picasaweb.google.de/utahjoe1/Dampfloks/photo#s5069611917372780994

Ab Chama gings über die 64 Richtung Farmington. Eine unglaublich lange, einsame
Strecke, die sich gewaltig gezogen hat. Kein Ort, keine Tankstelle, nichts,
ja nicht einmal ein Picknik-Platz. Und den haben wir eigentlich gebraucht.
Erst gegen 14.00 haben wir dann im furchtbaren Bloomfield im City-Park
einen Platz gefunden.
In Farmington war eine Ausstellung des örtlichen Oldtimervereins mit
vielen tollen Autos, das war einen kurzen Stop wert.
Hier gibts Bilder. http://picasaweb.google.de/utahjoe1/Oldtimer/photo#s5069613910237606466
Montag-Mittag mussten wir in Page sein. Also wie weitermachen?
In Farminton übernachten, noch kurz zu den Bistis und am nächsten Morgen
nach Page? War uns zu stressig.
Also beschlossen wir, uns auf unser Glück zu verlassen und die 2,5h bis Kayenta
zu fahren und dort eine Unterkunft zu finden.
Im Holiday Inn fanden wir auch tatsächlich ein Zimmer, das sogar recht ok ist.

Und wenn man in Kayenta ist, was schaut man sich da zum Sonnenuntergang an?
Hier die Bilder. Vorsicht Suchtgefahr! http://picasaweb.google.de/utahjoe1/MV/photo#s5069615525145309874
Logo, das MV! Ein Traum, einen so herrlichen Sonnenunergang habe ich da noch nie erlebt. Wir konnten uns nicht losreißen und fuhren erst in der Dunkelheit nach Kayenta. Da es inzwischen 21.30 war beschlossen wir (auch wenn ichs furchtbar finde) einen kurzen Stop bei Mc Würg einzulegen, um dann todmüde ins Bett zu fallen.
Ein anstrengender, extrem langer Tag ging damit zu Ende!



Joe
Gruß!        Jörg
=================================
Watch for Animals Tour 2008
Aloha Tour 2008

*Crimson Tide

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.12.2005
    Ort: Berne
  • 4.271
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #11 am: 31.05.2007, 08:08 Uhr »
Moin Joe!

 :P Ich fahre auch heimlich mit, und wenn der Tag für Euch unheimlich anstrengend war, das Ansehen ist unglaublich entspannend!  :lol: TOLL! Die Stimmung im Monument Valley , und dort noch das allerletzte bischen Licht ausgeschöpft, das muß eine unglaublich schöne Stimmung gewesen sein!  :P

Ich freue mich auf die nächste Etappe(n)!  :applaus: :applaus: :applaus:

L.G. Monika

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 6.558
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #12 am: 31.05.2007, 13:55 Uhr »
Hallo Jörg,

der Hinweis auf die Suchtgefahr ist wirklich nicht übertrieben, Deine Bilder schüren das Fernweh...  :roll:
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 69
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #13 am: 31.05.2007, 14:37 Uhr »
Bin hier natürlich auch dabei - und freue mich auf weitere so tolle Bilder!
Gruß Matze




San Francisco!!

*Gutenberg

  • Platin Member
  • Registriert: 20.07.2004
    Alter: 58
    Ort: Langenzenn (bei Nürnberg)
  • 1.619
Re: Meine "Rock the Rocks-Tour 2007" (Semi Live)
« Antwort #14 am: 31.05.2007, 23:11 Uhr »

Danke an alle Mitfahrer! Euer Lob ist mein Ansporn.  :D

Tag 5 und 6

Heute wollten wir uns mit Yvonne und Oliver treffen um gemeinsam
zur White Pocket (WP) und zur CBS zu fahren.
Vorher gab es noch einen Einkauf bei WalMart in Page.
Wir haben us noch die Permits für CBS besorgt und mit leichter
Verspätung von Yvonne ging es 14.30 Richtung WP los.
Die ersten Meilen über die Houserock Valley Road sind noch leicht und mit jedem PKW zu bewältigen.
Die letzten 15 Meilen sind dann ein extrem sandiges und teilweise auch steiniges Revier. Oliver bekam noch einen kurzen Chrashkurs im Fahren mit Untersetzung und dann gings los.
Die Strecke stellte uns vor keine ernsthafte Schwierigkeiten, sodass wir
zügig die WP erreichten.
Bevor wir das Gebiet unsicher machten wurde noch das Nachtlager aufgeschlagen
und alles für die Party vorbereitet.
Die nächsten 2-3h kamen wir aus dem Staunen nicht heraus.
Die WP gehört sicher zum Schönsten, was es im SW der USA gibt und ist selbst für
erfahrene Südwestler ein fantastisches Erlebnis.
Zurück in unserem "Basiscamp" wurde gegrillt und dabei so manches Bud
gelehrt. Auch einer Flasche Geburtstagschampagner wurde der Garaus gemacht.
Die Nacht war lausig kalt, kurz und nicht sehr erholsam.
Bereits kurz nach 5.00 standen wir an der WP um uns nochmal an der
Farben- und Formenvielfalt satt zu sehen.
Jedoch sagen Bilder mehr als 1.000 Worte! http://picasaweb.google.de/utahjoe1/WhitePocket/photo#s5070188246149329810

Nach einem kurzen Frühstück und längerem Aufräumen ging es weiter zur
CBS. Auch diese Strecke ist 4WD only.
Das sehenswerte Gebiet erreicht man nach einer knappen Meile Querfeldeinmarsch.
Zuerst dachten wir nach der WP wird uns das nicht mehr soviel geben,
aber auch hier waren wir total begeistert und unsere Entdeckerfreude kannte keine Grenzen.
Hier seht Ihr warum. http://picasaweb.google.de/utahjoe1/CBS/photo#s5070191810972185922
Erwähnenswert ist noch, dass wir an diesen knapp 2 Tagen keiner Menschenseele
begegent sind. Im Notfall ist man dort auf sich ganz allein gestellt!

Hundemüde und ganz schön geschafft kamen wir nachmittags in Page an um den Tag
unter der Dusche, im Pool und schließlich im Restaurant ausklingen zu lassen.
Gruß!        Jörg
=================================
Watch for Animals Tour 2008
Aloha Tour 2008

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 43 Abfragen.