USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*USAflo

  • Platin Member
  • Registriert: 30.11.2005
    Alter: 45
    Ort: westliches Niedersachsen
  • 2.495
  • Wo wir hinfahren brauchen wir keine Straßen...
USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« am: 30.11.2007, 22:19 Uhr »
USA – THE FIRST TIME -  TOUR 1995

Der (fast) komplette Westen der USA zu dritt, mit 2 Autos und in 6 Wochen!


Hallo!

Nachden ich hier schon einige nette „alte“ Berichte gelesen habe, habe ich mir gedacht, dass ich auch mal unsere „Retro“-Tour aus 1995 einstelle. Ich hoffe der Bericht interessiert jemanden :D!
Er zeigt einerseits, dass man unter bestimmten Voraussetzungen auch mit 19 Jahren eine große USA Tour machen kann, aber auch, dass man einiges ohne eine genaue Planung am Wegesrand vergisst :?.
Ich habe damals bereits ein recht genaues Reisetagebuch geschrieben (meiner Oma sei Dank :herz:), so dass hier hieraus schöpfen kann. Ich werde nach und nach die Reisetage einstellen, seht es mir bitte nach, wenn manchmal ein paar Pausen entstehen.

Zur Vorgeschichte:
Anfang 1995, das Abitur stand vor der Tür, kamen ich und mein damals bester Freund auf die Idee nach dem Abi eine große Tour zu machen. Irgendwie sind wir dann auf die USA gekommen, wie weiss ich nicht mehr genau.
Aber wie sollte das angestellt werden? Nach kurzen Überlegungen kamen wir zu dem Schluss, dass wir auch noch eine gute Freundin fragen wollten, da diese in der 11. Klasse als Austauschschülerin in Idaho gewesen war und man die Tour mit einem Besuch dort verbinden könnte. Außerdem konnten uns dann auch die Gasteltern bei so einigen Sachen behilflich sein. (ein guter Gedanke, wie sich im Laufe der Reise herausstellen sollte!!!!!)
Nachdem wir uns zu dritt entschlossen hatten die Sache anzugehen, hieß es natürlich erst mal die Eltern fragen, ob alles ok sei und natürlich ging es auch ums finanzielle. Unsere Eltern waren nett und versprachen uns jedem den Flug zu bezahlen bei bestandenem Abi. Kein Problem! :groove:

Das nächste kleine Problem war das Auto, denn einen Vermieter konnten wir nicht finden aufgrund unseres Alters.
Aber zum Glück halfen hier zum ersten Mal die früheren Gasteltern, die versprachen einen Wagen zu besorgen und dann am Ende auch wieder für uns zu verkaufen.
Schön, nun mussten wir noch die Flüge buchen, was wir taten und zwar Hin von Hannover über Frankfurt und Chicago nach SLC und retour die gleiche Strecke (Flug kostete damals übrigens 1214 DM; ich habe die Flugtickets noch!).

Datum der Tour war dann der 11.8.1995 bis 20.9.1995.

Die Tour sollte grob gehen von SLC - Yellowstone NP - Salmon (ID) – Seattle – Mount St Helens – Oregon Coast – SF – Yosemite NP ….

Hier stoppe ich mal, da es ab hier dann leider aufgrund eines dummen Zwischenfalles anders kam :ohjeee:. Die restliche Route dann im Reisebericht…



(Leider bekomme ich es nicht hin hier das Foto direkt aus der Galerie einzustellen. Hochladen ging, danach komme ich mit der Beschreibung nicht weiter... Bitte um  :hilfe: auch für weitere Fotos!!!!!!)

Nachdem wir dann unser ABI bestanden hatten ging es nach kurzer Zeit los….

Übrigens: Fotos werde ich auch aus dem Fotoalbum abknipsen, da ich natürlich analog fotografiert habe und ich die Fotos nicht alle rausreissen will!


Montag, 11.08.2007

Endlich :urlaub:! Es sollte losgehen! Nachdem wir am Flughafen waren in Hannover, stiegen wir in Frankfurt um und es ging mit einer Boing 777 von UA los.
Mann, jeder hatte einen eigenen Bildschirm im Sitz, das kannten wir nicht. In Chicago mussten wir umsteigen und flogen weiter nach SLC. Dort angekommen wurden wir bereits von den früheren Gasteltern erwartet. Am Flughafen war bereits Werbung für die olympischen Winterspiele 2002! Man ist das noch lange hin…

Mit den Gasteltern fuhren wir zum Flughafenmotel. Da es schon dunkel war, konnten wir soviel noch gar nicht sehen. Außerdem waren wir auch echt müde…
Die Gasteltern kommen eigentlich aus Salmon, Idaho, waren aber extra nach SLC gekommen, auch um einen Verwandten zu besuchen. Sie zeigten uns noch, dass sie den Wagen auf dem Motelparkplatz abgestellt hatten und dann verabredeten wir uns für den nächsten Tag, da wir einfach nur noch müde waren. Der eigentliche Besuch sollte sowieso später in Salmon stattfinden.
Dann gings in die Federn… ein spannender Urlaub wartete auf uns…

Dienstag, 12.08.1995

Wegen der Zeitumstellung schliefen wir erst mal schlecht. Nachdem wir aufgestanden waren staunten wir erst mal über die vielen TV-Programme :dance:.
Wir trafen uns dann mit den Gasteltern am Motel und wir wurden erst mal in die Feinheiten des Automatikfahrzeugs (ein silber-blauer Chevrolet Cavalier BJ 1991) eingewiesen. Dann aßen wir noch was zusammen, tankten und fuhren dann los Richtung Yellowstone NP. Zwischenstopp wollten wir noch in Rexburg machen, da dort die Eltern einer amerikanischen Austausschülerin lebten, die bei meiner Mitreisenden im Austausch ein Jahr zu Besuch war. Gesagt, getan, wir steuerten Rexburg an und fanden auch relativ schnell das Zuhause. Das war auch ganz spannend bei einer „echten“ amerikanischen Familie zu sein. Aber das sollten wir in ca. einer Woche in Salmon ja noch ausgiebiger haben. Nachdem wir zu abend gegessen hatten, schauten wir noch im TV „My Name is nobody“, lustig, dass gerade ein solcher „Cowboy“-Film kam, den man auch schon aus Deutschland kannte. Nach noch ein wenig Unterhaltung gings ins Bett.
Am nächsten Tag geht es in den Yellowstone NP und dann gibt es auch Fotos (versprochen!)

To be continued… :D
Links zu meinen USA-Reiseberichten, Ausflugs- und Gastronomietipps für das Oldenburger Münsterland und Berichte zu unseren Europareisen auf meinem Blog: https://unser-om-und-umzu.blogspot.com/p/blog-page_19.html

*Willi

  • Gast
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #1 am: 30.11.2007, 23:12 Uhr »
(Leider bekomme ich es nicht hin hier das Foto direkt aus der Galerie einzustellen. Hochladen ging, danach komme ich mit der Beschreibung nicht weiter... Bitte um  :hilfe: auch für weitere Fotos!!!!!!)

Hi USAflo

Du mußt den link zum Bild noch zwischen die beiden [img ]http://.... [/img ] setzen, dann klappts auch bei Dir. Hierfür kannst Du den Button "Bild einfügen" benutzen. 
 :)




Und da ich auf der Karte sehe, daß Ihr unter anderem auch die ganze Oregon Coast entlangefahren seid, bin ich auf jeden Fall auf der Tour mit dabei  :D

*Westernlady

  • Gast
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #2 am: 01.12.2007, 08:36 Uhr »
Hallo USAflo,

Willi hat ja schon erklärt, wie das mit den Bildern funktioniert. Der erforderliche Befehlt kann auch mit dem Button für "Bild einfügen" erstellt werden. Einfach die url vom Bild mit der Maus markieren und dann den Button unter dem B (für Fettschrift) drücken, da werden dann die img-Dingers automatisch erstellt.

Und bei Deiner Tour werde ich natürlich auch dabei sein.

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 57
    Ort: Dortmund
  • 7.652
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #3 am: 01.12.2007, 11:10 Uhr »
Jetzt kommen ja immer mehr "alte" Berichte.

Werde auf jeden Fall mitfahren.....  :D
Gruß Gabriele

*USAflo

  • Platin Member
  • Registriert: 30.11.2005
    Alter: 45
    Ort: westliches Niedersachsen
  • 2.495
  • Wo wir hinfahren brauchen wir keine Straßen...
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #4 am: 02.12.2007, 19:07 Uhr »
Es geht weiter…

Mittwoch, 13.08.1995

Offenbar hatten wir den Jetlag schon auskuriert, denn wir schliefen bis 8.00 Uhr :schlafen:. Heute sollte es ja zum Yellowstone NP gehen :dance:. Nachdem wir typisch amerikanisch mit Cereals gefrühstückt hatten :essen:, verabschiedeten wir uns um 9.30 Uhr von unseren Gastgebern und fuhren los. Lange dauerte es ja nicht mehr bis zum Yellowstone. Rechts sahen wir auf der Fahrt die Bergspitzen des Grand Teton NP, den wir aber nicht besuchen wollten.

Hier sieht man, dass wir unsere Tour wenig vorbereitet hatten (an ein Forum wie hier war nicht mal ansatzweise zu denken – was war Internet?) und hauptsächlich die Hauptattraktionen ansteuerten. Das meiste hatten wir aus ADAC Tour-Set Karten übernommen. Einen richtigen Reiseführer hatten wir auch nicht :shock:. So haben wir natürlich einiges „Links liegen lassen“. Hat uns damals aber überhaupt nicht gestört. Und zumindest ich bin ja auch wiedergekommen!

Zunächst kauften wir irgendwo auf der Strecke, ich meine es war im letzten Ort vor dem Parkeingang, noch Campingoutfit, da wir vor hatten mehrfach im Urlaub zu zelten :zeltfeuer: und zum ersten Mal eben hier im Yellowstone. Über den Westeingang ging es dann in den Yellowstone NP.
Dort fielen erst mal die vielen Baumstümpfe auf, vom großen Feuer ein paar Jahre zuvor. Wir hielten zunächst an einem der ersten Aussichtspunkte und sahen uns die Landschaft genauer an. Als wir weiterfahren wollten, fuhr genau vor dem Parkplatz ein Auto einem anderen, welches auch auf den Parkplatz wollte hinten drauf. Zwar nur ganz leicht aber es schepperte schon gewaltig. Wir scherten uns darum aber nicht, was hätten wir auch machen sollen, und fuhren weiter. Wenn wir gewußt hätten, dass dies wohl ein Omen für einen späteren Zeitpunkt der Reise war...  :?

Wir fuhren dann zum Madison Campground wo wir zum Glück, es war recht voll, den letzten Platz (Platz 33) zunächst bis zum nächsten Tag bekamen.

Nach dem Zeltaufbau starteten wir unsere erste Besichtigungstour.
Zunächst ging es zum Firehole Lake Drive und zu den Firehole Falls. Dann kam das erste Highlight, nämlich das Midway Geysir Basin. Toll :daumen:! So was hofft man vor dem Urlaub, dass man solche Sachen bei einer solchen Tour sieht.
Die einzelnen heißen Quellen und Farben fazinierten uns. Das hatten wir in unseren jungen Jahren noch nicht gesehen.







Von hier aus ging es dann zum Old Faithful, der auch nicht lange auf sich warten ließ und sein Wasser und Dampf ausspuckte.



Letztlich machten wir noch einen Abstecher zum Yellowstone  Lake und dort zum West Thumb Geysir Basin.



Als wir abends zurück zum Campground kamen waren wir völlig überwältigt von den Eindrücken. Wir kochten auf dem gekauften portablen Campingkocher Nudeln, die aber von der Konsistenz wie Glasnudeln waren und auch die Soße war nicht so doll. Naja der Hunger treibts herein und viele Alternativen hatten wir nicht. Nachdem wir noch ein paar Karten geschrieben hatten am Lagerfeuer :fire:, ging es um 21.30 Uhr ins Bett.


To be continued…
 :rotierend2:
Links zu meinen USA-Reiseberichten, Ausflugs- und Gastronomietipps für das Oldenburger Münsterland und Berichte zu unseren Europareisen auf meinem Blog: https://unser-om-und-umzu.blogspot.com/p/blog-page_19.html

*GreyWolf

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Schwerin
  • 3.531
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #5 am: 02.12.2007, 21:09 Uhr »
Bin auch dabei. Setze mich aber lieber nach hinten und schnalle mit gut an, man weiß ja, wie junge Leute fahren :-)

Jetzt kommen ja immer mehr "alte" Berichte.

Ja, Du hast einen Trend ausgelöst. In Kürze starte ich dann auch mit meinem Bericht über meine erste USA-Reise 1988 mit Suntrek.

Und meine Mutter hat mir gerade ein Tagebuch von einer kurzen Tour 1962 geschickt....
Wer schon immer mal wissen wollte, wie man früher gereist ist: Alte Reiseberichte

*wuender

  • Platin Member
  • Registriert: 19.07.2007
    Alter: 46
    Ort: München
  • 3.122
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #6 am: 02.12.2007, 21:27 Uhr »
Ja, Du hast einen Trend ausgelöst. In Kürze starte ich dann auch mit meinem Bericht über meine erste USA-Reise 1988 mit Suntrek.

Prima! Nachdem Du Dir in Rodgau noch nicht sicher warst, ob Du einen Bericht über diese Reise schreiben willst, freue ich mich nun ganz besonders darauf!

Schöne Grüße,
Dirk

*USAflo

  • Platin Member
  • Registriert: 30.11.2005
    Alter: 45
    Ort: westliches Niedersachsen
  • 2.495
  • Wo wir hinfahren brauchen wir keine Straßen...
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #7 am: 02.12.2007, 22:49 Uhr »
Bin auch dabei. Setze mich aber lieber nach hinten und schnalle mit gut an, man weiß ja, wie junge Leute fahren :-)

Das ist auch keine schlechte Idee mit dem anschnallen, wie du wahrscheinlich bereits an meinen Anmerkungen gemerkt hast.

Tschau
Links zu meinen USA-Reiseberichten, Ausflugs- und Gastronomietipps für das Oldenburger Münsterland und Berichte zu unseren Europareisen auf meinem Blog: https://unser-om-und-umzu.blogspot.com/p/blog-page_19.html

*Susan26

  • Platin Member
  • Registriert: 23.05.2006
    Ort: Dresden
  • 2.596
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #8 am: 03.12.2007, 09:57 Uhr »
Na da bin ich doch auch mit dabei!!!

Schön, dass es jetzt immer "Mein erstes Mal"-Berichte gibt  :D ... Greywolf, das mit 1962 war aber ein Gag, oder?  :roll:  :wink:  :lol: ... wenn nicht: ich bin dabei  :lol:

Susan
happiness is only real when shared.

*wuender

  • Platin Member
  • Registriert: 19.07.2007
    Alter: 46
    Ort: München
  • 3.122
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #9 am: 03.12.2007, 10:24 Uhr »
Schön, dass es jetzt immer "Mein erstes Mal"-Berichte gibt  :D ... Greywolf, das mit 1962 war aber ein Gag, oder? 

Wieso soll das ein Gag sein? Das ist die logische Fortführung von GreyWolfs bisheriger Arbeit  :wink:

Schau mal vorbei auf GreyWolfs USA-Seite - JETZT NEU: USA-Reiseberichte aus den Jahren 1924 und 1940!

Schöne Grüße,
Dirk

*Susan26

  • Platin Member
  • Registriert: 23.05.2006
    Ort: Dresden
  • 2.596
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #10 am: 03.12.2007, 10:27 Uhr »
Schön, dass es jetzt immer "Mein erstes Mal"-Berichte gibt  :D ... Greywolf, das mit 1962 war aber ein Gag, oder? 

Wieso soll das ein Gag sein? Das ist die logische Fortführung von GreyWolfs bisheriger Arbeit  :wink:

Naja, aber seine bisherigen Berichte hatten doch nix mit seiner Mutter zu tun, oder?  :roll:  :wink:
Susan
happiness is only real when shared.

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 57
    Ort: Dortmund
  • 7.652
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #11 am: 03.12.2007, 12:58 Uhr »
Bin auch dabei. Setze mich aber lieber nach hinten und schnalle mit gut an, man weiß ja, wie junge Leute fahren :-)

Jetzt kommen ja immer mehr "alte" Berichte.

Ja, Du hast einen Trend ausgelöst. In Kürze starte ich dann auch mit meinem Bericht über meine erste USA-Reise 1988 mit Suntrek.

Und meine Mutter hat mir gerade ein Tagebuch von einer kurzen Tour 1962 geschickt....

Tja, einmal muß ich ja auch für etwas gut sein.....  :wink:
Gruß Gabriele

*GreyWolf

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Schwerin
  • 3.531
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #12 am: 03.12.2007, 14:02 Uhr »
Den Reisebericht von 1962 meiner Mutter gibt es in Tagebuchform wirklich, ich wusste davon bisher nur noch nichts. Der Apfel fällt offenbar nicht weit vom Stamm ..........
Wer schon immer mal wissen wollte, wie man früher gereist ist: Alte Reiseberichte

*USAflo

  • Platin Member
  • Registriert: 30.11.2005
    Alter: 45
    Ort: westliches Niedersachsen
  • 2.495
  • Wo wir hinfahren brauchen wir keine Straßen...
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #13 am: 03.12.2007, 14:06 Uhr »
Tja, einmal muß ich ja auch für etwas gut sein.....  :wink:

Auch ich habe mich von deinem Bericht inspirieren lassen... incl. der Idee die Fotos aus dem Fotoalbum per Digitalkamera abzufotografieren. Das einscannen wäre mir auch zu umständlich gewesen.

Den Reisebericht von 1962 meiner Mutter gibt es in Tagebuchform wirklich, ich wusste davon bisher nur noch nichts. Der Apfel fällt offenbar nicht weit vom Stamm ..........

Der Bericht würde mich auch interessieren. Du streifst mit deinen Berichten ja alle Generationen! Respekt!

Wenn alles gut geht, geht es hier heute abend im Yellowstone NP weiter...

Links zu meinen USA-Reiseberichten, Ausflugs- und Gastronomietipps für das Oldenburger Münsterland und Berichte zu unseren Europareisen auf meinem Blog: https://unser-om-und-umzu.blogspot.com/p/blog-page_19.html

*Willi

  • Gast
Re: USA – THE FIRST TIME - TOUR 1995
« Antwort #14 am: 03.12.2007, 16:32 Uhr »
Nachdem wir noch ein paar Karten geschrieben hatten am Lagerfeuer :fire:, ging es um 21.30 Uhr ins Bett.

Das waren halt noch Zeiten, als man Karten geschrieben hat  :lol:

Heute wird der Lappi angeworfen, mails geschrieben, ins Forum geschaut und dafür gehts dann viel später ins Bett  :)

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.064 Sekunden mit 42 Abfragen.