usa-reise.de Forum

Nordamerika => Routenanalyse und Routenerfahrungen: Der Weg ist das Ziel! => Thema gestartet von: gbaplayer am 06.11.2013, 07:33 Uhr

Titel: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.11.2013, 07:33 Uhr
hallo,

meine freundin und ich möchten gerne in 2015 bzw. 2016 in die usa reisen.
unsere geplanten reiseziele sind:

florida
las vegas
san francisco
los angeles

weiterhin möchten wir gerne:

1 stück auf der route 66 fahren
death vally besuchen
schönsten strände in florida sehen
den sequoia nationalpark besuchen

unsere reise soll 3 wochen dauern und wir würden gerne von frankfurt aus in die usa starten.
nun zu meinen fragen:

1. ist ein solches unterfangen überhaupt umsetzbar, wenn ja, wie sollten wir am besten planen?
2. wo kann man solch individuelle touren am besten planen, welche veranstalter gibt es?
3. habt ihr sonst noch irgendwelche tipps für erst-usa reisende?

vielen dank für eure unterstützung.

gbaplayer
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Schollester am 06.11.2013, 08:26 Uhr
Hallo,

geh auf die Seite Routenvorschläge, dort sieh dir mal die Vorschläge an.
Kleine Südwestschleife sowie Florida 1 Woche, da findest du viele Tipps.

Einen Reiseveranstallter kann ich dir nicht sagen, ich plane immer alles alleine.
Aber in deinem Fall würde ich einen Gabelflug planen z.B. Frankfurt-LA, LAS-Miami, Miami-Frankfurt

Gruß Stefan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: VaporXX am 06.11.2013, 08:56 Uhr
Hallo,

Als erstes mal ein Tip vorne weg: lasst Florida raus. Ich halte es, bei einer Reisezeit von 3 Wochen, für nicht sehr sinnvoll, Ost und West zu verbinden. Schiebt Florida oder die Westküste auf die nächste USA Reise. Als totaler USA Neuling werdet ihr die Zeit im Südwesten gut gebrauchen können und auch da aus dem Staunen nicht mehr raus kommen.

Um euch mal einen Überblick zu verschaffen, lest ein paar Reiseberichte und Routenplanungen hier im Forum durch. Da merkt man dann ganz schnell, was möglich ist und was nicht. Auch der gute alte Reiseführer ist eine nützliche Hilfe. Natürlich gibt's auch im Reisebüro vorgefertigte Routen, die aber oft "minderwertig" und nicht sehr durchdacht sind und dem Anspruch von 99% der User hier nicht genügen.

Falls du dann deine tageweise Planung fertiggestellt hast, kannst du diese im Forum Routenanalyse posten und wir helfen dir bei evtl. Verbesserungen. Dazu braucht es aber erst mal einiges an Eigeninitiative; wir sind hier ja schließlich kein Reisebüro. Bei den gängigen Portalen kannst du auch schon mal die Flugpreise für euren Zeitraum im Jahr 2014 checken. Da sollte euch einen ungefähren Überblick über die Kosten geben. Zum Buchen ist es natürlich wesentlich zu früh.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: SEA2009 am 06.11.2013, 09:07 Uhr
Generell wirst du wahrscheinlich selbst feststellen, wenn du erst mal etwas eintauchst und planst, dass die 3 Wochen vorne und hinten nicht reichen, von daher würde ich dir generell auch eher raten, konzentriere dich auf eines der Ziele, du wirst nicht enttäuscht sein.
Als Gegenargument möchte ich dich trotzdem auf den tollen Reisebericht von metalbishop verweisen: Buckle up (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=48201.msg638686#msg638686)
Die beiden haben tatsächlich entgegen der eher vorherrschenden Forumsmeinung New York, den erweiterten Westen und ein paar Tage in Florida unter einen Hut gebracht. Allerdings musst du genau hinschauen: Sie waren gesamt ganze 5 Wochen unterwegs und wenn du den Bericht liest, stellst du fest, dass sie sehr oft bereits um 6 Uhr unterwegs waren und sehr viel Strecke zurückgelegt haben und vor allem eine wirklich hervorragende Planung als Basis hatten. Ich würde dir empfehlen, das etwas entspannter anzugehen, die bereits erwähnten Routenvorschläge sind ein guter Anhaltspunkt.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.11.2013, 10:15 Uhr
also bisher war ich nur 3 mal in japan (juli 2010, november 2012 und august 2013) und ich habe von tokyo bis sendai, über kyoto/osaka nach hiroshima, weiter nach hakata und schlussendlich sogar bis yakushima und ishigaki schon einige orte bereist (das gute in japan ist aber, dass man alles mit der bahn super erreichen kann und nur selten fähren, busse oder flugzeuge benutzen muss). meine japan reisen gingen 2 wochen (2010) und 3 wochen (2012 und 2013). viele in einigen foren (embjapan, japan-guide) haben mich bei meinen touren für verrückt erklärt (u.a. hakata nach miyazaki: 8 std. zugfahrt und 4 std. busfahrt; als tagesausflug^^), aber es hat bisher alles super geklappt. bin auch einer der morgens ab 6 schon unterwegs ist im urlaub, möchte ja schließlich auch viel sehen und erleben in meinem urlaub.

für die usa reise habe ich mir nun folgenden verlauf überlegt:

Hinflug           Frankfurt nach Flagstaff, Mietwagen entgegen nehmen      
Tag 1           Airzona           Flagstaff           Erkundung des Ortes
Tag 2    Arizona           Grand Canyon   Tagesausflug zum Grand Canyon (1,5 Std. Fahrzeit je Strecke)
Tag 3           Arizona/Nevada   Las Vegas           Über Route 66 von Flagstaff nach Las Vegas
Tag 4           Nevada           Las Vegas           Erkundung des Ortes
Tag 5    Nevada           Death Valley   Tagesausflug nach Death Valley (2,5 Std. Fahrzeit je Strecke)
Tag 6           Nevada           Las Vegas           Erkundung des Ortes
Tag 7           Nevada/Kal.           Santa Monica   Über Route 66 von Las Vegas nach Santa Monica (4 Std. Fahrzeit)
Tag 8    Kalifornien           Santa Monica   Erkundung des Ortes
Tag 9    Kalifornien           Los Angeles           Erkundung des Ortes
Tag 10   Kalifornien           Hollywood           Erkundung des Ortes
Tag 11   Kalifornien           Bakersfield           Fahrt von Santa Monica nach Bakersfield (1,5 Std. Fahrzeit)
Tag 12   Kalifornien           Bakersfield           Sequoia Nationalpark (2 Std. Fahrzeit je Strecke)
Tag 13   Kalifornien           Bakersfield/SF   Flug von Bakersfield nach San Francisco
Tag 14   Kalifornien           San Francisco   Erkundung des Ortes
Tag 15   Kalifornien           San Francisco   Erkundung des Ortes
Tag 16   Kalifornien/FL.   Miami                   Flug von San Francisco nach Miami, Mietwagen entgegen nehmen
Tag 17   Florida           Miami                   Erkundung des Ortes
Tag 18   Florida           Key West           Fahrt von Miami nach Key West (4 Std. Fahrzeit je Strecke)
Tag 19   Florida           Everglades NP   Fahrt von Miami nach Everglades National Park (1,5 Std. Fahrzeit je Strecke)
Tag 20   Florida           Miami                   Beach
Tag 21   Florida           Miami   
Heimflug   Miami nach Frankfurt   

wäre denn so ein reiseverlauf sinnvoll bzw. welches wäre denn die beste reisezeit? denke mal, für uns kommt juni-august in frage.   
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 06.11.2013, 10:30 Uhr
Hallo,

aber Du kannst ja kaum Deine Japan-Reise mit USA vergleichen. Ich war zwar noch nie in Japan, aber ich sehe, dass Du Dir für die USA zuviel vorgenommen hast.

Es geht schon damit an, dass Du erstmal abklären musst, ob Du in Flagstaff überhaupt ein Auto für Einwegmiete bekommst.

Dann bist zu zwar, wenn Du nicht rechts und links schaust, damit Du ja nichts von der Landschaft siehst (denn sonst würdest Du evtl. mal anhalten!) zwar nach 1 1/2 Std am Grand Canyon. Aber dann brauchst Du doch noch ein paar Stunden, um überhaupt was zu sehen. Oder willst Du nur Vom Eingang aus mal einen Blick runterwerfen und dann wieder umkehren?

Death Valley ist dasselbe. Du brauchst ja auch noch Zeit im NP.

Dass Du bei beiden Zielen in der ungünstigsten Tageszeit bist, solltest Du ja selber wissen,

Von LV nach Sta. Monica in 4 Std. stimmt auch theoretisch. Nur musst Du dann halt Glück haben damit Du nicht in einen der Dauerstaus kommt. Soviel Glück hat aber fast niemand.

Miami  Key West: heisst das dann tatsächlich, Du willst rausfahren und gleich wieder umkehren. Das kannst Du Dir sparen, Key West ist abends erst richtig schön.

Natürlich ist ein Urlaub Deine eigene Angelegenheit. Und wenn Du es so machen willst, dann mach es. Mir persönlich täte es leid um mein Geld denn sehen wirst Du nichts.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.11.2013, 10:36 Uhr
wie gesagt ich bin für alle vorschläge und änderungen offen, das war nur ein grober plan mit anreiseangaben laut google maps. ;)
möchten natürlich sehr viel von den schönen landschaften sehen und auch viel anhalten und wandern, aber halt ungerne zelten.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: nypete am 06.11.2013, 10:37 Uhr
Hi,

ich denke, Du unterschätzt völlig die Größe der USA und die zurückzulegenden Entfernungen.

Deutschland hat eine Fläche von 357.121 qkm, Japan 377.835 qkm, die USA haben 9.629.091  qkm, allein Florida hat 170.304 qkm und ist halb so groß wie D oder Japan.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.11.2013, 10:41 Uhr
deshalb sag ich ja, bitte um hilfestellungen und vorschläge wie man von meinem geplanten reiseverlauf das meiste schaffen kann bzw. was ich ändern sollte. ;)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: frontloop33 am 06.11.2013, 10:50 Uhr
@miwunk:
Zitat
Dann bist zu zwar, wenn Du nicht rechts und links schaust, damit Du ja nichts von der Landschaft siehst (denn sonst würdest Du evtl. mal anhalten!) zwar nach 1 1/2 Std am Grand Canyon. Aber dann brauchst Du doch noch ein paar Stunden, um überhaupt was zu sehen. Oder willst Du nur Vom Eingang aus mal einen Blick runterwerfen und dann wieder umkehren?

Ich werd hier in dem Forum bei meinem Routen auch immer mit diesem "Vorwurf" konfrontiert.
Deswegen mal ne Frage:

Bei vernünftiger Tagesplanung habe ich bei 1,5 Stunden Fahrt one-way locker 8 Stunden zur freien Verfügung am Grand Canyon. (08:00 am Hotel los. 09:30 am Park; 17:30 zurück zum Hotel; 19:00 Ankunft am Hotel. Danach Abendessen und der Tag ist gelaufen).

Laut deiner Aussage reichen aber die 8 Stunden "nur [um] vom Eingang aus mal einen Blick runter [zu] werfen".
Frage: Wie viel Zeit planst du für den Grand Canyon ein und was machst du in der Zeit?


@gbaplayer:
Ich würde die Route so nicht machen, weil ich finde, dass der Westen allein genug für 3 Wochen zu bieten hat. Sprich, ich würde Florida auslassen. Aber ansonsten halte ich den reinen West-Abschnitt schon für gut machbar.
Wie gesagt, du lässt halt Highlights in der Gegend aus, die man sonst noch mitnehmen könnte.
Aber die reine Aufschlüsselung der Tage ist schon plausibel.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 06.11.2013, 10:57 Uhr
Ich will nicht davon abhalten "abseits" der Standard-Ersttäter-Wege zu gehen aber vielleicht hattest Du das ja gar nicht so unbedingt geplant.

Bei der kurzen Zeit würde ich Flagstaff rauslassen.
Die günstigeren Flüge mit den besseren Flugzeiten bekommt man i.d.R. von/nach Las Vegas.
Direktflüge nach Flagstaff sind sicher eher selten und Umsteigen bzw. ein weiteres Mal umsteigen kostet ja auch Zeit.

Flagstaff selbst habe ich auch noch nicht oft hier im Forum gesehen dass man sich Flagstaff um des Ortes wegen anschauen will und muss.
Einzig Sedona in der Nähe bietet auch die ein oder andere schöne Wanderung etc. Aber das hast Du ja nicht erwähnt und ist auch nicht oft in (kurzen) Ersttäter-Routen zu finden.

Willst Du wirklich von Bakersfield nach San Francisco fliegen? Dadurch sparst Du 275 Meilen, musst den Koffer packen, den Mietwagen abgeben, mit dem Shuttle zum Flughafen (falls die Mietstation ausserhalb ist) am Flughafen einchecken, ggf. Flugverspätungen in Kauf nehmen, in SFO dann auf den Koffer warten, Shuttle zur Mietwagen-Station und einen neuen Mietwagen übernehmen?

Oder Du bereist SFO ohne Mietwagen. Ja es gibt öffentliche Verkehrsmittel aber in den USA ist das nicht in allen Städten so wie man es von europäischen Städten dieser Größe kennt.
Ich war trotz der Parkkosten froh einen Mietwagen in SFO gehabt zu haben.
Gerade bei kurzer Reise ist doch Flexibilität umso wichtiger.

Du hast auch einen ziemlichen Fokus auf Städte, abgesehen vom kurzen Abstecher Sequia, Grand Canyon und Death Valley.
Die Fliegerei unterstützt das ja nur noch mehr.
Aber vielleicht willst Du das ja so.

Was ist mit dem Highway #1, Yosemite NP? Bewusst nicht geplant?
Wenn es Dir beim Sequia v.a. um die Mammut-Bäume geht die würdest Du ggf. auch im Yosemite sehen können.
Der Sequia ist eigentlich eher unüblich für einen USA-Ersttäter, v.a. wenn er andere Parks komplett rauslässt.

Hast Du Dich bewusst auf Kalifornien konzentriert oder weisst Du nicht was es weiters in Arizona/Utah von Vegas Landeinwärts noch alles tolles gibt (v.a. Natur, Wanderungen, etc)?

Ich nennen mal noch ein paar Sachen, kannst ja nach Googeln. Aber auch hier die Entfernungen nicht unterschätzen.
Machen könntest Du das nur wenn Du z.B. in den Städten Zeit abzwackst oder Florida rauslässt.
- Page (Antelope Canyon, Horseshoe Bend als Ersttäter...für Wanderer noch viel viel mehr)
- Monument Valley
- Bryce Canyon
- Zion Canyon
Also eine Runde von Vegas aus rund um den Grand Canyon herum. Da müsste man auch die Strecke hin und vom Grand Canyon nicht doppelt fahren.

Dieser Schnippsel einer Reise könnte z.B. so aussehen:
1) Vegas - Grand Canyon
2) Grand Canyon - Monument Valley - Page
3) Page - Bryce
4) Bryce - Zion
5) Zion - VoF - Vegas
und weiter...z.B. Death Valley...usw
Aber das ist nur ein Minimum, an jedem dieser Örte könnte man auch gerne nen Tag mehr verbringen (v.a. Bryce & Zion als Ersstäter)

Von LA übrigens z.B. sind viele Ersttäter enttäuscht, aber ich wills Dir nicht ausreden...gibt nämlich auch andere Meinungen. Aber solltest mal selbst überlegen was Du tun willst und wo Deine Prios liegen.

Falls Du ggf. später nochmal eine Reise in diese Regionen machen willst bzw. Dich an den USA-West eben nur genau diese von Dir genannten Sachen interessieren dann ist das OK, man sollte ja niemand seine eigenen Reisevorlieben aufdrängen.
Das möchte ich ja auch nicht machen - versteh meinen Input und Fragen eben einfach nur dazu dies zu reflektieren und ggf. zu bestätigen.

Was mir auch noch auffällt, Du machst ziemliche viele Sachen "sternförmig" als Tagesausflüge.
Würde ich nicht machen. Was bringt es Dir denn am Abend vom Grand Canyon wieder zurück nach Flagstaff zu juckeln wenn Du am Folgetag eh nach Vegas willst.
Fahr halt am Abend nicht nach Flagstaff zurück sondern gleich nach Williams oder wenn Du es zeitlich schafst nach Kingman.
Bei einer Option mit Vegas statt Flagstaff als Startort würde ich Vegas -> Grand Canyon (und dort übernachten) -> in Richtung Death Valley fahren.

Ich mach einfach aus Lust und Laune mal einen Gegenvorschlag (Anzahl Tage in den Städten habe ich von Dir übernommen):

Tag 1 Ankunft Vegas
Tag 2 Vegas
Tag 3 Vegas
Tag 4 Vegas - Grand Canyon (Übernachtung am Canyon, Tusayan oder Williams) *Williams heisst weniger Zeit am Grand Canyon aber dafür am nächsten Tag nicht so eine Hammeretappe und somit mehr Zeit im Death Valley
Tag 5 Weiterfahrt zum Death Valley und Übernachtung dort
Tag 6 Weiterfahrt nach Bakersfield
Tag 7 Bakersfield - Sequioa - Bakersfield
Tag 8 Bakersfield - LA
Tag 9 LA
Tag 10 LA
Tag 11 LA (Santa Monica)
Tag 12 LA - Highway #1 - Monterey (Ambitioniert aber das bist Du ja)
Tag 13 Monterey - SFO
Tag 14 SFO
Tag 15 SFO
Tag 16 Abflug SFO

Du könntest wahlweise am Tag 8 auch nach San Francisco fahren (am Tag 7 dafür in Visalia übernachten) und von dort dann an der Küste runter nach LA.

Ich weiss jetzt nicht ob die Länge der Routen jedesmal machbar sind habe die einzelnen Tagesetappen nur aus dem Gefühl heraus aufgestellt, aber rein von der Routenführung fände ich sowas viel "runder".
Du lässt dabei auch weiterhin einiges mögliches aus aber mir gefällts auf jeden Fall besser als die Fliegerei und Flagstaff mit einzubeziehen.

Kannst Dich ja mal dazu äussern ob Das eher in die Richtung geht was Du Dir vorstellst oder ob Dein Ursprungsplan schon eher Deinen Wünschen entspricht.

In Florida kenn ich mich nicht aus.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 06.11.2013, 10:59 Uhr
Hi gbaplayer!

Erst mal Willkommen bei usa-reise! Du hast dir einiges vorgenommen, aber mancher hat hier schon Touren gemacht, wo andere nur den Kopf schütteln...  :D

Dennoch möchte ich dir empfehlen mal in die zahlreichen Reiseberichte zu schauen. Für den Südwesten wirst du sicher mehr als genug finden, aber auch Florida haben schon viele von uns besucht und einen Bericht verfasst. Im Board für Reiseberichte gibt es Übersichtslisten, schau da mal rein.

Zu Florida kann ich nichts beitragen, daher versuche ich mich mal an einer Südwest-Lösung für dich:

1 Flug nach Las Vegas
2 Las Vegas
3 Flug zum/über den Grand Canyon
4 Fahrt zum Death Valley, übernachten lohnt dort in meinen Augen, da abends und morgens die schönste Stimmung ist
5 Fahrt bis Visalia (zum Beispiel, ist näher dran am Sequoia als Bakersfield)
6 Sequoia und Kings Canyon, Übernachtung in z.B. Fresno
7 Fahrt nach San Francisco
8 San Francisco
9 San Francisco
10 San Francisco
11 Fahrt nach Monterey
12 Highway 1 zum Beispiel bis nach Pismo Beach
13 Fahrt nach LA
14 LA
15 LA
16 Flug nach Miami

Nur so eine grobe Routenidee...

Viel Spaß bei der weiteren Planung! Ach ja: Selber planen macht richtig viel Spaß und ist gar nicht so schwer!

Anti
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 06.11.2013, 11:14 Uhr
@miwunk:
Zitat
Dann bist zu zwar, wenn Du nicht rechts und links schaust, damit Du ja nichts von der Landschaft siehst (denn sonst würdest Du evtl. mal anhalten!) zwar nach 1 1/2 Std am Grand Canyon. Aber dann brauchst Du doch noch ein paar Stunden, um überhaupt was zu sehen. Oder willst Du nur Vom Eingang aus mal einen Blick runterwerfen und dann wieder umkehren?

Ich werd hier in dem Forum bei meinem Routen auch immer mit diesem "Vorwurf" konfrontiert.
Deswegen mal ne Frage:

Bei vernünftiger Tagesplanung habe ich bei 1,5 Stunden Fahrt one-way locker 8 Stunden zur freien Verfügung am Grand Canyon. (08:00 am Hotel los. 09:30 am Park; 17:30 zurück zum Hotel; 19:00 Ankunft am Hotel. Danach Abendessen und der Tag ist gelaufen).

Laut deiner Aussage reichen aber die 8 Stunden "nur [um] vom Eingang aus mal einen Blick runter [zu] werfen".
Frage: Wie viel Zeit planst du für den Grand Canyon ein und was machst du in der Zeit?


Ich würde mindestens eine Übernachtung im Canyon Village, also direkt am Rim machen. Denn der CG ist abends beim Sonnenuntergang und morgens beim Sonnenaufgang am schönsten. Mittags hast Du dort doch kein schönes Licht. ((Wenn Du meinen Kommentar ganz gelesen hättet, hättest Du festgestellt, dass ich genau das geschrieben habe: falsche Tageszeit)

Dann ist die Frage der Jahreszeit, den im Dunkeln zurückfahren kann man gerade in dieser Gegend wirklich nicht empfehlen.

Umgekehrt dazu der Sommer: da darf man ja nicht selbst mit dem Auto reinfahren, sondern muss den shuttle nehmen, was auch wieder Zeit kostet.

Ja, und ausserdem habe ich ja zugegeben, dass man die Strecke in 1 1/2 Std. fahren kann. Aber eben nur, wenn man sich nicht umschaut. Denn die Strecke selbst ist so interessant, dass zumindest ich immer wieder stehenbleiben und Fotos machen will.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: KKN am 06.11.2013, 11:26 Uhr
Hi gbaplayer,

3 Wochen auf Florida und West zu splitten wäre super schade, da 3 Wochen schon sehr gut im Westen verbracht werden können, ohne sich dabei zu langweilen.

Wir planen für 2014 folgende Route:
San Francisco - Yosemite NP - Death Valley - Las Vegas - Valley of Fire - Zion NP - Bryce Canyon - Arches NP - Canyonlands NP - Monument Valley - Antelope Canyon (inkl. Horseshoe Bend) - The Wave - Grand Canyon - Las Vegas

Wir haben kein LA drin, weil uns die Stadt nicht interessiert... aber google die einzelnen Punkte mal und Du wirst dich verlieben. Florida würde ich separieren und beim nächsten Trip machen.

Jedem das Seine, nur Meins wäre es definitiv nicht, innerhalb von 3 Wochen Florida (Südost) und SF/LA/LV (Südwest) zu besuchen, da der Westen wie gesagt schon sehr viele landschaftliche und städtische Highlights bietet.

Gruß
KKN
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.11.2013, 11:28 Uhr
@captsamson u. anti: eure vorschläge sind beide super und ich denke mal dass die planung so auch mehr sinn macht.
mich und meine freundin interessieren halt die großen städte, schöne wanderungen durch nationalparks (wald/wüste), strandbesuche mit palmen. viele ziele sind mir auf den touren gar nicht so bekannt und ich hab mich halt nur eben mal kurz eine stunde schlau gelesen und grob einen reiseplan erstellt. wir würden auch nur mit dem mietwagen reisen, aber wie regelt man es dann mit übernachtungen etc? einfach im motel an der straße einchecken? wir möchten ungerne im zelt übernachten. auch die beste reisezeit würde mich mal interessieren, sowie eine ungefähre angabe, was uns die reise kosten wird.

der bericht von metalbishop sagt mir persönlich sehr zu, nur halt new york können wir gerne weglassen. aber von der natur und den canyons, so etwas würde ich mir halt auch gerne ansehen. aber ohne zelten, da hab ich doch etwas bammel vor schlangen^^


EDIT:
@kkn: auch eine klasse route.^^ wäre eine überlegung wert und ich glaube das spricht mich am ehesten an, wenn man nun noch irgendwie los angeles und florida da unterbringen könnte wäre es optimal.
und ihr reist dann auch nur mit einem mietwagen? wie sieht es mit übernachtungen aus?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 06.11.2013, 11:55 Uhr
Hi!

Zelten musst du nicht, macht aber Spaß!  :wink: Ich habe erst eine Schlage (Natter) gesehen und das auch nicht auf dem Campingplatz... Das mit den Hotels geht teilweise ohne Vorbuchen, einfach hineinspazieren. Aber das hängt auch sehr von der Reisezeit und den Zielen ab. So würde ich an eurer Stelle tatsächlich alles vorbuchen, da ihr ja sowieso viel Zeit in den Städten verbringen möchtet und es im Death Valley eh nicht viele Übernachtungsmöglichkeiten gibt.

Im Sommer ist es im Südwesten sehr heiß (locker über 40 Grad), bedenkt das! Von den Flugpreisen lohnt es sich zudem manchmal außerhalb der Sommerferien zu fliegen. Für euch könnte also Mai oder September sehr gut passen, wobei ich nicht weiß, wie das mit Florida ist. Da empfielt sich möglicherweise eine ganz andere Reisezeit.

Die Kosten für die Reise hängt sehr von euren Vorlieben ab. Für mich ist zelten okay oder ein Zimmer mit sauberen Bad und Bett. Das sind Minimalanforderungen und sicher günstiger zu haben als ein schönes Hotel mit allem Pipapo. Interessant dürfte für euch nur sein, dass man das Zimmer bezahlt und nicht pro Person - zumindest wenn ihr nur zu zweit unterwegs seid. Zimmer sind natürlich oft auch teurer, wenn sie eine besondere Lage haben, so zum Beispiel im Death Valley oder direkt am Grand Canyon.

Bei den Flügen kann man sparen, indem man auf Sales wartet und/oder mit Umsteigen fliegt. Ich zum Beispiel bin beide Male mit British Airways geflogen und in London Heathrow umgestiegen. Viele steigen auch in Paris um. Direktflüge nach Las Vegas gibt es sowieso wenige (im Moment, glaube ich, sogar nur noch mit Condor von Frankfurt aus).

Beim Mietwagen kann man natürlich auch sparen, indem man die kleinste Klasse bucht, aber empfehlen würde ich das nicht. Ihr verbringt ja recht viel Zeit im Auto und wenn man dann noch Taschen zwischen den Füßen oder auf dem Schoß hat, wird´s echt ätzend. Ihr könnt ja mal hier schauen: www.billiger-mietwagen.de

Wir haben jetzt aktuell für eine 2 wöchige Reise 5000€ zu zweit ausgegeben. Da war aber der Rückflug in der Premium Eco und wir haben oft direkt dort geschlafen, wo wir auch hin wollten (also direkt am Grand Canyon, im Death Valley, am Monument Valley) und nicht außerhalb. Dafür haben wir auch kein Shopping gemacht  :wink: was uns eh nicht so liegt. Und wir haben einen Midsize SUV gebucht.

VG Anti
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: VaporXX am 06.11.2013, 11:57 Uhr
Es reisen hier 99% der User mit dem Mietwagen durch die USA; öffentliche Verkehrsmittel sind nicht flächendeckend ausgebaut oder gar nicht vorhanden. Bei den Unterkünften gibt es zwei Fraktionen: die einen Buchen alle Hotels/Motels vor, andere machen am Abend einfach einen Walk-In in ein Motel/Hotel in der Nähe. Kommt immer auf das Reiseziel und die Zeit an. Finden wirst du m.E. aber immer etwas.

Leider reicht es aber auch nicht sich eben mal so ne Stunde mit der Materie zu beschäftigen. Als totaler USA - Neuling solltest du dich hier im Forum/Internet/Reiseführer mal mehrere Tage einlesen und informieren, bevor du hier richtig loslegen kannst und verstehst wovon wir reden. Immerhin ist bis 2015/2016 noch etwas Zeit.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 06.11.2013, 12:03 Uhr
wir würden auch nur mit dem mietwagen reisen, aber wie regelt man es dann mit übernachtungen etc? einfach im motel an der straße einchecken? wir möchten ungerne im zelt übernachten. auch die beste reisezeit würde mich mal interessieren, sowie eine ungefähre angabe, was uns die reise kosten wird.

Naja für die Übernachtungen bucht man entweder vorher Hotels/Motels. Die meisten Hotels gibt es in Städten oder an den Sehenswürdigkeiten (in den Parks z.B.). So einfach in der Landschaft an der Straße gibt es selten Motels, man muss sich also schon nach den kleinen oder größeren Orte richten.

Es gibt auf jeden Fall genug Übernachtungsmöglichkeiten so dass ihr nicht im Zelt übernachten müsst wenn ihr das nicht wollt :-)

Falls ihr die Übernachtungen nicht vorbuchen wollt könnt ihr das auch spontan machen. Hat alles vor und Nachteile und hängt auch von der Reisezeit ab ob man dann z.B. in den Parks noch etwas (günstiges) bekommt. Dafür ist man halt zeitlich flexibler wenn es einem wo gut oder schlecht gefällt oder das Wetter nicht mitspielt etc.

Aber auch vorgebuchte Hotels kann man desöfteren noch relativ kurzfristig dann stornieren. Manche bis zu 2 Tage vorher, andere sogar bis zum Nachmittag des Anreisetages.

Die beste Reisezeit kann man nicht 100% nennen, da selbst die von Dir genannten Ziele ja in unterschiedlichen Klimazonen liegen. Das Death Valley liegt teils unter dem Meeresspiegel, der Grand Canyon auf über 2.000m
Im Death Valley wäre es im Juni-August sehr heiss - was auch einen Reiz haben kann...ist nun mal eine Wüste :-)
Im Sequioa / Yosemite / Grand Canyon ist ggf. bis Mai und ab November wieder mit Schnee zu rechnen. Je tiefer im Winter ist dann ggf. auch mit Straßensperrungen zu rechnen.
Gleiches gilt für den Bryce Canyon der aber ja aktuell nicht auf eurer Route zu finden ist.

In San Francisco solltet ihr euch generell auf "Schmuddelwetter" einstellen - die Stadt ist berüchtigt dafür. Wenn dann die Sonne scheint umso besser aber ne Garantie gibts in SFO sowas von gar nicht :-)
Gleiches gilt für die Küstenstraße.

In LA ist es i.d.R. auch im Frühjahr/Herbst relativ warm und angenehm.

Was die Kosten angeht ist das sehr schwer zu schätzen und die Bandbreite von Reisekosten einer 3 Wöchigen USA-Reise geht hier im Forum sicher weit auseinander.
Abhängig ist das von vielen Faktoren, vielleicht kannst Du auf die ja mal selbst eingehen:
- Hotel Standard (Billig egal wie schlecht / günstig aber einfach / Durchschnitt a la Best Western etc / höherwertig Hampton Hilton usw)
- Mietwagen (Kleinwagen bei solchen Entfernungen nicht zu empfehlen, eheer Kompaktklasse, kleiner SUV, großer SUV) daran hängt ja nicht nur der Mietpreis sondern auch die Spritkosten
- Flüge (Reisezeit, gute Flugzeiten evtl Direktflüge oder günstige Sonderangebote ggf. mit Umsteigen etc)
- Essensgewohnheiten (jeden Abend Restaurant? Oder Billiges Fast Food? Reicht das inkludierte schmale Frühstück in den Hotels oder kauft man sich noch was extra etc)
und einiges mehr....

Wir haben für 3 Wochen USA-Urlaub zu zweit meistens so 6000€-8000€ in den Staaten gelassen. Da war dann aber ALLES dabei inkl. gehobene Mittelklasse-Hotels, großer SUV, Restaurantbesuche (auch teurere)
Es gibt aber sicher Leute die mit einem Bruchteil auskommen oder sogar noch mehr benötigen :-)


//Edit

Wenn Du gewillt bist Zeit in die individuelle Planung der Reise zu investieren dann solltest Du für Dich die Routen strukturiert visualieren.

z.B. in Tabellenform

Tag 1 | Startpunkt | Endpunkt | Meilen | Hotelname | was man an dem Tag ausser Fahren anschauen möchte
Tag 2 | ...

Dabei bekommst Du selbst einen guten Überblick, wo Du zu viel fährst oder wo evtl noch Puffer sind. Ob es vor Ort Hotels gibt und welche usw.
Und auch das Forum macht es sich beim Review viel viel einfacher.

Man kann solche Planungen recht einfach halten oder so wie ich...ellenlange Excel-Dateien dafür anlegen und wild herumplanen, das Ganze mit Formeln hinterlegen usw usw.
Man kann es aber auch lassen :-)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.11.2013, 12:22 Uhr


Wir planen für 2014 folgende Route:
San Francisco - Yosemite NP - Death Valley - Las Vegas - Valley of Fire - Zion NP - Bryce Canyon - Arches NP - Canyonlands NP - Monument Valley - Antelope Canyon (inkl. Horseshoe Bend) - The Wave - Grand Canyon - Las Vegas



die geplante route von KKN sagt mir persönlich sehr zu und ich denke mal meiner freundin ebenfalls. daher wird es wohl eher bei unserer geplanten reise auf eine ähnliche route hinauslaufen. wir würden halt gerne noch LA und FL mit einplanen, falls das irgendwie machbar ist bei 3 wochen.
und übernachtungsmöglichkeiten gibt es bei den oben genannten sehenswürdigkeiten auch ausreichend in der nähe bzw. in kleineren orten in der nähe? ich fände es ja auch mal spannend einfach so drauf los zu reisen, also ohne groß vorher die hotels zu planen/buchen etc. also anreisen nach LV, mietwagen buchen und drauf los. bzw. erstmal eine nacht oder 2 in LV verbringen.

6000€-8000€ ist ja im rahmen, für japan zahlt man ähnlich viel. aber japan ist sowieso ein sehr teures land...

ist es denn eher schwierig in den usa mit dem mietwagen zu vereisen? sind die straßen sehr überfüllt, gibt es im verkehr besondere regelungen zu beachten?
also ich bin auch schon auf yakushima mit dem mietwagen gefahren (kein verkehr, aber serpentinenstraßen die nicht mal 2m breit waren und affen und rehe auf der straße).^^

wie viele std. fahrt von einem ort zum nächsten muss man beii oben genannter route einplanen und wie viel zeit generell vor ort/übernachtungen vielleicht etc?

@captsamson: so mache ich das auch immer, excel ist der beste freund des reiseplaners *g*.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 06.11.2013, 12:51 Uhr

wie viele std. fahrt von einem ort zum nächsten muss man beii oben genannter route einplanen und wie viel zeit generell vor ort/übernachtungen vielleicht etc?

Gib Deine Ziele bei Google Maps ein und rechne auf die genannten Zeiten ca. 10 -15 % drauf.
Und dann rechne noch Deinen "persönlichen Zeitbedarf" dazu, also Fotostopps, Essen, pinkeln etc.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 06.11.2013, 13:15 Uhr
Wir planen für 2014 folgende Route:
San Francisco - Yosemite NP - Death Valley - Las Vegas - Valley of Fire - Zion NP - Bryce Canyon - Arches NP - Canyonlands NP - Monument Valley - Antelope Canyon (inkl. Horseshoe Bend) - The Wave - Grand Canyon - Las Vegas
und übernachtungsmöglichkeiten gibt es bei den oben genannten sehenswürdigkeiten auch ausreichend in der nähe bzw. in kleineren orten in der nähe?

Yosemite)
- direkt im Tal
- etwas weiter ausserhalb (z.B. El Portal) gibt es noch 2 Hotels
- weiter draussen z.B. Mariposa oder Oakhurst aber das ist schon recht viel Fahrerei

Death Valley
- direkt im Tal (Furnace Creek Ranch/Inn, Stovepipe Wells)

Valley of Fire
- in der Nähe gibt es in Overton Übernachtungsmöglichkeiten aber nicht viele
- die meisten übernachten in Vegas und machen VoF wenn sie vom Zion/Page kommen oder umgekehrt

Zion NP
- Direkt im Park glaubich nur eine Lodge
- Der Ort Springdale liegt kurz vorm Park und hat viele Hotels und einen Shuttle Service zum Park
- Weitere Orte währen St. George oder Hurricane da gibt es günstigere Motels aber es ist auch recht weit weg

Arches NP / Canyonlands NP
- hier gibt es eigentlich nur den Ort Moab für Übernachtungen, dort gibts aber viele Hotels in unterschiedlichen Preislagen (generell aber recht teuer)

Monument Valley
- Im Valley gibt es z.B. das "The View" teuer aber tolle Lage. Sonst fällt mir noch die Gouldings Lodge o.ä. ein die etwas abseites liegt
- weitere Motels in Kayenta

Antelope Canyon / The Wave
- Der Ort dort heisst Page und da gibts einige Hotels/Motels in unterschiedlichen Preislagen (ähnlich wie Moab aufgrund der fehlenden Alternativen ist der Ort recht teuer)

Grand Canyon (South Rim)
- direkt am Southrim im Grand Canyon Village gibt es einige von Xanterra verwaltete Lodges, teils kann man vom Hotelzimmer zum Canyonrand stolpern
- südliche vom Parkeingang gibts das Örtchen Tusayan, dort gibts einige Kettenhotels
- an der Interstate-Kreuzung zum Grand Canyon gibts den Ort Williams, aufgrund der aber doch recht weiten Entfernung zum Park sind die Preise recht günstig

ist es denn eher schwierig in den usa mit dem mietwagen zu vereisen? sind die straßen sehr überfüllt, gibt es im verkehr besondere regelungen zu beachten?
also ich bin auch schon auf yakushima mit dem mietwagen gefahren (kein verkehr, aber serpentinenstraßen die nicht mal 2m breit waren und affen und rehe auf der straße).^^
Auf dem Land ist wenig los auf der Straße bzw. es verteilt sich gut. Lange gerade Strecken vereinfachen auch das überholen wenn trotz allgegenwärtigem Speed Limit mal jemand 5 Meilen schneller fahren möchte.
I.d.R. hat man den Tempomat aktiviert und cruist.
Natürlich gibt es USA-spezifische Verkehrsregeln, mir fällt als Beispiel ein dass die Ampeln in den Staaten hinter statt vor der Kreuzung sind und man natürlich trotzdem auf seiner Seite der Kreuzung anhalten muss. Dann noch die Regel dass bei mehreren Stoppschildern derjenige zuerst losfahren darf der zuerst zum Stehen kam.
Wenn es so weit ist und die Reise näher rückt kannst Du diesbezüglich ja nochmal gezielt recherchieren.

Serpentinenstraßen gibt es z.B. zwischen Death Valley und Yosemite wenn man über den Tioga Pass fährt und geschlängelte Straßen an der HIghway #1 Küste.
Aber eigentlich immer zweispurig und markiert also kein Problem.
Wildlife auf der Straße kann es natürlich geben. V.a. in den Dämmer-Stunden. So rate ich z.B. davon ab in der Dämmerung / Nachts noch im Yosemite rumzukurven. Überall stehen auch Schilder die vor Unfällen mit Bären warnen "Speeding kills bears"

//Edit
Hast Du die Reiseberichte hier im Forum schon gefunden?
Da kann man auch viel lernen über den Ablauf eines Reisetages und die Logistik usw.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.11.2013, 13:36 Uhr
wie immer vielen dank für die top infos. reiseberichte habe ich gefunden, werde ich mir auch mal durchlesen.

was wäre denn generell sehenswert bei angesprochener route:

San Francisco - Yosemite NP - Death Valley - Las Vegas - Valley of Fire - Zion NP - Bryce Canyon - Arches NP - Canyonlands NP - Monument Valley - Antelope Canyon (inkl. Horseshoe Bend) - The Wave - Grand Canyon - Las Vegas

und wie viel zeit sollten wir einplanen bzw. wie viele übernachtungen?
bin da doch etwas unschlüssig.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 06.11.2013, 13:52 Uhr
Naja was wäre sehenswert? Das wäre als fragst Du was in Europa zwischen Berlin und Lissabon sehenswert wäre.
Genannt sind in der Auflistung ja bereits die Highlights. Was man dort wiederum genau machen kann solltest Du im Anschluss dann im Detail recherchieren oftmals bringt es schon viel den Namen des Canyons/Orts mal bei der Google Bildersuche einzugeben da sieht man schon was den Ort ausmacht.
Das hier alles zu nennen würde den Rahmen sprengen.

Ausserdem ist viele dieser "Arbeit" dann ggf. umsonst wenn die grobe Route noch gar nicht entschieden ist.
Wenn ihr Euch etwas festgelegt habt kann man da sicher gezielt nochmal in die Tiefe schauen.

Wieviel zeit/Übernachtungen einplanen?
Das hängt natürlich auch an euren Interessen und wie intensiv ihr z.B. die Städte und Parks machen wollt.
Das hier wäre mal ein Vorschlag:

San Francisco
(San Francisco)
(San Francisco)
San Francisco - Yosemite
(Yosemite)
Yosemite - z.B. Bishop
z.B. Bishop - Death Valley
Death Valley - Las Vegas
Las Vegas - Valley of Fire - Springdale
Springdale - Zion NP - Springdale
Springdale - Bryce Canyon
(Bryce Canyon)
Bryce Canyon - Capitol Reef (nicht über die Interstate) - Moab
Moab - Arches - Moab
Moab - Canyonlands - Moab
(Moab - weitere Tag Arches - Moab)
Moab - Monument Valley
Monument Valley - Page
(Page)
Page - Grand Canyon
Grand Canyon - Las Vegas
(Las Vegas)
(Las Vegas)

Jede Zeile ist 1 Tag.
Klammern bedeuten Aufenthaltslänge je nach eigenen Plänen
Du siehst also das wären schonmal etwa 3 Wochen und auch meine Empfehlung sich diese auch für die Reise zu nehmen.
Wenn Du an der ein oder anderen Stelle kürzer verweilst kannst Du noch Zeit "sparen" aber weniger Fahrpensum wird es dadurch ja nicht.

The Wave ist übrigens nicht unbedingt etwas was man fest einplanen kann.
Da dürfen pro Tag nur 20 Personen hin wovon 10 bereits Monate zuvor online ausgelost werden und weitere 10 Personen in einem Büro in Kanab am Vortag ausgelost werden. Es bewerben sich i.d.R. hunderte Personen für diese Lottery.
In der Nähe von Page gibt es aber genügend Alternativen zur Wave :-)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Paranoia am 06.11.2013, 14:09 Uhr
In drei Woche sollte es auch mit LA zu schaffen sein, du könntest es aber auch in 6 Wochen machen. Das hängt immer ein wenig von den persönlichen "Behaglichkeiten" ab, und da gibt es hier eine sehr weite und unterschiedliche Spannbreite. Nach den Beschreibungen eurer Japantours sollte das aber problemlos drin sein.

In den Einzelheiten ist die Plannung hier ja schon recht gut in der Hilfe, aber ich picke mir mal einzelne Punkte raus:>

Ja, lasst Florida raus. Der Westen ohne Florida reicht für die Zeit absolut und gibt euch eine derartige Bandbreite. Auch dort könntet ihr ein paar Tage für Strand einplanen, aber wenn euch das Land so wie die meisten packt, wird das vielleicht nicht mal notwendig sein.

Auch wenn es hier schon fast unüblich ist > denkt für eure erste Tour auch über eine vorgefertigte Tour nach, wo ein entsprechender Veranstalter diese Tour für euch zusammengestellt hat. Gerade für dieses Gebiet gibt es dort eine große Auswahl sowohl bei den großen Veranstaltern als auch, wenn es ein wenig spezieller werden soll, bei einige spezialisierte Anbieter, die zwar Vorschlagstouren haben, wo du dann aber auch noch jeden einzelnen Punkt variieren kannst. Uns hat es vor allem für die ersten Touren gefallen, dass halt die ganze Plannung bereits vorliegt und wir dabei nichts vergessen konnten. Und mit eurem Budgetbereich läßt sich da was gutes auch mit gehobenen/interessanten Hotels finden. (Großveranstalter haben normalerweise unterschiedliche Hotelklassen/ die spezialisierten Stellen entsprechend deiner Wünsche zusammen.)

Mietwagen fahren in den USA
Ein Traum. Klar, in den Großstädten macht es nicht wirklich Spaß, ist aber auch nicht schlimmer als in einer deutschen Großstadt. Und sobald du die inneren Grenzen der Großstadt verlassen hast, ist die Weite und der Platz auch beim Autofahren himmlisch. Eine sehr ruhiges und ausgeglichenes Fahren und drängeln oder heizen sieht man eigentlich kaum (Meine Frau mag deutsche Autobahnen absolut nicht, ließe sich aber in den USA vom Fahren auf den Highways nur sehr schwer abbringen. Eine ungleiche Fahrverteilung mit einem höheren Fahranteil von Ihr freut Sie ohne Grenzen)
Para
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: KKN am 06.11.2013, 14:33 Uhr
Wir planen für 2014 folgende Route:
San Francisco - Yosemite NP - Death Valley - Las Vegas - Valley of Fire - Zion NP - Bryce Canyon - Arches NP - Canyonlands NP - Monument Valley - Antelope Canyon (inkl. Horseshoe Bend) - The Wave - Grand Canyon - Las Vegas
die geplante route von KKN sagt mir persönlich sehr zu und ich denke mal meiner freundin ebenfalls. daher wird es wohl eher bei unserer geplanten reise auf eine ähnliche route hinauslaufen. wir würden halt gerne noch LA und FL mit einplanen, falls das irgendwie machbar ist bei 3 wochen.
und übernachtungsmöglichkeiten gibt es bei den oben genannten sehenswürdigkeiten auch ausreichend in der nähe bzw. in kleineren orten in der nähe? ich fände es ja auch mal spannend einfach so drauf los zu reisen, also ohne groß vorher die hotels zu planen/buchen etc. also anreisen nach LV, mietwagen buchen und drauf los. bzw. erstmal eine nacht oder 2 in LV verbringen.

captsamson hat ja schon einige hotels geschrieben. Wir buchen SF + LV im Voraus. Den Rest machen wir spontan vor Ort.

EDIT:
@kkn: auch eine klasse route.^^ wäre eine überlegung wert und ich glaube das spricht mich am ehesten an, wenn man nun noch irgendwie los angeles und florida da unterbringen könnte wäre es optimal.
und ihr reist dann auch nur mit einem mietwagen? wie sieht es mit übernachtungen aus?

LA kein Problem ; Florida no way. Wir planen für die Route ca. 21 Tage. Man könnte für LA jeweils was bei SF und LV abzwacken, aber nicht soviel das Florida noch mit rein passt!

Gruß
KKN
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.11.2013, 15:02 Uhr
ich hab mir alles noch mal durch den kopf gehen lassen und nun folgende route aufgestellt:

Hinflug   Frankfurt nach San Francisco, Mietwagen entgegen nehmen   
Tag 1   San Francisco   Stadterkundung
Tag 2   San Francisco   Stadterkundung
Tag 3   Yosemite NP   San Francisco - Yosemite NP (4 Std.)
Tag 4   Yosemite NP   Erkundung Nationalpark
Tag 5   Death Valley   Yosemite NP - Death Valley (4 Std.)
Tag 6   Death Valley   Erkundung Nationalpark
Tag 7   Las Vegas   Death Valley - Las Vegas (2 Std.)
Tag 8   Las Vegas   Stadterkundung
Tag 9   Valley of Fire   Las Vegas - Valley of Fire - Springdale (2,30 Std.)
Tag 10   Zion NP   Springdale - Zion NP - Bryce Canyon (2 Std.)
Tag 11   Bryce Canyon    Erkundung Nationalpark
Tag 12   Moab   Bryce Canyon - Capitol Reef (nicht über Interstate) - Moab ( 5 Std.)
Tag 13   Arches/Canyonlands NP   Moab - Arches - Canyonlands - Moab ( 2 Std.)
Tag 14   Monument Valley NP   Moab - Monument Valley (3 Std.)
Tag 15   Page   Monument Valley - Antelope Canyon Horseshoe Bend - Page (2,30 Std.)
Tag 16   Grand Canyon   Page - Grand Canyon (3,30 Std.)
Tag 17   Las Vegas   Grand Canyon - Las Vegas (4 Std.)
Tag 18   Las Vegas   Stadterkundung
Tag 19   Miami   Flug nach Miami
Tag 20   Key West   Miami - Key West
Tag 21   Everglades NP   Key West - Everglades Park - Miami Beach
Tag 22      
Heimflug   

wie sieht dieser plan aus, wenn man noch wanderungen unterbringen möchte bzw. sonnenauf- und sonnenuntergänge in den canyons bestaunen möchte?
ich weiß ja leider nicht in wie weit man an die canyons, national parks etc. ran fahren kann und in wie weit es dann wanderrouten zu sehenswürdigkeiten gibt...kennt sich da vielleicht wer aus?   
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 06.11.2013, 15:17 Uhr
Klick Dich mal durch die offizellen Websites der Nationalparks, da steht alles drin:
http://www.nps.gov/index.htm

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 06.11.2013, 15:19 Uhr
Hallo

muß leider auch in die gleiche Kerbe hauen, mit Florida wird das zeitlich schon sehr eng, wenn Ihr in den NPs auch nur in wenig unternehmen wollt;
am Tag 12 mü?t Ihr eigentlich auf der schönsten Südweststrecke einfach nur durchrauschen, da liegt das tolle GSENM, Capitol Reef,Goblin Valley und die wunderschöne Strecke entlang der UT 12 , von der Ihr fast nichts habt, denn Ihr müßt nur fahren;
am Tag 13 wird es nie und nimmer für beide NPs reichen

also mit den Floridatagen würde es eine sehr schöne Südwestreise, mit Florida wird es teilweise schon stressig

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.11.2013, 15:29 Uhr
dann lassen wir florida weg und machen lieber noch los angeles.

gibt es diesbezüglich vorschläge, wie wir den plan nun ändern sollen, auch mit längeren aufenthalten in den parks?^^
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: KKN am 06.11.2013, 15:50 Uhr
dann lassen wir florida weg und machen lieber noch los angeles.

gibt es diesbezüglich vorschläge, wie wir den plan nun ändern sollen, auch mit längeren aufenthalten in den parks?^^

Puh... Gott sei Dank bist Du endlich davon ab... habe gerade mal bei AA geguckt, da geht täglich ein Flug von LV nach Miami um 6 Uhr morgens... Ankunft in Miami um 13:35... dann noch Mietwagen abholen, Miami erkunden, Hotel einchecken... totaler Hirnriss ;-)

Würde mir einen Tag mehr in Moab gönnen und die Florida Tage ansonsten für LA nehmen. Dann wäre das für mich rund und eine schöne Tour.

Gruß
KKN
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 06.11.2013, 16:13 Uhr
Hallo

gratuliere zum Stimmungswechsel:
ich würde 1 Tag für die Strecke Bryce Canyon-Moab einbauen, evtl Ü in Torrey oder Hanksville( hier aber unbedingt vorbestellen, da gibt es nur das Whispering Sands in Hanskville)
1 Tag für Moab, um wenigstens in beiden NPs reinzuschnuppern
dann den zweiten Las Vegas Tag evtl. vorziehen und dann ab Grand Caynon über Jushua Tree NP in Richtung Los Angeles und dort die restlichen Tage bis zum Abflug verbringen

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: usa-rookie am 06.11.2013, 16:43 Uhr
Halleluja.. langsam wirds  :wink:
So eine Routenplanung ist durchaus harte Arbeit, aber für die meisten schon ein Teil des Urlaubs (für mich auch).
Du könntest auch LA an den Anfang der Reise setzen und somit noch den Highway 1 mitnehmen. Moab unbedingt noch eine zusätzliche Nacht einplanen, wenn Du Arches UND Canyonlands machen willst.
Wegen Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergängen noch eine Anmerkung. Im Bryce ist der Sonnenaufgang der Hammer!  Sonnenuntergang ist nicht so toll, weil bereits alles im Schatten liegt. Beim GC empfand ich es genau umgekehrt: Sonnenaufgang na ja, Sonnenuntergang "wow".

LG Romani
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 07.11.2013, 07:39 Uhr
jetzt noch mal eine überarbeitete fassung meines reiseverlaufs:

Hinflug   Frankfurt nach San Francisco, Mietwagen entgegen nehmen      Übernachtung: Hotel
Tag 1   San Francisco   Stadterkundung   Übernachtung: Hotel
Tag 2   San Francisco   Stadterkundung   Übernachtung: Hotel
Tag 3   Yosemite NP   San Francisco - Yosemite NP (4 Std.)   Übernachtung:
Tag 4   Yosemite NP   Erkundung Nationalpark   Übernachtung:
Tag 5   Death Valley   Yosemite NP - Death Valley (4 Std.)   Übernachtung: direkt im Tal (Furnace Creek Ranch/Inn, Stovepipe Wells)
Tag 6   Death Valley   Erkundung Nationalpark   Übernachtung: direkt im Tal (Furnace Creek Ranch/Inn, Stovepipe Wells)
Tag 7   Las Vegas   Death Valley - Las Vegas (2 Std.)   Übernachtung: Hotel auf Strip Las Vegas
Tag 8   Las Vegas   Stadterkundung   Übernachtung: Hotel auf Strip Las Vegas
Tag 9   Valley of Fire   Las Vegas - Valley of Fire - Springdale (2,30 Std.)   Übernachtung: Hotel/Motel Springdale
Tag 10   Zion NP   Springdale - Zion NP - Bryce Canyon (2 Std.)   Übernachtung:
Tag 11   Bryce Canyon    Erkundung Nationalpark (inkl. Sonnenaufgang)   Übernachtung:
Tag 12   Moab   Bryce Canyon - Capitol Reef (nicht über Interstate) - Moab ( 5 Std.)   Übernachtung: in Moab
Tag 13   Arches NP   Moab - Arches - Canyonlands - Moab ( 2 Std.)   Übernachtung: in Moab
Tag 14   Canyonlands NP   Moab - Canyonlands - Moab (3 Std.)   Übernachtung: in Moab
Tag 15   Monument Valley NP   Moab - Monument Valley (3 Std.)   Übernachtung:
Tag 16   Page   Monument Valley - Antelope Canyon Horseshoe Bend - Page (2,30 Std.)   Übernachtung: in Page
Tag 17   Grand Canyon   Page - Grand Canyon (3,30 Std.) inkl. Sonnenuntergang   Übernachtung:
Tag 18   Las Vegas   Grand Canyon - Las Vegas (4 Std.)   Übernachtung: Las Vegas
Tag 19   Las Vegas   Stadterkundung   Übernachtung: Las Vegas
Tag 20   Los Angeles   Las Vegas - Los Angeles (4 Std.)   Übernachtung: Los Angeles
Tag 21   Los Angeles   Hollywood - Santa Monica   Übernachtung: Los Angeles
Tag 22   Los Angeles      Übernachtung: Los Angeles
Heimflug         

habt ihr dazu noch anmerkungen bzw. verbesserungsvorschläge? für einige NP/routen benötige ich noch übernachtungsmöglichkeiten.
sorry für die blöde formatierung. hab den text im excel geschrieben und hier eingefügt...
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gast am 07.11.2013, 08:07 Uhr
Na das sieht doch schon vieeeel runder aus - Gratulation zu der Entscheidung, Florida zunächst zu vertagen !  Vom Bryce nach Moab würde ich in Torrey eine Zusatz-Übernachtung einschieben, das würde die Fahrt über die UT-12 und das GSENM deutlich entkrampfen (Ok, ich schreib's für Dich mal aus,  Grand Staircase Escalante National Monument ist mit dem Kürzel immer gemeint) . ne wirklich tolle Gegend, die einfach mehr Aufmerksamkeit verdient.

Ansonsten - viel Spaß beim Weiterplanen !

Gruß gast
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 07.11.2013, 08:21 Uhr
Hallo!

Ich finde Tag 12 ziemlich heftig, da würde ich noch eine weitere Nacht in Torrey oder so einschieben... Und ja: Die Formatierung ist leider sehr unübersichtlich, aber ich denke, deine Tour wird richtig klasse!

Hinflug   Frankfurt nach San Francisco, Mietwagen entgegen nehmen      Übernachtung: Hotel
Tag 1   San Francisco   Stadterkundung   Übernachtung: Hotel
Tag 2   San Francisco   Stadterkundung   Übernachtung: Hotel
Tag 3   Fahrt zum Yosemite NP     Übernachtung: zum Beispiel Curry Village, allerdings sind das auch Zelte...
Tag 4   Yosemite NP   Erkundung Nationalpark   Übernachtung: s.o.
Tag 5   Fahrt zum Death Valley (4 Std.)   Übernachtung: direkt im Tal (Furnace Creek Ranch/Inn, Stovepipe Wells)
Achtung: Der Tioga Pass muss geöffnet sein, Strecke geht Anfang Mai z.B. nicht immer
Tag 6   Death Valley   Erkundung Nationalpark   Übernachtung: direkt im Tal (Furnace Creek Ranch/Inn, Stovepipe Wells) Hier würde ich am späten Nachmittag schon nach Vegas fahren
Tag 6  Las Vegas   Übernachtung: Hotel auf Strip Las Vegas
Tag7   Las Vegas   Stadterkundung   Übernachtung: Hotel auf Strip Las Vegas
Tag 8   zum Valley of Fire, anschließend nach Springdale (2,30 Std.)   Übernachtung: Best Western (http://book.bestwestern.com/bestwestern/US/UT/Springdale-hotels/BEST-WESTERN-Zion-Park-Inn/Hotel-Overview.do?propertyCode=45077&group=false&srcPage=SelectHotel&isMapOpen=false&selectedHotels=)
Tag 9   Zion NP, abends weiter zum Bryce Canyon (2 Std.)   Übernachtung: http://www.bryceviewlodge.com/ 
Tag 10   Bryce Canyon    Erkundung Nationalpark (inkl. Sonnenaufgang)
Tag 11  Bryce Canyon - Capitol Reef (nicht über Interstate)   Übernachtung: z.B. in Torrey
Tag 12   Torrey - Goblin Valley - z.B. Green River
Tag 13   Canyonlands NP  Übernachtung: http://incainn.com/ in Moab
Tag 14   Arches NP Übernachtung: in Moab
Tag 15   Z.B. noch den Corona Arch morgens, dann zum Monument Valley (3 Std.)   Übernachtung: The View oder Goulding´s, vielleicht da in einer Cabin? [/color] http://www.gouldings.com/
Tag 16   Fahrt nach Page, Antelope Canyon, Horseshoe Bend Übernachtung: in Page
Tag 17   Fahrt zum Grand Canyon (3,30 Std.) inkl. Sonnenuntergang   Übernachtung: http://www.grandcanyonlodges.com/
Tag 18   Grand Canyon und Weiterfahrt zum Beispiel nach Laughlin oder Needles
Tag 19   Fahrt zum Joshua Tree NP
Tag 20   Fahrt nach Los Angeles   Übernachtung: Los Angeles
Tag 21   Los Angeles   Hollywood - Santa Monica   Übernachtung: Los Angeles
Tag 22   Los Angeles      Übernachtung: Los Angeles
Heimflug     

Habe die Route etwas lesbarer gemacht und auch noch ein wenig darin herumgebastelt (grün markiert)...  :wink: Außerdem habe ich ein paar Übernachtungsorte als Link hinzugefügt.

LG Anti
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 07.11.2013, 09:08 Uhr
ok, danke für verbesserungsvorschläge. meine aktuelle fassung nun:

Hinflug   Frankfurt nach San Francisco, Mietwagen entgegen nehmen      Übernachtung: Hotel                  
Tag 1   San Francisco   Stadterkundung   Übernachtung: Hotel                  
Tag 2   San Francisco   Stadterkundung   Übernachtung: Hotel                  
Tag 3   Yosemite NP   San Francisco - Yosemite NP (4 Std.)   Übernachtung: Curry Village (Zelte)                  
Tag 4   Yosemite NP   Erkundung Nationalpark   Übernachtung: Curry Village (Zelte)                  
Tag 5   Death Valley   Yosemite NP - Death Valley (4 Std.)    Übernachtung: direkt im Tal (Furnace Creek Ranch/Inn, Stovepipe Wells)                  
Tag 6   Death Valley/Las Vegas   Erkundung Nationalpark - später Nachmittag nach Las Vegas (2 Std.)   Übernachtung: Hotel auf Strip Las Vegas                  
Tag 7   Las Vegas   Stadterkundung   Übernachtung: Hotel auf Strip Las Vegas                  
Tag 8   Valley of Fire   Las Vegas - Valley of Fire - Springdale (2,30 Std.)   Übernachtung: Hotel/Motel z.B. Best Western Springdale                   
Tag 9   Zion NP   Springdale - Zion NP - Bryce Canyon (2 Std.)   Übernachtung: Bryceview Lodge                  
Tag 10   Bryce Canyon    Erkundung Nationalpark (inkl. Sonnenaufgang)   Übernachtung:                  
Tag 11   Torrey   Bryce Canyon - Capitol Reef (nicht über Interstate) - Torrey ( 3 Std.)   Übernachtung: in Torrey                  
Tag 12   Goblin Valley   Torrey - Goblin Valley - Green River (2 Std.)   Übernachtung: in Green River                  
Tag 13   Canyonlands NP   Green River - Canyonlands - Moab (2 Std.)   Übernachtung: in Moab (z.B. Incainn)                  
Tag 14   Arches NP   Moab - Arches - Moab ( 1 Std.)   Übernachtung: in Moab (z.B. Incainn)                  
Tag 15   Monument Valley NP   Moab - Corona Arch - Monument Valley (3 Std.)   Übernachtung: The View oder Goulding´s, vielleicht da in einer Cabin?                  
Tag 16   Page   Monument Valley - Antelope Canyon Horseshoe Bend - Page (2,30 Std.)   Übernachtung: in Page                  
Tag 17   Grand Canyon   Page - Grand Canyon (3,30 Std.) inkl. Sonnenuntergang   Übernachtung: Grand Canyon Lodges                  
Tag 18   Laughlin oder Needles   Grand Canyon - Laughlin (3 Std.)   Übernachtung: Laughlin                   
Tag 19   Joshua Tree NP   Laughlin - Joshua Tree NP (2,30 Std.)   Übernachtung: Twentynine Palms                  
Tag 20   Los Angeles   Joshua Tree NP - Los Angeles (2,30 Std.)   Übernachtung: Los Angeles                  
Tag 21   Los Angeles   Hollywood - Santa Monica (30 Min.)   Übernachtung: Los Angeles                  
Tag 22   Los Angeles   Strandtag   Übernachtung: Los Angeles                  
Heimflug                           


nun noch mal ein paar fragen von mir:

zu tag 8: befindet sich das best western in springdale?
zu tag 10: wo wäre hier eine übernachtung sinnvoll?
zu tag 12: übernachtung in goblin valley bzw. green river möglich?

unsere reisezeit wird wohl juli oder august sein. sind da alle straßen befahrbar und orte/sehenswürdigkeiten zum besichtigen geöffnet?
kann man den mietwagen bequem am airport in san francisco entgegen nehmen, den ganzen urlaub nutzen und in los angeles am airport bequem abgeben vorm abflug?
wettertechnisch was dürfen wir da erwarten im juli/august?
in wie weit sollte man die lodges, hotels etc. im vorraus buchen?
welches sind die schönsten wanderrouten in den NP (wir möchten tolle wälder, wasserfälle, felsformationen etc. sehen)?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 07.11.2013, 09:25 Uhr
Hallo

für Tag 10 könntest Du bereits ein Stück auf der UT 12 etwa bis Escalante fahren und hättest dann die Möglichkeit z:b. Devil Garden an der Hole in the Rock Road und einen der Calf Creeks Falls zu erwandern
Für Tag 12: im Goblin Valley gibt es keine Übernachtungsmöglichkeit, und auch das Stückchen von Green River bis Moab könnte man noch weiterfahren; evtl Little wild Horse Canyon erwandern Zufahrt direkt knapp vor Goblin Valley

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: usa-rookie am 07.11.2013, 10:04 Uhr
Mietwagen abholen und abgeben ist völlig unproblematisch. Unbedingt  schon von D auss buchen. Preisvergleich zB bei billiger-mietwagen.de oder USA-Mietwagen.de.
Vorteil deiner Reisezeit: alle Straßen befahrbar
Nachteil: es wird mit Ausnahme von SFO und yosemite überall superheiss sein. Death valley durchaus bis  50℃. In Vegas hatten wir dieses Jahr im Juni/Juli 47℃! Also auf Wanderungen unbedingt auf genug zu trinken achten. Wasserfälle dürften schwierig sein, da viele das meiste Wasser zu Zeiten der Schneeschmelze im Frühjahr führen. Alle Wanderungen indden Parks findest du auf den Seiten des National Park Service incl. Länge und Schwierigkeitsgrad.
Beim bryce übernachten wir immer im rubys Inn. Ist direkt vor den Toren des Parks. Aber auch im Bryce Canyon selbst gibt's ne sehr schöne Lodge.

LG romani
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 07.11.2013, 10:14 Uhr
Hallo

das Best Western ist nicht zu verfehelen

http://www.zionparkinn.com/
VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 07.11.2013, 10:31 Uhr
zu tag 8: befindet sich das best western in springdale?
zu tag 10: wo wäre hier eine übernachtung sinnvoll?
zu tag 12: übernachtung in goblin valley bzw. green river möglich?

unsere reisezeit wird wohl juli oder august sein. sind da alle straßen befahrbar und orte/sehenswürdigkeiten zum besichtigen geöffnet?

Tag 8 - Ja das Best Western ist in Springdale. Es heisst "Best Western Zion Park Inn". Vor dem Hotel gibt es direkt eine Shuttle-Haltestelle für den Park-Shuttle zum Visitor Center.
So müsst ihr nicht dort nach einem Parkplatz suchen sondern könnt das Auto am Hotel lassen. Vom Visitor Center aus müsst ihr sowieso mit nem weiteren Shuttle Bus in den Park fahren.

Tag 10 - Man kann entweder oben auf dem Plateau kurz vorm Park übernachten. Dort gibt es z.B. das Best Western Bryce Grand und etwas einfacher das Best Western Rubys Inn (dieses ist aber oft schnell ausgebucht).
Weitere Optionen gibt es z.B. einen Ort weiter der heisst Tropic. Da gibt es v.a. einige Anbieter von Blockhütten.

Zu Tag 12 - Im Goblin Valley gibts nur nen Campingplatz. Ich glaub in Green RIver gibts schon Motels, die meisten Leute fahren aber von Torrey direkt nach Moab. Auf der Fahrt bleibt genug Zeit für das Goblin Valley und ggf. sogar noch den Little Wildhorse Canyon und/oder Little Wildhorse Window.
Eine weitere Übernachtung auf der Strecke Bryce - Moab zusätzlich zu Torrey braucht es als Ersttäter imho nich. Die Übernachtung in Torrey am Vortag macht aber natürlich Sinn und teilt diese schöne Strecke schon ausreichend.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: motorradsilke am 07.11.2013, 10:47 Uhr
Wenn ihr früh genug los kommt, würde ich das Auto trotzdem mit in den Zion NP nehmen und dort am Visitorcenter parken. Da ihr ja dann nachmittags zum Bryce Canyon weiter wollt und sonst mit dem Shuttle erst wieder zurück nach Springdale müsst.

Am Bryce Canyon ist die Bryce View Lodge eine gute und preiswerte Alternative. Unbedingt sobald wie möglich buchen, für dieses Jahr September war die im letzten Winter schon ausgebucht. Man kann den Pool des Best Western Rubys Inn mit benutzen, falls euch das wichtig ist (recht großer Indoorpool).

Zwischen Torrey und Moab würde ich keine zusätzliche Übernachtung einplanen. Die gewonnene Nacht würde ich in Las Vegas einsetzen, das habt ihr ja jetzt von vier auf zwei Nächte gekürzt, das wäre mir zu wenig.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gast am 07.11.2013, 14:10 Uhr
Vielleicht noch 'ne Alternative zum The View im Monument Valley:
Bezahlbar und absolut sauber und ok ist das San Juan Inn in Mexican Hat, ein paar Meilen nördlich (sanjuaninn.com). Da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis noch halbwegs, und die paar Meilen kann man nach dem Sonnenuntergang im MV dann auch im Dunklen noch fahren. Die Ersparnis wäre mir das auf alle Fälle wert.

Gruß gast
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 07.11.2013, 16:33 Uhr
Hallo

Du kannst Im Monument Valley auch die bezahlbaren cabins bei Gouldings buchen, kommen so etwa auf 100 US $

Vg
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 08.11.2013, 08:42 Uhr
Hast Du Lust und Zeit für eine ausführliche Planung?
Schau Dir mal die Best Rate Garantien der Hotelketten an, da lässt sich ggf. auch nochmal was sparen. Bedeutet aber Aufwand. Gibt einige Threads im Forum dazu.

Falls nicht schon bekannt kannst Du Dir auch mal Qipu anschauen. Bringt aber nur was falls man über die Internetvermittler bucht, z.B. expedia, hotels.com, booking.com etc.
Flüge gehen aber auch über qipu. Bei Lufthansa gibts z.B. immerhin 1,5% Cashback auf den Tarif.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: wusel am 08.11.2013, 19:22 Uhr
Nachdem du ja glücklicherweise von Florida nun weg bist hier vielleicht eine Idee wie du auch an der Westküste einen schönen Strand sehen kannst. Tagesausflug zum Point Ryes National Seashore machen und dort zum Limantour Beach fahren. Zum schwimmen ist der Pazifik wohl etwas kühl, aber für einen Strandspaziergang sensationell schön. Im Rückweg könntet ihr dann noch die Runde über den Mt. Tamalpais machen (tolle Aussicht auf SF) und/oder die Mammutbäume im Muir Woods sehen (kein vollwertiger Ersatz für Sequoia, aber immerhin).
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: chrilla am 08.11.2013, 21:17 Uhr
du brauchst in SF kein auto. hol es dir erst an tag 3 statt 1 und du sparst parkgebühren und mietwagenzeit...
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 08.11.2013, 22:33 Uhr
Nicht unbedingt.
Meistens kosten 12 Tage genausoviel wie 14 Tage und 19 Tage genausoviel wie 21 Tage.
Ich würde auch in SF nie auf ein Auto verzichten wollen. Dafür gibt es zu viele Ziele, die man nur mit dem Mietwagen einigermassen vernünftig erreicht. Und sei es nur zum Sonnenuntergang über die Golden Gate Brücke zu fahren. Ausserdem kostet ja das Taxi vom Airport auch Geld.
Und es gibt in SF viele Hotels, u.a. in der Nähe der Fishermans Wharf, bei denen der Parkplatz kostenlos ist.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Drummond am 09.11.2013, 11:16 Uhr
Vielleicht noch 'ne Alternative zum The View im Monument Valley:
Bezahlbar und absolut sauber und ok ist das San Juan Inn in Mexican Hat, ein paar Meilen nördlich (sanjuaninn.com). Da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis noch halbwegs, und die paar Meilen kann man nach dem Sonnenuntergang im MV dann auch im Dunklen noch fahren. Die Ersparnis wäre mir das auf alle Fälle wert.

Gruß gast
Ja, und für den Rest kannst du da am berühmten Schwenkgrill lekker Steak essen.
VG
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 09.11.2013, 11:39 Uhr
Vielleicht noch 'ne Alternative zum The View im Monument Valley:
Bezahlbar und absolut sauber und ok ist das San Juan Inn in Mexican Hat, ein paar Meilen nördlich (sanjuaninn.com). Da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis noch halbwegs, und die paar Meilen kann man nach dem Sonnenuntergang im MV dann auch im Dunklen noch fahren. Die Ersparnis wäre mir das auf alle Fälle wert.

Gruß gast

Da habe ich aber in einem anderen Forum das totale Gegenteil gelesen.  :shock:

Aber eine gute Alternative zum The View sind die Cabins auf dem Campingplatz der Gouldings Lodge.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Drummond am 09.11.2013, 11:53 Uhr
Vielleicht noch 'ne Alternative zum The View im Monument Valley:
Bezahlbar und absolut sauber und ok ist das San Juan Inn in Mexican Hat, ein paar Meilen nördlich (sanjuaninn.com). Da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis noch halbwegs, und die paar Meilen kann man nach dem Sonnenuntergang im MV dann auch im Dunklen noch fahren. Die Ersparnis wäre mir das auf alle Fälle wert.

Gruß gast

Da habe ich aber in einem anderen Forum das totale Gegenteil gelesen.  :shock:

Aber eine gute Alternative zum The View sind die Cabins auf dem Campingplatz der Gouldings Lodge.


Da habe ich aber in einem anderen Forum das totale Gegenteil gelesen.  :shock:

Wir waren 2011 da und zufrieden. Ich sage mal Standard-Niveau.
Es ist ein zweistöckiger Holzbau. Man kann sich an die Juan-River Canyon Kante setzen. Gute Aussicht.
Betrieben von den Indianern.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: wusel am 09.11.2013, 15:25 Uhr
Alternativ das Hat Rock Inn (http://www.hatrockinn.com/).
War ich zufrieden sehr zufrieden mit, hat aber preislich etwas angezogen. Billiger als im View dürfte es immer noch sein. Den Weg von Mexican Hat finde ich kein Problem.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 16.12.2013, 12:13 Uhr
kurze zwischenfrage: ist es eigentlich gefährlich bei den canyons bzw. auch speziell im antelope canyon umherzulaufen auf eigene faust? wie sieht es da aus mit giftschlangen und skorpionen etc.?
wie ist das wetter zu erwarten im august/juli in besagten orten unseres reiseverlaufs? so wie es aussieht, planen wir als reisejahr 2016 ein.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: lurvig am 16.12.2013, 12:19 Uhr
kurze zwischenfrage: ist es eigentlich gefährlich bei den canyons bzw. auch speziell im antelope canyon umherzulaufen auf eigene faust? wie sieht es da aus mit giftschlangen und skorpionen etc.?

speziell im (Lower )Antelope Canyon darf man gar nicht alleine herumlaufen ;)
Skorpione oder Schlangen hab ich dort noch nie gesehen. Andernorts aber schon. Eine gewisse Vorsicht ist geboten, man sollte nicht unbedingt in nicht einsehbare "Löcher" im Fels greifen etc. Aber wirklich gefährlich ist es - im Hinblick auf "böse" Tiere in den Canyons nicht!


Lurvig
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 16.12.2013, 12:23 Uhr
Im Antelope Canyon kannst Du sowieso nicht "auf eigene Faust" herumlaufen.
Du gehst da mit einer Tour rein und hast einen Navajo-Guide dabei

Im Lower Antelope Canyon haben wir einen Mini-Scorpion an der Wand hoch über uns gesehen.
Keine Ahnung ob der giftig war aber der Navajo hat sich mit seiner Handy-Kamera ziemlich nah drangeklettert :-)

Ich würd mir da zwecks Schlangen/Skorpionen keine Gedanken machen...sonst kann man den Urlaub gleich ganz auslassen :-)

Bei anderen "Canyons" die eher etwas verlassen liegen und wo sich kaum Wanderer hinverirren sieht das evtl anders aus weil da wäre dann keine Hilfe in der Nähe weil man eben in der Wildnis ist.
Aber bei den Antelope Canyons trifft das ja wie gesagt nicht zu - die sind touristisch und da ist immer was los inkl. Guides.
Ob natürlich der Arzt in Page für jeden Fall auch entsprechende Gegengifte etc vorhanden hat kann natürlich keiner sagen :-)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 16.12.2013, 13:18 Uhr
Hallo

normalerweise wissen die Ranger in den jeweiligen Visitorcenters darüber ziemlich gut Bescheid und m.W ist dort auch Gegenserum vorhanden
ein Tipp eines Rangers war, nach einem Biß das Tier zu fotografieren, um die Schlangenart genau zu kennen, da es verschiedenen Seren gibt;

allerdings haben auch wir in über 10 Besuchen im Südwesten zwar mehrfach Schlangen, davon auch etliche giftige, gesehen, aber mit einigen Vorsichtsmaßnahmen sollte man da schon unbeschadet wieder heimkommen;
" man sollte grundsätzlich nirgends hingreifen, wo man nicht hinsehen kann, das gilt ganz besonders in sehr engen slotcanyons wie Spooky oder Brimstone, auch Felsplatten oder kleinere Felsen umzudrehen, sollte man tunlichst unterlassen"

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 16.12.2013, 13:48 Uhr
schade, keine steine umdrehen-dabei suche ich doch so gerne insekten und anderes krabbelzeugs in der natur. :)
aber in löcher greife ich aus prinzip nicht rein, das ist mir auch zu unsicher.

antelope canyon kann man aber zu jeder tageszeit besuchen und dann an einer tour teilnehmen oder muss man sich da vorher irgendwo anmelden?
in 2015 fliege ich dann noch mal nach japan (4. urlaub) und freue mich dann für 2016 auf einen "tapetenwechsel". ;)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 16.12.2013, 14:14 Uhr
Du "musst" Dich nicht vorher anmelden sondern kannst einfach vor Ort auftauchen. Kann dann allerdings sein dass Du Wartezeit hast wenn grad viel los ist.

Beim Upper hatten wir ne Voranmeldung, beim Lower sind wir einfach hingegangen.

Falls Du noch keine Entscheidung getroffen hast hier vielleicht eine Entscheidungshilfe die ich mal vor längerer Zeit verfasst habe:
http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=57604.msg787421;topicseen#msg787421

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: lurvig am 16.12.2013, 14:41 Uhr
mal ne ganz andere Frage:

so wie es aussieht, planen wir als reisejahr 2016 ein.

wir haben noch nicht mal 2014 und ihr plant jetzt schon für eine Reise Mitte 2016?
Wieso das denn???

Lurvig
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 16.12.2013, 15:00 Uhr
ich plane gerne und auch im voraus und 2014 schaut ja schon um die ecke. ;)

besser zu früh die infos eingeholt als zu spät. außerdem macht mir sowas spaß.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: lurvig am 16.12.2013, 17:16 Uhr
besser zu früh die infos eingeholt als zu spät. außerdem macht mir sowas spaß.

naja, zu früh ist auch nicht unbedingt weise. Es ändern sich in 2 Jahren sicher auch einige Dinge.
Aber wenns Spass macht, hab ich nichts gesagt  ;)

Lurvig
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 05.06.2014, 11:29 Uhr
Was wäre denn die beste Reisezeit für folgenden Ablaufplan und wann sollte man spätestens buchen?

Hinflug   Frankfurt nach San Francisco, Mietwagen entgegen nehmen   
Tag 1   San Francisco   Stadterkundung
Tag 2   San Francisco   Stadterkundung
Tag 3   Yosemite NP   San Francisco - Yosemite NP (4 Std.)
Tag 4   Yosemite NP   Erkundung Nationalpark
Tag 5   Death Valley   Yosemite NP - Death Valley (4 Std.)
Tag 6   Death Valley/Las Vegas   Erkundung Nationalpark - später Nachmittag nach Las Vegas (2 Std.)
Tag 7   Las Vegas   Stadterkundung
Tag 8   Valley of Fire   Las Vegas - Valley of Fire - Springdale (2,30 Std.)
Tag 9   Zion NP   Springdale - Zion NP - Bryce Canyon (2 Std.)
Tag 10   Bryce Canyon    Erkundung Nationalpark (inkl. Sonnenaufgang) - Escalante (Devil Garden/Calf Creek Falls) (1 Std.)
Tag 11   Torrey   Escalante - Capitol Reef (nicht über Interstate) - Torrey ( 1,30 Std.)
Tag 12   Goblin Valley   Torrey - Goblin Valley (z.B. Wildhorse Canyon) - Green River - Moab (3 Std.)
Tag 13   Canyonlands NP   Green River - Canyonlands - Moab (2 Std.)
Tag 14   Arches NP   Moab - Arches - Moab ( 1 Std.)
Tag 15   Monument Valley NP   Moab - Corona Arch - Monument Valley (3 Std.)
Tag 16   Page   Monument Valley - Antelope Canyon Horseshoe Bend - Page (2,30 Std.)
Tag 17   Grand Canyon   Page - Grand Canyon (3,30 Std.) inkl. Sonnenuntergang
Tag 18   Laughlin    Grand Canyon - Laughlin (3 Std.)
Tag 19   Joshua Tree NP   Laughlin - Joshua Tree NP (2,30 Std.)
Tag 20   Los Angeles   Joshua Tree NP - Los Angeles (2,30 Std.)
Tag 21   Los Angeles   Hollywood - Santa Monica (30 Min.)
Tag 22   Los Angeles   Strandtag
Heimflug   Los Angeles nach Frankfurt, vorher Mietwagen zurück geben   

Es sollte nicht zu heiß aber auch nicht zu kalt sein. ;)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: snowtigger am 05.06.2014, 13:47 Uhr
So eine Route würde ich entweder im Juni machen oder im Herbst (September, Oktober).
Der Bereich ab Death Valley bis Grand Canyon wird im Juli und August schweineheiß.

Buchen reicht schätzungsweise ca. 6 bis 9 Monate vorher.
Flüge kann man eh erst ab einem Jahr vorher einsehen, wenn ich mich recht erinnere, und die Flugpreise sind so zwischen 7–9 Monate vorher recht günstig.
Mietwagen würde ich beobachten und auf Frühbucherpreise checken (am Anfang des Jahres, in dem die Reise statt findet).
Hotels und Co. kann ich nix zu sagen, da WoMo-Fahrer.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 16.06.2014, 10:10 Uhr
Juni wäre dann optimales Wetter, nicht zu warm und nicht zu kalt?

Mal sehen, wie wir es zeitlich hinkriegen, aber ich denke mal Juni oder Juli würde für uns in Frage kommen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 16.06.2014, 11:29 Uhr
Hallo,

ich stolpere gerade über diese Route. Da sind aber ein paar Kleinigkeiten falsch:

Vom Yosemite bis ins Death Valley fährst Du keine 4 Stunden, sondern wenns gut geht, mindestens 6, wahrscheinlich aber 7 Stunden.

Von Bryce nach Escalante dürfte auch mit 1 Stunde nicht klappen.

Das sind aber die reinen Fahrzeiten, also ohne jeden Stopp, weder zum Fotografieren, Aussicht geniessen, noch Essenspause etc.

Und dann habt Ihr für die div. NP ja nur jeweils ein paar Stunden am Nachmittag.?

Die bessere Zeit wäre natürlich der Mai, allerdings ist da der Tioga Pass bestimmt noch nicht auf.
Im Juli wirds schon sehr heiss und vor allem voll und teuer.



Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 16.06.2014, 11:39 Uhr
Hallo  Miwunk


also die 48 ml vom Bryce nach Escalante kann man schon in einer Stunde fahren, denn da wird kaum einer in Henriville oder auf den langen Geraden danach halten zum Fotografieren

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 17.06.2014, 08:04 Uhr
@miwunk: Ich bin für alle Verbesserungsvorschläge offen. Wie sollten wir die Zeiten in den NP denn anders planen bzw. den Verlauf ändern, dass man mehr von allem hat?

Ist ja noch etwas Zeit bis 2016. ;)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 17.06.2014, 09:32 Uhr
Hallo,

das Problem ist, dass diese Runde für 21 Tage einfach sehr voll ist. Recht viel einsparen kannst Du nicht, wenn Du bis zum Arches fahren willst

Trotzdem würde ich zumindest den Strandtag in LA opfern und dafür auf dem Weg vom Yosemite zum DV eine Zwischenübernachtung irgendwo Nähe Mammoth Lakes oder Bishop einlegen. Damit könntet Ihr den Tioga Pass besser geniessen und hättet auch am nächsten Tag mehr Zeit fürs DV.

Abgesehen davon: in LA kannst Du sowieso nicht baden. Das Wasser ist auch im Hochsommer s...kalt und ein Wind geht auch immer.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 17.06.2014, 09:47 Uhr
Hallo

insgesamt ist es halt eine recht straffe Runde, die man machen kann;
ich würde auch auf jeden Fall den "Strandtag" in LA als Puffertag nehmen und möglichst dann auch vorbuchen, damit man nicht noch Zeit mit Zimmersuche verlieren müßte;
bei Calf Creek Fall würde ich bei Deinem engen Zeitfenster den Upper Fall empfehlen, da man für den nur knapp 1/3 der Zeit des Lower Calf Creek Fall benötigt, ist eine schöne slickrock Wanderung

VG
 Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 18.06.2014, 09:11 Uhr
Wo genau wäre dieser Punkt?

Vielleicht streichen wir auch einen Tag in San Francisco. Ich glaube meine Freundin freut sich eher auf LA. :)
Wo kann man denn schöne Wanderungen machen lt. meinem Plan?

Kann man auch tolle Wasserfälle sehen im Juni?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 18.06.2014, 09:36 Uhr
Wasserfälle hast du im Yoesemite mehrere und die Calf Creek Falls sind ja auch Wasserfälle, nur nicht so groß wie im Yosemite.

Ach ja: Wir waren 2011 ab Mitte Juni da. Im Zion hatten wir mal so eben schlappe 40 Grad. Aber die sind deutlich erträglicher als hier. Nur Wanderungen sind dann nicht unbedingt empfehlenswert bzw. morgens oder abends zu machen.

Schöne Wanderungen kannst du überall machen. Schau zum Beispiel mal auf den Seiten der Nationalparkverwaltung www.nps.gov Da kannst du dir alles mögliche zu den geplanten Parks anlesen.

Ansonsten hatte ich dieses Buch: 50 Short Hikes in Utahs National Parks (http://www.amazon.de/Short-Hikes-Utahs-National-Parks/dp/0899972608/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1403076935&sr=8-1&keywords=hikes+in+utahs+national+parks)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 18.06.2014, 09:40 Uhr
Hallo

auf der UT  12 ziemlich genau bei ml 80,2 in Richtung Boulder ist links eine kleine road ca. 400 m zum Trailhead, der Wasserfall ist natürlich nicht so groß wie der des Lower, aber man spart gut 3 stunden Weg ein
Du könntest in Nähe Moab noch die Fisher Towers einbeziehen, bei ml. 21 der 128 geht es rechts weg zum Trailhead; aufpassen, daß Du nicht die Einfahrt in die Onion Road erwischt, die ist knapp vorher

im Bryce kannst Du die Verbindung von Queens Garden trail + Navajo Loop machen, oder mit etwas mehr Zeit die schöne Wanderung von Tropic aus in den Bryce von unten hinein und die beiden Trails zusammen, wie oben erwähnt

VG
Utahfan

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 18.06.2014, 09:41 Uhr

Vielleicht streichen wir auch einen Tag in San Francisco. Ich glaube meine Freundin freut sich eher auf LA. :)


Na hoffentlich ist sie dann nicht masslos enttäuscht. Denn sooo schön ist LA nun wirklich nicht. Und ausserhalb der bekannten touristischen "Sehenswürdigkeiten" gibts nun nicht sehr viel. Da hat SF wesentlich mehr Flair.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 18.06.2014, 09:50 Uhr
San Francisco gefällt mir auch besser als LA. Gerade LA bietet außer den bekannten Tour-Zielen so viel sehenswertes, die in den üblichen Reiseführern oder hier im Forum gar nicht erwähnt werden. Ich habe gerade eine Woche LA verplant... und selbst die ist zu knapp.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 18.06.2014, 11:08 Uhr

Na hoffentlich ist sie dann nicht masslos enttäuscht. Denn sooo schön ist LA nun wirklich nicht. Und ausserhalb der bekannten touristischen "Sehenswürdigkeiten" gibts nun nicht sehr viel. Da hat SF wesentlich mehr Flair.



Jedesmal wenn ich so was lese geht mir wieder der Hut hoch. San Francisco ist halt viel kompakter als die Millionenstadt L.A.

In SF sieht man schon einige Highlights auf einem kleinen Raum, trotzdem sehen die meisten, wie ich das so in den Reiseberichten gelesen habe, nicht mal die Haelfte von dem was sehenswert ist.

Dass es in L.A. nichts zu sehen gibt ist das meistverbreitete Geruecht in diesem Forum. Das kommt aber davon, dass ihr auf euren Reisen ueberall durch rast, von einer Wanderung zum naechsten Outlet; das ist ja auch gut so, aber dann bitte nicht hier erzaehlen, dass es in L.A. nichts zu sehen gibt. Wenn man schnell mal nach Hollywood rast um die Sterne zu gucken und die doofen verkleideten Statisten, hat man ja nichts von L.A. gesehen.

Andere haben Angst vor dem Verkehr in L.A. wollen es aber nicht eingestehen, dass das der Grund ist warum sie die Stadt nicht eingehender erforschen. Dabei ist es soo leicht in L.A. auf den breiten Boulevards zu fahren und verirren kann man sich kaum, denn die Stassen sind grade und auf einem grid angelegt.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 18.06.2014, 11:19 Uhr
@Palo

Gut beschrieben. Für Architekturliebhaber hat LA mehr zu bieten als jede andere Stadt an der Westküste. Nirgendwo hat sich sie Architektur so futuristisch entwickelt wie in LA. Selbst Chicago o. NYC können da nicht mithalten IMO

Der einzige Nachteil viele "Hidden Highlights" liegen weit auseinander.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 18.06.2014, 11:21 Uhr

Ich habe gerade eine Woche LA verplant... und selbst die ist zu knapp.


Ich hoffe du wirst uns nach deiner Rueckkehr mit einem Bericht ueber deine Woche in L.A. beehren.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 18.06.2014, 11:43 Uhr

Dass es in L.A. nichts zu sehen gibt ist das meistverbreitete Geruecht in diesem Forum. Das kommt aber davon, dass ihr auf euren Reisen ueberall durch rast, von einer Wanderung zum naechsten Outlet;


Da sieht man mal wieder, dass Du anscheinend keinen einzigen Post von mir gelesen hast. Denn normalerweise werde ich hier angegangen, dass ich "jeden Stein umdrehen" will, somit viel zu langsam unterwegs bin. Und ich glaube, ich habe schon viele Schläge hier eingesteckt, wenn ich schrieb, dass mir meine Urlaubszeit zu schade zum Shoppen wäre.
Ich kenne KEIN einziges Outlet in USA. Also bitte keine Verallgemeinerungen.

Dafür kenne ich aber LA. Und es mag ja sein, dass LA für Architektur-Liebhaber oder für Museum-Gänger interessant ist, aber mal ehrlich: wer hier im Forum gehört zu dieser Gruppe??
Derjenige wird aber dann genau wissen, wohin er geht.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 18.06.2014, 12:11 Uhr
@miwunk: Ich habe auf dein Posting in DIESEM Thread geantwortet und zitiert.


Dafür kenne ich aber LA. Und es mag ja sein, dass LA für Architektur-Liebhaber oder für Museum-Gänger interessant ist, aber mal ehrlich: wer hier im Forum gehört zu dieser Gruppe??
Derjenige wird aber dann genau wissen, wohin er geht.



Scheinbar kennst du L.A. nicht so gut wie du glaubst, sonst haettest du nicht erzaehlt, dass es nix besonderes ist. Klar findet man in Staedten Gebaeude, Denkmaeler, Haeuser und Architektur, was sonst.

Fuer dich gibt es sogar herrliche Wanderwege innerhalb Greater L.A., allerdings keine roten Steine - sorry.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 18.06.2014, 12:44 Uhr
@miwunk: Ich habe auf dein Posting in DIESEM Thread geantwortet und zitiert.


Und genau mit diesem Deinen Antwort-Post unterstellst Du mir, dass ich ja überall nur "durchrasen" würde um zum nächsten Outlet zu kommen.
Und genau deshalb habe ich Dir geantwortet.
Du kannst diesen Vorwurf wahrscheinlich sehr vielen hier im Forum machen, aber MIR bestimmt nicht. Darauf wollte ich Dich nur hinweisen.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 18.06.2014, 12:53 Uhr
Dafür kenne ich aber LA. Und es mag ja sein, dass LA für Architektur-Liebhaber oder für Museum-Gänger interessant ist, aber mal ehrlich: wer hier im Forum gehört zu dieser Gruppe??

Ernsthafte Frage... wie of warst Du schon in LA? Ich war schon 8x dort und kenne es immer noch nicht alles.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 18.06.2014, 13:26 Uhr
@miwunk: Ich habe auf dein Posting in DIESEM Thread geantwortet und zitiert.


Und genau mit diesem Deinen Antwort-Post unterstellst Du mir, dass ich ja überall nur "durchrasen" würde um zum nächsten Outlet zu kommen.
Und genau deshalb habe ich Dir geantwortet.
Du kannst diesen Vorwurf wahrscheinlich sehr vielen hier im Forum machen, aber MIR bestimmt nicht. Darauf wollte ich Dich nur hinweisen.



Och, hatte ich "Du" geschrieben? Ich glaube nicht. Wenn du das "ihr" auf dich beziehst ist das deine Sache und kannst auch gerne etwas schmollen :wink:.

Erst als du behauptetest LA zu kennen, habe ich dir persoenlich geantwortet.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 18.06.2014, 13:39 Uhr
Die meisten Touris bekommen in LA nur die üblichen bekannten Spots zu sehen... ist auch normal so, wie in jeder anderen Großstadt. Jede Stadt hat mehr zu bieten als nur die bekannten Ziele. Man muss sich halt nur intensiver damit beschäftigen...... selbst meine Freunde, die seit Anfang an in LA leben, kennen nicht alles. Wie sollte dann der gemeine Touri alles kennen?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 18.06.2014, 13:52 Uhr
Wie sollte dann der gemeine Touri alles kennen?

MUSS der gemeine Tourist denn alles kennen??? Finde ich nicht.

Das ist dasselbe, wie wenn mir hier immer erklärt wird, man müsse ja nicht jeden Stein im NP umdrehen.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 18.06.2014, 13:56 Uhr
MUSS der gemeine Tourist denn alles kennen??? Finde ich nicht.

Nein, muss man natürlich nicht, aber dann schreibe bitte nicht Du kennst LA  :wink:
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 18.06.2014, 14:41 Uhr
MUSS der gemeine Tourist denn alles kennen??? Finde ich nicht.

Nein, muss man natürlich nicht, aber dann schreibe bitte nicht Du kennst LA  :wink:

Also ich kenne LA besser als jeder andere Tourist hier im Forum.
Vielleicht nicht so gut wie Du?? Das kann ich nicht beurteilen.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 18.06.2014, 14:52 Uhr
Wie gesagt... ich kenne in LA nicht alles. Ich habe bisher in LA nur einen (!) Touri-Besuch gemacht: Santa Monica, Hollywood, Universal Studios, Beverly Hills.

Danach auf weiteren 7 Besuchen alles mögliche angesehen... Northridge, Encino, Burbank, Chatsworth, Woodland Hills, Downtown LA, Westside, Long Beach u. San Pedro. Das nächste Mal ist Santa Catalina Island dran.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Tim123 am 18.06.2014, 15:03 Uhr
Wie gesagt... ich kenne in LA nicht alles. Ich habe bisher in LA nur einen (!) Touri-Besuch gemacht: Santa Monica, Hollwood, Universal Studios, Beverly Hills.

Danach auf weiteren 7 Besuchen alles mögliche angesehen... Northridge, Encino, Burbank, Chatsworth, Woodland Hills, Downtown LA, Westside, Long Beach u. San Pedro. Das nächste Mal in Catalina Island dran.

wer der Walmart in Downtown LA  nicht gesehen hat, hat einiges verpasst :D :D :D
der schäbigste und heruntergekommenste Walmart in exklusiver Lage ;D ;D
wäre also vllt noch ein Tipp als "Must see" in LA :D:D:D:D
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Tinerfeño am 18.06.2014, 17:11 Uhr
Los Angeles nichts besonderes? Los Angeles ist kulturell eine sehr anspruchsvolle Stadt. Auch für Urlauber normalerweise ein Paradies - es gibt Strand, es gibt Berge, Shoppingmöglichkeiten, Freizeitparks. Wer hier jetzt mit "nichts Besonderes" ankommt, hat wirklich keine Ahnung. Man muss sich eben für diese Stadt (Städte) mehr Zeit nehmen. Ich denke immer wieder, dass ich in Los Angeles mehr Zeit verbringen könnte als in San Francisco, auch wenn letzteres optisch vielleicht "schöner" ist.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 18.06.2014, 17:19 Uhr
Apropos schöne Ortschaften zwischen SF und LA..... mein Tipp: Ojai. Interessanter u. schöner als der Rentnerort Santa Barbara.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 18.06.2014, 18:29 Uhr

Also ich kenne LA besser als jeder andere Tourist hier im Forum.


Auch das noch, jetzt aber .....

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 18.06.2014, 18:35 Uhr
Apropos schöne Ortschaften zwischen SF und LA..... mein Tipp: Ojai. Interessanter u. schöner als der Rentnerort Santa Barbara.

That's debatable :wink:

Ojai ist schoen wenn man erst mal die richtige  Gegend findet und Santa Barbara ist garantiert kein Rentnerort.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 18.06.2014, 18:45 Uhr
Los Angeles nichts besonderes? Los Angeles ist kulturell eine sehr anspruchsvolle Stadt. Auch für Urlauber normalerweise ein Paradies - es gibt Strand, es gibt Berge, Shoppingmöglichkeiten, Freizeitparks. Wer hier jetzt mit "nichts Besonderes" ankommt, hat wirklich keine Ahnung. Man muss sich eben für diese Stadt (Städte) mehr Zeit nehmen. Ich denke immer wieder, dass ich in Los Angeles mehr Zeit verbringen könnte als in San Francisco, auch wenn letzteres optisch vielleicht "schöner" ist.

Das kann ich nur unterschreiben, soweit ich mich erinnern kann habe ich noch in keinem Reisebericht gelesen, dass jemand das Music Center mit seinen vielen Theatern besucht hat, noch nicht mal der schoene Brunnen oder die Aussicht auf das Rathaus wurde erwaehnt.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 18.06.2014, 18:51 Uhr
Los Angeles nichts besonderes? Los Angeles ist kulturell eine sehr anspruchsvolle Stadt. Auch für Urlauber normalerweise ein Paradies - es gibt Strand, es gibt Berge, Shoppingmöglichkeiten, Freizeitparks. Wer hier jetzt mit "nichts Besonderes" ankommt, hat wirklich keine Ahnung. Man muss sich eben für diese Stadt (Städte) mehr Zeit nehmen. Ich denke immer wieder, dass ich in Los Angeles mehr Zeit verbringen könnte als in San Francisco, auch wenn letzteres optisch vielleicht "schöner" ist.

Das kann ich nur unterschreiben, soweit ich mich erinnern kann habe ich noch in keinem Reisebericht gelesen, dass jemand das Music Center mit seinen vielen Theatern besucht hat, noch nicht mal der schoene Brunnen oder die Aussicht auf das Rathaus wurde erwaehnt.



Nun ja, der Brunnen mag ja schön sein (muss gestehen, kenne ich nicht  :lol:) Aber muss ich deshalb um die halbe Welt fliegen??

Und Music-Center o.ä. haben wir in Europa ja auch nicht gerade wenige!

Also meine Meinung: wenn ich Kultur will, dann bin ich in Europa besser aufgehoben. Das soll jetzt nicht heissen, dass es in USA keine Kultur gibt (erspart Euch das bashing!). Aber der "normale" Tourist fliegt in die USA nicht wegen der Kultur, sondern wg. dem Land, den Landschaften, der Nationalparks, der Natur, der Weite und Leere, alles was man alles in Europe so nicht (mehr) findet. Und natürlich gehören auch ein paar Städte dazu. Aber eben nicht wegen der Kultur, sondern wg. dem amerikanischen "Lebensgefühl", was immer sich der einzelne darunter vorstellen mag.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 18.06.2014, 19:41 Uhr

Nun ja, der Brunnen mag ja schön sein (muss gestehen, kenne ich nicht  :lol:) Aber muss ich deshalb um die halbe Welt fliegen??


Hat denn jemand gesagt, dass du wegen einem Brunnen um die halbe Welt fliegen sollst?


Und Music-Center o.ä. haben wir in Europa ja auch nicht gerade wenige!


Music Centers gibt es ueberall auf der Welt. Das "Music Center", so heisst der Komplex, in L.A. hat aber seine eigene Architektur und besonders seine eigene Geschichte.


Also meine Meinung: wenn ich Kultur will, dann bin ich in Europa besser aufgehoben. Das soll jetzt nicht heissen, dass es in USA keine Kultur gibt (erspart Euch das bashing!). Aber der "normale" Tourist fliegt in die USA nicht wegen der Kultur, sondern wg. dem Land, den Landschaften, der Nationalparks, der Natur, der Weite und Leere, alles was man alles in Europe so nicht (mehr) findet. Und natürlich gehören auch ein paar Städte dazu. Aber eben nicht wegen der Kultur, sondern wg. dem amerikanischen "Lebensgefühl", was immer sich der einzelne darunter vorstellen mag.



Warum sagst du denn nicht einfach, dass du lieber Steine umdrehst, statt uns hier zu erzaehlen, wie gut du L.A. kennst. Jeder hat eben seine Vorlieben, also was heisst normaler Tourist, du beziehst dich halt auf deine Praeferenzen.

Uebrigens gehoert amerikanische Kultur auch zum amerikanischen "Lebensgefuehl", auch wenn viele Europaeer es nicht wahrhaben wollen, dass Amerikaner ueberhaupt Kultur haben und pflegen.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 18.06.2014, 20:02 Uhr
HAllo

sorry for OT

aber es ist immer wieder begeisternd, wie das Thema LA zu unwahrscheinlich vielen gegensätzlichen( für den Originalposter nahezu nutzlosen) Posts führt

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 18.06.2014, 20:45 Uhr

Warum sagst du denn nicht einfach, dass du lieber Steine umdrehst,


Habe ich das jemals behauptet????

Mein Ratschlag: immer erst lesen, bevor man solche Behauptungen aufstellt.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 18.06.2014, 20:50 Uhr
sorry for OT

aber es ist immer wieder begeisternd, wie das Thema LA zu unwahrscheinlich vielen gegensätzlichen( für den Originalposter nahezu nutzlosen) Posts führt


Da hast du vollkommen recht, das kommt aber daher, dass man manches einfach nicht stehen lassen kann. Dann fuehrt das eine zum andern.

Aber ich freue mich, dass du es begeisternd findest :wink:


Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 18.06.2014, 20:50 Uhr
Also meine Meinung: wenn ich Kultur will, dann bin ich in Europa besser aufgehoben.

Mag sein, aber wenn ich außergewöhnliche (moderne) Architektur sehen will, dann gibt es keine Stadt in den USA (schon gar nicht in Europa), die nur annähernd mit L.A. mithalten kann.... und ich behaupte mal, dass Du nicht viel von L.A. kennst  :wink:
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Tinerfeño am 18.06.2014, 21:26 Uhr
Aber der "normale" Tourist fliegt in die USA nicht wegen der Kultur, sondern wg. dem Land, den Landschaften, der Nationalparks, der Natur, der Weite und Leere, alles was man alles in Europe so nicht (mehr) findet. Und natürlich gehören auch ein paar Städte dazu. Aber eben nicht wegen der Kultur, sondern wg. dem amerikanischen "Lebensgefühl", was immer sich der einzelne darunter vorstellen mag.

Dann sollte der "normale Tourist" aber auch der Westkueste Kaliforniens fernbleiben und auch Las Vegas, denn Weite und Leere sucht man hier vergebens. Und Las Vegas (sehr beliebte Stadt hier im Forum) hat mit amerikanischen Lebensgefuehl auch nichts zu tun.... mal ganz davon abgesehen - ist amerikanisches Lebensgefuehl nicht auch eher Kultur? Etwas widerspruechlich in meinen Augen.

Das einzige, was mich in Los Angeles, sind die langen Fahrzeiten, die Staus und uerbelaufene Orte wie Santa Monica. Letzterer hat mir ueberhaupt nicht gefallen, da voellig verbaut. Redondo Beach hingegen ist sehr schoen und ich habe die 3 Naechte dort im Oktober sehr genossen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 18.06.2014, 22:03 Uhr
Wen's interessiert, hier ist der Music Center Founntain:

http://8000fountains.blogspot.com/2012/10/fountain-15-los-angeles-music-center.html

Nicht so kitschig wie die Fountains am Bellagio und bemerkenswert ist auch dass das Wasser nicht in einen pool zurueck faellt.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 18.06.2014, 22:12 Uhr
Also meine Meinung: wenn ich Kultur will, dann bin ich in Europa besser aufgehoben.

Mag sein, aber wenn ich außergewöhnliche (moderne) Architektur sehen will, dann gibt es keine Stadt in den USA (schon gar nicht in Europa), die nur annähernd mit L.A. mithalten kann.... und ich behaupte mal, dass Du nicht viel von L.A. kennst  :wink:

Ich interessiere mich absolut NULL für Architektur, also kann ich nur sagen, dass Du hier wahrscheinlich Recht hast, nachprüfen kann ich es nicht.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: motorradsilke am 23.06.2014, 18:21 Uhr
MUSS der gemeine Tourist denn alles kennen??? Finde ich nicht.

Nein, muss man natürlich nicht, aber dann schreibe bitte nicht Du kennst LA  :wink:

Also ich kenne LA besser als jeder andere Tourist hier im Forum.



Wie kann man nur so selbstherrlich sein? Aber das kennen wir ja schon aus deiner Zeit als BeateR hier.

Los Angeles nichts besonderes? Los Angeles ist kulturell eine sehr anspruchsvolle Stadt. Auch für Urlauber normalerweise ein Paradies - es gibt Strand, es gibt Berge, Shoppingmöglichkeiten, Freizeitparks. Wer hier jetzt mit "nichts Besonderes" ankommt, hat wirklich keine Ahnung. Man muss sich eben für diese Stadt (Städte) mehr Zeit nehmen. Ich denke immer wieder, dass ich in Los Angeles mehr Zeit verbringen könnte als in San Francisco, auch wenn letzteres optisch vielleicht "schöner" ist.

Das kann ich nur unterschreiben, soweit ich mich erinnern kann habe ich noch in keinem Reisebericht gelesen, dass jemand das Music Center mit seinen vielen Theatern besucht hat, noch nicht mal der schoene Brunnen oder die Aussicht auf das Rathaus wurde erwaehnt.



Nun ja, der Brunnen mag ja schön sein (muss gestehen, kenne ich nicht  :lol:) Aber muss ich deshalb um die halbe Welt fliegen??

Und Music-Center o.ä. haben wir in Europa ja auch nicht gerade wenige!

Aber der "normale" Tourist fliegt in die USA nicht wegen der Kultur, sondern wg. dem Land, den Landschaften, der Nationalparks, der Natur, der Weite und Leere, alles was man alles in Europe so nicht (mehr) findet. Und natürlich gehören auch ein paar Städte dazu. Aber eben nicht wegen der Kultur, sondern wg. dem amerikanischen "Lebensgefühl", was immer sich der einzelne darunter vorstellen mag.



Also sind Alle, die sich auch für Architektur interessieren, keine normalen Touristen?
Oder bestimmst du, was der normale Tourist ist?

Ansonsten ein kleiner Widerspruch, findet du nicht?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Tinerfeño am 23.06.2014, 21:06 Uhr
Also sind Alle, die sich auch für Architektur interessieren, keine normalen Touristen?
Oder bestimmst du, was der normale Tourist ist?

Meine erste Reise in die USA ging nach New York, und das war in erster Linie wegen der Architektur, die ich so auch nicht in Europa finde. Und warum sollte man nicht wegen der Kultur in die USA fahren @muwink? Selten so einen Bloedsinn hier im Forum gelesen. Es gibt noch mehr als nur rote Steine im Suedwesten (die mich uebrigens nach spaetestens 2 Wochen ohne Abwechslung langweilen, so toll ich die Gegend insgesamt finde). Auch bieten die USA mehr als mit Touristen ueberfuellte Nationalparks.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 23.06.2014, 21:17 Uhr
Auch bieten die USA mehr als mit Touristen ueberfuellte Nationalparks.

Yepp! Die Vielfalt macht die USA so sehenswert IMO
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Tinerfeño am 23.06.2014, 21:44 Uhr
Auch bieten die USA mehr als mit Touristen ueberfuellte Nationalparks.

Yepp! Die Vielfalt macht die USA so sehenswert IMO

Nichts gegen Nationalparks im Allgemeinen, aber diese Viewpoints und wirklich kurzen Trails, die fuer jeden schaffbar sind, fand ich bei meinen ersten Rundreisen noch toll. Mittlerweile reizen mich die extrem ausgetretenen Pfade, an denen zig Autos parken, nicht mehr.  
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 04.08.2014, 11:09 Uhr
Wenn wir den Juni oder Juli als Reisemonat ins Auge nehmen würden, wäre das von den Wetterverhältnissen (Nationalparks, San Francisco, Los Angeles, Las Vegas) okay?
Also ich möchte schon gerne die meiste Zeit in T-Shirt und kurzer Hose untwerwegs sein. Wie verhält es sich preislich in den Monaten, ist es eher Hochsaison oder sind die Preise dann im Rahmen?

Und ergänzend wäre dann noch die Frage, alles selbst buchen oder gibt es einen guten Anbieter im Internet über den man solche Individualreisen buchen kann?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 25.08.2014, 12:22 Uhr
Hilfe. ;)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 25.08.2014, 12:29 Uhr
Hi!

Also wir waren 2011 im Juni/Juli unterwegs im Südwesten. Einzig am Highway 1 habe ich eine Fleecejacke angehabt, lange Hose habe ich während der ganzen Reise nicht benötigt.

Das war übrigens auch unsere erste Tour und wir haben bis auf Auto und Flug alles selbst gebucht. Macht viel Spaß und steigert die Vorfreude!

VG Anti
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 26.08.2014, 07:43 Uhr
Also Mitte Juni bis Anfang Juli (3 Wochen) wäre eine gute Zeit in der es auch warm ist und man getrost T-Shirt und kurze Hose einpacken kann?^^
Die Straßen und Nationalparks sind dann auch alle geöffnet?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: michi137 am 26.08.2014, 08:06 Uhr
Juli wäre halt Hochsaison weil Ferienzeit, Flüge entspreched teurer.
Zudem sehr, sehr heiss im DV und Las Vegas.
Wir waren Ende Mai im Südwesten und es war perfekt, schön warm, Jacken brauchten wir keine und auch so war es an den genannten Orten schon knall heiss. Wir hatten zu 90% Shorts und Tops an.
Garantie hat man natürlich nie.
Ich würde immer bevorzugt im Mai oder September reisen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 27.08.2014, 12:04 Uhr
Danke Michi, dann müsste der Juni ja auch okay sein vom Wetter her oder? Vielleicht entscheiden wir uns aber auch für Mai, nur hab ich da halt Angst dass es kalt sein könnte.^^

Sind da alle Straßen und Sehenswürdigkeiten offen/erreichbar? Oder muss man mit Einschränkungen rechnen?

Über welche Internetseiten plant man denn am besten solch eine Individualreise?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 27.08.2014, 12:44 Uhr
Hallo!

Mir hat beim Planen am meisten das Lesen von Reiseberichten geholfen.

Dann kam noch die Seite des NPS hinzu www.nps.gov Da findest du alles über die Nationalparks - auch eventuelle Sperrungen von Trails oder Straßen.

Dann kannst du bei www.tripadvisor.de dir Bewertungen von Unterkünften anzeigen lassen und diese entweder direkt auf der Hotel-Hompage buchen oder bei einem Portal wie expedia, booking, hrs usw. Manchmal ist auch einfach nur Google dein Freund  :wink:

Mietwagen kannst du z.B. bei billiger-mietwagen.de suchen.

Und last but not least natürlich die Routenberatung hier. Da kommen doch immer gute Vorschläge, wie eine Route optimiert werden kann oder welches Highlight noch am Weg liegt. Oder auch eine Hotelempfehlung.

Einfach mal anfangen, du siehst schnell, wieviel Spaß das macht. Ach ja: Für meine 2013er Route habe ich auch bei Youtube Videos angeschaut, ob mir ein bestimmter Hike oder Park gefallen könnte. War auch ganz witzig, wenn auch viel Müll dabei ist.


VG Anti
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 13.01.2015, 09:04 Uhr
Hallo und frohes neues Jahr Euch allen noch^^

Unsere Route sieht bisher so aus:

12.05.2016   Hinflug   Frankfurt nach San Francisco, Mietwagen entgegen nehmen   
13.05.2016   Tag 1    San Francisco   Stadterkundung
14.05.2016   Tag 2   San Francisco   Stadterkundung
15.05.2016   Tag 3   Yosemite NP   San Francisco - Yosemite NP (4 Std.)
16.05.2016   Tag 4   Yosemite NP   Erkundung Nationalpark
17.05.2016   Tag 5   Death Valley   Yosemite NP - Death Valley (4 Std.)
18.05.2016   Tag 6   Death Valley/Las Vegas   Erkundung Nationalpark - später Nachmittag nach Las Vegas (2 Std.)
19.05.2016   Tag 7   Las Vegas   Stadterkundung
20.05.2016   Tag 8   Valley of Fire   Las Vegas - Valley of Fire - Springdale (2,30 Std.)
21.05.2016   Tag 9   Zion NP   Springdale - Zion NP - Bryce Canyon (2 Std.)
22.05.2016   Tag 10   Bryce Canyon    Erkundung Nationalpark (inkl. Sonnenaufgang) - Escalante (Devil Garden/Calf Creek Falls) (1 Std.)
23.05.2016   Tag 11   Torrey   Escalante - Capitol Reef (nicht über Interstate) - Torrey ( 1,30 Std.)
24.05.2016   Tag 12   Goblin Valley   Torrey - Goblin Valley (z.B. Wildhorse Canyon) - Green River - Moab (3 Std.)
25.05.2016   Tag 13   Canyonlands NP   Green River - Canyonlands - Moab (2 Std.)
26.05.2016   Tag 14   Arches NP   Moab - Arches - Moab ( 1 Std.)
27.05.2016   Tag 15   Monument Valley NP   Moab - Corona Arch - Monument Valley (3 Std.)
28.05.2016   Tag 16   Page   Monument Valley - Antelope Canyon Horseshoe Bend - Page (2,30 Std.)
29.05.2016   Tag 17   Grand Canyon   Page - Grand Canyon (3,30 Std.) inkl. Sonnenuntergang
30.05.2016   Tag 18   Laughlin    Grand Canyon - Laughlin (3 Std.)
31.05.2016   Tag 19   Joshua Tree NP   Laughlin - Joshua Tree NP (2,30 Std.)
01.06.2016   Tag 20   Los Angeles   Joshua Tree NP - Los Angeles (2,30 Std.)
02.06.2016   Tag 21   Los Angeles   Hollywood - Santa Monica (30 Min.)
03.06.2016   Tag 22      
04.06.2016   Tag 23      
05.06.2016   Heimflug   Los Angeles nach Frankfurt, vorher Mietwagen zurück geben   

---------------------------------

1. Die gewählte Reisezeit ist okay von der Wärme her und es sind alle Parks und Straßen offen?

2. Wie könnten wir die Route noch etwas optimieren bzw. wenn mir jemand bei der Umstellung helfen könnte, wäre ich super dankbar? 2 Tage sind ja noch als Puffer, wenn jemand Vorschläge hat, wo und wie wir die am Besten unterbringen immer her damit. ;)

3. Reicht es, wenn wir im September/Oktober diesen Jahres uns nach Unterkünften/Flügen etc. erkundigen?

4. Gibt es online Anbieter die für individuelle Routen ein Reiseangebot erstellen?

5. Wie viel wird uns der Urlaub ca. kosten?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 13.01.2015, 09:16 Uhr
Hallo

der 15.5. für die Überquerung des Tioga könnte laut Statistik der letzten 30 Jahre zu etwa 50 % riskant sein, da noch geschlossen;
für den 23.5. Escalante-Torrey da gäbe es wirklich keine Interstate, da kann man eigentlich nur die UT 12 fahren
ansonsten hätte ich keine Bedenken für Die Reise

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: motorradsilke am 13.01.2015, 11:20 Uhr
Ich würde noch einen Tag länger in Moab bleiben. Dann könntest du an diesem Tag den Corona Arch und die Fisher Towers einplanen. Auf der Fahrt zum MV dann die Natural Brigdes ansehen und den Moki Dugway fahren.

Wieviel euch der Urlaub kosten wird, hängt von euren Ansprüchen ab. Du kannst günstige Unterkünfte für 50 - 70 € pro Zimmer haben, dazu musst du ein wenig suchen und recherchieren.
Du kannst jeden Tag gut essen gehen (gleich teuer oder teurer als in Deutschland) oder dich überwiegend von Fast Food ernähren (kostet in den USA ca. das in $, was es hier in € kostet).
Dazu kommt natürlich der Wechselkurs, und der ist im Moment ja nicht so toll. Kann aber in einem reichlichen Jahr schon wieder ganz anders aussehen.

Die Meisten rechnen wohl mit 100 € pro Tag und Person, manche schon mit Flügen, manche ohne.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 13.01.2015, 13:17 Uhr
@utahfan: Wo sollten wir dann langfahren am 15.05.? Sonst kann man aber alle Straßen nutzen und die NPs haben auch auf?

@motorradsilke: Corona Arch habe ich am 27.05. eingeplant.

Oder sollte man wirklich noch einen Tag in Moab einplanen bzw. wo wird es zeitlich noch knapp oder ist alles gut zu schaffen mit Aufenthalt etc.?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 13.01.2015, 13:33 Uhr
Hallo

sollte Tioga Road geschlossen sein, dann müßt Ihr nach dem Yosemite auf der Westseite "unten rum" Richtig Ridgecrest und dann Death Valley

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: motorradsilke am 13.01.2015, 13:56 Uhr

@motorradsilke: Corona Arch habe ich am 27.05. eingeplant.


Hab ich gesehen, aber dann schaffst du an dem Tag nicht mehr die Natural Bidges und den Moki Dugway. Moab gibt viel her und da du noch zwei Tage zur Verfügung hast, würde ich einen davon da einplanen. Aber entscheiden musst du das am Ende selbst.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Wimpi am 13.01.2015, 14:37 Uhr
1. Die gewählte Reisezeit ist okay von der Wärme her und es sind alle Parks und Straßen offen?

Ja und nein: die Reisezeit ist gut, je nach Region auch warm, aber in den Höhenlagen (Yosemite, Bryce usw.) ggf. sehr kalt und speziell im Yosemite können Passstraßen und auch Parkstraßen (Glacier Road) noch geschlossen sein.

2. Wie könnten wir die Route noch etwas optimieren bzw. wenn mir jemand bei der Umstellung helfen könnte, wäre ich super dankbar? 2 Tage sind ja noch als Puffer, wenn jemand Vorschläge hat, wo und wie wir die am Besten unterbringen immer her damit. ;)

Die Route sieht eigentlich gut aus, Ihr müßt eben einkalkulieren, dass Ihr nicht über den Tioga Pass kommt, da geht dann eigentlich nur die Route via Bakersfield "unten herum" zum Death Valley. Außerdem ist es vielleicht nicht so glücklich, direkt die ersten beiden Tage in San Francisco zu verbringen, durch den Jetlag seid Ihr sicher sehr früh auf den Beinen und dann ist das öde in einer noch quasi schlafenden Großstadt. Deswegen würde ich direkt am ersten Tag schon Richtung Yosemite fahren, da hat man den Jetlag als Vorteil für den Tag und San Francisco dafür ans Ende der Reise legen. Dazu muss natürlich noch die Küstenstraße von Los Angeles bis San Francisco angehängt werden, aber die beiden freien Tage können dafür ausreichen und die Strecke gilt ja auch als lohnenswert. Dann braucht Ihr auch keinen Gabelflug.

3. Reicht es, wenn wir im September/Oktober diesen Jahres uns nach Unterkünften/Flügen etc. erkundigen?

Ja. Bei den Unterkünften müsst Ihr auch nicht jeden Tag vorbuchen, kritische Orte (Yosemite, Death Valley, Moab) und kritische Tage (Wochenenden und insbesondere Memorial Weekend, der letzte Montag im Mai) sollten vorgebucht werden und insbesondere Las Vegas müßt Ihr schauen, dass Ihr eine "Promo" findet. Da kann man viel Geld sparen oder (wenn man zu spät ist) auch viel Geld bezahlen.

4. Gibt es online Anbieter die für individuelle Routen ein Reiseangebot erstellen?

Also richtig so nach Euren individuellen Wünschen? Das kenne ich nicht - das machen typischerweise (wenn überhaupt) Reisebüros. Bei DERTours kann man fertig vorgefertigte Reisen buchen, dennoch mit Mietwagen und Motel. Man ist im Grunde individuell unterwegs, aber nach einem festen (vorgebenen) Plan. Lohnt sich nicht, das bekommt Ihr sicher besser hin!

5. Wie viel wird uns der Urlaub ca. kosten?

Ein paar Zahlen sind schon genannt worden, bei ca. 24 Übernachtungen und "normalen" Preise für Motels, Flug und Mietwagen (und auch normale Restaurantpreise) solltest Du mit ca. 6.000,-€ für 2 Personen rechnen. Das ist natürlich eine grobe Schätzung. Wenn der Dollar noch wirklich exorbitant steigt, kann es auch etwas mehr werden, aber das hängt selbstverständlich auch sehr davon ab, was Ihr Euch selbst "gönnt", welche Motels Ihr bezahlen wollt, was Essen kosten darf usw. Die 6.000,-€ ist eine Mischkalkulation die sicherlich bei vielen ungefähr hinkommt.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: wolfi am 13.01.2015, 17:46 Uhr
Den Vorschlägen von Wimpi schließe ich mich an!

Wir haben (war allerdings Ende März, also kühl - aber sonnig in SFO) in einem Flughafenhotel übernachtet und sind am nächsten Morgen los über die Golden Gate Bridge, kleiner Abstecher Sausalito und dann Richtung Yosemite - toll!

Vom Yoemite aus die Strecke "unten rum" durch den Sequoia dann weiter Richtung Lake Isabella war sehr schön, haben dann in Ridgecrest übernachtet - wegen der air base dort kein problem ein motel zu finden.

Und dann weiter ins Death Valley ...

Viel Spaß bei der weiteren Planung!
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Wimpi am 13.01.2015, 21:07 Uhr
Vom Yoemite aus die Strecke "unten rum" durch den Sequoia dann weiter Richtung Lake Isabella war sehr schön, haben dann in Ridgecrest übernachtet - wegen der air base dort kein problem ein motel zu finden.

Genau! Und Ridgecrest (kennt man irgendwie sonst so gar nicht), nur ein kleiner Fleck auf der Karte, ist überraschend freundlich und mit vielen Motels und Restaurants ein wirklich guter Zwischenstop. Also wenn Tioga nicht geht, würde ich das auch genau so empfehlen, insbesondere auch den Schlenker durch Sequoia NP / Kings Canyon NP.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: wolfi am 13.01.2015, 21:53 Uhr
Was mir gerade noch einfällt:

Wir sind bei der Abfahrt aus dem Sequoia durch ein schönes Tal noch an einem Stausee vorbei gekommen - dessen Name ist mir allerdings entfallen.

Dort haben wir uns einfach nur die Füße vertreten.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 13.01.2015, 21:58 Uhr
Lake Success?
Isabella Lake?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 14.01.2015, 07:47 Uhr
Sehr viele Infos auf einmal.^^

Leider ist mein Internet sehr bescheiden von der Geschwindigkeit her, google Maps aufzurufen dauert lange und ich hab keine Ahnung, wie die ganzen Routen verlaufen.
Wenn wir die Reise doch für Juni planen, dann wären alle Straßen befahrbar oder?

Ich kann immer nur um den 10. eines Monats in Urlaub von der Arbeit aus...für uns stellt sich die Frage ob Mai oder Juni...oder falls es auch noch warm und schön ist und alle Straßen offen sind, September.
Was meint Ihr und wie sollte ich den kompletten Reiseverlauf umstellen, falls wir doch im Mai fliegen? Vllt. könnte jemand der die Route kennt, meine Route entsprechend umstellen und posten?

Also September scheint ja auch schön warm zu sein, wäre da Hauptsaison bzw. sind alle Straßen offen und kann ich die Reise so machen wie geplant?
Ist auch alles noch schön grün in den bewaldeten NPs bzw. sieht man Wasserfälle?

Können wir Sequoia noch irgendwie einbinden? Ich würde gerne die riesigen Sequoia Bäume sehen.
Gibt es eigentlich mal vernünftige Karten im Internet oder in Reiseführern wo man sich mal die komplette Reise einzeichnen kann? Welcher Mietwagen ist für unsere Tour empfehlenswert?

Ein extra Tag Moab werde ich einplanen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 15.01.2015, 07:38 Uhr
Heeelp^^

Empfehlungen zu Wandertouren in den NPs und Valleys wären auch super. Da kenn ich mich leider nicht aus.

Vielen vielen Dank.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: motorradsilke am 15.01.2015, 08:06 Uhr
Wanderrouten findest du auf den jeweiligen Internetseiten der Nationalparks.

Als Karte zur Routenplanung nutze ich google maps.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 15.01.2015, 09:52 Uhr
Wanderrouten findest du auf den jeweiligen Internetseiten der Nationalparks.

Als Karte zur Routenplanung nutze ich google maps.

Was wären denn empfehlenswerte und schöne Routen durch die Natur?

@alle: Wie sieht es hiermit aus?

Zitat
Also September scheint ja auch schön warm zu sein, wäre da Hauptsaison bzw. sind alle Straßen offen und kann ich die Reise so machen wie geplant?
Ist auch alles noch schön grün in den bewaldeten NPs bzw. sieht man Wasserfälle?

Können wir Sequoia noch irgendwie einbinden? Ich würde gerne die riesigen Sequoia Bäume sehen.

Und könnte mir vielleicht jemand meinen Verlauf so umstricken, dass es zeitlich super ist und von der Strecke her auch Sinn macht?
Das wäre echt super lieb.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 15.01.2015, 10:03 Uhr
Welche Wanderungen dir gefallen könnten, kann dir keiner sagen, von daher empfehle ich das Lesen von Reiseberichten oder Youtube Videos zu den verschiedenen Trails. Dann kannst du entscheiden, ob dir das auch gefallen würde. Silke hat ja schon geschrieben, wo du die verschiedenen Trails finden kannst. Ansonsten habe ich zum Beispiel noch dieses Buch: http://www.amazon.de/Short-Hikes-Utahs-National-Parks/dp/0899972608 Gibt es als Taschenbuch und auch als e-Book, soweit ich weiß.

September ist eine sehr schöne Reisezeit für den Südwesten, es ist auch noch recht warm. Die Straßen müssten alle geöffnet sein (Ausnahmen sind Flash Floods oder Waldbrände). Allerdings sind die Wasserfälle dann oft etwas "dünn". Ich persönlich würde für die Planungssicherheit den September wählen, wobei ich es auch toll fand auf dem Tioga Pass noch Schnee zu haben und rauschende Wasserfälle (Anfang Juli). Da war es aber auch ein langer Winter und der Tioga Pass wurde erst im Juni geöffnet.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: motorradsilke am 15.01.2015, 10:52 Uhr
Wanderrouten findest du auf den jeweiligen Internetseiten der Nationalparks.

Als Karte zur Routenplanung nutze ich google maps.

Was wären denn empfehlenswerte und schöne Routen durch die Natur?


Wenn ich mich mit der Planung meiner Reise beschäftige, suche ich mir die Routen auf den Nationalparkseiten heraus und gucke mir dazu Bilder bei google an, oder ich lese Reiseberichte, wie Anti schon schrieb. Dann entscheide ich, was mir gefällt.

Im Yosemite sind wir vom Glacier Point ins Tal gelaufen. war sehr schön, dazu musst du aber den Shuttle hoch zum Glacier Point buchen oder du hast Jemanden, der das Auto wieder runter fährt (so war es bei uns) oder du läufst hoch und runter.

Im Death Valley empfehle ich dir die Wanderung vom Zabriski Point zum Golden Canyon. Aber auch da musst du hin und zurück oder Jemanden für das Auto haben. In den Dünen kannst du toll herumlaufen, auch der Mosaik Canyon ist toll.

Im Valley of Fire: Rainbow Vista, Fire Wave, White Dome Loop

Zion NP: Observation Point und Canyon Overlook

Bryce Canyon: vom Sunset Point über Navajo Loop und Peekaboo Loop zum Bryce Point

Im Arches NP: zu den verschiedenen Arches, Fiery Furnace Tour (vorbuchen), Sonnenuntergang am Delicate Arch

Grand Canyon: Sceleton Point

Zitat

@alle: Wie sieht es hiermit aus?

Zitat
Also September scheint ja auch schön warm zu sein, wäre da Hauptsaison bzw. sind alle Straßen offen und kann ich die Reise so machen wie geplant?
Ist auch alles noch schön grün in den bewaldeten NPs bzw. sieht man Wasserfälle?

Können wir Sequoia noch irgendwie einbinden? Ich würde gerne die riesigen Sequoia Bäume sehen.

Und könnte mir vielleicht jemand meinen Verlauf so umstricken, dass es zeitlich super ist und von der Strecke her auch Sinn macht?
Das wäre echt super lieb.

September finde ich auch gut als Reisezeit.
Dein Plan ist doch schon gut. Binde den doch mal noch unter Berücksichtigung der hier gegebenen Tipps in deine im September zur Verfügung stehende Zeit ein. Dann sehen wir mal und geben evtl. noch Tipps.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 15.01.2015, 13:07 Uhr
Ich mach mir da nochmal meine Gedanken und poste dann meine Reiseplanung.

Können wir Sequoia auch noch irgendwie unterbringen? Und wo sollte man sich Sonnenauf- und Untergänge am besten anschauen in den Canyons, wo sind welche Zeiten am Schönsten?
Dann planen wir mal für den September...in der Hoffnung dass alle Straßen offen sind (?). Vielleicht kann das ja wer bestätigen.

Temperaturen sollten zwischen 25 und 30 Grad sein oder? Jedenfalls wenn man den Klimatabellen im Netz glauben darf.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 15.01.2015, 13:19 Uhr
Noch mal: Die Straßen müssten alle offen sein, es sei denn es gibt Unwetter oder Waldbrände. Dann kann schon mal eine Straße spontan gesperrt werden (Hatten wir 2011 im Death Valley und 2013 auch, jeweils wegen Überflutungen)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 15.01.2015, 13:29 Uhr
Bisher siehts wie folgt aus:

15.09.2016   Hinflug   Frankfurt nach San Francisco, Mietwagen entgegen nehmen   
16.09.2016   Tag 1   San Francisco   Stadterkundung
17.09.2016   Tag 2   San Francisco   Stadterkundung
18.09.2016   Tag 3   Yosemite NP   San Francisco - Yosemite NP (4 Std.)
19.09.2016   Tag 4   Yosemite NP   Erkundung Nationalpark (GlacierPoint ins Tal u. zurück)
20.09.2016   Tag 5   Death Valley   Yosemite NP - Death Valley (4 Std.) (Zabriski Point zum Golden Canyon u. zurück , Mosaik Canyon?)
21.09.2016   Tag 6   Death Valley/Las Vegas   Erkundung Nationalpark - später Nachmittag nach Las Vegas (2 Std.)
22.09.2016   Tag 7   Las Vegas   Stadterkundung
23.09.2016   Tag 8   Valley of Fire   Las Vegas - Valley of Fire  (Rainbow Vista, Fire Wave, White Dome Loop)- Springdale (2,30 Std.)
24.09.2016   Tag 9   Zion NP   Springdale - Zion NP (Observation Point, Canyon Overlook) - Bryce Canyon (2 Std.)
25.09.2016   Tag 10   Bryce Canyon    Erkundung Nationalpark (inkl. Sonnenaufgang, Sunset Point über Navajo Loop und Peekaboo Loop zum Bryce Point) - Escalante (Devil Garden/Calf Creek Falls) (1 Std.)
26.09.2016   Tag 11   Torrey   Escalante - Capitol Reef (nicht über Interstate, sondern UT12) - Torrey ( 1,30 Std.)
27.09.2016   Tag 12   Goblin Valley   Torrey - Goblin Valley (z.B. Wildhorse Canyon) - Green River - Moab (3 Std.)
28.09.2016   Tag 13   Canyonlands NP   Green River - Canyonlands - Moab (2 Std.)
29.09.2016   Tag 14   Arches NP   Moab - Arches ( zu den verschiedenen Arches, Fiery Furnace Tour (vorbuchen), Sonnenuntergang am Delicate Arch) - Moab ( 1 Std.)
30.09.2016   Tag 15   Monument Valley NP   Moab - Corona Arch - Monument Valley (3 Std.)
01.10.2016   Tag 16   Page   Monument Valley - Antelope Canyon Horseshoe Bend - Page (2,30 Std.)
02.10.2016   Tag 17   Grand Canyon   Page - Grand Canyon (3,30 Std.) inkl. Sonnenuntergang und SceletonPoint
03.10.2016   Tag 18   Laughlin    Grand Canyon - Laughlin (3 Std.)
04.10.2016   Tag 19   Joshua Tree NP   Laughlin - Joshua Tree NP (2,30 Std.)
05.10.2016   Tag 20   Los Angeles   Joshua Tree NP - Los Angeles (2,30 Std.)
06.10.2016   Tag 21   Los Angeles   Hollywood - Santa Monica (30 Min.)
07.10.2016   Tag 22      
08.10.2016   Tag 23      
09.10.2016   Heimflug   Los Angeles nach Frankfurt, vorher Mietwagen zurück geben   

Ich weiß noch nicht ganz, wie ich die 2 Tage, die übrig sind, am besten unterbringen kann um die NPs zu sehen und evtl. Sequoia NP?
Bitte bei der Umstellung und Erweiterung des Reiseplans evtl. mit Abkürzungen etc. helfen. Danke.^^

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 15.01.2015, 13:39 Uhr
Ich würd nichts zusätzliches reinnehmen (Sequioa) sondern eher an anderer Stelle die Nächte verplanen wo Du eh schon bist.

z.B. im Yosemite, da gibts auch Mammut-Bäume und Eure Wanderung Glacier Point <> Tal wird den ganzen Tag verschlingen.

Oder in Moab, je nachdem was "die verschieden Arches" bedeutet ist das schon ein ziemlich voller Tag dann mit Fiery Furnace (vorgebucht und nicht flexibel) sowie der Wanderung zum Delicate Arch. Ich weiss nicht ob sich da z.B. der Devils Garden Primitive Loop, Double Arch und die Window Section noch mit ausgeht - und das sind ja neben Delicate Arch die Main Sights dort.

Oder in Page - da gibts neben Antelope Canyon und Horseshoe Bend massig Möglichkeiten zu den unterschiedlichsten Wanderambitionen.

Sorry wenn manche Sachen ggf. schon ausgeschlossen oder abgehakt sind. 9 Seiten wollt ich mir nicht antun :-)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Wimpi am 15.01.2015, 13:51 Uhr
Wir sind bei der Abfahrt aus dem Sequoia durch ein schönes Tal noch an einem Stausee vorbei gekommen - dessen Name ist mir allerdings entfallen.

Wenn das auf dem Weg heraus Richtung Visalia war (entlang der 198), dann müßte das der "Lake Kaweah" gewesen sein.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 15.01.2015, 14:05 Uhr
Hab den Plan nochmal etwas schöner und übersichtlicher gestaltet:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Ffs1.directupload.net%2Fimages%2F150115%2Fojvteye4.jpg&hash=daf4f451cd115b976b5b3111b3e5beec) (http://www.directupload.net)

Sequoia ist nicht machbar?
Die Arches bei Moab kann man nicht an einem Tag abklappern? Falls nein, würde ich da noch eine Übernachtung einschieben...

Was kann man denn alles schönes in San Francisco und Umgebung machen? Evtl. kann ich ja da einen Tag abzwacken...
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Wimpi am 15.01.2015, 14:07 Uhr
Gibt es eigentlich mal vernünftige Karten im Internet oder in Reiseführern wo man sich mal die komplette Reise einzeichnen kann?

Im Internet bringt das nichts wenn Du nur auf DIN A4 ausdruckst. Kaufe Dir von Hallwag die beiden Karten "USA 5 / California" und "USA 6 / Southwest", die sind sehr gut gemacht, kannst Du u.a. komplett aufklappen und auf einem großen Tisch die Tour abstecken:

http://www.amazon.de/Hallwag-Road-Guide-California-Stra%C3%9Fenkarte/dp/3828307566
http://www.amazon.de/Hallwag-Road-Guide-Southwest-Stra%C3%9Fenkarte/dp/3828307574

Karten braucht Ihr sowieso vor Ort, Navis sind zwar auch nützlich, helfen aber eher beim Auffinden von Motels und Restaurants, aber für die Übersicht sind Karten immer noch besser.

P.S.: Natürlich ist Sequoia machbar, dann fahrt Ihr NICHT den Tioga Pass zum Death Valley, sondern nach dem Yosemite Richtung Fresno und weiter zum Kings Canyon und Sequoia. Danach südlich (unten) herum zum Death Valley. Das kostet Euch einen oder zwei Tage Eurer Reserve (kommt drauf an, wieviel Ihr an einem Tag fahren wollt). Von Death Valley weiter wie geplant.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Smokey-the-Bear am 15.01.2015, 15:08 Uhr
Sorry, wenn ich hier auch noch my 2 Cents hinzufüge!

@ gbaplayer:

USA-Reise? Sehr gute Entscheidung! Gratuliere.

Möglichst "alles" in eine Tour packen? Nein. Nicht empfehlenswert. Wie den allermeisten, die ich kenne, wird´s dir gut gefallen. Es wird sicher nicht bei der einen Reise bleiben. Also unterwegs mehr Zeit nehmen, Ziele auch mal "auslassen" und bei der nächsten Reise mit einplanen. Ansonsten kann eine solche Reise mit dem Maximalanspruch sehr leicht stressig warden.

Sich ein paar Tipps abholen? Sicher. Auch dafür ist so ein Forum - wie hier - da.

Aber:
Man muß sich zuvorderst selbst ein paar grundlegende Gedanken machen und sollte sich nicht von anderen die Reise planen lassen. Gerade wenn´s die erste USA-Reise wird, sind Nachfragen, um wieviel Uhr man wo den "besten Sonnnenauf- oder Untergang" erleben könnte, im Gesamt-Kontext eines solchen "Erstlingswerks" vergleichsweise entbehrlich. Konzentriere dich lieber auf Wesentliches und - ich schreibe es gerne noch einmal - nehme dir die Zeit!!

Was man - in Sachen Streckenführung - noch irgendwie mit unterbringen kann:
Kann man relativ leicht selbst rausfinden, wenn man sich über das, was man innerhalb einer gegebenen Zeit vernünftigerweise sehen kann/möchte, klar ist und Kartenmaterial oder einen Routenplaner im Internet zu rate zieht.

Auch hier gilt eher:
Weniger ist mehr. Etappen entfernungstechnisch vernünftig planen. Ich würde beispielsweise nicht mehr als 300 Meilen je Etappe fahren wollen, weil ich nicht morgens in Allerhergottsfrühe auf die Piste gehen möchte und auch nicht bei Abenddämmerung in die Unterkunft einkehren möchte. Morgens gemütlich frühstücken, sich unterwegs auch mal was ansehen und nachmittags am Etappenziel auch mal einen Bummel unternehmen oder einfach mal eine Stunde am Pool relaxen.

"Express-Maximal-Urlaub" ist nicht mein Ding und kann ich dir auch nicht empfehlen!


Es geht bei keiner Urlaubsreise darum, hinter möglichst alle Punkte auf der "to-do-Liste" einen Haken zu machen.  
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 15.01.2015, 17:26 Uhr
Zitat
Die Arches bei Moab kann man nicht an einem Tag abklappern? Falls nein, würde ich da noch eine Übernachtung einschieben...

Ich finde man kann das nicht an einem Tag "abklappern".
ALLE schonmal gar nicht.

Dazu ist der Arches auch an einer sehr langen Parkstraße (kein Rundweg sondern man muss den gleichen Weg wieder zurück).
Ich glaub allein für die Parkstraße brauchst Du vom Park-Eingang bis zum Ende (Devils Garden, Trailhead für Landscape Arch und den Primitive Loop) 30 Minuten one-way.
Also schonmal mind. 1 Std reine Fahrt im Park.
Und v.a. am Devils Garden oder Delicate Arch hab ich auch schon oft kreiseln müssen weil die Parkplätze alle voll waren.

Was für mich das Standard aber auch irgendwie Mindestprogramm wäre:
- Delicate Arch
- Double Arch (geht schnell, gleicher Parkplatz wie Windows Section)
- Window Section, aber auch bis hinter die Windows den Primitive Loop laufen, ist toll
- Devils Garden, mindestens bis Landscape Arch, besser noch bis zum Double-O Arch den Primitive Loop. Der Weg ist das Ziel, super tolle Wanderung.
Bis zum Dark Angel Monolith muss man aber nicht laufen, man kann meiner Meinung nach ruhig am Double-O Arch umdrehen.
Bei den kurzen Seitenrouten finde ich lohnt sich noch der Partition Arch, v.a. weil man dahinter so schön in die Weite schaut.
Navajo, Tunnel und PineTree Arch war jetzt nicht so bombe für den einzusetzenden Zeitaufwand.
(- Fiery Furnace Tour) *Wenn die Zeiten der Buchung mit dem restlichen Tagesplan zusammenpassen. Wenn dafür was anderes wegfällt wäre das schade.

Die FF Tour mal ausgeklammert kann man das glaubich schon an einem Tag schaffen aber ist doch echt gut auf den Beinen und je nachdem wie man drauf ist kann man da schonmal am Abend am Trailhead vom Delicate Arch stehen und den dann wegen Übersättigung oder Überanstrengung dann sausen lassen..und das wäre schade.
Dann doch lieber lässig an 2 Tagen machen.

Was man meiner Meinungn (!) nach weglassen kann oder spontan macht wenn noch Zeit bleibt:
- Balanced Rock
- Ancient/Petrified Dunes Viewpoint
- Tower of Babel
- Skyline Arch

----


Zu den Karten:
Für uns hat es immer eine Kombination aus Navi und den ADAC/AAA Karten getan.

Als ADAC Mitgliend kann die Karten in Form eines Toursets kostenlos beim ADAC online bestellen. Man muss denen nur die geplante Route mitteilen und die schicken einem die richtigen Staaten zu.
Oftmals eine große Übersichtskarte und dann für die Regionen nochmal etwas detailiertere. Die Städte haben meist auch noch eine extra Karte auf der Rückseite oder so.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 16.01.2015, 07:28 Uhr
So ich habe jetzt noch den Sequoia mit eingebaut:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Ffs1.directupload.net%2Fimages%2F150116%2F2czj6s7q.jpg&hash=20e09c79e0bc8e1d63bca27c79e96792) (http://www.directupload.net)

Ist das so machbar alles? Tioga Pass wäre sicherlich die schönere Route zum Death Valley oder, aber Sequoia reizt mich auch sehr, gerade weil die Bäume bestimmt etwas beeindruckender noch sind als in den anderen NPs?

Bei den Arches habe ich mich nach captsamson gerichtet. :)

Evtl. noch einen Tag San Francisco oder Los Angeles abzwacken? Aber da streikt meine Freundin bestimmt...sie möchte so gerne viel in LA sehen (Shopping etc.).^^
Achso ich bräuchte noch ein paar Anregungen für San Francisco und Umgebung (Fort Point, Golden Gate Bridge, Chinatown fallen mir spontan ein) und dann stell ich mir die Frage, welchen Mietwagen man für eine solche Tour am besten nimmt? Ich fahr nicht so gern große Autos.^^

@smokey-the-bear: Natürlich kann man auch weniger planen, aber ich hole mir gerne Anregungen ein und so schnell kommen wir danach ersteinmal nicht in den Westen der USA, nächste Reiseziele wären Thailand/Malaysia, Neuseeland und Florida.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 16.01.2015, 08:48 Uhr
Hallo

also Tag 5 heißt dann aber doch frühes Aufstehen und loskommen, denn die reine Fahrtzeit wird locker um  oder sogar über 6 Stunden liegen

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 16.01.2015, 09:04 Uhr
Hallo

also Tag 5 heißt dann aber doch frühes Aufstehen und loskommen, denn die reine Fahrtzeit wird locker um  oder sogar über 6 Stunden liegen

VG
Utahfan

Google Maps sagt 2,5 Std. vom Yosemite bis Sequoia. Danach übernachten wir beim Sequoia und fahren am nächsten Tag zum Death Valley.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 16.01.2015, 10:42 Uhr
Hallo

sorry die lange Fahrt gilt für Tag 6, Deine angegebenen 4 Stunden werden kaum ausreichen, um ins Death Valley zu kommen

Vg
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 19.01.2015, 07:21 Uhr
@utahfan: 1 gaaaanz lange Fahrt ist auszuhalten, wir schlafen sowieso im Urlaub nicht so lange Morgens, da wir ja viel sehen wollen. :)

Zitat
Evtl. noch einen Tag San Francisco oder Los Angeles abzwacken? Aber da streikt meine Freundin bestimmt...sie möchte so gerne viel in LA sehen (Shopping etc.).^^
Achso ich bräuchte noch ein paar Anregungen für San Francisco und Umgebung (Fort Point, Golden Gate Bridge, Chinatown fallen mir spontan ein) und dann stell ich mir die Frage, welchen Mietwagen man für eine solche Tour am besten nimmt? Ich fahr nicht so gern große Autos.^^

Hier bräuchte ich nochmal etwas Hilfe... :D
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 19.01.2015, 09:04 Uhr
Zitat
sie möchte so gerne viel in LA sehen (Shopping etc.)

Das sollte sie etwas konkretisieren. Ihr wollt in LA doch nicht nur 2 Tage shoppen :-)
Und Hollywood und Santa Monica schaffst Du auch an einem Tag :-)

Ich glaub auch nicht dass sie sich am Rodeo Drive stundenlang aufhalten will um Handtaschen und Sonnenbrillen im Wert von mehrere Kleinwagen zu kaufen oder? :-)
Wenn es ums Outlet Shopping geht dann würd ich persönlich das nicht unbedingt von LA aus machen, also von dort nicht wieder aus dem Zentrum rausfahren nur fürs Shopping (Stau!)

Sondern irgendwo wo ihr schneller zu nem Outlet kommt oder eh dran vorbei kommt.
z.B. in Vegas oder auf dem Weg vom Joshua Tree nach LA (Desert Hill Premium Outlets), da kommt ihr direkt vorbei.
Oder in Livermore auf dem Weg von San Franciso zum Yosemite.

Natürlich vorher checken (www.premiumoutlets.com/) ob die Malls die Marken anbieten auf die ihr scharf seid.
Wenn ihr z.B. in Livermore/Vegas nicht fündig wurdet könnt ihr es in den Desert Hill Outlets nochmal versuchen oder wenn ihr schon voll ausgestattet seid fällt der weitere Shopping-Ausflug halt flach und es bleibt Zeit für anderes.



Mietwagen? Nicht zu groß?
Ich würd trotzdem nicht den allergünstigsten Economy buchen. Du willst doch nicht mit nem Lupo/Polo-Klasse da rumgurken während dir von hinten die ganzen SUVs in den Kofferraum leuchten?
Für 2 Personen würd ich Euch Midsize SUV empfehlen. Oder wenns kein Midsize SUV sein soll dann ggf. Fullsize Limo (Standard sollte zu 2. auch gehen ist aber kaum günstiger).
Cabrio? Muss man Bock drauf haben mit allen Vor und Nachteilen. Ich hab viele Cabrios geschlossen gesehen, viele fahren dann doch nicht oben offen (Fahrtwind, Sonne) und wenn man es nur selten offen hat lohnt es sich imho nicht auf den Kofferraumplatz zu verzichten und ggf. noch draufzuzahlen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 19.01.2015, 12:24 Uhr
Midsize SUV hört sich gut an, wo kann man den am Besten günstig mieten? Gibt es auch als Automatik oder? Ich fahre in einem fremden Land immer Automatik. :)

Shopping, wir suchen eigentlich nix bestimmtes, Malls und normale Läden würden uns ausreichen. Ich brauch sowieso nichts, außer nen paar Comic Shops und Videospiele Läden, die werde ich mal aufsuchen.  8)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 19.01.2015, 12:48 Uhr
Du wirst zu 99,9% eh ein Automatikauto bekommen. Ist da drüben so üblich.
Gibt nur sehr sehr wenige Autos die kein Automatikgetriebe haben.
Aber egal...geh davon aus Du wirst eine Automatik haben!

Wo günstig mieten?
Zuerst einmal wohl am Besten über einen deutschen Vermittler.
Direkt beim US-Anbieter nur wenn ihr sicher seid, dass auch die richtigen Versicherungen dabei sind. Das ist nämlich da oft nicht der Fall weil das Versicherungssystem in den USA ein anderes ist. Die versichern im Gegensatz zu Deutschland nun mal Personen und nicht Autos - Insofern nimmt ein US-Mieter einfach seine private KFZ-Versicherung mit wenn er ein Auto mietet.

Wo ihr aber genau mietet ist fast egal solange der Vermittler seriös ist.
Der Mietvertragt selbst ist dann eh bei den üblichen Verdächtigen: Alamo, Hertz, Avis usw usw.

Übliche "Vermittler" (bei denen ich für dieses Jahr selbst recherchiert habe) sind:

https://www.billiger-mietwagen.de/
http://www.adac.de/produkte/autovermietung/ (gibt als Mitglied Rabatte)
http://www.germanwho.com/ (manchmal gute Alamo-Angebote, man muss sich kostenfrei registrieren)
http://florida-specials.de/Leihwagen/leihwagen.htm (Für "Airliner" - was aber lt. deren Definition bereits "Freunde" von Airlinern sind)
http://www.canusa.de/
...

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Bewertung.

Ihr müsst einfach prüfen wo es für Eure Daten am günstigsten ist.
Midsize SUV wird übrigens auch Intermediate SUV oder "IFAR" genannt.

Dabei auch nicht sowas wie etwaige Inklusiv oder gebührenpflichtiege Leistungen überprüfen die ihr braucht. z.B. Zusatzfahrer, Jungfahrer, Einwegmieten damit der Vergleich nicht hinkt.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 21.01.2015, 10:47 Uhr
Muss man irgendwas spezielles angeben, dass man einen SUV als Angebot bekommt?  :?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 21.01.2015, 10:55 Uhr
Wo hast du das denn versucht? Kann man das denn da nicht anklicken? Im Zweifelsfall gehe in ein Reisebüro und lass das Auto dir dort buchen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 21.01.2015, 16:31 Uhr
Das kommt auf die Webseite an.
Manchmal muss man nur einfach genug scrollen / klicken bis man bei den SUVs ist weil es oft nach Preisen sortiert ist.
Manchmal kann man aber auch vor der Suche oder nachher beim Filtern der Suchergebnisse noch ganz gezielt nach SUVs suchen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: snowtigger am 22.01.2015, 12:05 Uhr
ACHTUNG:
Das, was du im Arches an EINEM Tag versuchst, haben wir in ZWEI Tagen grade so geschafft!!!
Die Fiery Furnace Tour ist anstrengend und dauert meist um die 3 Stunden – damit ist (inklusive Anfahrt) auf jeden Fall der Vormittag WEG, die Tour startet um 10 Uhr!!! Oder eben um 14 Uhr, dann ist der Nachmittag weg.
Danach möchtest du kurz pausieren und damit ist dann nur noch der Delicate Arch ODER Devils Garden drin. Auf jeden Fall nicht "UND" wenn es bis zum Double O Arch gehen soll!!!
Zum Delicate Arch hoch ist die Wanderung ebenfalls anstrengend, ok, eher NERVIG! Und sie zieht sich fürchterlich ... das nur als Vorwarnung.

Unsere Kombi im Arches war:
1. Tag: Wall Street, Courthouse Tower, Balanced Rock, Devils Garden bis Double O Arch (eine schöne, aber recht LANGE Wanderung, die Zeit beansprucht, um sie zu genießen, denn sie ist wunderschön!!!) und zurück.
2. Tag: Fiery Furnace Tour, Windows Section KOMPLETT mit Turret Arch und Double Arch, Delicate Arch zum Abend.
3. Tag bei Rausfahren endlich einen Parkplatz am Balanced Rock bekommen und für weglassbar empfunden ...  :lol:

Wir hätten dort nicht mehr pro Tag geschafft. Wirklich. Weil du Zeit brauchst und so manche Wanderung eben auch anstrengt, wenn man was sehen will.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 26.01.2015, 11:07 Uhr
@snowtigger: Danke für den Hinweis.

Sollten wir dann lieber einen Tag LA oder SFC abzwacken und für die Arches nehmen?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: snowtigger am 26.01.2015, 13:08 Uhr
Nach meinem bisherigen Wissen- und Sehensstand in Sachen SFO und LA würde ich einen Tag LA nach Moab schieben.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 26.01.2015, 14:20 Uhr
Kommen wir auf unserer Tour eigentlich auch irgendwo mal auf die Route 66?

Muss man sich für die Besichtigung des Antelope Canyon anmelden? Wo kann man dies tun?
Können wir The Wave irgendwie einbauen in den Reiseverlauf? Ich glaube ich bewerbe mich dann da mal für.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: snowtigger am 26.01.2015, 17:00 Uhr
1. Vom Grand Canyon nach Laughlin könntet ihr die Route 66 zwischen Seligman und Kingman befahren.
Das meiner Meinung nach aber coolste Stück unten in Arizona ist zwischen Kingman über Oatman nach Topock. Wäre für euch, weils nach Laughlin geht, aber ein ziemlicher Umweg.

2. Es gibt zwei Antelope Canyon: Den Upper und den Lower.
Für beide kann man sich vor Ort anmelden bzw. für den Upper auch auf jeden Fall Touren buchen. Muss man aber nicht.
Der Lower gilt als nicht so überlaufen, das kann aber mittlerweile auch schon wieder anders sein.

3. Die Wave erreicht man am besten von Page oder Kanab aus.
Dafür muss man ziemliches Glück haben – im Web oder vor Ort.
Euer Tag in Page ist halt schon recht angefüllt, ich war selbst noch nicht dort und kann nichts dazu sagen, wie lange die Anfahrt und Wanderung zur Wave braucht.
Vielleicht kann da jemand noch was zu sagen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 26.01.2015, 17:41 Uhr
Hallo

die Wave ist immer ein Ganztagesausflug, zu dem man mit sehr viel Glück ein Permit ergattern muß

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 26.01.2015, 17:50 Uhr
Wanderung zur Wave.... knappe Stunde. Zurück ca. 80 min. So lange habe ich jedenfalls gebraucht.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 26.01.2015, 18:32 Uhr
Hallo Mac Claus

das halte ich nun privat für reichlich übertrieben, wußte nicht, daß man das fast schon auch im Laufschritt macht, die Fotografierzeit unterwegs und in/an der Wave kommt allerdings noch locker auf die doppelte Zeit
oder war das als 6 Meilenlauf gedacht ?


VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 26.01.2015, 18:50 Uhr
das halte ich nun privat für reichlich übertrieben, wußte nicht, daß man das fast schon auch im Laufschritt macht, die Fotografierzeit unterwegs und in/an der Wave kommt allerdings noch locker auf die doppelte Zeit
oder war das als 6 Meilenlauf gedacht ?

Nöö... war zwar ein strammer Marsch, aber mit Fotogepäck locker gepackt. Ich bin eine Stunde nach Sonnenaufgang los und bei Temperaturen um die 8 Grad war das ein Klacks. Ich war aber nur einen halben Tag dort.... bei teilweise Schnee kein Vergnügen.

https://500px.com/photo/59277368/
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 26.01.2015, 19:18 Uhr
Hallo

habe ich mir dann fast schon gedacht, daß es im Winter war

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 26.01.2015, 19:30 Uhr
Ja.... war sehr frisch im Februar.

-8°C am Grand Canyon
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.web-house.net%2Fusa%2Ftour%2F10a%2Fbilder%2F024.jpg&hash=a1f2f1b17a0deb200e08e56b230ca4af)

33°C im Death Valley Nationalpark
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.web-house.net%2Fusa%2Ftour%2F10a%2Fbilder%2F118.jpg&hash=e93befd95f025d6583c154408f115981)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Gerald am 26.01.2015, 20:15 Uhr
wow. tolles Foto vom Zabriskie Point  :o :)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 26.01.2015, 20:22 Uhr
wow. tolles Foto vom Zabriskie Point  :o :)

Mir gefällt es nicht, obwohl ich es selber gemacht habe :wink:

Das finde ich besser https://500px.com/photo/60067378
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Gerald am 26.01.2015, 20:26 Uhr
bisschen dunkler das eine und heller das andere. ;)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 27.01.2015, 09:04 Uhr
So sieht der Reiseverlauf nun aus:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Ffs1.directupload.net%2Fimages%2F150127%2F9f75d7tq.jpg&hash=78027aee3fc3dc6da607a4924c2d266a) (http://www.directupload.net)

Wie kann man denn am geschicktesten the Wave einplanen, wenn man nicht weiß, ob man ein Permit bekommt, aber man die Reise und die Übernachtungen dennoch dieses Jahr im September buchen möchte?^^

Übernachtungen am Besten selbst buchen über die jew. Homepages der Lodges, Hotels, Motels etc.?
Was würdet Ihr mir für SFO empfehlen? Evtl. würde ich da doch noch einen Tag abzwacken und für was andres nehmen (LA etc.). Bin für alle Vorschläge offen. :)

Wäre folgende Kalkulation realistisch? 23*100€ Übernachtung DZ= 2300€, Flüge 2.000€, Mietwagen 700€, (1.150€ H + 1.000€ LH + 350€ MW=2.500€ p.P.) + Taschengeld vor Ort. ;)
September ist ja dann keine Hauptsaison mehr, also eine etwas günstigere Zeit zum Reisen oder?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 27.01.2015, 09:29 Uhr
Hallo

die Wave geht eigentlich nur anstatt Tag 10 dann von Springdale aus zur Wave oder anstatt
Tag 18, was aber beide Male schon eine lange Anfahrt mit einbezieht;
Buche alle Hotels so, daß sie stornierbar bleiben, meist bis einen Tag vorher möglich übers Internet

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 27.01.2015, 09:38 Uhr
Ich würde einen weiteren Tag für die Wave in Page planen. Und solltest du dann kein Permit gewinnen, dann gibt es hier im Forum sicher noch ein paar Tipps, wie du die Zeit dort alternativ verbringen kannst. Das dürfte kein Problem sein. Dann kannst du deine Unterkünfte auch komplett durchbuchen, wobei ich persönlich auch gerne stornierbar buche. Selbst wenn die Route fest ist. Es kann ja immer mal was sein.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 27.01.2015, 09:51 Uhr
Okay und was muss man in SFO unbedingt sehen? Evtl. könnte ich dort einen Tag abzwacken und für Page nutzen?

September ist keine Hochsaison richtig und buchen kann ich alles selbst direkt bei den Seiten der jew. Anbieter? Meint ihr das geht 1 Jahr vorher bereits? Würde mich dann im September diesen Jahres um alles kümmern.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 27.01.2015, 09:58 Uhr
Zu San Francisco kann ich dir nichts schreiben....

Die Hotels kannst du in der Regel im September schon buchen. Haben wir 2012 für 2013 auch schon gemacht. Bedenke, dass du eventuell einige dann schon bezahlen musst. Einzig das Inca Inn in Moab konnte ich nicht buchen und genau das war mir wichtig, da wir über Labor Day dort sein wollten. Da befürchtete ich, dass ich später nicht mehr das gewünschte Motel bekommen würde. Also schrieb ich sie an und ich wurde vorgemerkt. Im Januar oder Februar 2013 dann konnte ich es endgültig buchen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Microbi am 28.01.2015, 11:22 Uhr
Ich habe diesen Thread leider erst jetzt entdeckt.
Schöne Route. Und so schön südwestlastig, wie das Forum hier.  :lol: Wird dennoch sehr schön!
Schade um Florida.

Die ursprüngliche Planung sah meiner ersten Reise in die USA recht ähnlich, aber wir hatten 8 Wochen!

Übrigens: Ich hatte auch Japan selbstorganisiert bereist. Sogar mit dem Auto. Was in den USA die großen Entfernungen sind, das ist in Japan der Stau.
Mal abgesehen davon, dass auf Landstraßen nur 50km/std erlaubt sind.

Gute Reise!

Mic
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Smokey-the-Bear am 28.01.2015, 11:29 Uhr
Sorry.

Mir fällt immer wieder auf, dass gefragt wird, was man den sehen müßte.

Das erscheint mir etwas "merkwürdig".

Wenn ich mich für ein Reiseziel entschieden habe, dann weiß ich doch eigentlich warum.

Oder geht es primär darum, "allgemeingültige" Highlights abzufragen, diese dann abzureisen (abzuhaken) und hinterher im Bekanntenkreise sagen zu können, ich war da, und da, und da und da natürlich auch  ... ?

Ich glaube, hier hatte sich jemand bisher noch sehr sehr wenig mit dem ausgesuchten Reiseziel befasst. Warum er sich aber dafür entschieden hatte ....? (Vielleicht weil man wenigstens einmal in den USA gewesen sein sollte, wo doch "die anderen" auch schon alle mal da waren?)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 28.01.2015, 13:32 Uhr
Grundsätzlich stimm ich Dir zu.
Aber so an eine Reise heranzugehen ist ja trotzdem nicht verboten :-)

Es ist irgendwie die Mitte zwischen "alles selbstbestimmt planen" und "im Reisebüro ne fertige Route buchen"

Sicher suggeriert die Frage "Was muss man gesehen haben" dass man das so abreissen will wie andere es für sinnvoll halten - dass der Urlaub dann aber für die Katz ist und man nur damit angeben möchte kann ich da aber nicht reininterpretieren.

Eher dass man es sich einfach machen will - und sich dabei mehr oder weniger bewußt ist dass es sich um eine Standard-Tour hält die als "allgemeingültig lohnenswert" gilt.

Und natürlich reift bei vielen der Gedanke ein bestimmtes Reiseland zu bereisen nicht anhand einer speziellen Vorstellung von Viewpoint oder Wanderung xyz sondern eher daran wie man Land aus Medien und Erzählungen kennt.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Smokey-the-Bear am 28.01.2015, 14:36 Uhr
Grundsätzlich stimm ich Dir zu.
Aber so an eine Reise heranzugehen ist ja trotzdem nicht verboten :-)

 

Verboten? Nein. Natürlich nicht.

Ist und war auch nicht mein Punkt.

Mein Punkt ist, dass ich es ganz einfach für "unvernünftig" halte, möglichst "alle" Highlights von denen man vielleicht gehört und gelesen hat in die die Runde zu schmeissen und sich dann möglichst eine Reise zusammenschustern zu lassen. Muss natürlich alles fix gehen, weil man doch in der geringen Zeit hinter "alles", was die Leute einem so gesagt haben, einen Haken machen muß. Als wenn es hinterher einen Preis dafür geben würde! Mannomann!

Das kommt mir ähnlich "unsinnig" vor, wie der (bsp.) Japaner, der innerhalb von 5 Tagen (vermeintlich) ganz Europa gesehen haben will.

Professionell durchgeplantes, durchgetaktetes Reise-Surrogat im Express-Tempo. Das mag jeder so halten, wie er will. Nur würde ich niemandem in diesem Ansinnen unterstützen wollen.

Und wenn ich dann eine Frage wie "Okay und was muss man in SFO unbedingt sehen?" lese, sträuben sich mir die Nackenhaare ob soviel absoluter Unkenntnis, die man auch jemandem, der noch nicht selbst in den USA gewesen ist, nicht zwingend zutrauen muß!  :bahnhof:

Also wenn einem bei San Francisco nicht selbständig ein oder zwei Ideen kommen   ...
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 10.02.2015, 09:53 Uhr
Ich hab Ideen für SFO, aber bin für Vorschläge natürlich offen. Aber kein Problem uns wird schon was einfallen. ;)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: captsamson am 10.02.2015, 10:10 Uhr
lecker Clam Chowder mit Sauerteigbrot bei der Boudin Bakery essen! :-)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: snowtigger am 10.02.2015, 11:32 Uhr
Hey, ich weiß ja nicht, ob auf den letzten X Seiten dir schon mal folgender Vorschlag gemacht wurde:
Reiseführer. Also Bücher. Zum Blättern.  :lol:

Das klingt seltsam, aber ICH finde das ja immer noch die beste Idee, sich mit den Orten und den Sehenswürdigkeiten vertraut zu machen.
Man bekommt grob eine Idee, was es alles zu sehen gibt und kann dann das Ganze im Internet abgleichen, erweitern oder sich zu einzelnen Sachen Tipps holen.

ZB "Der Ganze Westen" von Grundmann (Reise Know How). Mit dem hab ich unsere erste USA-Reise in der gleichen Ecke geplant.
Das Buch ist immer noch eine der solidesten Basics für eine USA-West-Reise.
Bei Leibe nicht vollständig oder immer total richtig, aber: Informativ, umfangreich und für die erste Planung wirklich nicht schlecht.

Bei der zweiten Reise habe ich schon auf andere Bücher zurückgegriffen (National Geographic – USA National Parks, Wander- und Fotografiebücher).
Aber einen Blick in den Grundmann war auch noch dabei.  :wink:
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Smokey-the-Bear am 10.02.2015, 12:07 Uhr
Hey, ich weiß ja nicht, ob auf den letzten X Seiten dir schon mal folgender Vorschlag gemacht wurde:
Reiseführer. Also Bücher. Zum Blättern.  :lol:

Das klingt seltsam, aber ICH finde das ja immer noch die beste Idee, sich mit den Orten und den Sehenswürdigkeiten vertraut zu machen.

Seltsam ist das keineswegs!

Lange Jahre über war dies eigentlich ziemlich "normal".

Nur muß man sich tatsächlich selbst mit der Materie beschäftigen.

Es gibt Leute, die machen das (weil es auch die Vorfreude schürt), andere machen es nicht, weil es ihnen zu "anstregend" oder "zeitaufwendig" ist. Ob diese Leute die gleiche, intensive Vorfreude entwickeln? Oder ob die Reise eher als ein kurzfristiges Konsumgut betrachtet wird, das innerhalb von X Tagen "verzehrt" wird bevor man sich wieder etwas anderem zuwendet?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Tinerfeño am 10.02.2015, 12:33 Uhr
Nur muß man sich tatsächlich selbst mit der Materie beschäftigen.

Eben, dieses Forum ist voll von Reiseberichten und älteren, gut durchdachten Routenplanungen. Da wird man doch wohl irgendwo herausarbeiten können, was man gesehen haben sollte bzw. was man sehen will, wobei letzteres nicht unbedingt deckungsgleich sein muss.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Wimpi am 10.02.2015, 12:57 Uhr
Das klingt seltsam, aber ICH finde das ja immer noch die beste Idee, sich mit den Orten und den Sehenswürdigkeiten vertraut zu machen.

Finden wir auch. Wie vorne schon vorgeschlagen, sowieso auch gute Straßenkarten kaufen (ein Navi ist sehr praktisch, würde ich auch mitnehmen, aber es ersetzt keine Karten, es ergänzt Karten nur) und dazu ein Reiseführer, den Grundmann haben wir zwar nicht, aber den guten alten "Baedeker" (Südwesten USA). Ich finde das macht an sich schon Stimmung und Laune auf den Urlaub, da herumzublättern.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 12.11.2015, 11:54 Uhr
Unser Reisetermin hat sich nun auf 2017 verschoben.

Der Verlauf sieht nun wie folgt aus: siehe Anhang

1 Tag hätten wir noch Luft, wie könnte man den noch sinnvoll in den Reiseverlauf einbauen?

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 12.11.2015, 12:05 Uhr
Unser Reisetermin hat sich nun auf 2017 verschoben.

Bis 2017 kann noch viel passieren...  :wink:
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: semihollow am 12.11.2015, 12:40 Uhr
1 Tag hätten wir noch Luft, wie könnte man den noch sinnvoll in den Reiseverlauf einbauen?

Ich wäre für Verlängerungstag wahlweise in Springdale (Zion Park, ggf. inkl. Wanderung), Escalante oder Torrey (an beiden Orten diverse reizvolle Optionen).
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 25.07.2016, 14:34 Uhr
So ich melde mich noch mal, also der Reiseverlauf sieht nach wie vor wie folgt aus (siehe Bild).

Ich würde dann im September/Oktober schon mal nach Flügen und Hotels schauen.
Könnt ihr mir bitte noch mal Unterkünfte in den jew. Gebieten unseres Reiseverlaufs empfehlen?
Was für einen Mietwagen würdet ihr empfehlen und wo diesen buchen? Ich bin eher für ein kleines Automatikauto. Nur ob man damit auch überall rumfahren kann?
Ich kenne ja die Straßenverhältnisse nicht und kann schlecht einschätzen wie es z.B. in den Parks oder in der Wüste ist...
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 25.07.2016, 16:22 Uhr
Hallo

wenn Du im Monument Valley den Loop nicht selbst fährst, dann hast Du auf Deiner gesamten Route immer geteerte Straßen, also keine Bange

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 26.07.2016, 09:11 Uhr
Wie meinst du das mit Loop? Wir wollen schon alles laut Plan auch selbst fahren... :)

Habt ihr Empfehlungen für Unterkünfte? Machbar ist der Reiseverlauf aber so wie geplant oder?

Wie funktioniert noch mal die Bewerbung für The Wave und wann sollten wir das vornehmen? Würde ich mir unheimlich gerne ansehen...
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 26.07.2016, 09:39 Uhr
Also ich habe im Monument Valley auch schon Camaros and ähnliche Sportwagen die Straße durch das Tal fahren sehen, man muss dann schon etwas genauer auf Schlaglöcher achten.
Ansonsten würde ich etwas mindestens ab Mittelklasse nehmen, weil sonst das mit dem Gepäck im Kofferraum schwierig wird.

Ein SUV hätte den Vorteil, dass man etwas höher sitzt und mehr sieht :-)

Von den Hotels her früh buchen und stornierbar, dann kann man immer noch mal schauen.
In den Nps geht es in der Regel nicht zu stonieren, aber hier auf jeden Fall früh buchen, weil sonst alles weg ist.
Im Yosemite haben uns die Zelt häuser mitten im Park gefallen.
Am Grand Canyon auf jden Fall dann im GC Village, da man dann keine Anfahrzeit hat.
In SF am besten mitten drinn (z.B. Lombard Street) und auf jeden Fall mit Parkplatz!
Sequoia haben wir in Three Rivers übernachtet
Monument Valley gibt es ja nur The View oder man fährt halt

Noch ein paar Anmerkungen zur Route:

Yosemite würde ich wenn zum Glacier Point hoch wander und über den Panoramtrail runter wander. Wenn ihr nicht hoch wander wollt, den Bus um 8:30 zum Glacier Point
In Springdale waren wir im Bumbleberry Inn und fanden es gut (2014)
Tag 11 ist etwas voll. Sonnenaufgang haben wir am Bryce ViewPoint geschaut und war klasse
Gibt es in Torrey etwas, ausser den Hamburgerladen?
Tag13 ihr meint den Little Wild Horse Canyon & Bell Canyon? Da vorher im Goblin Valley bei den Rangern nach den Conditions erkundigen.
Canyonlands wisst ihr ja, dass es zwei bereiche gibt?
Tag 15 ist auch etwas voll
Tag 19 Wenn ihr The Wave machen könnt, funktioniert GC wahrscheinlich nicht mehr. The Wave versuchen auf den Tag 18 zu legen
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 26.07.2016, 10:12 Uhr
Cafe Diablo dürfte in Torrey immer noch das beste Restaurant sein...

https://cafediablo.net
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 26.07.2016, 10:39 Uhr

Noch ein paar Anmerkungen zur Route:

Tag13 ihr meint den Little Wild Horse Canyon & Bell Canyon? Da vorher im Goblin Valley bei den Rangern nach den Conditions erkundigen.
Canyonlands wisst ihr ja, dass es zwei bereiche gibt?
Tag 15 ist auch etwas voll
Tag 19 Wenn ihr The Wave machen könnt, funktioniert GC wahrscheinlich nicht mehr. The Wave versuchen auf den Tag 18 zu legen


Tag 13: Wie muss ich mir das vorstellen? Kann man beide an einem Tag sehen?

Tag 15: Wird ja aufgeteilt zwischen Tag 15 und 16. ;)

Tag 19: Wie können wir denn Tag 18 mit The Wave verbinden? Und wie und wo, wann meldet man sich an für die Lotterie?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 26.07.2016, 13:56 Uhr

Noch ein paar Anmerkungen zur Route:

Tag13 ihr meint den Little Wild Horse Canyon & Bell Canyon? Da vorher im Goblin Valley bei den Rangern nach den Conditions erkundigen.
Canyonlands wisst ihr ja, dass es zwei bereiche gibt?
Tag 15 ist auch etwas voll
Tag 19 Wenn ihr The Wave machen könnt, funktioniert GC wahrscheinlich nicht mehr. The Wave versuchen auf den Tag 18 zu legen



Tag 13: Wie muss ich mir das vorstellen? Kann man beide an einem Tag sehen?

Tag 15: Wird ja aufgeteilt zwischen Tag 15 und 16. ;)

Tag 19: Wie können wir denn Tag 18 mit The Wave verbinden? Und wie und wo, wann meldet man sich an für die Lotterie?


Canyonlands ins Internet schauen www.nps.gov. Es gibt Isle in the Sky und Needles. Die Eingänge liegen ca. 100 Meilen auseinander. Wir haben das nicht an einem Tag geschafft.

The Wave Lotterie: http://www.igfd.org/?q=Lotterie+the+wave (http://www.igfd.org/?q=Lotterie+the+wave)

Ihr beschäftigt euch schon seit 3 Jahren mit dem Thema .....
Ein guter Reiseführer, der mir am Anfang gut geholfen hat: https://www.reise-know-how.de/produkte/reisefuehrer/usa-suedwesten-ganz-kalifornien-2062 (https://www.reise-know-how.de/produkte/reisefuehrer/usa-suedwesten-ganz-kalifornien-2062)
Nur durchlesen must Du das schon selbst
:-)

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 27.07.2016, 07:19 Uhr
Welcher Teil der Canyonlands ist denn interessanter?

Hab mir das Buch gleich mal bestellt.

Wann sollten wir denn Hotels buchen und wie macht ihr das? Über Booking oder woanders?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 27.07.2016, 08:20 Uhr
Welcher Teil der Canyonlands ist denn interessanter?

Hab mir das Buch gleich mal bestellt.

Wann sollten wir denn Hotels buchen und wie macht ihr das? Über Booking oder woanders?

zu Canyonlands: Lesen, selbst entscheiden. Isle in the Sky ist bekannter (Arch)

Hotels waren/sind bei mir meist:

75% Booking.com
15% andere Buchungsportale
10% direkte Hotelbuchen (z.b. Yosemite, Grand Canyon Village, The View (MV)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 27.07.2016, 13:05 Uhr
Könnt ihr mir bitte ein paar Empfehlungen machen für Unterkünfte gem. Reiseverlauf bzw. Tipps geben, wo diese am Besten liegen sollten um alles gut zu erreichen?
Wie weit vorher bucht ihr Unterkünfte?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 27.07.2016, 13:44 Uhr
Könnt ihr mir bitte ein paar Empfehlungen machen für Unterkünfte gem. Reiseverlauf bzw. Tipps geben, wo diese am Besten liegen sollten um alles gut zu erreichen?
Wie weit vorher bucht ihr Unterkünfte?

Wenn Geld keine Rolle spielt, im Nationalpark oder direkt davor.
Wenn stonierbar, soeit wie möglich vorher.
Wenn nicht stonierbar, sicher sein, dass man zu diesem Datum wirklich da hin will, also nichts mehr umstellt.

The View und Yosemite mehr als 10 Monate vorher, Grand Canyon mehr als 6 Monate vorher.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 27.07.2016, 14:27 Uhr
Ich würde einfach Mitte September schauen nach Unterkünften, hoffe das reicht.
Hatte mir schon mal folgende Unterkünfte zusammen gesucht:

San Francisco: ?
Yosemite: Curry Village
Sequoia: ?
Death Valley: Furnace Greek Ranch
Las Vegas: ?
Springdale: Best Western
Bryce Canyon: Bryceview Lodge
Escalante: ?
Torrey: ?
Moab: Incainn
Page: The View o. Gouldings
Grand Canyon: Grand Canyon Lodges
Laughlin: ?
Joshua Tree: Twentynine Palms
Los Angeles: ?

Irgendwelche Empfehlungen fpr die "?" die noch offen sind?
Sind die Unterkünfte nah am geschehen und auch bei Booking buchbar?

bzgl. The Wave Permit: Wenn meine Freundin und ich die Wave besuchen möchten, muss ich da für uns beide separat die Permits beantragen oder gilt 1 Permit für uns beide? Was ist wenn nur einer von uns das Permit erhält? Verstehe das System nicht ganz, nur dass man 4 Monate vorher die Permits beantragen muss und die Wahl zwischen 3 Terminen hat und man je Permit Beantragung 7$ zahlen muss. Aber wie ist das, wenn man zu zweit rein möchte?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: StarWars am 27.07.2016, 15:27 Uhr
Zwecks Wave schau mal hier: FAQs zur Wave (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=47984.0)

Bei der Beantragung für das Permit muss man angeben für wie viele Personen es gültig sein soll, dass heißt für euch, ihr braucht 1 Permit für 2 Personen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: semihollow am 27.07.2016, 19:47 Uhr
Irgendwelche Empfehlungen fpr die "?" die noch offen sind?
Sind die Unterkünfte nah am geschehen und auch bei Booking buchbar?

Meine Empfehlungen / nah dran / Booking.com - Hab meist keine Ahnung wg. Booking, die meisten wohl schon.

San Francisco: ? Hier werden gern die Motels an der Lombard empfohlen. Wir waren im HI Golden Gateway (booking). Ziemlich teuer, teurer Parkplatz, aber affengeiler Blick / ja / ja
Yosemite: Curry Village
Sequoia: ?
Death Valley: Furnace Greek Ranch Creek. Kann ich empfehlen / ja / ?
Las Vegas: ?
Springdale: Best Western Bumbleberry Inn fanden wir auch sehr nett / ja / ja
Bryce Canyon: Bryceview Lodge Keine Wunder erwarten (grantige old lady am Empfang), Zimmer war einwandfrei / ja / ?
Escalante: ? Circle D wird hier meist empfohlen. Wir waren im Prospector Inn, das selten empfohlen wird, fanden das aber prima (Zimmer im oberen Stockwerk) / ja / ja
Torrey: ? Broken Spur ist gut. Cowboy Homestead Cabins ein paar Meilen südlich sehen sehr gut aus, probieren wir in ein paar Tagen ;-)
Moab: Incainn Ist schon ne Weile her (2010), damals fanden wir's ausgezeichnet / ja / ?
Page: The View o. Gouldings
Grand Canyon: Grand Canyon Lodges
Laughlin: ?
Joshua Tree: Twentynine Palms Wir hatten da ein geiles Ferienhaus in Joshua Tree (dem Ort). Chickasaw Homestead, gebucht über VRBO, glaube ich. / ja / nein
Los Angeles: ?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 28.07.2016, 08:45 Uhr
Danke für die Empfehlungen. :)

Jetzt fehlen nur noch welche für:

Sequoia
Laughlin
Los Angeles

Bzgl. The Wave, wie könnten wir die Tage um The Wave Hiking (evtl.) noch anders gestalten damit wir alles gem. Reiseverlauf packen?
Wave könnten wir am 17. 18. oder 19. machen. Aber wie umplanen?

Ich versuche dann mal im Mai 1 Permit zu bekommen. :)
Nur sollten wir vorher ja schon die Hotels buchen und uns klar sein, wie wir die Tage reisen...von wo nach wo.

Könnt ihr eigentlich bestimmte Airlines empfehlen, die auch günstig sind? Wir waren bisher immer mit Lufthansa unterwegs, aber da zahlt man locker auch 1.000€ p.P. hin und zurück.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 28.07.2016, 16:32 Uhr
Danke für die Empfehlungen. :)

Jetzt fehlen nur noch welche für:

Sequoia
Laughlin
Los Angeles

Bzgl. The Wave, wie könnten wir die Tage um The Wave Hiking (evtl.) noch anders gestalten damit wir alles gem. Reiseverlauf packen?
Wave könnten wir am 17. 18. oder 19. machen. Aber wie umplanen?

Ich versuche dann mal im Mai 1 Permit zu bekommen. :)
Nur sollten wir vorher ja schon die Hotels buchen und uns klar sein, wie wir die Tage reisen...von wo nach wo.

Könnt ihr eigentlich bestimmte Airlines empfehlen, die auch günstig sind? Wir waren bisher immer mit Lufthansa unterwegs, aber da zahlt man locker auch 1.000€ p.P. hin und zurück.

Sequoia hatte ich ja schon geschrieben: Three Rivers
Laughin würde ich in ein Casino gehen, sind preiswerter
Las Vegas gibt es hunderte. Auf dem Strip sind Luxor und Excalibur zum preiswert. Ich würde kein Hotel buchen, was weiter weg ist als 300m vom Strip, nördlicher vom Ti oder südlicher von Mandela Bay.

Achtung: 1 Permit für mehrer Personen. Wir haben drei nächte in Kanab übernachtet und von dort aus Zion, Bryce und North Rim GC gemacht und noch versucht, vor Ort ein Permit zu bekommen. Hätten wir es bekommen, wäre eine Sache weggefallen.

Mit den Airlines Portale benutzen, bis ein guter Preis kommt. Dann nochmal kontrollieren, ob die Airline nicht direkt den guten Preis macht und dann buchen. Ich persönlich würde im Moment Türkisch Airlines meiden und auch eine Zwischenlandung in Frankreich.
Desweiteren, dass es auf dem Rückflug eine EU-Airline ist, die mich befördert, weil man sonst keinen Anspruch auf Entschädigung hat.

Gruß Frank
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 29.07.2016, 07:44 Uhr
In Las Vegas werden wir uns wohl für das Hard Rock Cafe Hotel entscheiden.

Wie könnten wir die Tage um Page/Kanab anders gestalten und trotzdem alles sehen und vllt. noch The Wave? Bin da noch etwas ratlos...
Wir müssten ja auch rechtzeitig buchen, erfahren aber erst dann im Juni 2017 ob The Wave klappt oder halt vor Ort dann...

Wenn ich pro Übernachtung, egal wo, mit 70€ p.P. rechne und für den Flug knapp 1.000€ p.P. meint ihr da komme ich gut hin?
Mietwagen direkt in Deutschland buchen und am Airport in SFC abholen und in LA abgeben?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 29.07.2016, 08:54 Uhr
.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Duke am 29.07.2016, 09:22 Uhr
Zitat
Wenn ich pro Übernachtung, egal wo, mit 70€ p.P. rechne
140€/ 150$ pro Zimmer damit solltest Du eigentlich gut hinkommen, solange Du im ordentlichen bis gepflegten 3* Hotellevel buchst?!!!
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Drummond am 29.07.2016, 09:24 Uhr
Wenn ich pro Übernachtung, egal wo, mit 70€ p.P. rechne und für den Flug knapp 1.000€ p.P. meint ihr da komme ich gut hin?

Dürfte nicht hinhauen, es sei denn es sind einige Campingplätze darunter!
Ich sage, das reicht.
Er hat erstens p.P. geschrieben.
In der USA gibts Zimmerpreise!
Zweitens findet sich für 70 Eu im Schnitt immer ein Zimmer. Man muß nur seine Ü-Orte sorgfältig wählen ud keine großen Ansprüche stellen.
Z.B. früh von Williams zum Grand Canyon, abends zurück.
Stressig, geht aber.
VG
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: usaletsgo am 29.07.2016, 19:01 Uhr

Zweitens findet sich für 70 Eu im Schnitt immer ein Zimmer. Man muß nur seine Ü-Orte sorgfältig wählen ud keine großen Ansprüche stellen.


Bis vor ein paar Jahren hätte ich das so unterschrieben, aber ich finde, dass die Preise in einigen Regionen gerade in letzter Zeit kräftig angezogen haben. 69,- USD plus Tax ist vielerorts im Sommer kaum machbar oder nur mit viel Glück.

Aber der TO hat ja ein deutlich höheres Budget veranschlagt, sodass das eher eine akademische Frage ist.  :D
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 29.07.2016, 23:54 Uhr
In Las Vegas werden wir uns wohl für das Hard Rock Cafe Hotel entscheiden.

Wie könnten wir die Tage um Page/Kanab anders gestalten und trotzdem alles sehen und vllt. noch The Wave? Bin da noch etwas ratlos...
Wir müssten ja auch rechtzeitig buchen, erfahren aber erst dann im Juni 2017 ob The Wave klappt oder halt vor Ort dann...

Wenn ich pro Übernachtung, egal wo, mit 70€ p.P. rechne und für den Flug knapp 1.000€ p.P. meint ihr da komme ich gut hin?
Mietwagen direkt in Deutschland buchen und am Airport in SFC abholen und in LA abgeben?

Hard Rock Hotel ist ca. 1,8km vom Strip entfernt. Uns war das zu weit.
Kanab drei Übernachtungen buchen and wenn ihr wisst, ob es ein Permit gibt oder nicht, dann die tage gestalten.

Hotelzimmer für zwei Personen solltest Du mit 100$ hinkommen, mal was mehr, mal was weniger.
Mietwagen genau so
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 01.08.2016, 08:01 Uhr
Aber wie könnten wir die Tage dann am Besten gestalten um Kanab, Page und Monument Valley herum? Stell ich mir etwas schwierig vor...da die Entfernungen doch weit sind.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 02.08.2016, 10:28 Uhr
Kanab -> Bryce 75 Meilen
Kanab -> Zion 40 Meilen
Kanab -> North Rim 80 Meilen
Kanab -> Coral Pink Sand Dunes State Park 20 Meilen

Also genug für die Tage, was erreichbar ist.

Page und MV ist natürlich zu weit für ein Tagestrip
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 02.08.2016, 13:46 Uhr
Danke für die Infos, aber wie können wir die Tage dann anders planen um trotzdem alles sehen zu können? XD
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 15.08.2016, 08:34 Uhr
Niemand? :)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 15.08.2016, 17:56 Uhr
z.B.

LV
Kanab 3 Übernachtungen
Escalante 1 Ü
Torrey 1Ü
Moab 3 Ü
MV, Page 1 Ü
GC, Laughling 1 Ü
JTNP
LA

Je nachdem was ihr noch auf der Strecke anschauen wollt noch eine Zwischenübernachtung.

Gruß Frank
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 19.08.2016, 07:40 Uhr
Danke, dann werd ich mich die Tage mal dran machen und umplanen.

Habt ihr eigentlich Tipps für bestimmte Trails, die wir unbedingt wandern müssen in den Nationalparks? Gibt ja so viele Trails, dass die Auswahl echt schwer fällt. Kann man bestimmte Trails vllt. verbinden oder mehrere an einem Tag laufen?

Im Anhang mal der aktuelle Reiseverlauf inkl. evtl Termine für The Wave. Meint ihr das ist so machbar und gut?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 19.08.2016, 07:59 Uhr
Hallo

also Sequoia - Death Valley ist mit 4 Stunden Fahrtzeit schon mehr als hoffnungsvoll gerechnet, rechne la liebe mit knapp 6 Stunden;
cih nehme mal an die jeweiligen ZickzackFahrtage sind der Wave Planung geschuldet
VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 19.08.2016, 08:02 Uhr
Genau das ist wegen der Wave...ich weiss halt nicht inwieweit es so sinnvoll geplant und machbar wäre? Erläuterungen stehen unten wegen The Wave und an der rechten Seite, was wir vorhaben an dem Tag. Wenn ihr da noch Vorschläge habt, ich bin für alles offen. :)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 19.08.2016, 09:03 Uhr
Hallo
die 3 stunden vom Monument Valley nach Kanab sind auch etwas knapp, obwohl das Visitorcenter ja am östlichen Anfang von Kanab steht;
rechne mal auch genau nach wegen der Zeitzonen:
"Nun zum Problem: Arizona wendet die Sommerzeit nicht an, Utah und das Navajoterritorium machen es; alle drei liegen in der Zeitzone "Mountain Time", während Nevada in der "Pacific Time" Zone liegt, allerdings wird hier wieder die Sommerzeit angewendet.

 Wenn man nun im Sommer von der Monument Valley über Page zur Death Valley (Nevada) fährt, sieht das so aus:
1. Navajo-Territorium ist Mountain Time plus Sommerzeit;
 2. Page ist Mountain Time aber keine Sommerzeit;
 3. Utah ist Mountain Time plus Sommerzeit;
 4. Nevada ist Pacific Time plus Sommerzeit."
VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 19.08.2016, 12:21 Uhr
Oh Gott und was sagt mir das? +/- 1 Std.?^^
Ist denn sonst der Reiseverlauf machbar und sinnig? Jetzt von den Besichtigungen, Distanzen u.a. hinsichtlich The Wave oder sollten wir was umlegen/anders machen?^^
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 19.08.2016, 22:03 Uhr
Deine Fahrzeiten sind viel zu optimistisch bzw. stimmen nicht.
z.B. Las Vegas - VoF - Kanab 3 Stunden; Das ist die reine Fahrzeit von LV nach Kanab laut Google. VoF bedeutet 1 Stunde mehr Fahrzeit+ x Stunden für die Trails.

Tag 10 und 11, soweit ich weiß gibt es am Wochenende keine Verlosung
Tag 12 sind von den Aktivitäten 4-5 Tagen
Am Tag 14 wirst Du nicht beie Teile von Canyonlands machen können.
Tag 17 macht keinen Sinn, Page - GC - Laughling

Zu den Hikes: Auf den National Park Seiten und State Park Seiten werden die Trails aufgeführt. Da musst Du was raussuchen, was passt.
Auch unter www.zehrer-online.de gibt es eine große Hiking Database. Navigation über Menu

Hast Du dir im Forum hier mal in den Routenvorschlägen die "4 Wochen - kompletter Südwesten" angeschaut? Wenn du hier die Küstenstraße und den Schlenker über Prescout/Sedona wegläßt, müsste es eigentlich hinhauen. Mit der Wave versuchst Du 3 Monate vorher Karten zu bekommen und baust dafür zwischen Zion und Bryce noch einen Tag in Kanab ein. Bekommst Du die Permit kannst Du die Wave machen, wenn nicht, kann man in der Gegend noch jede Menge machen.

Ich glaube, dass ist das einfachste für Dich und es ist eine erprobte Strecke.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 22.08.2016, 08:36 Uhr
Wäre es denn so machbar? Rosa wären die Tage, wo ich mich bei der Wave Online Verlosung versuchen würde.
Den 4 Wochen Verlauf habe ich mir angesehen...wäre doch im groben auch das was wir vorhaben nur mit zusätzlich Sequoia NP.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 09.09.2016, 07:39 Uhr
Wär denn der Verlauf so machbar (siehe letzter Post von mir)?

Ich bin jetzt gerade schon mal am schauen nach Unterkünften.
Ist es normal, dass auf Booking meistens nur Aparments und riesige Zimmer angeboten werden? Dort gibt es fast keine Zimmer für 2 Personen.
Nur bei einigen Orten hatte ich bisher Glück.

Hat jemand E-Mail Adressen von: The View, Gouldings, Furnace Greek Ranch, Grand Canyon Lodges, Curry Village?

Ich wäre auch dankbar für andere Empfehlungen bzw. wann habt ihr immer gebucht?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 09.09.2016, 08:24 Uhr
Was heisst riesig?

Es ist normal, dass sehr viele Zimmer mit 2 Betten angeboten werden.

Was natürlich sein kann, dass die "kleinen" Zimmer schon weg sind, dann kann es sein, dass du sie in den Portalen nicht siehst.

Gruß Frank
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 09.09.2016, 08:29 Uhr
Warum brauchst du die e-mail-Adressen der Unterkünfte? Einfach nach der Webseite googeln, buchen und fertig. Ansonsten gibt´s auf den Webseiten sicher auch ein Kontaktformular.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 09.09.2016, 08:30 Uhr
Es ist an vielen Tagen immer noch zu viel.
Schau bitte gerade bei den Wanderungen wieviel Zeit Du brauchst. Steht auf den Nationalpark Seiten.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Culifrog am 09.09.2016, 08:37 Uhr
Hat jemand E-Mail Adressen von: The View, Gouldings, Furnace Greek Ranch, Grand Canyon Lodges, Curry Village?

Ich wäre auch dankbar für andere Empfehlungen bzw. wann habt ihr immer gebucht?

The View: http://monumentvalleyview.com/ (ca. 1 Jahr vorher gebucht, 2nd floor Premium Valley View)
Gouldings: -
Furncace Creek Ranch: http://www.furnacecreekresort.com/ (ca. 7 Monate vorher gebucht, Cabin)
Grand Canyon Lodges: http://www.grandcanyonlodges.com/ (waren wir nicht)
Curry Village: http://www.yosemite.com/lodging-hotels/half-dome-village/ (waren wir nicht)

The View Hotel im Monument Valley hat uns so gut gefallen, dass wir im Mai diesen Jahres bereits das zweite Mal dort waren. Allerdings ist es nicht ganz billig.

Liebe Grüsse
Gaby
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 09.09.2016, 09:49 Uhr
Bei Buchungen, die stornierbar sind, so füh wie möglich buchen.
Alle anderen (The view, Half Dome Village (Yosemite), Grand Canyon) so weit wie möglich vorher buchen, da wenn diese ausgebucht sind, die Strecken wesentlich länger werden. Man muss sich aber dann auch bewußt sein, dass das den Fixpunkte sind.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 12.09.2016, 14:11 Uhr
Habt ihr noch Empfehlungen für Unterkünfte im Joshua Tree NP, Yosemite NP, Sequoia NP?

Danke. :)

The View habe ich jetzt einfach mal gebucht. Wann buchen die von der Kreditkarte normalerweise ab?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 12.09.2016, 14:14 Uhr
Unterschiedlich.

Manche sofort, nach ein paar Wochen, kurz vor dem Aufenthalt oder danach. Ich habe schon alles gehabt :-)

Bei den Buchungsportalen wird es in der Regel mit angegeben.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Culifrog am 12.09.2016, 19:52 Uhr

The View habe ich jetzt einfach mal gebucht. Wann buchen die von der Kreditkarte normalerweise ab?

The View bucht gleich nach der Buchung ab - zumindest war das bei mir so.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 13.09.2016, 07:49 Uhr
Jap, kann ich bestätigen. Die buchen sofort ab. :)

Habt ihr noch Empfehlungen für schöne Unterkünfte im Joshua Tree NP, Yosemite NP, Sequoia NP?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 13.09.2016, 09:42 Uhr
Ist schon lange her (5 Jahre), aber uns hat es im Lamp Liter Inn in Visalia sehr gut gefallen. Weiß natürlich nicht, wie das da heute ist.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 14.09.2016, 07:37 Uhr
Weitere Vorschläge? :)
Muss ich eigentlich irgendwelche Touren vorab buchen, z.B. Antelope Canyon und wo kann ich das machen? Wann (also die beste Tageszeit meine ich) schaut man sich die ganzen Naturwunder am besten an: Antelope Canyon, Bryce Canyon, Valley of Fire, Monument Valley, Canyonlands usw.?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: KeyWest17 am 14.09.2016, 11:43 Uhr
Du wolltest Vorschläge... die du auf den letzten 10 Seiten/über 3 Jahre reichlich bekommen hast.

Mein Vorschlag - häng 2 Wochen dran, für mich sieht das nach Gewaltritt aus, du willst zuviel in zu kurzer Zeit.

Zu den Besuchs-Zeiten:
Es gibt im WWW Seiten die die für jeden Tag die Sonnauf- und untergangszeiten für jeden Ort auf der Erde anzeigen können,
genau zwischen dien Zeiten ist Mittag.
Also was willst du? Sonnenaufgang/Sonnenuntergang/Mittagshitze -  das ist deine ganz persönliche Entscheidung (oder die Entscheidung deiner Freundin).

Die Nationalparkseiten bieten genügend Info's und z.T. auch Links über Touren und Hikes.

Wie auch immer  - Google ist dein Freund und Onkel Google weiß gaaaaaaaaaaaanz viel - probier's mal aus 8)

MfG
KW


Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 14.09.2016, 13:19 Uhr
2 Wochen dranhängen das geht leider nicht, aber ich denke, dass die Route auch so machbar ist. Google nutze ich doch auch schon fleißig, nur bei Unterkünften gerade in den NPs tu ich mir etwas schwer. ^^"
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 14.09.2016, 13:32 Uhr
2 Wochen dranhängen das geht leider nicht, aber ich denke, dass die Route auch so machbar ist. Google nutze ich doch auch schon fleißig, nur bei Unterkünften gerade in den NPs tu ich mir etwas schwer. ^^"

Auch da gibt es mindestens drei einfache Lösungen:

Google Maps -> Park suchen -> dann auf "in der Nähe" klicken und Hotels eingeben
Booking.com -> Park eingeben, Datum und wenn die Liste kommt, auf die Karte gehen, dann hat man eine Übersicht, wo die Hotels sind
Tripadvisor -> Ähnlich Booking.com

Und plane mal Deine Aktivitäten innerhalb der Tage mit Wann geht es morgens los, wie lang sind die Fahrstrecken, wie lange bin ich vor Ort. Dann seht ihr auch, wann ihr Abends im Hotel seit. Und rechne bei einer engen Zeitplanung mal 20% drauf. Zeiten für die Wanderungen bekommst du auf den Nationalpark Seiten oder bei Zehrer Hicking Database (google mal) oder auch hier bei Hicking.

Gruß Frank
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 14.09.2016, 14:38 Uhr
Nur Google zeigt mir irgendwie nur die größeren Hotels an, ich suche in den Parks Unterkünfte die mitten drin sind und von denen aus man gut alles erreichen kann.
Da kenn ich mich nicht so aus und finde nicht so recht was...ich erweitere den Reiseverlauf auch bald noch mal mit Zeitangaben. :)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 14.09.2016, 14:42 Uhr
Hallo
Im oder am MV gibt es nur The View und Gouldings( mit cabins)
in Canyonlands gibt es kein Hotel
im Bryce selbst auch nicht, aber direkt am Eingang zum Bryce ( oder in Tropic und CAnnonville)

also ein wenig Eigeninitiative sollte schon sein
es ist übrigens Eigenart der meisten NPs,daß es mitten drin keine Hotels gibt
Vg
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: KeyWest17 am 14.09.2016, 14:48 Uhr
Geh auf nps.gov...such den Park , in den du willst ....Register "Eating & Sleeping"....bei "Plan your visit"

in den Parks geht i.d.R. nur Camping
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Gast am 14.09.2016, 16:16 Uhr
im Bryce selbst auch nicht

Das ist nicht richtig, "The Lodge at Bryce Canyon" liegt innerhalb des NP.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 14.09.2016, 16:23 Uhr
Geh auf nps.gov...such den Park , in den du willst ....Register "Eating & Sleeping"....bei "Plan your visit"

in den Parks geht i.d.R. nur Camping

Da würde ich auch widersprechen:
Yosemite, Death Valley, Grand Canyon, Zion, Bryce Canyon, Mesa Verde, CRNP gibt es in den NPs Hotels oder ähnliches and bei den meisten anderen direct vor den Toren. In der Regel, je weiter weg, desto preiswerter.

Und Google Maps ist schon sehr gut mit dem Anzeigen der Hotels. Ggf. must du weiter rein zoomen. Hab das gerade mit GC Village probiert, da warden erst keine Hotels, dann zwei bis zum Schluss fünf angezeigt werden.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 14.09.2016, 21:45 Uhr
Hallo
na ja im Zion-Bryce und Mesa Verde gibt es jeweils nur eines und das zu ziemlichen Preisen pro Übernachtung, ähnlich im und am MV
im Capitol Reef selbst existiert nur der Fruita CG, alle übrigen Übernachtungsmöglichkeiten liegen außerhalb des NP, zwar sehr nahe aber nicht im CRNP

VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 15.09.2016, 07:26 Uhr
Okay, ich hab jetzt einfach schon mal ein paar Unterkünfte gebucht:

San Francisco-Pacific Heights Inn
Sequoia-Sierra Lodges Three Rivers (evtl. Alternative Wuksachi Lodge?)
Death Valley-The Desert Fox Den B&b (evtl. Alternative Furnace Greek?)
Las Vegas-Bellagio Hotel (war ein super Deal auf Booking :) )
Kanab-Aikens Lodge
Bryce Canyon-Bryce Canyon Pines
Torrey-Affordable Inn Capitol Reef
Moab-Inca Inn
Monument Valley-The View
Page-Page Boy Motel
Laughlin-Golden Nugget
Los Angeles-Motel 6

Bitte lasst mal eure Meinungen hören. :)
Mir fehlen also nur noch Unterkünfte im Yosemite NP, Grand Canyon NP und Yosuha Tree NP. Hatte mir überlegt evtl. Half Dome Village, und Grand Canyon Lodges, für Yoshua Tree fehlt mir noch eine Unterkunft...evtl. 29 Palms Inn?

Ich buche den rest dann einfach Mitte Oktober meint ihr das reicht? Vorher geht leider nicht, ich fahre morgen nach München und fliege am Dienstag nächste Woche nach China. :)

EDIT: Anbei der Verlauf bisher.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 15.09.2016, 08:25 Uhr
Pacific Heights Inn, war ich selbst schon. War in Ordnung. Man sollte nur früh genug da sein, um einen vernünftigen Parkplatz zu bekommen.
Frühstück Kaffee und Kuchenstück. Den Rest des Aufenthalts kann man in SF gut mit öffentlichen Verkehrmittel machen. Ich fand den Fahrplan an den Bushaltestellen sehr einleuchtend.

Three Rivers ist ein guter Ausgangsort für den NP

Aikens Lodge, Preis/Leistung stimmt. Man kann dann innerhalb Kanab alles zu Fuß machen. Die Pizza in "Lotsa Motsa Pizza" war lecker.

The View schauen, dass man nicht im Erdgeschoss ist, wegen der Bilder.

Gruß Frank
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 15.09.2016, 09:54 Uhr
Im Inca Inn war ich auch und würde es wieder buchen. Am Grand Canyon war ich in der Bright Angel Lodge, im Death Valley in Stovepipe Wells und in Furnace Creek (letztere Unterkunft gefiel uns deutlich besser). Die von dir erwähnte kenne ich nicht.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 15.09.2016, 10:22 Uhr
@gecko1a: Im The View habe ich gebucht "2Queen Bed 2nd Floor Premium View". Denke das wird klasse. :)

@anti: Das Desert Fox B&B ist relativ neu. Aber es liegt im Indian Village. Denke das ist von der Lage okay?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Nadine1805 am 15.09.2016, 17:00 Uhr
Also wir hatten im The View auch 2nd Floor Premium Valley View und waren schwer enttäuscht. Wir hatten eine stark eingeschränkte Sicht, weil unser Zimmer direkt hinter einem Vorsprung lag und daher haben wir nur die Hälfte vom Valley gesehen. Ich kann dir nur raten, schon beim Check In drauf zu bestehen, dass ihr wirklich eine uneingeschränkte Sicht habt. Unser Zimmer wollten sie nicht mehr ändern, daher haben wir uns angesichts des Preises maßlos geärgert. Wir waren letztlich nur zum Schlafen im Zimmer und in Summe vielleicht 15 Minuten auf dem Balkon ...

Im Nachhinein würde ich auf jeden Fall ein Zimmer im Erdgeschoss nehmen, denn hier hat man den Vorteil, dass man leicht über den Balkon klettern kann, um schöne Bilder zu machen.

Das Desert Fox im Death Valley sieht interessant aus. Ich bin schon dran vorbeigefahren, aber kann dir nichts genaues sagen, da ich nicht wirklich auf das B&B geachtet habe. Die Lage ist auf jeden Fall top.

Am Grand Canyon würde ich auf jeden Fall versuchen, ein Zimmer in der Bright Angel Lodge zu bekommen.

Im Bellagio waren wir vor ca. 5 Jahren mal und waren nicht wirklich angetan. Die Wände waren dünn wie Papier und man hörte jedes Geräusch aus dem Nachbarzimmer. :roll: Wirklich sauber war das Zimmer auch nicht. Aber wenn's ein Schnäppchen war, kann man das machen. 150 € aufwärts die Nacht wäre es mir jedenfalls nicht wert.

Beim Joshua Tree bietet sich natürlich ein Motel im Ort Joshua Tree oder in 29 Palms an. Wir waren da schon in diversen Motels, aber ich kann mich leider an keinen einzigen Namen erinnern.  :oops:

Yosemite ist schwierig, weil viele bezahlbare Unterkünfte weit außerhalb sind. Die Yosemite View Lodge liegt gut. Die hatte ich mal gebucht, musste aber letztlich stornieren. Das ABVI in Mariposa ist ganz ok. Da fährst du aber eine knappe Stunde bis ins Valley.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 25.10.2016, 11:13 Uhr
So, so langsam wird es. Habe heute bereits die Flüge mit Lufthansa gebucht. Unterkünfte habe ich auch alle bis auf 2.
Jetzt fehlt nur noch folgendes:

Mietwagen:
Wo buche ich den am Besten, was für ein Auto sollte ich nehmen und worauf muss ich achten?
Am Besten schon in SFO am Flughafen entgegen nehmen und in LA abgeben?

Touren:
Wo kann ich denn die Fiery Furnace Tour in Moab buchen? Hat da wer einen guten Veranstalter bzw. eine Mail Adresse?
Für Antelope Canyon braucht man auch eine geführte Tour oder? Beide Bereiche, wann am Besten besuchen um die schönsten Bilder zu machen?

Im Anhang mal der aktualisierte Reiseverlauf. Anregungen und Rückmeldungen gerne willkommen.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Wurzelsepp am 25.10.2016, 11:36 Uhr
Mietwagen:
Wo buche ich den am Besten, was für ein Auto sollte ich nehmen und worauf muss ich achten?
Am Besten schon in SFO am Flughafen entgegen nehmen und in LA abgeben?

z.B. billiger-mietwagen.de
Zu zweit würde ich immer einen Midsize SUV nehmen. In der Regel ist der Mehrpreis zum "normalen" Mittelklasse-Auto gering.
4 Türen, ist deutlich bequemer wenn man immer wieder Rucksäcke o.ä. schnell auf der Rückbank abladen kann.
Achte darauf, dass alle Versicherungen inklusive sind, vor Ort dann einfach alles was bei der Übernahme angeboten wird ablehnen. Wenn Du bei billiger-mietwagen ein "Ausgezeichnetes Angebot" buchst, ist das der Fall.
Mietwagen würde ich immer und nur direkt am Flughafen übernehmen und abgeben.

Zitat
Wo kann ich denn die Fiery Furnace Tour in Moab buchen? Hat da wer einen guten Veranstalter bzw. eine Mail Adresse?

Online über die Homepage des Arches NP.

Zitat
Für Antelope Canyon braucht man auch eine geführte Tour oder? Beide Bereiche, wann am Besten besuchen um die schönsten Bilder zu machen?

Upper Canyon zur Mittagszeit, dann hast Du Chancen auf die Light Beams. Lower Canyon ist die Zeit ziemlich egal. Die Farben ändern sich, was aber nun schöner ist, ist Geschmacksache.

Bei den Besuchermassen die sich aber mittlerweile da durchdrängen, sollten Deine Erwartungen an Möglichkeiten für Bilder eher gering sein. Ein Stativ darfst Du bei der Tour nicht mitnehmen, die "Photographers Tour" die angeboten werden leiden massiv unter den anderen Besuchern.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 25.10.2016, 13:17 Uhr
Hättest du einen Link für die Fiery Furnace Tour?

Welche Versicherungen sollten beim Mietwagen alles enthalten sein? Und wie sieht es aus mit den Straßen die man alle befahren darf?
Was muss ich ca. rechnen für einen SUV? Jetzt schon buchen oder warten?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Wurzelsepp am 25.10.2016, 13:25 Uhr
Hättest du einen Link für die Fiery Furnace Tour?

Wenn ich gerade eben gebucht hätte, dann hätte ich ihn. So bleibt für Dich nur: Homepage aufrufen, Suchbegriff eingeben ...
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 25.10.2016, 14:17 Uhr

hallo
probiers mal damit
http://lmgtfy.com/?q=https%3A%2F%2Fwww.nps.gov%2Fsearch%2F%3Faffiliate%3Dnps%26query%3DFiery%2BFurnace%2BTour%26sitelimit%3Dnps.gov%252Farch
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 26.10.2016, 07:36 Uhr
Gerade gesehen, dass man sowieso erst 6 Monate vorher diese Tour buchen kann.

Wann würdet Ihr den Mietwagen buchen, jetzt schon oder noch warten?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: semihollow am 26.10.2016, 07:39 Uhr
Jetzt schon.
Falls Du noch was besseres findest, kannst Du eh kostenlos stornieren.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Nadine1805 am 26.10.2016, 10:56 Uhr
Die Fiery Furnace Tour ist toll und sehr schnell ausgebucht. Also man sollte reservieren, sobald das Datum freigeschaltet wird. Buche über den NP, da private Anbieter völlig überteuert sind.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 26.10.2016, 10:58 Uhr
Die Fiery Furnace Tour ist toll und sehr schnell ausgebucht. Also man sollte schnell sein. Buche über den NP, da private Anbieter völlig überteuert sind.

Geht aber erst 6 Monate im voraus habe ich gelesen?

Jetzt schon.
Falls Du noch was besseres findest, kannst Du eh kostenlos stornieren.

Worauf sollte ich denn achten bzgl. Straßen, die man befahren darf etc.? Ich würde dann nach einem midsize SUV suchen und im November buchen.
Kostet ja ca. 800€ ist das normal für 3,5 Wochen?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Nadine1805 am 26.10.2016, 13:22 Uhr
Hab das mal gegoogelt.  :wink: Ja, kann man erst 6 Monate im Voraus machen. Daher mein Hinweis, dass du gleich reservieren solltest, wenn dein Datum freigeschaltet wird.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: semihollow am 26.10.2016, 23:12 Uhr
Jetzt schon.
Falls Du noch was besseres findest, kannst Du eh kostenlos stornieren.

Worauf sollte ich denn achten bzgl. Straßen, die man befahren darf etc.? Ich würde dann nach einem midsize SUV suchen und im November buchen.
Kostet ja ca. 800€ ist das normal für 3,5 Wochen?

Das Befahren unbefestigter Straßen (unimproved roads, unpaved roads, je nach Vermieter) ist generell in den Verträgen der normalen Autovermieter (à la, Alamo, National, Dollar, Hertz, Thrifty, ...) ausgeschlossen, d. h. wenn was passiert, bist Du in jedem Fall den inkludierten Versicherungsschutz los. Wenn nichts passiert, interessiert es normalerweise niemand, weshalb gegen diese Regel zigtausendfach verstoßen wird.

Über die Begrifflichkeiten kann man zwar trefflich streiten, schließlich ist auch eine ungeteerte Straße in aller Regel irgendwie "improved", ja wörtlich genommen sogar befestigt (es fehlt halt nur die Schwarzdecke) und teilweise sogar ziemlich aufwendig gebaut - im Falle eines Falles wird der Vermieter aber wohl keine Lust auf solche Diskussionen haben.

Wenn Du wirklich offroad oder üble Pisten fahren willst, oder den Versicherungsschutz auf unbefestigten Straßen genießen, leih Dir einen Jeep Wrangler o. ä. (meist teuer) in Orten wo es sowas gibt (Moab, Escalante, ...) und vergiss nicht, die Versicherungen dazu zu buchen (auch teuer). Für einen ganzen Urlaub scheidet diese Option eher aus. Ansonsten fahr nur Strecken, die Du Dir zutraust, erkundige Dich vorher nach dem Wetter und beobachte es während der Tour, lass überhaupt den gesunden Menschenverstand walten und hoff, dass Du nirgendwo mächtig aufsetzt. In aller Regel geht das dann auch glatt, aber garantieren kann Dir das natürlich keiner.

Die SUVs werden tendenziell immer komfortabler, PKW-ähnlicher und somit Geländewagen-unähnlicher. Gilt besonders für die Midsize-Kategorie, die weit überwiegend auf PKW-Plattformen aufsetzt (Ford Kuga / Escape = höhergelegter Ford Focus, um nur ein Beispiel zu nennen.) An klassischen "truck based SUV" im Standardangebot der Mietwagenfirmen fallen mir im Moment nur der Toyota 4Runner (Standard) und der Tahoe (Fullsize) ein, wobei letzterer seine Geländetauglichkeit mit einen tief runter reichenden Frontspoiler kompromittiert. Der Jeep Grand Cherokee ist zwar baulich nicht in dieser Klasse, hat aber auch einen sehr guten Ruf fürs Gelände. Da wir auf den unbefestigten Straßen, auf denen wir unterwegs waren immer auch ganz normale PKW gesehen habe (die uns zum Teil überholten ...), sollte man sich deswegen vielleicht auch nicht zu viel Sorgen machen. Ich persönlich würde aber z. B. den Monument Valley Loop nicht mit einem gemieteten Mustang machen ;-)

800 Ocken für einen Midsize SUV für 3,5 Wochen scheinen mir im üblichen Rahmen zu liegen. Wir haben letztens (8/2016) 1.080 für einen Standard SUV für 4 Wochen bezahlt, aber auch weit über ein Jahr im Voraus gebucht. Der ADAC scheint mir im Moment etwas bessere Preise zu haben als viele andere Portale, zumindest für Mitglieder.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 26.10.2016, 23:21 Uhr
Das Befahren unbefestigter Straßen (unimproved roads, unpaved roads, je nach Vermieter) ist generell in den Verträgen der normalen Autovermieter (à la, Alamo, National, Dollar, Hertz, Thrifty, ...) ausgeschlossen, d. h. wenn was passiert, bist Du in jedem Fall den inkludierten Versicherungsschutz los.

Die Panikmache mit dem Speed-Limit... und der gleiche Unsinn mit den Unpaved Roads. Seit Jahren dieser Blödsinn im Forum! :roll:
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 27.10.2016, 07:01 Uhr
Zu Mietwagen und Zahlungen im Schadensfall steht schon genug im Forum.

Meine Meinung: Wenn Du es Dir zutraust und das Risiko akzeptierst, informiere Dich vorher was Du fahren möchtest und am Tag selbst (oder einen Tag vorher) wie der Zustand der Straße ist.
Das wahrscheinlichste, was passieren kann, ist, dass du einen Platten hast. War auch erst jüngst schön in einem Reisebericht beschrieben :-) . Dafür stell aber bei der Anmietung sicher, dass ein Reserverad und Werkzeug dabei ist. Vielleicht auch vorher schauen, ob das Reserverad herausnehmbar und in Ordnung ist.

Persönlich habe ich dieses Jahr Emotional einiges auf unbefestigten Straßen mitgemacht. Das lag aber daran, dass ich im normalen Leben ein Limousinenfahrer bin der für die Bequemlichkeit  auch noch Luftfederung hat. Im Urlaub hatte ich denn einen richtigen 4 Rad SUV mit hoher Bodenfreiheit, den Toyota 4Runner. Ich war mit dem Auto überfordert :-) Aber alles ist gut gegangen und ich bin bis dahin die schönsten Strecken auf nicht geteerten Straßen gefahren.

Ich würde es wieder machen, wie so viele im Forum.

Meine Gedanken dazu.

Gruß Frank
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 27.10.2016, 07:37 Uhr
Danke für die Tipps, aber generell reicht doch für unsere Tour ein Midsize SUV oder? Ich bin Polo 6N Fahrer und mag große Autos nicht so. XD
So kommt man auch gut überall zu den Parkplätzen und Hiking Trails?

Wettertechnisch wird ja wohl hoffentlich alles glatt gehen und es wenig regnen Mitte September bis Anfang Oktober...kann ich denn generell laut Reiseverlauf mit warmen Temperaturen rechnen?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 27.10.2016, 08:11 Uhr
Danke für die Tipps, aber generell reicht doch für unsere Tour ein Midsize SUV oder? Ich bin Polo 6N Fahrer und mag große Autos nicht so. XD
So kommt man auch gut überall zu den Parkplätzen und Hiking Trails?

Wettertechnisch wird ja wohl hoffentlich alles glatt gehen und es wenig regnen Mitte September bis Anfang Oktober...

Ich würde in den USA aber nicht unbedingt außerhalb der Großstädte mit einem Kleinwagen unterwegs sein wollen. :-)
Midsize SUV ist schon in Ordnung. Man sitzt etwas höher und sieht mehr.
Letztes Jahr habe wir uns den Luxus gegönnt und sind mit einen Chevy Tahoe und anschließend mit einen Surburban durch die Gegend gefahren. Das fand ich im wahrsten Sinne des Wortes Groß-artig :-)

So lange die Trailheads über 2WD erreichbar sind, kommt auch zu den Parkplätzen. Ich habe es aber auch schon gehabt (Sedona Devils  Bridge), dass man den eigentlichen Trailhead nur mit 4WD erreichen konnte und wo ich den Weg gesehen habe, hätte ich mich selbst mit einen 4WD dort nicht hingetraut. Wir haben dann 2km weiter weg geparkt und sind zu Fuß dahin. Dieses Jahr zur Yant Flat sind wir 9 Meilen ungeteert bis zum Trailhead gefahren. Also vorher nur mal kurz lesen. In den NPs wirst Du da aber weniger Probleme haben :-)

Gruß Frank
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Nadine1805 am 27.10.2016, 10:40 Uhr
Bei deiner Tour sind ja nicht wirklich anspruchsvolle Offroad-Strecken dabei. Falls ihr wirklich ein Permit für die Wave bekommt, ist ein 4WD/AWD mit guter Bodenfreiheit für die House Rock Valley Road von Vorteil. Der Straßenzustand schwankt stark. Bei gutem Zustand kommt man aber auch mit einem normalen Pkw zum Trailhead.

Ich würde auch immer mindestens einen Midsize SUV mieten, alleine schon, um die Koffer und Kühlbox vernünftig unterzubekommen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 27.10.2016, 11:38 Uhr
Wenn wir ein Permit für The Wave bekommen, dann kann man doch sicherlich spontan auch noch einen 4WD buchen.
Noch mal ne doofe Frage, man sucht sich Termine aus und trägt dann die Anzahl der Permits ein, die man an dem Tag braucht oder gilt 1 Permit für 2 Personen?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Volare am 27.10.2016, 11:42 Uhr
Wenn wir ein Permit für The Wave bekommen, dann kann man doch sicherlich spontan auch noch einen 4WD buchen.
Noch mal ne doofe Frage, man sucht sich Termine aus und trägt dann die Anzahl der Permits ein, die man an dem Tag braucht oder gilt 1 Permit für 2 Personen?

Man muss die Anzahl Personen eintragen.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Nadine1805 am 27.10.2016, 12:17 Uhr
Wenn wir ein Permit für The Wave bekommen, dann kann man doch sicherlich spontan auch noch einen 4WD buchen.

Einen 4WD kannst du gar nicht bei normalen Vermietern buchen, da brauchst du schon einen speziellen Offroad-Vermieter. Ich glaube, in Kanab gibt's einen, aber das wäre schon recht aufwändig und soweit ich weiß auch sehr teuer. Ich würde auf jeden Fall einen Vermieter wählen, der an der Abholstation eine Choice Line hat und mindestens Midsize SUV buchen. Dann hast du eigentlich eine recht gute Chance, einen geeigneten Wagen zu finden.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 27.10.2016, 13:14 Uhr
Wenn wir ein Permit für The Wave bekommen, dann kann man doch sicherlich spontan auch noch einen 4WD buchen.

Einen 4WD kannst du gar nicht bei normalen Vermietern buchen, da brauchst du schon einen speziellen Offroad-Vermieter. Ich glaube, in Kanab gibt's einen, aber das wäre schon recht aufwändig und soweit ich weiß auch sehr teuer. Ich würde auf jeden Fall einen Vermieter wählen, der an der Abholstation eine Choice Line hat und mindestens Midsize SUV buchen. Dann hast du eigentlich eine recht gute Chance, einen geeigneten Wagen zu finden.

What? Und jetzt noch mal auf Deutsch. :) Ich buche den Midsize SUV direkt aus Deutschland im November dann.

@volare: Okay, danke. ^^
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 27.10.2016, 15:26 Uhr
Wenn wir ein Permit für The Wave bekommen, dann kann man doch sicherlich spontan auch noch einen 4WD buchen.

Einen 4WD kannst du gar nicht bei normalen Vermietern buchen, da brauchst du schon einen speziellen Offroad-Vermieter. Ich glaube, in Kanab gibt's einen, aber das wäre schon recht aufwändig und soweit ich weiß auch sehr teuer. Ich würde auf jeden Fall einen Vermieter wählen, der an der Abholstation eine Choice Line hat und mindestens Midsize SUV buchen. Dann hast du eigentlich eine recht gute Chance, einen geeigneten Wagen zu finden.

What? Und jetzt noch mal auf Deutsch. :) Ich buche den Midsize SUV direkt aus Deutschland im November dann.

@volare: Okay, danke. ^^

Fahrzeuge wirklich freigegeben für Off-Road kannst Du, soweit ich weiß, nur bei lokalen Anbietern buchen und ich habe so im Kopf 170$ den Tag. Kann aber auch falsch sein. Durchforste mal das Internet oder den noch folgenden Hinweisen dazu.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 02.11.2016, 07:43 Uhr
Ich würde jetzt gerne schon mal eine Tour zum Antelope Canyon buchen für den 1. Oktober 2017.

1. Photo oder Sightseers Tour, was meint ihr lohnt mehr?
2. Wo kann ich Touren buchen, die in den Upper und Lower Canyon gehen?
3. Lower Canyon morgens und Upper Canyon mittags?
4. Ist es im Lower Canyon auch nachmittags schön?
5. Wir fahren am 01.10. morgens vom Monument Valley The View Hotel los nach Page. Meint Ihr wir schaffen es nach dem Sonnenuntergang loszfahren um dann rechtzeitig bei der Tour dabei zu sein?
6. Sehen wir die Lightbeams am 01. Oktober gegen 11 Uhr morgens, falls wir uns für eine solche Tour entscheiden?

Danke^^
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 04.11.2016, 08:43 Uhr
Kurz noch mal ne Frage zum Mietwagen: Ein SUV der Art Toyota RAV4 SUV/ Ford Escape SUV wäre okay für unseren Reiseverlauf?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 04.11.2016, 10:05 Uhr
Kurz noch mal ne Frage zum Mietwagen: Ein SUV der Art Toyota RAV4 SUV/ Ford Escape SUV wäre okay für unseren Reiseverlauf?
Vollkommen ausreichend.
Wir haben 2014 die ganze Tour mit einem normalen PKW gemacht und sind, bis auf die oben erwähnten Orte, überall problemlos hin gekommen.
Und für 2 Personen mit Geüäck ist er ausreichend.

Gruß Frank
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 07.11.2016, 08:31 Uhr
Darf ich fragen mit welcher Kamera Ihr eure Bilder macht? Die Panorama Bilder aus 2014 sehen toll aus.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 07.11.2016, 19:13 Uhr
Darf ich fragen mit welcher Kamera Ihr eure Bilder macht? Die Panorama Bilder aus 2014 sehen toll aus.

Wenn du mich meinst, entweder eine zusammengesetzte Bilderfolge mit Nikon 7100 oder Pana Funktion von Panasonic FZ72 .

Gruß Frank
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 11.11.2016, 08:36 Uhr
Eine Frage hätte ich noch, wie ist es denn mit Einreisebestimmungen und Visa USA bzw. was braucht man für die Einreise?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 11.11.2016, 08:42 Uhr
Hallo

einfach mal nach ESTA googeln
VG
Utahfan
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Alfred am 11.11.2016, 18:52 Uhr
Ich würde jetzt gerne schon mal eine Tour zum Antelope Canyon buchen für den 1. Oktober 2017.

1. Photo oder Sightseers Tour, was meint ihr lohnt mehr?
2. Wo kann ich Touren buchen, die in den Upper und Lower Canyon gehen?
3. Lower Canyon morgens und Upper Canyon mittags?
4. Ist es im Lower Canyon auch nachmittags schön?

Also, ich war in beiden Canyons. Da brauchst du gar nicht vorzubuchen. Du findest dich beim Upper an der Abfahrtsstelle ein und sagst, zu welcher Zeit du an der Tour teilnehmen willst. Zuvor fragst du sicherheitshalber, welche Tour nicht so stark gebucht ist. Dann wartest du, dass die Abfahrt zu deiner Tour beginnt. (ist, glaube ich stündlich). Wenn du dann Pech hast (so wie wir) trudeln kurz vor Abfahrt 2 oder 3 Reisebusse ein und die sind grundsätzlich,weil Zeitmangel, immer sofort dran. Da besteigst du den Geländewagen der euch mit 100 oder mehr anderen Besuchern zum Eingang karrt. Dumm gelaufen, weil Fotos sind jetzt nur unter Zeitnot und mit anderen Besuchern drauf zu machen.
Hättest du dich jedoch für den schöneren Lower entschieden, wären dir die Besuchermassen entgangen, da waren wir nur zu acht, allerdings auch die Fahrt mit dem Geländewagen. Der Lower ist von der Ticketstation nur wenige Meter entfernt und da braucht es keinen Hintransport. Als ideale Zeit dort gilt die Mittagszeit. Im Canyon bist du so rund 45 Minuten, hast aber Erinnerungen für den Rest deines Lebens! :lol:
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Alfred am 11.11.2016, 19:05 Uhr


was wäre denn generell sehenswert bei angesprochener route:

San Francisco - Yosemite NP - Death Valley - Las Vegas - Valley of Fire - Zion NP - Bryce Canyon - Arches NP - Canyonlands NP - Monument Valley - Antelope Canyon (inkl. Horseshoe Bend) - The Wave - Grand Canyon - Las Vegas

Das ist eine gute Route!!!!!!!!
In SF brauchst du keine Auto, das ist mit ÖNV und 3-Tageticket prima zu machen. Danach hinein ins landschaftliche Wunderland. Und wenn du keine Zeit mit Hotel- oder Motelbuchungen verschwenden willst, dann plädiere ich immer für ein Wohnmobil. Und in diesem Fall natürlich ein Gabelflug. Hin SFO und zurück ab LV. Ich bin im Apri/Mai zum 4. mal in dieser Gegend und kriege den Hals nicht voll.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 14.11.2016, 08:54 Uhr
Upper Canyon um 11 Uhr. Meint Ihr wir werde da die Lightbeams sehen? Wir werden es wohl so machen, dass wir im Anschluss an den Upper Canyon zum Lower Canyon fahren. Evtl. zwischendurch etwas zu Mittag essen in Page.
Mietwagen ist jetzt auch gebucht, Midsize SUV inkl. allen Versicherungen für 940€ für die 3 Wochen. Bright Angel Lodge war leider nicht mehr buchbar, wir haben uns jetzt für die Thunderbird Lodge entschieden. Damit hätten wir alles soweit erstmal gebucht, es fehlt noch der ESTA Antrag.

Kosten sind wir ca. bei 3.100€ pro Person (Hotels, Mietwagen , Flüge). Denke das ist i.O.

Hier der finale Reiseverlauf (für Anregungen bin ich aber noch offen):

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 22.11.2016, 10:22 Uhr
Könnt ihr mir vielleicht ein gutes typisch amerikanisches Diner empfehlen auf unserem Routenverlauf?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Drummond am 22.11.2016, 10:35 Uhr
Könnt ihr mir vielleicht ein gutes typisch amerikanisches Diner empfehlen auf unserem Routenverlauf?

Geht zu DENNYs.
Das gibts zumindest im Westen überall. Oft 24 Std. Betrieb.
VG
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 22.11.2016, 10:36 Uhr
LA: http://nickeldiner.com/

SF: http://www.eatatplow.com/

Pahrump: Mom's Diner


EDIT: Denny's *würg*
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 22.11.2016, 10:40 Uhr
Danke für die Tipps, ich suche eher so etwas:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fs.wsj.net%2Fpublic%2Fresources%2Fimages%2FOB-ZC119_silver_E_20130930081045.jpg&hash=8193cad23f33aea0f2cdd5853f947e81)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 22.11.2016, 10:44 Uhr
Hatte das eine o. andere auf meiner Tour... mit Jukebox am Tisch und akzeptablen Essen  :wink:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.web-house.net%2Fusa%2Ftour%2F16%2Fbild%2Fne_272.jpg&hash=76fcd96fda76ef2ebef956fd96e0d62a)

Die authentischen Classic Diner wirst Du im SW aber eher selten finden. Am ehesten im Großraum L.A.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 22.11.2016, 10:45 Uhr
Ok, falls noch jemandem eins einfällt bitte melden.

Wo kann man eigentlich folgende Dinge essen?

Cheese Curds
Philly Cheese Steak
Huckleberry Pie
Frito pie
Chili Dog
Fried Green Tomatoes
Turducken Burger/Sandwich
Peanut Butter and Banana Sandwich
Root Beer Float

Hab mir mal eine Liste gemacht, was ich unbedingt mal probieren muss.
Bin auch für weitere Vorschläge gerne offen. :)

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 22.11.2016, 10:50 Uhr
Danke für die Tipps, ich suche eher so etwas:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fs.wsj.net%2Fpublic%2Fresources%2Fimages%2FOB-ZC119_silver_E_20130930081045.jpg&hash=8193cad23f33aea0f2cdd5853f947e81)

Pann's in L.A.

Beispielbild...
(https://cdn0.vox-cdn.com/thumbor/HMZYRGDdmoOW-o5lFAd33HIdE3A=/800x0/filters:no_upscale()/cdn0.vox-cdn.com/uploads/chorus_asset/file/3347588/2015-01-25-panns-003.0.jpg)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Drummond am 22.11.2016, 10:53 Uhr
LA: http://nickeldiner.com/

SF: http://www.eatatplow.com/

Pahrump: Mom's Diner


EDIT: Denny's *würg*

He!,
übertreib es nicht!
Der Laden ist immer voll.

Und wer z.B. nur in 5* Hütten übernachtet, sollte sich besser nicht zu 2* Hütten äußern. :(
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 22.11.2016, 10:58 Uhr
übertreib es nicht!
Der Laden ist immer voll.

Und wer z.B. nur in 5* Hütten übernachtet, sollte sich besser nicht zu 2* Hütten äußern. :(

Klar, McDonalds ist auch immer voll... dort gibt es das Junkfood für die Massen!
In Denny's hat man eben Bedienung, deswegen ist es aber nicht besser... Junkfood mit Service!

P.S. Ich kenne einige gute Diner... Denny's ist definitiv kein Classic Diner!
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 22.11.2016, 15:14 Uhr
Wir haben öfters mal dort gegessen, wo die Handwerkerwagen vor der Tür sich aufreihten. War meist nix besonderes, aber nie eine Enttäuschung. So ein Diner, wie auf deinem Foto, haben wir in West Yellowstone gefunden. Aber das liegt ja nicht auf deiner Route, wenn ich mich recht entsinne.

Ansonsten waren wir zum Beispiel in Mel´s Diner in Boulder City (Hoover Dam). Nett, aber ebenfalls nichts besonderes. Falls ihr hinfahrt, schaut mal, ob dort ein Bild vom Mel´s Diner aus Hannover hängt (hatten wir just for fun mitgebracht und die haben sich scheinbar darüber gefreut, aber wer weiß  :wink: )
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 23.11.2016, 07:23 Uhr
Ich war auf Kefalonia dieses Jahr schon in einem Mels. Hatte dort das Spiel Deutschland gegen Italien gesehen und meine Freundin und ich waren die einzigen Deutschen in dem Restaurant. XD
Hoover Dam ist überhaupt ein gutes Stichwort, ich glaube da fahren wir von Las Vegas auch mal hin. Könnten wir ja nach dem Death Valley machen, wenn wir in Las Vegas einkehren. :)

Habt ihr auch noch Tipps wo man die genannten Speisen gut essen kann?

Achso reicht mein ganz normaler EU Führerschein oder muss ich da irgendwas beachten?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 23.11.2016, 09:12 Uhr
Am Hoover Damm kommt ihr aber eigentlich nicht auf dem Weg vom Death Valley vorbei...
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 23.11.2016, 09:41 Uhr
Am Hoover Damm kommt ihr aber eigentlich nicht auf dem Weg vom Death Valley vorbei...

Naja wir machen dass als kleinen Sidetrip von Las Vegas aus. ;)
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: BMG1980_CGN am 23.11.2016, 14:43 Uhr
Upper Canyon um 11 Uhr. Meint Ihr wir werde da die Lightbeams sehen? Wir werden es wohl so machen, dass wir im Anschluss an den Upper Canyon zum Lower Canyon fahren. Evtl. zwischendurch etwas zu Mittag essen in Page.
Mietwagen ist jetzt auch gebucht, Midsize SUV inkl. allen Versicherungen für 940€ für die 3 Wochen. Bright Angel Lodge war leider nicht mehr buchbar, wir haben uns jetzt für die Thunderbird Lodge entschieden. Damit hätten wir alles soweit erstmal gebucht, es fehlt noch der ESTA Antrag.

Kosten sind wir ca. bei 3.100€ pro Person (Hotels, Mietwagen , Flüge). Denke das ist i.O.

Hier der finale Reiseverlauf (für Anregungen bin ich aber noch offen):


Ich hab jetzt den Reiseverlauf mal überflogen - das sind ja mehr als 3 Wochen Mietwagen.

Müsste es aber nicht sein. IN SanFancisco und in LosAngeles ist doch der Mietwagen nicht unbedingt von Nöten - zudem kostet das unterstellen in vielen Hotels nicht wenig Geld.
Hab glaube ich damals in SF 28 oder 30$ bezahlt und in Boston sogar 35$. Vorteile bringt das nur, wenn man weiter ausserhalb ein Hotel hat. Aber auch wenn man zB am Fisherman's Wharf parken will, sind schnell mal 20$ oder gar mehr weg.

Rechne dir besser mal aus, ob die Mehrkosten des Wagens nicht in sinnvoller investiert werden können.

Ich würde den Wagen erst am Tag der Abreise (maximal die Nacht vorher) nehmen und abgeben, wenn ich am Zielort angekommen bin. Natürlich gibt es immer Gründe, die für einen Mietwagen sprechen, aber die sehe ich in einer Großstadt (SF, LA, NYC, DC oder so) eben nicht.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 23.11.2016, 15:00 Uhr
Natürlich gibt es immer Gründe, die für einen Mietwagen sprechen, aber die sehe ich in einer Großstadt (SF, LA, NYC, DC oder so) eben nicht.

LA ohne Mietwagen... völlige Zeitverschwendung wenn man öffentliche Verkehrsmittel benutzt. Das gleiche gilt für San Francisco. Wenn man sich natürlich nur im Umkreis von 500 m von Fisherman's Wharf bewegt, braucht man natürlich keinen Mietwagen. :roll:
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Drummond am 23.11.2016, 15:25 Uhr
Natürlich gibt es immer Gründe, die für einen Mietwagen sprechen, aber die sehe ich in einer Großstadt (SF, LA, NYC, DC oder so) eben nicht.

LA ohne Mietwagen... völlige Zeitverschwendung wenn man öffentliche Verkehrsmittel benutzt. Das gleiche gilt für San Francisco. Wenn man sich natürlich nur im Umkreis von 500 m von Fisherman's Wharf bewegt, braucht man natürlich keinen Mietwagen. :roll:

Genau.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 23.11.2016, 15:36 Uhr
Naja, die Hotels die ich gebucht habe bieten schon FREE Parking an. ;)
Und wir möchten in San Francisco ja auch mal zur Golden Gate Bridge fahren und auuch rüber auf die andere Seite etc.
Von Las Vegas dann auch mal zum Valley of Fire bzw. Hoover Dam und in Los Angeles machen wir dann evtl. auch alles mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Aber die 2 Tage die wir den Mietwagen da noch haben, machen den Kohl auch nicht fett.

Wie sieht es denn wegen Führerschein aus? Reicht der ganz normale europäische oder braucht man eine Übersetzung?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 23.11.2016, 17:06 Uhr
Zeitverschwendung ist nur weil man in beiden Staedten ewig nach einem Parkplatz suchen muss. Ausserdem ist parken sehr teuer.

Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Culifrog am 23.11.2016, 17:36 Uhr
Mietwagen abgeben und mit ÖV zum Hotel, dann nach ein paar Tagen wieder einen abholen ist doch aufwändiger, als durchgehend einen zu mieten. Ausserdem sind ganze Wochen günstiger, als einzelne Tage. Wir hatten in SF theoretisch Parken beim Hotel kostenlos, verlangt haben sie dann 10$/Tag. Da wir keine Lust auf Diskussionen hatten und der Betrag für SF äusserst günstig war, haben wir diskussionslos bezahlt. Auch in den anderen erwähnten Städten schadet es nicht, ein Auto zur Verfügung zu haben. Und das sagt jemand, der kein Auto besitzt und normalerweise mit ÖV unterwegs ist.
Anders sähe ich es bei einer reinen Städtetour. Mir würde es zum Beispiel nie in den Sinn kommen, in New York (Manhattan) ein Auto zu mieten - es sei denn, ich möchte mir etwas ausserhalb anschauen.

Liebe Grüsse
Gaby
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 23.11.2016, 17:37 Uhr
Auch in SF oder jeder anderen amerikanischen Großstadt gibt es für Early Birds günstige Raten in den Parkhäusern. Wenn man die Golden Gate (Nord u. Süd) besuchen möchte, braucht man ein Auto und Parkplatzprobleme hatte ich dort noch nie. Was ist im Urlaub wichtiger... die gesparte Zeit o. paar $ Parkgebühren?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Palo am 24.11.2016, 00:11 Uhr
Och Mac was weisst du denn schon. Faehrst ja nur von einem SterneRestaurant zum anderen und die haben alle Valet Parking.

Nenn mir mal ein Earlybird Parkhaus in SF oder LA.



Titel: Re:
Beitrag von: nordlicht am 24.11.2016, 02:37 Uhr
Bitte: http://www.goldengatewaygarage.net/rates.html
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 24.11.2016, 07:23 Uhr
Mal was anderes, wie ist es denn so in den Städten meiner Tour bzw. außerhalb zu fahren? Irgendwelche Schwierigkeiten bzw. sehr schlimm weil viel Verkehr?
Und brauche ich eine Führerscheinübersetzung oder reicht mein EU Führerschein?
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Drummond am 24.11.2016, 10:15 Uhr
Mal was anderes, wie ist es denn so in den Städten meiner Tour bzw. außerhalb zu fahren? Irgendwelche Schwierigkeiten bzw. sehr schlimm weil viel Verkehr?
Und brauche ich eine Führerscheinübersetzung oder reicht mein EU Führerschein?

Ich sage mal, wenn du ein Problem mit großen Stadt + viel Verkehr siehst, solltest du erst mal durch Berlin o.ä. Großstadt fahren. Echt!
Da drüben ist es nicht anders.
Obwohl der ADAC immer noch zu einem Int. Führerschein rät, habe ich es auch aufgegeben mir einen zu besorgen. Hatte allerdings auch bei > 10 Reisen keine Kontrolle.
Eine Übersetzung brauchst du sicher nicht. Im Zweifel eben einen Int. F. besorgen.
Paßbild + 16 Eu.
VG
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 24.11.2016, 14:27 Uhr
Och Mac was weisst du denn schon. Faehrst ja nur von einem SterneRestaurant zum anderen und die haben alle Valet Parking.

Nenn mir mal ein Earlybird Parkhaus in SF oder LA.

Lebst in den USA und hast NULL Ahnung...

https://www.parkme.com/de/lot/22112/north-beach-garage-san-francisco-ca

etc etc etc

https://www.yelp.com/search?find_desc=early+bird+parking&find_loc=San+Francisco%2C+CA
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Fantasygirl am 24.11.2016, 20:30 Uhr
Ob man in SFO einen Wagen braucht (insb. bei einem Erstbesuch), darüber lässt sich sicherlich diskutieren. Ich bin da ja Wagenverfechter, nachdem ich zweimal Bus gefahren bin. ;) LA ohne Wagen käme mir aber ganz ganz sicherlich nicht in die Tüte.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 24.11.2016, 21:14 Uhr
Internationaler Führerschein

Schon sehr oft hier diskutiert. Soweit ich das mitbekommen habe, hast noch keiner einen gebraucht.
Aber, es gibt Bundesstaaten, bei denen es bei der Mietwagenübernahme Pflicht ist, ist aber, soweit ich weiß. nicht im Westen.

Ich für mich sehe es so: Ich schließe Reiserücktritt ab, Auslandstage Versicherung .... und hoffe auch, dass ich Sie nicht brauche, schließe es aber ab.
Da machen mir die 16€ als "Versicherung", dass wenn ich in eine Kontrolle komme oder die Mietwagenfirma einen sehen will, auch nichts aus.

Gruß Frank
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: BMG1980_CGN am 25.11.2016, 15:29 Uhr
Natürlich gibt es immer Gründe, die für einen Mietwagen sprechen, aber die sehe ich in einer Großstadt (SF, LA, NYC, DC oder so) eben nicht.

LA ohne Mietwagen... völlige Zeitverschwendung wenn man öffentliche Verkehrsmittel benutzt. Das gleiche gilt für San Francisco. Wenn man sich natürlich nur im Umkreis von 500 m von Fisherman's Wharf bewegt, braucht man natürlich keinen Mietwagen. :roll:

Gibt sicherlich netter geschriebene Kommentare auf die man lieber antwortet, aber ich mache es trotzdem mal.
Es soll halt Menschen geben, die zum Beispiel durch den GoldenStatePark GEHEN und nicht an den interessanten Punkten anhalten und dann direkt weiter fahren.
Einstieg in Downtown in die MUNI und vorher schon in Haight/Ashbury aussteigen und noch ein wenig Hippie-Flair aufnehmen - wie soll das mit dem Mietwagen gehen?

Und Early-Bird? Ja - bringt aber nur etwas, wenn man EINEN Parkplatz braucht. Heisst: Morgens irgendwo hin und den ganzen Tag dort stehen. Klingt nicht nach dem typischen Nutzen eines Mietwagens.
Fährt man nach ein paar Stunden weiter, wird man kein Early-Bird mehr bekommen und muss erneut - und diesmal voll - zahlen.

Ich schrieb ja, dass es sicher Gründe geben kann, warum man nicht auf einen Mietwagen verzichten will, aber nur "SF" muss eben keiner sein. Sicher will man, wenn man schon da ist auch mal das CableCar nutzen, also kann man dieses auch sinnvoll mit einbinden. Eine Fahrt zur GGB ist sicherlich auch am Tag der Mietwagenübernahme (als Abstecher oder Routenpunkt) ebenso möglich.
Kommt halt nur drauf an, wie der jeweilige Reisenden plant.

@CuliFrog
Ich habe nur einen Hinweis gegeben. In diesem Fall ging es um eine Mietwagennutzung von 3 Wochen, in der Planung waren es aber glaube ich 23 Tage.
Hierbei habe ich ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um die beiden Städte zu Beginn und Ende der Reise handelt.
Das Argument "Mietwagen abgeben, ÖPNV nutzen und nach ein paar Tagen wieder abholen" ist somit in diesem Fall nichtig.
Titel: Re: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: BMG1980_CGN am 25.11.2016, 15:30 Uhr
Internationaler Führerschein

Schon sehr oft hier diskutiert. Soweit ich das mitbekommen habe, hast noch keiner einen gebraucht.
Aber, es gibt Bundesstaaten, bei denen es bei der Mietwagenübernahme Pflicht ist, ist aber, soweit ich weiß. nicht im Westen.

Ich für mich sehe es so: Ich schließe Reiserücktritt ab, Auslandstage Versicherung .... und hoffe auch, dass ich Sie nicht brauche, schließe es aber ab.
Da machen mir die 16€ als "Versicherung", dass wenn ich in eine Kontrolle komme oder die Mietwagenfirma einen sehen will, auch nichts aus.

Gruß Frank

Kann man sicherlich so machen.

Ich persönlich habe auch nie den internationalen FS dabei, bin aber auch schon kontrolliert worden, ohne dass es zu Komplikationen kam.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 04.01.2017, 07:21 Uhr
Ok, ESTA und Internationaler Führerschein muss ich noch beantragen. Wo mache ich das am kostengünstigsten online?
Habt ihr sonst noch Tipps für meinen Reiseverlauf oder meint ihr es ist soweit alles okay und machbar? Ganz so lange ist es ja nicht mehr hin, etwas mehr als 8 Monate. :)

Frohes Neues übrigens noch^^
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 04.01.2017, 08:19 Uhr
ESTA die offizelle Seite. Kostet 14€ pro Person (wenn es nicht teurer geworden ist) und muss mit Kreditkarte bezahlt werden.
Official ESTA Application Website, U.S. Customs and Border Protection (http://www.lmdfdg.com/?q=esta)
Internationaler Führerschein bekommst Du beim Straßenverkehrsamt.

Gruß Frank
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 31.03.2017, 08:30 Uhr
Habe gerade folgendes gelesen:

https://www.nps.gov/arch/planyourvisit/construction.htm

In wie weit beeinflusst dass unsere Touren von Moab aus?

26.09.2017   Di   Tag 13   Moab      Torrey - Goblin Valley - Green River - Moab    GV: Wildhorse Canyon
27.09.2017   Mi   Tag 14   Moab      Green River - Canyonlands - Moab          Canyonlands (2 Bereiche) Erkundung
28.09.2017   Do   Tag 15   Moab      Moab - Arches  - Moab          Canyonlands (2 Bereiche), Delicate Arch, Double Arch/Window Section, Devils Garden bis Double-O Arch, Seitenroute bis Partition Arch
29.09.2017   Fr   Tag 16   Moab      Moab - Arches - Moab         Fiery Furnace Tour (3 Std, vorbuchen 6 Monate),ROAD Closes 7PM, Arches Visitor Center Tourtickets,  Sonnenuntergang am Delicate Arch
30.09.2017   Sa   Tag 17   Monument Valley      Moab - Corona Arch - Monument Valley    Corona Arch, Monument Valley (Mesa Trail, Wildcat, Sonnenuntergang)

Müssen wir aktuell mit weiteren Einschränkungen rechnen laut unserem Reiseverlauf?

Fiery Furnace Tour direkt vor Ort dann buchen im Arches Visitor Center?

Habt ihr sonst noch Tipps und Hinweise für mich? Um ESTA muss ich mich nächste Woche kümmern...bin schon etwas aufgeregt und hoffe bald alles zusammen zu haben. Bis September ist es nicht mehr lange hin.^^
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 31.03.2017, 10:08 Uhr
Hallo
also die Streckenplanung für den 24.9. erschließt sich mir nicht so recht: Ihr wollt von Ü in Kanab zum Bryce Canyon und dann wieder zurück nach Kanab, um am nächsten Tag in Richtung Escalante Torrey zu fahren??????
VG
Utahfan
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 31.03.2017, 13:16 Uhr
Kommt darauf an, was ihr vor habt.
Also wenn ich es richtig gelesen habe, wird Nachts von 19 Uhr bis morgens um 7 an der Straße gearbeitet, also bis 19 Uhr raus sein. Campingplatz ist bis November geschlossen.

Viele Grüße

Frank
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 03.04.2017, 08:30 Uhr
Hallo
also die Streckenplanung für den 24.9. erschließt sich mir nicht so recht: Ihr wollt von Ü in Kanab zum Bryce Canyon und dann wieder zurück nach Kanab, um am nächsten Tag in Richtung Escalante Torrey zu fahren??????
VG
Utahfan

Wir fahren am 24.09. nachdem wir den Sonnenaufgang am Bryce Canyon bestaunt haben, weiter nach Kanab. Ist das nicht machbar?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Culifrog am 03.04.2017, 12:45 Uhr
Hallo
also die Streckenplanung für den 24.9. erschließt sich mir nicht so recht: Ihr wollt von Ü in Kanab zum Bryce Canyon und dann wieder zurück nach Kanab, um am nächsten Tag in Richtung Escalante Torrey zu fahren??????
VG
Utahfan

Wir fahren am 24.09. nachdem wir den Sonnenaufgang am Bryce Canyon bestaunt haben, weiter nach Kanab. Ist das nicht machbar?

Es ist machbar, aber unsinnig. Am 23.9. fahrt Ihr von Kanab zum Zion und danach zum Bryce Canyon. Dort übernachtet Ihr, schaut Euch am 24.9. im Bryce Canyon um und fahrt dann wieder zurück nach Kanab. Am Tag darauf, also am 25.9. geht es von Kanab nach Torrey. Die einzige befestigte Strasse führt wieder östlich des Zion vorbei auf die UT-12 und am Bryce Canyon vorbei. Sinnvoller erscheint es, vom 24. auf den 25.9. irgendwo zwischen Bryce Canyon und Torrey zu übernachten (z.B. in Escalante), um dort mehr Zeit für die wunderbaren Ziele an der UT-12 zu haben.

Zu Deiner Frage bzgl. Arches: Wenn ich das richtig verstehe, ist die Strasse die Nacht über gesperrt. Das heisst, es gibt weder einen Sonnenauf- noch -untergang zu bestaunen. Dies gilt nicht für Freitag und Samstag Nacht. Somit könntet Ihr am 29.9. wie geplant den Sonnenuntergang am Delicate Arch bestaunen. Auf andere Strassen wie z.B. die Zufahrt zum Canyonlands National Park hat die Sperrung keinen Einfluss.

Liebe Grüsse
Gaby
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 03.04.2017, 13:13 Uhr
Hallo
ich glaube, da wäre ein Blick auf eine Landkarte schon mal nötig, man fährt doch nicht München - Ingolstadt - München (Ü) wenn man am nächsten Tag nach Nürnberg fahren will, so wäre es aber wenn man Kanab-Bryce-Kanab(Ü) pant um am nächsten Tag wieder in Richtung Bryce Canyon und Escalante zu fahren
VG
Utahfan
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 03.04.2017, 14:12 Uhr
Noch bin ich für Vorschläge offen. :)

Wie sollten wir denn diese Tage anders planen (siehe Anhang)? Bzw. wo übernachten, dass wir alles gut erreichen können?
Ich versuche noch ein The Wave Permit zu bekommen, daher sind einige Tage anders farbig. Deshalb war die Planung da auch so komisch an den Tagen...
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 03.04.2017, 16:08 Uhr
Hallo
bleib doch am 23.9. zur Übernachtung am Bryce Canyon oder in Escalante, wenn Du am nächsten Tag sowieso dorthin wieder fährst
VG
Uthafan
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 04.04.2017, 07:48 Uhr
Hallo
bleib doch am 23.9. zur Übernachtung am Bryce Canyon oder in Escalante, wenn Du am nächsten Tag sowieso dorthin wieder fährst
VG
Uthafan

Ich habe noch mal die Grafik angehangen, wo man besser erkennen kann wann wir wo übernachten. ;)

Bin für Vorschläge zur Andersgestaltung dieser 3 Tage offen, Hotels sind gebucht, aber können geändert werden. Den 24.09.17 habe ich nur noch mal mit einer Fahrt von Bryce Canyon nach Kanab eingeplant, sofern es mit The Wave klappen sollte, ansonsten bleiben wir an dem Tag natürlich am Bryce Canyon und fahren von dort nach Torrey.
Kann man denn am 25.09. alles so einplanen auf dem Weg nach Torrey und wo sieht man die Grand Staircase am Besten?

Habt ihr noch Tipps für schöne Sonnenauf- bzw. untergänge auf unserer Tour?

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 04.04.2017, 08:31 Uhr
Hallo
machen Naturfreudne benötigen allein für die UT 12 vom Bryce nach Torrey 3 Tage oder mehr, je nachdem wie die Hole in the Rock Road befahrbar ist; also mal im groben Überblick:
Kodachrome BAsin State PArk-Escalante Petrified Forest-Hole in the Rock Road ( mit Devils GArden-Volcano-Zebra Canyon-3 Slotcanyons-Moonrise and sunrise Canyon usw....)-Lower and Upper calf Creek Fall
also da kann man schon Tage verbringen
VG
Utahfan
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 04.04.2017, 09:03 Uhr
Also ich habe jetzt die Tage noch mal angepasst.

Macht es nun mehr Sinn? Für die rosa markierten Tage versuchen wir ein The Wave Permit zu ergattern (online und Walk in).
For Escalante/Torrey haben wir nur einen Tag, daher müssen wir sehen, wie wir das am Besten machen. Wo ich die Grand Staircase am Besten bewundern kann weiss ich aber immer noch nicht. :D
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 04.04.2017, 09:44 Uhr
Hallo
dieses Schichtstufenland baut sich vom Süden nach Norden auf, siehe hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Grand_Staircase#/media/File:Grand_Staircase-big.jpg
und es gibt mehrere Höhenpunkte, von denen man es ganz gut erkennen kann: vom Yellow Rock aus, von der Höhenstraße am Burrtrail und tw. von den switchbacks am burrtrail, tw. auch aus der Höhe des Red Canyon vor dem Bryce
VG
Utahfan
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 04.04.2017, 09:59 Uhr
Ich suche solche Ausblicke der Grand Staircase (siehe Bilder).
Ist denn der Plan für diese 3 Tage so sinniger?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 04.04.2017, 10:52 Uhr
Hallo
Hatte Dir den link zu der Grafik reinkopiert, damit Du den Verlauf selbst erkennen kannst, es gibt, wie gesagt mehrere Punkte, um Grand Staircase ein wenig als staircase zu erkennen; Dein erstes Bild dürfte irgendwo aus dem Waterpocket Fold gemacht sein, also vermutlich auf der Nottom Bullfrog Road
Vg
Utahfan
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 05.04.2017, 08:03 Uhr
Und wo wäre das auf Google Maps? ich finde das irgendwie nicht...kann man aber schon von einer Straße laut unserem Verlauf aus sehen oder? :)

Ist denn der Verlauf über die Tage so sinniger? Siehe meinen vorherigen Post.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 11.04.2017, 07:50 Uhr
Anbei noch mal der finale Reiseverlauf: So okay geplant und machbar?

Falls ihr noch irgendwelche Tipps habt, lasst es mich wissen, z.B. auch für Orte wo man tolle Sonnenauf- und Untergänge beobachten kann. :)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 11.04.2017, 08:40 Uhr
HAllo
wie gesagt, bei der Planung mit Kanab wirst Du den tollen Sonnnenaufgang im Bryce nicht sehen können
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 11.04.2017, 08:44 Uhr
Aber wieso nicht?^^

Wir übernachten doch am 24.09. im Best Western Rubys Inn in der Nähe vom Bryce Canyon und könnten dann doch am 25. morgens denn Sonnenaufgang am Bryce Canyon bestaunen?
Oder wo siehst du das Problem?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 11.04.2017, 08:51 Uhr
Im Bryce würde ich für den Sonnenaufgang den Bryce Point nehmen.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 11.04.2017, 11:01 Uhr
Aber wieso nicht?^^

Wir übernachten doch am 24.09. im Best Western Rubys Inn in der Nähe vom Bryce Canyon und könnten dann doch am 25. morgens denn Sonnenaufgang am Bryce Canyon bestaunen?
Oder wo siehst du das Problem?

sorry hatte auf die Tagesplanung vom Vortag nur geachtet
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 11.04.2017, 11:30 Uhr
Aber machbar wäre doch der Reiseverlauf so nun oder? Sonnenaufgang würden wir uns auch am Bryce Point ansehen. :)
Bin aber für weitere Vorschläge laut Reiseverlauf offen.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 19.04.2017, 07:29 Uhr
Hat niemand noch weitere Vorschläge? Passt die Route also?^^
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 19.04.2017, 07:46 Uhr
Passt!
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 28.04.2017, 09:35 Uhr
Jetzt muss ich noch mal doof fragen, wenn ich mich für das The Wave permit online bewerbe, gilt dann das permit für 2 Personen oder nur for 1 Person?
Gibt es eigentlich einen Pass der alle Eintritte in die Nationalparks beinhaltet? Wo bekommt man den und was ist da enthalten?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 28.04.2017, 09:55 Uhr
Hallo
für die Wave braucht jede Person ein Permit
den Annual Paß kannst Du jeweils beim ersten besuchten NP direkt bekommen, rentiert sich ab 3 NPs auf der Reise
VG
Utahfan
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Culifrog am 28.04.2017, 10:20 Uhr
Jetzt muss ich noch mal doof fragen, wenn ich mich für das The Wave permit online bewerbe, gilt dann das permit für 2 Personen oder nur for 1 Person?
Gibt es eigentlich einen Pass der alle Eintritte in die Nationalparks beinhaltet? Wo bekommt man den und was ist da enthalten?

Wenn ich mich nicht irre, gibt man bei der Lotterie für die Wave die Personenanzahl an. Mach Dir aber nicht all zu viel Hoffnung auf ein Permit - es gibt tausende, die auf eins der 10 Permits hoffen. Eine zweite (und grössere, weil weniger Bewerber) Chance auf weitere 10 Permits gibt es einen (?) Tag vorher um 9:00 in Kanab.

Der Nationalparkpass kostet 80$ und ist für ein Jahr gültig. Er gilt für alle Insassen eines Autos, die mit einem von zwei Besitzern des Nationalparkpasses mitfahren. Die beiden müssen unterschreiben. Letztes Jahr mussten wir uns bei fast jedem Park ausweisen und die Unterschriften wurden verglichen. Vor drei Jahren war das noch nicht der Fall.

Liebe Grüsse
Gaby
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 28.04.2017, 10:22 Uhr
Gibt es eigentlich einen Pass der alle Eintritte in die Nationalparks beinhaltet? Wo bekommt man den und was ist da enthalten?

https://www.nps.gov/planyourvisit/passes.htm

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 28.04.2017, 11:17 Uhr
Dieser Annualpass würde sich doch auf unserer Reise dann sicherlich rentieren oder?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 28.04.2017, 12:03 Uhr
Dieser Annualpass würde sich doch auf unserer Reise dann sicherlich rentieren oder?

siehe Antwort 327 ( wer lesen kann ist deutlich im Vorteil)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Culifrog am 28.04.2017, 12:26 Uhr
Ich habe mal an den Anfang dieses Threads zurückgeblättert: Seit 2013 bist Du Deine USA-Reise am Planen. Ursprünglich sollte es 2015 bzw. 2016 in die Staaten gehen. Jetzt haben wir 2017, was bedeutet, dass Du seit bald mal 4 Jahren an der Planung bist und immer noch nicht weisst, dass es einen Annualpass gibt und wann der sich lohnt. Kann es sein, dass Du die Hilfsbereitschaft der User etwas überstrapazierst und Dich heimlich ins Fäustchen lachst, weil wir noch immer so dumm sind, und Antworten geben? Oder willst Du einfach den löngsten Thread in diesem Forum haben?
Zugegeben, die meisten der über 300 Beiträge habe ich nicht gelesen und kann mich irren, aber trotzdem der Tipp: Lies Reiseberichte hier oder auf anderen Websites, studiere Routenanalysen von anderen und sonstige Beiträge in Foren oder Reiseführern. Es gibt wesentlich mehr, als Dein Thread!
Liebe Grüsse
Gaby
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 05.05.2017, 10:27 Uhr
Ich möchte hier niemanden überstrapazieren und lache mir auch nicht heimlich ins Fäustchen, sondern nehme alle Ratschläge gerne an.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 05.05.2017, 12:33 Uhr
wann soll dann die 4 Jahre geplante Reise nun endlich stattfinden oder ist es wirklich nur eine Beschäftigungstherapie?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 08.05.2017, 08:45 Uhr
hm? Ist doch schon alles gebucht, 13.09. bis 14.10. dieses Jahr.
Hab mich auch mal bei der The Wave Lottery angemeldet für 3 Termine.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 04.07.2017, 14:34 Uhr
Noch etwas mehr als 2 Monate dann geht die Reise los.
Ich werde dann Mitte Juli noch das Visa beantragen.

Gibt es sonst noch etwas zu beachten? Bin schon etwas aufgeregt. :)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 04.07.2017, 14:40 Uhr
Von welchem Visa sprichst Du denn?? Du brauchst doch, falls Du deutscher bist, kein Visa.
Du brauchst ESTA, das ist aber gerade KEIN Visa.
Und das solltest Du schnellstens beantragen. Denn es kann durchaus sein, dass das mal ein paar Wochen dauert, bis es genehmigt ist.

Auslandsreisekrankenversicherung, Kreditkarte, hast Du??

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 04.07.2017, 16:31 Uhr
Von welchem Visa sprichst Du denn?? Du brauchst doch, falls Du deutscher bist, kein Visa.
Du brauchst ESTA, das ist aber gerade KEIN Visa.
Und das solltest Du schnellstens beantragen. Denn es kann durchaus sein, dass das mal ein paar Wochen dauert, bis es genehmigt ist.

Auslandsreisekrankenversicherung, Kreditkarte, hast Du??

Steht alles in den letzten 23 Seiten
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 05.07.2017, 07:44 Uhr
Versicherung und Kreditkarte habe ich.

Ich meine natürlich ESTA, es reicht aber, wenn ich das für uns beide Mitte Juli beantrage oder?
Ist es egal, wo man es beantragt bzw. wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Wolfgang am 05.07.2017, 08:04 Uhr
ESTA nur auf der offiziellen Webseite vom Department of Homeland Security beantragen. Hier der Link gleich in deutsch: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/application.html?execution=e1s1
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 05.07.2017, 09:26 Uhr
Für mich und meine Freundin würde ich dann die Funktion "Gruppenantrag" nehmen oder? Oder braucht jeder von uns einen individuellen Antrag?
Muss ich da irgendetwas beachten beim Ausfüllen? Reisepass Nr. ist klar.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 05.07.2017, 10:46 Uhr
Ich würde für jeden einen extra Antrag stellen. Ich kann allerdings nicht erklären warum, ist einfach so ein Gefühl.

Und ich würde ESTA so schnell wie möglich beantragen, nicht erst kurz vor Flug. Es wird ja sogar geraten, ESTA vor der Flugbuchung zu beantragen.
Es kann doch immer mal was dazwischenkommen: ist Dein Name ähnlich dem eines gesuchten Verbrechers oder greift sonst irgendein Suchmechanismus, dann kann es schon passieren, dass Du wochenlang auf Dein ESTA wartest.

Ich hätte diese Nerven nicht. Und es kostet ja auch nicht mehr, wenn Du es eher anforderst. Ist halt dann 4 Wochen früher ausgelaufen, was solls.

Und auf jeden Fall NUR über die o.g. Website. Alles andere sind Abzockerseiten.

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 05.07.2017, 12:00 Uhr
Okay, ich beantrage ESTA morgen früh dann, wir fliegen ja erst am 13.09.17. :) Denke das sollte reichen.
Ich habe auch noch mal bei unserer Autovermietung (Alamo) nachgefragt und die haben mir gesagt man bräuchte keinen internationaln Führerschein, wenn man den normalen EU Führerschein im Scheckkartenformat hat.
Kann das wer bestätigen?

Sollte ich sonst noch an irgendetwas wichtiges denken bzw. ist jemandem bekannt ob Parks, Straßen etc. gesperrt sind?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 05.07.2017, 12:39 Uhr

Sollte ich sonst noch an irgendetwas wichtiges denken bzw. ist jemandem bekannt ob Parks, Straßen etc. gesperrt sind?

Wenn Du uns nochmal Deine Route hier einstellst, dann können wir Dir etwas über Strassensperrungen sagen. Aber in 23 Seiten suche ich jetzt bestimmt nicht.

Auslandsreise-Krankenversicherung, Kreditkarte, habe ich Dir schon genannt.

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: BigDADDY am 05.07.2017, 13:12 Uhr
(...) man bräuchte keinen internationaln Führerschein, wenn man den normalen EU Führerschein im Scheckkartenformat hat.
Kann das wer bestätigen?

Ja!
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 05.07.2017, 13:21 Uhr
Ich hoffe das stimmt wirklich mit dem Führerschein, möchte da keinen Ärger bekomen. XD Eine Übersetzung brauche ich dann auch nicht oder?

Anbei noch mal die Route:

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: BigDADDY am 05.07.2017, 13:25 Uhr
Eine Übersetzung brauche ich dann auch nicht oder?

Nein!
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Fantasygirl am 05.07.2017, 16:29 Uhr
Meines Wissens verlangt nur Georgia den Internationalen Führerschein. Ansonsten braucht man den nicht. Wobei es - theoretisch! - immer vorkommen könnte, dass der Cop, der einen gerade kontrolliert, auf das Offizielle pfeift und deinen Führerschein / Lappen oder was auch immer nicht akzeptiert, weil er ihn halt nicht versteht. Das Risiko ist aber wohl eher gering.

Ich persönlich würde mit ESTA auch nicht warten, da würde ich viel zu nervös werden. Gesetz dem Fall, dass es abgelehnt wird, müsstest du dich ja noch um ein B-Visum kümmern inkl. Konsulatsbesuch usw. Das braucht dann ja auch Zeit. ;)

Das einzige, das mir an der Route spontan auffällt: Für den Zion würde ich nicht in Kanab übernachten, sondern in Springdale.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 05.07.2017, 16:54 Uhr

Das einzige, das mir an der Route spontan auffällt: Für den Zion würde ich nicht in Kanab übernachten, sondern in Springdale.

Da sind schon noch einige solche "unlogische" Hotels dabei. Aber ich denke mal, dass das in den vorherigen 23 Seiten ausgiebig besprochen wurde. Und wenn gbaplayer trotzdem darauf beharrt, dann wird er schon merken, wo seine kostbare Urlaubszeit bleibt, nämlich auf der Strasse.

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.07.2017, 07:23 Uhr
Welche Hotels bzw. was wäre unlogisch?
Ich kann Hotels immer noch umbuchen, sofern nichts angezahlt wurde. ;)

ESTA beantrage ich heute noch. Internationaler Führerschein hole ich jetzt nicht extra. Nur was machen, wenn man wirklich mal an einen solchen Cop gerät?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 06.07.2017, 07:37 Uhr
.... Nur was machen, wenn man wirklich mal an einen solchen Cop gerät?

Standpauke ertragen, Demut zeigen, Fehler zugeben, für den nächsten Urlaub Besserung geloben und froh sein, dass man nur mündlich verwarnt wurde.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 06.07.2017, 09:11 Uhr
Welche Hotels bzw. was wäre unlogisch?


Ok, ich muss (oder kann) Entwarnung geben. Ich hatte gestern beim kurzen Überfliegen des Planes verstanden, dass Du in Green River übernachten willst. Aber da habe ich mich getäuscht, Du bist ja in Moab.

Also bis auf das schon erwähnte Hotel in Kanab ist alles ok. Aber das würde ich wirklich ändern und in Springdale übernachten. Du musst ja im Zion mit dem Shuttle reinfahren. Aber bis Du von Kanab ankommst sind sämtliche Parkplätze besetzt. Wenn Du in Springdale wohnst hast Du den Shuttle vor der Hoteltüre und kannst gleich früh mit dem ersten Bus los. Damit hättest Du einen vollen Tag.


Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.07.2017, 11:38 Uhr
Ich hatte das Hotel in Kanab gebucht wegen der Walk In Lottery für The Wave.
Wenn wir ganz früh morgens dann starten Richtung Zion wäre es doch in Ordnung oder?

Ist ja eine halbe Std. Autofahrt entfernt laut Google Maps.

Fährt man sonst noch irgendwo in den NP mit Bussen rein? Ist aber alles ausgeschildert und man ist nicht verloren oder?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 06.07.2017, 12:07 Uhr
Hast Du da auch bei Google richtig geschaut? Ich glaube kaum. Denn es sind mehr als eine Stunde. Du darfst ja nicht bis zum Park-Eingang rechnen sondern bis ins Valley.
Ausserdem ist da dann noch ein Tunnel, durch den die Wohnmobile nur im Konvoi mit Rancherbegleitung fahren können. Dafür wird dann die Strasse in beide Richtungen gleich mal für 1/2 Stunde gesperrt. Pech gehabt!!!

Dann musst Du das Auto parken und zum Bus laufen . Wenn Du also einen Parkplatz irgendwo weit weg bekommst, läufst Du halt auch mal 1/2 Stunde bis zur Bushaltestelle.

Und Du kannst mir glauben, zu Deiner Zeit ist der Teufel los.

Hast Du denn in der Wave Lotterie was gewonnen? Denn wenn nicht könntest Du ja noch umbuchen.

 
Übrigens: auch im Grand Canyon musst Du mit dem Bus fahren. Im Yosemite bist Du ja zum Glück mitten drin.

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Fantasygirl am 06.07.2017, 12:36 Uhr
Ohne die letzten 24 Seiten im Detail gelesen zu haben, gehe ich davon aus, dass du das erste Mal im Südwesten bist. Ist dir die Möglichkeit einer CBN-Permit da tatsächlich so viel wichtiger als den Zion genießen zu können? Ich meine, du kennst dann ja doch beides nicht. ;) Auch ich habe bei unserer ersten Tour an der Online-Lotterie teilgenommen, aber nachdem das nicht geklappt hat, habe ich den Rest des Urlaubs halt ohne Wave geplant statt meine Zeit damit zu verbringen, einer Möglichkeit weiter hinterherzurennen. Du hast viele tolle Gegenden mit in deiner Route und ich denke - gerade gesetz dem Fall, dass du tatsächlich Ersttäter bist - du wirst die Wave nicht schmerzlich vermissen, wenn du sie nicht gesehen hast. Du wirst aber dankbar sein, wenn du näher am Zion bist.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 06.07.2017, 12:53 Uhr
Die Wave ist m.E. überbewertet, wenn man den Run in der Lotterie betrachtet. Erstens finde ich die White Pocket interessanter als die CBN, und zweitens hat die Umgebung im Zion NP mehr zu bieten. Nicht ohne Grund habe ich damals vier Nächte in Springdale übernachtet.

Würde die Narrows jederzeit der Wave vorziehen... und an ein Permit für die Subway kommt man auch viel leichter ran.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.web-house.net%2Fusa%2Ftour%2F08%2Fbilder%2F140.jpg&hash=ca8720078a009f539c305b3577535a9e)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 06.07.2017, 13:11 Uhr
absolutely agree!!

Wir waren bisher schon ca. 10 mal (müsste mal genau nachrechnen) in dieser Gegend, aber die Wave habe ich noch nicht gesehen und auch nicht vermisst.

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.07.2017, 15:20 Uhr
Also lieber 2 Nächte in Springdale und gar nicht nach Kanab?

Auch nicht um an der Walk Inn Lotterie teilzunehmen?

Was sollten wir uns im Zion unbedingt ansehen bzw. machen?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 06.07.2017, 15:25 Uhr
Genügend für 2-5 Tage.... https://www.citrusmilo.com/zionguide/
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 06.07.2017, 16:14 Uhr

Was sollten wir uns im Zion unbedingt ansehen bzw. machen?

Na, dann klick Dich mal da durch. Da findest Du Unternehmungen für mehr als eine Woche:

https://www.nps.gov/zion/index.htm

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 07.07.2017, 08:29 Uhr
Soll ich dann lieber 2 Nächte in Springdale einplane und Kanab ganz außen vor lassen? Oder mal nen halben Tag nach Kanab rüber fahren?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 07.07.2017, 08:48 Uhr
hallo
Kanab selbst rentiert sich nicht, außer man interessiert sich für die alten Westernfilme, die ( vor der Monument Valley Zeit) gedreht wurden und dort in einem kleinen Museum verherrlicht werden, toll die alten Kinoplakate aus der Zeit
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 07.07.2017, 08:50 Uhr
Ich dachte halt an Kanab wegen  evtl. The Wave, Coral Pink Sand Dunes, North Rim? Lohnt das nicht bzw. kann ich das auch so unter bringen?
Meint ihr Walk in Lottery lohnt sich? Müssten ja dann um 8 Uhr morgens da sein.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 07.07.2017, 10:18 Uhr
Na klar, das sind alles tolle Ziele. Kannst Du machen, musst halt nur Deinen Urlaub um eine Woche verlängern. Oder weisst Du wie beamen funktioniert??

Nein, im Ernst, fahr von LV zum Zion, übernachte in Springdale 2 x, such Dir aus dem von mir geschickten Link eine oder zwei passende Aktivitäten aus, und dann fahr weiter zum Bryce. Du wirst es nicht bereuen.

Wenn Du was ganz aufregendes machen willst und keine Höhenangst hast, dann mach die Wanderung zum Angels Landing.

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 07.07.2017, 10:22 Uhr
Wir haben 2015 Kanab als Basis genutzt, weil wir nicht permanent das Hotel wechseln wollten.
Es ist mehr Fahrerei, aber wenn man das eingeht, ist es machbar.
Ich war auch jeden morgen bei der Verlosung (Ist die dort überhaupt noch) und sind anschließend nach GC, Bryce und Zion gefahren.
Aber es war alles im Mai und im Zion waren die Parkplätze schon voll, so dass wir in Springdale parken mussten. Hier wäre es ein Risiko.

Gruß Frank
 
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 07.07.2017, 10:24 Uhr
...
Wenn Du was ganz aufregendes machen willst und keine Höhenangst hast, dann mach die Wanderung zum Angels Landing.


Angles Landing ist kein Spaziergang!
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 07.07.2017, 10:53 Uhr
Mache die Tour, wie Du es möchtest... eine vorgekaute Tour (ohne Eigeninitiative), wie sie hier hundertfach vorgeschlagen wird, ist m.E. "langweilig."
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 07.07.2017, 11:31 Uhr
Ich würde ja unheimlich gerne The Wave sehen.
Wie lange dauert denn die Verlosung, wenn es um 8 los geht? Und meint ihr es sind dann sehr viele Menschen dort?

Ansonsten würde ich echt 2 Tage in Springdale übernachten und dann 2x den Zion NP besuchen, hab mir schon Touren rausgesucht.
Angels Landing ist definitiv interessant, mal sehen, ob wir das machen. Ich war schon in China im Huangshan Gebirge und auf dem Mt. Fuji in Japan.
Meint ihr das wäre was für mich? :)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 07.07.2017, 11:33 Uhr
hallo
meist ist das Verhältnis so etwa 110/150 für 10 Plätze für die Wave, dauert so eine knappe Stunde
VG
Utahfan
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 10.07.2017, 10:40 Uhr
Also lieber nicht drauf hoffen, dass das mit The Wave klappt und in Springdale übernachten für 2 Tage ZION NP?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 10.07.2017, 12:13 Uhr
Sehr entscheidungsfreudig bist du aber nicht... Du hast hier nun alles zu lesen bekommen, was nötig ist, eine Entscheidung zu treffen. Scheinbar klappt das trotzdem nicht. Also: Cancel die Wave und mach den Zion ausgiebig. Punkt.

Hilft dir das weiter?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 10.07.2017, 13:05 Uhr
Ärgert mich zwar mit The Wave, aber wir werden es wohl so machen. Wenn wir dann vor Ort bei der Lotterie sind und kein Ticket abbekommen, ärgere ich mich bestimmt noch mehr. XD
Aber irgendwann mal muss ich da hin. :)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 10.07.2017, 14:46 Uhr
Ärgert mich zwar mit The Wave, aber wir werden es wohl so machen. Wenn wir dann vor Ort bei der Lotterie sind und kein Ticket abbekommen, ärgere ich mich bestimmt noch mehr. XD
Aber irgendwann mal muss ich da hin. :)

Wird immer unwahrscheinlicher.
Hast Du mal CBS und White Pocket geschaut?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 10.07.2017, 21:41 Uhr
Oh, jeh, neue Flöhe, die du ins Ohr setzt...  :lol:
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 11.07.2017, 09:27 Uhr
Ärgert mich zwar mit The Wave, aber wir werden es wohl so machen. Wenn wir dann vor Ort bei der Lotterie sind und kein Ticket abbekommen, ärgere ich mich bestimmt noch mehr. XD
Aber irgendwann mal muss ich da hin. :)

Wird immer unwahrscheinlicher.
Hast Du mal CBS und White Pocket geschaut?

Was meinst du?

Hotel in Springdale ist nun gebucht und das in Kanab storniert...somit keine Lotterie vor Ort. :(
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 20.07.2017, 09:28 Uhr
So mein ESTA wurde bereits genehmigt, meine Freundin kann Ihres erst in 2 Wochen beantragen (Reisepass war abgelaufen, gut dass ich es jetzt bemerkt habe).
Mal was anderes, wie viel Bargeld habt ihr mitgenommen? Kann man überall mit Visa Karte bezahlen und Geld abheben?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: motorradsilke am 20.07.2017, 13:28 Uhr



Mal was anderes, wie viel Bargeld habt ihr mitgenommen? Kann man überall mit Visa Karte bezahlen und Geld abheben?

Gar keins. Am ersten Automaten im Flughafen Geld mit der Kreditkarte holen. Hier bekommst du immer einen schlechteren Kurs, wenn du nicht irgendwelche Beziehungen zu einem Banker hast.
Mit Visa kannst du in den USA überall bezahlen, selbst den Kaffee für 1 $ an, der Tanke.
Möglichst immer min. 2 KK mithaben, falls mal mit einer was ist, sie gesperrt wird o.ä.
Möglichst eine KK haben, mit der du keine Auslandsgebühren hast, DKB und gebührenfrei sind gut geeignet.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 20.07.2017, 22:04 Uhr



Mal was anderes, wie viel Bargeld habt ihr mitgenommen? Kann man überall mit Visa Karte bezahlen und Geld abheben?

Gar keins. Am ersten Automaten im Flughafen Geld mit der Kreditkarte holen. Hier bekommst du immer einen schlechteren Kurs, wenn du nicht irgendwelche Beziehungen zu einem Banker hast.
Mit Visa kannst du in den USA überall bezahlen, selbst den Kaffee für 1 $ an, der Tanke.
Möglichst immer min. 2 KK mithaben, falls mal mit einer was ist, sie gesperrt wird o.ä.
Möglichst eine KK haben, mit der du keine Auslandsgebühren hast, DKB und gebührenfrei sind gut geeignet.

DKB muss man jetzt ein Geldeingang haben und nur das Abheben ist kostenlos.
Santander 1plus anschauen. Ist beim Abheben und bezahlen kostenlos. Nur man muss genau lesen und z.B. den Automatischen Kreditvertrag "abschalten".
Aus meiner Sicht sollte man eine Visa und Mastercard haben. Deine Maestro kannst du als Not Notkarte mitnehmen.
Ich nehme immer ein paar Dollar mit, für die ersten Tage und 1 Dollarnoten fürs erste Trinkgeld
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 21.07.2017, 07:22 Uhr
Was ist denn an Trinkgeld so übglich und gibt man das überall? Bisher war ich eigentlich fast nur im asiatischen Raum unterwegs und da ist so etwas ja verpöhnt.  :o
Also wir haben 2 Visa und 2 Giro Karten. Dann müssten wir damit ja gut hinkommen. Evtl. tausche ich dann hier vor Ort 200$ um für die ersten Tage. Die Mutter eines Freundes ist Bankerin.
Ist es denn generell sehr teuer in den USA unterwegs zu sein/essen zu gehen etc. bzw. mit viel Taschengeld für die 3,5 Wochen muss man rechnen? Ich bin nicht so dem Shopping Wahn verfallen.  :roll:
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 21.07.2017, 08:21 Uhr
Was ist denn an Trinkgeld so übglich und gibt man das überall?

20% Minimum... gerne auch mehr !!!
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: motorradsilke am 21.07.2017, 08:25 Uhr


Was ist denn an Trinkgeld so übglich und gibt man das überall? Bisher war ich eigentlich fast nur im asiatischen Raum unterwegs und da ist so etwas ja verpöhnt.  :o
Also wir haben 2 Visa und 2 Giro Karten. Dann müssten wir damit ja gut hinkommen. Evtl. tausche ich dann hier vor Ort 200$ um für die ersten Tage. Die Mutter eines Freundes ist Bankerin.
Ist es denn generell sehr teuer in den USA unterwegs zu sein/essen zu gehen etc. bzw. mit viel Taschengeld für die 3,5 Wochen muss man rechnen? Ich bin nicht so dem Shopping Wahn verfallen.  :roll:

Trinkgeld 15 bis 20 %, je nachdem, wie gut der Service war.

Essen in Restaurants ist teurer als Deutschland, es gibt aber viele Fastfoodläden, und Ketten wie Dennys.

Zu beiden Themen findest du aber genug hier im Forum.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 21.07.2017, 09:55 Uhr
Okay. Jetzt noch mal den aktuellen Reiseverlauf: Kanab Verlosung ist nur unter Vorbehalt eingetragen.

Bitte noch mal um Anmerkungen/Verbesserungsvorschläge/Tipps zu NPs und evtl. geschlossenen Straßen falls bekannt. :)

Ist es eigentlich relativ Easy den Reiseverlauf mit einem Midsize SUV zu bestreiten, hab nen bissl Angst zumal ich hier in Deutschland nur Polo 6N fahre. XD
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 21.07.2017, 10:00 Uhr
Was ist denn an Trinkgeld so übglich und gibt man das überall?

20% Minimum... gerne auch mehr !!!

Finde ich zu hoch

Meine Regelung:
<15% Irgendwas ist falsch gelaufen. Bedienung pampig, extrem lange gewartet ... Ungefähr so, wenn Du Dir in Deutschland auch die 20 Cent von der Rechnung zurück geben lässt.
15% Alles war in Ordnung. Normale Bedienung, Massenabfertigung
18% Gute Atmosphäre, Bedienung war sehr freundlich und zuvorkommend, Getränke wurden nachgefüllt....
20% wie bei 18% zusätzlich wurden besondere Wünsche erfüllt, Austausch von Beilagen, ...
>20% Der Service war außergewöhnlich, spezielle Wünsche wurden erfüllt  , z.B. vegane Zubereitung, zweites Geschirr (ohne das es berechnet wurde), Kind wurde nett betreut und vor allem, wenn man noch öfter kommen möchte.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 21.07.2017, 10:07 Uhr
Okay. Jetzt noch mal den aktuellen Reiseverlauf: Kanab Verlosung ist nur unter Vorbehalt eingetragen.

Bitte noch mal um Anmerkungen/Verbesserungsvorschläge/Tipps zu NPs und evtl. geschlossenen Straßen falls bekannt. :)

Ist es eigentlich relativ Easy den Reiseverlauf mit einem Midsize SUV zu bestreiten, hab nen bissl Angst zumal ich hier in Deutschland nur Polo 6N fahre. XD

Tag 5-6-7 würde mir persönlich ein Tag fehlen
Ein Midsize SUV wäre mir zu klein :-)

Gruß Frank
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 21.07.2017, 10:38 Uhr
Wieso ein Tag fehlen? :)

Und wieso zu klein? :)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 21.07.2017, 11:46 Uhr
Wieso ein Tag fehlen? :)


Naja, vom Sequoia zum Death Valley ist schon eine verdammt lange Strecke. Je nachdem wie Du fährst über 500 km und ca. 6 Stunden reine Fahrzeit, ohne jede Pause und immer mit Höchstgeschwindigkeit gerechnet.

Noch zum Trinkgeld: die 15 % aber vom NETTO-Preis rechnen, nicht dass Ihr auf die Tax auch noch Trinkgeld gebt.



Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 21.07.2017, 13:05 Uhr
Wieso ein Tag fehlen? :)


Naja, vom Sequoia zum Death Valley ist schon eine verdammt lange Strecke. Je nachdem wie Du fährst über 500 km und ca. 6 Stunden reine Fahrzeit, ohne jede Pause und immer mit Höchstgeschwindigkeit gerechnet.

Noch zum Trinkgeld: die 15 % aber vom NETTO-Preis rechnen, nicht dass Ihr auf die Tax auch noch Trinkgeld gebt.

Ja, die Strecke ist lang und streckenweise schon fast langweilig. Geht aber. Wir sind von Visalia am Mittag los und haben trotzdem abends im Death Valley noch so einiges angeschaut. Man muss sich nur bewusst sein, dass es eine lange Strecke ist. Ich würde dafür auch keine weitere Nacht irgendwo "opfern".
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 21.07.2017, 13:55 Uhr
Wieso ein Tag fehlen? :)

Und wieso zu klein? :)

Wir haben für den Sequoia NP / Kings Canyon NP mit Fahrt von Three Rivers bis Mariposa ca. 15 Stunden gebraucht. Vom Yosemite NP ist es nochmal eine Stunde länger. D.H. Am Tag 5 sehr früh los (7:00) und ein langer Tag und am Tag 6 direkt noch einmal 6 Stunden fahren.

Wenn Dir das bewusst ist, ist alles OK.

Aus meiner Sicht bringt der kleine SUV nicht viel Größe mehr mit, als ein normaler PKW in der gleichen Preisklasse (Premium PKW). Vor allem, wenn Du auch noch ein Cross-Over bekommst.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 24.07.2017, 07:43 Uhr
Ab Tag 7 wird doch alles etwas entspannter vom Fahren her. :)
Wir werden an Tag 5 und 6 auf jeden Fall versuchen morgens früh um 6 Uhr loszukommen, dann hat man auch noch etwas vom Tag.

Sonst ist aber alles soweit sinnig? Falls ihr noch Vorschläge für Sachen habt, die wir uns auf der Route nicht entgehen lassen sollten, dann immer her damit. :)

EDIT: Fallen eigentlich auf irgendwelchen Strecken Mautgebühren an? Wie funktioniert das?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 24.07.2017, 12:12 Uhr
Ab Tag 7 wird doch alles etwas entspannter vom Fahren her. :)
Wir werden an Tag 5 und 6 auf jeden Fall versuchen morgens früh um 6 Uhr loszukommen, dann hat man auch noch etwas vom Tag.

Sonst ist aber alles soweit sinnig? Falls ihr noch Vorschläge für Sachen habt, die wir uns auf der Route nicht entgehen lassen sollten, dann immer her damit. :)

EDIT: Fallen eigentlich auf irgendwelchen Strecken Mautgebühren an? Wie funktioniert das?

Soweit ich das sehe: San Francisco auf den Brücken, wenn die rein fährst. Kann man auch im nachhinein, ich glaube 1-2 Tage, über die Webseite bezahlen. Auf den Webseiten nachschauen, ist dort beschrieben.
Im Großraum LA gibt es auf jeden Fall Express Routes, die extra kosten. Auch dort auf die Seiten schauen und informieren.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 24.07.2017, 15:14 Uhr
Zahlt man das direkt an den Mautstellen, wenn man auf die Straßen fährt? Blick da nicht ganz durch. ^^
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 24.07.2017, 17:29 Uhr
Zahlt man das direkt an den Mautstellen, wenn man auf die Straßen fährt? Blick da nicht ganz durch. ^^

Tip doch mal "golden gate bridge toll" in google ein. Bei mir war der erste Link schon mal in deutsch mit sehr guter Erklärung.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 25.07.2017, 07:43 Uhr
Also so ganz verstehen tu ich es nicht. Ich hätte halt die Einmalzahlung gemacht, dort steht aber Mietwagen sind davon ausgenommen?
Diese Mautstellen auch auf den Expressstraßen sind aber alle elektronisch oder? Ich fahr da also einfach durch und dann zahle ich an einer der Zahlstellen vor Ort?
Wie hoch sind denn eigentlich die Gebühren?

Fragen über Fragen, aber ich will nicht gegen irgendwelche Gesetze verstoßen...bitte mal Erfahrungen posten wie ihr das gemacht habt. :)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 25.07.2017, 16:31 Uhr
Also so ganz verstehen tu ich es nicht. Ich hätte halt die Einmalzahlung gemacht, dort steht aber Mietwagen sind davon ausgenommen?
Diese Mautstellen auch auf den Expressstraßen sind aber alle elektronisch oder? Ich fahr da also einfach durch und dann zahle ich an einer der Zahlstellen vor Ort?
Wie hoch sind denn eigentlich die Gebühren?

Fragen über Fragen, aber ich will nicht gegen irgendwelche Gesetze verstoßen...bitte mal Erfahrungen posten wie ihr das gemacht habt. :)

Hast Du das z.B. zur Golden Gate Bridge gelesen?
Hast Du beim Deinem Vermieter gelesen, wie er es macht?
In CA keine ich keine vor Ort Bezahlung mehr. Auch in anderen Staaten wird das immer weniger
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 26.07.2017, 07:48 Uhr
Ja ich habe es gelesen und auch mal bei der Vermietung nachgefragt. Müsste das auch in den AGBs stehen?
Ich verstehe es so, dass ich da einfach durchfahre und dann vor Ort an den Zahlstellen bezahle, bar oder mit Kreditkarte.

Wie habt ihr denn das immer gemacht?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 26.07.2017, 18:16 Uhr
Ja ich habe es gelesen und auch mal bei der Vermietung nachgefragt. Müsste das auch in den AGBs stehen?
Ich verstehe es so, dass ich da einfach durchfahre und dann vor Ort an den Zahlstellen bezahle, bar oder mit Kreditkarte.

Wie habt ihr denn das immer gemacht?

Erster Satz bei der Golden Gate Bridge:
"Willkommen bei der elektronischen Mautstelle der Golden Gate Bridge. Fahrer, welche die Golden Gate Bridge in südlicher Richtung nach San Francisco überqueren, halten nicht an der Mautstelle, da die Mautgebühren elektronisch erfasst werden. Zahlungen werden an der Brücke nicht akzeptiert. "

Falsch verstanden. Da, wo Du unterwegs bist, wird es mit höchster Wahrscheinlichkeit keine Barzahlung mehr geben
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 27.07.2017, 07:24 Uhr
Wie habt ihr das denn immer gemacht?

Mir ist klar, dass es keine Bezahlmöglichkeiten an der Brücke gibt, aber ich habe auch irgendwo gelesen, dass es Zahlstellen gibt, wo man vor Ort bezahlen kann.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Culifrog am 27.07.2017, 08:30 Uhr
Als wir vor drei Jahren im Südwesten unterwegs waren, registrierte ich die Autonummer des Mietwagens bei FasTrack. So wurde die Fahrt über die Golden Gate Bridge  meiner Kreditkarte belastet. Letztes Jahr in Denver fuhren wir auf gebührenpflichtigen Highways in und um Denver und bekamen die Rechnung direkt von der Autovermietung (Alamo).
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 28.07.2017, 07:28 Uhr
Bei Fastrack kann ich mich aber erst registrieren, wenn ich das Kennzeichen weiss oder? Geht ja dann erst vor Ort.
Kann man da bequem seine Kreditkarte hinterlegen und damit bezahlen? Sieht man auf der Seite dann sein Mautkonto und wie viel man zahlen muss?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Detritus am 28.07.2017, 11:08 Uhr
Googlen ist jetzt nicht so Deins oder?

https://www.usa-reisetipps.net/auto-verkehr/maut-toll-golden-gate-bridge

Im Endeffekt musst Du schauen bei welchem Vermieter Du den Mietwagen gebucht hast und welche Optionen dieser anbietet.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 02.08.2017, 08:11 Uhr
Ich habe bei Alamo gebucht...die bieten auch ein Toll-Pass Device an...

Aber am einfachsten wäre es doch, wenn wir den Mietwagen haben, bei Fastrack registrieren und dann dort bezahlen.
Hat man da ein Konto wo man dann sieht welcher Betrag fällig ist und gilt das dann für alle Gebührenpflichtigen Straßen?

Wie muss ich mir das vorstellen?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 03.08.2017, 15:15 Uhr
Kann man denn irgendwo auf unserer Route solch tolle Szenen genießen und Fotos machen?

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/a3/53/09/a35309b9d93d9c882601b2653ab6ba77--monument-valley-roadtrips.jpg

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Culifrog am 03.08.2017, 15:28 Uhr
Das ist der Forrest Gump Point. Wo der liegt und ob Du da entlang fährst, musst Du schon selber ergoogeln.
Liebe Grüsse
Gaby
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 04.08.2017, 07:57 Uhr
Forest Gump Point, so heißt das also, da hätte ich aber auch drauf kommen können. Liegt auf der Route 163 und können wir bequem auf dem Weg von Moab nach The View im Monument Valley machen. Sehr cool. Danke. :)

Noch mal wegen der Sache mit den Tolls:

Aber am einfachsten wäre es doch, wenn wir den Mietwagen haben, bei Fastrack registrieren und dann dort bezahlen.
Hat man da ein Konto wo man dann sieht welcher Betrag fällig ist und gilt das dann für alle Gebührenpflichtigen Straßen?

Wie muss ich mir das vorstellen?

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 07.08.2017, 07:45 Uhr
Könnt ihr mir vielleicht einen guten, günstigen Reisestecker für die USA empfehlen?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: NatureLover am 07.08.2017, 13:59 Uhr
Könnt ihr mir vielleicht einen guten, günstigen Reisestecker für die USA empfehlen?

Da solltest du auf jeden Fall bei Amazon fündig werden. Sind eigentlich alle günstig und gut bis sehr gut bewertet.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Fantasygirl am 07.08.2017, 14:03 Uhr
Ich hab seinerzeit auch "irgendeinen" Adapter bei Amazon für ein paar wenige Euros genommen.
Du solltest vorab deine Geräte überprüfen, ob die ein Adapter reicht oder ob du (zusätzlich) einen Spannungswandler benötigst.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 08.08.2017, 08:51 Uhr
Es gibt aber so viele Angebote. Könnt ihr einen empfehlen? :)

Muss man im Kasino in Las Vegas eigentlich Anzug tragen?^^
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 08.08.2017, 09:31 Uhr
Mit meiner Visa Kreditkarte bin ich auf der sicheren Seite und kann auf meiner kompletten Reiseroute Geld abheben? Ich frage nur noch mal zur Sicherheit. Nicht dass wir dann da ohne Geld stehen. Ich hole dann auch direkt am Flughafen in SFC. :)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 08.08.2017, 09:47 Uhr
Boah, du kannst einem echt Löcher in den Bauch fragen...

Nein, man muss keinen Anzug im Casino tragen. Noch nie Filme gesehen, wo die alte Omma im Bademantel den Jackpot gewonnen hat? Gut, Omma in Bademantel habe ich auch noch nicht dort gesehen  :lol:

Hast du nur eine Kreditkarte? Würde immer eine zweite dabei haben wollen, da es schnell mal passiert, dass eine gesperrt wird oder aus sonstigen Gründen nicht funktioniert. Deshalb auch unbedingt die Nummer von deiner Bank mitnehmen, damit du sie wieder freischalten lassen kannst. Vor der Reise informiere auch deine Bank, denn oft wird die Karte ihrerseits bei unerwarteten Abbuchungen aus Sicherheitsgründen gesperrt. Wenn die aber wissen, dass du jetzt in Amiland Geld ausgibst, dann sollte das nicht passieren.

Bargeld brauchst du so gut wie nie (im wesentlichen Trinkgeld), Karte reicht fast immer.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Detritus am 08.08.2017, 11:01 Uhr
Zitat
Es gibt aber so viele Angebote.

Was Du auf jeden Fall noch für den Urlaub brauchst ist das hier:

Wenger Schweizer Offiziersmesser Giant Messer, mit Schatulle

https://www.amazon.de/dp/B000R0JDSI/ref=cm_sw_r_cp_api_RZxIzb8Z67JME

Da ist dann auch gleich eine praktische Kneifzange dabei mit der man sich morgens die Hose anziehen kann.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 08.08.2017, 13:31 Uhr
Krasses "Messer"  :shock:

@Anti: Wir haben 2 Visa Karten, denke mal damit kommen wir hin. :)

Ich habe halt sehr viele Fragen, daher stell ich die an die Profis, aber nebenbei Google ich natürlich auch.
Bin aber sehr aufgeregt und es ist halt nicht mehr lange bis 13.09.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: NatureLover am 08.08.2017, 14:19 Uhr
Wir haben pro Person immer eine Kreditkarte und die normale Bankkarte dabei. Mit der kann man zur Not auch überall Geld abheben, kostet dann aber pro Abhebung (bei mir sind es 5€).

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: motorradsilke am 08.08.2017, 14:35 Uhr
Vorsicht: viele Bankkarten haben inzwischen V-Pay, damit bekommst du in den USA kein Geld. Nur mit Maestro.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 08.08.2017, 14:46 Uhr
Und woran erkennt man das? Also wir haben 2 Visa und 2 Giro Karten...
Titel: Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Detritus am 08.08.2017, 15:00 Uhr
Steht auf Deiner EC-/Giro Card unten/oben rechts "Maestro" hast Du ein Maestro Karte.

Steht da unten/oben rechts "V-Pay" drauf - Herzlichen Glückwunsch es ist eine V-Pay-Karte.

Auf Deinem Reisepass sollte im übrigen auch bitte Reisepass stehen!

Und wenn Du Dich bei der Immigrantion auch so aufführst wie hier wird das ein kurzer Urlaub...
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 24.08.2017, 07:58 Uhr
Mal eine Frage zum ESTA Antrag: Wir haben unsere Berufe auf Deutsch eingetragen, ist das in Ordnung oder führt das zu Verwirrungen bzw. kann man es nachträglich ändern?
Das Desert Fox B&B wurde leider bei Booking storniert aus welchen Gründen auch immer. Sind jetzt in einem Hotel an der Death Valley Junction...hoffe das ist auch okay...
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: ddsc am 24.08.2017, 09:34 Uhr
Mal eine Frage zum ESTA Antrag: Wir haben unsere Berufe auf Deutsch eingetragen, ist das in Ordnung oder führt das zu Verwirrungen bzw. kann man es nachträglich ändern?

Ist der Antrag bereits genehmigt? Dann lass gut sein. Warum willst du was ändern, die Border Patrol sieht wenn er deinen Reisepass bekommt dass das passt und fertig.
Ich denke du machst dir generell einfach zu sehr Stress.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 24.08.2017, 10:28 Uhr
Unsere Anträge wurden beide genehmigt, bei den "Hinweisen" auf der ESTA Seite kann man sich auch schon mal Stress machen...möchte am Flughafen nicht abgewiesen werden. XD
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: ddsc am 24.08.2017, 10:42 Uhr
Magst du nicht lieber Daheim bleiben, sagmal? Ich verstehe ja dass man hibbelig ist wenn es das erste mal rüber geht, aber du übertreibst es schon ein wenig :)
Klar steht da dass es passieren kann dass man trotzdem abgewiesen wird, wenn die Person am Schalter das gerade so entschieden hat. Aber das halte ich für extrem unwarscheinlich. Ich habe hier auch noch nichts erspähen können, dass jemand mit einem genehmigten ESTA abgewiesen wurde.

Wenn du dort so nervös rumtust wie sich das hier von dir liest kann ich mir das für deinen Fall aber schon vorstellen. Ich wünsche deiner Freundin schon mal einen schönen Urlaub. :D

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: 147VNN am 24.08.2017, 10:52 Uhr
Gibts dann auch einen Live-Reisebericht?

OT: was macht eigentlich Howie?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 24.08.2017, 11:43 Uhr
Ich bin halt gerne vorbereitet. XD

Live Reisebericht wird es nicht geben, aber hinterher ein paar schöne Fotos. ;)
Wärend der Reise ist mir das zu anstrengend.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: ddsc am 24.08.2017, 12:01 Uhr
Ja vorbereitet sein ist schön und gut, aber so macht der Urlaub doch auch keinen Spaß, wenn man erstmal immer nur vom worst case ausgeht.

Entspann dich, da drüben sind in der Regel die meisten Leute ziemlich nett, auch an der Immigration. Die werden dich schon rein lassen :)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 24.08.2017, 19:17 Uhr
Gibts dann auch einen Live-Reisebericht?

OT: was macht eigentlich Howie?

Soweit ich weiß, ist seit seinem Jahr in den USA Familie und weniger öffentliches Leben angesagt.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 28.08.2017, 07:55 Uhr
Noch mal eine Frage zum Reisestecker: Es gibt ja hundert verschiedene, welches Modell könnt ihr auf einer USA Reise empfehlen, sowohl für Shuko als auch normale Stecker? Gibt es da einen passenden Allrounder?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 28.08.2017, 11:33 Uhr
Noch mal eine Frage zum Reisestecker: Es gibt ja hundert verschiedene, welches Modell könnt ihr auf einer USA Reise empfehlen, sowohl für Shuko als auch normale Stecker? Gibt es da einen passenden Allrounder?

Schuko und normal sollte der gleiche sein.
Bei Amazon schauen. das wechselt sehr häufig. Bewertungen schauen und kaufen.
z.B. Stecker (https://www.amazon.de/Netzadapter-Stecker-Schutzkontakt-Buchse-St%C3%BCck/dp/B00IPLZA8I/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1503912731&sr=8-5&keywords=usa+stecker)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 28.08.2017, 11:37 Uhr
Und dann pack dir noch eine Dreifachsteckdose ein, da kannst du dein Handy und das Tablet dann gleichzeitig laden (oder auch Akkus für Kamera)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 28.08.2017, 11:39 Uhr
Jo werde ich auch so machen. Danke. :)

Muss ich sonst noch irgendetwas beachten laut meinem Reiseverlauf, evtl. Straßensperrungen, sonstige Hinweise usw.?

Das Desert Fox den B&B musste ich leider stornieren und bin jetzt auf das Armagosa Opera Hotel an der Death Valley Junction umgestiegen.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: 147VNN am 28.08.2017, 12:30 Uhr
Stecker: je einfacher, desto besser, in etwa so: https://goo.gl/7rxy1f. Ich habe alle möglichen daheim, hatte aber keinen für GB. Daraufhin so einen Multiwürfel gekauft. Was war das Problem? Häufig haben Steckdosen einen Schalter und wenn die Auflagefläche des Adapters zu groß ist, kann man ihn nicht bündig reinstecken, weil der Schalter im Weg ist.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 28.08.2017, 13:17 Uhr
Ja den habe ich auch schon entdeckt, aber mit diesem Modell dürfte ich doch eigentlich keine Probleme bekommen oder?

https://www.amazon.de/Netzadapter-Stecker-Schutzkontakt-Buchse-St%C3%BCck/dp/B00IPLZA8I/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1503912731&sr=8-5&keywords=usa+stecker
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 28.08.2017, 18:11 Uhr
Stecker: je einfacher, desto besser, in etwa so: https://goo.gl/7rxy1f. Ich habe alle möglichen daheim, hatte aber keinen für GB. Daraufhin so einen Multiwürfel gekauft. Was war das Problem? Häufig haben Steckdosen einen Schalter und wenn die Auflagefläche des Adapters zu groß ist, kann man ihn nicht bündig reinstecken, weil der Schalter im Weg ist.

Mit den ganz einfachen hatte ich schon schlechte Erfahrung, dass sie in der Steckdose nicht gehalten haben.
Dann lieber noch einen 2pol mitnehmen, z.B. 2pol Stecker (https://www.amazon.de/InLine-Netzadapter-US-Stecker-2pin-Euro-Buchse/dp/B000WVBH9U/ref=pd_sim_147_37?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=NJQJ76HKM175P1VYQVC6)

Dann noch ein langes rotes Band an die Mehrfachsteckdose, dann kann man sie auch nicht unter dem vergessen, wie es mir schon passiert ist. :-)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 28.08.2017, 18:48 Uhr
Ich hatte anfangs die Billig-Wackel-Stecker, die auf Zug nicht fest in der Steckdose blieben. Mittlerweile verwende ich einen einzigen 3-poligen Adapter, an dem eine 6er Netzleiste hängt. Das Ding ist ultrastabil.... alles andere habe ich schon längst ensorgt.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Motelli am 28.08.2017, 22:06 Uhr
Ist doch gut, wenn er viel fragt. Wenn man das erste Mal dahin fliegt, sollte man Infos einholen. Freu Dich auf den Trip und iss einen Burger für mich mit. Reisestecker habe ich z. B. mehrere. Das sind solche Stecker, die habe ich im 5er pack bestellt für ein paar Euro. Geht einer kaputt, kommt halt der nächste. Und mit zwei KK solltest Du sicher sein. Mit einer KK wäre es mir auch zu dünn. Aber Du packst das schon :-)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.09.2017, 13:11 Uhr
In einer Woche sitzen wir schon im Flieger zu der Zeit. :)

Anbei noch mal der aktuelle Reiseplan...fällt irgendwem noch was ein, worauf wir achten müssen, was man noch machen könnte, Straßensperrungen etc.?

So langsam steigt die Aufregung. :)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 06.09.2017, 13:57 Uhr
In einer Woche sitzen wir schon im Flieger zu der Zeit. :)

Anbei noch mal der aktuelle Reiseplan...fällt irgendwem noch was ein, worauf wir achten müssen, was man noch machen könnte, Straßensperrungen etc.?

So langsam steigt die Aufregung. :)

Entspannung, jetzt kommt Urlaub
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 06.09.2017, 15:40 Uhr
Ich versuche es, wenn es die Arbeit irgendwie mal zulässt. XD
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: NatureLover am 06.09.2017, 15:56 Uhr
Straßensperrungen kannst du einfach Google Maps entnehmen.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 06.09.2017, 16:19 Uhr
In einer Woche sitzen wir schon im Flieger zu der Zeit. :)


Jetzt hatte ich schon die Hoffnung, Du wärst schon unterwegs  :lol:

Aber bitte fange nicht jetzt nocheinmal von vorne mit der Planung an  :roll:
Es ist alles ok, jetzt wird's langsam mal Zeit, dass Du Dich auf diese Reise freust.  :lol:

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Anti am 06.09.2017, 19:03 Uhr
Mann, was bin ich froh, dass du nicht Florida oder Texas etc. gebucht hast....

Entspann dich und freue dich einfach nur auf die Reise. Sollte doch was Unvorhergesehenes passieren, dann passiert´s. Muss ja nicht mal was Schlechtes sein. Und im Zweifelsfall sind wir immer noch mit Tipps und Hilfestellung da, wenn sich unterwegs was ereignet, was dich aus der Bahn wirft. Ich erwarte allerdings nur "positives aus der Bahn werfen" - sprich: Begeisterung!
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 07.09.2017, 08:07 Uhr
Und im Zweifelsfall sind wir immer noch mit Tipps und Hilfestellung da, wenn sich unterwegs was ereignet, was dich aus der Bahn wirft. Ich erwarte allerdings nur "positives aus der Bahn werfen" - sprich: Begeisterung!

Vielen Dank, ich denke das bekommen wir hin.
Wenn ich dann die 3 Tage San Francisco mit dem Mietwagen überlebt habe, dann kann ich mich bestimmt auch mehr freuen. :)

Denke das Autofahren wird erstmal schlimm.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: McC am 07.09.2017, 08:40 Uhr
Autofahren in SF ist auch nicht schlimmer als in Hamburg oder München.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: ddsc am 07.09.2017, 09:01 Uhr
Autofahren in SF ist auch nicht schlimmer als in Hamburg oder München.

Mal OT: ich fand ja auch NY super entspannt (bin Münchner :D) nur Miami fand ich grenzwertig. Ist der Verkehr in LA vegleichbar mit Miami?
Bei uns ist es auch nur noch ein Monat bis es los geht.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Bandito1011 am 07.09.2017, 09:34 Uhr
Autofahren in SF ist auch nicht schlimmer als in Hamburg oder München.

Mal OT: ich fand ja auch NY super entspannt (bin Münchner :D) nur Miami fand ich grenzwertig. Ist der Verkehr in LA vegleichbar mit Miami?
Bei uns ist es auch nur noch ein Monat bis es los geht.

In L.A. hast du natürlich sehr viel Traffic, aber die Leute fahren eigentlich recht entspannt. Zumindest im Gegensatz zu Miami. da ist sich jeder selbst der nächste und
das ist schon recht speziell. Miami fand ich wirklich schlimm. San Francisco und L.A. waren da schon entspannter. Da bin ich aus dem Ruhrgebiet jeden Tag schlimmeres gewohnt.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: ddsc am 07.09.2017, 09:51 Uhr
In L.A. hast du natürlich sehr viel Traffic, aber die Leute fahren eigentlich recht entspannt. Zumindest im Gegensatz zu Miami. da ist sich jeder selbst der nächste und
das ist schon recht speziell. Miami fand ich wirklich schlimm. San Francisco und L.A. waren da schon entspannter. Da bin ich aus dem Ruhrgebiet jeden Tag schlimmeres gewohnt.

Danke. Dass da extrem viel Verkehr ist hab ich schon mitbekommen, aber wenn die nicht so wie die Henker in Miami fahren ist schon alles coolio und ich seh dem ganzen entspannt entgegen :)

@gbaplayer: Das Fahren in den Staaten ist generell ne recht entspannte Sache, lass dich da nicht abschrecken. Zwar sind die Straßen teils schon etwas herunter, aber dafür gut ausgebaut. Auch der Verkehrsfluß auf den Interstates ist was ganz anderes als hier die Autobahn. Du wirst eher angst haben wieder in Deutschland fahren zu müssen :D
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 07.09.2017, 11:57 Uhr
Geht mir halt um die Größe eines Midsize SUV, die mich etwas abschreckt. Bin nur Polo 6N gewöhnt. XD
Da habe ich halt Angst etwas anzufahren etc. Aber ist ja Automatik und schlimmer als der verkehr und die Straßen auf Mallorca, wo ich im August gefahren bin, wird es bestimmt nicht werden. :)



Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: utahfan am 07.09.2017, 12:13 Uhr
hallo
keine Baneg, das mit dem Fahren in den USA ist wirklich nicht schlimm,
beherzige auf den Interstates "Keep your line" und dann ist alles ganz easy
VG
Utahfan
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 11.09.2017, 12:06 Uhr
Kennt sich jemand mit Lufthansa aus?

Dort wird auf der Seite geraten, dass man vorab die APIS Daten eingibt.

Hab ich das so korrekt gemacht?

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: BigDADDY am 11.09.2017, 12:27 Uhr
Mh,

so weit ich das sehe: ja!
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 11.09.2017, 13:25 Uhr
Ok, nicht dass ich dann am Flughafen stehe und deshalb Probleme bekomme. :D
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: miwunk am 11.09.2017, 14:13 Uhr
Die sagen Dir dann schon, wenn noch was fehlt.

Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: Fantasygirl o.A. am 12.09.2017, 13:42 Uhr
Ich fahr daheim ja auch 6N2 - erstmal Staaten gab es dann den Minivan. Alles easy. Mach dich doch nicht bekloppt!
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 12.09.2017, 13:43 Uhr
Was lange währt, wird endlich gut. Morgen um 10.30 Uhr beginnt endlich unsere lang ersehnte USA Reise.
Endlich mal den westlichen Teil der Erde erkunden und nicht immer nur Asien oder Europa. :)

Ich kann bestimmt die ganze Nacht nicht schlafen. :)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: BigDADDY am 12.09.2017, 13:47 Uhr
Was lange währt, wird endlich gut. Morgen um 10.30 Uhr beginnt endlich unsere lang ersehnte USA Reise.

Mh,

nur mal so: Ihr habt aber nicht AirBerlin gebucht?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 12.09.2017, 14:38 Uhr
Wieso Malle hin- und zurück hat doch super geklappt. XD

Nein wir haben bei Lufthansa gebucht.
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 19.09.2017, 06:08 Uhr
Soweit so gut alles, gerade in Three Rivers angekommen und schon sehr viel erlebt und gesehen (San Francisco/Yosemite/Sequoia). Autofahren war anfangs der Horror zumindest in SFO. Das Auto (Dodge Crossroad SUV) ist auch nicht gerade klein. Hat mich die 3 Tage in SFO echt einiges an Nerven gekostet. XD

Nun eine kurze Frage: Wir haben die Golden Gate Bridge 2x und die Bay Bridge einmal überquert. Der Typ von Alamo sagte mir die würden die Maut zahlen bzw. uns eine Rechnung schicken. Kann ich mich nicht irgendwo registrieren und vorab schon mal bezahlen? Wo geht das noch mal?
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 19.09.2017, 08:01 Uhr
Schön, dass es jetzt etwas entspannter ist.

Zur Maut:
Link (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=62810.msg975642#msg975642)

Viel Spaß noch

Gruß Frank
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 21.09.2017, 03:01 Uhr
Schon mal wer durch SFO gefahren und dort alles ageklappert? Ist echt krass und dann die gesperrte Abbiegerspur in der kompletten Van Ness Av. unglaublich. :D Eben im Bellagio in Vegas eingecheckt, morgen geht's dann frühs erst mal ins Valley of Fire. Am besten gefallen hat mir bisher eigentlich SFO und der Yosemite. :D Aber wir haben ja noch 17 Tage vor uns. :)
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 17.10.2017, 10:24 Uhr
So ich wollte mich noch mal kurz zurück melden: Auf unserer Reise hat alles prima geklappt und meine Freundin und ich sind total begeistert von den USA.
Also wir wollen auf jeden Fall noch mal wieder hin, einzig Vegas und LA waren nicht ganz so klasse, also wir haben uns da irgendwie mehr von erhofft, gerade der Walk of Fame ist doch ziemlich veranzt. Sieht im Fernsehen immer viel spektuakulärer aus. XD

Am tollsten waren eigentlich Bryce Canyon, Yosemite und Valley of Fire. Ich werde auf jeden Fall noch ein paar Fotos posten, wenn ich die fast 6.000 Bilder mal sortiert habe. XD
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gecko1a am 17.10.2017, 18:53 Uhr
Super, freut mich.
Ich hoffe auf einen Reisebericht :-)

Grüße Frank
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: BigDADDY am 17.10.2017, 19:51 Uhr
Yep,

Reisebericht wäre toll!
Titel: Antw:Erste USA Reise (Florida, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles) wie planen?
Beitrag von: gbaplayer am 20.10.2017, 11:10 Uhr
Fotos folgen auf jeden Fall, nur nicht so viel Text. :D

Kann mir vielleicht jemand bei meinem Alamo Problem helfen?

http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=70355.0