Fotografie-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #750 am: 14.01.2016, 18:17 Uhr »
Ja, Montagslinsen ist mir ein Begriff. Das hat Nikon auch wieder etwas für seinen Qualitätsanspruch getan. Eine Charge des neuen 24-70 VR war dezentriert, siehe auch die Kritik in vielen Nikon-Foren. So vergrault man seine Kunden. Gott sei Dank besteht bei mir kein Bedarf an weiteren Nikkor-Linsen.

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #751 am: 14.01.2016, 18:54 Uhr »
besteht bei mir kein Bedarf an weiteren Nikkor-Linsen.

bei mir auch nicht mehr.
Ich kauf mein Glas jetzt bei einem anderen Japaner ;)

Lurvig

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #752 am: 14.01.2016, 19:02 Uhr »
Nööö, so eine Switcherei mache ich nicht mehr. Schon gar nicht ins Canon oder Sony-Lager.

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #753 am: 14.01.2016, 19:04 Uhr »
Ist mein erster "manufacturer switch" seit 18 Jahren. Das kann man schon mal machen. Stillstand ist langweilig.
Und ich hatte jetzt beide Systeme über ein Jahr parallel und habe gemerkt, welches besser zu mir und meiner Art der Fotografie passt.

Schon gar nicht ins Canon oder Sony-Lager.

ich auch nicht ;)

Lurvig

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #754 am: 14.01.2016, 20:34 Uhr »
Alles immer locker sehen... ist doch eh nur ein Hobby zum Zeitvertreib (jedenfalls für mich). Aber vielleicht gibt es in 20 Jahren das 14-600mm Objektiv in perfekter Zeiss-Qualität in der Größe eines Pancake.

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #755 am: 15.01.2016, 08:40 Uhr »

*chrisi007

  • Bronze Member
  • Registriert: 18.06.2015
  • 232
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #756 am: 15.01.2016, 22:24 Uhr »
Zitat
sorry, das überzeugt mich leider überhaupt nicht.
Vor allem das Monument Valley wirkt wie ein schlecht gescanntes Dia. Und auch sonst sind die alle etwas "matschig". Einzig das letzte ist gerade so akzeptabel.

Das sind weder JPGs, noch sind die matschig. Das passiert bei Imageshack leider. Die Bilder werden beim Upload komprimiert mit einem ziemlich bescheidenen Algorithmus. Ich hab noch nicht rausgefunden, mit was ich in Lightroom komprimieren muss, damit Imageshack das direkt übernimmt.
Darum sieht das so aus... Das Samyang ist knackescharf in der Mitte. Am Rand fällt es jedoch massiv ab. Croppen ist da unumgänglich.

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 56
    Ort: Duisburg
  • 7.246
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #757 am: 15.01.2016, 23:09 Uhr »
Zitat
sorry, das überzeugt mich leider überhaupt nicht.
Vor allem das Monument Valley wirkt wie ein schlecht gescanntes Dia. Und auch sonst sind die alle etwas "matschig". Einzig das letzte ist gerade so akzeptabel.

Das sind weder JPGs, noch sind die matschig. Das passiert bei Imageshack leider. Die Bilder werden beim Upload komprimiert mit einem ziemlich bescheidenen Algorithmus. Ich hab noch nicht rausgefunden, mit was ich in Lightroom komprimieren muss, damit Imageshack das direkt übernimmt.
Darum sieht das so aus... Das Samyang ist knackescharf in der Mitte. Am Rand fällt es jedoch massiv ab. Croppen ist da unumgänglich.


Schau halt, was die maximale Bildgröße bei Imageshack ist (sowohl was die Abmessungen in Pixeln angeht als auch die Dateigröße) und mach die Komprimierung/Verkleinerung in LR selber. Ich könnte mir auch vorstellen, dass vielleicht ein Imageshack Plugin für Lightroom gibt. Für Photobucket, Flickr und andere gibt es welche. Damit geht das ganze dann sogar automatisch.
Gruß
Dirk

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #758 am: 16.01.2016, 17:38 Uhr »
Das sind weder JPGs, noch sind die matschig.


ob es JPG sind oder nicht ist ja auch erstmal egal. Aber die Bilder, wie wir hier in diesem Forum sehen sind matschig.
Hast du irgend einen andere Möglichkeit, z.B. das Monument Valley Bild hochzuladen? ich würde gerne mal sehen, wie es wirklich aussieht!

Lurvig

*chrisi007

  • Bronze Member
  • Registriert: 18.06.2015
  • 232
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #759 am: 16.01.2016, 21:11 Uhr »
Hier mal über Flickr hochgeladen.
Geht auf jeden Fall wesentlich besser als mit Imageshack.

DSC01779-Edit.jpg by Chris, auf Flickr

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #760 am: 16.01.2016, 21:28 Uhr »
ne, sorry. Sieht noch schlimmer aus (Matsch, Rausch, unscharf)
Diese Plattformen sind ja auch offenbar nur für Handy-Knipser gedacht (noch ein Selfie mehr!), denen es kaum um Bildqualität geht.
Bin immer noch nicht überzeugt, ganz im Gegenteil!

Lurvig

*Wurzelsepp

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2015
  • 531
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #761 am: 17.01.2016, 08:54 Uhr »
ne, sorry. Sieht noch schlimmer aus (Matsch, Rausch, unscharf)
Diese Plattformen sind ja auch offenbar nur für Handy-Knipser gedacht (noch ein Selfie mehr!), denen es kaum um Bildqualität geht.
Bin immer noch nicht überzeugt, ganz im Gegenteil!

Gehe ich richtig in der Annahme dass Du noch nie so ein Bild (Nachtaufnahme mit Landschaft) gemacht hast? Falls doch, zeige es hier damit man vergleichen kann.

Rauschen sieht man dann, wenn der Signal-Rauschabstand zu klein wird. Das Rauschen eines Sensors ist immer da, immer.
Bei Sonnenlicht gibt es genügend Nutzsignal, dass man das Rauschen des Sensors nicht sieht.
Bei einer Nachtaufnahme gibt es logischerweise wenig Licht, wenig Nutzsignal, das Rauschen wird sichtbar. Das Rauschen sorgt hier für den "Matsch" und für die "Unschärfe", aber nicht das Objektiv und auch nicht "die Plattform".
Schau mal in die Ecken des Bildes: die Sterne sind noch annähernd punktförmig. Das ist ein sehr gutes Ergebnis, das können längst nicht alle Objektive so gut.



*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #762 am: 17.01.2016, 09:44 Uhr »
Wenn man  Sterne fotografieren möchte, muss man sich eben an gewisse Grundlagen halten.

1. ideal ist zu Neumond.
2. Stativ und kein Stabi aktiviert.
3. RAW.
4. punktförmige Abbildung der Sterne ist abhängig von der Blickrichtung, Belichtungszeit, Brennweite.
5. offene Blende wählen.
6. höhere ISO (abhängig vom Kamera/Objektiv) wählen, um die Belichtungszeit so kurz wie möglich zu halten... max 25-30 Sek. bei Weitwinkel.
7. manuell fokussieren.

Beispielbilder





*chrisi007

  • Bronze Member
  • Registriert: 18.06.2015
  • 232
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #763 am: 17.01.2016, 10:05 Uhr »
Wenn man  Sterne fotografieren möchte, muss man sich eben an gewisse Grundlagen halten.

1. ideal ist zu Neumond.
2. Stativ und kein Stabi aktiviert.
3. RAW.
4. punktförmige Abbildung der Sterne ist abhängig von der Blickrichtung, Belichtungszeit, Brennweite.
5. offene Blende wählen.
6. höhere ISO (abhängig vom Kamera/Objektiv) wählen, um die Belichtungszeit so kurz wie möglich zu halten... max 25-30 Sek. bei Weitwinkel.
7. manuell fokussieren.

1. War Vollmond. Ich plane jetzt meine Reise natürlich nicht um die Mondphasen ;-) Der Mond überstrahlt dann zwar sehr viele Details, aber zumindest kann man ohne großen Aufwand auch die Landschaft mitnehmen.
2. Logo. Stabi hat die A7 nicht. Und das Samyang sowieso nicht.
3. Das ist klar. Das Foto ist ein Stacking aus 3 Einzelbildern in Photoshop zusammen gefasst. Die Originale sind deutlich unterbelichtet. Aber bei 13sek sind zumindest die Sterne ohne Spuren. Alles was über 20sek geht, zieht dann schon Spuren.
4. Blickrichtung im Monument Valley ist ja quasi vorgegeben. Brennweite waren 14mm (Kleinbild) und 13sek Belichtungszeit.
6. 2.8.
6. Iso waren 200. Bei Stativ und Vollmond reicht das. Bei Langzeitbelichtungen kommt sonst das Grundrauschen des Sensors noch mehr zum tragen.
7. Geht beim Samyang auch gar nicht anders. Aber bei Nacht zu fokussieren bedarf halt etwas Übung. Ich bin mir zwar nicht mehr sicher, aber ich hab ziemlich sicher auf unendlich fokussiert. Beim Samyang stimmt die Skala leider nicht 100%. Unendlich ist kurz nach dem "unendlich" Symbol auf der Skala.

Mir geht es hier auch gar nicht darum, perfekte Ergebnisse zu produzieren. Ich bin Hobby-Fotograf und mir soll es Spaß machen. Das tut es. Außerdem waren das meine ersten Ergebnisse bei der Sternen-Fotografie.
Insbesondere die Kombi aus A7 und adaptierten Objektiven ist sehr spaßig. Das ist dann wenigstens noch bezahlbar. Klar hätte ich auch gerne ein Nikon 14-24 f2.8 adaptiert. Aber da kostet das Objektiv 4stellig. Genauso das native 16-35 von Sony. Auch das schlägt mit 1100€ zu Buche und hat dann nur f4.
Und ob das Ergebnis dann soviel anders wäre, also mit 300€ Samyang ist zumindest fragwürdig.

Hier mal noch andere Ergebnisse aus dem Capitol Reef. Da war der Mond schon fast voll...

DSC01655.jpg by Chris, auf Flickr

DSC01654.jpg by Chris, auf Flickr

DSC01653.jpg by Chris, auf Flickr

DSC01638.jpg by Chris, auf Flickr

Über konstruktive Kritik bin ich dankbar. Wie gesagt... Das war mein erstes Mal. Aber einfach nur zu schreiben "matschig, unscharf, rauschen" hilft leider gar nicht.


 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.109 Sekunden mit 29 Abfragen.