A kind of magic Tour 2011: NY, v. Olympic NP ü. Yellowstone, Bryce, LV nach LA.

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Stefanie_GZ

  • Gast
Kannst bei uns wieder mitfahren.... wenn es nach Oregon geht... :D :D

Live auf http://www.myreiseblog.de dann später hier...ausführlich...



Zumal warst du so begeistert von pazifischen Nordwesten ich kann mir denke der hat dich nicht zum letzten Mal gesehen.. :D

Tolle Eindrücke vom Bryce Canyon, mal wieder schöne Tierbilder...

*Manwi72

  • Platin Member
  • Registriert: 30.04.2007
    Alter: 47
    Ort: Nordschwarzwald
  • 1.915
Hallo Elke, vielen Dank für deine Infos zu Best Friends, die Seite werde ich finden. Wenn es sich in die Route unserer nächsten Reise einbauen lässt, werde ich das auf jeden Fall machen ;-))

Viele Grüße

*Dreamer

  • Silver Member
  • Registriert: 16.06.2010
  • 710
Stefanie, ihr fahrt jetzt ja bald los .... bin schon gespannt und werde auf jeden Fall mitfahren. Da magst du Recht haben ;-) - falls die USA mich nochmal sieht, dann ganz sicher im Nordwesten mit Oregon.

*Dreamer

  • Silver Member
  • Registriert: 16.06.2010
  • 710
Eigentlich wollten wir ja nochmal in den Zion, weil ich doch unbedingt in die Narrows laufen wollte - aber der Widerstand bei den Kids ist einfach zu groß - ich habe keine Lust mir das Gemeutere und Geschimpfe über die nassen Beine anzuhören und mein Mann war ja von der Hitze im Zion auch so genervt ... nee .... ich hab die Kinder ein anderes Ziel aussuchen lassen und Miss17 wollte ja sowieso unbedingt an den Grand Canyon. Ein bisschen traurig bin ich aber schon, dass ich nicht wenigstens den Riverwalk gelaufen bin - hätte ich vor zwei Tagen gewusst, das ich nicht mehr zurückkomme, wäre ich länger geblieben. Als ich jetzt aber aus dem Motel trete auf den Parkplatz sind all diese Gedanken weggewischt, denn ich werde vom Leuchten der Felsen über Kanab fast umgehauen. WOW .... so stelle ich mir im Morgenrot leuchtende Felsen vor.

Felsleuchten über dem Parkplatz



Nach einem Orangensaft und einer heißen Schokolade, machen wir uns auf den Weg.

Zuerst besuchen wir das Visitor Center und den Gift Shop, dann fahren wir in Richtung Point Royal, halten am Cape Final Parkplatz und wandern die 2 Meilen zum Aussichtspunkt. Viele der Bäume hier sind teilweise ganz schwarz - ob sie bei einem Brand angesengt wurden?



Plötzlich ruft Miss17 ... Specht Specht und zeigt auf den Baum vor ihr. Tatsächlich macht sich da ein Specht zu schaffen, er ist so mit der Nahrungsbeschaffung beschäftigt, dass er sich von unserer Knipserei nicht stören lässt und wir ihn einen Weile beobachten können, wie er emsig den Baum auf und abläuft und nach Würmern sucht.



Weiter gehts zu den Aussichtspunkten ... oh man .... oh ja .... der Grand Canyon ist groß und weit und es geht seeeeehr tief runter - genauso hatte ich ihn in Erinnerung.



Vielleicht doch lieber mit etwas Abstand zum Rand knipsen ...



Bäume am Abgrund



Nach Cape Final fahren wir noch Wallhalla und Cape Royal ab ... dort gehen wir aber nur bis zu Angel's Window.



 Als wir zum Parkplatz zurückkommen, entdeckt mein Mann an einer Pinie eine riesengroße Libelle. Miss15 sagt uns, dass das eine Tigerlibelle ist. Wow .. irgendwie ist hier oben alles größer, wir sehen noch eine Monsterhornisse und einen riesengroßen Schmetterling.



Dann fahren wir nochmal zum Visitor's Center, um von dort den Bright Angel Point zu belaufen .... eine echte Herausforderung für Menschen mit Höhenangst, aber auch sehr beeindruckend.







Mein Mann meint übrigens mir genau in dem Moment, als ich mich ganz hinten auf dem Aussichtspunkt befinde, erzählen zu müssen, dass ein Stück von dem Felsen vor einer Weile abgebrochen ist .... Vielen Dank für den netten Hinweis, über den ich mich in dem Moment natürlich total freue. Und dann ist da noch die nette junge Frau, die wie eine Briefmarke an den Felsen klebt und mit mir über ihre Höhenangst redet .... hüstel .... ich breche die Gespräche dann mal ab - sonst krieg ich auch noch ne Panikattacke und komme nicht mehr zurück. Gut, dass ich durch den Bryce so schön abgehärtet bin.

Zu mehr reicht uns die Zeit dann leider nicht mehr, wir fahren heute noch bis zum Rodeway Inn in Hurricane. Kurz vor der Stadt halten wir kurz an, weil die Sonne die Berge so wunderschön beleuchtet.



Nach einem XL Burrito geht es dann um 10 Uhr ins Bett - morgen wollen wir früh los ins Valley of Fire.

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Hab gleich den North Rim erkannt, diese Bilder haben wir nämlich auch  :grins: Am Cape Royal war es tierisch windig, aber es gab ja zum Glück diese gespannten Seile. Ohne: Niemals! Obwohl ich eigentlich nicht so höhenängstlich bin, aber bei dem Wind hätte es selbst mich weggepustet!

*DaniBernie

  • Lounge-Member
  • Registriert: 01.03.2009
    Alter: 48
    Ort: Kiel
  • 182
Ach, wie gerne wäre ich jetzt auch da - bei den Tieren und der Landschaft. Ich habe hier gerade eine Woche verregneten langweiligen Urlaub hinter mir ;-)
LG Daniela :-)

*carovette

  • Gold Member
  • Registriert: 13.12.2007
  • 1.596
Hallo Elke,

ich hab Deinen Bericht grade erst entdeckt. Ich hab gar nicht mehr drangedacht, dass Ihr unterwegs seid. Irgendwie hatte ich Eure Reise später einsortiert.

Egal - nun hab ich alles nachgelesen - Du hast ja wunderbare Aufnahmen gemacht. Und zweimal Weißkopfseeadler - nach denen  hab ich im Urlaub leider vergebens Ausschau gehalten. Auf solche Fotos wäre ich auch stolz wie Henry .

Weiterhin viel Spass  :winke:


*Dreamer

  • Silver Member
  • Registriert: 16.06.2010
  • 710
Wir sind gestern Abend wieder zu Hause in Deutschland angekommen .... ich werde mich bemühen, so unser Internet nun funktioniert - gestern Abend ging es nicht  - die fehlenden Tage jetzt zügig jeden Tag noch einzustellen. Ich bin nämlich etwas entnervt auf die Arbeit gefahren fürs Internet.

@DaniBernie .... langweiliger verregneter Urlaub klingt aber gar nicht gut - das tut mir leid.



*sil1969

  • Platin Member
  • Registriert: 12.03.2010
    Alter: 51
    Ort: Südhessen
  • 2.108
Habe gerade ein paar Tage nachgelesen. Tolle Bilder vom Bryce Canyon. Da mein Mann nicht so der Wanderer ist, konnte ich den Park leider nur von den Aussichtspunkten genießen. Aber selbst das fand ich gigantisch.
LG Silvia

*Dreamer

  • Silver Member
  • Registriert: 16.06.2010
  • 710
Heute gehts wiedermal richtig früh los - wir wollen ins Valley of Fire und nicht zu spät da sein wegen der Hitze. Dies ist mein letzter Park Tag - danach steht mir noch fast eine Woche Städte und Shoppen etc. ins Haus ... seufz .... aber da muss ich durch - die Mädels haben es ja jetzt auch in den Nationalparks aushalten müssen.  Heute Abend werden wir dann in Las Vegas ankommen und morgen heißt es Shop till you drop. Voll wirds sicher auch werden, denn es ist Labor Day Weekend Sale.

Die Fahrt von Hurricane bis ins Valley of Fire ist faszinierender als gedacht durch die Virgin River Gorge. Bei Overton fahren wir runter von der I-15, um von hinten ins Valley of Fire zu fahren. Wir fahren bald weniger als die Höchstgeschwindigkeit, weil immer wieder Wachteln und Ground Squirrels vor uns über die Straße huschen.

Im Valley angekommen, zahlen wir brav die 10 Dollar Eintritt und legen den Zettel vorne ins Auto. Dann suchen wir den Windstone Arch ... leider trotz GPS ohne Erfolg. Ein Ranger versucht zwar uns zu helfen, aber es wird nichts - na ja .. dann schauen wir uns halt den Piano Rock an ... macht auch Spaß, den zu fotografieren.

Piano Rock


groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81978&fullsize=1

Oder ist das gar kein Klavier, sondern ein Raumschiff??



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81977&fullsize=1

Oder ist der Piano Rock vielleicht eine wunderschöne Höhle?



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81976&fullsize=1

Auch die Gegend um den Piano Rock gefällt mir



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81975&fullsize=1

Leider haben wir jetzt viel Zeit vertan und es wird schon richtig warm, ein kurzer Stopp auf dem Rainbow Vista Aussichtspunkt und dann gehts weiter zum White Domes Picknickplatz. Die Wanderung durch den Slot Canyon wollen wir unbedingt machen, da wir sonst ja keine Slots gesehen haben auf der Reise. Die Wanderung ist zwar heiß, aber doch wunderschön. 



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81974&fullsize=1



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81983&fullsize=1



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81982&fullsize=1



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81981&fullsize=1



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81980&fullsize=1



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81979&fullsize=1

Wirklich bunt hier mit drei verschiedenen Farben



http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81988&fullsize=1



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81987&fullsize=1

Schweizer Löcherkäse



http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81986&fullsize=1

Trotzdem brauchen wir danach erstmal eine Ruhepause im klimagekühlten Visitor Center. Ich hatte ja geplant, dass wir jetzt erstmal eine Pause machen und erst gegen Abend noch andere Sehenswürdigkeiten im Tal anschauen, aber die Kids wollen unbedingt früh ins Hotel, so dass sie meinen, es ist ihnen egal, ob es super heiß ist, nach der Pause, sollen wir gleich zur Fire Wave. Na gut .... ist zwar vom Licht nicht so super, aber was solls. Gut durchgekühlt und mit viel Flüssigkeit machen wir uns auf den Weg. Durch den schönen neuen Marker an der Straße, haben wir den Weg gleich gefunden, als er auf den Felsen nicht mehr sichtbar ist, hilft mir das Wissen, dass man die Wave auch direkt durch einen Wash erreichen kann. Ich schaue nach dem Wash und entdecke in der Nähe auch wave-gefärbte Steine. Wir laufen dort hin und finden dort auch gleich die Wave. Die Steine reflektieren die Hitze und es ist dort unheimlich heiß.

Auf dem Weg zur Wave sehen wir schon bunte Steine.





groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81984&fullsize=1



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81992&fullsize=1



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81991&fullsize=1



groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81990&fullsize=1



http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=81989&fullsize=1

Nach einigen Bildern und einer kurzen Trinkpause im einzigen Schatten, den wir finden können und nachdem wir noch ein paar Deutschen die Wave gezeigt haben, machen wir uns auf den Rückweg - die Mädels sind schon voraus gegangen. Jetzt geht es bei der Hitze den Weg hoch ... es ist ja gar nicht weit, aber ich bin doch froh, dass ich einen Liter Wasser dabei habe, mein Mann hat sogar noch mehr dabei. Wir treffen nochmal Deutsche - ich glaube, Amerikaner kennen die Wave gar nicht ... ich meine lachend zu meinem Mann, dass er jetzt der einzige ist!!! Auch ihnen zeigen wir, wo sie hin müssen. Am Auto warten schon sehnsüchtig unsere Mädels. Sie haben zwar genug zu Trinken - der Kofferraum ist gut mit Wasser gefüllt, aber sie sind doch ganz schön geschafft von der Hitze. Wir auch .... also nochmal ins Visitor Center zum Abkühlen und dann fahren wir weiter nach Las Vegas. Das Valley of Fire hat mir sehr gut gefallen - es reizt geradezu, es mal auf eigene Faust zu erkunden - allerdings nicht unbedingt im Hochsommer!!!!!

Etwas über 40 Meilen später und nachdem unser Navi uns laufend irgendwo in die Tiefen der Wüste abbiegen lassen wollte, kommen wir in Las Vegas an. Wir haben uns im Desert Rose einquartiert - der Strip ist zu Fuß zu erreichen und wir haben eine komplette Küche dabei und der Mall, wo wir morgen shoppen gehen wollen, ist auch nicht so weit.

Irgendwie bin ich nach einer Dusche im klimatisierten Zimmer auch nicht mehr so müde und entscheide mich, mir doch mal ein Stückchen vom Strip anzuschauen. Mein Mann begleitet mich - die Mädels sind glücklicherweise zu müde. Das ist vielleicht ein Kontrastprogramm zu den Parks in den letzten Tagen .... dagegen war New York ja Gold ..... überall wird man angerempelt, organisierte Mexikanergruppen wedeln einem laufend an den Ecken Sexangebote ins Gesicht. Und die stehen da in so großen Gruppen, dass man auch nicht um sie rumlaufen kann - irgendeiner steht immer im Weg und belästigt einen dann mit den Zetteln. Ich bin froh, dass meine Mädels nicht dabei sind, weil mir bei dem laufenden Gewedel relativ schnell die Geduld verloren geht. Das ist einfach nicht meine Welt  ...... auf Bildern sieht das ja manchmal richtig nett aus - aber jetzt in natura mit dem ganzen Lärm, den betrunken Torkelnden, den Bettlern und den Zettelwedlern, möchte ich nur noch raus, habe keine Lust mehr zum Fotografieren und bin echt erleichtert, als wir wieder im Hotel sind. Mal sehen, ob wir morgen nach dem geplanten Megashoppingtag nochmal auf den Strip gehen - wenn dann aber nur noch gezielt zum Bellagio und Venetian. Das ist so gar nicht mein Ding hier.

Und da ich schon viel zu viele Bilder vom Valley of Fire gepostet habe und am nächsten Tag in Las Vegas keine Bilder mehr gemacht habe, gibt es die paar Vegas Bilder, die ich habe, erst morgen.

*DaniBernie

  • Lounge-Member
  • Registriert: 01.03.2009
    Alter: 48
    Ort: Kiel
  • 182
Wir sind gestern Abend wieder zu Hause in Deutschland angekommen ....

@DaniBernie .... langweiliger verregneter Urlaub klingt aber gar nicht gut - das tut mir leid.

Willkommen zurück  :winke:

nein, nein - alles gar nicht so schlimm - schließlich ist das "Jammern auf ganz hohem Niveau" Wir waren ja im Mai "drüben" und in der ersten Urlaubswoche in Österreich zum Wandern bei Sonnenschein und Wärme. Die zweite Woche zu Hause war nur nicht so prickelnd - wir hatten uns soviel für den Garten vorgenommen und nichts ist daraus geworden, aber was solls - die vielen schönen Reiseberichte haben mich getröstet und virtuell war ich mit dabei  :groove:

Schönes Eingewöhnen zu Hause und ich hoffe, dass euer Internetproblem schnell behoben werden kann.

LG, Daniela
LG Daniela :-)

*Thinkpink

  • Swiss Made
  • Silver Member
  • Registriert: 06.11.2008
    Alter: 49
    Ort: Zürich (Schweiz)
  • 506
  • Swiss Made
Tolle Bilder vom VoF. Wir werden es im Dezember erkunden bei angenehmen Temperaturen – Deine Fotos steigern erneut unsere Vorfreude.
Und uns ging es beim ersten Besuch in Las Vegas auch so; totaler Kulturschock (nach 3 Wochen in der Wüste erst recht). Dieser Lärm, diese vielen Menschen, die nervigen Mexikanerspaliere... Man muss sich erst wieder daran gewöhnen.
2009: 3 Wochen klassischer Südwesten
2011/12: 3 Wochen Südwesten Valley of Fire, Death Valley, Joshua Tree, San Diego

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Seufz, das Valley of Fire! Es war brütend heiß und ich hatte mir den Magen verdorben. Trotzdem fand ich es total klasse dort und muss unbedingt wieder dort hin. Einer der wenigen Gründe, vielleicht doch noch mal in Vegas zu übernachten... Lag uns nämlich auch nicht, da wir weder Spieler noch Shopper sind.  :wink:

*Dreamer

  • Silver Member
  • Registriert: 16.06.2010
  • 710
Ich wache zum ersten Mal im Urlaub mit schlechter Laune auf .... Las Vegas .... ich bin heute immer noch in Las Vegas. Den Mädels habe ich einen Shoppingtag versprochen ... darauf habe ich nicht wirklich Lust, aber die schlechte Laune liegt an dieser Stadt, die mir so unsympathisch ist, dass ich mich sogar auf L.A. freue.

Einziges Highlight heute ist das Treffen mit jemandem, die ich von einem amerikanischen Katzenforum schon seit Jahren kenne.

Der Mall Premium Outlet South gefällt mir auch auf Anhieb nicht - es gibt dort nicht, wie in allen anderen Malls, in denen ich war, bequeme Sitzgelegenheiten für die Nichtshopper, sondern nur harte Holzbänke, von denen einige noch nichtmal richtige Rückenlehnen haben. Und laut ist es hier ..... im Food Court spielt so laut die Musik, dass man sich kaum unterhalten kann.

Während die Mädels am Shoppen sind, laufen mein Mann und ich gelangweilt durch den Mall ..... es gibt hier nichts für uns und .... grins - wen wundert es bei meiner Laune .... ich bin überhaupt nicht in Shoppingstimmung.

Um 11:30 treffe ich mich mit der Forumsbekannten am Karussell - mein absolutes Highlight des Tages ... die Mädels kommen vorbei und meinen, sie wären schon halb durch den Mall und in New Jersey wäre es viel schöner gewesen im Mall. Ist doch auch mal was schönes, dass wir alle mal einer Meinung sind. Sehr oft kommt das nicht gerade vor ;-)  Auch die Leute hier, wären viel unhöflicher. Ja, dem kann ich auch zustimmen - ich liebe doch eingentlich an USA so sehr, dass die Leute so höflich sind, dass man nicht angerempelt wird etc. - aber hier in Las Vegas habe ich das Gefühl ich bin in Deutschland, was die Höflichkeit angeht - ich würde sogar behaupten, die Menschen bei mir zu Hause sind um einiges höflicher als hier. Nee .... das ist einfach nicht meines.

Ich entschuldige mich bei euch allen, die ihr Las Vegas liebt - aber das ist einfach nicht meines. Wir beenden den Shoppingtag für die Mädels dann dennoch recht erfolgreich - Miss17 hat endlich ihr Elfenkostüm zusammen für Halloween und Miss15 hat neue Nike Schuhe. Im Hotel verlangt aber keiner mehr danach noch auf den Strip zu gehen - eigentlich hätte ich ja das Bellagio und das Venetian sehen wollen - aber ich möchte nur noch raus aus dieser Stadt und kann mich nicht mehr aufraffen. Der blose Gedanke da draußen wieder rumzulaufen, schreckt mich einfach ab. Auch auf eine Fahrt zur Freemont Street verzichte ich, obwohl da Queen läuft.

Ach ja - meine Mädels haben übrigens entschieden, da sie jetzt ja nicht alles gesehen haben, wenn Miss15 21 ist, nochmal wiederzukommen.  :roll:

Einziges Positives für mich in Las Vegas ist unsere Unterkunft im Desert Rose Resort - leckeres Frühstück, eine komplett ausgestattete Küche, Esstisch .... richtig komfortabel. Allerdings sind wir froh, dass unser Zimmer nicht in Richtung Hooters rausgeht, da dort die ganze Nacht Party ist.

Bilder gibt es von diesem Tag auch nicht .... ich trage die Kamera zwar brav mit mir rum - aber verspüre nicht einmal das Verlangen, sie auszupacken.

Damit dies also nicht bilderlos bleibt, hier noch die Vegas Bilder von gestern.

Mir fällt dazu nur folgendes ein:
Selbst wenn man was Verrottendes schön anmalt, stinkt es noch! .... nochmal sorry an die Las Vegas Fans. Ganz und gar nicht meines.












*DaniBernie

  • Lounge-Member
  • Registriert: 01.03.2009
    Alter: 48
    Ort: Kiel
  • 182
Tja Las Vegas; entweder man mag es oder man mag es nicht - etwas dazwischen gibt es wohl nicht ;-) Ich gehöre zu denjenigen, die Las Vegas mögen und ich kann auch nicht sagen, dass die Menschen in LV unfreundlicher sind als in anderen Gegenden. Ich bin immer von der Freundlichkeit der Menschen (auch in LV) enorm begeistert. Dennoch ist deine Meinung ganz und gar für mich in Ordnung und "versuche nicht" dich bekehren zu wollen. Im Gegenteil, ich finde es schade, dass dein Traumurlaub nicht das Ende gefunden hat, wie vielleicht von dir erhofft. Denn auch ein schöner Abschied gehört zu einer tollen Reise dazu. Versuche die letzten Tage aus deiner Erinnerung zu verbannen und deine schönen "Magie-Momente" im Herzen zu bewahren.

Ich sage schon mal "Danke" für den sehr schönen Livebericht und ihr seid mir als Familie sehr sympathisch ;-)  :dankeschoen:

LG, Daniela
LG Daniela :-)

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.144 Sekunden mit 29 Abfragen.