Reisen in die USA: Luftverkehrsverband schlägt Schnelltest vor Abflug vor

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Thomas

  • Master of Disaster
  • Administrator
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.09.1999
    Alter: 50
    Ort: Taunus
  • 9.277
Hallo zusammen,

es gibt etwas Bewegung rund um das Thema Flüge in die USA. Ob man aufgrund der aktuellen Situation dort dahin fliegen möchte, steht natürlich auf einem anderen Blatt:

https://www.rnd.de/wirtschaft/reisen-in-die-usa-luftverkehrsverband-schlagt-corona-schnelltests-vor-abflug-vor-7SU6CHY2K2L7KKVPLIZEEZEQ3A.html
Viele Grüße,

Thomas (webmaster@usa-reise.de)
Amerika von Fans für Fans

Mehr usa-reise.de: Übersicht | Fotogalerie - Social Media: Facebook | Instagram | Twitter

*partybombe

  • Diamond Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Alter: 65
    Ort: Südhessen
  • 3.303
Ein Lobbyverband schlägt - dazu ganz öffentlich - etwas vor :shock: - ich glaube nicht, dass dies im Augenblick etwas bewirken kann.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.167
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Noch dazu handelt es sich nicht wie in den Untertiteln behauptet um den amerikanischen Luftverkehrsverband, sondern um den deutschen. Auf  den werden die Amis noch weniger hören, auch wenn sie sich höflicherweise "aufgeschlossen" zeigen..
Gruß
mrh400

*Thomas

  • Master of Disaster
  • Administrator
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.09.1999
    Alter: 50
    Ort: Taunus
  • 9.277
In einem anderen Artikel, der sich ebenfalls darauf bezog war die Rede davon, dass der Vorstoß wohl mit einigen Airlines (auch amerikanischen) abgesprochen sei.

Leider liegt der Artikel aber hinter einer Bezahlschranke.
Viele Grüße,

Thomas (webmaster@usa-reise.de)
Amerika von Fans für Fans

Mehr usa-reise.de: Übersicht | Fotogalerie - Social Media: Facebook | Instagram | Twitter

*partybombe

  • Diamond Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Alter: 65
    Ort: Südhessen
  • 3.303
Ich habe mir mal die Internetseite vom BDL mal genauer durchgelesen. Aus meiner Sicht in wohl allen Punkten (z.B. Bedeutung des Luftverkehrs, fairer Wettbewerb, Nachhaltigkeit) Lobbyismus pur - was ich verstehen kann, denn dafür sind sie da. Zitat zu den Mitgliedern: „Der BDL ist die gemeinsame Stimme der deutschen Luftverkehrswirtschaft. Er vertritt und fördert die Interessen von Fluggesellschaften, Flughäfen, der Deutschen Flugsicherung sowie weiterer Leistungsanbieter im deutschen Luftverkehr.“
Ich bleibe daher bei meiner Auffassung, dass der Vorschlag des Verbandes Lobbyarbeit ist, deren Erfolg abzuwarten bleibt. Man hat - um im Bild zu bleiben - einen Ballon gestartet.

*Thomas

  • Master of Disaster
  • Administrator
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.09.1999
    Alter: 50
    Ort: Taunus
  • 9.277
Klar, da stimme ich Dir voll zu.

Denn auch wenn die amerikanischen Airlines mit an Boot sein sollten - diese teilen ja in diesem Fall die gleichen Interessen.
Viele Grüße,

Thomas (webmaster@usa-reise.de)
Amerika von Fans für Fans

Mehr usa-reise.de: Übersicht | Fotogalerie - Social Media: Facebook | Instagram | Twitter

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.081 Sekunden mit 28 Abfragen.