Wieder mal Schmierereien im Bíg Bend N.P.

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Thomas

  • Master of Disaster
  • Administrator
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.09.1999
    Alter: 51
    Ort: Taunus
  • 9.473
Wieder mal Schmierereien im Bíg Bend N.P.
« am: 09.01.2022, 15:09 Uhr »
Hallo zusammen,

die Idioten sterben nie aus:

Eine Tafel mit prähistorischen Steinkunstwerken, die zwischen 4.000 und 8.500 Jahre alt sein sollen, wurde von Vandalen im Big Bend National Park in Texas "irreparabel beschädigt", so der US National Park Service.

Die uralten Petroglyphen wurden von Besuchern verunstaltet, die ihre Namen und ein Datum in den Felsen ritzten, der sich im Indian Head-Gebiet der archäologischen Stätte befindet, so der Parkdienst in einer am Dienstag veröffentlichten Pressemitteilung.

Die Namen Norma, Adrian, Isaac und Ariel sowie das Datum 26.12.21 sind auf Bildern des verunstalteten Felsens zu sehen.

Die Platte wurde inzwischen behandelt, aber der Schaden, von dem man annimmt, dass er am 26. Dezember entstanden ist, ist immer noch sichtbar, und laut Tom VandenBerg, Leiter der Abteilung für Interpretation und Besucherdienste des Big Bend National Park, kann der Stein nicht mehr in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden.

Viele Grüße,

Thomas (webmaster@usa-reise.de)
Amerika von Fans für Fans

Mehr usa-reise.de: Übersicht | Fotogalerie - Social Media: Facebook | Instagram | Twitter

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.076 Sekunden mit 42 Abfragen.