90 Wanderungen in Utahs Canyoncountry: "Hiking from Here to Wow"

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Hallo,

ich habe einen schönen Wanderführer gefunden.
Der Titel klingt interessant und viele Wanderungen lassen sich online bei Google Books lesen:

Utah Canyon Country: 90 Trails to the Wonder of Wilderness (Hiking from Here to Wow) von Kathy Copeland

446 Seiten
Wilderness Press; Auflage: 1 (August 2008 )
ISBN-10: 089997452X
ISBN-13: 978-0899974521

Ist bei Amazon.de gerade nicht mehr vorrätig, da ich das letzte sofort lieferbare Exemplar bestellt habe.  :D
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 67
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Schade, sicherlich in englisch verfasst - nützt mir nichts!  :heulend:
Gruß Matze




San Francisco!!

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Schade, sicherlich in englisch verfasst - nützt mir nichts!  :heulend:

Hi Matze,

Ja, ist in Englisch.
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*HBFire

  • Lounge-Member
  • Registriert: 23.01.2007
    Ort: Am Fusse der Schwäbischen Alb
  • 192
Hallo,

ich habe vor 2 Wochen diesen Wanderführer bei meinem Buchhändler bestellt. Habe den Führer nun schon ein bisschen durchgeblättert und finden ihn sehr gut.

Ich kann von Wilderness Press auch folgende Bücher empfehlen

John Muir Trail
http://www.wildernesspress.com/product.php?productid=16621&cat=0&page=1

Sierra South
http://www.wildernesspress.com/product.php?productid=16671&cat=0&page=1
Aus diesem Buch haben wir 2 Backcountry Touren gemacht und die Beschreibungen haben überall super gepasst.

Gruß
Holger
Gruß
Holger

“The Mountains are calling and I must go.” - John Muir -

*Mick

  • Gold Member
  • Registriert: 18.04.2007
    Alter: 47
    Ort: Liechtenstein
  • 841
  • Go Blue!
Habe ihn auch, finde ihn aber nicht ganz so prickelnd.

Gruss,
Mick

*HBFire

  • Lounge-Member
  • Registriert: 23.01.2007
    Ort: Am Fusse der Schwäbischen Alb
  • 192
Hi Mick,

ist wie bei jedem Buch Ansichtssache und es kommt halt auch darauf an unter welchem Gesichtspunkt man das Buch kauft. Ich habe schon einige Wanderführer die aber nur bestimmte Gebiete behandeln. Ich habe nach einem Führer gesucht der das ganze Colorado Plateau abdeckt um mir Tipps für Touren zu holen. Die Hälfte der Touren habe ich schon in anderen Büchern abgedeckt die andere Hälfte ist neu.

Zu den Beschreibungen der einzelnen Trips kann ich jetzt noch nichts sagen (ich lese mir mal einen durch den wir schon gewandert sind und vergleiche es mit meinen Aufschrieben) und die Karten reichen für einen Überblick aus wobei man Vor Ort sowieso andere nutzt.

Gruß
Holger
Gruß
Holger

“The Mountains are calling and I must go.” - John Muir -

*Mick

  • Gold Member
  • Registriert: 18.04.2007
    Alter: 47
    Ort: Liechtenstein
  • 841
  • Go Blue!
Ich habe jetzt schon viel darin gelesen, aber irgendwie bin ich nicht begeistert davon. Ich denke ich mag einfach Bücher die Wanderungen auch irgendwie bewerten, ihnen Noten verteilen. Sicherlich sind diese absolut subjektiv, aber die Tourenbeschreibungen der Autoren sind ohnehin immer subjektiv.

Mir gefällt z.B.California Hiking (früher Foghorn, jetzt Moon) extrem gut, obwohl da die Wanderungen nur wirklich minimalistisch kurz beschrieben sind, aber es liefert mir einen super Überblick über ganz Kalifornien. Das selbe gilt für Pacific Northwest Hiking (hinsichtlich Oregon und Washington). Es gibt auch eins über Utah, aber das ist im Vergleich zu den beiden anderen kompletter Mist (zumindest die erste Auflage).

Gruss,
Mick

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Hallo,

habe inzwischen ein wenig im Wanderführer gestöbert.

Mir gefällt er ausgesprochen gut.
Was mich allerdings etwas geschockt hat, ist das Gewicht. Das Papier ist kräftig und die 446 Seiten merkt man. Damit ist das Buch schon fast ein wenig zu schwer um im Rucksack mit auf Wanderschaft zu gehen.

Wenn ich den Wow-Führer allerdings mit meinem "Utah Hiking" aus dem Falcon-Verlag vergleiche, möchte ich den Wow-Guide trotz des doppelten Gewichts nicht mehr hergeben. Auch verschiedene Wanderführer über das GSENM die in meinem Bücherregal stehen, werde ich dank des Wow-Führers ausmustern.

Ein ziemlich ausführlicher Teil widmet sich Touren im Bereich der Canyons der Cedar Mesa. Tourenvorschläge in anderen Wanderführern findet man dazu kaum und das Buch macht Lust, diese Canyons, gespickt mit Felszeichnungen und Ruinen zu erkunden.

Ein weiteres Highlight sind für mich, die vielen Wanderbeschreibungen round Moab, Escalante und für die südlichen Ausläufer des Capitol Reef im Grenzgebiet zur Glen Canyon NRA (Burr Trail und Notom Road), die in vielen Wanderführern gar nicht besschrieben werden.

Toll finde ich, dass die Trail-Klassiker in den Nationalparks alle drinnen sind, genau wie die Klassiker im GSENM und in der San Rafael Swell.

Vermisst habe ich Tourvorschläge für die Umgebung des Dinosaur NM. Nördlich der IS 70 ist nur eine einzige Wanderung gelistet (Black Dragon). Dafür hat er erfreulicherweise 4 Touren round Page: die Coyote Buttes North, Buckskin Gulch, Paria Canyon, Wirepass

Das Buch enthält neben vielen Dayhikes auch ausreichend Vorschläge für Mehrtagestouren und Tourkombinationen.

Die Beschreibungen der Touren (im "Fact"-Teil) finde ich aussagekräftig und ausführlich, die Tourkarten zu jeder Wanderung und die Übersichtskarten erleichtern die Planung.
Etwas weniger Inhalt im allgemeinen Teil über Reisevorbereitung, Gefahren, Wildnisetikette, Geologie und präkolumbische Geschichte und kürzere Kapitel zu den Erfahrungen der Autoren im Abschnitt "Opinion" hätten dem Guide allerdings nicht geschadet, ihn aber abgespeckt und damit leichter gemacht.

Und wenn man Lighweight wandern möchte, kann man sich ja die Touren vorher kopieren und nur die Kopien in den Rucksack packen.

Im Buch findet sich übrigens Werbung zu Regionalwanderführern der Autoren aus der Reihe "Done in a day:...":
Jeweils die Beschreibung zu 10 Hikes in:
Banff, Jasper, Moab, Whistler

Ich kann das Buch empfehlen, würde es sofort wieder bestellen und hoffe auf den Praxistest einiger Wanderbeschreibungen im September.  :D
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*HBFire

  • Lounge-Member
  • Registriert: 23.01.2007
    Ort: Am Fusse der Schwäbischen Alb
  • 192
Hi Mick,

Danke für den Tipp mit dem Moon Outdoors California. Den habe ich mir doch gleich bestellt und schon bekommen.

Bin schon eine Weile auf der Suche nach einem Wanderführer über Kalifornien gewesen und hatte mir einige herausgesucht die aber meistens nur ein begrentzes Gebiet abgedeckt haben. Der Führer bietet wirklich eine gute Übersicht und weitere Infos kann man aus dem Web bekommen.

Wir sind schon am planen für unsere NorthCal Tour nächstes Jahr. Da wollen wir die Redwood Gebiete - Shasta/Trinity - King Range aka. Lost Coast und die  Nördliche Sierra erkunden.

Gruß
Holger
Gruß
Holger

“The Mountains are calling and I must go.” - John Muir -

*Mick

  • Gold Member
  • Registriert: 18.04.2007
    Alter: 47
    Ort: Liechtenstein
  • 841
  • Go Blue!

Wir sind schon am planen für unsere NorthCal Tour nächstes Jahr. Da wollen wir die Redwood Gebiete - Shasta/Trinity - King Range aka. Lost Coast und die  Nördliche Sierra erkunden.

Ich bin vorletztes Jahr eine Strecke von den Redwoods nach Shasta (genauer Yreka) gefahren und der Abschnitt von Salmon River bis Etna ist sicherlich etwas vom Schönsten und Tollsten, das ich in den USA jemals gefahren bin (überraschenderweise).

Gruss,
Mick

*HBFire

  • Lounge-Member
  • Registriert: 23.01.2007
    Ort: Am Fusse der Schwäbischen Alb
  • 192
Re: 90 Wanderungen in Utahs Canyoncountry: "Hiking from Here to Wow"
« Antwort #10 am: 12.03.2009, 19:59 Uhr »
Hallo Mick,

danke für den Tipp. Würde bei uns auch reinpassen um von den Redwood Gebieten zum Mt. Shasta und danach weiter Richtung Lassen zu kommen.

Gruß
Holger
Gruß
Holger

“The Mountains are calling and I must go.” - John Muir -

*Dude

  • Bronze Member
  • Registriert: 10.06.2007
    Ort: Erlangen
  • 361
Re: 90 Wanderungen in Utahs Canyoncountry: "Hiking from Here to Wow"
« Antwort #11 am: 25.03.2009, 17:56 Uhr »
Ich habe das Buch gestern bekommen. Auf den ersten Blick gefällt es mir wirklich super. Neben den Standards sind auch noch viele Sachen enthalten, die nicht unbedingt bekannt sind, z.B. in der Cedar Mesa Region.
Die Aufmachung ist spitze mit den ganzen Karten und den Farbfotos, die Beschreibung auf der ersten Blick sehr detailliert.
Danke nochmal für den Tipp !  :daumen:

Gruß,
Tilman

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.126 Sekunden mit 28 Abfragen.