Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 722
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #15 am: 12.03.2020, 20:02 Uhr »
Das mag haarspalterisch klingen, aber in dem Zitat wird auf "Flugannullierungen" abgestellt. Das wird sicher in vielen Fällen zutreffen, Solange aber geflogen wird, ist die Nicht-Mitnahme bei einem durchgeführten Flug etwas anderes.

Ja, der Autor verheddert sich an dieser Stelle etwas, aber weiter oben sagt er ja vollkommen richtig:

Zitat
Die Fluggesellschaften sind mit dem von der USA verhängten Einreisestopp gezwungen, den Passagieren bei einem Flug in die USA schon am Abflughafen das Boarding zu verweigern.

Und führt folgerichtig aus:

Zitat
Zitat
Da die Beförderung nicht stattfindet, können Sie von der Airline den gezahlten Preis für die Tickets zurückverlangen. Dies ergibt sich aus Art. 8 Abs. 1 der EU Fluggastverordnung.

Erst danach verheddert er sich etwas und stellt auf "Annullierung" ab, was aber gar nicht notwendig ist. Der dann folgende Satz ist vollkommen vergurkt, aber im Grunde ist alles wichtige gesagt: die Airline befördert den Passagier nicht gegen dessen Willen und das verstößt gegen den Punkt a) aus der verlinkten Fluggastverordnung:

Zitat
Artikel 1 - Gegenstand
(1) Durch diese Verordnung werden unter den in ihr genannten Bedingungen Mindestrechte für Fluggäste in folgenden Fällen festgelegt:

a) Nichtbeförderung gegen ihren Willen,

b) Annullierung des Flugs,

c) Verspätung des Flugs.

Annullierung ist dort unter b) aufgeführt, aber die "Nichtbeförderung gegen ihren Willen" greift ja bereits.

P.S.: Realistisch gehe ich aber von einer Annullierung aus, denn das Einreiseverbot gilt mit SIcherheit auch für die gesamte Crew, die dann das Problem hat, auch an Board bleiben zu müssen resp. gleich wieder umzukehren. Ich kenne die "Lenkzeiten" von Piloten nicht, kann mir aber nicht vorstellen, dass sie 2 Langstreckenflüge in Serie fliegen dürfen. Und auch für das Kabinenpersonal ist eine Doppelschicht eine absolute Zumutung. Dann müßte also am Zielort eine Ersatzcrew zusteigen, die erste Crew muss mit den Passagieren zurückfliegen. Ist alles nicht wirklich vorstellbar. Sollte aber unser Condorflug entgegen aller Mutmaßungen doch stattfinden, so müssen wir zur Wahrung unserer Rechte die Reise persönlich antreten, damit Condor uns dann das Boarding verweigern kann. Ein bißchen blöd, aber für das Geld würde ich das machen.

*playmaker11

  • Diamond Member
  • Registriert: 16.03.2006
    Ort: Niedersachsen
  • 9.933
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #16 am: 12.03.2020, 21:18 Uhr »
Ich gehe davon aus, dass die EU- Airlines es nicht darauf ankommen lassen.
Man hat einen Beförderungsvertrag (von A nach B), da man in B nicht aussteigen darf, darf man nicht boarden und wird folglich nicht nach B befördert. Beförderung fand daher nicht statt, so dass die Kosten zu erstatten sind.
Ob der Flieger überhaupt geht, ist die zweite Frage. Die Lh hatte bereits vorher ihren Flugplan erheblich ausgedünnt.
Denke aber, dass man in der Situation ohnehin keine wesentlichen Probleme mit Stornierung/ Umbuchung haben wird haben wird.
No retreat, no surrender !

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Alter: 69
    Ort: Hamburg
  • 14.353
  • Don't Mess with Texas
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #17 am: 13.03.2020, 06:12 Uhr »
Hi!

Zitat
Lufthansa Group Airlines fliegen weiterhin in die USA

    Chicago, Newark (New York) und Washington weiterhin im Programm
    Sonderflugplan für USA wird zeitnah erstellt
newsroom.lufthansagroup.com

Gruß Heiner
  

*Smokey-the-Bear

  • Platin Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.727
  • *** DO MORE OF WHAT YOU LOVE! ***
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #18 am: 13.03.2020, 11:34 Uhr »
Hier habe ich noch eine "einschlägige Information" in Sachen kostenloses Flugstorno (bei Individualreisen) aufgrund eines behördlichen Einreiseverbots.

Quelle: Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland (https://www.evz.de/reisen-verkehr/reiserecht/coronavirus.html)

Zitat von der o.g. Website:

Einreise wegen Coronavirus verwehrt
Laut dem deutschen Reiserechtsexperten Prof. Dr. Ernst Führich handelt es sich bei einem behördlich verhängten Einreiseverbot um einen Fall von höherer Gewalt. Pauschalreisen und individuell gebuchte Flüge können infolgedessen kostenlos storniert werden.

Ein Anspruch auf Ausgleichszahlungen seitens der Airline besteht in einem solchen Fall nicht.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

Hier stelle ich mich vor. Visit:  http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=22671.0

Eine erste (USA-)Reise. Wie? Visit:  http://forum.usa-reise.de/mietwagen/eine-erste-(usa-)reise-wie/msg281525/#msg281525

Learn more about Smokeybear. Visit:  http://www.smokeybear.com

*HeikeME

  • Gold Member
  • Registriert: 22.09.2005
  • 837
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #19 am: 15.03.2020, 04:09 Uhr »
Nachdem ja für Großbritannien jetzt auch ein Einreisestopp verhängt wurde, bin ich gespannt, wie wir am nächsten Samstag ab Las Vegas zurück fliegen werden.
Wir warten bis Mittwoch ab, dann wollen wir mal schauen. Zur Not müssen wir nach Los
Angeles fahren und von da aus zurückfliegen.

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #20 am: 15.03.2020, 09:22 Uhr »
Auf lufthansa.de findet sich gerade das:

Zitat
Haben Sie ein Ticket vor oder am 12. März mit einem Abflugdatum bis 30. April 2020 gebucht, können Sie nun Ihre Flüge ohne Angabe eines neuen Reisedatums stornieren.
Ein neuer Flug muss vor dem 01. Juni gebucht werden. Das neue Reisedatum muss innerhalb der Ticketgültigkeit liegen oder spätestens bis spätestens 31. Dezember 2020.
Um diese Option wahrzunehmen, wenden Sie sich bitte an unser Service Center.

Kann mir das jemand in allgemein verständliches Deutsch übersetzen? ;)
Kann man stornieren, muss aber bis 1. Juni einen anderen Flug (wohin???) buchen?
Ich würde ja gerne bei LH anrufen, aber das scheint im Moment ein erfolgloses Unternehmen zu sein..

Lurvig

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #21 am: 15.03.2020, 09:43 Uhr »
F***k Virus. Hoffentlich rafft es Trump, Pegida und sonstige Idioten dahin. Dann wärs die Sache ja immerhin wert!
Habe meinen Flug vor ein paar Minuten storniert. Werde vermutlich(?) Meilen verlieren, aber das ist nun auch egal.
Immerhin war es unkompliziert und online machbar.

http://danielkaempf.com/pics/NoUSA2020.jpg

 :klo:

Lurvig

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 12.557
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #22 am: 15.03.2020, 09:49 Uhr »
Ging das über die hotline oder online?
Ich habe zwar keinen USA-Flug, aber Rom und möchte ebenfalls stornieren (Hinflug ist bereits gecancelt)
Gruß
mrh400

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 1.034
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #23 am: 15.03.2020, 09:51 Uhr »
Hallo Lurvig, ich habe es auch gerade mal durchgelesen, weil ich ja auch ein Betroffener bin. Die Formulierung mit "stornieren" finde ich auch ungeschickt. Da aber Alles unter der Überschrift "Flexible Umbuchungsmöglichkeiten" steht, wird es mir dann schon klarer. Stornierung des Flugs bedeutet dann aber nicht, dass ich Geld (oder Meilen) zurück bekomme und die Sache ist erledigt, sondern ich habe dann bis zum 1. Juni Zeit, um mir einen neuen Termin bis zum Jahresende auszusuchen. Das finde ich relativ großzügig, weil mein Flug eigentlich nicht stornierbar oder umbuchbar ist, aber den Flug (kostenneutral) ganz zu streichen, das geht nicht.

Also werde ich weiter warten, ob nicht doch LH noch meinen Flug (Mitte April) streichen wird, damit ich ohne Umbuchung aus der Sache rauskomme.
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #24 am: 15.03.2020, 09:56 Uhr »
Ging das über die hotline oder online?

ja, ging online. Problemlos.
Nicht klar ist, was mit meinen "investierten" LH-Meilen passiert, ist mir im Moment aber auch egal.

Lurvig

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #25 am: 15.03.2020, 10:04 Uhr »
War vielleicht etwas überstüzt. Mir ist noch nicht klar, ob das jetzt kostenlos ist oder nicht.
Im schlimmsten Fall verliere ich 5xx €. Sch.....
Aber die Reie hätte ja - so oder so - nicht stattgefunden. Davon muss man im Moment leider ausgehen...  :cry:

Lurvig

*Smokey-the-Bear

  • Platin Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.727
  • *** DO MORE OF WHAT YOU LOVE! ***
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #26 am: 15.03.2020, 12:59 Uhr »
Laßt es mich mal vollkommen "Airline-neutral" zu formulieren:

a) Wer einen USA-Flug außerhalb der aktuellen Zeitspanne des verhängten Einreiseverbots stornieren möchte, der macht das in jedam Fall "auf eigenes Risiko (Kosten)" bzw. er ist auf Kulanz und Wohlwollen der jeweiligen Airline angewiesen.

b) Wer einen USA-Flug innerhalb der  aktuellen Zeitspanne des verhängten Einreiseverbots stornieren möchte, der sollte dies in jedem Fall kostenfrei erledigen können (sein bezahltes Geld zurückerhalten), weil die Airline ihn gar nicht bis zum gebuchten US-Zielort transportieren darf. Es handelt sich um höhere Gewalt. Je nach Airline/Strecke kann es auch sein, dass die Airline den FLug von sich aus absagt, wenn nicht genügend eireiseberechtigte Passagiere auf die Maschine kommen.

In beiden o.g. ist es gut denkbar, dass die Airline zunächst versuchen wird, ihren Passagier zu einer Umbuchung zu bewegen, damit sie auf diese Art und Weise das Geschäft behält. Das mag sie dann im Fall von a) durchaus gerechtfertigterweise im Rahmen der Kulanz tun (und diesbezüglich auf Regeln aufstellen, wie z.B. umgebuchter Flug muss spätestens bis Datum X angetreten werden / Aufpreise gegen zu Lasten des Passagiers). Im Falle von b) wäre es schlichtweg der Versuch der Airline, den man als Passagier jedoch ablehnen kann.

Wer also auf der (finanziell) sichereren Seite stehen möchte, sollte nur dann aktiv stornieren, wenn die Airline ihn - wg. Einreiseverbot - nicht transportieren darf bzw. ist es dann auch denkbar, dass die Airline selbst aktiv auf den Kunden zugeht.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

Hier stelle ich mich vor. Visit:  http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=22671.0

Eine erste (USA-)Reise. Wie? Visit:  http://forum.usa-reise.de/mietwagen/eine-erste-(usa-)reise-wie/msg281525/#msg281525

Learn more about Smokeybear. Visit:  http://www.smokeybear.com

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 722
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #27 am: 16.03.2020, 11:52 Uhr »
War vielleicht etwas überstüzt. Mir ist noch nicht klar, ob das jetzt kostenlos ist oder nicht.

Offensichtlich hast Du jetzt "ganz normal storniert" (so wie in den AGB vereinbart). Wenn Du die Option "stornieren, dann neu buchen" (kostenlos) hättest wahrnehmen wollen, hättest Du das Service Center kontaktieren müssen. So steht es in dem von Dir zitierten Angebot:

Zitat
Um diese Option wahrzunehmen, wenden Sie sich bitte an unser Service Center.

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 1.034
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #28 am: 16.03.2020, 13:24 Uhr »
War vielleicht etwas überstüzt. Mir ist noch nicht klar, ob das jetzt kostenlos ist oder nicht.

Es ist kostenlos - allerdings für LH. Ich warte noch weiter ab, und im schlechtesten Fall würde ich so stornieren, dass ich bis 1. Juni die Möglichkeit hätte, um auf einen neuen Termin umzubuchen.
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Antw: Coronavirus - aktuelle Informationen der Airlines
« Antwort #29 am: 17.03.2020, 10:34 Uhr »
update von KLM:

https://www.klm.com/travel/de_de/prepare_for_travel/up_to_date/flight_update/index.htm

interessant vor allem diese Option:

Zitat
...3. Request a voucher
You can also choose to postpone your trip. In this case, we will provide you with a voucher that will be valid for 1 year and can be used on KLM, Air France, Delta, and Virgin Atlantic flights. This voucher will be non-refundable...

Lurvig

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.12 Sekunden mit 29 Abfragen.