New York City

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

*Wolfgang

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 7.345
New York City
« am: 15.01.2002, 22:55 Uhr »
Hi USA-Fans,

nun wird zum ersten Mal ein Highlight Wunsch erfüllt. Die hier eingehenden Infos werden natürlich später in die Highlight Datenbank aufgenommen.

New York City

New York – The Big Apple – wer kennt sie nicht, die Stadt an der Mündung des Hudson River. Eine Stadt, die im vergangenen Jahr durch die schrecklichen Ereignisse vom 11. September wochenlang in den Schlagzeilen stand. Ein Ereignis, das diese Stadt nachhaltig verändert hat und weiter verändern wird.

Was gibt es über New York zu berichten, zu erzählen, zu raten oder abzuraten. Einzelne interessante "Places" kann man gar nicht auflisten, so groß ist das Spektrum. Egal ob Sightseeing, Shopping oder Kultur, Angebote satt.

Wie sind Eure Tipps und Infos zu den Places, Übernachtungen, Verkehr und, und, und ...........
Gruß

Wolfgang

*Bignosebird

  • Silver Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Frankfurt/Main
  • 565
Re: New York City
« Antwort #1 am: 17.01.2002, 10:20 Uhr »
Ich liebe New York !! Das ist mit Abstand meine Lieblingsstadt und wir waren auch schon zweimal dort . Wir haben nicht so auf billige Übernachtungen geachtet, sondern auf gute Lage ("alles" zu Fuss erreichbar).
Was sich lohnt ist: eine Fahrt mit der Fähre nach Staten Island (wunderbare Skyline Fotos möglich), Freiheitsstaue (aber nicht hochlaufen !!!!) bis zur Mitte (da ist die Aussicht besser !), Bummeln durch den Central Park, Greenwich, Empire, Pier39 in der Sonne sitzen und Kaffee trinken :-))), Grand Central Station. Gut fande ich die Hop-on/Hop-off Stadtbusse von BigApple Tours (oder so). Wenn es nicht zu kalt ist, lohnt sich das, weil die Busse oben offen sind und man sieht jede Mengen und kann ein- und aussteigen wo man will. Weiterhin Fahrt nach Woodbury für einen Einkaufsbummel im Factory Outlet, Fahrt nach Long Island.

Was sich nicht lohnt: Hochlaufen in die Krone der Freiheitsstaue (Muskelkater garantiert, wenn man über 1.60m ist .., schlechte Aussicht und grosse Drängelei).

Ich werde die Listen noch erweitern oder schickt mir direkt ne Mail :-)

grün-goldene Grüsse BigNoseBird
Unsere Reiseberichte: http://www.kubiak.cc/deutsch/usa/d_usa.html

*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.547
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Re: New York City
« Antwort #2 am: 17.01.2002, 11:48 Uhr »
Ich bin ja eher der Bay-Area-Freak,
aber 3 Mal New York bleibt auch irgendwie haften.
Hochlaufen auf die Freiheitsstatue war für mich ein tolles Erlebnis (obwohl über 1,60) und des Anstehens. Ist irgendwie wie einmal am Grand Canyon stehen. Bei jedem Film, in dem Lady Liberty auftaucht, schweifen meine Gedanken zurück zu diesem Tag.
Ansonsten natürlich, wie schon beschrieben, das Touri-Programm, zu dem ich auf jeden Fall das Guggenheim-Museum, Empire State, das UNO-Building und eine Fahrt (U-Bahn) in die Bronx hinzufügen möchte. Nur Manhattan gibt ein falsches Bild.
Reducing Truck Traffic since 2007!

*Bignosebird

  • Silver Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Frankfurt/Main
  • 565
Re: New York City
« Antwort #3 am: 17.01.2002, 12:28 Uhr »
.. und ein Bummel durch Harlem lohnt sich auch immer (ausser nachts :-) )
Und für die Fotofreaks in NYC gibt es da noch B&H Foto, die sind glaube ich 34th/8 das ist ein riesiges Fotogeschäft mit teilweise sehr günstigen Angeboten.
Da lohnt sich immer ein Besuch.
Und für die Maskenfreaks empfehle ich "Abracadbra" (liegt so 14te Strasse). Die haben Masken und Scherzartikel und und und. Echt coole Sachen !
Und nicht zu vergessen dieser Popcorn-Laden auf der 110ten .. (Upper West Side) .. die Besitzer haben zwei Hunde (Möpse) und ziemlich viel Popcorn ...



grün-goldene Grüsse BigNoseBird
Unsere Reiseberichte: http://www.kubiak.cc/deutsch/usa/d_usa.html

*Mona

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 1.458
Re: New York City
« Antwort #4 am: 28.01.2002, 19:27 Uhr »
Ein Tipp für die, die nach tollen Fotomotiven in New York suchen:

Es lohnt sich unbedingt, über die Brooklyn Bridge zu laufen. Der Blick, den man beim Rückweg hat, ist fantastisch.

Einen guten Aussichtspunkt auf die Brücke selbst findet man im Southstreet Seaport. Dort sollte man im Hauptgebäude (wo die vielen Geschäfte sind) mit der Rolltreppe in den ersten Stock fahren und auf die Holzterrasse hinausgehen. Von dort hat man die Brücke in voller Schönheit vor sich - wenn auch mit den Gerüchen des Fischmarkts. Aber die riecht man auf den Fotos ja nicht, oder? ;-)

Gruss,
Mona

*Mona

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 1.458
Re: New York City
« Antwort #5 am: 06.02.2002, 20:00 Uhr »
Noch ein paar Tipps zu Museen:

1. Ein Muß ist das Metropolitan Museum of Art (ganz wirst Du das nicht schaffen, aber die Auswahl an Ausstellungsthemen ist riesig)

2. Wenn Du moderne Kunst magst, dann musst Du ins Museum of Modern Art in Midtown Manhattan.

3. Interessant ist das Museum of the American Indian, das inzwischen von der Smithsonian Institution verwaltet wird (am Battery Park).

4. Kleiner, aber fein ist die Freer Collection - eine Kunstsammlung an der Fifth Avenue.

5. Unbedingt sehenswert ist das Gebäude des Guggenheim Museum in der Fifth Avenue (wenn Du nur drei Tage bleibst, dann würde ich mir die Ausstellung schenken - drei Tage sind zu kurz, um sie im Museum zu verbringen).

6. Das Museum of Natural History an der Westside auf halber Höhe des Central Park ist etwas für Naturfreunde.

Und es gibt noch zahllose mehr. Allein um die Museen News Yorks zu sehen braucht man Monate!

Gruss,
Mona

*Andie

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Alter: 49
    Ort: Frankfurt am Main
  • 803
Re: New York City
« Antwort #6 am: 07.02.2002, 12:14 Uhr »
Infos wie Busse und U-Bahnen fahren gibt es unter
http://www.mta.nyc.ny.us/index.html

Bin selbst schon am kontrollieren, da es am 21.2. nach NYC geht.

Gruss Andie



*Hank

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 6.164
Re: New York City
« Antwort #7 am: 19.02.2002, 20:40 Uhr »
Hallo,

die Karten für die Ground Zero - Plattformen gibt es (seltsamerweise) am South Street Seaport, mit dem Anstehen dafür und an der Plattform selbst geht gut ein halber Tag ins Land - und es lohnt sich nicht. Man sieht nicht viel mehr außer einer typischen Großbaustelle.

Liberty Island ist wieder geöffnet, Lady Liberty hingegen nicht.

Staten Island Fähre: Warm anziehen und auf Staten Island sofort wieder nach links abbiegen und zurück nach Manhattan. Fähre kostet nix, Zoomobjektiv ist angeraten.

Auf jeden Fall lohnt sich der Kauf eines CityPass für 38$, man hat damit freien Eintritt in die folgenden Attraktionen:

American Museum of
 Natural History
• Guggenheim Museum
• Intrepid Sea Air Space
 Museum
• The Museum of Modern Art
• Empire State Building
 Observatory
• Circle Line Harbor Cruise
• Whitney Museum of
 American Art

Man spart ca. 50% und muß nirgends anstehen. Gibt es an allen Attraktionen und im Visitor Center.

Ebenso wichtig: die MetroCard (7 Tage unlimited rides für 17$).

3 Tage sind definitiv zu wenig, viel zu wenig. 6 volle Tage sind das Minimum, und selbst da kann man selbst bei einem 12-Stunden-Tag die Stadt nur erahnen.

Der Bronx Zoo ist der spektakulärste Zoo, den ich kenne. Ich halte zwar normalerweise überhaupt nichts von solchen Einrichtungen, aber der ist wirklich eine Ausnahme - in jeder Hinsicht. Mittwochs freier Eintritt !

Tja, und es gibt noch so vieles zu erzählen - ich weiß nicht wo ich anfangen soll ! Also fragt einfach drauflos ... :)
Cheers,

Hank !




*Hank

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 6.164
Re: New York City
« Antwort #8 am: 19.02.2002, 21:07 Uhr »
Hallo Mona,

freut mich immer, wenn ich helfen kann !

Weiter gehts:

- immer ein gültiges Personaldokument bei sich führen, im Empire State Building (und anderswo) kommt man sonst nicht mal durch die Türe !

- die NYSE (New York Stock Exchange) an der Wall Street ist leider für Besucher geschlossen, wie es aussieht für immer :( (die Sicherheitsvorkehrungen waren vor 9/11 schon extrem hoch)

- Central Park lohnt sich überhaupt nicht, er ist von stark befahrenen Straßen zerfurcht und es stinkt furchtbar nach ... ! (größtes Hundeklo der Welt)

- Vorsicht beim Transport vom Airport in die City. Das ist ein Kapitel für sich. Ewig langes Anstehen nach (offiziellen) Taxis/Shuttles, Abzocke durch illegale Chauffeure usw. ! Empfehle eine Limo, ist dann schon ein Erlebnis für sich ! Lohnt sich aber bei sparsamen Leuten, die "die Ruhe weg haben" erst ab 4-5 Leuten. Nähere Infos auf Anfrage.

- Offizielle Stadtrundfahrten sind auch ihr Geld nicht wert.

- Unterkunft - Kapitel für sich ... :) Auskunft nach Anfrage mit detaillierten Anforderungen (Preis, Lage, Komfort ...)

- Subway sehr gewöhnungsbedürftig, Trennung zwischen Express- und Local Trains nie richtig eindeutig (erstere halten nur an großen Stationen). Da kommt es durchaus mal vor, daß man an der Station durchrauscht, wo man eigentlich aussteigen wollte.

- Als Show kann ich -wie in Las Vegas- nur die Blue Man Group im Astor Theatre empfehlen. Die Performance ist dort sogar noch besser (weil intimer) als im Luxor.

- die groß propagierte "Paint The Town Red White And Blue" - Sparaktion kann man getrost unter "Ulk" verbuchen.

- komischerweise gibt es zwar an jeder Ecke einen Drogeriemarkt ("Douane Reade", ähnlich wie "Rite Aid" im Westen), aber kaum Supermärkte. Getränke etc. sind also ein teurer Spaß bei indischen Tante-Emma-Läden ("Apu" von den Simpsons ist typisch für Amerika wie alle Charaktere dieser genialen Serie !).

to be continued ...
Cheers,

Hank !




*Mona

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 1.458
Re: New York City
« Antwort #9 am: 28.02.2002, 20:06 Uhr »
Ein guter und umfangreicher New York Guide ist

http://www.nyc-guide.de

*KlausK

  • Platin Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Rheinland-Pfalz
  • 1.660
Re: New York City
« Antwort #10 am: 04.03.2002, 12:50 Uhr »
Wer einmal von Times Square zu Fuss bis zum Central Park marschiert ist, kann sich sicherlich vorstellen was Frank Sinatra meint, wenn er von New York als der city that never sleeps singt. Mich jedenfalls hat sie fasziniert. Einfach toll, vom Empire Ste Building in die Stadt zu schauen. Die Hotels in NYC sind allerdings sehr teuer. Ich mache es, ähnlich wie in Chicago, in der Regel so, daß ich ein Zimmer außerhalb, d.h. in dem Fall in Secaucus oder angrenzende Gebiete nehme. In die Stadt kommt man sehr schön mit dem Bus. Ich fliege immer nach Newark, das nächste mal übermorgen. Dieses Mal wohne ich im Homewood Suites in Cranford NJ, das kostet 179$, und das mit AAA card-Rabatt. Leider ist der Terminkalender so voll, daß vewrmutlich NYC auf der Strecke bleibt, aber mal sehen.
Zur Diskussion Chicago oder NYC: das muß jeder für sich selbst entscheiden. Beide Städte haben ihren Reiz, ich finde in NYC pulsiert das Leben mehr als in Chicago. Die Lufthansa Lounge in Newark ist eindeutig besser als der United Red Carpet Club in Chicago, der von Lh mitbenutzt wird.

Klaus  

*KlausK

  • Platin Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Rheinland-Pfalz
  • 1.660
Re: New York City
« Antwort #11 am: 18.03.2002, 14:11 Uhr »
Hallo Leute,
am Samstag bin ich von meiner jüngsten USA-Reise zurückgekommen. Ich war 3 Tage in New Jersey/ New York und dann eine Woche in New Orleans. Glücklicherweise hatte ich einen halben Tag frei und habe den gleich genutzt, um nach Manhattan zu fahren. Ich habe mein Auto in einem Parkhaus am Ausgang des Lincoln Tunnels geparkt und bin zu Fuß losgezogen. Startpunkt war Times Square, weiter zum Central Park. Von hier aus bin ich die 5 th Avenue an Empire State Building, Madison Square Park, New York University und Washington Square Park vorbei durch Soho bis zum Ground Zero marschiert. Die Platform habe ich nicht aufgesucht. Was von der Baustelle zu sehen war, hat gereicht. Rings um Ground Zero stehen noch ein paar Wolkenkratzer, die alle geräumt sind und zum Teil mit Brettern verschlagen sind. Ich bin nicht sicher, aber ich glaube nicht, daß die wieder mit vernünftigem Aufwand hergerichtet werden können. Man wird sie wohl abreißen müssen. Letzte Woche, am 6-Monats-Gedenktag, hat man an der Stelle, wo die Twins standen, zwei Lichtsäulen aufgestellt, die nachts an die towers erinnern sollen. Polizei ist allgegenwärtig. Wenn man sich der Baustelle nähert, wird man freundlich, aber bestimmt aufgefordert, gebührenden Abstand einzunehmen. Das Empire State Building kann man erst nach scharfer Kontrolle des Handgepäcks und nach Ausweiskontrolle betreten. Ausweis muß man einfach immer dabeihaben. Den ganzen Weg bin ich dann wieder zu Fuß zurückgelaufen. Zusammen schätze ich waren das 9-10 miles. Abends hatte ich dementsprechend Blasen an den Füßen.Aber es war einmal mehr ein tolles Erlebnis, durch NYC zu spazieren.

Klaus      

*Andie

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Alter: 49
    Ort: Frankfurt am Main
  • 803
Re: New York City
« Antwort #12 am: 18.03.2002, 14:55 Uhr »
Hallo Mona,

ich habe Deine letzte Frage:

Zitat von: Mona link=board=hdb;num=1584;start=15#27 date=03/14/02 um 13:57:33


Was hast Du Dir denn in New York alles angesehen?

noch nicht beantwortet!

Nun habe ich mich auch erst mal hingesetzt und mir eine Liste geschrieben, war gar nicht mehr so einfach.

Also:

1. Nachmittag/ Abend:

Battery Park (Sonnenuntergang),
New York Stock Market von aussen,
Broadway hoch an Ground Zero vorbei bis City Hall Park,
Woolworth Building,
zum Abendessen nach Chinatown

2. Tag:

da wir nicht in die Börse konnten weiter zur Metro:
Guggenheim Museum,
Central Park zum Metropolitan Museum of Art,
durch den Central Park an die Westseite zur U-Bahn - zum Columbus Square (?),
Hard Rock Cafe,
Nike-Town,
MoMa
Battery Park und von dort mir der Staten Island Ferry eine abendliche Fahrt nach Staten Island und zurück.

3. Tag:

Macy's,
Rockefeller Center,
Radio City Music Hall,
Grand Central Station,
Empire State Building,
Times Square

irgendwie habe ich hier eine Lücke????
Wenn ich alle Bilder habe werde ich sie wohl füllen können.

Aber wie Du siehst haben wir ziemlich viel gesehen...
und die Füße platt gelaufen.

Gruss Andie



*Andrea

  • Silver Member
  • Registriert: 25.04.2002
    Ort: Vienna
  • 681
Re: New York City
« Antwort #13 am: 16.06.2002, 19:18 Uhr »
NY ist einfach: Wow!!! Die Hotelpreise sind leider überwiegend in horrenden Höhen, deshalb sind wir immer nur einige Tage dort. Andererseits qualmen jedesmal am Abend unsere Füße, sodass wir die Stadt länger als 4 Tage sowieso kaum "erlaufen" könnten.

Meine Lieblingsplätze sind Soho und Greenwich Village. Doch eigentlich kann man die vielen Sehenswürdigkeiten dieser umwerfenden Stadt gar nicht reihen.

Wir sind höchstwahrscheinlich heuer im Oktober wieder dort und ich weiß jetzt schon, dass mir das WTC sehr fehlen wird.  :'(
USA-Kanada Reisen 1995-2006 http://members.chello.at/mai

*Andrea

  • Silver Member
  • Registriert: 25.04.2002
    Ort: Vienna
  • 681
Re: New York City
« Antwort #14 am: 19.11.2002, 14:15 Uhr »
Nun sind wir auch schon wieder zurück! Und das WTC hat mir wirklich gefehlt. Es ist sehr berührend am Ground Zero zu stehen  und man kann es nicht fassen dass die Türme nicht mehr da sind. Auch vom Boot aus sieht die Skyline nun irgendwie verstümmelt aus.
Der Winter Garden ist schon wieder hergerichtet und auf den Skywalks kann man rund um die Baustelle marschieren.

Man darf nicht mehr in die Freiheitsstatue hinein, aber immerhin noch auf Liberty Island hinüber fahren - aber natürlich nicht ohne screening. Diese Kontrollen gibt es auch im Empire State Building, wo insgesamt 2,5 Stunden angestellt waren bis wir das Aussichtsdeck betreten konnten ....

NY hat auf uns - abseits von Ground Zero - einen genauso lebendigen und quirligen Eindruck gemacht wie eh und je.

Zur Frage aller Fragen, "wo übernachten in NYC?", sind wir nun um eine positive Erfahrung reicher:
Das Best Western President in der 48. Straße, Nähe Times Square, ist wirklich empfehlenswert. Es ist sehr gepflegt, sieht neu aus, schöne Zimmer - wenn auch sehr klein - aber unseres war sogar mit Balkon! Die AAA-Preise liegen im noch erträglichen Bereich.

Vom JFK beträgt die Fahrt mit dem Yellow Cab - wird vom Dispatcher zugewiesen - 35 $ ohne Tipp und ohne die Tunnel-Maut von 3 $. Es handelt sich dabei um eine flat rate, also ein Pauschalpreis ohne Taxameter.

Vom Hotel zum Flughafen wird das Taxameter eingeschaltet oder man handelt mit dem Taxifahrer  wieder eine flat rate aus. Das Angebot unseres Taxilenkers war um 10 $ höher als die Fahrt in die Stadt hinein und wir haben es angenommen. Wahrsch. hätte eine Taxameter-Fahrt genauso viel oder mehr gekostet.

Wer noch nicht in der New York Library war sollte sie sich einmal von innen ansehen, die ist wirklich eine Wucht  und man kann dort - wie aus allen (?) Libraries in den USA - kostenlos Emails versenden.
USA-Kanada Reisen 1995-2006 http://members.chello.at/mai

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.191 Sekunden mit 30 Abfragen.