Buenos Aires und südliches Patagonien

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Katja

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2005
    Ort: Düsseldorf
  • 1.303
Buenos Aires und südliches Patagonien
« am: 10.10.2008, 21:31 Uhr »
Hallo zusammen!
War eigentlich jemand schon mal in Argentinien und hat ein paar Tipps für unsere bevorstehende Reise parat?
Unterkünfte (bis auf Torres del Paine) und Mietwagen müssen noch gebucht werden.
Weitere Übernachtungsorte sind El Calafate, El Chalten, Puerto Natales, Punta Arenas sowie Buenos Aires.
Außerdem wollen wir viel wandern (Halbtages-/Tagestouren). Was empfiehlt sich hier für Torres del Paine und Los Glaciares?
Gruß
Katja
Viele Grüße
Katja

Katja's Travel Site

*Karsten

  • Bronze Member
  • Registriert: 20.04.2002
  • 342
Re: Buenos Aires und südliches Patagonien
« Antwort #1 am: 14.10.2008, 07:48 Uhr »
Hi Katja,

Wandern:
In der Fitzroy Gegend (El Chalten) empfehle ich Euch die wunderschöne Tagestour von El Chalten zur Laguna de Los Tres. Bei einem frühen Start könnt ihr dabei zudem (mit etwas Wetterglück) den herrlichen Sonnenaufgang am Mirador Fitzroy genießen.

Eine weitere schöne Tagestour ist die Wanderung von El Chalten zur Laguna Torre mit herrlichem Blick auf den Cerro Torre.

Torres del Paine:
Eine der schönsten Tagestouren ist die Kombi Grey- Glaciar (Bootstour) mit Wanderung zum Refugio Lago Pehoé und von dort mit dem Katamaran zurück zur Bushaltestelle an der Guarderia.
Ansonsten werden auch in Puerto Natales zahlreiche geführte Tagestouren in den Park angeboten, bei denen man einen ersten guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten des NP erhält. Die Top- Touren im Park sind aber i.d.R. mehrtägig und man sollte zumindest eine davon mitmachen.

Los Glaciares:
Von El Calafate aus kann man zahlreiche äußerst lohnenswerte Tages(boots)touren unternehmen. Zum Pflichtprogramm gehört u.a. die Perito Moreno Tagestour mit anschließendem, (sehr zu empfehlenden) Gletschertrekking ("Minitrekking").
Die Tagesbootstour auf dem Lago Argentino zu den Gletschern Upsala, Spegazzini und Onelli ist bei gutem Wetter eine der schönsten überhaupt und äußerst lohnend.

In Punta Arenas kann ich, sofern ihr keinen Mietwagen habt, die Pinguin- Kolonie Seno Otway empfehlen. Mit eigenem Mietwagen ist die Tagestour zur Estancia San Gregorio (Schiffswracks), samt Besuch des PN Pali Aike lohnend (schöne Wanderungen).
Die "Standardtour" Puerto Hambre / Fuerte Bulnes kann man mitmachen, wenn man Zeit hat. Ist aber jetzt kein "Must see".

Übernachtungen habe ich alle vorort gebucht und ist in der Regel auch kein Problem. Die Übernachtungen in El Chalten sollte man hingegen am besten bereits in El Calafate buchen, da es dort nicht ganz so viele Übernachtungsmöglichkeiten gibt.


Karsten


*Katja

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2005
    Ort: Düsseldorf
  • 1.303
Re: Buenos Aires und südliches Patagonien
« Antwort #2 am: 15.10.2008, 22:16 Uhr »
Hallo Karsten!
Vielen Dank für die tollen Tipps!
Auf den Fitzroy und Torres del Paine sind wir schon besonders gespannt, wir haben jeweils 3-4 Tage dort geplant, aber auch auf den Perito Moreno Gletscher.
Für Punta Arenas und Umgebung haben wir bis zu 2 Tage Zeit. Die Tour zur Estancia San Gregorio mit den Schiffswracks und der PN Pali Aike hört sich sehr interessant an. Davon hatte ich bisher noch gar nichts gehört. Hast du noch genauere Infos darüber? Habe gerade auch noch mal auf deiner Seite geschaut... :wink:
Da wir im Januar/Februar zur Hauptreisezeit unterwegs sein werden, wollen wir alle Unterkünfte doch lieber vorbuchen.
Gruß
Katja
Viele Grüße
Katja

Katja's Travel Site

*Karsten

  • Bronze Member
  • Registriert: 20.04.2002
  • 342
Re: Buenos Aires und südliches Patagonien
« Antwort #3 am: 16.10.2008, 07:47 Uhr »
Hi Katja,

für Pali Aike und Estancia San Gregorio benötigt Ihr nur einen fahrbaren Untersatz. Beides ist von Punta Arenas aus gut als Tagestour zu machen.
Orientierungstechnisch relativ einfach und leicht zu finden.
Von Punta Arenas aus auf die Hauptstrasse 9 Richtung Norden (-> Torres del Paine), dann an der großen Kreuzung nach rechts auf die 255 Richtung Argentinien. Die 255 führt direkt durch die Est. San Gregorio. Für Pali Aike müsst Ihr weiter fahren und dann nach Norden abbiegen.
Die genaue Strecke könnt ihr in Google Maps oder Google Earth anschauen, da dort sowohl die Estancia San Gregorio, als auch der PN Pali Aike eingezeichnet sind.
Im Google Earth erkennt man am Strand der Estancia sogar die beiden Schiffswracks Amadeo und Ambassador (siehe auch die Fotos auf meiner HP).

Pali Aike ist sehr untouristisch und deshalb typisch für das "echte" Patagonien. Es gibt dort schöne Kurzwanderungen.
Alles in allem für mich eine der schönsten Tagestouren im Raum Punta Arenas.

Karsten




*Katja

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2005
    Ort: Düsseldorf
  • 1.303
Re: Buenos Aires und südliches Patagonien
« Antwort #4 am: 16.10.2008, 22:11 Uhr »
Ja, super, gerade für diesen Tag habe ich noch was Interessantes gesucht! Die Bilder auf deiner HP sind toll.
In Google Earth kann man das wirklich sehr gut sehen.
Bisher hätten wir die Laguna Parrillar und Puerto Hambre/Fuerte Bulnes ins Auge gefasst.
Bei den Pinguinen am Seno Otway wollen wir auch noch vorbei.
Die Wanderungen sind auch notiert!
Vielen Dank!
Katja
Viele Grüße
Katja

Katja's Travel Site

*Katja

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2005
    Ort: Düsseldorf
  • 1.303
Re: Buenos Aires und südliches Patagonien
« Antwort #5 am: 20.10.2008, 19:02 Uhr »
Hallo Karsten,
ich hätte da noch mal eine Frage:

Bezüglich der Wanderungen am Fitzroy und im Torres del Paine, mit wieviel Stunden sollte man da in etwa rechnen?
Laguna de Los Tres und Laguna Torre fielen ja direkt auf den Anfang unseres Urlaubs, ich hoffe, wir sind dann dafür schon fit genug!
Im TdP werden wir im Refugio Torres übernachten und von dort zu Fuß, mit dem Auto oder dem Boot Tagestouren machen. Soweit hätte ich u.a. noch an die Wanderung zu den Torres und auf dem Camino de los Vientos gedacht.

Sind die Wanderungen gut ausgeschildert, oder bekommt man problemlos Infos noch vor Ort, oder kannst du eventuell einen Wanderführer empfehlen? Bisher haben wir nur Trekkingführer für Mehrtagestouren entdeckt...

Gruß
Katja
Viele Grüße
Katja

Katja's Travel Site

*Katja

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2005
    Ort: Düsseldorf
  • 1.303
Re: Buenos Aires und südliches Patagonien
« Antwort #6 am: 21.11.2008, 18:54 Uhr »
Wie ich jetzt gehört habe, soll der Wanderführer "Patagonien" von Ralf Ganzhorn neben mehrtägigen Trekkingtouren auch Tageswanderungen beschreiben, aber für uns lohnt sich das wohl nicht, denn wir bereisen letztendlich nur einen ganz kleinen Teil dessen, was im Buch beschrieben ist.
Der Wanderführer "Torres del Paine" aus dem Conrad-Verlag beschreibt nur den Circuito, wie es ausschaut, aber den laufen wir ja auch nicht. Eventuell lohnt noch das Buch "Fitz Roy" aus dem gleichen Verlag. Mal schauen.

Katja
Viele Grüße
Katja

Katja's Travel Site

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Buenos Aires und südliches Patagonien
« Antwort #7 am: 22.11.2008, 10:44 Uhr »
Hallo Katja,

vor ein paar Tagen lag die Dezember Ausgabe des Outdoor-Magazins in meinem Briefkasten.

Inhalt u.a.

Trekking Guide Patagonien: "Zu Füßen der Berg-Majestäten Cerro Torre und Tronador locken Touren der Extraklasse."

Neben Mehrtagestouren werden auch Tagestouren vorgestellt.

Autor des Beitrages ist der Patagonien-Experte Ralf Gantzhorn

Im Heft 11/2007 gab es schon mal ein Patagonien-Special, ebenfalls von Ralf Gantzhorn.

Die Inhalte kann man teilweise Online einsehen:
http://www.outdoor-magazin.com/touren/tagestouren-und-treks-in-patagonien.146243.3.htm
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*Katja

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2005
    Ort: Düsseldorf
  • 1.303
Re: Buenos Aires und südliches Patagonien
« Antwort #8 am: 22.11.2008, 16:15 Uhr »
Hi Kate,
super Link, vielen Dank!
Dort sind tatsächlich einige der Tagestouren beschrieben, die wir machen wollen, mit Länge, Höhenmetern, etc. Genau, was ich gesucht habe! Dort steht auch, wie man vor Ort an Karten kommen kann. Einige Touren sind leider wirklich sehr lang, aber ich hoffe, wir werden es irgendwie packen. Hauptsache, das Wetter spielt mit. Es lohnt sich bestimmt!
In das Outdoor-Magazin werde ich auch mal reinschauen.
Lieben Gruß
Katja
Viele Grüße
Katja

Katja's Travel Site

*Katja

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2005
    Ort: Düsseldorf
  • 1.303
Re: Buenos Aires und südliches Patagonien
« Antwort #9 am: 04.04.2009, 17:29 Uhr »
Hallo Karsten!
Soeben habe ich noch mal durch deine Patagonienbilder auf deiner Webseite gesurft. Die sind wirklich sehr beeindruckend!
Du scheinst meist besseres Wetter gehabt zu haben als wir, denn wir hatten häufig recht viel Wolken.
Gerade am Fitz Roy hatten wir Pech, nur am Ankunftstag hatten wir schöne Sicht. Die nächsten Tage wurde es dann immer schlechter und die Wanderung zur Laguna de los Tres konnten wir mangels Sicht leider nicht machen. Der Cerro Torre ließ sich die ganzen vier Tage nicht blicken. Trotzdem hat uns die Wanderung zur Laguna Torre gut gefallen.
An der Estancia San Gregorio sind wir auch gewesen, aber dort hatten wir leider nur alles grau in grau.
Im Torres del Paine hingegen hatten wir bei der Wanderung hoch zu den Torres mehr Glück und auch der Perito Moreno Gletscher und die Bootstour zum Glaciar Spegazzini waren toll.
Gruß
Katja
Viele Grüße
Katja

Katja's Travel Site

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.093 Sekunden mit 29 Abfragen.