Kuba, halbwegs individuell. Geht das inzwischen?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Smokey-the-Bear

  • Platin Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.940
  • *** DO MORE OF WHAT YOU LOVE! ***
Kuba, halbwegs individuell. Geht das inzwischen?
« am: 07.04.2015, 14:55 Uhr »
Hallo Kollegen,

der Umstand, dass die aktuelle Dollar/Euro-Parität eine sehr ungünstige ist und Eurowings ab Herbst 2015 ab unserem "Heimatflughafen" CGN Varadero auf Kuba anfliegen wird, hat uns dazu bewogen, für Mai 2016 auch mal ganz grob über Kuba als Alternative zu Florida nachzudenken.

Von den reinen Flugkosten rechne ich nicht mit einer Ersparnis (gegenüber Florida). Jedoch könnten sich die Ausgaben vor Ort als deutlich günstiger erweisen.

Nur:
Kann man überhaupt annähernd so etwas wie einen individuellen Urlaub dort verbringen?

Gibt es eine entsprechende Infrastruktur (Mietwagen, Unterkunft, Restaurants, Supermärkte ...)?

Ich möchte keinesfalls 14 Tage irgendwo in einem Varadero-Strandhotel untergebracht sein und im dortigen Speisesaal irgendeine Halbpension einnehmen.

Ich würde die 14 Tage gerne auf 3 - 4 Stationen verteilen, zwischen denen ich mich selbst (per Mietwagen) frei "transferiere" und auch des abends mal gerne dort essen, wo ich mag.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

Hier stelle ich mich vor. Visit:  http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=22671.0

Eine erste (USA-)Reise. Wie? Visit:  http://forum.usa-reise.de/mietwagen/eine-erste-(usa-)reise-wie/msg281525/#msg281525

Learn more about Smokeybear. Visit:  http://www.smokeybear.com

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.165
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Kuba, halbwegs individuell. Geht das inzwischen?
« Antwort #1 am: 07.04.2015, 16:57 Uhr »
Hallo,
eine Cousine von mir war schon vor gut 10 Jahren dort individuell unterwegs - mit Bus und Taxi, Unterkunft in kleinen Pensionen (ähnlich B&Bs) und privat => es geht, wenn man seine Ansprüche etwas zurückschraubt. Im übrigen findet man mit Google viele Berichte von Individualreisen.
Gruß
mrh400

*herbie

  • Junior Member
  • Registriert: 01.08.2004
    Alter: 59
    Ort: Bayern
  • 40
Re: Kuba, halbwegs individuell. Geht das inzwischen?
« Antwort #2 am: 07.04.2015, 17:06 Uhr »
Hallo Smokey-the-Bear,

laut Artikel in der Süddeutschen Zeitung dürfte ein Individualurlaub kein Problem sein. Am Ende werden auch Reiseveranstalter für Individualreisen genannt:

Bericht der Süddeutschen Zeitung

Gruß
Herbie

*andi7435

  • Platin Member
  • Registriert: 21.12.2004
  • 2.146
Re: Kuba, halbwegs individuell. Geht das inzwischen?
« Antwort #3 am: 07.04.2015, 19:00 Uhr »
Kannst ja mal bei Nicky nachlesen http://www.sausebrausmaus.de/deutsch/Kuba_index.php. Die hat die Reise schon 2006 unternommen.

Andreas

*motorradsilke

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.380
Re:
« Antwort #4 am: 07.04.2015, 19:51 Uhr »
Wir hatten uns vor 4 oder 5 Jahren dafür auch mal interessiert und auf der ITB ein wenig schlau gemacht. Damals wurde das so dargestellt, dass das problemlos möglich wäre.

*Marterpfahl

  • Gold Member
  • Registriert: 21.02.2009
    Ort: Norddeutsche Tiefebene
  • 1.323
Re: Kuba, halbwegs individuell. Geht das inzwischen?
« Antwort #5 am: 08.04.2015, 16:20 Uhr »
Kann man. An den Flughäfen und z.T. bei den Hotels gibt es Mietwagenstationen. Allerdings ist die Möglichkeit, einen "Chinaböller" zu bekommen, recht groß.
Wir haben nur heimische Anbieter gesehen. Ebenfalls ist es möglich, vor Ort auch "private" Unterkünfte zu bekommen. Man sollte sich vorher nur mit den
örtlichen Gegebenheiten vertraut machen. Und zu Europa gewisse Abstriche einplanen. Kuba ist ein "noch" interessantes Land.
LG
Rolf


Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.

*GoWest

  • Bronze Member
  • Registriert: 22.05.2006
  • 266
Re: Kuba, halbwegs individuell. Geht das inzwischen?
« Antwort #6 am: 03.05.2015, 15:43 Uhr »
Wir waren im März dieses Jahr 2 Wochen auf Kuba "halb indidviduell" unterwegs. Halb individuell heisst: Wir haben über ein Reisebüro sogenannte "Casa Particulares" (so was wie B&Bs) gebucht, sowie die Transfers mit Bussen zwischen den Stationen (Havanna, Vinales, Trinidad und Varadero). Zudem ein paar Ausflüge. Den Rest der Reise haben wir aber individuell gestaltet. Ein Mietauto zu mieten ist zwar möglich und machen auch einige, wir haben aber aus mehreren Gründen (praktisch keine Beschilderung, hohe Miet-Preise und vor allem unsichere Rechtslage bei Unfall) darauf verzichtet.
Casa Particulares sind Hotels meist vorzuziehen, da sie oft sauberer sind, der Service und das Essen massiv besser als in staatlichen Hotels und man ist mittendrin im richtigen Kuba. Kuba ist leider sonst eine ziemliche Service-Wüste und jeder versucht mit den Touristen sein eigenes kleines Geschäft zu machen (was bei ihrer derzeitigen wirtschaftlichen Lage auch zumindest zum Teil nachvollziehbar ist). Etwas Spanisch zu können ist zudem klar von Vorteil.

Die Infrastruktur ist nicht mit Europa oder der USA zu vergleichen! Grosse Supermärkte sind fast nicht zu finden und auch in kleinen Supermärkten kann auch mal z.B. das Mineralwasser einfach ausgegangen sein (haben wir z.B. an einem Nachmittag in Vinales erlebt!). Selbstversorgung ist also nicht ganz einfach. Restaurants gibt es zwar, aber auch hier sind die privaten meist besser. Geld abheben ist übrigens auch nicht einfach, am besten Euros zum Wechseln mitnehmen (Achtung: Auch hier wird gerne geschummelt mit dem Wechselgeld!) Bei der Einreise brauchst du ein Visum und ein Nachweis einer Auslandkrankenversicherung.
Und zu Varadero: Varadero ist nicht Kuba. Da bist du völlig abgeschottet vom richtigen Leben.

Wir haben folgendes gelernt in diesen 2 Wochen: Wer Kuba bereisen möchte, wirft am Besten alles was man in Sachen Pünktlichkeit und Planbarkeit von Europa kennt über Bord :wink:! Das Motto ist: Heute so, morgen vielleicht ganz anders... Kubaner sind Improvisationskünstler! :D Also reist man am Besten auch so. Wer sich aber nicht damit anfreunden kann, wird vielleicht enttäuscht sein. 

Ich hoffe, dass ich dir einen kleinen (subjektiven) Einblick geben konnte und stehe für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

lg GoWest


*Fantasygirl

  • Bronze Member
  • Registriert: 20.02.2012
  • 313
Re: Kuba, halbwegs individuell. Geht das inzwischen?
« Antwort #7 am: 03.05.2015, 18:06 Uhr »
Die Nachbarn von meinem Bruder waren individuell auf Kuba - haben insb. von den B&Bs geschwärmt - das muss wohl richtig klasse sein. Nur Anhalter würde ich keine mitnehmen - ist da wohl gang und gebe und einige Kubaner sind darauf angewiesen, um zur Arbeits zu kommen. Aber nach dem dritten Anhalter war dummer Weise der Kamerarucksack inkl. Ausweisen usw. weg. ;)

Ich weiß, man darf und soll nicht alle(s) über einen Kamm schweren - aber ganz davon abgesehen, dass ich auch hier keinen Anhalter mitnehmen würde, ist das ja mein persönlicher Reise-Alptraum.
09/2012 - Südwest-Ersttätertour - von San Francisco über LA, Arizona und Utah nach Las Vegas
09/2014 - NYC + von San Francisco über Yellowstone und Utah nach Las Vegas

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.098 Sekunden mit 29 Abfragen.