Leben in den USA ?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*missy

  • Gold Member
  • Registriert: 20.04.2006
    Ort: South of Dallas
  • 1.101
Re: Leben in den USA ?
« Antwort #105 am: 20.10.2006, 06:01 Uhr »
Eben...ich bin immer noch der Meinung das Essen das geringste Problem ist,wenn man in den Staaten leben will.
Es gibt soviel Gemuese hier,viel mehr als in Deutschland,man kann tolle mexikanische Gerichte kochen,asiatische,Sachen im crock pot machen,grillen usw.
Wenn man nach meheren Wochen in den Staaten nicht mehr weiss was man kochen soll,ist das kaum ein Ergebniss von nicht genug Auswahlmoeglichkeit an Lebensmitteln in den Staaten.

Ich lebe seit 8 Jahren in den Staaten und hab noch nie ein Problem gehabt,amerikanisch,deutsch oder sonstwie zu kochen.

Viel wichtiger finde ich Fragen wie:

Wie finde ich einen Job in dem ich genug verdiene?
Was passiert wenn ich krank werde?
(Die wenigsten Krankenversicherungen bezahlen alle Leistungen)
Was ist der Unterschied zwischen einer HMO und einer PPO?
Was muss ich beim Autokauf,Versicherung beachten?
Was muss ich beim Mieten einer Wohnung beachten?
Was ist ne W-2 Form,was ist eine EZ1040?
Wie gewoehne ich mich an wenigen oder gar keinen Urlaub?
Wie gewoehne ich mich an Wochenendarbeit,Spaetschichten etc.
Was braucht man zum Leben,Kleider,Moebel,Haushaltsgeraete?

Naja,ich koennte noch ne Weile weitermachen...ist auch nur ne kleine Aufzaehlung,aber wie gesagt...Essen war nun nicht auf meiner Liste. :lol:


Gruss

Missy

*ratlady

  • Gold Member
  • Registriert: 27.11.2005
    Ort: L.A.
  • 1.230
Re: Leben in den USA ?
« Antwort #106 am: 20.10.2006, 09:43 Uhr »
...auch von mir nochmal eine kurze Bemerkung zum Thema "Ernaehrung": Ich persoenlich ernaehre mich hier in USA deutlich gesuender als in D (u.a. weil eines meiner damaligen Hauptnahrungsmittel hier nicht zu finden ist - die original deutschen HARIBO-Goldbaeren... :lol: ). Gut, wir wohnen an der Kueste, von daher ist sea food ein wesentlicher Bestandteil der Ernaehrung - aber auch ansonsten muss ich sagen, dass mein Mann ("der Amerikaner") wesentlich mehr Wert auf "gesunde Ernaehrung" legt als ich ("die Deutsche")...  :oops:

"Gesund" muss auch nicht immer gleich "teuer" sein; und wer kein vernuenftiges Brot findet, baeckt eben selbst - Vollkornmehl gibt's in so gut wie jedem halbwegs vernuenftigen Supermarkt. Ansonsten kann man auch hier durchaus z.B. das echte deutsche Schwarzbrot (Importware!) finden, z.T. sogar nur unwesentlich teurer als in D - und Lebensmittel sind auch im allgemeinen eigentlich schon etwas teurer als in Deutschland. Bin jetzt seit ca. fuenf Jahren hier und kann mich nicht erinnern, jemals "fast food" gegessen zu haben... Daran ist wirklich jeder selber schuld  :wink: Und "uebergrosse Portionen" in Restaurants musst Du ja auch nicht sofort und vor Ort aufessen, sondern kannst die Reste mit nach Hause nehmen - das find ich z.B. total Klasse hier, wuerde ich mir fuer Restaurants in D eigentlich auch wuenschen...  8)

Ansonsten geb ich den Vorrednern natuerlich recht - "Essen" als Kriterium ist wohl ein eher geringes Problem...  :wink:

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.503
Re: Leben in den USA ?
« Antwort #107 am: 20.10.2006, 09:49 Uhr »
Zitat von: ratlady
wuerde ich mir fuer Restaurants in D eigentlich auch wuenschen...  8)
Ist auch hier in D inzwischen kein Problem.
Machen bloß viele nicht weil sie sich nicht trauen oder es nicht wissen.

*ratlady

  • Gold Member
  • Registriert: 27.11.2005
    Ort: L.A.
  • 1.230
Re: Leben in den USA ?
« Antwort #108 am: 20.10.2006, 10:03 Uhr »
Zitat von: EDVM96
Zitat von: ratlady
wuerde ich mir fuer Restaurants in D eigentlich auch wuenschen...  8)
Ist auch hier in D inzwischen kein Problem.
Machen bloß viele nicht weil sie sich nicht trauen oder es nicht wissen.


...da gehoere ich wohl auch zu den Unwissenden...  :oops:  Danke fuer den Hinweis!!  :)  

(sorry fuer OT  :oops: )

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Leben in den USA ?
« Antwort #109 am: 20.10.2006, 10:06 Uhr »
Zitat von: ratlady
...in Restaurants musst Du ja auch nicht sofort und vor Ort aufessen, sondern kannst die Reste mit nach Hause nehmen - das find ich z.B. total Klasse hier, wuerde ich mir fuer Restaurants in D eigentlich auch wuenschen...  8)

Mache ich hier regelmäßig, wenn wir überhaupt zwei Portionen bestellen.

Oft bestellen meine Frau und ich nämlich nur je eine Vorspeise und ein Hauptgericht mit Zusatzteller. In Amerika habe ich mich das noch nicht getraut. Wäre das dort auch möglich?
Viele Grüße
Heinz

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.503
Re: Leben in den USA ?
« Antwort #110 am: 20.10.2006, 10:17 Uhr »
Zitat von: Heinz
Oft bestellen meine Frau und ich nämlich nur je eine Vorspeise und ein Hauptgericht mit Zusatzteller. In Amerika habe ich mich das noch nicht getraut. Wäre das dort auch möglich?
Überhaupt kein Problem! Schon oft gemacht drüben.  :D

*ratlady

  • Gold Member
  • Registriert: 27.11.2005
    Ort: L.A.
  • 1.230
Re: Leben in den USA ?
« Antwort #111 am: 20.10.2006, 10:25 Uhr »
Zitat
Oft bestellen meine Frau und ich nämlich nur je eine Vorspeise und ein Hauptgericht mit Zusatzteller. In Amerika habe ich mich das noch nicht getraut. Wäre das dort auch möglich?


Klar doch - warum auch nicht?

Wenn mein Mann sich z.B. was zum Lunch bestellt, waehrend ich nur ein Getraenk nehme, wird z.T. sogar angeboten bzw. nachgefragt, ob denn noch ein zweiter Teller/Besteck gebracht werden sollte... ansonsten einfach entsprechend darauf hinweisen - ein einfaches "we're gonna share" reicht da eigentlich voellig aus. (Bin uebrigens selbst ein "Vorspeisenfan" und bestelle mir diese auch oefter als/statt "Hauptmahlzeit" - ebenfalls alles kein Problem.)  :)

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Leben in den USA ?
« Antwort #112 am: 20.10.2006, 12:50 Uhr »
Zitat von: ratlady

Klar doch - warum auch nicht?

Weil ich es im Gegensatz zu den Doggy Bags noch nie beobachtet habe. Jedenfalls Vielen Dank! Hätte ich auch schon eher mal ansprechen können.  :roll:
Viele Grüße
Heinz

*leia

  • Platin Member
  • Registriert: 24.04.2006
  • 2.536
Re: Leben in den USA ?
« Antwort #113 am: 20.10.2006, 17:17 Uhr »
Zitat von: Heinz

Oft bestellen meine Frau und ich nämlich nur je eine Vorspeise und ein Hauptgericht mit Zusatzteller. In Amerika habe ich mich das noch nicht getraut. Wäre das dort auch möglich?


Wir haben das auch lange nicht gemacht, aber die Portionen in der Cheesecake Factory "ließen uns keine andere Wahl" und dort ernähren wir uns zu dritt immer von einer Vorspeise, einer Hauptspeise und natürlich ... einem Cheescake :D

Leia
Viele Grüße Leia


*Anoka

  • Platin Member
  • Registriert: 18.04.2002
    Ort: Schweiz, vorher USA
  • 1.795
Re: Leben in den USA ?
« Antwort #114 am: 20.10.2006, 21:00 Uhr »
Zitat von: Heinz
Zitat von: ratlady

Klar doch - warum auch nicht?

Weil ich es im Gegensatz zu den Doggy Bags noch nie beobachtet habe. Jedenfalls Vielen Dank! Hätte ich auch schon eher mal ansprechen können.  :roll:


Teilen ist sogar eher die Regel als die Ausnahme.
LG Anoka

Minnesota
There are no passengers on spaceship earth. We are all crew. - Marshall McLuhan

*KansasGirl

  • Full Member
  • Registriert: 18.03.2006
    Ort: Lawrence, Kansas
  • 59
Re: Leben in den USA ?
« Antwort #115 am: 24.10.2006, 02:57 Uhr »
Leider habe ich einen Mann der keine Probleme mit großen Portionen hat. Ich denke auch, dass nach eine Eingewöhnungsphase in der man rausfinden kann was, wo, wie kaufen und kochen das Essen hier kein Problem ist.
"ganze Literaturen waeren nicht, riegelten die Maedchen ihre Tueren auf" - Kurt Tucholsky -

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.06 Sekunden mit 29 Abfragen.