usa-reise.de Forum

Autor Thema: Topper auf Reisen mitnehmen  (Gelesen 878 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

GipfelMa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Topper auf Reisen mitnehmen
« am: 14.06.2022, 14:18 Uhr »
Hallo,

ich habe das Problem, dass ich in Hotels oft sehr schlecht schlafe. Die Matratzen sind mir oft einfach zu hart und das beeinträchtigt meine Reisen zunehmen. Hat Jemand dasselbe Problem und eine Lösung? Habt ihr vielleicht schon mal einen Topper ausprobiert?


Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.137
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #1 am: 14.06.2022, 15:43 Uhr »
Also selbst mitnehmen kann man getrost vergessen, das ist ja viel zu groß, um es vernünftig einzupacken. Vor allem kommen diese Topper stark komprimiert an und blähen sich dann erst auf. Die bekommt man überhaupt nicht mehr klein, um sie in den Koffer zu packen.

Konsequenterweise an der Rezeption nachfragen, resp. vielleicht teurere Motels/Hotels wählen und/oder erst vor Ort buchen und das Zimmer vor Einzug begehen. Ich habe im Urlaub auch eine Amerikanerin getroffen, die explizit im Zimmer Probe liegen musste, vorher hat sie das Zimmer nicht genommen. Ist zwar lästig, aber wenn es nicht anders geht?!

mrh400

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 14.607
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #2 am: 14.06.2022, 18:11 Uhr »
Dass in den USA die Betten zu hart sind, kann ich mir ohnehin schwer vorstellen - meist ist ja das Gegenteil der Fall. Es gibt schon Reisetopper, die relativ klein sind und eine passende Tragetasche haben. Ist halt ein Gepäckstück mehr (kein Problem, wenn man Business fliegt)

Mal sehen, ob hier nicht irgendwann ein Werbespot hereinfliegt. Für einen Erstlingspost in einem USA-Forum zumindest ungewöhnlich ...
Gruß
mrh400

Zeev

  • Bronze Member
  • *****
  • Beiträge: 274
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #3 am: 14.06.2022, 18:57 Uhr »
Wenn man mal jetzt davon ausgeht, dass es kein Werbepost ist/werden soll.... - wir nehmen auch in den Urlaub dünne Steppdecken und eine Unterdecke mit. Bis dato kein Problem, da wir mit dem Auto in Europa unterwegs waren und nun aber per Flugzeug. Beide Decken passen ohne Probleme in den Koffer; Gewicht liegt bei beiden Koffern je bei ca. 18kg. (es wäre also noch Luft nach oben)

Ein Topper ist natürlich etwas voluminöser - aber hier kann man sehr gut Kompressionstaschen nehmen, welche man mit einem handelsüblichen Staubsauger vakuumiert. Man glaubt gar nicht, auf welche geringe Größe man Textilien so bringen kann. Dies nur als Gedanke für den Transport.

Direkt Erfahrung zu Toppern hab ich nicht - wobei ich mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen kann, dass die bei Rückenproblemen solch einen Unterschied machen sollen. Aber...ich weiss es nicht...

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.137
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #4 am: 14.06.2022, 23:32 Uhr »
welche man mit einem handelsüblichen Staubsauger vakuumiert.

Und den hat man auch im Gepäck?

Ne, ich finde es echt schrill, ich HABE Erfahrung mit Toppern, wir haben unlängst unser Ferienhaus in den Niederlanden mit Toppern ausgestattet. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, die Dinger als Gepäck mitzunehmen. Das ist wild und das sind schon nur moderate Teile mit 6cm Dicke. Da gibt es durchaus dickere.

Ich bin da auch durchaus auf mrh400 Seite, zu harte Betten in den USA? Das ist wirklich eher ungewöhnlich.

Zeev

  • Bronze Member
  • *****
  • Beiträge: 274
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #5 am: 15.06.2022, 08:53 Uhr »

Und den hat man auch im Gepäck?
[/quote]

Nee - aber wenn man eine Sekunde länger nachdenkt, könnte man evtl. drauf kommen, dass in jedem Hotel/Motel/Ferienhaus so ein Gerät vorhanden ist.

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.137
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #6 am: 15.06.2022, 19:33 Uhr »
"Vorhanden" ist da vieles, aber das ist doch total nervig, das Zimmermädchen wird begeistert sein, wenn Du den Staubsauger für Deine Matratze haben willst. Das ist auch kein Ferienhaus. Und die Mädchen haben auch so schon Stress ohne Ende und das ist mit Corona eher noch schlimmer geworden. Dann musst Du das Zimmermädchen auch erst einmal finden, die sind ja nicht in Hülle und Fülle vorhanden und warten auf Dich. Das wirst Du schon erleben, wie selten man eigentlich mal ein Zimmermädchen sieht. Je nach Motel wird es auch nicht viele Staubsauger geben, so diese (wie ich sie am liebsten mag) "Bates Motels" haben keine zwanzig Zimmer und vielleicht 2 Zimmermädchen.

Ne, also ich täte das nicht. Das ist nicht wie ein Bügeleisen, oder wie ein Föhn, was man in jedem Zimmer hat. Man muss da schon ziemlich herumnerven. Ich halte das NICHT für eine praktikable Möglichkeit. In der Theorie vielleicht irgendwie machbar, in der Praxis eine Zumutung. Du bist ja auch nicht sofort fertig, mit Sicherheit ist das auch Gefummel, angefangen beim passenden Stecker. Nenene - das ist nichts.

Zeev

  • Bronze Member
  • *****
  • Beiträge: 274
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #7 am: 15.06.2022, 20:58 Uhr »

Die "Zumutung" funktioniert seit Jahren bei diversen Urlauben vollkommen problemlos.
Allerdings muss man natürlich auch wollen. Wenn man natürlich auf dem Standpunkt steht, dass  "nicht-sein-kann-was-nicht-sein-darf" und es wie schon so oft nur ums Recht haben geht...so what...nicht mein Problem.

Thema beendt

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.137
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #8 am: 15.06.2022, 21:53 Uhr »

Die "Zumutung" funktioniert seit Jahren bei diversen Urlauben vollkommen problemlos.

Na dann, Du hattest behauptet, Du wärest noch nie in den USA gewesen. Nicht ich. Du nimmst echt einfach so einen fetten Topper mit in den Urlaub? So wie IMMER in die USA?

Na dann wirst Du es natürlich wissen. Und klar, NATÜRLICH geht es Dir NIE um Recht haben, Du bist ein wahrer Samariter. Mit Topper im Koffer in die USA, weil es ja immer schon ging. Da kann ich nicht mithalten.

Thema JETZT beendet. Das ist ja keine Einbahnstraße, nicht wahr? Erst irgendeinen Müll behaupten und dann auf dicke Hose machen und letztendlich beenden. Ich bin beeindruckt.

P.S.: Eine klitzekleine Kleinigkeit irritiert mich noch - aber das liegt sicher an mir:

Direkt Erfahrung zu Toppern hab ich nicht

Zeev

  • Bronze Member
  • *****
  • Beiträge: 274
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #9 am: 16.06.2022, 08:24 Uhr »

Sorry.
Ich wusste nicht, dass es jetzt - wahrscheinlich altersbedingt - so weit ist, dass man gelesenes geistig nicht mehr umsetzen, verstehen und darauf reagieren kann.
Naja hat sich ja auch seit geraumer Zeit angekündigt.
Ist halt der Gang der Dinge - trotzdem schönen Tag noch.

Anne

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 3.480
    • Bildergalerien, Reiseberichte, Ferienwohnungen und mehr
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #10 am: 17.06.2022, 09:49 Uhr »
Wir sind am Sonntag von einer Rundreise durch Kalifornien zurück gekommen.
Wir haben auch Probleme mit harten Betten und achten darauf.
In Deutschland scheinen die laut unseren Erfahrungen bisher deutlich härter zu sein als in den USA, bei Deutschlandreisen während Corona ist uns das sehr aufgefallen.

In den USA hatten wir auf unserer Reise drei Wochen durchwegs für uns angenehm weiche Hotelbetten. Es traten keine Schulter- und Hüftschmerzen auf.
Einen eigenen Topper hätten wir nicht gebraucht. Zuhause haben wir den.

Gesendet von meinem SM-G996B mit Tapatalk

Bandito1011

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 892
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #11 am: 17.06.2022, 18:17 Uhr »
Mein Problem in den USA ist immer das die Betten viel, viel zu weich sind. Davon bekomme ich nämlich Rückenschmerzen. In Standard Motels mit dem allseits bekannten 70er Jahre Charme ist das besonders schlimm. Ihr kennt ja sicherlich auch alle diese superweichen kitschigen Sessel die da gerne in den Zimmern stehen. Niemals würde ich mich da rein setzen wollen, aus mehreren Gründen  :D

Für mich am liebsten eine Matratze, hart wie ein Brett. In den USA eher selten anzutreffen und selbst in besseren Hotels oftmals die Ausnahme.

Einen Topper mitzunehmen wäre für viele sicher eine tolle Lösung, aber mal ehrlich man macht doch nur Urlaub und möchte nicht auswandern.

Microbi

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 3.258
  • "il vino si puo fare anche con l'uva"
Antw: Topper auf Reisen mitnehmen
« Antwort #12 am: 20.06.2022, 13:22 Uhr »
Ich kann leider zu dem Thema "Topper" nicht beitragen... außer vielleicht, dass man dann sowas vor Ort kaufen sollte. Schon allein wegen der Größe.
Ob das alleine gegen harte Betten hilft?

Aber die Frage, ob Betten zu hart, oder zu weich sind: Sie waren früher eindeutig eher zu weich, als zu hart. Allerdings habe ich auch den Eindruck, dass sie härter geworden sind. Teilweise sogar unangenehm hart.
Meine Erklärung, oder zumindest Vermutung: Man nimmt härtere Matratzen, weil die Gäste durchschnittlich schwerer geworden sind. Und wenn man jetzt nicht schwer ist, empfindet man die Betten als zu hart. Die Betten können ja kaum gleich bequem sein für Leute mit 50 Kg und 120 Kg.


Mic