usa-reise.de Forum

Autor Thema: Westen im März 2024  (Gelesen 681 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blueeye64

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Westen im März 2024
« am: 20.01.2024, 15:32 Uhr »
Hallo zusammen,
nach langer Zeit geht es endlich mal wieder in die USA.

Reiseroute steht fest.
Ich klappere ein paar Gegenden ab, die ich noch nicht oder erst einmal besucht habe.

Die Route.........

Los Angeles - San Diego - Tucson - Phoenix - Grand Canyon - Las Vegas - Los Angeles

Zeitfenster 12 Tage.

Vielleicht hat ja der ein oder andere n paar Insider Tipps die auf der Strecke liegen.

Gruß,
Michael

Culifrog

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.230
    • Travel & Food Blog
Antw: Westen im März 2024
« Antwort #1 am: 21.01.2024, 10:47 Uhr »
Hallo Michael
Zwischen Phoenix und Grand Canyon liegt Sedona mit einer herrlichen roten Berglandschaft. Es wäre schade, ohne Übernachtung dort vorbeizufahren. Wenn die aufgezählten Orte die Übernachtungen sind, würde ich Phoenix zu Gunsten von Sedona streichen.
Liebe Grüsse
Gaby

Tinerfeño

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 6.391
Antw: Westen im März 2024
« Antwort #2 am: 21.01.2024, 12:43 Uhr »
Und nicht zu vergessen: Unbedingt Jerome auf dem Weg nach Sedona mitnehmen.
In Phoenix ist der South Mountain Park sehr schön mit einem Blick auf die Stadt.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19, '20, '21, '22
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17, '19, '22
Australien: '16, '17

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.979
Antw: Westen im März 2024
« Antwort #3 am: 21.01.2024, 19:21 Uhr »
In der gleichen Gegend waren wir im März schon oft, im April 2024 sind wir dann endlich auch wieder mal dort.

Neben den schon genannten Orten gibt es auch noch den Anza Borrego SP, der kann sehr schön sein (muss aber nicht), das hängt von der Blüte ab. Informiert Euch rechtzeitig, wie es dieses Jahr aussieht. Dann gibt es auch noch auf dem Weg nach Yuma (was auch einen Besuch wert ist) die "Imperial Sand Dunes" (bzw. die Algodones Sand Dunes - das ist dasselbe). Die sind in in vielen Navis schlecht zu finden, der mickrige Ort "Glamis" ist eine Eingabemöglichkeit für die Navi. Da gibt es den "Hugh T. Osborne Lookout Park", das ist eine etwas erhöhte Parkfläche am Highway 78. Da flitzen einige mit Buggy und anderen Strandfahrzeugen durch die Dünen, die durchaus groß sind.

Je nach Route ist vielleicht auch ein Abstecher zum Joshua Tree NP drin. Nur als Idee.

Neben Sedona und Jerome (finde ich auch ganz nett - aber viel mehr ist es dann auch nicht) finde ich auch Williams sehr nett, da kann man ganz gut übernachten und den Grand Canyon besuchen, wenn man NICHT direkt am Park übernachten will. In Williams führt die Route 66 durch Downtown. Da führt auch die legendäre(!) "tutende" Lokomotive hindurch (die auch durch Flagstaff und Holbrook usw. durchtutet), aber seit einigen Jahren darf die Nachts bei der Durchfahrt nicht mehr tuten. Das war einst ein ziemliches Ärgernis, da sind auch Leute mit sehr gutem Schlaf regelmäßig wach geworden. Aber wie gesagt, das ist so nicht mehr und sonst ist das ein recht hübscher Ort, wir übernachten sehr gerne in Williams.

Ansonsten hast Du ja nur 12 Tage Zeit, da ist eigentlich weniger das Problem, was Du sehen solltest, sondern was Du alles auslassen musst. Du wirst Dich so oder so nicht langweilen. In Las Vegas ist vor einiger Zeit ein neues Spektakel fertig geworden, die sog. "Sphere". Das ist ein gigantisches Riesenkino in Kugelform, die "Leinwand" besteht aus zig Millionen LEDs und die Fläche ist so groß wie 2 Fussballfelder resp. wie die 18-fache(!) Fläche des größten IMAX Kinos der Welt (steht angeblich in Stuttgart). Also wirklich richtig, richtig groß. Kostet aber (natürlich völlig "USA-konform") durchaus ein paar Taler Eintritt.
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

Tinerfeño

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 6.391
Antw: Westen im März 2024
« Antwort #4 am: 22.01.2024, 06:47 Uhr »
Ich war nicht im Sphere, aber das ist auch von außen sehr beeindruckend. Empfehlenswert in Las Vegas finde ich auch eine Fahrt mit dem Highroller (Riesenrad) am Linq-Hotel. Von da hat man auch einen guten Blick auf die Kugel.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19, '20, '21, '22
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17, '19, '22
Australien: '16, '17

Zeev

  • Bronze Member
  • *****
  • Beiträge: 330
Antw: Westen im März 2024
« Antwort #5 am: 22.01.2024, 10:38 Uhr »
Wir haben für Juni 2024 2 Tickets für "The Sphere" gebucht. Und zwar läuft - wenn keine "großen" Events sind - eine Art Doku "Postcards from earth" Das Ganze dauert 2h. Davon die erste Stunde um das Foyer mit all seinen Dingen zu erkunden und die andere Stunde läuft die og. Doku. Eintrittspreise fand ich für LV eigentlich ganz moderat; wir zahlen incl. TAX $113 für 2 Plätze.
Hier der Link zum Veranstaltungsplan + noch ein Link zu og. Doku.

https://www.ticketmaster.com/artist/3053685?venueId=189524


Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.979
Antw: Westen im März 2024
« Antwort #6 am: 22.01.2024, 12:54 Uhr »
Der Film ist immer dieser "Postcard from earth", der wurde eigens für die Sphere produziert. Dafür wurde eine Spezialkamera gebaut und der Film wurde in 16k produziert.

Die Eintrittspreise sind gestaffelt und gehen von ca. 55 bis über 200 $, für einen Film finde ich das schon ziemlich teuer. Auch das Konzept, dass man die erste Stunde im Foyer verbringen soll, wird u.a. von c't kritisiert, der angebotene Fastfood und die Getränke sind ebenfalls überdurchschnittlich teuer. Eine große Dose Bier (ca. 0,5l) kostet wohl über 18$, immerhin darf man die Dose mit reinnehmen.

Wir sind ja selbst Ende April da, ich weiss noch nicht, ob wir reingehen. Ich selbst kann keine Treppen steigen, aber normalerweise haben die Amerikaner auch gute Lösungen für handicapped Gäste. Beim Riverdance Musical habe ich vor vielen Jahren einen Spitzenplatz direkt am Mischpult bekommen, das war tadellos.
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08