Mit Wohnmobil in Westkanada

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*nane771

  • Junior Member
  • Registriert: 05.11.2008
  • 32
Mit Wohnmobil in Westkanada
« am: 08.11.2019, 23:26 Uhr »
Hallo an alle,
Wir planen nächstes Jahr mit einem Wohnmobil von Calgary nach Vancouver/Vancouver-Island zu reisen. Von den USA kennen wir es, das überall sehr viel Platz ist, breite Straßen usw., Wir nehmen an in Kanada wird es genauso sein, so das mein Mann sich zutraut ein 9m Wohnmobil zu fahren. Gibt es hier User mit Erfahrungen in Kanada mit langen Wohnmobilen, ist es wirklich unproblematisch oder kann es vielleicht in den Nationalparks schon mal eng werden?

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.155
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #1 am: 09.11.2019, 13:24 Uhr »
Wir sind jedes Jahr in USA/Kanada mit dem Wohnmobil unterwegs. Allerdings nehmen wir immer nur höchstens 25 ft., denn das reicht für uns zwei aus.
Auf den Strassen und Parkplätzen werdet Ihr auch mit einem längeren Womo keine Probleme haben. Allerdings gibt es einige Campingplätze, die für grössere Womos nicht geeignet oder verboten sind. Und auch in den Rockies ein oder zwei Strassen, die man nur bis 25 ft. befahren darf.
Wann wollt Ihr denn fahren? Wie lange? Und wieviele Personen?


*nane771

  • Junior Member
  • Registriert: 05.11.2008
  • 32
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #2 am: 09.11.2019, 15:29 Uhr »
Wir sind 3 Personen und fahren in den Sommerferien.  Groß wird das Wohnmobil dann, weil wir nicht jeden Tag Betten bauen wollen. Die gibt es ja schon ab  ca.7,2m länge. Aber meistens sind da die Sitzecken doch ganz schön schmal.
Gruß nane

*partybombe

  • Diamond Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Alter: 66
    Ort: Rhein-Main
  • 3.506
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #3 am: 09.11.2019, 15:58 Uhr »
Zu zweit nehmen wir eigentlich immer 25ft, da ist das Bett hinten geeignet und man muss nicht umbauen (Alkoven kommt für uns nicht in Frage).
Wenn 1 Person mit dem Alkoven zurecht kommt, reicht sicherlich 25ft.
Bei einem größeren RV ist allerdings lediglich eine Couch als Schlafmöglichkeit zusätzlich zum Alkoven vorhanden. Kommt diese nicht in Frage, reichen grundsätzlich auch 25ft.
Fahrtechnisch sehe ich bei einem größeren RV grundsätzlich keine Probleme. Allerdings gibt es ab und an Einschränkungen von der Verkehrsbehörde.

Wenn die 3.Person das Alkoven nutzen kann, würde ich ab 25 ft schauen ohne es nach oben zu übertreiben. Preislich ist ein größeres RV nicht unbedingt teurer - Voralpen in der Nebensaison.

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.155
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #4 am: 09.11.2019, 16:09 Uhr »
Hallo Nane,
wie Partybombe schon schrieb, braucht Ihr für 3 Personen nicht unbedingt ein grosses Womo. Es reichen 25 ft. Für 2 Personen ist hinten im Womo ein Bett und die 3. Person kann leicht im Alkoven schlafen. Damit bräuchtet Ihr nie Betten bauen. Schau Dir mal bei den verschiedenen Anbietern die "C"-Modelle an.

Buchen wirst Du am besten über ein deutsches (Internet-)-Reisebüro, schon wegen der Versicherungen. Ausserdem haben diese Reisebüros auch immer sehr gute Angebote, günstiger als bei Buchung in Kanada direkt.

Nochwas: Du hast zwar nicht danach gefragt, trotzdem: Du solltest alle Campingplätze so bald wie möglich reservieren. Vor allem die Plätze in den Nationalparks sind oft schon Minuten, nachdem das Buchungsfenster öffnet, ausgebucht. Und Ihr fahrt ja in der absoluten Hochsaison.



*nane771

  • Junior Member
  • Registriert: 05.11.2008
  • 32
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #5 am: 09.11.2019, 17:51 Uhr »
Danke für eure Antworten. ich schaue mich noch mal um bei den Womo. Ja, die Campingplätze werde ich auf jeden Fall vorbuchen, sobald das Womo reserviert ist.
Gruß nane

*nane771

  • Junior Member
  • Registriert: 05.11.2008
  • 32
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #6 am: 09.11.2019, 21:12 Uhr »
Aktuell ist mein Favorit ein Midi Motorhome MHB, von Canadream buchbar auf Cu-Camper vom 17.07.2020 - 01.08.2020 Preis inkl 3000km 3925€. Habe auf verschieden Seiten geschaut, die Preise sind eigentlich fast gleich , meistens eher etwas teurer.  Sind die Wohnmoile von Canadream qualitativ in Ordnung? Will noch das Angebot von Canusa abwarten, ansonsten würde es das werden.
Gruß nane

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.155
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #7 am: 10.11.2019, 10:46 Uhr »
Hallo Nane,
Canusa hat mich bisher noch nie richtig bedient und beraten. Lass Dir Angebote von allen möglichen Reisebüros machen, also z.B. Trans-Canada-Touristik, Camperdays, SK, CRD. Es gibt da so viele und die Preise differerieren durchaus. Vergleiche was inclusive ist: wieviele Freimeilen, was kosten die "Kits", (Wäsche, Geschirr, etc.). Welche Versicherungen in welcher Höhe sind inclusive, etc.etc.

Denk bei Deiner Routenplanung dran, dass Ihr das Womo erst am Tag nach Eurer Ankunft übernehmen könnt und dann bekommt Ihr es frühestens Mittags, denn Ihr müsst ja die ganze Einweisung und den Papierkram erledigen. Danach müsst Ihr noch einkaufen, was auch leicht mal 2 Stunden dauern kann. Also ist der erste Tag schon weg. Und am letzten Tag müsst Ihr das Womo schon vormittags zurückgeben, meistens bis 10.30 h. Es muss geputzt, gedumpt und getankt sein. Also könnt Ihr am letzten Abend nur nahe an der Vermietstation übernachten. Ihr zahlt also für 2 Tage, an denen Ihr kaum fahren könnt. Deshalb lohnt sich ein Womo mehr, je länger man es mietet.

Wieviel Erfahrung habt Ihr speziell mit Wohnmobilen in Kanada/USA? Ich frage deshalb, weil das von Dir ausgesuchte Womo hinten einen sehr langen Überhang nach der Hinterachs hat. Das heisst, dass Ihr sehr vorsichtig fahren müsst, denn z.b. bei Einfahrten in Campingplätze (die oft nicht ganz eben sind) kann es leicht passieren, dass ihr hinten aufsitzt und Schäden verursacht.

Ausserdem hat das von Euch ausgesuchte Womo einen Slide-Out. Da gehen die Meinungen auseinander: klar, es gibt dadurch mehr Platz abends (aber wer sitzt denn abends schon innen?). Dagegen muss man aber sehr genau darauf achten, dass das womo auch tatsächlich total eben steht. Denn sonst könnte sich der slide-out verklemmen und dann geht gar nichts mehr. Also überlegt gut, was Euch wichtig ist.

Ganz allgemein: Canadream und Fraserway sind die besten Vermieter in Kanada und sind absolut gleichwertig.


*partybombe

  • Diamond Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Alter: 66
    Ort: Rhein-Main
  • 3.506
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #8 am: 10.11.2019, 12:51 Uhr »
Wir verzichten nach negativen Erfahrungen auf Slideout, genau aus den von Miwunk genannten Gründen

*nane771

  • Junior Member
  • Registriert: 05.11.2008
  • 32
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #9 am: 10.11.2019, 13:37 Uhr »
Danke für eure Ratschläge, dann werde ich mal weitersuchen. Wohnmobil sind wir schon öfters gefahren, aber nur in Europa. Die tage sind entsprechend geplant, Wir werden nach Übernahme auch erst mal in der Nähe bleiben, falls wir noch mal zum Vermieter müssen.
Gruß und schönen Sonntag
nane

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.155
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #10 am: 10.11.2019, 14:09 Uhr »
Hallo Nane,
die Wohnmobile in Europa haben eine total andere Technik als die in USA/Kanada. Lasst es Euch also sehr gut erklären.
Und mach so schnell wie möglich Eure Tour klar. Ihr müsst alle Campingplätze reservieren und die sind sehr schnell ausgebucht.


*nane771

  • Junior Member
  • Registriert: 05.11.2008
  • 32
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #11 am: 10.11.2019, 15:22 Uhr »
Habe jetzt von Fraserway den C22 auserkoren, mit unbegrenzten Kilometer und vielen extras für 3750  € bei cu-Camper. :D
Gruß nane

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.155
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #12 am: 10.11.2019, 15:45 Uhr »
Hast Du schon gebucht? Der C 22 ist eine sehr gute Entscheidung. Aber ob Ihr wirklich unbegrenzte Meilen braucht wage ich doch sehr zu bezweifeln. Ihr seid ja nur 14 Tage unterwegs, das sind dann, je nachdem wie weit Ihr fahrt, nicht mehr als 3000 Kilometer. Und das ist WESENTLICH billiger als unlimited miles.

Beate



*nane771

  • Junior Member
  • Registriert: 05.11.2008
  • 32
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #13 am: 10.11.2019, 18:25 Uhr »
Unbegrenzte Kilometer kostete nur 82 € mehr gegenüber den 3000km Paket, den Luxus gönnen wir uns einfach mal, ausgerechnet hatte ich ca. 2800 km .
Gruß nane

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.155
Antw: Mit Wohnmobil in Westkanada
« Antwort #14 am: 10.11.2019, 18:45 Uhr »
OK, wenn die Differenz nicht mehr ist, dann ist es ja toll. Ich hatte bisher immer mehr Aufpreis.


 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.11 Sekunden mit 29 Abfragen.