Wandertipps rund um Page, AZ

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Netti25

  • Lounge-Member
  • Registriert: 10.02.2011
  • 115
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #30 am: 13.02.2011, 21:31 Uhr »
Was die Wanderschuhe angeht... würden wir natürlich unsere alten mitnehmen :)
Aber ein neues paar wäre mittlerweile auch nicht schlecht...
Denke wir werden auf alle Fälle mal bei REI und Bass vorbei schauen... ansonsten müssen es auch nicht Schuhe sein. Jacken, Hosen, Shirts kann mal ja eigentlich immer gebrauchen ;)

Wegen der Sprachbarriere mach ich mir eigentlich keine Sorgen... hab in meinen längeren Aufenthalten an der Ostküste schon das ein oder andere paar Sport- und Funktionsshuhe gekauft ;)

Danke, Andi... genau solche Seiten habe ich gesucht :)
Da haben wir jetzt wohl die Qual der Wahl...
Was sind denn so eure Page Wanderhighlight?

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #31 am: 13.02.2011, 22:53 Uhr »
Was sind denn so eure Page Wanderhighlight?

White Valley und Rainbow Valley kann ich empfehlen. Das kann man sehr unkompliziert per SUV (zur Not auch per PKW) erreichen und es eignet sich bestens für mehr oder weniger ausgedehnte Wanderungen.



die Gegend um den White House Trailhead ist auch sehr geeignet, um zu Fuss erkundet zu werden:



von Page aus auch gut machbar ist der Yellow Rock:



und wenn die Great Wall schon auf dem Plan steht, kann man auch gleich noch den Waterholes Canyon mitnehmen:



Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*Netti25

  • Lounge-Member
  • Registriert: 10.02.2011
  • 115
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #32 am: 15.02.2011, 08:36 Uhr »
Die Bilder sind ja mal genial :)
Ist das zweite aus dem Rainbow Valley?

Habe mir mal die Wegbeschreibung auf Zehrer-online.de angesehn... scheint ja wirklich machbar zu sein.
Das einzige, was ich mich immer frage... die Straßenbezeichnungen im GSENM sind das offizielle bzw. gibts da irgendwo ne Karte, auf der die "Straßen" verzeichnet sind?
Damit meine ich jetzt nicht die Cottonwood Canyon Road, sondern eher Namen wie "Route 431", die von der CCR abgeht.

Wo bekommt man den Karten von z.B. dem GSENM her?
Selbst ausgedruckt, ist ja nun nicht so der Knaller (wenige Details, kleiner Ausschnitt...)

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #33 am: 15.02.2011, 08:55 Uhr »
Ist das zweite aus dem Rainbow Valley?

nein, das ist am White House Trailhead. Sehr schöne Gegend!

Zitat
Damit meine ich jetzt nicht die Cottonwood Canyon Road, sondern eher Namen wie "Route 431", die von der CCR abgeht.
Wo bekommt man den Karten von z.B. dem GSENM her?
Selbst ausgedruckt, ist ja nun nicht so der Knaller (wenige Details, kleiner Ausschnitt...)

hmm.. gute Frage. Auf den USGS-Karten zum selber ausdrucken sollte das zu sehen sein. So schlecht ist die Idee mit selber gedruckten Karten nun auch wieder nicht. Ich weiss nicht, ob man irgendwo gute Karten kaufen kann, hab noch nicht danach gesucht, gibts aber vermutlich. Auf den Topo-Maps (leider nicht kostenlos) für die Garmin Geräte sind die Pisten auch zu finden.

Ins White Valley muss man übrigens nicht zwingend über die ominöse BLM431 (da wird ja immer gestritten, ob man die überhaupt legal befahren darf!). Man kann auch vom Rainbow Valley hin wandern. Ist nicht weit und die Anfahrt zum Startpunkt findet man auch ohne Karte. Details dazu kann ich auf Wunsch gerne liefern.

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.484
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #34 am: 16.02.2011, 17:53 Uhr »
Hallo,
Wo bekommt man den Karten von z.B. dem GSENM her?
Selbst ausgedruckt, ist ja nun nicht so der Knaller (wenige Details, kleiner Ausschnitt...)

wir haben von diversen Gebieten Papier-Karten von National Geographic aus der Reihe Trail Illustrated Map.

Die bekommt man in den USA z.B. in den Bookshops der Nationalparks, oder in Outdoorgeschäften wie REI.

Unsere Karte des GSENM haben wir bei REI Henderson (Las Vegas) gekauft.
Es gibt aber auch Anbieter in Deutschland die die Kartenblätter führen bzw. besorgen können.
z.B. www.mapfox.de
Wenn die Karte nicht im Shopangebot ist, einfach mal per Mail anfragen, die können i.d.R. alle Karten besorgen, dauert dann ggf. einige Wochen.

Blatt 710 Canyons of the Escalante deckt einen Teil des GSENM ab.
http://www.natgeomaps.com/ti_710
Blatt 213 Glen Canyon & Capitol Reef hat auch einen Teil des GSENM
http://www.natgeomaps.com/ti_213

Es wird immer wieder darüber gestritten, ob die NGS Karten brauchbar sind. Brauchbar finde ich sie auf alle Fälle, vor allem für Gelegenheitskartenleser die sich nicht erst lange in Topokarten "einarbeiten" wollen.
Mir persönlich sind die NGS lieber als die USGS Karten da der Umgang mit der Karte durch die plastische Geländedarstellung und durch die farblichen Absetzungen von Wegen und Strassen ein besserer Überblick möglich ist als auf den USGS. USGS finde ich unübersichtlich und gewöhnungsbedürftig.  Gleichwohl ist manchmal aufgrund der Auflösung eine USGS Karte 1:24000 vorteilhafter da es von NGS manche Gebiete nur groberen Maßstab gibt.

Im Copyshop habe ich auch schon Karten im TIF-Format (die ich aus der NGS Topsoftware "Nationalparks USA" erzeugt habe - die Software gibt es leider nicht mehr als Neuware im Handel) auf DIN A2 Grösse plotten lassen. Das kostete wenige Euros pro Blatt und sparte uns in den Nationalparks schon etliche Dollars für gekaufte Karten.
Schwarz-Weiss-DIN A2 Kopien (Datei eingelesen vom USB-Stick) machen die im Copyshop für 1,50 ct (incl. Papier mit normaler Dicke).
DIN A2 Plot in Farbe auf (dünnerem) Abreisspapier von der Rolle kostete uns das letzte mal etwa. 3,50 Euro pro Meter (abgerechnet wurde nach halben Metern).
Plotter haben aber nicht alle Copyshops.

Es gibt im Netz auch Anbieter wo man Online die Datein hochladen kann und dann ein paar Tage später die geplotteten Dateiausdrucke per Post erhält. Die Preise fürs Plotten bei diesen Online-Plottservices scheinen erstmal günstig, wenn nicht der Versand wäre.
Versendet als Paket (wegen dem Rollenformat) lohnt das ganze meist nur, wenn man mehrere Blätter zum Plotten hat.
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 53
    Ort: Dortmund
  • 7.236
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #35 am: 17.02.2011, 12:54 Uhr »
Was sind denn so eure Page Wanderhighlight?

White Valley und Rainbow Valley kann ich empfehlen. Das kann man sehr unkompliziert per SUV (zur Not auch per PKW) erreichen und es eignet sich bestens für mehr oder weniger ausgedehnte Wanderungen.


die Gegend um den White House Trailhead ist auch sehr geeignet, um zu Fuss erkundet zu werden:



Lurvig

@Lurvig,

zu den grün markierten Punkten bräuchte ich ein paar kurze Infos, denn von diesen Locations habe ich vorher noch nicths gehört, ob wohl ich in Page schon war.
Sind die vielleicht noch unter einem anderen Namen bekannt?

Wir sind jetzt nicht so die Off-Road-Fahrer? Kommt man dort einigermaßen "einfach" hin?
Ich kann mir so etwas immer gut auf einer Karte vorstellen.

Hast du Lust mir dazu noch ein paar Infos zu geben?

Vielen Dank.  :D
Gruß Gabriele

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #36 am: 17.02.2011, 14:11 Uhr »
Hast du Lust mir dazu noch ein paar Infos zu geben?

na klar :)

Also Rainbow Valley und White Valley haben vermutlich noch andere Namen, ich bin mir nichtmal sicher, ob die, die ich da verwende die "gebräuchlichen" sind. Womöglich kennst du die Gegenden längts, nur unter anderem Namen ;) Der Einfachheit halber ich jetzt hier mal bei den o.g. Namen:

Zum Rainbow Valley kommt man von der US89 über eine dirt road, die bei Church Wells nach Norden abzweigt. Das eigentliche Tal liegt dann etwa hier:
http://maps.google.com/?ie=UTF8&z=12&t=p&q=N37.16068,W111.76331&ll=37.16068,-111.76331

Von dort kann man mit einerm kurzen Fussmarsch (ca. 30-45 Minuten) das White Valley gut erreichen, was die Anfahrt über die BLM 431 erspart. Der "Abstieg" ins White Valley liegt etwa hier:
http://maps.google.com/?ie=UTF8&z=12&t=p&q=N37.16068,W111.76331&ll=37.16068,-111.76331

Und der White House Trailhead liegt am gleichnamigen (einfachst-)Campingplatz, knapp 2 Meilen südlich der US89, etwa auf Höher der Paria Contact Station (da, wo die Wave Permits verlost werden), man nimmt zunächst die Einfahrt zur Station, biegt dann aber fast sofort nach halblinks ab (da steht ein Wegweiser zum Campground). Nach zwei Meilen kommt ein Parkplatz, von dort kann man das Gebiet bequem zu Fuss erkunden. Der seltsame Stein, der der gegend (vermutlich ?) den Namen gab steht ziemlich genau hier:
http://maps.google.com/?ie=UTF8&z=12&t=p&q=N37.07778,W111.88941&ll=37.07778,-111.88941

Alle Ziele sind nur über dirt roads erreichbar, diese sind aber absolut unkritisch, zumindest bei Trockenheit. White House geht definitiv auch mit einem PKW, ich habe da schon viele gesehen. Rainbow Valley bei vorsichtigster Fahrweise viellicht auch, wobei man zwei etwas tiefer "dips" durchfahren muss, was kritisch werden könnte. Mit einem gängigen Miet-SUV ist das aber absolut kein Problem.

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*Netti25

  • Lounge-Member
  • Registriert: 10.02.2011
  • 115
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #37 am: 17.02.2011, 14:47 Uhr »
Ich hab da auch noch ein, zwei Fragen  :wink:
Also das ist eine Beschreibung für das Rainbow Valley und das erste Foto oder?
http://www.zehrer-online.de/htm_hikes_sidestep.htm
Dazu muss man die CCR ein Stück von Süden kommend nach Norden fahren, oder?
Ich dachte immer, dass der Zustand der CCR immer recht fraglich sei?!?
Oder gilt das nur für das Stück von Norden kommend...
Du weißt nicht zufällig wies mit dem Straßenzustand Ende April tendenziell aussieht?

Das White House Trail ist dementsprechend nicht im GSENM, oder?
Braucht man dann dafür ein Permit, wie bei den waterhole canyons?

Sorry für die doofen Fragen... will nur sicher gehen, dass ich alles richtig verstanden habe   :D

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #38 am: 17.02.2011, 15:05 Uhr »
Also das ist eine Beschreibung für das Rainbow Valley und das erste Foto oder?
http://www.zehrer-online.de/htm_hikes_sidestep.htm

grundsätzlich ja. Das, was ich da zunächst mit "Rainbow Valley" benannt habe ist das, was in den Topo-Maps beim Kollegen Zehrer als "Chimney Rock Canyon" zu sehen ist. Und den erreicht man besser von der US89 ab Church Wells. Von dort kann man dann gut rüber ins White Valley, was offenbar die Verlängerung des Rainbow Valley auf diesen Karten (also östlich vom Chimney Rock) ist. Will man nur dahin und nicht in den Sidestep Canyon, kann man sich die Anfahrt über CCR und BLM431 sparen und das von der US89 aus in Angriff nehmen. Die Anfahrt darüber ist einfacher, kürzer und wenige wetterabhängig.

ich hab mir mal erlaubt, die Karte etwas zu "bemalen":


grün umrandet ist das, was ich als "White Valley" kenne, blau umrandet das, was ich bisher "Rainbow Valley" genannt habe und wo mein Bild auch aufgenommen wurde. Vom Rainbow zum White kommt man gut zu Fuss (schwarz gestrichelt) und zum Rainbow fährt man von der 89 (rot gestrichelt, Strasse ist nicht mehr im Bild, liegt etwas weiter südlich). CCR und BLM431 sind also nur nötig, wenn man in den Sidestep Canyon will.


Zitat
Das White House Trail ist dementsprechend nicht im GSENM, oder?
Braucht man dann dafür ein Permit, wie bei den waterhole canyons?

nein, Permit braucht man nicht.


Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 53
    Ort: Dortmund
  • 7.236
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #39 am: 17.02.2011, 15:17 Uhr »
Hast du Lust mir dazu noch ein paar Infos zu geben?

na klar :)

Also Rainbow Valley und White Valley haben vermutlich noch andere Namen, ich bin mir nichtmal sicher, ob die, die ich da verwende die "gebräuchlichen" sind. Womöglich kennst du die Gegenden längts, nur unter anderem Namen ;) Der Einfachheit halber ich jetzt hier mal bei den o.g. Namen:

Zum Rainbow Valley kommt man von der US89 über eine dirt road, die bei Church Wells nach Norden abzweigt. Das eigentliche Tal liegt dann etwa hier:
http://maps.google.com/?ie=UTF8&z=12&t=p&q=N37.16068,W111.76331&ll=37.16068,-111.76331

Von dort kann man mit einerm kurzen Fussmarsch (ca. 30-45 Minuten) das White Valley gut erreichen, was die Anfahrt über die BLM 431 erspart. Der "Abstieg" ins White Valley liegt etwa hier:
http://maps.google.com/?ie=UTF8&z=12&t=p&q=N37.16068,W111.76331&ll=37.16068,-111.76331


Lurvig

Diese beiden Locations sagen mir nichts. Werde ich mir mal im Netz genauer ansehen, ob wir das machen.



Hast du Lust mir dazu noch ein paar Infos zu geben?

Und der White House Trailhead liegt am gleichnamigen (einfachst-)Campingplatz, knapp 2 Meilen südlich der US89, etwa auf Höher der Paria Contact Station (da, wo die Wave Permits verlost werden), man nimmt zunächst die Einfahrt zur Station, biegt dann aber fast sofort nach halblinks ab (da steht ein Wegweiser zum Campground). Nach zwei Meilen kommt ein Parkplatz, von dort kann man das Gebiet bequem zu Fuss erkunden. Der seltsame Stein, der der gegend (vermutlich ?) den Namen gab steht ziemlich genau hier:
http://maps.google.com/?ie=UTF8&z=12&t=p&q=N37.07778,W111.88941&ll=37.07778,-111.88941

Lurvig

Das kenne ich auch noch nicht. Hat dieses etwas mti der "New Wave" zu tun, die links in der Nähe des Carl Hayden Visitior Centers liegen soll?
Ist das Carl Hayden Visitor Center das gleiche, wie die Paria Station, wo ich die Wave Permits bekomme?
Gruß Gabriele

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #40 am: 17.02.2011, 15:48 Uhr »
Diese beiden Locations sagen mir nichts. Werde ich mir mal im Netz genauer ansehen, ob wir das machen.

na dann nix wie hin! Lohnt sich.


Zitat
Das kenne ich auch noch nicht. Hat dieses etwas mti der "New Wave" zu tun, die links in der Nähe des Carl Hayden Visitior Centers liegen soll?
Ist das Carl Hayden Visitor Center das gleiche, wie die Paria Station, wo ich die Wave Permits bekomme?

Die "New Wave" kenne ich nun wiederrum nicht. Mit dem Carl Hayden Visitor Center hat es jedenfalls gar nichts zu tun, das ist ja direkt am Glen Canyon Damm, quasi noch fast in Page. Die Paria Contact Station liegt gut 30 Minuten westlich von Page an der US89. Und von dort gehts auch zum White House Trailhead, der zum Beispiel Ausgangspunkt für Wanderungen im Paria River Canyon ist.

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 53
    Ort: Dortmund
  • 7.236
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #41 am: 17.02.2011, 16:17 Uhr »
Diese beiden Locations sagen mir nichts. Werde ich mir mal im Netz genauer ansehen, ob wir das machen.

na dann nix wie hin! Lohnt sich.


[Lurvig

Mal schauen. Nimmt ja "viel" Zeit in Anspruch und die werden wir wahrscheinlich nicht haben. Sind eher auf der Suche, nach den kürzeren Wanderungen o.ä.


]Zitat Lurvig:

Die "New Wave" kenne ich nun wiederrum nicht. Mit dem Carl Hayden Visitor Center hat es jedenfalls gar nichts zu tun, das ist ja direkt am Glen Canyon Damm, quasi noch fast in Page. Die Paria Contact Station liegt gut 30 Minuten westlich von Page an der US89. Und von dort gehts auch zum White House Trailhead, der zum Beispiel Ausgangspunkt für Wanderungen im Paria River Canyon ist.

Lurvig
[/quote]

Danke für die Aufklärung der Visitor Center und Contact Station. Manchmal ist es doch ein wenig verwirrend.


New Wave soll bei Mile Marker 55o nach links weggehen, ca. 1 Mile fahren, parken, hochklettern.
Soll wohl auch eine schöne Umgebung sein.
Kenne ich auch nicht, wollen wir beim nächsten Mal versuchen hinzukommen.


White House Trailhead: wie siehst Du das? Ist das ein Muß, ist es schön, oder wie kann man es einstufen? Zeitbedarf abschätzbar?


Danke und sorry für all die Fragen  :oops:
Gruß Gabriele

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #42 am: 17.02.2011, 19:36 Uhr »
Mal schauen. Nimmt ja "viel" Zeit in Anspruch und die werden wir wahrscheinlich nicht haben. Sind eher auf der Suche, nach den kürzeren Wanderungen o.ä.

also das, was ich Rainbow Valley nannte und was vermutlich Chimney Rock Canyon heisst, nimmt überhaupt nicht viel Zeit in Anspruch. Von Page ca. 30-45 Minuten Fahrt, bis direkt in den "Canyon". Wie lange man dort herumwandert muss man selber entscheiden, man sieht auch in 30 Minuten dort sehr viel.

Zitat
White House Trailhead: wie siehst Du das? Ist das ein Muß, ist es schön, oder wie kann man es einstufen? Zeitbedarf abschätzbar?

Ein Muss ist es sicher nicht (was ist schon "Muss"?). Schön ist es allemal (vorzugsweise in der Nachmittagssonne). Zeitbedarf: von Page ca. 35 Minuten Anfahrt bis zum Parkplatz. Zeitbedarf dort: ab 30 Minuten bis open end. Vom Anfahrts- und Zeit-"Aufwand" in etwa mit den Toadstool Hoodoos vergleichbar.

"New Wave" kenne ich gar nicht, muss ich mich mal kundig machen. Evtl. ein Grund, auch dieses Jahr mal wieder einen Abstecher nach Page zu machen.

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*Anne05

  • Gold Member
  • Registriert: 04.03.2008
    Alter: 2018
    Ort: Somewhere over the rainbow ...
  • 1.057
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #43 am: 17.02.2011, 21:47 Uhr »
New Wave soll bei Mile Marker 55o nach links weggehen, ca. 1 Mile fahren, parken, hochklettern.
Soll wohl auch eine schöne Umgebung sein.

Das würde mich auch sehr interessieren ...

Was mich jedoch stutzig macht, ist (wenn ich mich recht entsinne) die Tatsache, dass die House Rock Valley Road bei Milemarker 25 oder 26 vom Hwy 89 abzweigt  ...
Da kann das mit der Angabe "MM 550" doch wohl eher nicht stimmen :?

Von einer "New Wave" habe ich bislang nur was in Bezug auf die Formation im Valley of Fire gelesen ...

Fragen über Fragen  :D
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub :-)

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 930
Re: Wandertipps rund um Page, AZ
« Antwort #44 am: 17.02.2011, 22:11 Uhr »
New Wave soll bei Mile Marker 55o nach links weggehen, ca. 1 Mile fahren, parken, hochklettern.
Soll wohl auch eine schöne Umgebung sein.

Das würde mich auch sehr interessieren ...

Was mich jedoch stutzig macht, ist (wenn ich mich recht entsinne) die Tatsache, dass die House Rock Valley Road bei Milemarker 25 oder 26 vom Hwy 89 abzweigt  ...
Da kann das mit der Angabe "MM 550" doch wohl eher nicht stimmen :?

Von einer "New Wave" habe ich bislang nur was in Bezug auf die Formation im Valley of Fire gelesen ...

Fragen über Fragen  :D
Der Milemarker 25 oder 26 ist in Utah, der Milemarker 550 noch in Arizona - daher wahrscheinlich die Verwirrung.

Im Lake Powell Chronicle Online war ein kurzer Bericht "New Wave: Not the real deal, but it's still fun". Allerdings finde ich nicht mehr den Link.

Es gibt eine Second Wave ungefähr eine Meile nach dem Carl Hayden Visitor Center, Richtung Kanab bei mile marker 550 links. Folge der dirt road dann ungefähr für eine Meile, parke rechts und klettere links hoch.
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage