Kunst oder Vandalismus?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*diro

  • Bronze Member
  • Registriert: 03.03.2004
    Ort: Krefeld
  • 351
Kunst oder Vandalismus?
« am: 24.11.2020, 15:42 Uhr »
In Utah hat eine Hubschrauberbesatzung einen stählernen Monolith gefunden:

https://us.cnn.com/style/article/utah-monolith-art-trnd/index.html
Und es geht bald wieder los.....

*Bandito1011

  • Silver Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 713
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw: Kunst oder Vandalismus?
« Antwort #1 am: 24.11.2020, 17:54 Uhr »
Na da wird wohl eher ein "2001" Kubrick Fan am Werk gewesen sein.  :lol:

Ich mag das.

*diro

  • Bronze Member
  • Registriert: 03.03.2004
    Ort: Krefeld
  • 351
Antw: Kunst oder Vandalismus?
« Antwort #2 am: 25.11.2020, 14:32 Uhr »
Gerade an einer anderen Stelle gefunden: Das soll der Standort sein: 38°20’35.0″N 109°39’58.1″W

Einfach bei Google ins Suchfeld eingeben. Liegt in der Nähe von Moab
Und es geht bald wieder los.....

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.022
Antw: Kunst oder Vandalismus?
« Antwort #3 am: 25.11.2020, 20:57 Uhr »
Wenn dieser Platz stimmt, dann frage ich mich wirklich, wie die dieses Teil dorthin bekommen haben  :staunend:


*TR74

  • Platin Member
  • Registriert: 21.01.2012
  • 2.467
Antw: Kunst oder Vandalismus?
« Antwort #4 am: 25.11.2020, 21:05 Uhr »
Ein richtiger Monolith ist es sicher nicht, denn man kann Schrauben oder Nieten erkennen. Mit ziemlicher Sicherheit ist das Ding innen hohl und die Platten wurden zusammengeschraubt.

Zumindest haben mich die Monolithe in Ägypten mehr beeindruckt....

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 6.089
Antw: Kunst oder Vandalismus?
« Antwort #5 am: 26.11.2020, 09:01 Uhr »
Schon interessant: Das Teil steht da zumindest schon so lange, daß es auf dem Satellitenbild schon sichtbar ist...
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.169
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Kunst oder Vandalismus?
« Antwort #6 am: 26.11.2020, 09:24 Uhr »
Schon interessant: Das Teil steht da zumindest schon so lange, daß es auf dem Satellitenbild schon sichtbar ist...
Wenn das wirklich der dort erkennbare Schatten ist, dann ist das auch auf google Earth zu sehen; dort steht unten Aufnahmedatum 21.10.2016 und oben 29.05.2016 - wie auch immer das zusammenpassen mag.
Gruß
mrh400

*Bandito1011

  • Silver Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 713
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw: Kunst oder Vandalismus?
« Antwort #7 am: 26.11.2020, 10:46 Uhr »
Man erkennt es deutlich auf Google Maps. Man sieht auch das eine Straße in der Nähe dort lang führt. So haben wir wieder einen Anlaufpunkt mehr
 ; )

*wilma61

  • Platin Member
  • Registriert: 29.06.2007
    Ort: Aachen
  • 3.081
Antw: Kunst oder Vandalismus?
« Antwort #8 am: 26.11.2020, 10:59 Uhr »
Ein richtiger Monolith ist es sicher nicht,
Stimmt, dann wäre er nämlich aus Stein. :lol:

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.169
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Kunst oder Vandalismus?
« Antwort #9 am: 26.11.2020, 11:05 Uhr »
Man erkennt es deutlich auf Google Maps. Man sieht auch das eine Straße in der Nähe dort lang führt. So haben wir wieder einen Anlaufpunkt mehr  ; )
Da habe ich es auch schon gesehen. Die Straße ist Luftlinie 350 m (nach Norden) bzw. 500 m (nach Süden) entfernt. Da das Gelände einigermaßen zerklüftet ist, war der Transport wohl nicht ganz banal - spricht jedenfalls für einen "Hohlraum".

Interessant fand ich halt, daß bei Google Earth auf (zumindest laut Bildunterschrift) viel älteren Aufnahmen auch schon so eine Struktur erkennbar erscheint. Das umliegende Gelände paßt nämlich auch zum Satellitenbild bei Maps.
Gruß
mrh400

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Alter: 70
    Ort: Hamburg
  • 14.577
  • Don't Mess with Texas
Mysteriöser Metallmonolith in Utah - Jetzt ist er weg
« Antwort #10 am: 29.11.2020, 09:44 Uhr »
Hi!

Zitat
Er war dreieinhalb Meter hoch, stand inmitten roter Felsen und glänzte. Die Entdeckung des mysteriösen Monoliths von Utah hat die Welt bewegt. Nun ist die Metallsäule offenbar wieder verschwunden.
spiegel.de

Gruß Heiner

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Alter: 70
    Ort: Hamburg
  • 14.577
  • Don't Mess with Texas
Neuer Metallmonolith entdeckt - Säule mit Gesellschaft
« Antwort #11 am: 03.12.2020, 13:22 Uhr »
Hi!

Zitat
Der Fund einer rätselhaften Metallsäule in der Wüste von Utah ging um die Welt. Der dortige Monolith ist mittlerweile verschwunden, dafür ist nun einer in Kalifornien aufgetaucht: auf einem Berg.
spiegel.de

Gruß Heiner

*reisefan

  • Newbie
  • Registriert: 03.12.2020
  • 11
Antw: Kunst oder Vandalismus?
« Antwort #12 am: 04.12.2020, 11:15 Uhr »
Hey,

das ist ja echt was witziges :) coole news danke fürs posten. Auch für das Update das die Säule (?) wieder verschwunden ist. Wer das wohl war..?
Reisen bildet, besonders leere Taschen.
( Manfred Hinrich)

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.107 Sekunden mit 28 Abfragen.