Tipps zum Piemont

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.415
  • I don't roll on shabbos!
Tipps zum Piemont
« am: 28.06.2016, 08:46 Uhr »
Hallo,

kommenden Sommer möchte ich endlich mal ins Piemont - bevorzugt die Gegend um Alba/Asti (Langhe).

Wir suchen hierfür noch diverse Tipps zu allem Möglichen: Übernachtung, Restaurant, Ausflüge, usw.
Wir suchen eine Ferienwohnung/-haus für 10 bis 14 Tage - am liebsten auf einem Land-/Weingut (Casa) . . .

Ich hoffe, ihr habt was für uns!! Thx.
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*147VNN

  • Platin Member
  • Registriert: 28.10.2009
  • 2.208
Re: Tipps zum Piemont
« Antwort #1 am: 28.06.2016, 09:09 Uhr »
Weingut an der Barolo-Grenze: http://www.cascinasanteufemia.it/

Standortwechsel Richtung Cuneo würde ich wegen der ebenso tollen Landschaft dort auch empfehlen - Haselnussfarm: http://www.tettogarrone.it/

Beides Agriturismi, also keine klassischen Ferienwohnungen mit Küche, aber will man das im Piemont?

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.415
  • I don't roll on shabbos!
Re: Tipps zum Piemont
« Antwort #2 am: 28.06.2016, 09:44 Uhr »
Danke für die Tipps!

In der Ferienwohnung wird vermutlich kaum gekocht werden. Aber bei solchen Trips hab ich es gerne etwas geräumiger und gemütlicher. Hab das hier dieser Tage mal aufgegabelt http://www.cascinagrassi.com/

"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.165
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Tipps zum Piemont
« Antwort #3 am: 28.06.2016, 11:26 Uhr »
Um Restauranttips geben zu können, sind meine Aufenthalte zu lange her. Aber zwingend ist wohl immer noch ein Besuch im Caffè al Bicerin in Turin: Bicerin

Dafür ein paar sonstige Tips:

Straßen: es gibt in der Grenzregion zwischen Italien und Frankreich unendlich viele schöne Bergstraßen und -sträßchen (z.T. aus fernen Kriegstagen herübergekommene Schotterstraßen). Ich habe mal nur die aufgelistet, die imho landschaftlich besonders spektakulär sind und die ich selber schon mit ganz normalen PKWs gefahren bin; sucht man fahrtechnisch extravagante Wege, wird man dort aber auch fündig (Colle Sommeiller, Mte. Jafferau etc.). Die Links zu den Beschreibungen sind zwar primär für Motorradfahrer gedacht, sind aber die beste online-Zusammenstellung; auf Papier empfiehlt sich natürlich der "Denzel":

Colle di Nivolet - südliche Zufahrt in den Gran Paradiso Nationalpark (leider nur Stichstraße): Nivolet, Karte

Assietta-Hochalpenstraße vom (empfohlene Fahrtrichtung) Colle di Finestre oberhalb Susa nach Sestriere: Assietta, Karte - nach den jüngsten Berichten allerdings möglicherweise nicht mehr PKW-geeignet; außerdem an manchen Tagen Fahrverbot => vor Ort erkundigen (ist für mich eine der schönsten Alpenstrecken überhaupt, 35 km auf einem Kamm entlang mit tollen Ausblicken u.a. auf das Massiv der Meije)

Colle dei Morti/Colle Valcavera/Colle d'Esischie von Demonte (Nähe Cuneo) nach Ponte Marmora: Valcavera-Morti-Eisischie (an manchen Tagen Fahrverbot - ebenfalls herrliche Panoramen, aber im Gegensatz zur Assietta-Route ohne Gletscherberge
und Fortsetzung Colle di Sampéyre von Stroppo nach Sampeyre: Sampéyre, Karte für Gesamtstrecke

Empfehlenswert ist auch eine Rundfahrt Col d'Agnel - Col de Vars - Colle della Maddalena (oder vielleicht noch besser in umgekehrter Richtung): Karte

Schloß:
Castello della Manta bei Saluzzo: Manta

Kirchen: nur die wichtigsten must-sees, es gibt unendlich viele kleine romanische Kirchen in den Orten:

Sacra di San Michele - Klosterkirche aus dem 10./11. Jh auf einem Felsen hoch über dem Tal zwischen Turin und Susa: Sacra
Pfarrkirche Elva (an der Sampéyre-Paßstraße) - romanisches Kirchlein mit phänomenalen Fresken: Elva (ggfs. etwas zurückblättern)

San Antonio di Ranverso - freskierte romanisch-gotische Klosterkirche an der SS 25 unterhalb von Sacra di San Michele: Sant'Antonio

Santa Maria in Staffarda - romanisch-gotisches Kloster bei Saluzzo: Staffarda

San Secondo in Cortazzone bei Asti - besonders ausgefallene romanische Reliefs und Kapitelle: San Secondo

Städte: Turin, Turin, Turin (:wink: allein damit könnte man Seiten füllen, Dom, Lingotto, ägyptisches Museum (!!), Superga), Saluzzo, Asti, Alba

Außerdem empfehle ich einen guten Wanderführer, sowohl in der Umgebung der Poquelle (Pian del Re bei Crissolo) als auch in den Langhe südlich von Alba gibt es viele schöne Wege.
Gruß
mrh400

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.415
  • I don't roll on shabbos!
Re: Tipps zum Piemont
« Antwort #4 am: 28.06.2016, 11:34 Uhr »
Super, Danke dir!! Ich denke mal, die ein oder andere Wanderung wird definitv dabei sein.
Wusste gar nicht, dass Turin so toll sein soll - ich dachte immer, das ist eine Industriestadt und fertig . . .
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.165
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Tipps zum Piemont
« Antwort #5 am: 28.06.2016, 11:46 Uhr »
Wusste gar nicht, dass Turin so toll sein soll - ich dachte immer, das ist eine Industriestadt und fertig . . .
ganz vergessen: Die kilometerlangen Arkadengänge, die vor Hitze und Regen schützen; noch ein Link zu Turin: Turin

Und noch etwas wichtiges: Die Sitte des "Aperitivo" - in der Zeit von ca. 18:00 bis 20:00 bestellt man in einer Bar oder einem Straßencafe einen Drink, ein Glas Wein oder Prosecco und bekommt dazu gratis eine Menge kleiner Snacks serviert - spätestens nach dem dritten Glas in der dritten Bar ist man überfressen. Aperitivo
Gruß
mrh400

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.415
  • I don't roll on shabbos!
Re: Tipps zum Piemont
« Antwort #6 am: 28.06.2016, 12:44 Uhr »
 :dankeschoen:
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Tipps zum Piemont
« Antwort #7 am: 28.06.2016, 19:16 Uhr »
Wenn man Natur mit gefühlt wenig Touristenaufkommen und unberührt wirkende Berglandschaften mag: Val Grande Nationalpark

Selbst in den Sommermonaten kann man dort stundenland wandern ohne einer Menschenseele zu begegnen, dafür umsomehr Gämsen und Murmeltieren. 
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*semihollow

  • Bronze Member
  • Registriert: 06.07.2013
    Ort: Ba-Wü
  • 246
Re: Tipps zum Piemont
« Antwort #8 am: 28.06.2016, 21:31 Uhr »
Gutes Ziel. Wir haben hier ausgesprochen erfreulich logiert (mitten in den Weinbergen, Sonnenuntergang hinter dem Monte Rosa, bla bla), ist aber schon ein paar Jahre her. Futter im Restaurant bedingt logischerweise immer ein bisschen Anfahrt, ist aber dann reichlich vorhanden und meistens *geil*.
Gruß
semihollow
--

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 29 Abfragen.